viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1613

        Arbor Iudae [Judas tree]; Unifolium [False lily-of-the-lvalley]; Lunaria Botrytis [Moonwort fern]; Hepatica Palustris [Golden saxifrage]

      Eichstatt 1613 - Basil Besler published "Hortus Eystettensis", the earliest large folio botanical, at Eichstatt near Nuremburg, in 1613. He worked on the drawings for the 374 copper engravings over a period of sixteen years using the plants in the garden of Bishop Johann Conrad von Gemmingen, his patron. Depicted in this florilegium were flowers, herbs, vegetables and newly discovered plants such as tobacco and peppers. Besler was, in modern terms, a botanist and horticulturalist, and he was familiar with real and alleged medicinal properties of various plants. Besler had the good fortune to live at a time when exotic plants were being shipped to Europe from all over the world. The garden that he organized and illustrated for his patron was both ornamental and experimental, and the large book he had engraved after his drawings was unique. The prints, made by a team of master engravers, are strong and exquisitely done. Hand-coloured engraving. Professionally repaired loss to bottom left margin and repair to tear in upper right maringal corner.

      [Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA)]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Tractatus de Executione Sententiae, et eorum, Quae paratam habente xecutionem, in quo de modo, & forma procedendi & examinandi procedessum in causis executiuis agitur. Iuris omnibus professoribus summê utilis, forensi usui, & praxi praecise necessarius, quotidianos universi Iuris, tam communis, quam regii Articulos, & quaestiones continens, ac declarans

      Ex Typographia Illdephonsi Martini 1613 - Matriti (Madrid), Ex Typographia Illdephonsi Martini (A costa de Domingo Gonzalez, mercader de libros), 1613. Medio cuero en muy buen estado, 6 h., 162 folios, 12 h.: portada con escudo xilográfico; 4º (28 cm.), impreso a dos columnas. Todas sus páginas en excelente estado de conservación. Muy buen ejemplar. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Libros del Ayer]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Opera. vol. 1.

      Cardon Lyon 1613 - (9), 84, (8), 882 S. Leather, Sehr guter Zustand/ very good, Folio. Engraved half titel, engraved frontispiz. Beautyfull embossed 17th. or 18th. century cover. *** Wenn Sie an einem Tag mehr als einen Titel bei uns bestellen, liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ***

      [Bookseller: Wissenschaftl. Antiquariat Th. Haker e.K]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ein nützliches Tractätlein Vom Ort der Welt. Geschrieben von dem Ehrwürdigen/ etc. in Gott ruhendem M. Valentino Weigelio Weyland Pfarrern zu der Tschopaw....

      Hall in Sachsen. Gedruckt bey Christoph Bißmarck/, 1613.. mit Holzschnitt-Ilustrationen, darunter auch der Titel mit Rahmen, 8°. 19,3 x 15,4 cm. (52) Blatt Seiten, Nachbindung in künstlich gealtertem Pappband, Hardcover in Pappband,. In gutem Zustand. moderner Pappband mit neuen Vorsätzen, der Pappband künstlich gealtert, der Buchblock durchgängig etwas gebräunt, in den Rändern teils etwas stärker, am Fuß teils etwas wasserfleckig, mit Marginalien von alter Hand, der Farbschnitt teils etwas verblasst. weiter bei Verlag: .../ In Verlegung Joachim Krüsicken, Valentin Weigel stand als Mystiker Sebastian Franck und Jakob Böhme nahe, seine Schriften wurden erst 20 Jahre nach seinem Tode beginnend veröffentlicht.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat e.K.]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Urkunde mit eigenhändiger Unterschrift. 1 Seite. O. O. 8.VIII.1613.

      1613.. 33 x 41 cm. (Einschließlich des Siegels frisch erhalten). Auflage:0. Georg Friedrich Graf von Hohenlohe-Langenburg (1569 - 1645), Heerführer auf böhmischer und schwedischer Seite. Vollmacht in Lehnssachen als Mitvormund des unmündigen Grafen Philipp Moritz von Hanau-Münzenberg, Sohn des (1612 verstorbenen) Grafen Philipp Ludwig und seiner Gemahlin Katharina Belgica (Tochter Wilhelms I., des Schweigers, von Nassau-Oranien), für den kaiserlichen Hofagenten Johann Lew (Löw). Mit Unterschrift "Georg Friedrich Grave von Hohenlohe" und papiergedecktem Siegel.

      [Bookseller: AEGIS Buch - und Kunstantiquariat Einzel]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Trasn syl vania':.

      . Kupferstich v. Conrad Loew aus Mercurii Gallobelgici, ..., 1613, 19,7 x 26,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Meurer, Atlantes Colonienses. Die Kölner Schule der Atlaskartographie 1570-1610, S. 151, Loe 1, Nr. 4 (Loe 4) u. S. 183 ff., Met 6, Nr. 16 (Met 157 = Loe 4); Szantai, Atlas Hungaricus 1528-1850, Vol. I, S. 357, Loew 2b mit Abb. (Beide Quellen kennen diese Ausgabe von 1613 nicht! - Zeigt Siebenbürgen. - Unten rechtsTitelkartusche. - Sehr seltener Frankfurter Einblattdruck (Flugblatt).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Marienplatz von Süden, links am Bildrand die Frauenkirche, auf dem Platz der Hochzeitszug des Pfalzgrafen Wolfgang Wilhelm von Neuburg mit Magdalena von Bayern auf dem Weg in die Frauenkirche, umringt von einer riesigen Menge Schaulustiger.

      . Radierung von P.W. Zimmermann, 1613, 21 x 29 cm.. Slg. Proebst 1490 und Abb. 54; nicht bei Maillinger und Lentner. - Bis zur Darstellung beschnitten, seitlich mit je ca. 4 mm Bildverlust, unten und seitlich ein schwacher Lichtrand ca. 1 cm in der Darstellung.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        GA aus der Vogelschau, "Eigentliche Abbildung der neuen Angefangenen Statt Mullheim mit deroselben Wall - Bollwercken, gassen vnd gebewen".

      . Kupferstich ( anonym ) n. Hogenberg(?), um 1613, 23,5 x 28. Nicht bei Hellwig (Hogenberg'sche Geschichtsblätter ), das dort verzeichnete Blatt aber sehr ähnlich. Sehr seltenes Blatt, die Legende hier innerhalb der Darstellung am oberen Rand. Mit zwei Eiseneinschlüssen in der Darstellung, am linken Rand Einriß.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Novum Testamentum Graece. Cum Vulgata Interpretatione Latina, Graeci Contextus Lineis Inserta

      [Antwerp]: Ex Officina Plantiniana Raphelengii. G : in Good condition. Cover rubbed. Spine head repaired. One inch loss at tail. Some page browning. Neat signature of a previous owner on title page and on paste-down. Contents firm. 1613. [Reprint]. Leather cover. 190mm x 130mm (7" x 5"). 682pp, 6pp. Greek text with Latin below. .

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 9.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Kst.- Karte, n. Mercator b. Hondius, "Emden & Oldenborch Comit.".

      . mit altem Grenzkolorit,, 1613, 34 x 42,5. Koeman Me 23 A. - Zeigt Ostfriesland und Oldenburg.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Commentarius Johannis Harpprechti, U.I.D. Et Antecessoris in alma Tubingensi Academia Ordinarii: De Procuratoribus, Et Satisdationibus : Dilucidam & accuratam Tituli X. & XI. Libri IX. Institutionum Divi Imp. Iustiniani explanationem comprehendens: Omnibus Cum Iuris Studiosis & Candidatis, tum Causarum Patronis & Advocatis, apprime utilis, peneq[ue] necessarius; Adiuncto Indice gemino: uno Auctorum, altero rerum copioso.

      Tübingen, Cellius, 1613 u. 1619.. 8 Bl., 747 S. u. 8 Bl., 375 S. kl.8°, Pergamentband der Zeit mit handschriftl. RTitel. Editio secunda, priore auctior et correctior. +++ +++ angebunden ist: Commentarii Johannis Harpprechti, IC. Et Antecessoris In Academia Tubingensi Ordinarii, I. De Exceptionibus. II. De Replicationibus. III. De Interdictis. IV. De Officio Iudicis : Quibus Titulus XIII. XIV. XV. & XVII. Libri IV. Institutionum Divi Imp. Iustiniani perspicue & diligenter explicantur. Adiectus Est Index Geminus: unus Auctorum hinc inde laudatorum: alter Rerum memorabilium, satis locuples. Tübingen, Cellius, 1619. Jeweils mit 1 Holzschnittportrait. - Johannes Harpprecht (1560-1639) war 1592 bis 1639 Professor der Rechtswissenschaft an der Universität Tübingen. -- Zustand: Vordergelenk im Vorsatz im unteren Drittel angeplatzt. Hinteres Vorsatzpapier mit alten Wurmspuren. Letzte Seiten leicht braunfleckig. Insgesamt schönes und dekoratives Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Basler Tor]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Opera

      Haratio Cardon, Lyon 1613 - Hardcover (Vellum). 2 volumes in contemporary vellum, very light wear and quite clean, volume titles inked to bottom page edges and spine. Moderate foxing and browning throughout, many text illustrations, largely in the sections on Roman armies and gladiators (the military engravings are very good impressions, the gladiator section a bit lighter) ; printed in two columns. Engraved title, complete in 2 substantial volumes. half title, title, (7), portrait of Lipsius, 882pp; (8), 899pp. Lipsius developed a Neostoic system based in large part on Seneca and Tacitus that espoused a rational, vigorous autocracy that was widely influential in post-Renaissance and pre-Enlightenment Europe. Size: Folio. 2-volume set (complete). Quantity Available: 1. Shipped Weight: Over 3 kilos. Category: Philosophy; Antiquarian & Rare. Inventory No: 042358. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Pazzo Books, ABAA]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "I. Spargel mit Blüten und Früchten, II. Spargelsprosse." Kolorierter Kupferstich aus "Hortus Eystettensis" von B. Besler. Nürnberg 1613. Ca. 49:38 cm. In Handarbeitsrahmung ( 75,5:64 cm).

      Besler, 1613. Dekorative frühe Pflanzendarstellung aus dem berühmten Werk über die Pflanzen im Garten des Fürstbischofs von Eichstätt, vom Nürnberger Apotheker Besler herausgegeben..

      [Bookseller: Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "I. Malvenfarbige Hyazinthe, II. Weiße Hyazinthe, III. Aschweiße Hyazinthe, IV. Zweiblättriger Blaustern." Kolorierter Kupferstich aus Hortus Eystettensis von B. Besler. Nürnberg 1613. Ca. 48:39 cm. In Handarbeitspassepartout.

      Besler, 1613. Dekorative frühe Pflanzendarstellung aus dem berühmten Werk über die Pflanzen im Garten des Fürstbischofs von Eichstätt, vom Nürnberger Apotheker Besler herausgegeben..

      [Bookseller: Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        YNFORMACION DE LA LIMPIEZA Y NOBLEZA DE JUAN RODRIGUEZ DE VILLANUEVA HECHA ANTE EL LIC. DIONYSIO DE GAMARRA CORREGIDOR EN LA VILLA DE VILLADIEGO, POR TESTIMONIO DE RODRIGO DE TERAN . 1613

      1613 - Folio, portada, 30 folios, 1 h. Firmas oficiales, rúbricas en todas las páginas. Bella caligrafía de fácil lectura. Perfecto estado. Al fin 2 hojas de genealogías.

      [Bookseller: ANTONIO FERNANDEZ DE NAVARRETE]
 15.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Totius Daniæ nova Descriptio.

      Amsterdam., . Mellom 1613 og 1635. Folio. Arkets størrelse : 49 cm X 57,5 cm. Originalt kobberstikk med eldre kolorering. Between 1613 and 1635. Folio. Size of sheet : 49 cm X 57,5 cm. Original copper engraving. Older handcolouring.. Med fransk tekst på baksiden, og må ifølge Bo Bramsens bok "Gamle Danmarkskort" s. 66 være utkommet etter 1613. Kartet har på et tidspunkt vært brettet i fire, svak brett i nedre venstre hjørne, reparasjon ved nedre marg. Jevnt over noe gulnet. Text in French. According to Bo Bramsen "Gamle Danmarkskort" page 66 this map must be published after 1613. This copy has at some stage been folded in four, small crease in lower left corner, lower margin with repair, all over a bit browned

      [Bookseller: Damms Antikvariat]
 16.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Centuriae IX. Memorabilium, utilium, ac iucundorum. Aphorismos Arcanorum omnis generis locupletes, perpulcre digestae ... accessit his appendix nonnullorum secretorum, experimentorum, antidotorumq[ue] contra varios morbos ... Seorsum excusa, harmonia coelestium corporum & humanorum ... Item memorabilium aliquot naturae arcanorum sylvula, rerum variarum sympathia & antipathias ...

