The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1582
2014-09-28 15:18:13
Sansovino Francesco
Venezia Altobello Salicato 1582 8° Pagine 1 carta bianca + 28 non numerate + 190 + 4 carte bianche. Ottima legatura coeva in pergamena spugnata verde. Unghie. Tagli verdi. Bella marca tipografica incisa al frontespizio. ANTICO EX LIBRIS MANOSCRITTO. Testo riquadrato. Ottimo esemplare. Brunet III 1202. Graesse IV 275. Moss II p. 251
Bookseller: Libreria Segni nel Tempo
2014-09-27 21:22:11
Tacitus C. Cornelius
Abel L'Angelier, Paris, 1582. Volume in folio, legato in pelle, entrambi i piatti inquadrati da filetto dorato che racchiude un grande fregio centrale impresso a motivi geometrici e decorato in oro, titolo inciso al dorso a sei nervi, riccamente impresso ed ornato in oro a scomparti, sguardie, bianca, frontespizio con bella marca tipografica che racchiude motto dell’impresa ed illustrazione allegorica, ex libris manoscritto al titolo, prefazione dell’editore, sommario, 10 cc., 602 pp., ulteriori 11 cc. di "Annotazioni" e privilegio. Testatine, finalini e capilettera ornati in xilografia. Splendida rara edizione cinquecentesca dell'opera omnia dello Storico romano, nella famosa ed accurata versione francese di Etienne de La Planche e Claude Fauchet (citato dallo stampatore nella prefazione), con gli Annali, indiscutibilmente una pietra miliare per la conoscenza storica della latinità classica, seguiti dalle due operette de Costumi de Germani e della Vita d'Agricola. Al termine del volume, le annotazioni del traduttore. Importante e di notevole interesse la copia da noi offerta è in ottimo stato di conservazione, le uniche lievi mende sono riscontrabili alla legatura, pur ancora molto bella e solida, presenta una lieve fessura alla cerniera anteriore e piccole mancanze alle cuffie. Bella impaginazione a grandi margini su carta forte e chiara, pulita e senza difetti. Opera rara ed importante. Francese
Bookseller: Accademia degli Erranti di Vada Monica [Torino, Italy]
2014-08-16 10:33:38
L'HERMITE, Jacques de (Johan van WALBEECK).
Landwehr & V.d. Krogt, VOC 251; Tiele, Bibl. 667; Tiele, Mem. 77. Important edition of this account of the famous circumnavigation of the Dutch fleet under command of Admiral Jacques l'Hermite (Jacques de Clerck, ca.1582-1624) during the years 1623-1626. The account t is combined with a description of Lima, an account of an expedition to Guyana and a discourse on VOC trade. Added to this edition is the description of Peru and Chile by Madriga and Spilbergen and the 'memoir' of Pedro Fernando De Quir. The plate shows 6 views of the fleet in various bays and harbours, including the harbours of Lima and Acapulco, on the roads of the Ladrones islands and Puna, and Indians without a neck. Waterstain troughout. Good copy.
Bookseller: ASHER Rare Books (Since 1830)
Check availability:
2014-08-09 14:34:32
Wecker Johann Jacob
. . Blake 483 - Neu 4294 - Duveen 613 - Ferchl 569 - Ferguson, Books of Secrets I, 13-16 - Rosenthal 891.- Dritte Ausgabe des erstmals 1582 erschienenen und vielfach aufgelegten sowie übersetzten Werks. "A book of miscellaneous secrets, drawn from a variety of named authorities, which had a great vogue" (Duveen). Die Holzschnitte mit Versuchsanordnungen, geometrischen u. magischen Figuren.- Zu Beginn kl. Wurmgang, wenig gebräunt.
Bookseller: Antiquariat Johannes Müller
Check availability:
2014-08-07 19:55:44
. Zustand: Muy Bien Einband: Encuadernacion de tapa blanda. Salamanca. 1582. Pergamino. 2h+318Pag+12h. 28X20. Tratado de derecho en latin del siglo XVI. Orificio polilla sin afectar al texto, ultimas paginas. Buen estado. Ref 6.5 Biblioteca A.
Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques
Check availability:
2014-08-07 02:01:06
Benoit, Guillaume; Etienne Ranchin
Ludguni: Bartholomaeum Vincentium, 1582. Five books in one each with their own title page; title page [5 leaves]; 235 leaves; [blank]; title page, 145 leaves; [blank]; tile page, 54 leaves; [blank]; title page, [42 leaves] ; [blank] ; title page, [11 leaves]; [blank]; 262 columns [ie: 65 leaves]. The work is not only a commentary on the work of Gulielmi Benedicti, the noted French jurist on both canon law and public law with an emphasis on inheritance. Here the major importance is that the rules of succession. [note: title continues...cui nunc recens sub finem tertiae partis subjecta est continuatio eiusdem repetit. A verb. cuius bona ad finem vspue authore Stephano Ranchino jurium publico professore in Academia Montispessulani]. Printer's device of Bathelemy Vincent, fl, 1568-1593, shows a victor in the center of a double halo crowned with laurel, his feet on a lyre and a dragon. From the library of Bene d' Valletta. bound in 1/4 vellum of paper covered boards spine lettering in ink previous owner's reserach notes taped to front pastedown. scattered foxing and toning throughout. Small Folio (in 8s).
Bookseller: Alcuin Books, ABAA-ILAB
Check availability:
2014-07-29 05:47:15
HOUWAERT IEHAN BAPTISTA
Christoffel Plantin, Antwerpen, 1582. T¿HOUWELYCK VAN DIE DISCRETE IONCK ¿ VROUWEN. Het derthienste boeck. DIE GETROUWICHHEYT VAN D¿EERBAAR GEHOUDE VROUWEN . Het vierthiende boeck. DIE CONSTANTIE VAN DIE BEDROEFDE WEDUWEN. HET Vijfthiende boeck. D¿ OFFICIE VAN DIE BELEEFDE MANS . Het sesthiende boeck. Poëtelyck Gheinventeert, ende Rhetorijckelijck ghecomponeert, by Iehan Baptista Houwaert, Conseillier, ende Meester Ordinaris van die Rekeninghen des Hertoghdoms van Brabant. T¿Antwerpen, By Christoffel Plantijn. M.D. LXXXII 8vo Originele perkamenten band. 715 blz. ( 4 ) Platte rug, met 4 nerven . Sporen van linten. Geen schutbladen . Voorste titelpagina wat vervuild, vooral aan rand. Rechts onder gerestaureerde hoek van 1cm² . Verder behoorlijk proper exemplaar . Ontbreekt : blad nr 3,5 en 185 zijnde titelpagina van veertiende boek.( hoofdstuk), alsook pagina 187, 375 & 543. Elk boek heeft zijn eigen titelpagina met drukkersmerk Labore et Constantia. Op de versozijde van het veertiende en zestiende boek een allegorische prent met een afbeelding van de auteur en zijn kernspreuk ¿ Houdt Middel Mate ¿. Dit boek omvat 13° 14° 15° & 16° boek van het geheel van de 16 boeken (hoofdstukken) van geheel te werk. VOLLEDIG GEDRUKT IN CIVILITE LETTER. Samen bevat het werk 58.000 regelverzen. In geschreven tekst "Ex libris L.J. Deckers Viccep. Beggin." [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: AMZ Books Belgium [zoersel, Belgium]
2014-07-17 05:47:18
HYPERIUS, ANDREAS.:
Tiguri, apud Christophorum Froschoverum, 1582.FIRST EDITION 1582, Latin text, folio in sixes, approximately 300 x 185 mm, 12 x 7½ inches, large pictorial printer's device on title page, some decorated initials, pages: (20), 283 plus (18) pages of index, bound in modern quarter calf over marbled boards, raised bands and gilt rules to spine, gilt lettering. 1 small slight scratch to spine, title page very slightly stained and fore - edge of title page strengthened neatly on reverse, fore - edge margins of final 2 leaves repaired neatly with japan tissue, 1 leaf of Preface trimmed in fore - edge margin with loss of part of side - note, some pages lightly age - browned, occasional small pale stain. Binding tight and firm. A very good copy. Andreas Hyperius (1511 - 1564) was a Dutch theologian and Protestant reformer. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.
Bookseller: Roger Middleton P.B.F.A.
2014-07-09 22:11:49
Johannes Thomas Freig
. Zustand: Muy Bien Einband: Encuadernacion de tapa dura. Basilea. 1582. 16X10. 9h+366Pag+2h+1 desplegable. Pergamino a la romana. Pedagogia del Siglo XVI. Rarissimo tratado en el qual contiene varias apartados: Incluye gramaticas latina, griega y hebrea, conversacion en frances, la retorica, el derecho y la medicina, en formato de pregunta y repuesta y me gustaria resaltar la seccion de musica con magnificos grabados a la madera, espectacular. La Obra contiene pequenas restauraciones resaltando 1 falta (foto). Ref 8.3 Biblioteca A.
Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques
Check availability:
2014-05-21 19:53:24
AGRIPPA, Henricus Cornelius
(Genève), Jean Durand, 1582. ______ Format : In-8. [151 x 97 mm] Collation : (16), 551, (1) pp. Reliure : Veau, dos muet à nerfs, tranches mouchetées rouges. (Reliure du XVIIe.). ____ Première édition française, très rare, de cette oeuvre capitale de la Renaissance. Médecin, mage et alchimiste, Agrippa, en dissertant sur la vanité de toutes les connaissances humaines, traite de sujets les plus variés : de l'Art de Lull, de la géomantie, du fort pythagorien, de la musique, de l'astrologie, des divinations, de la physionomie, de la chiromantie, de la magie, de la Caballe, du Monde, de sa pluralité et de sa durée, des putains, du maquerelage, de la pêche et de la chasse, de la médecine, de l'alchimie, de l'Inquisition, des Maîtres des Sciences... Traduction de Louis Turquet de Mayerne. "Il n'y a chose à la vérité plus répugnante à la foy & à la religion chrétienne que la science." Exemplaire un peu court de marges. La reliure, dont le dos est muet a été restaurée. Exemplaire de Maurice Garçon, avec sa carte de visite collée au contre-plat. Pas dans Adams, Caillet, Dorbon, Guaita. Brunet, suppl. 16 : "Cette traduction est entière, tandis que celle de Gueudeville (1726) a été faite sur une édition incomplète." *-------*.
Bookseller: Hugues de Latude [FRANCE]
2014-04-29 18:54:26
Ordnung zwischen den Herren Doctorn
Augsburg, Schönigk, 1582.. (19 x 14 cm). 7 nn. Bll. Mit großem Wappen-Titelholzschnitt. - Vorgebunden: Eines Ersamen Raths der Statt Augspurg Apothecker Ordnung. Darinn auch andere, so daselbst mit Ertzneyen umbgehn, ihres Beruffs erinnert, und verwarnet werden. Ernewert im Jar 1594. Ebendort. 1597. 26 nn. Bll. Mit großem Wappen-Titelholzschnitt. Pappband der Zeit.. Zu I: Einzige Ausgabe der seltenen ersten Augsburger Medizinalordnung, verfasst von Lucas Stänglin und Adolph Occo III. Ihr Haupttenor ist die Festlegung der Ärzteschaft auf die Hippokratischen Lehren und die Regelung des Gesundheitswesens der Stadt Augsburg in 28 Abschnitten. Im gleichen Jahr genehmigt der Rat der Stadt auch die Gründung des "Collegium medicum". - VD16 A4115. - Zu II: Einzige Ausgabe dieser seltenen Augsburger Ordnung. Sie regelt ebenfalls in 28 Abschnitten das dortige Apothekenwesen. - VD16 ZV876; Scherer 914. - Stempel auf dem ersten Titel. Vereinzelt leicht stockfleckig, sonst sauber und gut erhalten
Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber
Check availability:
2014-04-23 08:34:22
Il calendario Gregoriano perpetuo.
