The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1579

        Occulta naturae miracula. Von den wunderbarlichen Geheimnissen der Natur, und derselben fruchtbarlichen betrachtung, nicht allein nützlich, sondern auch lieblich zulesen; Aus dem Latein in die Deutsche sprache, auff bitt etlicher leute, vnd gemeinem Vaterlandt zum besten gebracht / Durch Jacobum Horscht.

      Leipzig, Vogel für Steinmann 1579.Mit Holzschnitt - Druckermarke auf dem letzten Blatt. 117; 123, 1 w.; 59, 1 w.; 79 Bll. Holzdeckelband d. Zt. mit blindgeprägtem Schweinslederbezug und 1 (von 2) Schließen. VD 16, L 1114 (abweichende Kollation); nicht bei Ackermann (Geh. Wiss.), Duveen, Ferguson, Rosenthal (Bibl. magica). - Seltene, wohl vierte deutsche Ausgabe, das Vorwort 1572 datiert. Kompendium kurioser naturgeschichtlicher Nachrichten und Besonderheiten, über Missgeburten, Trunksucht, über das Schlafen mit offenem Mund, über den Nutzen des Spiegels, Kraft und Wirkung der Gestirne, von Bier, Wein und Branntwein, über die Winde usw. - Einband berieben und bestoßen, mit Schnittstellen auf dem Vorderdeckel, dieser gebrochen, Bezug teilw. gelöst. Gebräunt, fleckig und mit kleinen Randläsuren, Titel mit altem Besitzvermerk, vereinzelt mit zarten Unterstreichungen und kleinen Marginalien. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 1.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Der Horologien, Oder Sonnen Uhren, Künstliche Beschreibung, wie dieselbigen nach mancherley ahrt an die Mauren, Wendt, Ebne, sie seyen Ligendt, Auffgerichtet, Schreg, auss Ronde, Aussgehölte und sonst aller Handt Instrument, Auffzureissen, Durch Sebastianum Münster... Ein neüw Kunstbuch, die Sonnen oder Himelischen Uhren ... auf allerley Fleche, anzurichten : Durch Sebastianum Schmid...

      Basel, Henricpetri, 1579. Folio. (8) + CLVIII + (2), CCLXI + (3) s. Treskåret vignett på tittelbl. 1 foldet treskåret plansje. 1 helsides tresnitt. Rikt illustrert med tresnitt i teksten. 1 treskåret sluttvignett. Samt. pergamentbd.. Et meget fint og velholdt eksemplar. Cont. half vellum. Woodcut vignette on title-page. 1 folding woodcut plate. 1 full-page woodcut. Richly illustrated with woodcuts in text. 1 woodcut vignette at end. A very fine and complete copy

      [Bookseller: Ruuds Antikvariat]
 2.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Iulii clari Alexandrini... Volumen, alias Liber quintus: hoc postrema editione infinitis erroribus purgatus. In quo omnium criminum materia sub receptis sententijs copiosissime tractatur, ita ut nil ulterius desiderari possit, quod cum ad Reorum persecutionem, tum ad ipsorum defensionem, faciat...

      sumptibus Ioannis Baptistae Ratterij 1579 (al colophon, 1578 apud Haeredes Nicolai Bevilaquae) 8vo (cm. 16,4), 40 cc.nn., 229 cc. (segue) Tractatus quatuor. In quibus omnia accuratissime tractantur quae pertinent ad Testamenta, Donationes, Emphyteuses, & Feuda... ibidem 1578, 4 cc.nn., 133 cc., 17 cc.nn. Testo su due colonne entro cornice. Num.si piccoli capilettera ornati. Legatura coeva in piena pergamena con titolo ms. al ds. (poco leggibile). Residui di lacci di chiusura. Macchia al piatto anteriore e ds. parzialmente scollato. Ottimi e freschi interni. Due rari ed importanti trattati del noto giurista di Alessandria (1525 - 1575). Sapori, I, 676 e 682.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Ex Libris s.r.l.]
 3.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        De clade Tubingensium, facta 19. Iunij, Anno 1579, post immissum caelitus fulmen in arcem. Elegia ad. Ludouicum, Ducem Wirtenbergicu.

      Tübingen Hock 1579 - 8 nn. Bll. Mit 1 Druckermarke. Moderner Pappband. VD 16 F 2922. Strauss S. 148 f. Erste und einzige Ausgabe. Sehr selten. - Höhepunkt des Zwietrachts zwischen Frischlin und seinen Tübinger Universitätskollegen, besonders Martin Crusius. Die Elegie entstand in nur 3 Tagen aus Anlass einer Explosion im Tübinger Schloß, bei der ein Blitz in ein Häuschen am nordwestlichen Ende des Tübinger Schloßes schlug, in welchem ein Pulvervorrat lag. "Dieses Gedicht machte um so mehr böses Blut, da es Frischlin, mit Umgehung der akademischen Censur des Rectors und der Dekane alsbald drucken ließ und dem Herzog widmete. Auch dieser, dem es Andreä ausgelegt zu haben scheint, nahm es nicht günstig auf, und unterdrückte, wie wenigstens Crusius meldet, die noch unvertheilten Exemplare". - Stempel auf Titel. Breitrandiges Exemplar. 2 Außenränder am Kopf kaum sichtbar verstärkt. Gewicht (Gramm): 190 [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Müller & Gräff e.K.]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Principiorum fidei doctrinalium demonstratio methodica per controversas septem in libris duodecim tradita

      

      [Bookseller: Maggs Bros. Ltd. ]
 5.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Occulta naturae miracula. Von den wunderbarlichen Geheimnissen der Natur, und derselben fruchtbarlichen betrachtung, nicht allein nützlich, sondern auch lieblich zulesen; Aus dem Latein in die Deutsche sprache, auff bitt etlicher leute, vnd gemeinem Vaterlandt zum besten gebracht / Durch Jacobum Horscht.

