The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1485
2017-11-04 01:13:59
Biblia latina - Nicolaus de Lyra].
[Nürnberg, Anton Koberger, 1485]. Fol. Mit einer Anfangsinitiale in Rot u. Blau sowie durchg. mit eingemalten Initialen in Rot u. rubriziert. Mit 13 (dav. 2 ganzs.) Textholzschnitten. 64 nn. Bll. (Got. Typ., 2 Kol., 73 Zeilen, Text von Kommentar umgeben), Mod. Ppbd. Die vollständig schwer auffindbare Bibel erschien in insgesamt vier Bänden, wovon hier das komplette zweite Kapitel des ersten Bandes vorliegt (Das zweite Buch Mose bzw. Exodus; beginnend „Postilla sup exodii incipit“ und endend „Postilla Nicolai de lyra sup Exodum finit“ [das letzte Blatt verso leer]), welches mit 13 tlw. ganzs. Textholzschnitten illustriert ist. - Nikolaus von Lyra (um 1270/75-1349) wurde 1291 Franziskaner, dann Student und später Magister der Theologie in Paris. „1319 wurde er Ordensprovinzial von Frankreich und 1326 von Burgund. Er starb am 23. Oktober 1349 im Franziskanerkonvent in Paris. Wegen seiner hebräischen und rabbinischen Kenntnisse glaubte man, er sei jüdischer Herkunft gewesen. Sein fortlaufender Kommentar zur Bibel ‚Postillae perpetuae‘ (zw. 1322 und 1330 [...]) hat es - mehr als dies sonst im Mittelalter der Fall war - auf den Wortsinn abgesehen und geht auch speziell auf jüdisch-exegetische Traditionen (Raschi) ein. Dieser Bibelkommentar ist auch von Luther benutzt worden (‚Si Lyra non lyrasset, Lutherus non saltasset‘ [‚Hätte Lyra nicht gespielt, so hätte Luther nicht getanzt‘])“ (Wikipedia). - Wenige Bll. m. kl. Läsuren bzw. Knickspuren. Unterschiedlich gebräunt u. stockfleckig. - GW 4288; Goff B-613; Hain/C. 3166; Pellechet 2345; BSB-Ink B-453; Proctor 2041; ISTC ib0061300 … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes [Graz, Austria]
2017-10-28 02:41:50
1485. Antique print, titled: 'Cromwel, Vicegerent .' - Portrait of Thomas Cromwell, 1st Earl of Essex, 1485–1540 was an English lawyer and statesman who served as chief minister to King Henry VIII of England. Engraving on hand laid paper. Description: Source unknown, to be determined.Artists and Engravers: Made by 'Nicolas KI. Pitaut' after 'Adriaen van der Werff'. Nicolaes Pitau II (1670-1724) was a French engraver, from Paris. He was a pupil of Gerard Edelinck. Adriaen van der Werff 1659–1722 was an accomplished Dutch painter of portraits and erotic, devotional and mythological scenes. His brother, Pieter van der Werff 1661–1722, was his principal pupil and assistant. Condition: Good, given age. Light soiling and creasing. General age-related toning and/or occasional minor defects from handling. Please study scan carefully. Storage location: TPCLA-A8-29 The overall size is ca. 9.1 x 14.7 inch. The image size is ca. 7.3 x 12.6 inch. The overall size is ca. 23.1 x 37.4 cm. The image size is ca. 18.6 x 31.9 cm.
Bookseller: ThePrintsCollector [Zeeland, Netherlands]
2017-10-24 19:49:28
Kräuterbücher].
Gr.-Fol. (Mappe die einzelnen Blätter 4 bis Fol.). Mit einem mont. illustr. Titelblatt mit Inhaltsverzeichnis, einem Textblatt u. 12 Orig.-Blätter mit zus. 20 (davon 16 altkolor.) Holzschnitten u. einigen Holzschn.-Initialen (tlw. rubriziert u. mit eingemalten roten Lombarden). Alle Blätter unter Passepartout u. lose in OLwd.-Mappe m. Deckelschild. Schöne Sammlung von illustrierten, meist kolorierten Originalblättern, darunter vier Inkunabelblätter. Jedes Blatt wurde in ein Passepartout aus säurefreiem Karton montiert, welches jeweils mit einem gedruckten Titelschild versehen ist. - Enthält: 1. Gart der Gesuntheit. Mainz, P. Schöffer, 1485. (Hain 8948 Nissen, BBI 2266). - 2. Dass. Augsburg, H. Schönsperger, 1485. (H. 8949 N. 2267). - 3. Dass. Basel, M. Furter, 1486/87. (HC 8947 N. 2281). - 4. Herbarius, deutsch. Augsburg, H. Schönsperger, 1488. (HC 8953 N. 2271). - 5. Brunschwig, H. Medicinarius. Straßburg, J. Grüninger, 1505. (N. 263). - 6. Herbari oder Kreüterbuoch. Straßburg, R. Beck, 1521. (N. 2285). - 7. Fuchs, L. De historia stirpium. Basel, M. Isingrin, 1542. (N. 658). - 8. Ders. New Kreuterbuch. Ebda., 1543. (N. 659). - 9. Bock, H. New Kreütter Buch. Straßburg, J. Rihel, 1553. (N. 182). - 10. Mattioli, P. A. Kreutterbuch. Frankfurt, S. Feyerabend, 1590. (N. 1311). - 11. Dioskurides, P. Kräuterbuch. Frankfurt, C. Carthoys, 1610. (N. 498). - 12. Schinz, S. Anleitung zu der Pflanzenkenntnis. Zürich, Waisenhaus, 1774-1777. (N. 1761). - Tlw. etw. fleckig bzw. gebräunt u. mit kl. Randläsuren. Einige Bll. mit alten Marginalien. -
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes
2017-10-18 07:08:23
Modena, Panini, 1485. 472 Seiten 12 Medaillons im Kalender, 5 ganzseitige, mit Gold gerahmte Miniaturen und 4 prachtvolle miniaturengleiche Initialen, alle mit einem überbordenden Rankenwerk, sowie 7 historisierte Goldinitialen mit einer einseitigen Blumenbordüre. Entstehung: 1485 beauftragte Lorenzo de Medici den Künstler Franco Roselli und den Schreiber Antonio Sinibaldi mit dem Stundenbuch für seine Tochter Luisa. Es existieren noch zwei Schwesterhandschriften des Stundenbuchs (München, Bayerische Staatsbibliothek, und Rothschild Collection in Waddesdon Manor) die Lorenzo de Medici für seine Töchter Lucrezia und Magdalena anfertigen ließ. DAS FLORENTINER STUNDENBUCH DES LORENZO DE MEDICI - IL LIBRO D' ORE DI LORENZO DE' MEDICI - BOOK OF HOURS OF LORENZO DE' MEDICI. As. Ashburnham 1874, Biblioteca Medicea Laurenziana, Florenz. Modena, Panini, 472 Seiten 153 x 101mm. Best. Nr. 10728 4600,00 € 12 Medaillons im Kalender, 5 ganzseitige, mit Gold gerahmte Miniaturen und 4 prachtvolle miniaturengleiche Initialen, alle mit einem überbordenden Rankenwerk, sowie 7 historisierte Goldinitialen mit einer einseitigen Blumenbordüre. Entstehung: 1485 beauftragte Lorenzo de Medici den Künstler Franco Roselli und den Schreiber Antonio Sinibaldi mit dem Stundenbuch für seine Tochter Luisa. Es existieren noch zwei Schwesterhandschriften des Stundenbuchs (München, Bayerische Staatsbibliothek, und Rothschild Collection in Waddesdon Manor) die Lorenzo de Medici für seine Töchter Lucrezia und Magdalena anfertigen ließ. Faksimile + Kommentar. Replik des Originaleinbandes. Violetter Samt mit Besc … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Anton Pfeiler [Simbach, Germany]
2017-10-16 11:08:12
TIBULLUS, CATULLUS, PROPERTIUS
Bookseller: Libreria Antiquaria Pregliasco [Torino, Italy]
2017-10-12 10:33:44
TIBULLUS, CATULLUS, PROPERTIUS
1485. In-folio (290 x 196 mm), due opere in un vol., bella legatura settecentesca in pieno vitello, dorso a nervi finem. decorato in oro, tagli rossi. Testi racchiusi nel commento. - I) Tibulli Elegiae cum comm. Bernardini Veronensi. Catulli Carmina cum comm. Antonini Partheni. Proportii Elegiae cum comm. Philippi Beroladi., ff. 158 nn. (ultimo bianco), caratt. rom., iniziali silogr. istoriate, grande marca tipogr. al verso del f. 157. - II) Statii Achilleida cum comm. Ioannis Britannici. ff.28 (primo bianco), caratt. rom. Bellissime e rare edizioni, di Venezia e di Brescia, dei noti aulici testi poetici della latinità. Esemplari in ottimo stato di conservazione e con ampi margini (ex-libris Fridericus Plessis).
Bookseller: Libreria Antiquaria Pregliasco [IT]
2017-10-06 20:02:11
Platina Bartolomeo
TREVISO: Joannes (Rubeus) Vercellensis, 1485. rilegato. OTTIMO. 22 31. USATO
Bookseller: Controcorrente Group srl BibliotecadiBabele [Italy]
Check availability:
2017-10-03 22:08:58
Innocentius VIII
Vienna: Tipografia del Vocabolista, non prima del 6 gennaio 1485(1485). [400 Incunabolo- Raro- Canonizzazione] (cm. 22x16) Senza legatura, entro elegante astuccio in tela rossa e titolo in oro al piatto, con bandelle interne (sec. XX). -cc.4 non numerate e senza segnatura. 34 linee caratteri gotici. "Editio Princeps" veramente rara. Secondo I.G.I. una sola copia in Italia alla Biblioteca Augusta di Perugia. Proctor attribuisce la stampa al tipografo Johannes Cassis. BMC lo attribuisce al Vocabilsta" e lo identifica come il primo libro stampato a Vienna. Al "Vocabolista" vengono attribuite almeno 7 stampe nel 1482. Tratta della canonizzazione del Duca Leopoldo d'Austria. Veramente ottimo e fresco esemplare a pieni margini e in nitida impressione di questo incunabolo oggetto di controverse e dubbie attribuzioni. Provenienza: Asta "Zisska" 2006, lotto 187 con ampia descrizione. *BMC III 809; *IGI 5161; *Copinger 3267; * Proctor 9471; *Goff I 102; *Polain 4459 (supplement); * Harper n°108; *GW Nachtrage 169. [f82]. Libro. Book Condition: ottimo. Binding: senza rilegatura
Bookseller: Libri antichi e rari Francesco e Claudia [Italy]
2017-09-28 06:44:26
PLATINA BARTOLOMEO.
(TREVISO), JOHANNES RUBEUS VERCELLENSIS, 10 FEBBR. 1485. In-folio; 136 cc. (l'ultima bianca rinforzata); legatura coeva in mezza pelle su assicelle, dorso e sguardie rinnovati. Piccolo foro di tarlo all'interno delle carte centrali, ma esemplare a grandi margini. Il Platina (Bartolomeo Sacchi, 1421-1481) nato a Piadena vicino a Cremona (in latino Platina) intraprese gli studi umanistici ed ebbe come guida tra gli altri Vittorino da Feltre. Cominciò la sua carriera nel 1453 come precettore dei figli di Ludovico Gonzaga. Nel 1457 si recò a Firenze, strinse amicizia con gli umanisti fiorentini e divenne precettore presso la famiglia Medici. Egli fu un vero uomo del Rinascimento, studioso di letteratura e di tradizioni popolari: sul finire del 1461 si trasferì a Roma al servizio del giovane cardinale Francesco Gonzaga, in qualità di suo segretario; divenne abbreviatore dei papi Pio II e Paolo II con alterne fortune. Nel 1467 fu infatti imprigionato e sottoposto a tortura, con l'accusa di congiura contro il Papa, e, assieme ad altri abbreviatori, di avere ideali pagani. Per vendetta ritrasse in modo sfavorevole la personalità di Paolo II nella relativa biografia. Uscito prosciolto dal processo all'inizio del 1469, vide risalire le sue sorti sotto il papato di Sisto IV, che lo nominò nel 1478 direttore della Biblioteca Vaticana e a cui quest'opera - una raccolta delle biografie dei pontefici vissuti fino ad allora - è dedicata al verso della prima carta. HC 13048. IGI 7859. BMC VI 897.
Bookseller: Libreria Antiquaria Mediolanum [IT]
2017-09-01 18:46:16
Biblia latina - Nicolaus de Lyra].
[Nürnberg, Anton Koberger, 1485]. Die vollständig schwer auffindbare Bibel erschien in insgesamt vier Bänden, wovon hier zwei komplette Kapitel des ersten Bandes vorliegen („Regum I.-II." bzw das erste u. zweite Buch Samuel; nebst Prologus des S. Hieronymi), beginnend „Incipit p[ro]logus in libros Regum" und endend „Explicit secundus liber Regus". Das letzte Blatt mit der ersten Spalte des ersten Buches der Könige mit einer weiteren Anfangsinitiale in Rot u. Blau. - Nikolaus von Lyra (um 1270/75-1349) wurde 1291 Franziskaner, dann Student und später Magister der Theologie in Paris. „1319 wurde er Ordensprovinzial von Frankreich und 1326 von Burgund. Er starb am 23. Oktober 1349 im Franziskanerkonvent in Paris. Wegen seiner hebräischen und rabbinischen Kenntnisse glaubte man, er sei jüdischer Herkunft gewesen. Sein fortlaufender Kommentar zur Bibel ‚Postillae perpetuae‘ (zw. 1322 und 1330 [.]) hat es - mehr als dies sonst im Mittelalter der Fall war - auf den Wortsinn abgesehen und geht auch speziell auf jüdisch-exegetische Traditionen (Raschi) ein. Dieser Bibelkommentar ist auch von Luther benutzt worden (‚Si Lyra non lyrasset, Lutherus non saltasset‘ [‚Hätte Lyra nicht gespielt, so hätte Luther nicht getanzt‘])" (Wikipedia). - Wenige Bll. m. kl. Läsuren bzw. Knickspuren. Unterschiedlich gebräunt, stockfleckig bzw. wasserrandig. - GW 4288; Goff B-613; Hain/C. 3166; Pellechet 2345; BSB-Ink B-453; Proctor 2041; ISTC ib00613000. la Gewicht in Gramm: 1000 Fol. Mit zwei Anfangsinitialen in Rot u. Blau sowie durchg. mit eingemalten Initialen in Rot u. rubriziert. 60 nn. Bll. (Got … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes [Graz, Austria]
2017-08-31 12:51:58
Wolf G.
Erste Ausgabe.- Herlitz-K. IV/2, 1485: "Wertvolle Vorarbeiten." - Titel verso gestempelt, leicht gebräunt, Ebd. etw. berieben.# Rare monograph on baptism of the Austrian Jews, written by an eminent Austrian historian and educator Gerson Wolf (1823-1892). [Attributes: First Edition]
Bookseller: Antiquariat Johannes Müller [Salzburg, Austria]
2017-08-07 08:28:49
Weiss, Hans
4, XII, 674 S., 1 Bl. mit 32 farb. Tafeln u. vielen Textabb., OLwd in Kart.-Schuber, Tadellos. 1 von 1000 num. Exempl. Gastronomische Bibliographie mit über 4000 Haupteinträgen und den dazugehörigen Auflagen, viele sind mit Kommentaren zum Buch und mit Lebensläufen der Autoren versehen, teilweise mit Wertangaben, sofern dies Sinn macht. Sie enthält ausserdem ein Autoren- und Mitarbeiter-, Titel-, Sach- und Geographieregister. Das wichtigste aktuelle Standard werk.
Bookseller: antiquariat peter petrej
2017-07-22 10:12:25
BARKER, Nicolas.
Fascimile of the so-called Cartoni: plates with many different examples of calligraphy by Alunno of Ferrara (1485-1556), together with a text volume on the writing master by Nicolas Barker. "This is the culmination of Dr. Barker's fifty years of research into the identity and work of Alunno, the most accomplished of all sixteenth-century Italian writing masters. With many new information on his life, career, and associations. It contains a text volume with a separate facsimile volume comprising 231 colour facsimiles of the 'cartoni' or plates. Bound in dark blue cloth, contained in a matching case and issued in an edition of 300. A beautiful book with splendid colour illustrations of some of the most beautiful calligraphy ever created. Designed by the highly esteemed printer Patrick Reagh" (Brill). As new.
Bookseller: Antiquariaat FORUM BV
Check availability:
2017-07-11 07:50:03
Altkol. Holzschnitt aus der zehnten deutschen Bibel bei Johann Grüninger, Straßburg, 1485, 8,5 x 13,5 cm (Darstellung) bzw. 25 x 18,5 cm (Blattgröße). Auf der vollen Buchseite mit dem deutschem Text, Blatt CCCCXV. - Grüningers Bibel ist die erste gedruckte Bibel im handlichen Format, weswegen sie Vorbild wurde für die Familien- und Hausbibeln. - Nur im Rand und im Schriftbereich leicht fleckig. Versand D: 6,00 EUR Dekorative Graphik, Buchholzschnitt, Religiöse Graphik
Bookseller: Antiquariat Bierl
2017-07-11 07:50:03
Altkol. Holzschnitt aus der zehnten deutschen Bibel bei Johann Grüninger, Straßburg, 1485, 8,5 x 13 cm (Darstellung) bzw. 25,5 x 19 cm (Blattgröße). Auf der vollen Buchseite mit dem deutschem Text, Blatt CCCIII. - Grüningers Bibel ist die erste gedruckte Bibel im handlichen Format, weswegen sie Vorbild wurde für die Familien- und Hausbibeln. - Oben ein Wasserrand bis in die Darstellung, im Rand leicht fleckig. Versand D: 6,00 EUR Dekorative Graphik, Buchholzschnitt, Religiöse Graphik
Bookseller: Antiquariat Bierl
2017-07-11 07:50:03
Altkol. Holzschnitt aus der zehnten deutschen Bibel bei Johann Grüninger, Straßburg, 1485, 8 x 13,5 cm (Darstellung) bzw. 25,5 x 18,5 cm (Blattgröße). Auf der vollen Buchseite mit dem deutschem Text, Blatt CLXV. - Grüningers Bibel ist die erste gedruckte Bibel im handlichen Format, weswegen sie Vorbild wurde für die Familien- und Hausbibeln. - Im Rand etwas fleckig, oben ein schwacher Wasserrand bis in die Darstellung. Versand D: 6,00 EUR Dekorative Graphik, Buchholzschnitt, Religiöse Graphik
Bookseller: Antiquariat Bierl
2017-07-10 11:52:44
[ILLUMINATED MANUSCRIPT LEAF ON VELLUM]
France c.1485-1515. Small8vo. (80 x 12 mm). 1 leaf in vellum, single column with text to both verso and recte. Fine flower ornamentation in red, blue and gold to outer margin (both verso and recte). Horisontal catchword. Small worm-hole to upper right corner, far from affecting text.
Bookseller: Herman H J Lynge & Søn A/S [DK]
2017-07-03 05:53:52
Altkol. Holzschnitt aus der zehnten deutschen Bibel bei Johann Grüninger, Straßburg, 1485, 8,5 x 13,5 cm (Darstellung) bzw. 25,5 x 19 cm (Blattgröße). Auf der vollen Buchseite mit dem deutschem Text, Blatt CCIX. - Grüningers Bibel ist die erste gedruckte Bibel im handlichen Format, weswegen sie Vorbild wurde für die Familien- und Hausbibeln. - Oben ein Wasserrand bis in den Schriftbereich, im Rand leicht fleckig.
Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat [Eurasburg, Germany]
2017-07-03 00:41:58
Altkol. Holzschnitt aus der zehnten deutschen Bibel bei Johann Grüninger, Straßburg, 1485, 8,5 x 13 cm (Darstellung) bzw. 25,5 x 19 cm (Blattgröße). Auf der vollen Buchseite mit dem deutschem Text, Blatt CCCIII. - Grüningers Bibel ist die erste gedruckte Bibel im handlichen Format, weswegen sie Vorbild wurde für die Familien- und Hausbibeln. - Oben ein Wasserrand bis in die Darstellung, im Rand leicht fleckig.
Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat [Eurasburg, Germany]
2017-06-07 12:35:45
Altkol. Holzschnitt aus der zehnten deutschen Bibel bei Johann Grüninger, Straßburg, 1485, 8,5 x 13,5 cm (Darstellung) bzw. 25,5 x 19 cm (Blattgröße). Auf der vollen Buchseite mit dem deutschem Text, Blatt CCIX. - Grüningers Bibel ist die erste gedruckte Bibel im handlichen Format, weswegen sie Vorbild wurde für die Familien- und Hausbibeln. - Oben ein Wasserrand bis in den Schriftbereich, im Rand leicht fleckig. Versand D: 6,00 EUR Dekorative Graphik, Buchholzschnitt, Religiöse Graphik
Bookseller: Antiquariat Bierl
2017-06-05 18:49:44
Altkol. Holzschnitt aus der zehnten deutschen Bibel bei Johann Grüninger, Straßburg, 1485, 8 x 13,5 cm (Darstellung) bzw. 25,5 x 18,5 cm (Blattgröße). Auf der vollen Buchseite mit dem deutschem Text, Blatt CLXV. - Grüningers Bibel ist die erste gedruckte Bibel im handlichen Format, weswegen sie Vorbild wurde für die Familien- und Hausbibeln. - Im Rand etwas fleckig, oben ein schwacher Wasserrand bis in die Darstellung.
Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat [Eurasburg, Germany]
2017-05-25 01:14:52
Various
The Oxford History of England 17 Volumes including the consolidated index from The Clarendon Pressa mixture of Ist and 2nd editions with reprints, where there has been a reprint it says with corrections.All Volumes are in as new condition with some small blemishes on the covers but mainly all in fine condition,There is no price to price clip. Main hardback volumes are in as good as new conditionIncludes Consolidated Index compiled by Richard RaperVolume 1A Roman Britain, First Edition Excellent as new condition slight fading on back cover Vol 1B The English Settlements, First Edition J.N.L. Myers. Excellent as new condition some slight indentations on front coverVolume. II. Anglo-Saxon England, Sir Frank Stenton. Third Edition excellent condition slight creasing to front cornerVolume III. From Domesday Book to Magna Carta 1087-1216, Austin L. Poole. Second Edition excellent condition slight creasing top of spine otherwise as good as newVolume IV. The Thirteenth Century 1216-1307, Sir Maurice Powicke. Second edition excellent condition slight creasing on cover.Volume V. The Fourteenth Century1307-1399, May McKisack. First edition reprint excellent condition.Volume VI. The Fifteenth Century 1399-1485, E.F. Jacob. First Edition reprint Excellent conditionVolume VII. The Earlier Tudors 1485-1558 , J.D. Mackie. First reprint excellent conditionVolume VIII. The Reign of Elizabeth 1558-1603, J.B. Black. Second Edition Excellent conditionVolume IX. Volume IX The Early Stuarts 1603-1660, Godfrey Davies. Second Edition reprint Excellent ConditionVolume X. The Later Stuarts 1660-1714, … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Daisyroots Books Ltd
Check availability:
2017-05-21 12:18:16
Johann von Cube (Johannes de Cuba, Johann Wonnecke von Kaub):
Augsburg, Johann Schönsperger, 22. August 1485. Type 1. Original Inkunabelblatt mit einem Pflanzenholzschnitt des Bartgrases (15,5 x 10 cm) und Marginalien der Zeit. Blatt mit Randläsuren, Quetschfalte und fingerfleckig. Blattgröße: 21 x 30 cm. Woodcut leaf. 1485 beeilte sich der Drucker Schönsperger den deutschsprachigen Kräuterbuch-Erstdruck von Peter Schöffer (Mainz 28. März 1485) schnell nachzudrucken. Seine Ausgabe erschien bereits fünf Monate später in Augsburg. Der Gesamtkatalog der Wiegendrucke (GW) unterscheidet für die Inkunabelzeit drei Arten von Kräuterbüchern und nennt die Erstdrucker: 1. Herbarius: Peter Schöffer Mainz 1484 (wurde zur Norm für die meisten Nachdrucke), 2. Gart der Gesundheit: Peter Schöffer 1485, 3. Hortus Sanitatis: Jakob Meydenbach 1491 (Der lateinische Hortus zeigt sich in Vorwort, Textkern und Illustration als eine von Meydenbach groß angelegte Nachahmung des Gart der Gesundheit).
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-05-17 07:40:26
Rolewick Werner
Venice: Erhard Ratdolt. Near Fine with no dust jacket. 1485. Leaf. B&W Illustrations; Quite scarce. Worldcat returns no copes. Only one similar copy located in Switzerland library done in French. This is Latin language. Aprox 8 1/2 x 12 1/2". ; 0 .
Bookseller: poor mans books
Check availability:
2017-05-13 22:17:01
Hieronymus, Sophronius Eusebius:
Augsburg Johann Schönsperger um Type 1 1485 - Zweispaltiges, 35-zeiliges Original-Inkunabelblatt mit einer 7-zeiligen im Maiblumenstil verzierten Holzschnittinitiale 'Z', zwei 3-zeiligen Holzschnittlombarden und einem Holzschnitt (6 x 7 cm). 4 Wumlöcher im Blatt. Wasserzeichen. Blattgröße: 21 x 29,4 cm. Incunabula text woodcut leaf. Der Holzschnitt zeigt eine Einsiedlerin, die von zwei Altvätern besucht wird und von sich behauptet "Ich hab hie in disem hol (Höhle) on zweytreissig iar vertriben und hab nichts geessen dann kraute und hab unserem herren iesu Cristo nach meinem vermügen gedienet". Mit den Heiligenlegenden des Athanasius (um 295 - 373) und Hieronymus (347 - 420) beginnt die, im Verlaufe der Jahrhunderte, ständig erweiterte Sammlung von Lebensbeschreibungen, Lehrgesprächen, Anekdoten, Parabeln und Ermahnungen der in den Wüsten Ägyptens lebenden Eremiten und Mönchsgemeinschaften. Diese Altväter gehören zu den grundlegenden Schriften der monastischen Bewegung des Abendlandes. So schreibt die Benediktinerregel für die Zeit nach dem Mittagessen vor: "et legat unus collationes vel vitas patrum aut aliud quod aedificet audientes" zur Erbauung und Erziehung aus der "Vitaspatrum" vorzulesen. (Aderlass und Seelentrost 2003, 216)
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist
Check availability:
2017-05-10 20:40:54
Einzelblätter
Ulm, Johann Zainer 1485 - Der Holzschnitt in Altkolorit zeigt die Krönung der Maria zusammen mit Jesu und dem göttlichen Vater. Unter dem Kronenkranz schwebend der Heilige Geist in Form einer Taube. Darunter beginnen die letzten vier Textzeilen des 16-zeiligen Textes mit: Der erst raut ist armut von der wir vil gesagt hond ain verlogno(n)g vnd verachtong aller aigenschafft vnd besitzong . - Verso ein 41-zeiliger Text mit zwei altkolorierten ornamentalen Initialen. - In schöner und sauberer Erhaltung; mit wenigen Wurmlöchern, zwei seitliche Einrisse im Textteil sorgfältig ausgebessert Daraus 1 Blatt mit 1 altkolor. Holzschnitt
Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH
Check availability:
2017-05-09 18:29:13
Johannes de Cuba (Johann von Cube, Johann Wonnecke von Kaub)
Mainz, Schöffer. 1485. 26,5 x 18,5 cm. unter Passepartout, etwas gebräunt, recto 1 Stelle alt überklebt (2,5 x 2 cm) Versand D: 4,80 EUR
Bookseller: Antiquariat am St. Vith
2017-05-05 16:31:34
JACOBUS DE VORAGINE (1230-1298)
1485. Leaf CCXXVII. Double column, 43 lines, paragraphs marks in red. (Size: 255 x 190mm). Very Good+. [Attributes: Soft Cover]
Bookseller: Sanctuary Books, A.B.A.A. [New York, NY, U.S.A.]