Venedig, Sessa, 1582.. (15,5 x 10,5 cm). 38 num., 10 (1w) nn. Bll. Mit großem Holzschnitt-Porträt auf dem Titel. Moderner flexibler Pergamentband.. Eine von vier im Jahr der Kalenderreform erschienenen Ausgaben. "Publication officielle au sujet du calendrier reforme" (H-L., gibt als Autor A. Lilio an). Der Band enthält den Text des päpstlichen Erlasses und das Privileg des Papstes für den Drucker, die Jahreskorrektur von 1582 und Anweisungen für den Fall, dass 1582 nicht umgestellt werden könnte ebenso wie verschiedene Kalendertabellen u.a. zu den Sonnenzyklen und den beweglichen Festen wie z.B. dem Osterfest. Das Portrait zeigt Gregor den XIII. - Vereinzelt gering fleckig, Titel angefalzt und mit hinterlegtem unteren Rand. Ein Blatt mit kleinem Eckabriss (ohne Textverlust). Insgesamt wohlerhalten. - EDIT16 CNCE 11276; Houzeau-Lancaster 13771
Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber
Check availability:
2014-04-10 19:42:25
Johannes Thomas Freig
Sebastianum Henricpetri - Basilea. 1582. 16X10. 9h+366Pág+2h+1 desplegable. Pergamino a la romana. Pedagogía del Siglo XVI. Raríssimo tratado en el qual contiene varias apartados: Incluye gramáticas latina, griega y hebrea, conversación en francés, la retorica, el derecho y la medicina, en formato de pregunta y repuesta y me gustaria resaltar la sección de música con magníficos grabados a la madera, espectacular. La Obra contiene pequeñas restauraciones resaltando 1 falta (foto). Ref 8.3 Biblioteca A. [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques
2014-04-07 09:22:51
AMADIS DE GAULE
Lyon, Jean Beraud 1582 - In-16 [114 x 71 mm] de (16), (dernier bl.), 447 ff., (3) ff. bl. Veau blond, dos orné, filets d'encadrement sur les plats, tranches rouges. (Reliure du XVIIIe.) Brunet rappelle que les livres 16 à 21 ont été mis en français, probablement traduits de l'italien, par Gabriel Chappuis. Coins usés, coiffe supérieure élimée. Brunet 217. Baudrier V, 39. // Vous pouvez voir tous mes livres sur latude.net // // You can browse all my books on on latude.net
Bookseller: Hugues de Latude
2014-04-06 13:14:52
Freinsheim Johann
. . VD17 23:230031Y - Goedeke 3, 242,2 - Faber du Faur 613: "Splendid title page" - Dünnhaupt, S. 1582, 13.- Erste Ausgabe.- Lobschrift auf Bernhard v. Sachsen-Weimar nach der Einnahme von Breisach im Jahre 1638. "Der Text, ein langes Heldengedicht mit gelehrten Marginalien zu den verwendeten mythologischen und historischen Begriffen, führt Bernhard als Beschützer der ,Teutschen Freyheit' ein, dessen ,Heldenmuth Ehr und Tugent' liebt" (J. Berger, Hercules Vinariensis, in Europa in Weimar: Visionen eines Kontinents S. 89).- Johann Freinsheim (* 16. November 1608 in Ulm; 31. August 1660 in Heidelberg) war Privatgelehrter in Straßburg, Hofbibliothekar der schwedischen Königin Christinader u. Kurfürstlichen Rat und Honorarprofessorin Heidelberg. Zusammen mit Johann Michael Moscherosch, Jesaias Rompler und Johann Matthias Schneuber begründete er hier 1633 die Aufrichtige Tannengesellschaft zur Reinerhaltung der deutschen Sprache.- Der Kupfertitel, gestochen v. Peter Aubry n. Jesaias Rumpler, zeigt im unteren Drittel die Eroberung v. Breisach.- Gebräunt (tls. stärker), kl. Randläsuren, tls. kl. Wurmgang (wenig Buchstabenverlust), Ebd. etw. fleckig.
Bookseller: Antiquariat Johannes Müller
Check availability:
2014-04-04 12:51:06
Brambilla, Ambrosius,
1582.. 41 x 27 cm.. Thieme-Becker IV, 521. - Der großformatige Kupferstich zeigt eine Gesamtansicht des von Michelangelo geschaffenen zweistöckigen Monuments mit den Statuen der Rachel, der Lea und des gehörnten Moses sowie eines Propheten, einer Sibylle, dem auf einem Sarkophag ruhenden Papst und der Muttergottes mit dem Kind. - Der ital. Baumeister und Kupferstecher Brambilla war von 1582-99 in Rom tätig und schuf vorwiegend Darstellungen von römischen Bauwerken und Ereignissen. - Wasserzeichen Wanderer und Stern. Knickfalte im breiteren Rand (dieser an einer Stelle verstärkt), minimal fleckig. - Versandkosten auf Anfrage.
Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs
Check availability:
2014-03-31 13:34:09
Mizaldus, Antonius.