      12°. 16 n.n. Bl., 443 S., 1 n.n. S. Pergamentband der Zeit mit blindgeprägten Deckelfleurons und Monogrammstempel H.R. VD17 23:237596H. - Krivatsy 7942. - Brüning 1061. - Zusammenstellung mehrerer Schriften die bereits im 16. Jahrhundert einzeln erschienen waren. Antoine Mizauld (1520-1578) lehrte in Paris, wo er sich sowohl mit medizinischen als auch mit mathematischen und astronomischen Themen beschäftigte. Er war Leibarzt und Hofastrologe von Marguerite de Valois. Die verschiedenen Einzelteile mit Titelblättern in der Pagination. - Papier durchgehend gebräunt. Stellenweise fleckig. Buchblock im Innenfalz gebrochen (weil ein ursprünglich dem Band beigebundener Titel ausgebunden wurde).

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 17.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Balneologie. - (Sammelband mit drei Schriften zur Balneologie): Blondel, François: Thermarum aquis Granensium et Porcetanarum descriptio / Francisci Blondel. Congruorum quoque ac salubrium usuum balneationis (et) potationis elucidatio. Accedunt probæ thermarum aquisgranensium. Maastricht, Jacques Du Preys, 1685. 12 n.n. Bl., 208 S. 4 weisse Bl., 6 n.n. Bl. Index. Mit 10 gestochenen Kupfertafeln. - II: Cottereau Du Clos, Samuel: Observationes super aquis mineralibus diversarum provinciarum Galliae, in academia scientiarum regia in anne 1670 & 1671 factae, et ejusdem dissertatio super principiis mixtorum naturalium habita anno 1677. Leiden, Pieter Vander Aa, 1685. 2 Bl. 204 S., 3 n.n. Bl., 1 weisses Bl. Mit einem gestochenen Titelkupfer. - III: Lister, Martin: Novae ac curiosae exercitationes & descriptiones thermarum ac fontium medicatorum Angliae. Eorum originem, salubrem usum & potationis modum tradentes. Editio ultima auctior emendatior. Leiden, Pieter Vander Aa, 1686. 6 n.n. Bl., 156 S. Mit gestochenem Titelkupfer und einer gestochenen Karte.

      8°. Pergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel. I: Krivatsy 1392. - Wellcome II, 182. - Zweite lateinische Ausgabe der Monographie über die Bäder von Aachen und Burtscheid, geschrieben durch den Direktor der Bäder François Blondel (1613-1703), der massgeblich dazu beitrug, dass aus Aachen eine Bäderstadt wurde. Die Kupfertafeln zeigen neben den Quellen und Badeanstalten ein Porträt Karl des Grossen sowie verschiedene Ansichten Aachens und seiner Umgebung. - II: Krivatsy 2770. - Waller 2612. - Kurzer Badeführer über die französischen Bäder mit einem Verzeichnis der bekannten Bäder auf Seite 128-132 in französischer Sprache. - III: Krivatsy 7059. - Vgl. Waller 5939. - Wellcome II, 492 (unter Duclos). - Titelauflage des gleichzeitig in London erschienenen Führers zu den Bädern Englands und ihren Therapien. Beliebte Zusammenstellung von drei in ihrer Zeit verbreiteten Bäderschriften. Die Titel II und III wurden meist mit einer vorgebundenen Monographie eines Badeortes angeboten.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 18.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Balneologie. - (Sammelband mit drei Schriften zur Balneologie): Blondel, Francois: Thermarum aquis Granensium et Porcetanarum descriptio / Francisci Blondel. Congruorum quoque ac salubrium usuum balneationis (et) potationis elucidatio. Accedunt probae thermarum aquisgranensium. Maastricht, Jacques Du Preys, 1685. 12 n.n. Bl., 208 S. 4 weisse Bl., 6 n.n. Bl. Index. Mit 10 gestochenen Kupfertafeln. - II: Cottereau Du Clos, Samuel: Observationes super aquis mineralibus diversarum provinciarum Galliae, in academia scientiarum regia in anne 1670 & 1671 factae, et ejusdem dissertatio super principiis mixtorum naturalium habita anno 1677. Leiden, Pieter Vander Aa, 1685. 2 Bl. 204 S., 3 n.n. Bl., 1 weisses Bl. Mit einem gestochenen Titelkupfer. - III: Lister, Martin: Novae ac curiosae exercitationes & descriptiones thermarum ac fontium medicatorum Angliae. Eorum originem, salubrem usum & potationis modum tradentes. Editio ultima auctior emendatior. Leiden, Pieter Vander Aa, 1686. 6 n.n. Bl., 156 S. Mit gestochenem Titelkupfer und einer gestochenen Karte.

      . 8°. Pergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel.. I: Krivatsy 1392. - Wellcome II, 182. - Zweite lateinische Ausgabe der Monographie über die Bäder von Aachen und Burtscheid, geschrieben durch den Direktor der Bäder Francois Blondel (1613-1703), der massgeblich dazu beitrug, dass aus Aachen eine Bäderstadt wurde. Die Kupfertafeln zeigen neben den Quellen und Badeanstalten ein Porträt Karl des Grossen sowie verschiedene Ansichten Aachens und seiner Umgebung. - II: Krivatsy 2770. - Waller 2612. - Kurzer Badeführer über die französischen Bäder mit einem Verzeichnis der bekannten Bäder auf Seite 128-132 in französischer Sprache. - III: Krivatsy 7059. - Vgl. Waller 5939. - Wellcome II, 492 (unter Duclos). - Titelauflage des gleichzeitig in London erschienenen Führers zu den Bädern Englands und ihren Therapien. Beliebte Zusammenstellung von drei in ihrer Zeit verbreiteten Bäderschriften. Die Titel II und III wurden meist mit einer vorgebundenen Monographie eines Badeortes angeboten.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dirección de secretarios de señores y las materias cuydados y obligaciones que les tocan,con las virtudes que se han de preciar,estilo y orden del despacho y expediente,manejos de papeles de ministros,formularios de cartas,provisiones de oficios y un compendio en razon de acrecentar estado y hazienda,oficio de contador y otras curiosidades.

      Madrid por Alonso Martín de Balboa 1613 - 4to, (16),246 pgs. Portada con dedicatoria al Marqués de Cañete,.Dedicatoria al rey.Canción al marqués de cañete Gran escudo heráldico grabado; sonetos de Lope de Vega,Vicente espinel y Miguel de Cervantes dedicados al autor entre otros autores en los preliminares.Encuadernación original en cordobán rojo confiletes dorados en enmarque rectangular con motivos dorados en esquinas. Lomo cuajado y letreria dorada; cortes dorados. Ejemplar con ex libris de Ricardo Heredia Livermoore, Conde de Benahavis en contraportada. Magnífico ejemplar de esta rara obra de la que se referencian sólo tres ejemplares en CCPBE. Palau 219805. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Libreria Pontes]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Leucoium purpureum variegatum flore pleno (Gillyflower)

      Eichstatt: , 1613. Basil Besler (1561-1629)Illustrated plate from Hortus EystettensisEichstatt: 1613Hand-colored copperplate engraving (later color)Sheet size: 22 1/2" x 17 1/2"Basil Besler’s great botanical work is a landmark of botanical documentation and pre-Linnaean classification, as well as one of the most splendidly stylized and aesthetically powerful botanical works ever produced. Besler was an apothecary and botanist who managed the gardens of Bishop Johann Conrad in Eichstatt, Germany. The Bishop’s remarkable garden was one of the most extensive in Europe, containing a huge variety of European shrubs and flowering plants, as well as exotic specimens from Asia and the Americas. Besler used this encyclopedic resource as the basis for the Hortus Eystettensis, in which he studied and depicted over a thousand flowers, representing 667 species in all. With the Bishop’s patronage, he worked both as artist and publisher, directing a team of ten artists and engravers in creating 367 plates over 16 years.    Published one hundred and fifty years before Linnaeus created his thorough system of classification, Besler’s great florilegium represents an impressive early attempt to classify plants for the benefit of botanists, doctors and apothecaries. Each plant is given a distinct and often descriptive Latin title, and related species are grouped together on the same plate, or over a series of plates. Almost all specimens are shown complete and accurately colored, including delineations of their root systems. While Besler’s work is obviously motivated by a scientific impulse to document and describe a remarkable collection of species, the beautiful presentation and dramatic stylization of the illustrations also convey a sense of the visual grandeur of the Bishop’s great garden. Each specimen is placed on the page with an artist’s understanding of formal and spatial relations. Most notably, the stylized depiction of foliage and root systems betrays a lively baroque sensibility, as the plants seem to dance across the page. These illustrations of various flowers are among the most dramatic and desirable of Besler’s illustrations. Each is in excellent condition, and would represent wonderful additions to any collection of European botanical art.

      [Bookseller: Arader Galleries]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Aquilegia stellata flore violaceo. Aquilegia flore pleno purpureo. Aquilegia flore pleno incarnato.

      1613. Kupferstich von Basilius Besler aus Hortus Eystettensis, Eichstätt ca. 1613 (1713), koloriert. Ca. 47 x 38 cm (H).. Prachtvolles Blatt aus dem "Hortus Eystettensis", dem großartigsten Werk botanischer Buchillustration des 17. Jahrhunderts. Dargestellt sind drei Arten der Akelei. Zu verdanken ist der Hortus dem kunstsinnigen Johann Conrad von Gemmingen, Bischof von Eichstätt (reg. 1594-1612), der seinen Regierungssitz in ein Fürstenschloss umbauen ließ, mit prächtigen Gärten darunter. Der Nürnberger Apotheker Basilius Besler (1561-1629) legte im Auftrag dazu eine botanische Prachtpublikation vor, den "Hortus Eystettensis", den Garten von Eichstätt. Erstmals 1613 erschienen zeigt das Werk auf 367 ganzseitigen Kupfertafeln insgesamt 1084 Pflanzen. Ob diese allerdings tatsächlich alle im fürstbischöflichen Garten auf Willibaldsburg gehalten wurden, ist nicht gesichert.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Hyacinthus Orientalis violaceo colore albis lineis. Hyacinthus Orientalis flore duplici. Hyacinthus Orientalis reflexis foliis, colore violaceo. Crocus verno albus fundo violaceo".

      1613. Kupferstich von Basilius Besler aus Hortus Eystettensis, Eichstätt ca. 1613, koloriert. Ca. 47 x 38 cm (H).. Prachtvolles Blatt aus dem "Hortus Eystettensis", dem großartigsten Werk botanischer Buchillustration des 17. Jahrhunderts mit drei Hyacinthen-Arten und dem Frühlings-Krokus. Zu verdanken ist der Hortus dem kunstsinnigen Johann Conrad von Gemmingen, Bischof von Eichstätt (reg. 1594-1612), der seinen Regierungssitz in ein Fürstenschloss umbauen ließ, mit prächtigen Gärten darunter. Der Nürnberger Apotheker Basilius Besler (1561-1629) legte im Auftrag dazu eine botanische Prachtpublikation vor, den "Hortus Eystettensis", den Garten von Eichstätt. Erstmals 1613 erschienen zeigt das Werk auf 367 ganzseitigen Kupfertafeln insgesamt 1084 Pflanzen. Ob diese allerdings tatsächlich alle im fürstbischöflichen Garten auf Willibaldsburg gehalten wurden, ist nicht gesichert.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Acorus cum suo iulo. Scordium. Chamaedrys".

      1613. Kupferstich von Basilius Besler aus Hortus Eystettensis, Eichstätt ca. 1613, koloriert. Ca. 47 x 38 cm (H). In Goldleiste mit aquarelliertem Passepartout gerahmt.. Prachtvolles Blatt aus dem "Hortus Eystettensis", dem großartigsten Werk botanischer Buchillustration des 17. Jahrhunderts mit Kalmus, Lauch- und Echten Gamander. Zu verdanken ist der Hortus dem kunstsinnigen Johann Conrad von Gemmingen, Bischof von Eichstätt (reg. 1594-1612), der seinen Regierungssitz in ein Fürstenschloss umbauen ließ, mit prächtigen Gärten darunter. Der Nürnberger Apotheker Basilius Besler (1561-1629) legte im Auftrag dazu eine botanische Prachtpublikation vor, den "Hortus Eystettensis", den Garten von Eichstätt. Erstmals 1613 erschienen zeigt das Werk auf 367 ganzseitigen Kupfertafeln insgesamt 1084 Pflanzen. Ob diese allerdings tatsächlich alle im fürstbischöflichen Garten auf Willibaldsburg gehalten wurden, ist nicht gesichert.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Regionum Vrbium et fluminum que potissimu Comitatum Mürs ambiunt breuis descriptio. u. 'Mürs Comitatu. Duysburgi Per Joh. Mercatorem Illustriß. Ducis Cliuensis & c. Geographum':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Johannes Mercator b. Henricus Hondius in Amsterdam, 1613, je 35,5 x 25 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Knupp-Uhlenhaut, Ansichten von Moers 1590-1990, S.6 ff. u. Abb S. 7. - Einzig gedruckte Karte des Johannes Mercator! - Nach der Vorlage von Johannes Mercator erschien erstmalig diese Karte in einem Mercator-Hondius-Atlas 1606 (Koeman Me 15,79). - Links unten in der linken Karte Vogelschauansicht der Stadt und Festung Moers, welche zugleich die erste druckgraphische Ansicht der Stadt ist.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Berg Heidelberg Wyblingen

      1613. Kupferstich. Druckplatte: 27,5 _ 21,5 cm. Das Empfangszeremoniell: Friedrich V. von der Pfalz 1613 mit seiner frisch angetrauten Ehefrau, die englische Königstochter Elisabeth Stuart. Im Hintergrund Ansicht von Heidelberg. Aus "Beschreibung Der Reiß. Empfahung deß Ritterlichen Ordens. Volbringung des Heyraths" von Tobias Hübner. Unten links signiert und datiert. - Schefold 24618; Bachmann III, 473. Leichte Faltspuren, mit den Ecken auf Pappe montiert, unter dekorativem Passepartout.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schatzkammer Lutheri. Aller Geschichten und Schrifften Lutheri kurtzer Begriff und Erklerung in fünff Theilen: Der I. begreiffe alle Acta, von jahr zu jahr mit ihme und andern allenthalb in dreissig jahren verloffen: Der II. seine Lehr- und Kirchenbücher: Der III. etliche schöne Exempel, so die Lehr gezieret: Der IV. seine Streitschrifften wider allerley Widersacher: Der V. lehrt/ seine Person un[d] Schrifften wider die Lästerer: Grund un[d] Verstand künstlich versprechen un[d] handhaben / Alles zu klarerm Verstand der letsten Engel in S. Joannis Offenbarung. Gestellt durch M. Philippum Grätern/ Evangelischen Propst zu Herbrechtingen.

      Laugingen (Lauingen), M. Jacob Winter 1613.. 8°. 4 Bll., 755 S Wenig dekorativer späterer Pergamenteinband (wahrsch. 19. Jahrh.), Titel auf Rücken handschriftl. von alter Hand. (Mit frischen Vorsatzbll. in jüngerer Zeit restauriert bzw. stabilisiert. Titelseite mit Holzschnitt-Porträt Luther etw. eingerissen. Die ersten und letzten 50 Seiten tlw. wasserrandig, sonst weniger fleckig. Wenige Anstreichungen und Marginalien von alter Hand). Auflage:0. Philipp Gräter (1540-1612), 1601-1612 Evangelischer Propst in Herbrechtingen. Zuvor Pfarrer in Nagold. Sohn des Dr. Kaspar Gräter, Hofprediger Herzog Ulrichs. VD17 39:129246N. Bucher Lauinger Drucke 466. Frühe und sehr seltene Ausgabe von Luthers Schriften mit Kommentar.

      [Bookseller: AEGIS Buch - und Kunstantiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Flos Cheyri maximus Eystettensis. Flos Cheyri simplex medicus".

      1613. Kupferstich von Basilius Besler aus Hortus Eystettensis, Eichstätt ca. 1613, koloriert. Ca. 47 x 26 cm (H). Papier gleichmäßig gebräunt. Das rechte Drittel des Blattes fehlt, es wurde vermutlich wegen eines Papierschadens entfernt. Alt in reliefierter Goldleiste gerahmt.. Prachtvolles Blatt aus dem "Hortus Eystettensis", dem großartigsten Werk botanischer Buchillustration des 17. Jahrhunderts mit zwei Darstellungen des Goldlack. Zu verdanken ist der Hortus dem kunstsinnigen Johann Conrad von Gemmingen, Bischof von Eichstätt (reg. 1594-1612), der seinen Regierungssitz in ein Fürstenschloss umbauen ließ, mit prächtigen Gärten darunter. Der Nürnberger Apotheker Basilius Besler (1561-1629) legte im Auftrag dazu eine botanische Prachtpublikation vor, den "Hortus Eystettensis", den Garten von Eichstätt. Erstmals 1613 erschienen zeigt das Werk auf 367 ganzseitigen Kupfertafeln insgesamt 1084 Pflanzen. Ob diese allerdings tatsächlich alle im fürstbischöflichen Garten auf Willibaldsburg gehalten wurden, ist nicht gesichert.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grammatica Arabica.

      Leiden, Raphelengius, 1613.. (8), 192, (4) SS. Mit Druckermarke auf dem Titel. Mod. flex. Pergamentband. Kl.-4to.. Erste Ausgabe. - Erste wissenschaftliche arabische Grammatik, die von einem europäischen Gelehrten verfaßt wurde. Erschien in 2 in Format und Umfang voneinander abweichenden, im Inhalt im wesentlichen identischen Ausgaben: mit 124 Seiten in Großquart und, wie vorliegend, mit 192 Seiten in Kleinquart. "Only the title page, Ad lectorem and Errata are different, and the work has been printed, more Arabico, from right to left" (Smitskamp). "Überall sind die Regeln klar und präzise gefaßt, die Beispiele geschickt gewählt, stets wird auf die Bedürfnisse des Lernenden verständig Rücksicht genommen. Am stärksten erhellt der Wert des Buches aber aus dem Umstand, daß es zwei Jahrhunderte lang unbestritten den arabischen Unterricht im Abendlande beherrscht hat. Es wurde immer wieder ohne wesentliche Änderungen nur unter Beifügung von allerlei Lesestücken nachgedruckt" (Fück 148). - Titel mit Besitzvermerk "John Williams" (1833), oberes Drittel wasserrandig, leicht gebräunt. - Middle Eastern Languages and the Print Revolution (Gutenberg Museum Mainz 2002), S. 485 (Abb. 71a/b). Schnurrer 49. Vater/Jülg 26. Smitskamp 68. Fück 64. Vgl. Brunet II, 1050 (spätere Ed.).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plaid general et coutumier de la cite et Balliage Lausanne contenu aux antiquites et Vieux Droits, Documens d'icelle Cite revu de Nouveau pour memoire future, et pour l'usage de la Posterite, par les Commis tant de la ditte Cite de Lausanne, des quatre Paroisses de la Vaud, que de la Villed?Avenches et autres lieux en dependents et approuve par les Nobles Citoiens, Bourgeois et Communiers de dits lieux, presente le 20e. Avril 1613 par les dits Commis a Leurs Excellences les Magnifiques Seigneurs de la Ville et canton de Berne, et lu en Deux Cent au dit Lausanne le 15e 7. 1618. Handschriftliche Abschrift aus dem jahr 1781 von insgesamt 337 Gesetzen.