2017-05-05 11:02:42
Weiße, Christian Ernst
Standort: M09303 8. Bände1 & 2: 19,5x12 cm. 2 uniforme, braunmarmorierte Pappbände der Zeit mit einem silbergeprägten Rückentitel auf einem roten Rückenschild sowie einem rotmarmorierten Dreiseitenschnitt. X, 306 Seiten / 3 Bll., 381 Seiten. // Bände 3 & 4: 20,5x12,5 cm. Brauner Halblederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel auf einem grünen Rückenschild und einem grünen Dreiseitenschnitt. VIII, 312 Seiten (+1 Seite "Einige Berichtigungen") / VIII, 384 Seiten. Die 3 Einbände sind leicht berieben und bestoßen, die Einbandecken des 3. und 4. Bandes zum Teil durchgerieben. Die einzelnen Seiten weisen durchgängig minimale Braunflecke auf. Auf den Titelblättern der Bände 1 und 2 befindet sich je ein Vorbesitzerstempel. Collationiert. Gut erhaltene Exemplare. Aus dem Inhalt: 1. Abtheilung: Aelteste Geschichte von Meißen bis zu dessen Vereinigung mit Thüringen. / 2. Abth.: Aelteste Geschichte von Thüringen bis zu dessen Vereinigung mit Meißen. / 3. Abth.: Geschichte von Meissen und Thüringen bis zur Erwerbung des Herzogthums Sachsen von Friedrich dem Streitbaren. / 4. Abth.: Geschichte des neuen Herzogthums Sachsen oder des heutigen Churkreises, bis zur Vereinigung desselben mit Meissen und Thüringen. / 5. Abth.: Geschichte der Sächsischen Staaten, von der Erwerbung des Herzogthums Sachsen durch Friedrich den Streitbaren, bis zur Theilung zwischen Ernst und Albert. / 6. Abth.: Geschichte der Sächsischen Staaten der Ernestinischen Linie bis zur Uebertragung der Chur auf die Albertinische. / 7. Abth.: Ge d Sä.Staaten Albertinischer Linie von der Theilung im Jahre 1485 bis zur … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Antiquariat Carl Wegner
2017-04-30 23:41:06
Passau Johann Petri Typen 1 und 2, 1485. Original Inkunabelblatt mit einem altkolorierten Pflanzenholzschnitt auf festem Papier mit häftigem Wasserzeichen Ochsenkopf mit Augen und zweikonturiger Standarte. Kleines Wurmloch im Blattrand. Blattgröße: 15 x 21,4 cm. Incunable woodcut leaf. Unter "Herbarius" werden anonym überlieferte Kräuterbücher (auch 'Herbarius latinus' oder 'Aggregator practicus de simplicibus') zusammengefasst, die dem Arzt und medizinischem Laien als Drogenkunde zugedacht waren. Inhaltlich setzt sich das Kräuterbuch aus zwei Teilen zusammen, dessen erster den Hauptteil mit 150 illustrierten Medizinalpflanzen bildet. Der zweite Teil, in sechs "particulae" unterteilt, nennt weitere 96 Arzneistoffe, die nicht illustriert sind. Hauptanteil an der Text-Bildgestaltung der Mainzer Erstausgabe von 1484, die zur Norm für die meisten Nachdrucke wurde, hatte Peter Schöffer.(GW) Hier liegt ein Blatt aus der Petri - Erstausgabe von 1485 vor. [Attributes: First Edition]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-26 16:20:47
Rolewick Werner
Erhard Ratdolt, Venice 1485 - B&W Illustrations; Quite scarce. Worldcat returns no copes. Only one similar copy located in Switzerland library done in French. This is Latin language. Aprox 8 1/2 x 12 1/2". ; 0
Bookseller: poor man's books (mrbooks)
2017-04-25 00:50:06
Jacobus de Voragine):
Köln, Ludwig von Renchen, 31. Oktober 1485. Type, 1, 2, 4. Zweispaltiges, 43-zeiliges Original-Inkunabelblatt mit einem altkolorierten Holzschnitt ( 7,5 x 7 cm), einer roten 6-zeiligen Lombarde und rotgestrichenen Versalbuchstaben. Blatt fleckig, knapp beschnitten und in Textspalte mit Einriss (9 cm). Wasserzeichen Buchstabe P gebrochen, zweikonturig, darüber Stange mit vierblättrigem Kleeblatt und mit gespaltenem Schaft. (Nicht im Stuttgarter Wasserzeichenkatalog Piccard) Blattmaße: 16,8 x 22,5 cm). Incunable woodcut leaf. Ludwig von Renchen aus Baden erwarb 1485 in Köln ein Haus und begann im gleichen Jahr mit seiner Druckertätigkeit. Man geht heute davon aus, dass er Lohndrucker war. Da er sein Haus 1490 wieder verkaufte, schien es ihm ab diesem Zeitpunkt finanziell schlechter zu gehen. Er ist bis 1505 als Drucker nachweisbar. Sein niederdeutsches Heiligenleben ist mit etwa 220 Holzschnitten ausgestattet. Die Holzschnitte dieser Ausgabe der Heiligenlegende waren vorher im Besitz von Heinrich Knoblochtzer in Strassburg. (vgl. Geldner 1968, 99) Da Holzschnitte sehr wertvoll waren wurden sie oftmals weiterverkauft.
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-24 06:46:08
Jacobus de Voragine):
Augsburg, Johann Schönsperger, 10. Januar 1485. Type 1. Einspaltiges, 33-zeiliges Original-Inkunabelblatt mit einem kolorierten Holzschnitt (6,2 x 8,2 cm). Im Randbereich Reste von 2 Papiermontagestreifen, Wasserzeichen Ochsenkopf mit Kugelstandarte. Blattgröße: 18,3 x 27,4 cm. Incunabula text woodcut leaf. Sauberer Druck auf festem Papier. Der italienische Prediger und Schriftsteller Jacobus de Voragine (Viraggio) aus dem heutigen Varazze bei Genua lebte von 1230 - 1298. Der Dominikaner Jacobus de Voragine fügte aus der Bibel, den Apokryphen, verschiedenen Akten sowie überlieferten Geschichten, die Lebensgeschichten der Heiligen zur Legenda Aurea. Das Werk in volkstümlicher lateinischer Sprache geschrieben, wurde zum populärsten religiösen Volksbuch des Mittelalters. Die deutschen Übersetzungen der Legenda Aurea wurden das Leben der Heiligen oder Der Heiligen Leben genannt. Zahlreiche Anzeichen deuten heute darauf hin, dass zwischen 1384 und 1421 im Umkreis des Dominikanerordens in Nürnberg eine neue Kompilationen der Heiligenlegenden entstand, die unter Einbeziehung der Legenda aurea, stärker auf den deutschsprachigen Glaubensraum bezogen waren. So wurden in diesem Legendar Bonifazius, Gallus, Kilian oder Magnus von Füssen aufgenommen. Dieser deutsche Legendar übertraf in seiner Verbreitung die Leganda Aurea. (Becker; Overgaauw: Aderlass + Seelentrost 2003, 219)
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-24 06:46:08
Jacobus de Voragine):