Basel, Peter Perna, 1582.. Kl.-8°. Mit Titel in Rot und Schwarz. 7 Blatt, 500 S., 6 Blatt; 1 Blatt, 1 unpaginierte S., S. 4 - 64. Blindgeprägter Schweinslederband der Zeit auf Holzdeckeln mit 2 Schließen.. Ferchl/M. 360 (nur eine Ausgabe von 1615); nicht bei Adams, Wellcome, Lesky, Hirsch usw. - Äußerst seltene deutsche Ausgabe der Sammlung von 900 "Geheimnußen", einer Zusammenstellung von Rezepten im Geiste spätmittelalterlicher medizinischer Betrachtungsweise. - Antoine Mizauld (1520 - 1578), gebürtig aus Montlucon im Bourbonnais, gelangte als Arzt in Paris zu großer Berühmtheit. Er verfaßte über 400 Werke auf den Gebieten der Medizin, Philosophie, Mathematik, Astrologie und Technik. - Sextus Placitus Papyrensis, im 6. Jahrhundert nach Christus lebend, ist Verfasser des beigedruckten "Arzneybuchs". In diesem werden in 34 Kapiteln die von Menschen, von verschiedenen Säugetieren und von Vögeln für Heilzwecke entnommenen Organe besprochen. Es handelt sich hier um die erste deutsche Übersetzung. - Einband stärker berieben und stellenweise beschabt; Ecken und Kanten stärker beschabt und bestoßen; Kapital mit kleinen Fehlstellen; durchgehend leicht gebräunt sowie stellenweise stock- und fingerfleckig; mit 5 montierten Blattweisern; vorderes Vorsatzpapier mit alten handschriftlichen Eintragungen; Bibliotheksstempel auf dem Titel.
Bookseller: Antiquariat Peter Terrahe & Angelika Osw
Check availability:
2014-03-28 12:00:51
AGRIPPA VON NETTESHEIM (Heinrich Cornelius)
S.l. (Paris), Jean Durand, 1582. In-8, plein velin souple de l'epoque (rel. leg. restauree), (16), 551, (1) p. Edition originale de la traduction francaise donnee par Louis Turquet de Mayerne, lyonnais d'origine, converti au protestantisme, persecute dans sa ville et refugie a Geneve. Comme le souligne Brunet, cette traduction est plus complete et plus exacte que celles qui suivirent, en particulier celle de Nicolas Gueudeville. "Source sceptique majeure, ce texte est une des entreprises de deconstruction des savoirs les plus radicales de la Renaissance. Principalement vulgarise par cette traduction fidele donnee par un Reforme, il est parfaitement emblematique du milieu evangelique ( ). Source decisive d'autres textes pyrrhoniens de la fin du siecle, il pose un probleme majeur de coherence avec le reste de l'oeuvre de Corneille-Agrippa, mettant a bas les disciplines professees et theorisees dans d'autres ouvrages par ce dernier" (M. Clement et E. Naya, ed. Droz). Veritable repertoire encyclopedie des savoirs du temps, l'ouvrage comporte des chapitres sur "l'Art de Lulle", l'astrologie, la divination, la magie noire, la necromancie, la Kabbale, la grammaire, la rhetorique, la musique, la danse, les beaux-arts, les putains, le maquerellage, les financiers, la peche, la chasse, la medecine, la cuisine, l'alchimie, l'inquisition, le droit, etc., etc. Humaniste polyglotte, philosophe, theologien, medecin, alchimiste et kabbaliste ne a Cologne, Corneille Agrippa (1486-1535) est une des figures centrales de la Renaissance et l'une des sources de l'occultisme occidental. Il voyage … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Librairie Hatchuel
Check availability:
2014-03-18 08:31:16
. Kupferstich aus Hogenbergs Geschichtsblätter, 1582, 20,5 x 29 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Hellwig, Franz Hogenberg - Abraham Hogenberg. Geschichtsblätter, Nr. 240.
Bookseller: Antiquariat Norbert Haas
Check availability:
2014-03-12 17:10:58
ARGOTE DE MOLINA, Gonzalo.
Sevilla, Andrea Pescioni, 1582, 28,5 x 20,5 cm., pergamino, 6 h. + 91 folios + 1 h. blanca + (Discurso sobre el Libro de la Montería:) 23 folios (mal numerado 25) + 1 h. con la marca del impresor. Con 35 grabados en madera representado escenas de caza (Nuestro ejemplar tiene en facsímil con una gran precisión un total de 31 folios, incluyendo la portada y el colofón, 13 de la primera parte y los restantes del Discurso, con tan alta calidad, tanto en el papel como en la tinta, que hace muy difícil diferenciar los folios originales de los que no lo son). CAZA
Bookseller: Librería Anticuaria Antonio Mateos [Malaga, Spain]
2014-03-01 09:09:54
Osorius, Hieronymus.