      . Gr.8°, 5 Bl., 413 S., 10 Bl. [Register], 2 Bl., HPerg. d. Zeit, Preis in CHF: 990. Franz. Akurat abgeschriebenes Zivilgesetzwerk. Vom Heiraten bis zum Fischen, vom Nachbarschaftsrecht bis zum Baurecht werden alle Regungen des Menschengeschlechts in unumstössliche Gesetze gegossen.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Monachium Bavariae. Gesamtansicht (Plan) aus der Vogelschau

      Salzburg, 1613. Radierung von Tobias Volckmer. 327 x 480 mm Plattengr. / 375 x 535 mm Blattgröße. - Maillinger I, 280; Pfister II, 12; Lentner 1040; Slg. Proebst 1; Zettler, Alt-Münchner Bilderbuch, Nr. 2. - Die Radierung von Tobias Volckmer, einem Goldschmied aus Salzburg, gilt als der erste Münchner Stadtplan. Entstanden ist er 1613 auf der Grundlage einer Vermessung des Stadtgebiets zur Projektierung neuer Befestigungsanlagen kurz vor Beginn des Dreißigjährigen Kriegs. Der Plan bleibt die Basis für Stadtdarstellungen Münchens bis ins 18. Jahrhundert. - Aus der Sammlung des Kartographen Kaspar Gustav Wenng, mit dessen eigenhändigen Besitzvermerk um unteren weissen Rand "N.1 Wenng". - In einwandfreier sauberer Erhaltung auf dem vollen Blatt.

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht (Plan) aus der Vogelschau, noch ohne Residenz.

      . Radierung auf bläulichem Papier von Tob. Volckmer, 1613, 33 x 47,5 cm.. Maillinger I, 279: "Neuer Abzug auf bläulichem Papier" (Velin); Pfister II, 12; Lentner 1039. - Mit Dedikation an Max I., Herzog in Bayern. Am linken Rand Erklärungen 1 - 49, rechts in einem Schild die Adresse des Stechers. - Seltener, frühester Plan von München in einem Abzug für den "Bürger-Militär Almanach für das Königreich Baiern 1809".

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lutherus Posthumus, Das ist/ Außerlesene und wolriechende Meyenblümelein : aus dem geistlichen Lustgarten Gottes des H. Geistes/ und aus den deutschen Eißlebischen Tomis des Mannes Gottes D. Martini Lutheri p.m. zusammen gelesen und gebracht/ welche in den vorigen gedruckten zweyen Extracten ... selbsten nicht zu finden ... / Alles mit grosser mühe/ fleiß und arbeit ... zu[...]mmen gesetzet Durch M. Andream Praetorium Francofurtanum Marchicum, Getrewen geistlichen Gärtnern und Bawmeistern ... zum Dobrilug/ im Marggraffthumb Niederlausitz. Beigebunden: Prodromus Lutheri : Das ist, Kurzer Auszug des besten Kerns und Saffts, aus den Deutschen Jenischen Tomis, des Mannes Gottes Martini Lutheri ... / alles mit besondern Fleiss, grosser Mühe und Arbeit zusammen getragen u. in Druck verfertiget durch Andream Praetorium..

      Leipzig, Henning Gross, 1613, 11. Kl.-8°, Titelholzschnitt(verso -Portrait) 11 Bl., 526 S., 19 Bl. (Register); Titelholzschnitt(verso - der ganze Luther) 12 Bl., 171 S., 6 Bl. (Register)., OPerg. d. Zeit m drei Bünden, m. handschriftl Rückentitel, Etwas fleckig, Schliessen fehlen. Erstes titelbla. zwei kleinen Löchlein (kein Textverlust), innen papierbedingt gebräunt Preis in CHF: 495. Andreas Praetorius, lutherischer Theologe. Um 1550 in Torgau geboren, studierte P. in Jena bis 1573 und ging von dort aus nach Frankfurt/Oder, wo er am 15. Mai 1576 zum Doktor der Heiligen Schrift promoviert wurde und sich mit der Tochter des dortigen Professors Andreas Musculus vermählte. Etwa um dieselbe Zeit erhielt er eine Berufung zum Hofprediger durch Joachim II. von Brandenburg. Nach dem Tod seines Schwiegervaters im Jahr 1581 kehrte P. zurück nach Frankfurt, um dessen Funktionen als Professor und Pfarrer zu übernehmen. Er starb am 20. Dezember 1586.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fructus Opuntiae. Fructus Opuntiae dimidio dissectus. Folium Opuntiae cum flore & fructu

      1613. Kolorierter Kupferstich, Blatt: 44,5 x 56 cm. Dekorativer Kupferstich von Opuntia (Kaktus) aus "Hortus Eystettensis". Leichter Textdurchschlag, insgesamt gut erhalten. Decorative print of a paddle cactus from "Hortus Eystettensis". Light traces of text, in general in a good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Melisse

      . Aus Hortus Eystettensis, kolorierter Kupferstich, um 1613, 46x36 cm.

      [Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Trifolium Bituminosum modorum. Trifolium Bituminosum odoratum

      wohl 1613. Kolorierter Kupferstich, Blatt: 44,5 x 55,5 cm. Dekorativer Kupferstich aus "Hortus Eystettensis". Kaum gebräunt und etwas fleckig in einer Ecke, kleine Risse und Ausrisse im Rand, ansonsten gut erhalten. Decorative print from "Hortus Eystettensis". Slightly age-toned, tiny tears in white margins, very light staining on one corner, in general in a good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Xylosteon alterum dodonei Xylostium floribus albis Oxyacantha. Kolorierter Kupferstich. [Eichstätt und Nürnberg 1613.] Etwa 48,5 : 40 cm / 55 : 42,5 cm (Plattenrand / Blattgröße).