      Leipzig, Vogel für Steinmann 1579.. Mit Holzschnitt-Druckermarke auf dem letzten Blatt. 117; 123, 1 w.; 59, 1 w.; 79 Bll. Holzdeckelband d. Zt. mit blindgeprägtem Schweinslederbezug und 1 (von 2) Schließen. VD 16, L 1114 (abweichende Kollation); nicht bei Ackermann (Geh. Wiss.), Duveen, Ferguson, Rosenthal (Bibl. magica). - Seltene, wohl vierte deutsche Ausgabe, das Vorwort 1572 datiert. Kompendium kurioser naturgeschichtlicher Nachrichten und Besonderheiten, über Missgeburten, Trunksucht, über das Schlafen mit offenem Mund, über den Nutzen des Spiegels, Kraft und Wirkung der Gestirne, von Bier, Wein und Branntwein, über die Winde usw. - Einband berieben und bestoßen, mit Schnittstellen auf dem Vorderdeckel, dieser gebrochen, Bezug teilw. gelöst. Gebräunt, fleckig und mit kleinen Randläsuren, Titel mit altem Besitzvermerk, vereinzelt mit zarten Unterstreichungen und kleinen Marginalien.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Co: Namur Cum Namur':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Frans Hogenberg aus Itinerarium Orbis Christiani, 1579, 14 x 18,5 Meurer, Atlantes Coloniensis, IOC 8, 15. - Extrem seltene Karte aus dem ältesten europäischen Straßenatlas! - Vorliegend die erste Ausgabe vor jeder Numerierung, hier nur oberhalb rechts in Manuskript "15". - Die Karte zeigt die Grafschaft Namur. - Unten rechts Titelkartusche. - Die Karte von unglaublicher Seltenheit, fehlt in fast allen Sammlungen. Extremely rare - missing in almost all collections! [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Trier':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Frans Hogenberg aus Itinerarium Orbis Christiani, 1579, 14 x 18,4 Meurer, Atlantes Coloniensis, IOC 8, 56; Hellwig, Mittelrhein u. Moselland im Bild alter Karten S. 60, Nr. 19. - Extrem seltene Karte aus dem ältesten europäischen Straßenatlas! - Vorliegend die erste Ausgabe vor jeder Numerierung, hier nur oberhalb rechts in Manuskript "56". - Zeigt Kurtrier. - Unten links Titelkartusche. - Die Karte von unglaublicher Seltenheit, fehlt in fast allen Sammlungen. Extremely rare - missing in almost all collections! [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Westphalia Westphalen Westphalie':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Frans Hogenberg aus Itinerarium Orbis Christiani, 1579, 14 x 18,.2 Meurer, Atlantes Coloniensis, IOC 8, 60. - Extrem seltene Karte aus dem ältesten europäischen Straßenatlas! - Vorliegend die erste Ausgabe vor jeder Numerierung, hier nur oberhalb rechts in Manuskript "60". - Zeigt Westfalen. - Unten rechts Titelkartusche. - Die Karte von unglaublicher Seltenheit, fehlt in fast allen Sammlungen. Extremely rare - missing in almost all collections! [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        OBERBAYERN. - Karte. Karte des Gebietes zwischen Walchensee mit der Isar bis Tölz und dem Inn mit Kufstein, im Mittelpunkt der Tegern- und Schliersee. Am unteren Rand mit Fruchtgirlande.

      - Kol. Kupferstich von Peter Weiner nach Philipp Apian, 1579, 31 x 42 cm. Vgl. Cartographia Bavariae S. 69/70. - Blatt 22 der 24-teiligen, nach Apian gestochenen Bayernkarte. Gut erhalten in sehr feinem Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        I cinque libri degl'avvertimenti, ordini, gride, et editti fatti, et osservati in Milano ne' tempi sospettosi della peste ne gli anni MDLXXVI et LXXVII [..].

      appresso Giovanni e Gio. paolo Gioliti de' Ferrari 1579 In - 4° (cm. 20,4), legatura coeva in p. pergamena con titolo ms. al dorso e al taglio inferiore; pp. [28] 454 [2] in buono stato con marca tipografica al frontespizio e al colophon, numerose iniziali istoriate in silografia; lievi fioriture sparse, rare bruniture e piccoli segni di tarlo restaurati al margine bianco di qualche carta dei soli tre fascicoli centrali. Prima edizione di uno studio sulla pestilenza cinquecentesca (detta di San Carlo) poi ristampato in occasione della peste manzoniana del 1630. Centorio racchiude documenti «organizzati e poi collegati tra loro in modo da offrire un quadro di quanto avvenne in quelle circostanze e di quanto fu fatto dalle autorità» [DBI XXIII, p. 610]. Cfr. Hoepli 628; Predari 284; Bongi II, 368. Buon esemplare.

      [Bookseller: Gabriele Maspero Libri Antichi]
 11.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Opera omnia quae reperiri potuerunt: ex antiquis exemplaribus diligentia & labore Mariani Victorii Reatini, emendata, atque argumentis & scholiis illustrata. Quibus supra ceteras editiones adiecimus Theophili Alexandrini Epistolas tres, quae vulgo Paschales appelantur, ab eodem Hieronymo in lat. sermonem conversas [...]. Adiecta est [...] vita D. Hieronymi [...] quam idem Marianus [...] collectam primus editit. Indices locupletißimi [...]. 9 in 5 Bänden.

      Paris, H. Thierry für Sebastian Nivelle, 1579. Fol. (39 x 27 cm). Mit 9 (wiederh.) Holzschn.-Druckermarken a. d. Titeln u. zahlr. Holzschn.-Vignetten u. -Initialen im Text. Ldr.-Bde. d. Zt. a. 6 Bünden m. goldgepr. Deckelfileten, Rückenverg. u. goldgepr. Rückentiteln. Nachdruck der im selben Jahr bei Plantin in Antwerpen erschienenen Ausgabe. Die Werke des Kirchenvaters wurden erstmals 1516 von Erasmus gesammelt und herausgegeben. Eine „katholische“ Redaktion des Textes erstellte dann M. Victorius 1565-1572. Dieser Ausgabe folgt die vorliegende: „Cette édition a été faite sur plus vingt mss. et proprement alle est opposée à celle d\'Erasme qui est accusé d\'avoir corrompu ou non compris quinze cent passages“ (Graesse). - Der Kirchenvater Hieronymus (347-420) gehört in der katholischen Kirche zusammen mit Ambrosius von Mailand, Augustinus und Papst Gregor I. zu den vier spätantiken Kirchenlehrern des Abendlandes. Hieronymus ist der Verfasser der Vulgata, der lange Zeit maßgeblichen Bibelübersetzung der katholischen Kirche. Er übersetzte in ein Latein, das er behutsam dem Sprechlatein seiner Zeit annäherte. Für das Neue Testament überarbeitete er die ältere Übersetzung „Vetus Latina“ (früher auch „Itala“ genannt). - Die dekorativen Einbände beschabt u. an den Rücken u. Kanten fachm. restauriert. Schwach gebräunt bzw. stockfleckig. Ein Band im Kopfsteg schwach wasserrandig. Wenige Bll. mit Knickspuren. - Insgesamt dekoratives, sauberes Exemplar. - Vgl. Brunet III, 156; Graesse III, 273 u. BM STC, French Books 240; nicht bei Adams. Versand D: 12,00 EUR Hieronymus Stridonensis, Opera omnia, Gesamtausgabe, Gesamtausgaben, Werkausgabe, Werkausgaben, Bibel, Bibeln

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 12.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Carta de Censo.

      Lima Hospital Santa Ana 13 XII 1579 - Siete hojas de papel con texto y anotaciones para una carta de censo del hospital de Santa Ana in Lima Peru, las hojas con algunos pequenos defectos en el borde y un poquito manchado. Sieben O-Papierblätter mit handschriftlichem Text einer Zahlungserklärung für das Hospital Santa Ana in Lima Peru, Blätter im Rand etwas fingerfleckig und mit kleinen Einrissen. Tamano: 31,3 x 21,8 cm. El texto de la carta de censo empieza: " Se dan esta carta de censo vieren como nos Luis alvarez de otalora a lo vez su muger en esta ciudad de los Reyes de estos Reynos del Peru y a la vez - con licnecia e autoridad - consentimiento - esta escritura de censo - treze dias del mes de diziembre xrio del nacimiento de nuestro salvador Jesus cxio de mile e quin y setenta y nuebe (.) (entre tres firmas) Ambrosio de moscoso (.). Entre diez noticias en el sobre, de diferentes manos, se dice: " Las casas sobre esta ympuesto este censo catan caidas y todo perdido presente el dueno". "56 pso 3 x de 4 as corridas secum dieron a 13 de junio de 1596." Con mucho gusto mandamos fotos digitales de otras paginas.

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La republique des Swisses. Comprise en deux livres, contenans le gouvernement de Suisse, l’etat public des treize Cantons & de leurs Confederez depuis l’Empereur Raoul de Habspourg, iusqu’à Charles V. nouvellement mise en François.

      Paris, Iacques du Puys 1579. - 8°. (12) Bll., 467 Ss, (1) S., (5) Bll. Mit 1 ganzs. Holzschnitt, 13 halbseitige Ansichten der Hauptorte, Initialen und Vignetten, alle in Holzschnitt. Flexibles Pergament d. Zt. (vom Buchblock weitgehend gelöst, gebräunt, fleckig, faltig, mit Fehlstellen am Rücken), ohne die Bindebänder. Dritte französische Ausgabe. J. Simler (1530 – 1576), Schweizer Theologe und Landeskundler, Schwiegersohn Heinrich Bullingers, lehrte Bibelexegese in Zürich. Geographisch-landeskundlich verfasste er die erste wissenschaftliche Arbeit über die Alpen, und seine historisch-staatskundliche Abhandlung über die Schweiz (1576 zuerst auf Latein erschienen), „mit der (er) monarchistischen Vorurteilen gegenüber der republikanischen Schweiz entgegen- wirkte, prägte die Sicht auf die Schweizer Eidgenossenschaft unter den gebildeten Europas bis ins 18. Jahrhundert" (H.U.Bächtold in NDB 24, 420/421). Ohne Vorsätze und Spiegel. Durchgehend gleichmäßig leicht gebräunt, stellenweise etwas wasserfleckig. Viele Bll. mit Knickfalten an den Ecken, die letzten beiden Re-gisterblätter mit größeren Randschäden. Brunet VIII, 655; vgl. Adams S 1169 (Ausg. 1578); vgl. Lonchamps 2715 (spätere Ausg.); vgl. Wäber S. 20 (lat. Ausg.).

      [Bookseller: Antiquariat Buechel-Baur]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rhetoricorum ad Herennium libri quatuor. M. T. Ciceronis de inventione libri duo

      Apud Antonium Gryphium (Antonius Gryphius), Lugduni (Lyon) 1579 - 340 S., (5 Bl.) Index; Titelblatt mit Druckermarke in Holzschnitt, schönen Initialen u. Zierleisten; marmorierter Pappband etwas späterer Zeit auf 3 Bünden; Deckel, Rücken u. Kanten etwas berieben, Ecken gestaucht, letzte Bl. leicht wasserrandig, Innendeckel mit geringen Läsuren; enthält die Rhetoriken 'Rhetoricorum ad Herennium' und 'De inventione'; seltenes Expl. dieses Drucks Size: 12,3 cm [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Versandantiquariat Rainer Kocherscheidt]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nobilis Comitatus Hannoniae Henegau Hainau ltt':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Frans Hogenberg aus Itinerarium Orbis Christiani, 1579, 15 x 19,5 Meurer, Atlantes Coloniensis, IOC 8, 29. - Extrem seltene Karte aus dem ältesten europäischen Straßenatlas! - Vorliegend die erste Ausgabe vor jeder Numerierung, hier nur oberhalb rechts in Manuskript "11". - Die Karte zeigt die Grafschaft Hainaut. - Oben rechts Titelkartusche. - Die Karte von unglaublicher Seltenheit, fehlt in fast allen Sammlungen. Extremely rare - missing in almost all collections! (hochauflösende Bilder auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - high resolution pictures on my homepage or after request) [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ATTERSEE. - Karte. Karte des Gebietes um den Attersee mit dem Mattsee.

      - Kol. Kupferstich von Peter Weiner nach Philipp Apian, 1579, 32,5 x 43 cm. Vgl. Cartographia Bavariae S. 69/70. - Blatt 20 der 24-teiligen, nach Apian gestochenen Bayernkarte. Am rechten Rand mit Früchtegirlande. - Tadellos erhalten in sehr feinem Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        NIEDERBAYERN. - Karte. Karte des Gebietes zwischen Isar und Vils mit den Orten Mühldorf, Altötting, Marktl, Braunau, Eggenfelden, Pfarrkirchen, Neumarkt/St. Veit. Vilsbiburg. Mit Einzeichnung der Schlacht bei Ampfing.

      - Altkol. Kupferstich von P. Weiner nach Philipp Apian, 1579, 33 x 43 cm. Vgl. Cartographia Bavariae S. 69/70. - Blatt 15 der 24-teiligen, nach Apian gestochenen Bayernkarte. Gut erhalten in sehr feinem Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        BAYERISCHER WALD. - Karte. Karte des Gebietes zwischen Vilshofen, Hengersberg, Regen bis Zwiesel, im Osten bis Freyung reichend.

      - Kol. Kupferstich von Peter Weiner nach Philipp Apian, 1579, 32,5 x 42,5 cm. Vgl. Cartographia Bavariae S. 69/70. - Blatt 12 der 24-teiligen, nach Apian gestochenen Bayernkarte. Am rechten Rand Früchtegirlande sowie Kartusche mit gestochenen Erklärungen. Tadellos erhalten in sehr feinem Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        BAD REICHENHALL. - Karte. Karte des Gebietes zwischen Hohenaschau und Berchtesgaden mit Marquartstein, Ruhpolding, im Süden Lofer, der Watzmann und der Königssee. Am unteren Rand Meilenzeiger und Früchtegirlande.

      - Kol. Kupferstich von Peter Weiner nach Philipp Apian, 1579, 32,5 x 43 cm. Vgl. Cartographia Bavariae S. 69/70. - Blatt 23 der 24-teiligen, nach Apian gestochenen Bayernkarte. Am linken Rand hinterlegter Einriss. In sehr feinem Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cambriae Typus Auctore Humfredo Lhvydo Denbigiense Cambrobritano.

      Platin, Antwerp 1579 - Original copper engraving, hand colored, published 1579 in a Latin text edition of the Atlas "Theatrum Orbis Terrarum" at Christopher Platin in Antwerp. In excellent condition.

      [Bookseller: Antiquariat Reinhold Berg eK]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Senatus populique Genuensis rerum domi forisque gestarum historiae atque annales : cum luculenta variarum rerum cognitione dignissimarum, quae diuersis temporibus, & potissimu`m hac nostra tempestate contigerunt, enarratione.

      Antwerp: Christopher Plantin. Very Good. 1579. Important history of Genoa in Roman type. Professionally rebacked. Stained & repaired title page. ; Folio; Additional images and further information provided upon request. .

      [Bookseller: Old Florida Bookshop, ABAA, ILAB, FABA]
 22.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Karte des Gebietes nördlich von Regensburg bis Schwandorf, im Westen bis Neumarkt und Berching, im Osten bis Nittenau reichend.

       Kol. Kupferstich von Peter Weiner nach Philipp Apian, 1579, 32,5 x 43 cm. Vgl. Cartographia Bavariae S. 69/70. - Blatt 6 der 24-teiligen, nach Apian gestochenen Bayernkarte. Tadellos erhalten in sehr feinem Flächenkolorit. Versand D: 6,00 EUR BAYERN, Landkarten, Oberpfalz

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 23.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Astronomicon libri quique

      1579 - 2 parties en un volume , Paris, Mamert Patisson à l'enseigne de Robert Estienne, 1579, in-8, 2 parties en un volume , (12), 136, (6), (2bl.), 292, (12)pp, veau marbré du XVIIIe siècle, avec un double filet d'encadrement doré sur les plats, dos à 5 nerfs orné de fleurs de lys dorés et d'une pièce de titre en maroquin rouge, tranches rouges, Première édition de Scaliger du poème didactique, intitulé "Astronomicon" ("les Astronomiques"), du poète romain Marcus Manilius. Composé en hexamètre au siècle d'Auguste, ce long poème sur le cosmos, la fatalité et l'activité poétique présente en 5 livres le système astronomique en vigueur durant l'antiquité. Dans le premier livre, l'auteur décrit l'univers et les constellations qui entourent la terre, dans les second et troisième il traite du calcul du mouvement des constellations ; dans le quatrième il discute de l'influence des signes zodiacales sur les comportements humains, et dans le cinquième, il s’interroge sur la signification des étoiles qui résident en dehors du zodiaque. Bien que Manilius fut édité dés 1473, le texte procurée par Scaliger s'avère être l'un des plus fiables et des plus corrects du XVIe siècle. Il en donnera une seconde édition, en 1600, après avoir retrouvé un manuscrit inédit des "Astronomicon", datable du Xe siècle, à Gemblours dans le Brabant. Nombreuses de ses premières corrections de l'édition de 1579 se trouvait légitimé par ce nouveau manuscrit de référence. Scaliger accompagne son édition de longs et savants commentaires enrichis de 13 diagrammes ou tableaux dans le texte dont 3 en pleine page. Sur le verso de la page de titre figure les armes d'Henri III, roi de France et de Pologne, à qui l'ouvrage est dédié. Une petit galerie de vers sans aucun manque au texte néanmoins bon exemplaire sans rousseur [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        HILPOLTSTEIN. - Karte. Karte des Gebietes um Hilpoltstein mit Schwabach, Wendelstein, Freystadt, Greding, Weissenburg und Gunzenhausen.

      - Kol. Kupferstich von Peter Weiner nach Philipp Apian, 1579, 32 x 41 cm. Vgl. Cartographia Bavariae S. 69/70. - Blatt 5 der 24-teiligen, nach Apian gestochenen Bayernkarte. Die linke Seite der Karte mit großem Wappen von Bayern und Früchtegirlande. - In sehr feinem Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Luxemburg / Luxembourg.

      - Altkolorierter Kupferstich von Abraham Ortelius, 1579, 36,5x49 cm *Rückseitig lateinischer Text. *Sehr frühe, detailreiche Karte von Luxemburg sowie Teilen von Belgien, des Rheinlandes, der Trierer Region und von Lothringen.

      [Bookseller: Antiquariat Martin Barbian & Grund GbR]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Introductio in dialecticam Aristotelis, per Magistrum Franciscum Toletum Sacerdotem Societatis Iesu, ac Philosophiae in Romano Societatis Collegio Professorem. Addito uberrimo Indice propter maiorem studiosorum utilitatem

      apud Iuntas, Venetiis 1579 - Legatura coeva in piena pergamena (ondulazioni, lievi macchie soprattutto al piatto posteriore e risarcimenti marginali). Carte di guardia rinnovate. Restauri ben eseguiti al margine esterno bianco del frontis. e delle prime carte. Nel complesso buon esemplare. Provenienza: collezione Sacchetti (timbretto sbiadito al frontis.). Camerini, 819. 8vo (cm. 21), 45 cc., 8 cc.nn. con num.si capilettera ornati ed alcune ill.ni n.t. (di cui una a piena pagina). [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Libreria Ex Libris ALAI-ILAB/LILA member]
 27.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Kst.- Karte, n. G. Gadnero aus Ortelius, "Wirtenberg dvcatvs Accurata descriptio .".

      - mit altem Flächenkolorit, dat. 1579, 1606, 38,2 x 44 Van der Broecke, Nr. 113. ( Zustand 2 ); Koemann Ort 37 ( einzige engl. Ausgabe ). - Mit altkol. Rollwerkskartusche. Gebiet Bad Wimpfen, Aalen, Ulm, Triberg.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 28.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        M. T. Ciceronis De Philosophia volumen secundum, In quo quidem quae contineantur, sequens pagella indicabit. In hoc volumine haec continentur, De nartura Deorum libri III: De diuinatione libri II. De fato liber I. De legibus libri III. De vniursitate (universitate) liber I. Q. Ciceronis de petitione consulatus ad Marcum fratrem liber I. Fragmenta Ciceronis ab Andrea Patricio collecta. (und nachgebunden: I. M. B. (Ioannis Michaelis Bruti) In M. Tullii Ciceronis librum primum de Natura deorum ad M. Brutum animaduersiones (animadversiones), ohne Ort, ohne Jahr,).

      Lugduni (Lyon), apud Ant. Gryphium (Antonius Gryphius), 1579 - Einband etwas fleckig, Rücken mit Spuren von Insektenfraß, alte Eintragungen auf dem fliegenden Vorsatzblatt vorne und dem vorletzten weißen Blatt hinten, Eintragung auf dem Titelblatt mit alter Tinte durchgestrichen: Bibliotheca Dubensis , die ersten ca. 18 Blätter im unteren weißen Rand wasserfleckig, vereinzelt braun-, stock-, oder wasserfleckig, Wumfraß-Löcher im Papier sauber hinterlegt; insgesamt noch sauber, noch gut erhalten. 502 S., 68 nicht nummerierte Blätter, Latein 215g 12° Pergament der Zeit mit figürlicher (Bibelmotiv) Prägung der beiden Deckel, datiert auf dem Vorderdeckel: 158(?),

      [Bookseller: Versandantiquariat Kerstin Daras]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Frisia Orientalis

      Ortelius A 1579 - "Frisia Orientalis". Kupf.-Kte. nach J. Florianus (bei Ortelius, 1595). Mit 2 Rollwerkskart., davon 1 mit Nebenkarte (Dollartgebiet und Emden, 14,5:14,5 cm), sowie Trachtenpaar. 37,5:50,5 cm. V. d. Broecke Nr. 83; Koeman III, map 2310:31B, ed. 31:051 (1595 Latin) - Schönes Plattenton.

      [Bookseller: Antikvariat Krenek]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Speculum vitae aulicae. De admirabili fallacia et astutia vulpeculae Reinikes libri quatuor, nunc primum ex idiomate Germanico latinitate donati, adiectis elegantissimis iconibus, veras omnium apologorum animaliumque species ad vivum adumbrantibus.

      Frankfurt am Main, Nicolaus Basse, 1579. - Kl.-8°. Titel und letztes Blatt mit Holzschnitt-Druckermarke und 57 (9 wiederholten) Textholzschnitten von Jost Amman. 4 (statt 10) nn. Bll., 494 (recte 484 statt 486) SS., 10 nn. Bll. Pgt. des 18. Jahrhunderts mit goldgepr. Rsch. (etwas fleckig und beschabt, Rückenschild mit Fehlstellen). VD16 R 1014. Diese Ausgabe nicht bei Adams.- Dritte lateinische Ausgabe von Schoppers Reineke Fuchs-Bearbeitung, zuvor 1567 und 1574 erschienen, zugleich 2. Ausgabe mit den (teils monogrammierten) Holzschnitten von Jost Amman.- Paginierung springt von Seite 145 auf 156. Zu Beginn fehlen 6 Widmungsblätter, am Ende das letzte Textblatt (S. 495/96 - fehlende Blätter liegen in Kopie bei). Wenige Holzschnitte leicht ankoloriert. Titel verso hinterlegt, einige Blatt mit restaurierten kleineren Fehlstellen (keine markanten Textverluste). Mehrere Textanstreichungen und Marginalien von alter Hand. Etwas gebräunt und vereinzelt etwas fleckig, 3-4 Seiten mit gröberern Kritzeleien. Drucke 16. Jahrhundert

      [Bookseller: Antiquariat MEINDL & SULZMANN OG]
 31.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Experimenta. Von zwentzig Pestilentz Wurtzeln, unnd Kreutern, wie sie alle, und ein jelichs besonder, für Gifft und Pestilenz gebraucht mögen werden. Dem Menschen inn und ausswendig, sampt viel andern heilsamen tugenden und wirckungen. Teutsche Recepta. Auch der Kreuter gestalt und eygenschafft, auss langwieriger und gewisser erfahrung.

      durch Paul Reffelern, in verlegung Hartmann Hahne,, Franckfurt am Mayn, 1579 - Franckfurt am Mayn, durch Paul Reffelern, in verlegung Hartmann Hahne, 1579. 8°. 62 n.n. Bl. Mit 21 Textholzschnitten. Etwas spätere Broschur. VD 16, S 3257. - Vgl. Nissen 1708. - Spätere Auflage des erstmals 1546 erschienenen volksmedizinischen Werkes über die Anwendung von Heilkräutern mit Rezepturen . Mit 21 Pflanzendarstellungen im Text. - Titel mit alt gelöschtem Stempel. Durchgehend leicht gebräunt. Breitrandig. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz AG]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Digest des Briefes Originals, Et des Choses Concernants Eux...

      1579. An Important Early Work on Writs Theloall, Simon. Le Digest des Briefes Originals, Et des Choses Concernants Eux. London: In Aedibus Richardi Tottelli, 1579. [viii], 424 ff. Includes dedication and table. Octavo (6" x 4"). Recent period-style vellum with lapped edges. Spine ends bumped, crack in text block between title page and following leaf. Some toning to text, light soiling, faint dampstaining to a few leaves, early owner signature and annotations to title page, other annotations in similar hand to a few other leaves, including a manuscript to the rear endleaves. A handsome copy. $2,000. * First edition. An important early work on writs, Theloall's Digest owes its origin to the suggestion of Staunford that it would be a good idea if lawyers would write treatises on the other titles of the abridgments similar to his study of the Title "Prerogative." Staunford illustrated his meaning by showing how the Title "Brief" might be treated. Theloall chose this title, and wrote a treatise on it for his own use. The manuscript, having been lent, eventually found its way to a printer. "It deserved to be printed, as it is the most orderly treatise on procedure, founded on the Year Books, that had yet appeared... Historically, it comes between the older commentaries upon writs and the modern books on procedure.": Holdsworth, A History of English Law V:381. A second edition was published in 1678. Beale, A Bibliography of Early English Law Books T499. English Short-Title Catalogue S118369.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 33.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Flandria. - Gerardus Mercator Rupelmundanus Describat - Cum priuilegio.':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Abraham Ortelius n. Gerard Mercator, 1579, 38 x 49 van den Broecke, Ortelius Atlas Maps, S. 119, Nr. 76; van der Krogt, Koeman's Atlantes Neerlandici, Vol. III A, S. 145 ff. (1. Ausgabe des 2. Zustandes der Flandernkarten mit lateinischem Rückentext u. der Seitenzahl "32"). - Zeigt West- u. Ostflandern im Oval (Ei-Form) umgeben von dekorativen barocken Ornamenten in den 4 Kartenecken. - Oben mittig barocke Kartusche mit Kartentitel; links daneben in der Nordsee Kompaßrose; unten links Meilenzeiger (1-6); darunter Autorenangabe ('Gerardus Mercator Rupelmundanus Describeat'); unten rechts Frau mit Wappenschild; darunter das Druck-Privileg von Ortelius. - Dekorative frühe Karte in sehr gutem Zustand mit altem Flächenkolorit. - Diese Ausgabe seltener als der 1. Zustand! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Homelies Trentnoef contenantes l'exposition de Set Psalmes penitentieles, précees en la ville de Valencênes, en l'eglise & prevotée de nôtre-Dame la grande. Par D. Andrieu Du Crocquet, Religi? de l'Abeie de Hasnon, doct?r en la S. Theo.Dovisien.

