viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

IMPULSE - Campus für Unternehmer Der Unternehmer als Chef, Manager und Privatperson [Gebundene Ausgabe] Peter May (Autor) Mittelständische Unternehmen sind häufig von Unternehmerpersönlichkeiten geprä
Mittelständische Unternehmen sind häufig von Unternehmerpersönlichkeiten geprägt. Die Anforderungen an einen erfolgreichen Unternehmer sind vielfältig. Er muss das Unternehmen managen, die Mitarbeiter führen, und tut gut daran, sein Privatleben nicht zu vernachlässigen. Peter May zeigt Wege und Strategien, um die Firma nach vorne zu bringen und interne sowie externe Netzwerke zu etablieren und zu pflegen. Auch die Definition und Umsetzung von persönlichen Zielen sind sein Thema, ebenso wie die beste Organisation für die privaten Finanzen. Er trägt damit dem Unternehmertum in all seinen Fassetten Rechnung. Prof. Dr. Peter May, geboren 1958, leitetet sechs Jahre lang das eigene Familienunternehmen. Heute ist er Chef des INTES-Instituts, einer Seminar- und Beratungsorganisation, die sich auf den Mittelstand spezialisiert hat. May berät führende Unternehmer und Unternehmerfamilien in Deutschland und gilt als begeisternder Referent. Inhalt Einleitung: Unternehmer sein - Unternehmer bleiben9 Einführung 11 Der Inhaber schafft den Vorsprung im Wettbewerb 14 Manche Unternehmer sind länger erfolgreich als jeder Börsenkonzern 15 Herausforderung Generationswechsel 16 Inhabergeführte Unternehmen sind anders 18 Familie und Unternehmen sind nur selten zu trennen 19 In der Firma fokussiert - im Vermögen diversifiziert 21 Der Inhaber ist die Energiequelle des Geschäfts 24 Inhaber-Unternehmer haben einen natürlichen Startvorteil 28 Mehr Erfolg mit der Integrierten Eignerstrategie 29 Nicht nur das Unternehmen braucht den Profi 31 Die Unternehmensstrategie33 Erst die Fokussierung bringt den Erfolg 33 Jeder Unternehmer muss lernen, "Nein" zu sagen, und zwar oft 35 Setzen Sie sich für Ihre unternehmerische Tätigkeit hohe Ziele!38 Energie von außen kann das Wachstum beschleunigen 39 Für Inhaber-Unternehmen gelten andere Regeln 42 Der Unternehmer als Wettbewerbsvorteil 43 Lassen Sie sich vom gesunden Menschenverstand leiten47 Durch Verzicht zum Erfolg 51 Begrenzte Ressourcen zur Quelle des Vorsprungs machen 53 Bestimmen Sie die Gesetze Ihres Marktes 58 So vermeiden Sie die strategische Starre 62 Innovative Ideen können Ihre Finanzierung sichern 70 Das Vermögen des Unternehmers 77 Begrenzen Sie das Klumpen-Risiko 77 So schützen Sie Firma und Familie 79 Diesen Risikokatalog sollte jeder Unternehmer kennen 82 Freies Vermögen in ausreichender Höhe schaffen - das ist das Ziel! 89 So stellen Sie Ihre Vermögensbilanz auf 90 Erarbeiten und Umsetzen der Vermögensstrategie 93 Guten Rat gibt es nicht umsonst - nur was etwas kostet, hat auch Wert 96 Ihr Vermögen wächst wie eine Pyramide 97 Wie sich das Ausgabenrisiko auf das Vermögen auswirkt 100 Steuern und Unternehmervermögen 103 Die Person des Unternehmers 106 Unternehmer-Energie macht den Unterschied 106 Der Unternehmer und seine Persönlichkeit prägen das Unternehmen109 Die eigenen Grenzen erkennen - und managen 111 Wählen Sie die Rolle, die zu Ihrer Person passt 113 Die Kraft des Teams nutzen 116 Sie und Ihr Ehepartner sind gemeinsam Unternehmer 118 Zeit als Risikofaktor 121 Rendite ist nicht das Maß aller Dinge 123 Für geistige Hygiene sorgen 125 Mut als Erfolgsfaktor129 Gesunder Unternehmer = guter Unternehmer182 Die Familie 138 Was eine einfache Regel alles bewirken kann 138 Die Familie braucht Management 140 Die richtige Strategie geht alle in der Familie an 141 Familienkrieg: Dallas und die Folgen 143 Die Familie als Wettbewerbsvorteil 144 Inaktive Gesellschafter nutzbringend einbinden146 So behandeln Sie angeheiratete Familienmitglieder richtig 152 Wie Family Education den Gemeinsinn der Eigentümer stärkt 156 Schaffen Sie Anlässe, die Raum für Gemeinsamkeiten bieten 160 Einige Vorgaben, die jeder Inhaberfamilie helfen 166 Der Nutzen einer Familienverfassung 169 Die Nachfolgeregelung 171 Wie der Familienmanager dem Unternehmer viel Arbeit abnehmen kann 174 Die Familie ist das wichtigste Kapital des Inhaber-Unter- nehmens 175 Fazit 177 Literatur 179 Register 182 Peter May hat ein grundlegendes Buch geschrieben, dass sich mit den verschiedenen Bereichen befasst, die für den Erfolg von Inhaber- beziehungsweise Familienunternehmen wichtig und erfolgsentscheidend sind. Er befasst sich mit dem Bereich der Unternehmensstrategie, vermittelt wesentliche Regeln für den Umgang mit dem Vermögen des Unternehmers, er beschäftigt sich damit, was der Unternehmer als Person und Persönlichkeit tun sollte, um die eigene Arbeitskraft und Leistungsfähigkeit zu erhalten. Da der überwiegende Teil der inhabergeführten Unternehmen heute Familienunternehmen sind ergänzt er seine Ausführungen um ein weiteres lesenswertes Kapitel, wie man als Unternehmer das eigene Unternehmen am besten im Kreis der familiären Mitgesellschafter führt. Dabei konzentriert sich Peter May auf das, was den primären Unterschied und Wettbewerbsvorteile eines Familienunternehmens gegenüber einem Manager geführten Unternehmen ausmacht. Im Bereich der Unternehmensstrategie geht es primär darum, sich als Unternehmer mit seinem Unternehmen auf die wesentlichen Bereiche zu konzentrieren und zu fokussieren. May zitiert die Hidden Champions und orientierte sich stark an der Engpasskonzentrierten Strategie EKS. Viele nützliche Inspirationen erhält auch das für das Kapitel, das sich mit dem Vermögen des Unternehmers befasst. Hier geht es insbesondere darum, als Unternehmer bereits erwirtschaftetes Vermögen so umgeht, dass der Unternehmer und seine Familie sukzessive vom finanziellen Erfolg des Unternehmens unabhängig werden oder auch einen etwaigen Misserfolg des Unternehmens finanziell überstehen. Im Kapitel zur Person des Unternehmers geht es um den Bereich der Work-Life-Balance, darum die eigene Identität als Unternehmer zu leben, sich selber nicht zu überlassen und auf das eigene seelische und gesundheitliche Befinden zu achten. Viele Familienunternehmen leiden unter Zwist und Auseinandersetzung innerhalb der Familie und begrenzen hierdurch den eigenen wirtschaftlichen Erfolg. Peter May beleuchtet das Thema Familie dehalb ausführlich und macht eine Vielzahl nützlicher Vorschläge, wie man familiärer Konflikte aus dem Unternehmen heraushalten kann oder - noch besser - dafür sorgt, dass sie gar nicht erst entsteht. Sämtliche Ausführungen in diesem Buch werden durch eine Vielzahl von Beispielen veranschaulicht und nachvollziehbar illustriert. Ein lesenswertes Buch, auch für den, der sich schon weitergehend mit dem Thema Unternehmer sein befasst hat. Unbedingt zu empfehlen für jeden Jungunternehmer.AutorProf. Dr. Peter May, geboren 1958, leitetet sechs Jahre lang das eigene Familienunternehmen. Heute ist er Chef des INTES-Instituts, einer Seminar- und Beratungsorganisation, die sich auf den Mittelstand spezialisiert hat. May berät führende Unternehmer und Unternehmerfamilien in Deutschland und gilt als begeisternder Referent. Das Buch von Peter May gehört meiner Einschätzung nach zur Pflichtlektüre für Unternehmer. Es ist eines der besten Bücher zum Thema "Unternehmer sein", das in den letzten Jahren erschienen ist. Die Qualität des Buches ergibt sich durch einen scheinbar kleinen, in Wirklichkeit jedoch alles entscheidenden Unterschied, der meist übersehen wird. In der üblichen Führungsliteratur wird alles in einen Topf geworfenAngestellte Manager, Unternehmer oder auch solche, die leitende Funktionen in Non-Profit-Organisationen ausüben. Unter dem eingeschränkten Aspekt der Menschenführung allein ist das durchaus möglich und kann wie z.B. bei Stephen Covey sehr fruchtbar sein. Zugleich übersieht man jedoch, dass zwischen Unternehmern und angestellten Managern ganz wesentliche Unterschiede in Bezug auf die Interessen, Einstellungen und Voraussetzungen liegen. Z.B. bindet sich der Unternehmer in der Regel lebenslang an sein Unternehmen, ein angestellter Manager muss dies nicht. Oder bei Unternehmern (zumindest bei denen, die schon einige Jahre im Geschäft sind) kommt das Unternehmen immer vor den persönlichen Interessen. Das ist bei angestellten Managern nicht so. Dabei geht es um Unterschiede, die einem beim Lesen von Unternehmer-Biographien (z.B. von Theo Lieven oder Nicolas Hayek) sofort ins Auge springen. