viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Die Mühle mit dem hohen Gerinne.
- Radierung, 1742, auf bräunlichem Bütten. 8,3:13,8 cm. Provenienz: Sammlung G. Conze, 1949, nicht bei Lugt. Literatur: Linck 138, II (von IV). – Sehr guter Abdruck mit schmalem Rändchen um die Plattenkante. Am linken Rand war ein Streifen von ca. 1,5 cm abgeschnitten und wurde wieder angeklebt. Es handelt sich dabei um eine ältere Restaurierung. Nach einer Ausbildung bei J.A. Thiele (1685-1752) in Dresden war Dietrich ab 1730 für August den Starken tätig. Es folgten Aufenthalte in Weimar und Braunschweig. Ab 1741 war er Hofmaler August III. in Dresden. 1746 folgte die Ernennung zum Inspektor der Dresdener Gemäldegalerie, 1764 die Professur an der Akademie. Wenig später wurde er Leiter der Kunstschule der Porzellanmanufaktur Meißen. Dietrichs Wirken in Dresden trug erheblich zu einer Neubewertung und einem vertieften Verständnis der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts bei.
      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
Last Found On: 2017-06-09           Check availability:      AbeBooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/8964514/1742-dietrich-christian-wilhelm-ernst-gen-132dietricy-die-muhle-mit-dem-hohen-gerinne

Browse more rare books from the year 1742


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.