Köln, (Gottfried von Kempen für) Birckmanns Erben, 1582.. (11) Bll., 1 w. Bl., 279, (9) Bll. Mit Holzschnittdruckermarke am Titel. Blindgepr. Schweinslederband der Zeit auf 3 Bünden über Holzdeckeln mit abgeschrägten Deckelkanten. 2 intakte Metallschließen. 8vo.. Dritte in Deutschland gedruckte Ausgabe des Regentenhandbuchs, verfaßt für den portugiesischen König Sebastiano I. Bischof Jeronimo Osorio da Fonseca ist bekannt vor allem als Chronist des "goldenen Zeitalters" in Portugal. - Unbedeutend gebräunt, minimale Wurmspur im letzten Blatt. Aus der Bibliothek des Jesuitenkollegs Brixen mit entspr. zeitgenöss. hs. Besitzvermerk am Titel. Später, wie durch Titelstempel ausgewiesen, in der Haller Ritter-Waldauf-Bibliothek. Der kaiserliche Protonotar Florian Waldauf (auch: Baldauf; um 1450-1510; 1495 in Antwerpen Gegenzeichner des Vorvertrags zur habsburgisch-spanischen Doppelhochzeit) und seine Frau Barbara hatten 1501 der Pfarrkirche in Hall eine Marienkapelle, eine Reliquiensammlung und ein Predigtamt gestiftet. Die Stadt Hall als Verwalterin der Waldauf-Stiftung hatte dafür zu sorgen, "das alle jar etliche puecher nach anzaigen des predigers zum predigambt gekauft und in der heiligen capellen liberei an ketten gehangen und versorgt werden"; ferner sollten der Bibliothek Bücher aus den Nachlässen der Prediger und Meßkapläne zukommen. Entgegen der Anordnung Waldaufs wurde die Bibliothek kaum durch gezielte Ankäufe vermehrt, sondern größtenteils durch die zufällige Übernahme von Büchern und Schenkungen, hauptsächlich von Geistlichen, Stiften und Schülern. Der bekannteste Vorb … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-23 16:28:23
Ambrogio Brambilla
1582. Kupferstich, 22,5 x 31,5 cm. Portrait von Titus Livius (wohl 59 v. Chr.- um 17 n. Chr.) im Profil. Signiert von dem Herausgeber Claudio Duchetti (aktiv ca. 1565- ca. 1585) und Stecher Ambrogio Brambilla (aktiv in Rom zwischen 1575- 1599). Knapp beschnitten, links unten mit dünnem Rändchen ansonsten mit winzigem Papierverlust im Rand der Platte, leicht wasserfleckig, ansonsten gut erhalten. - Thieme / Becker 4, 521. Portrait of Titus Livius (ca 59 B.C - ca 17) in profile. Signed by the publisher Claudio Duchetti (active ca. 1565- ca. 1585) and engraver Ambrogio Brambilla (active in Rome between 1575- 1599). Trimmed to platemark with a tiny margin in the lower right corner, otherwise with a tiny paper loss in the margins of the plate, light water-staining, otherwise in a good condition.
Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor
Check availability:
2014-02-19 19:36:34
Rauwolf, Leonhard:
(Lauingen), (Reinmichel), 1582.. 8°, zeitgenössischer Ledereinband, Rücken restauriert, neue Schließen, Titel rot-schwarz mit Vignette, 7 Bl., 1-128, Zwischentitel mit Vignette, 131-296, Zwischentitel mit Vignette, 299-487 S. (3 Bl. im Register durch Faksimile auf altem Papier ersetzt); Kolophon: getruckt zu Laugingen (!) durch Leonhart Reinmichel. VD16 R430; NORMAN 1782; Rauwolf (1540 - 1596), Sohn eines Augsburger Kaufmanns, war Mediziner und Botaniker. Er gibt hier eine Reisebeschreibung ins Heilige Land und den vorderen Orient mit zuverlässigen Schilderungen und Beobachtungen über Geographie, Botanik, Land, Einwohner und deren Sitten. Seine Reise führte ihn über Lindau und Chur nach Mailand, dann über Nizza nach Marseille, wo er sich einschiffte. Über Tripolis und Aleppo reiste er dann nach Bagdad und Mossul, in den Libanon und das Heilige Land, dann wieder zurück nach Europa. Er studierte auf seiner Reise von 1573 bis 1576 nicht nur die Völker und ihre Sitten und Gebräuche, sondern auch die dort wachsenden Pflanzen. Er trocknete und sammelte sie im vierten Band seines Herbarium vivum. Nach ihm ist die Schlangenwurzel benannt (Rauwolfia serpentina), die verschiedene Alkaloide enthält, u.a. das Reserpin, welches 1952 in die Behandlung des Bluthochdrucks und 1954 in die der Psychosen eingeführt wurde. Das Buch enthält die erste Beschreibung des Kaffeetrinkens: "Under andern habens ein gut getränck / welliches sie hoch halten / Chaube von jnen genennet / das ist gar nahe wie Dinten so schwartz / vnnd in gebresten / sonderlich des Magens / gar dienstlich. Dises pflegens am … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Am Osning
Check availability:
2014-02-18 22:12:50
Willer, Georg.
Frankfurt am Main, 1582.. 18 Bll. Neuer Pappband mit Deckelschild. Kl.-4to.. Die seit 1564 regelmäßig zur Frankfurter Buchmesse erscheinenden Kataloge revolutionierten als die ersten Verkaufskataloge im eigentlichen Sinn den gesamten Buchhandel. "Before that date printers visiting the fair must have had to write out by hand countless lists of new books to send to their customers: thereafter they could send copies of the fair catalogue to the local booksellers all over Europe, who in turn passed them on to their customers. The fair catalogue was a co-operative effort: the printers coming to the fair sent in advance title-pages of the books they were bringing, so that Willer could arrange them in subject order before printing his catalogue [...]" (Pollard/Ehrman, 77). These "catalogues represent the first international bibliographies of a periodic character, attempting to list every six months all new publications issued in Europe, and they can be considered the prototype of today's Books in Print. The books are arranged by subject; for the first time, place, publisher, and date are always mentioned" (Grolier Club, Bibliography, 24). - VD 16, W 3176.