Augsburg, Johann Schönsperger, 10. Januar 1485. Type 1. Einspaltiges, 33-zeiliges Original-Inkunabelblatt mit einem kolorierten Holzschnitt (6,1 x 8,3 cm). Im Randbereich Reste von 3 Papiermontagestreifen. Wasserzeichen Ochsenkopf mit Standarte. Blattgröße: 18,8 x 28 cm. Incunabula text woodcut leaf. - - - Sauberer Druck auf festem Papier. Seltenes Blatt aus der Heiligenlegende in deutscher Sprache. "Volkstümliche" Werke wurden von den Gläubigen häufig gelesen. Die ab etwa 1480 abnehmende Papierqualität trug zusätzlich dazu bei, dass die populären Werke einem hohen Verschleiß unterlagen und deshalb heute selten erhalten sind. - - - Der italienische Prediger und Schriftsteller Jacobus de Voragine (Viraggio) aus dem heutigen Varazze bei Genua lebte von 1230-1298 n. Chr.. Der Dominikaner Jacobus de Voragine fügte aus der Bibel, den Apokryphen, verschiedenen Akten, sowie überlieferten Geschichten, die Lebensgeschichten der Heiligen zur Legenda Aurea zusammen. Das Werk, in volkstümlicher lateinischer Sprache geschrieben, wurde zum populärsten religiösen Volksbuch des Mittelalters. Die deutschen Übersetzungen der Legenda Aurea wurden das Leben der Heiligen oder Der Heiligen Leben genannt. Zahlreiche Anzeichen deuten heute darauf hin, dass zwischen 1384 und 1421 im Umkreis des Dominikanerordens in Nürnberg eine neue Kompilation der Heiligenlegenden entstand, die unter Einbeziehung der Legenda aurea stärker auf den deutschsprachigen Glaubensraum bezogen waren. So wurden in diesem Legendar Eucharius, Bonifazius, Gallus, Kilian oder Magnus von Füssen aufgenommen. Dieser deutsche Le … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-23 21:45:30
Johann von Cube (Johannes de Cuba, Johann Wonnecke von Kaub):
Augsburg, Johann Schönsperger, 22. August 1485. Type 1. Original Inkunabelblatt mit einem kolorierten Pflanzenholzschnitt einer Roggenpflanze (8 x 15,5 cm) und Marginalien der Zeit. Blatt mit Randläsuren und fingerfleckig. Blattgröße: 21 x 30 cm. Incunabula text woodcut leaf. - - - 1485 beeilte sich der Drucker Schönsperger den deutschsprachigen Kräuterbuch-Erstdruck von Peter Schöffer (Mainz 28. März 1485) schnell nachzudrucken. Sein Nachdruck erschien bereits fünf Monate später in Augsburg. Der Gesamtkatalog der Wiegendrucke (GW) unterscheidet für die Inkunabelzeit drei Arten von Kräuterbüchern und nennt die Erstdrucker: 1. Herbarius: Peter Schöffer Mainz 1484 (wurde zur Norm für die meisten Nachdrucke), 2. Gart der Gesundheit: Peter Schöffer 1485, 3. Hortus Sanitatis: Jakob Meydenbach 1491 (Der lateinische Hortus zeigt sich in Vorwort, Textkern und Illustration als eine von Meydenbach groß angelegte Nachahmung des Gart der Gesundheit).
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-23 21:45:30
Johann von Cube (Johannes de Cuba, Johann Wonnecke von Kaub):
Augsburg, Johann Schönsperger, 22. August 1485. Type 1. Original Inkunabelblatt mit einem kolorierten Holzschnitt einer Rhabarberpflanze (8 x 15,5 cm) und Marginalien der Zeit. Blatt mit hinterlegtem Einriss, Randläsuren und fingerfleckig. Im oberen Rand mit alten Spuren einer ehemaligen Befestigung durch eine Heftzwecke. Blattgröße: 21 x 30 cm. Incunabula text woodcut leaf. 1485 beeilte sich der Drucker Schönsperger den deutschsprachigen Kräuterbuch-Erstdruck von Peter Schöffer (Mainz 28. März 1485) schnell nachzudrucken. Sein Nachdruck erschien bereits fünf Monate später in Augsburg. Der Gesamtkatalog der Wiegendrucke (GW) unterscheidet für die Inkunabelzeit drei Arten von Kräuterbüchern und nennt die Erstdrucker: 1. Herbarius: Peter Schöffer Mainz 1484 (wurde zur Norm für die meisten Nachdrucke), 2. Gart der Gesundheit: Peter Schöffer 1485, 3. Hortus Sanitatis: Jakob Meydenbach 1491 (Der lateinische Hortus zeigt sich in Vorwort, Textkern und Illustration als eine von Meydenbach groß angelegte Nachahmung des Gart der Gesundheit).
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Seeheim-Jugenheim, Germany]
2017-04-23 15:25:19
Johann von Cube (Johannes de Cuba, Johann Wonnecke von Kaub):
Mainz Peter Schöffer 28 März (Type 7 8 9) 1485 - Einspaltiges Original-Inkunabelblatt (18,2 x 26,5 cm) mit rubrizierten Majuskeln und Rubrikzeichen mit 1 kolorierten Pflanzen-Holzschnitt der Lupinus vigbone und Marginalglossen. Blatt fleckig und im Rand mit Papierbefestigungsstreifen. Incunabula text woodcut leaf. Der Gart der Gesundheit ist das erste gedruckte und illustrierte Buch der Kräuter und Heilmittel in deutscher Sprache. Er gilt gleichsam als die "Gutenbergbibel" unter den Herbarien. Herausgegeben hat ihn Peter Schöffer (1430 - 1502/ 03), der sein Handwerk dreißig Jahre zuvor als Mitarbeiter beim Mainzer Bibeldruck gelernt hatte. Den Text hat Johann Wonnecke von Kaub aus mehreren Quellen erstellt: als solche nennt die Forschung den Araber Avicenna ebenso wie Bartholomäus Anglicus, die "Circa instans" und die Pandekten des Matthäus Sylvaticus. Die Holzschnittabbildungen, folgen nicht handschriftlichen Vorlagen, sondern wurden von drei Schnitzern mehrheitlich nach der Natur geschnitten. Auf eine Kolorierung hin angelegt, weisen die Schnitte nur selten Schraffuren auf und beschränken sich auf den Umriß. Einzelne Graphiken erzielen einen räumlichen Effekt durch dargestellte Überschneidungen, meist aber sind die Darstellungen flächig und lassen vermuten, daß Studien gepreßter Pflanzen als Vorlagen dienten. Die Erläuterungen zu jeder Pflanze waren Kompilationen nach mehreren mittelalterlichen Quellen. Dieses inhaltlich und künstlerisch qualitätvoll illustrierte Werk der deutsche "Gart der Gesundheit" (1485) erschien ein Jahr nach Schöffers lateinischem "Herbarius" (1484 … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist
Check availability:
2017-04-23 15:25:19
Johann von Cube (Johannes de Cuba, Johann Wonnecke von Kaub)