      De l'imprimerie de Jean Bogard, A Douai 1579 - In-8 de (46)-338 ff. (mal chiffrés 335, nombreuses erreurs de pagination), vélin souple à rabats, lacets (reliure de l'époque). Edition originale très rare. L'orthographe du titre est différente de l'exemplaire que nous proposions à la vente en 2009 (catalogue 115, n°15) : Omilies Trentnoef contenantes l'exposition. (même collation). « Citons celui qui le premier de tous a voulu tenter de réformer l'orthographe de la langue française, dans nos contrées flamandes, où parmi les indigènes il n'en était presque aucun qui sût écrire en vrai français à l'époque de notre prétentieux réformateur. Celui-ci s'appelait André Du Croquet, et avait nom Croquetius dans le monde savant de son temps ; né à Douai au commencement du XVIe siècle, docteur en théologie, prieur de la célèbre abbaye d'Hasnon, il passait de son vivant pour un prédicateur fameux. Sa réputation commença à Valenciennes, lorsque, pendant les troubles de religion qui désolèrent les Pays-Bas, les moines de l'abbaye d'Hasnon se réfugièrent en cette ville sous la conduite du digne Jacques Froye, leur abbé. Du Croquet y prêcha la parole de Dieu pendant deux ans et demi, les jours de fête et les dimanches, non sans attirer un grand concours de fidèles. C'est par la publication bizarre d'un choix de ses sermons sur les psaumes de la pénitence que ce religieux a fait connaître sa réforme orthographique. Ayant supporté longtemps, dit-il, le déplaisir de l'incertitude et de la variation de l'orthographe d'une langue aussi simple, aussi belle et douce que la langue française, j'espère qu'on me pardonnera d'avoir osé lui enlever ses lettres inutiles en la rapprochant de la prononciation usitée de tout temps par les doctes et nobles personnes. Ce livre singulier de Du Croquet est donc un monument précieux qui nous a consacré la prononciation des habitants instruits et bien élevés des provinces des Pays-Bas pendant le XVIe siècle. Il nous montre qu'elle se rapproche beaucoup, pour certains mots, de celle aujourd'hui en usage parmi les villageois de la même contrée, gens simples et primitifs, qui conserveront longtemps encore le langage et les traditions des temps passés. Suivant son orthographe, Du Croquet supprime entièrement la lettre h comme inutile ; il ne la conserve que dans les noms propres qu'il croit devoir respecter; il se sert de la diphtongue latine ? pour remplacer eu, et de tous les é fermés il fait des è ouverts pour se conformer à la prononciation du pays que beaucoup de Valenciennois d'aujourd'hui, vrais partisans des ouvrages traditionnels, ne manquent jamais de prononcer ainsi. C'est principalement cette singularité de l'orthographe, jointe à une certaine excentricité d'idées, et à une grande bizarrerie d'expression, qui fait rechercher des curieux le livre des sermons de Du Croquet » (Duthilloeul, Galerie douaisienne ou Biographie des hommes remarquables de la ville de Douai, p. 135). Ex-libris : Anno 1672. Ad Instruendam Bibliothecam Seminarii Episcopaus Tornacensis in niversitate Duacensis, me donavit D. Petrus Masureel Gandensis, I. U. L. Canonicus Ecllesiae Cathedralis Tornacensis. Bon exemplaire, grand de marges ; vélin froissé. Brunet, II, 430 : « Ce livre peu commun est remarquable par la singulière orthographe qu'on y a employée » ; Duthilloeul, Bibliographie douaisienne, n°44. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Bonnefoi Livres Anciens]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        M. T. Ciceronis De Philosophia volumen secundum, In quo quidem quae contineantur, sequens pagella indicabit. In hoc volumine haec continentur, De nartura Deorum libri III: De diuinatione libri II. De fato liber I. De legibus libri III. De vniursitate (universitate) liber I. Q. Ciceronis de petitione consulatus ad Marcum fratrem liber I. Fragmenta Ciceronis ab Andrea Patricio collecta. (und nachgebunden: I. M. B. (Ioannis Michaelis Bruti) In M. Tullii Ciceronis librum primum de Natura deorum ad M. Brutum animaduersiones (animadversiones), ohne Ort, ohne Jahr,)

      Lugduni (Lyon), apud Ant. Gryphium (Antonius Gryphius), 1579 502 S., 68 nicht nummerierte Blätter, 12° Pergament der Zeit mit figürlicher (Bibelmotiv) Prägung der beiden Deckel, datiert auf dem Vorderdeckel: 158(?), Einband etwas fleckig, Rücken mit Spuren von Insektenfraß, alte Eintragungen auf dem fliegenden Vorsatzblatt vorne und dem vorletzten weißen Blatt hinten, Eintragung auf dem Titelblatt mit alter Tinte durchgestrichen: Bibliotheca Dubensis , die ersten ca. 18 Blätter im unteren weißen Rand wasserfleckig, vereinzelt braun-, stock-, oder wasserfleckig, Wumfraß-Löcher im Papier sauber hinterlegt; insgesamt noch sauber, noch gut erhalten. Versand D: 3,00 EUR

      [Bookseller: Versandantiquariat Daras]
 36.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        [M. Tullii Ciceronis]: Opera quae supersunt omnia ex recensione J.C. Orellius [io. Casp. Orellii]. (Bd.1-4:) Editio Altera Emendatior. Curaverunt J.C. Orellius et J.G. Baiterus. (Bd.2:) C. Helmius. Bd 5-8 in EA. (Bde 2 und 5 in 2 ABteilungen). Gebunden in 10 Bänden.

      Turici [Zürich], Orell Füssli u. Comp. 1833-1861. Zus. 6795 Seiten. 24*16 cm. Leinenbände um 1890 mit goldgeprägten Rückentiteln und blindgepr. Rücken- und Deckelillustr. Ecken und Kanten berieben und leicht bestossen, durchgehend - meist leichter - stockfleckig, sonst gut. - - - Große kritische Werkausgabe. Die Bände 1-4 in der maßgeblichen zweiten Auflage (1845-1861) - Die wichtigen Ergänzungsbände (Bd. 5-8 = 1833-1838) erschienen nur in einem Druck. Sie enthalten Band 5: Scholiasten - Band 6: eine ausführliche Vita und den Index Editionen - Band 7: Onomasticon und Band 8: Index Graeco-Latines, Index Legum und Fasti Consulares. Selten. L05-3/4 Versandkostenfreie Lieferung

      [Bookseller: Antiquariat BehnkeBuch]
 37.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Devoniae Comitat, Rerumquae omnium in eodem memorabilium recens, vers pticularisq. Descriptio.

      1579 - London, 1575-c.1579. Original colour lightly refreshed. 400 x 450mm. Narrow top margin, minor repairs, laid on linen. A fine impression. A rare example of the first publshed state of Saxton's map of Devon, engraved in 1575 by Remigius Hogenburg (brother of the more famous Frans Hogenberg) for Saxton's county atlas of 1579. The arms above the title are those of Thomas Seckford (1515 -87), who commissioned Saxton's survey, with those of Queen Elizabeth I top left. On the map towns, rivers and hills are marked, but it was not until nearly a century later that roads were routinely shown on county maps. Saxton's copperplates had a long career: after being eclipsed by John Speed's atlas of 1611, the plates were re-engraved and re-issued in 1642 by William Web. Although most of the other plates were still being printed as late as 1770, the Devon plate had either been lost or destroyed by the 1689 Lea edition. BATTEN: 1.

      [Bookseller: Altea Antique Maps]
 38.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Episcopatus Leodiensis - Bisthumss Luttich Levesche De Liege.':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Frans Hogenberg aus Itinerarium Orbis Christiani, 1579, 14 x 18,5 Meurer, Atlantes Coloniensis, IOC 8, 43. - Extrem seltene Karte aus dem ältesten europäischen Straßenatlas! - Vorliegend die erste Ausgabe vor jeder Numerierung, hier nur oberhalb rechts in Manuskript "43". - Die Karte zeigt das Bistum Lüttich. - Oben und unten rechts Titelkartuschen. - Die Karte von unglaublicher Seltenheit, fehlt in fast allen Sammlungen. Extremely rare - missing in almost all collections! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request) [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Flandria - Vlaenderen, Fiandra, Flandren':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Frans Hogenberg aus Itinerarium Orbis Christiani, 1579, 15 x 19,5 Meurer, Atlantes Coloniensis, IOC 8, 7. - Extrem seltene Karte aus dem ältesten europäischen Straßenatlas! - Vorliegend die erste Ausgabe vor jeder Numerierung, hier nur oberhalb rechts in Manuskript "7". - Die Karte zeigt West- u. Ostflandern. - Ovale Karte mit Titel in allen 4 Ecken. - Die Karte von unglaublicher Seltenheit, fehlt in fast allen Sammlungen. Extremely rare - missing in almost all collections! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request) [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Coi Asclepiadeae gentis sacrae coryphaei viginiti duo commentarii tabulis illustrati. Graecus contextus ex doctisz. vv. codicibus emendatus. Latina versio Iani Cornarij innumeris locis correcta. Sententiae insignes per locos communes methodice digestae. Theod. Zvingeri Bas. studio & conatu.

      Episcopius,, Basel, 1579 - Basel, Episcopius, 1579. Folio. 14 n.n. Bl., 594 S., 57 n.n. Bl., 11 n.n. Bl. Index, 46 n.n. Bl. Excerpt. Mit Holzschnittdruckermarke auf dem Titel und einer abweichenden Holzschnittdruckermarke auf dem letzten Blatt (verso). Schweinslederband der Zeit mit Rollstempelverzierung und blindgeprägtem Deckelmedaillon. VD 16 H-3791. - Adams H-621. - Durling 4805. - Hirsch-H. V, 1056. - Choulant 36 "Sehr wertvolle Schrift". - Hieronymus: Griechischer Geist 325. - Erste Ausgabe der in tabellarischer Form herausgegebenen Kommentare durch Theodor Zwinger. Zwinger hatte bereits 1561 eine Galen-Ausgabe besorgt, nach dem er nach langjährigen Studien in Lyon und Paris 1559 in seine Heimatstadt Basel zurückgekehrt war. Bereits während seiner Zeit in Frankreich hatte Zwinger, wie er im Vorwort schreibt, Pläne zur Herausgabe eines Hippokrates-Kommentar geschmiedet. Offenbar konnte er sich dazu erst nach dem Tode von Conrad Gessner (1565) entschliessen. - Durchgehend leicht gebräunt und fleckig. Zu Beginn mit Wasserrand. Titel mehrfach gestempelt. Einbandrücken fachgerecht restauriert. Sprache: Lateinisch / Latin Schweinslederband der Zeit mit Rollstempelverzierung und blindgeprägtem Deckelmedaillon. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz AG]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Westphaliae Totius, Finitima Rumque Reionum Accurata Descriptio. - Christianus Schrot Sonsb. descripsit. - Cum Privilegio. - Cum Imp. et Regie Mtm privilegio decennalt. 1579.':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Christian Sgrotten b. Abraham Ortelius in Antwerpen, 1584, 34,5 x 49,5 van den Broecke 91; Hostert Karte 1. (Christian Sgrotten 1532 Sonsbeck - 1608 Kalkar war Köngl. Geograph Philip II von Spanien) - Zeigt das Gebiet zwischen Emden, Bremen, Bad Lippspringe u. Köln. - Oben rechts Rollwerkskartusche mit Titel. - Oben links u. am unteren Rand weitere Rollwerkskartuschen mit Erklärungen u. Adresse des Autors. - Die Karte ostorientiert. - Unten rechts Maßstab. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Siben Bücher Von dem Feldbau, und vollkommener bestellung eynes ordenlichen Mayerhofs oder Landguts. Etwan von Carolo Stephano und Johanne Liebhalto der Artzenei Doctorn Frantzösisch beschrieben. von dem Hochgelehrten Herren Melchiore Sebizio Silesio. inn Teutsch gebracht.