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-18 16:10:53
Menochio, Giacomo
1582. Menochio, Giacomo [1532-1607]. Consilia Sive Responsorum. Liber Tertius; Nunc Primum in Lucem Editus. Quorum Quidem Responsorum (Ea Sunt Argutia, Eruditione, Atque Elegantia) Velut ex Oraculo Prudenter, Sciteq; Dicta, Facile Quisque Legendo Iudicibit. Et si Quis Libri Utilitatem, Vel Scriptoris vim Ingenii Atque Solertiam Spectet, Nulle Cere Aut Pauca, Quae cum His Conferre Queat. Cum Rerum Summis, Et Indice Locupletissimo. Venice: Apud Franciscum Zilettum, 1582. [xxxvi], 381 fols. Main text printed in parallel columns. Folio (14" x 9-1/2"). Contemporary limp vellum, early hand-lettered title to spine, ties lacking. Some soiling and rubbing to extremities, vellum beginning to break through pastedowns. Large woodcut printer device to title page, woodcut head-pieces, tail-pieces and decorated initials. Contemporary and later signatures and annotations to preliminaries. Wear to edges of margins at ends of text block, light toning in a few places, interior otherwise fresh. * First edition. With index. Highly regarded in his time, Menochio was a professor of law at the University of Padua. Complete in itself, this book is from a three-volume collection of Menochio's writings on Roman and canon law. Volume I was issued in 1575, Volume II in 1577. Expanded editions were published in 1582, 1594, 1605 and 1676. Complete sets of any edition are quite uncommon. Adams, A Catalogue of Books Printed on the Continent of Europe M1269-70. Pazzaglini and Hawks, Consilia M51-53..
Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.
Check availability:
2014-02-18 15:55:01
KALENDER - - (EBER, Paul [Hg.]).
Wittenberg, (Hans Kraffts Erben) 1582.. 8°. Tit. (in Rot- u. Schwarzdruck), 7 Bll. (Vorrede), 512 S., 34 Bll. (Register, Colophon). Durchgeh. m. Holzschnitt-Rahmen. Schweinsledereinband der Zeit auf 4 Bünden mit blindgepr. Porträt auf Vorderdeckel ('virtutes animi maiestas explicatoris ..'), blindgepr. Adelswappen auf Hinterdeckel, reichen, blindgepr. Verzierungen durch Rollenstempel u. umseit. Rotschnitt. Schließbänder fehlen, Einband altersbedingt gebräunt, abgegriffen u. stellenw. fleckig; hint. Buchecken fachgerecht restauriert; Vorsätze etw. angeschmutzt; im Text gebräunt, abgegriffen u. durchgeh. wasserrandig, ersten 3 Bll. m. neu angesetzten Randausrissen (ohne Textverlust), Sign. v. alter Hd. auf flieg. Vorsatz u. m. mehreren Eintragungen aus verschiedenen Zeiten; im Register m. altem Besitzerstempel.. VD16 ZV 4821, Adams E 8 (Ausgabe 1559). Deutsche Ausgabe auf das Jahr 1582 des seit 1550 durch den evangelischen Theologen, Kirchenliederdichter und Reformator Paul Eber (1511-1569) herausgegebenen Kalenderwerkes, das seinerzeit mit elf Nachdrucken weite Verbreitung fand. In dem 'Calendarium historicum', das in vielen Auflagen erschien und auch ins Deutsche und Französische übertragen wurde, sind zu jedem Tag des Jahres Daten der biblischen Geschichte, der Antike und der Kirchengeschichte als 'Gedenktage' verzeichnet. Außerdem enthält das Kalenderwerk zahlreiche Geburtstage und Todestage von Humanisten, Reformatoren und Fürsten der Reformationszeit.
Bookseller: Antiquariat Löcker
Check availability:
2014-02-17 16:50:56
D'Afflito, Matteo; Baldus de Ubaldis, Petrus
1582. D'Afflito (D'Afflicto), Matteo [c.1450-c.1520]. Baldus de Ubaldis, Petrus [1327-1456]. Mantova Benavides, Marco [1489-1582]. Tractatus de Iure Prothomiseos. Nuperrime Recognitus a Plurimis Quibus Scatebat Erroribus Vindicatus. Subsequenti Commentariolo Gravissimi Iuris interpretis Marci Mantuae Bonaviti Patavini, ad L. Dudum C. de Contrab. Empt. Summariisq, Ac Elementario Indico Superadditis Diligentissime Exornatus. Venice: Apud Dominicum de Farris, 1582. 108, [8] fols. Contemporary vellum, early reback of spine in vellum with hand-lettered title. Some rubbing to extremities, a few small stains to boards, vellum just beginning to break through pastedowns, hinges cracked, a few partial cracks to text block (binding still secure). Later small owner signature to front endleaf, another to title page. Occasional faint dampstaining to margins, interior otherwise fresh. * Later edition. First published in 1548, this is a critical edition of D'Afflito's Tractatus De Jure Protomeseos (1544), an edition of a work on preemption in feudal law by Baldus de Ubaldus with commentary. Afflito was an Italian jurist and state official. A pupil of Bartolus, Baldus de Ubaldis was a prominent commentator and professor at the universities of Perugia and Padua. KVK and OCLC locate 2 copies of this edition in North America (at UCLA and the Ransom Library, UT-Austin). Censimento Nazionale Delle Edizioni Italiane del XVI Secolo (EDIT 16) 15846..
Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.
Check availability:
2014-02-15 18:16:29
[Gessner, Conrad; Pseud.:] Euonymus Philiater.