Mainz Peter Schöffer 28 März (Type 7 8 9). Einspaltiges Original-Inkunabelblatt 21 x 28,3 cm mit rubrizierten Majuskeln und Rubrikzeichen mit 1 unkolorierten Pflanzen-Holzschnitt, Seitenrand mit rubrizierten Zahlen zu jedem Rubrikzeichen. Blatt im Randbereich fingerfleckig. Incunabula text woodcut leaf. - - - Der Gart der Gesundheit ist das erste gedruckte und illustrierte Buch der Kräuter und Heilmittel in deutscher Sprache. Er gilt gleichsam als die "Gutenbergbibel" unter den Herbarien. Herausgegeben hat es Peter Schöffer (1430-1502/03), der sein Handwerk 30 Jahre zuvor als Mitarbeiter beim Mainzer Bibeldruck erlernt hatte. Den Text hatte Johann Wonnecke von Kaub aus mehreren Quellen erstellt: Als solche nennt die Forschung den Araber Avicenna ebenso wie Bartholomäus Anglicus, die "Circa instans" und die Pandekten des Matthäus Sylvaticus. Die Holzschnittabbildungen folgen nicht handschriftlichen Vorlagen, sondern wurden von drei Schnitzern mehrheitlich nach der Natur geschnitten. Auf eine Kolorierung hin angelegt, weisen die Schnitte nur selten Schraffuren auf und beschränken sich auf den Umriss. Einzelne Graphiken erzielen einen räumlichen Effekt durch dargestellte Überschneidungen, meist aber sind die Darstellungen flächig und lassen vermuten, dass die Studien gepresster Pflanzen als Vorlage dienten. Die Erläuterungen zu jeder Pflanze waren Kompilationen nach mehreren mittelalterlichen Quellen. Dieses inhaltlich und künstlerisch qualitätsvoll illustrierte Werk der deutsche "Gart der Gesundheit" (1485) erschien ein Jahr nach Schöffers lateinischem "Herbarius" (1484) (vgl … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Germany]
Check availability:
2017-04-23 15:25:19
Johann von Cube (Johannes de Cuba, Johann Wonnecke von Kaub)
Mainz Peter Schöffer 28 März (Type 7 8 9). Einspaltiges Original-Inkunabelblatt (20,5 x 28 cm) mit rubrizierten Majuskeln und Rubrikzeichen mit 2 unkolorierten Pflanzen-Holzschnitten des Gartenscharlach und , Seitenrand mit rubrizierten Zahlen zu jedem Rubrikzeichen. Blatt im Randbereich fingerfleckig. Incunabula text woodcut leaf. - - - Der Gart der Gesundheit ist das erste gedruckte und illustrierte Buch der Kräuter und Heilmittel in deutscher Sprache. Er gilt gleichsam als die "Gutenbergbibel" unter den Herbarien. Herausgegeben hat es Peter Schöffer (1430-1502/03), der sein Handwerk 30 Jahre zuvor als Mitarbeiter beim Mainzer Bibeldruck erlernt hatte. Den Text hatte Johann Wonnecke von Kaub aus mehreren Quellen erstellt: Als solche nennt die Forschung den Araber Avicenna ebenso wie Bartholomäus Anglicus, die "Circa instans" und die Pandekten des Matthäus Sylvaticus. Die Holzschnittabbildungen folgen nicht handschriftlichen Vorlagen, sondern wurden von drei Schnitzern mehrheitlich nach der Natur geschnitten. Auf eine Kolorierung hin angelegt, weisen die Schnitte nur selten Schraffuren auf und beschränken sich auf den Umriss. Einzelne Graphiken erzielen einen räumlichen Effekt durch dargestellte Überschneidungen, meist aber sind die Darstellungen flächig und lassen vermuten, dass die Studien gepresster Pflanzen als Vorlage dienten. Die Erläuterungen zu jeder Pflanze waren Kompilationen nach mehreren mittelalterlichen Quellen. Dieses inhaltlich und künstlerisch qualitätsvoll illustrierte Werk der deutsche "Gart der Gesundheit" (1485) erschien ein Jahr nach Schöffers lateini … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist [Germany]
Check availability:
2017-04-23 15:25:19
Johann von Cube (Johannes de Cuba, Johann Wonnecke von Kaub):
Mainz Peter Schöffer 28 März (Type 7 8 9) 1485 - Einspaltiges Original-Inkunabelblatt (21,2 x 28,3 cm) mit rubrizierten Majuskeln, Rubrikzeichen und mit 2 unkolorierten Pflanzen-Holzschnitten. Seitenrand mit rubrizierten Zahlen zu jedem Rubrikzeichen. Blatt im Randbereich fingerfleckig. Incunabula text and woodcut leaf. Der "Gart der Gesundheit" ist das erste gedruckte und illustrierte Buch der Kräuter und Heilmittel in deutscher Sprache. Es gilt gleichsam als die "Gutenbergbibel" unter den Herbarien. Herausgegeben hat ihn Peter Schöffer (1430 - 1502/ 03) aus Gernsheim, der sein Handwerk dreißig Jahre zuvor als Mitarbeiter beim Mainzer Bibeldruck gelernt hatte. Den Text hat Johann Wonnecke von Kaub aus mehreren Quellen erstellt: als solche nennt die Forschung den Araber Avicenna ebenso wie Bartholomäus Anglicus, die "Circa instans" und die Pandekten des Matthäus Sylvaticus. Die Holzschnittabbildungen folgen nicht handschriftlichen Vorlagen, sondern wurden von drei Schnitzern mehrheitlich nach der Natur geschnitten. Auf eine Kolorierung hin angelegt, weisen die Schnitte nur selten Schraffuren auf und beschränken sich auf den Umriß. Einzelne Graphiken erzielen einen räumlichen Effekt durch dargestellte Überschneidungen, meist aber sind die Darstellungen flächig und lassen vermuten, daß Studien gepreßter Pflanzen als Vorlagen dienten. Die Erläuterungen zu jeder Pflanze waren Kompilationen nach mehreren mittelalterlichen Quellen. Dieses inhaltlich und künstlerisch qualitätvoll illustrierte Werk der deutsche "Gart der Gesundheit" (1485) erschien ein Jahr nach Schöffers lateinisc … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist
Check availability:
2017-04-22 18:21:34
Knoblochtzer, Heinrich / Schramm, Albert (Hrsg.)
Faks. der Ausg. [Heidelberg, Heinrich Knoblochtzer, 1485/1488]. Exemplar Nr. 383 von 500 Exemplaren. Mit Nachwort des deutschen Buchwissenschaftlers Albert Schramm. Laut Nachwort ist der Original Totentanz nur in 5 Exemplaren erhalten geblieben. Der Drucker und Publizist Heinrich Knoblochtzer (1445 - nach 1500), der den Totentanz 1485/1488 drucke, gehörte neben den Brüder Zainer in Augsburg und Ulm zu den ersten, die Bücher in deutscher Sprache herstellten. Die Bücher wurden mit Typen hergestellt, die heute als Schwabacher Schrift bezeichnet werden. Einband leicht berieben und bestoßen, sonst guter Zustand.
Bookseller: Rotes Antiquariat
2017-04-22 14:41:02
[ Allen Press]
One of 130 copies printed on French handmade paper. Quarter parchment over gray boards, decoratively stamped in dark gray. Quarto. Printed in black and red in Romanée types adapted from the Caxton 1485 edition. Eight wood-engravings by Mallette Dean, hand-colored by Dorothy Allen. Spine lightly toned, but far less darkened than in most copies we have handled. A near fine copy in publisher's slipcase. An attractive fair early Allen Press publication.