      . . Darstellung der Berberitzen-, Geißblattgewächse und Heckenkirsche. Aus der ersten Ausgabe des "Hortus Eystettensis" mit rückseitigem lateinischen Text und auf festem Papier gedruckt. - Mit umlaufendem Plattenrand, aber das Blatt ist wahrscheinlich etwas beschnitten. Linke untere Ecke mit Wasserfleck, reicht nicht in die Darstellung und Unterrand mit leichter Quetschfalte. Rückseitig leichte Montagespuren, Papierreste. Wohl erhaltenes, nicht verfärbtes Blatt aus dem weltberühmten botanischen Werk des Barockzeitalters.

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Virga aurea. Consolida Saracenica. Lysimachia lutea

      wohl 1613. Kolorierter Kupferstich, Blatt: 44 x 52,5 cm. Dekorativer Kupferstich aus "Hortus Eystettensis". Kaum gebräunt und fleckig, kleine Risse und Ausrisse im Rand, insgesamt gut erhalten. Decorative print from "Hortus Eystettensis". Slightly age-toned, tiny tears in white margins, in general in a good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Leontopetalon Polium alpinum flore luteo Bellis minor flore coeruleo. Kolorierter Kupferstich. [Eichstätt und Nürnberg 1613.] Etwa 48,5 : 40 cm / 54 : 43,5 cm (Plattenrand / Blattgröße).

      . . Drei Pflanzendarstellung: Löwentrapp, Berg-Steinkraut und Echte Kugelblume. Aus der ersten Ausgabe des "Hortus Eystettensis" mit rückseitigem lateinischen Text und auf festem Papier gedruckt. - Mit umlaufendem Plattenrand, aber das Blatt ist wahrscheinlich etwas beschnitten. Rechter Rand stellenw. gering fleckig. Untere linke Ecke mit Quetschfalte. Rückseitig leichte Montagespuren, Papierreste. Wohl erhaltenes, nicht verfärbtes Blatt aus dem weltberühmten botanischen Werk des Barockzeitalters.

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Christmäßige Nativität oder Geburts Beschreibung. [Horoskop für Baron Alexander von Enken]. Deutsche Handschrift auf Papier.

      Bremen, (16)53.. 8vo. 12 mit brauner und roter Tinte beschriebene, nicht nummerierte Blätter. Mit ganzseitiger, zweifarbig beschrifteter Radix und einer Tabelle. Einseitiger Vorderumschlag aus braunem Papier, fleckig, größere Schabstellen und kleine Wurmlöcher.. Horoskop des deutschen Mathematikers, Astronomen und Kalenderschreibers Johann Henrich Voigt (1613-1691) aus Stade. Bekannt sind seine Jahreskalender, die er ab 1665 als Almanache mit unterschiedlichen Ausrichtungen verfaßte und seine Beschreibungen der Beobachtungen von Kometen, die er mit prophetischen Details versah. Auf dem vorderen Innendeckel in alter Handschrift: "Joh. Henrich Vogts Nativitat über den H. Baron Alexander von Enken welcher zu Bremen 1650 d. 7 Juli gebohrn und 1687 im Martio auff der insul Zante [= Zakynthos] an einem hitzgen Fieber gestorben als Chur Sächsischer Cam(m)erherr und General Major und Chef der Chur Sächsischen Auxiliar Truppen in Morea. Er war ohne heyrath, bey mehrn Höffen in gnaden, hatte 1683, 1684, 1685 die Campagnes in Ungarn gethan Som(m)ers und die Winter zu Stockholm zugebracht." Mithin war Enken wohl Mitglied der Söldnertruppen, die in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts in Ungarn, auf der Peleponnes und in der Ägäis gegen die Türken kämpften. - Eine quadratische Radix mit Planeten-Konstellation sowie eine Tabelle bilden den Ausgangspunkt der ausführlichen Deutungen: 'Judicium Generale' (De Naturalibus. Kurtze Betrachtung der XII Häuser und deren Beschaffenheiten - Von den Vornemsten Aspecten - Vom Temperament Complexion und Erbens Kräfften - Vom Verstande, Sitten, Aspecten, beliebten Künsten und Gewerben - Von Reisen, Gesinde und von der Viehzucht - Vom Ehestande und Kindern - Vom Ehrenstande und zeitlichen Vermügen - Von Freunden und Feinden - Von Kranckheiten Leben und Tode) und 'Judicium Speciale' (Von den Directionibus Auff die Jahre und Monat berechnet) sowie ein 'Specialissima. Einiger Vornehmer Transituum'. - Erstes Blatt mit kleinem Randausriß mit unbedeutendem Buchstabenverlust, die ersten beiden Blätter mit kleinem Wasserrand oben. - DAZU: Zwei weitere Horoskop-Handschriften, wohl ebenfalls für Baron Alexander v. Enke: - I. Gründliches undt gantz außfürliches Judicium Chiromantico physiognomico Astronomicum Horoscopon oder nativitat [...] zu großeren Nützen des Leibes undt der Seelen beschrieben [...Stade?], 1678. 8vo. 3 Bll., 7, 27 nummerierte S. Mit ganzseitiger runder Radix sowie ganzseitiger doppelter quadratischer Radix und zahlreichen Tabellen. Geheftet. - Horoskop für "Monsieur Baron" [wohl o.g. Baron von Enken], geboren am 7. Juni 1650 (offenbar bestanden hinsichtlich von Enkens Geburtsdatum Unklarheiten, worauf sich auch Kommentare auf Einklebezetteln im Horoskop von Voigt beziehen). - Verortung anhand des Wasserzeichens (Narr mit langer Zipfelmütze). Siehe Wasserzeichenkartei Piccard, Nr. 021159. - DAZU: - II. Judicium Chiromantico Physiognomico Astrologicum. [Ohne Ort u. Datum, um 1677]. 8vo. 12 nn. Bll. Geheftet. - Horoskop für "Herrn Baron" [von Enken?] mit Deutungen zu "Leben undt Todt", "Gemüth undt Sitten", "Reichthumb", "Ehre" und "den Ehestand". - Umschlag tintenfleckig. - Drei schöne handschriftliche Horoskope, die wohl für ein und dieselbe Person von unterschiedlichen Astrologen ausgeführt wurden. Sämtlich in sauberer deutscher Kursive, mit gelegentlich eingestreuten lateinischen Worten, geschrieben. In ausgesprochen guter Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat C. Rinnelt]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Melocactos. Rosa Hiericontea aperta. Rosa Hiericontea conclusa

      1613. Kolorierter Kupferstich, Blatt: 42,5 x 53 cm. Dekorativer Kupferstich aus "Hortus Eystettensis". Leichter Textdurchschlag, insgesamt gut erhalten. Decorative print from "Hortus Eystettensis". Light traces of text, in general in a good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht aus der Vogelschau; oben links und rechts Porträts von Wolfgang Wilhelm von Pfalz-Neuburg und Ernst Markgraf von Brandenburg ('Dvisbvrg.').

      . Kupferstich v. Georg Keller n. Johannes Corputius (Johan van den Corput) aus Mercurii Gallobelgici, ..., 1613, 19 x 24 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Thieme-Becker, Künstler-Lexikon, Bd. XX, S. 101 f. (Georg Keller war Maler, Radierer u. Kupferstecher in Frankfurt <geb. 9.9.1568 in Frankfurt a.M., gest. 1634 in Frankfurt a.M.>; lernte vier Jahre bei dem berühmtesten Holzschneider seiner Zeit, Jost Amman in Nürnberg; seit 1595 wieder in Frankfurt, ...); Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. K - P, S. 13 (Georg Keller <K.>, 1568-1634. German engraver of Frankfurt am Main. One of the engravers for De Bry's Petit Voyages, 1603-1606; ...). - Ernst Markgraf von Brandenburg (1583-1613) war Stadthalter von Kleve. - Wolfgang Wilhelm von Pfalz-Neuburg lebte von 1578 - 1653. - Sehr seltener Frankfurter Einblattdruck!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        (Sammelband mit drei Schriften zur Balneologie): Blondel, Francois: Thermarum aquis Granensium et Porcetanarum descriptio / Francisci Blondel. Congruorum quoque ac salubrium usuum balneationis (et) potationis elucidatio. Accedunt probae thermarum aquisgranensium. Maastricht, Jacques Du Preys, 1685. 12 n.n. Bl., 208 S. 4 w. Bl., 6 n.n. Bl. Index. Mit 10 gestochenen Kupfertafeln. - II: Cottereau Du Clos, Samuel: Observationes super aquis mineralibus diversarum provinciarum Galliae, in academia scientiarum regia in anne 1670 & 1671 factae, et ejusdem dissertatio super principiis mixtorum naturalium habita anno 1677. Leiden, Pieter Vander Aa, 1685. 2 Bl. 204 S., 3 n.n. Bl., 1 w. Bl. Mit einem gestochenen Titelkupfer. - III: Lister, Martin: Novae ac curiosae exercitationes & descriptiones thermarum ac fontium medicatorum Angliae. Eorum originem, salubrem usum & potationis modum tradentes. Editio ultima auctior emendatior. Leiden, Pieter Vander Aa, 1686. 6 n.n. Bl., 156 S. Mit gestochenem Titelkupfer und einer gestochenen Karte.

      . 8°. Pergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel.. I: Krivatsy 1392. - Wellcome II, 182. - Zweite lateinische Ausgabe der Monographie über die Bäder von Aachen und Burtscheid, geschrieben durch den Direktor der Bäder Francois Blondel (1613-1703), der massgeblich dazu beitrug, dass aus Aachen eine Bäderstadt wurde. Die Kupfertafeln zeigen neben den Quellen und Badeanstalten ein Porträt Karl des Grossen sowie verschiedene Ansichten Aachens und seiner Umgebung. - II: Krivatsy 2770. - Waller 2612. - Kurzer Badeführer über die französischen Bäder mit einem Verzeichnis der bekannten Bäder auf Seite 128-132 in französischer Sprache. - III: Krivatsy 7059. - Vgl. Waller 5939. - Wellcome II, 492 (unter Duclos). - Titelauflage des gleichzeitig in London erschienenen Führers zu den Bädern Englands und ihren Therapien. Beliebte Zusammenstellung von drei in ihrer Zeit verbreiteten Bäderschriften. Die Titel II und III wurden meist mit einer vorgebundenen Monographie eines Badeortes angeboten.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Micro-palaeo phytologia formationis carboniferae. Iconographia et Dispositio Synoptica Plantularum microscopicarum omnium in venis Carbonis Formationis Carboniferae hucusque cognitarum. 2 Bde. in 1 Band. Erlangen, Krische und London, Quaritch 1884. Gr. 4°. VII, 79 S.; 2 Bl., 54 S., 1 Bl. mit 24 mont. Orig.- Mikrophotographien auf 2 Tafeln und zahlr. Darstellungen auf 107 vom Verfasser lithogr.Tafeln, mod. Lwd. mit aufgez. vorderen OUmschl.

      . . Nissen, BBI 1613 - nicht in Poggendorff u. Heidtmann.- Einzige Ausgabe der frühen Publikationen mit Mikrophotographien.- Seltenes Dokument der Mikrostruktur von verschiedenen Kohlen und Gesteinen des Algologen u Paläontologen P. F. Reinsch (1836 -1914).- Die Mikrophotographien bez. mit "Dassler phot."- Einige Tafeln im Bug etwas wasserrandig, sonst gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lysimachia Iutea Pannonica maior. Lysimachia Galericulata. Lyysimachia altera Matthioli flore rubescente.

      1613. Kupferstich von Basilius Besler aus Hortus Eystettensis, Eichstätt ca. 1613, koloriert. Ca. 47 x 38 cm (H). Alt in reliefierter Goldleiste gerahmt.. Prachtvolles Blatt aus dem "Hortus Eystettensis", dem großartigsten Werk botanischer Buchillustration des 17. Jahrhunderts mit Quirl-Felberich, Blut-Weiderich und Sumpf-Ziest. Zu verdanken ist der Hortus dem kunstsinnigen Johann Conrad von Gemmingen, Bischof von Eichstätt (reg. 1594-1612), der seinen Regierungssitz in ein Fürstenschloss umbauen ließ, mit prächtigen Gärten darunter. Der Nürnberger Apotheker Basilius Besler (1561-1629) legte im Auftrag dazu eine botanische Prachtpublikation vor, den "Hortus Eystettensis", den Garten von Eichstätt. Erstmals 1613 erschienen zeigt das Werk auf 367 ganzseitigen Kupfertafeln insgesamt 1084 Pflanzen. Ob diese allerdings tatsächlich alle im fürstbischöflichen Garten auf Willibaldsburg gehalten wurden, ist nicht gesichert.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.