(Sankt Gallen, Leonhard Straub für Josias Geßner in Zürich), 1582(-1583).. 2 Teile in 1 Band. (8), 368, (18) SS., l. w. Bl. (8), 305 (recte: 307), (13) SS. Beide Titel in rot und schwarz gedruckt. Mit 2 versch. Holzschnittvignetten an den Titeln und zahlreichen Textholzschnitten. Blindgepr. Schweinslederband der Zeit über Holzdeckeln mit abgeschrägten Deckelkanten auf vier Doppelbünden. Reste von Schließen. Dreiseitiger Rotschnitt. 4to.. Das alchimistische Hauptwerk des Schweizer Arztes, Botanikers und Zoologen Gessner: die erste deutsche Gesamtausgabe des "Thesaurus de remediis secretis", übertragen von dem Zürcher Theologen Johann Rudolf Landenberger und dem Mediziner Johann Jakob Nüscheler. Der erste Teil war bereits 1555 in deutscher Sprache erschienen; die lateinische Erstausgabe des nach Gessners Notizen gearbeiteten zweiten Teils brachte erst Caspar Wolf 1569 posthum heraus. "This collection of recipes for medicines, the distillation of essential oils, and winemaking was first published under the pseudonym Euonymus Philiatrus because Gesner considered it not quite up to his own exact standards. It became his most popular book" (Wellisch). Die Textholzschnitte zeigen verschiedene Destillationsvorrichtungen. - Einband stärker berieben. Innen stellenweise etwas fingerfleckig; Ausrisse an den letzten drei Blättern des Registers fachmännisch ergänzt (teils auch mit Textergänzungen). Am Haupttitel das römische Druckjahr "1582" wie stets in leicht abweichender roter Tinte zu "1583" korrigiert. Am Vorsatz zeitgenöss. hs. Besitzvermerk des Barbiers und Wundarztes Christoff Zi … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH
Check availability:
2014-02-14 16:58:06
Alberti, Cherubino (1553 Borgo S. Sepolcro - 1615 Rom),
Rom 1582.. 23,5 x 15,7 cm.. Kupferstich nach einer von Caldara entworfenen Vase aus dessen Serie "Vasa a Polydoro Caravagino pictore inventa" (Rom 1582). - Der Maler und Kupferstecher Alberti (Zaccaria Matteo) arbeitete neben eigenen Entwürfen vornehmlich nach Caldara und bevorzugte dabei neben dessen Darstellungen des alten Testaments und allegorischer Gestalten auch dekorative Gegenstände. - Vgl.: Kat. Frankfurt, Ornament und Entwurf, Nr. 40. - Knapp um die Darstellung beschnitten. - Versandkosten auf Anfrage.
Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs
Check availability:
2014-02-13 01:34:55
Braun-Hogenberg
1582.. Bildgröße ca. 14,5 x 47 cm ( Höhe x Breite ), alt unter Passepartout und Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 29,5 x 60 cm - unausgerahmt ). Das Blatt zeigt Hamburg als Gesamtansicht von der Elbseite aus mit schöner Kartusche, umrahmter Bildlegende und einigen Koggen auf der Elbe. Mit einigen topographischen Bezeichnungen. Das Blatt gering stockfleckig - ansonsten von guter, farbfrischer Erhaltung. ( Pic erhältlich // webimage available ).
Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen
Check availability:
2014-02-12 14:23:34
HYPERIUS, ANDREAS.:
Tiguri, apud Christophorum Froschoverum, 1582.: . Tiguri, apud Christophorum Froschoverum, 1582.. FIRST EDITION 1582, Latin text, folio in sixes, approximately 300 x 185 mm, 12 x 7½ inches, large pictorial printer's device on title page, some decorated initials, pages: (20), 283 plus (18) pages of index, bound in modern quarter calf over marbled boards, raised bands and gilt rules to spine, gilt lettering. 1 small slight scratch to spine, title page very slightly stained and fore-edge of title page strengthened neatly on reverse, fore-edge margins of final 2 leaves repaired neatly with japan tissue, 1 leaf of Preface trimmed in fore-edge margin with loss of part of side-note, some pages lightly age-browned, occasional small pale stain. Binding tight and firm. A very good copy. Andreas Hyperius (1511-1564) was a Dutch theologian and Protestant reformer. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE. FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.
Bookseller: Roger Middleton
Check availability:
2014-02-10 11:00:48
BESSON, Jacobus. - Beroaldus de Verville, Franciscus.
Lyon, Barth. Vincent 1582.. 2°. Titelbl. in Holzschnitt, 3 nn. Bll., 60 ganzseitige Kupfertafeln, mit schönen großen Kopfleisten, Initialen u. Schlussvignetten. Neuerer aufwendiger Prunkband in Maroquinleder, mit einem goldgeprägten Rückenschild u. Rückenbeschriftung, blindgeprägten Rahmenlinien auf d. Einbanddeckeln u. dreiseitiger ornamentaler Innenkantengoldprägung. Seiten u. Tafeln in tadellosem Zustand, fast weiß u. fleckenlos.. Adams I,119,839. BM French Books 52. Graesse 1,354. Vgl. NUC 51,181f. Brunet I,830 - Jacques B. (ca 1540 - 1573), französischer Mathematiker, war Ingenieur in Diensten v. König Franz II u. Professor d. Mathematik in Orleans. Sein berühmtes "Theatrum instrumentorum", erstmals 1569 in französischer Sprache in Orleans erschienen, war das erste maschinentechnisches Werk d. Neuzeit. Bemerkenswert ist die künstlerische Qualität u. kulturgeschichtliche Relevanz der sogenannten "Theatra Machinarum". Diese frühen Werke mit technischen Abbildungen u. Erklärungen, sind mit künstlerisch anspruchsvollen Stichen, oft mit aufwendiger Staffage, wie Architektur- oder Landschaftsambiente und agierenden Personen in zeitgenössicher Bekleidung ausgestattet. Mitarbeiter an vorliegender Edition waren Francois Beroalde de Verville (auch Francisco Beroaldo; 1558-ca.1612) u. Giulio Paschali. Mit den Erklärungen für die gegenüberliegenden (nächsten) Abbildungen jeweils a. d. Rückseite jeder Tafel. Einzelne Tafeln verbunden. Eines d. bedeutendsten Werke zur Technikgeschichte mit repräsentativem Holzschnitttitel u. eindrucksvollen technischen Illustrationen in ausnehmend g … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Löcker
Check availability:
2014-02-08 16:14:18
Monardes, Nicolas.
Antwerpen, Plantin, 1582.. (17 x 10,5 cm). 47 S. Mit Holzschnitt-Druckermarke auf Titel und 2 Textholzschnitten. Moderner Pappband.. Seltene erste lateinische Ausgabe des 1580 erschienenen dritten Teils von Monardes "Historia medicinal...". Sie enthält u.a. Beschreibungen von Zimt, Feigen, Ingwer, Coca, Kakao, Tolubalsam etc. - Monardes (1493-1588) gründete in seiner Vaterstadt ein Museum für amerikanische Naturprodukte, das erste seiner Art. Er war auch der erste, der die amerikanischen Kräuter beschrieb. - Drei Seiten mit alten Anmerkungen, sonst sauberes und gut erhaltenes Exemplar. - Hirsch/H. IV, 236; Pritzel 6366
Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber
Check availability:
2014-02-08 14:49:21
Schopper Jakob, 1545-1616
Neuwe Chorographia und Histori, ,1582. Neuwe Chorographia und Histori, Schopper, anno 1582 Neuwe Chorographia und Histori Teutscher Nation. 4 Tle. in 1 Bd. Frankfurt, P. Schmidt für S. Feyerabendt, 1582. Fol. Mit 3 whd. Holzschnitt-Titelbordüren, Textholzschnitt und Druckermarke von J. Amman auf dem letzten Blatt. 16 Bl., 850 S., 15 Bl., 219 S., 6 Bl. Pp. d. Zt. (stärker beschabt und bestoßen). (54) Erste Ausgabe. VD 16 ZV 14130. aEUR" Chronik vorwiegend zur Geschichte des 16. Jahrhunderts, der Reformation und der allgemeinen deutschen Kirchen- und Religionsgeschichte. Darüber hinaus eine Beschreibung der Niederlande von Lodovico Guicciardini. aEUR" Titel mit hs. Vermerken, stellenw. mit Marginalien, erste Lage gelockert (2 Bl. lose), etw. gebräunt. Schopper: Jakob S., Altdorfscher Theologe, aEUR 1616. Geboren wurde S. am 1. November 1545 in Biberach in Schwaben, wo sein Vater (gleichen Namens), ein Schüler LutheraEUR s, damals als Prediger wirkte. Auf dem Gymnasium zu Memmingen vorgebildet, studirte er über sieben Jahre zu Tübingen unter Jakob Andreä, Jakob Heerbrand und anderen Theologie. Seine erste amtliche Anstellung erhielt er ohngefähr 1566 in seiner Heimath Biberach an derselben Kirche, an welcher sein Vater gewirkt hatte. Hier aber erregte er den Haß einer römisch gesinnten Partei gegen sich, so daß er nach neunjähriger Wirksamkeit (1575) weichen mußte. Von nun an sah er sich genöthigt, bald hier bald da sein Unterkommen zu suchen. Wir folgen ihm auf seinem Wanderleben zuerst nach Hornbach in Pfalz-Zweibrücken, wo er am Gymnasium Theologie lehrte, dann nach Tübinge … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Hammelburger Antiquariat
Check availability:
2014-01-17 08:20:45
GENEBRARD Gilbert ( 1537 - 1597 ) - L'HUILLIER Pierre ( Editeur )
Oliua Petri L'Huillier, Via Iacobaea 1582 - Fort in-12 ( 180 X 110 mm ) de 55 ffnch.-849 pages-5 ffnch., demi-veau bronze, dos lisse avec pièce de titre de maroquin vieux-rouge, double filet doré d'encadrement sur les plats, tranches dorées. ( Reliure postérieure ). Gravure sur bois représentant le roi DAVID avec sa harpe. Mors supérieur fendu, coiffes et coins endommagés. Bon exemplaire, solide. Religion bible psaume
Bookseller: Tiré à Part [France]
2013-12-30 20:15:18
Vincentius [Ferrerius]:
München, Adam Berg (1582). - Mit gr. Titelholzschnitt. 48 Bll. Marmorierter Karton des 18. Jhdts. 20 x 15 cm. VD 16, V 1211; Rosenthal 1524; nicht bei Ackermann, Adams, Caillet und Dorbon-Ainé. - Tatsächlich dem Heiligen untergeschoben. - Etwas berieben. Gering stockfleckig. Bitte beachten Sie: Wir sind bis 12.01.2014 im Urlaub, der Versand kann erst ab 13.01.2014 erfolgen! - Please note: As we are in holidays your order can't be shipped before 13/01/2014! [Attributes: Soft Cover]
Bookseller: Antiquariat Turszynski
2013-11-17 22:03:18
BRANCACCIO GIULIO CESARE.
Appresso Vittorio Baldini,, In Venetia, 1582. Im.folio (cm. 32), pp. 206. Marchio tipografico al frontespizio (ripetuto al colophon) e molte decorazioni xilografiche nel testo. Legatura coeva in piena pergamena rigida con dorso restaurato. Esemplare genuino e marginoso, con qualche leggera brunitura ma ben conservato. Ex libris. Non comune edizione di questo trattato cinquecentesco in cui il Brancaccio offre una serie di innovativi suggerimenti di strategia militare partenda da esempi antichi e classici. Opera spesso (ed erroneamente) attribuita al napoletano Lelio Brancaccio. [Attributes: Hard Cover]
Bookseller: Studio Bibliografico Benacense [riva del garda, Italy]
2013-10-31 19:11:53
dall' HORTO Garzia
Subject: (Botanica - Spezie). Venezia, Ziletti, 1582, 8vo m.pergam. mod. con tassello rosso, pp. (24)-347 + (16)-249-(13) con marche tip. ai due front. ed inc. xil. n.t. ('prima relazione sulla 'materia medica' delle Indie ed il primo libro sulla medicina tropicale scritto da un europeo). Lieve eccesso di rifilatura alla parte sup. del testo. Edizione sconosciuta a Hunt, Nissen, ecc. Solo Pritzel (4613) la cita. Paleari, 391 e 505.
Bookseller: LIBRERIA PIANI
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.