Bookseller: Michael R. Thompson, Booksellers, ABAA/I
2017-04-22 10:31:55
ECIJA
1485 - Materia: Documento antiguo. Edad media. Ecija. sevilla. Transacciones comerciales. Año, lugar: Ecija, 24 de Diciembre de 1485. Soporte: Pergamino vitela fino de calidad 36x20 cm doblado a la mitad envuelto en medio pliego a modo de cubiertas con explicación de contenido. Caligrafía:Gótica cortesana. Conservación: muy buena, tinta excelente, texto completo y claro; algunas arrugas verticales de dobleces previas muy poco marcadas. Pequeñas faltas de soporte en el margen superior que en ningún caso afectan al texto. Contenido: ?Escriptura otorgada por Juan Alfon; i ysavel Gonzalez su mujer; Costanza Alfon; ysavel Gonzalez; Ynes Alfon; i Beatriz, hijas de los referidos, los cuales venden a Leonor de Valderrama, hija del Alcayde Gonzalo de Valderrama vecinos dela Ciudad de Ezija, ia Juan Ramirez de Biedma, su cuñado; la quarta parte de unas casas en la dha. Ciudad a Collazion de Santa Barbara, que alindan con casas de J. del Portillo, Casas de Juan Sanchez del Rincon i casas que fueron deGonzalo Alfon Sastre, i casas Hospital de la estrella i la calle. Por 40500 mrs. Etta. Ante Alfon Gonzalez de Najara, essno. Puco. De Ezija, en 24 de Diziembre de 485 sa.? PS1
Bookseller: LIBRERIA MARGARITA DE DIOS
2017-04-21 21:02:23
JACOBUS DE VORAGINE (1230-1298)
1485. Paperback. Very Good+. Leaf CCXXVII. Double column, 43 lines, paragraphs marks in red. (Size: 255 x 190mm).
Bookseller: Sanctuary Books [U.S.A.]
Check availability:
2017-04-21 14:25:08
Winston S. Churchill
Elsevier. A near fine set, in very good plus dust jackets, of the four-volume first Dutch edition. The plum cloth bindings are clean and bright with strong gilt lettering to the spines. Everything is square and tight, with sharp unbumped edges and corners. Inside the contents are clean and bright, with no ownership inscriptions or any other markings of any kind. The dust jackets are unclipped (no flap price), and show only moderate wear and rubbing. They are otherwise fully intact and are now protected in removable mylar covers. Please note that this set is unabridged and contains the entirety of Churchill's original masterpiece. Each volume is divided into three "books." Volume I, The Birth of Britain, takes us from the primitive tribes who formed the "Island Race" to the development of the nation through the Feudal Age, ending with the reign of Richard III. Volume II , The New World, spans the period from the consolidation of the Tudor dynasty in 1485 to the "great and glorious" Revolution of 1688, the emergence of England as a great power, and the establishment in North America of "lively and assertive communities" of English-speaking peoples. Volume III, The Age of Revolution, was perhaps Churchill's favourite, covering as it does the 1668-1815 period: from William III through the age of Marlborough and Queen Anne and the American war of Independence, to Trafalgar, Waterloo and the defeat of Napoleon. Our author reminds us that this critical period produced three revolutions which "profoundly influenced mankind. They occurred within the space of a hundred years, and all … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Nineveh & Tyre [Ashburn, VA, U.S.A.]
2017-04-21 14:25:08
Winston S. Churchill
A near fine copy of the first Swedish edition, bound in the publisher's three-quarter leather binding. Skoglunds who, to their credit, published many of Churchill's works, typically offered their editions in three bindings - wrappers, blue cloth, and three-quarter leather. Here is a lovely copy of the leather binding. The leather is largely unworn, but there is some fading and minor rubbing to the spines. The is some browning to the end papers, but otherwise the contents are immaculate, with no ownership inscriptions or other markings of any kind. Please note that this set is unabridged and contains the entirety of Churchill's original masterpiece. Each volume is divided into three "books." Volume I, The Birth of Britain, takes us from the primitive tribes who formed the "Island Race" to the development of the nation through the Feudal Age, ending with the reign of Richard III. Volume II , The New World, spans the period from the consolidation of the Tudor dynasty in 1485 to the "great and glorious" Revolution of 1688, the emergence of England as a great power, and the establishment in North America of "lively and assertive communities" of English-speaking peoples. Volume III, The Age of Revolution, was perhaps Churchill's favourite, covering as it does the 1668-1815 period: from William III through the age of Marlborough and Queen Anne and the American war of Independence, to Trafalgar, Waterloo and the defeat of Napoleon. Our author reminds us that this critical period produced three revolutions which "profoundly influenced mankind. They occurred within the space of a hun … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Nineveh & Tyre [Ashburn, VA, U.S.A.]
2017-04-19 12:12:00
GIACOMO FILIPPO FORESTI, DA BERGAMO (1434-1520)
Brescia: Boninus de Boninis, 1485. Median folio (311 X 209 mm). Collation as in BMC. [23], 358, [1] leaves, fols. aa1 & b10 blank. 49 lines and headlines. Tables in 2 columns, quire register at end (T8r) in 4 columns, printed marginalia. Types: 6:150G (headlines); 5:93G (text); 3:111R (capitals only). Capital spaces. Double rules along inner margins of text and between table columns. Rubrication: Lombard initials supplied in red, capital strokes and paragraph marks. Top of first blank leaf clipped, sheet a3.7 (a3 signed "a2") on a guard and evidently supplied from another copy, occasional very minor thumb-soiling, foxing to sheet D1.8, minor small marginal dampstains in quire L. Binding: contemporary alum-tawed blind-stamped pigskin over wooden boards, sewn on four double and 2 single cords, bound in the monastic shop of the Würzburger Benedictines (Kyriss 37 / Schwenke-Schunke II, 317 / EBDB w000063), covers panelled with six vertical triple fillets including outer borders and four horizontal triple fillets, decorated with several stamps from that shop (see below); trace of a parchment title label on upper cover, nail holes and discoloration from 10 now lost metal corner- and centerpieces, pair of chased brass and leather fore-edge clasps, plain spine, later shelfmark no. 126 in red ink on spine, small 20th-century paper label; 15th?-century manuscript waste quire liners (covers rubbed). Provenance: Würzburg, Benedictines of St. Stephen (contemporary inscription on front pastedown, Iste liber pertinet ad S. Stephanum In herbipoli); a few contempora … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Musinsky Rare Books, Inc. [U.S.A.]
Check availability:
2017-04-19 12:12:00
GIACOMO FILIPPO FORESTI, DA BERGAMO (1434-1520).
Brescia: Boninus de Boninis, 1 December 1485. Median folio (311 X 209 mm). Collation as in BMC. [23], 358, [1] leaves, fols. aa1 & b10 blank. 49 lines and headlines. Tables in 2 columns, quire register at end (T8r) in 4 columns, printed marginalia. Types: 6:150G (headlines); 5:93G (text); 3:111R (capitals only). Capital spaces. Double rules along inner margins of text and between table columns. Rubrication: Lombard initials supplied in red, capital strokes and paragraph marks. Top of first blank leaf clipped, sheet a3.7 (a3 signed "a2") on a guard and evidently supplied from another copy, occasional very minor thumb-soiling, foxing to sheet D1.8, minor small marginal dampstains in quire L. Binding: contemporary alum-tawed blind-stamped pigskin over wooden boards, sewn on four double and 2 single cords, bound in the monastic shop of the Würzburger Benedictines (Kyriss 37 / Schwenke-Schunke II, 317 / EBDB w000063), covers panelled with six vertical triple fillets including outer borders and four horizontal triple fillets, decorated with several stamps from that shop (see below); trace of a parchment title label on upper cover, nail holes and discoloration from 10 now lost metal corner- and centerpieces, pair of chased brass and leather fore-edge clasps, plain spine, later shelfmark no. 126 in red ink on spine, small 20th-century paper label; 15th?-century manuscript waste quire liners (covers rubbed). Provenance: Würzburg, Benedictines of St. Stephen (contemporary inscription on front pastedown, Iste liber pertinet ad S. Stephanum In herbipoli); a few contemporary marginalia, … [Click Below for Full Description]
Bookseller: Musinsky Rare Books [USA]
______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.