      - Strassburg, B. Jobin, 1579. Folio (302 x 200mm). pp. (12), 643, (1), (34), title with attractive woodcut border and text printed in red and black, 1 large woodcut portrait and 30 large woodcuts in the text. Contemporary calf, spine with 4 raised bands. Very scarce first German edition of this famous work on agriculture, gardening, cattle raising, as well as hunting and hawking. Chapters XLV, XLVI and XLVII concern falconry. The work was first published as 'Praedium rusticum' 1554 by Carolus Stephanus (French Charles Estienne). An amazingly popular French version 'L'agriculture et maison rustique' was first published in Paris 1564, translated by his son-in-law, Jean Liébault, it became a Renaissance bestseller with at least 80 editions by the fall of Napoleon. The work was translated into the English, German, Dutch, Italian and Scandinavian languages. It is a veritable encyclopedia of country living, with large sections on orchards and fruit. Charles Estienne belonged to the famous dynasty of Parisian printers, he was however a poor businessman and died imprisoned in 1561 at the Châtelet. "Dieser Übersetzung lag eine der Ausgaben von Charles Estienne et Jean Liébault, 'L'Agriculture et maison rustique' zugrunde, die bereits Jean de Clamorgans 'La chasse du loup' als Anhang hatte und zwischen 1567 und 1578 erschienen ist" (Lindner 563.01). The fine woodcuts are after Tobias Stimmer, J. Amman among others probably cut by the printer Bernard Jobin himself. The work consists of seven parts: 1. Von dem Feldbau und ordentlicher Anstellung einer Meyerey.; 2. Von Anstellung der Gärten; 3. Vom Lustgarten; 4. Von Wisen und Matten; 5. Von Ackerfeldern.; 6. Vom Weydwerck, Hawung der Wald und Gehölz.; 7. Von der Wolffjagt. Beschrieben vom Herrn Johan von Clamorgan.Lindner 563.01; Thiébaud p. 358. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        SCHWABEN. - Bayerisch-Schwaben. - Karte. Karte des Gebietes zwischen Donauwörth, Harburg, Wemding, Pappenheim, Kipfenberg, Ingolstadt und Hohenwarth. Im Zentrum der Donaulauf, westlich die Wörnitz, im Norden die Altmühl. Am linken Rand Früchtegirlande.

      - Kol. Kupferstich von Peter Weiner nach Philipp Apian, 1579, 32,5 x 43 cm. Vgl. Cartographia Bavariae S. 69/70. - Blatt 9 der 24-teiligen, nach Apian gestochenen Bayernkarte. Tadellos erhalten in sehr feinem Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        NIEDERBAYERN. - Karte. Karte des Gebietes nördlich von Dingolfing bis Falkenfels und Rühmannsfelden, im Westen bis Mallersdorf, im Osten bis Niederaltaich reichend.

      - Kol. Kupferstich von Peter Weiner nach Philipp Apian, 1579, 32,5 x 43 cm. Vgl. Cartographia Bavariae S. 69/70. - Blatt 11 der 24-teiligen, nach Apian gestochenen Bayernkarte. Tadellos erhalten in sehr feinem Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Consilia Sive Responsa, Quae Quidem Extant Omnia: Nunc Demum

      1579. "If Cravetta Says So, That's Enough" Cravetta, Aimone (Aymon) [1504-1569]. Consilia Sive Responsa, Quae Quidem Extant Omnia: Nunc Demum Multo Diligentius Quam unquam Antea Castigata, & Multis in Locs Illustrata. Cum Indice Rerum Copiosissimo. Lyons: Apud Carolum Pesnot, 1579. [iv], 789, [71] pp. Main text in parallel columns. Folio (15" x 10-1/2"). Recent quarter pigskin over cloth retaining portions of original calf boards, recent cloth ties, raised bands and lettering piece to spine, cloth-covered pastedowns, marbled free endpapers. Rubbing to calf portions of boards, preliminaries re-hinged but starting at foot. Title printed within ornate woodcut architectural border, woodcut head-pieces and decorated initials. Light toning to text, some soiling to title page, light dampstaining to margins in places, inkspots to edges of text block and a few leaves. Upper margin closely trimmed with some loss to headlines in first quarter of text, top and fore-edge of title page trimmed with some loss. Early struck-through signature to foot of title page, interior otherwise clean. * Cravetta was a renowned Piedmontese jurist who practiced in Milan. "If Cravetta says so, that's enough," ran a popular assessment of his authority. The first collection of his consilia was published in 1566. Another followed in 1572. The contents of both were combined in a single volume, with some additions and subtractions, in 1575. Our 1579 edition contains the 326 consilia found in the 1566 and 1572 editions and 3 responsa on behalf of Cravetta's son-in-law, Hector a Rubeis. Cravetta believed in the limitation of the absolute power of princes. This is the subject of Consilium 241, which became a standard text on the subject. Complete in itself, this collection was later continued by other publishers to comprise six parts in all (1000 consilia). OCLC locates 5 copies of our 1579 imprint, 1 in North America (at the Library of Congress). Black, Absolutism in Renaissance Milan: Plenitude of Power Under the Visconti and the Sforza 1329-1535 172-73. Pazzaglini and Hawkes, Consilia C-83.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Karte des Gebietes nördlich von Dingolfing bis Falkenfels und Rühmannsfelden, im Westen bis Mallersdorf, im Osten bis Niederaltaich reichend.

      . Kol. Kupferstich von Peter Weiner nach Philipp Apian, 1579, 32,5 x 43 cm.. Vgl. Cartographia Bavariae S. 69/70. - Blatt 11 der 24-teiligen, nach Apian gestochenen Bayernkarte. Tadellos erhalten in sehr feinem Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Karte des Gebietes zwischen Donauwörth, Harburg, Wemding, Pappenheim, Kipfenberg, Ingolstadt und Hohenwarth. Im Zentrum der Donaulauf, westlich die Wörnitz, im Norden die Altmühl. Am linken Rand Früchtegirlande.

      . Kol. Kupferstich von Peter Weiner nach Philipp Apian, 1579, 32,5 x 43 cm.. Vgl. Cartographia Bavariae S. 69/70. - Blatt 9 der 24-teiligen, nach Apian gestochenen Bayernkarte. Tadellos erhalten in sehr feinem Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.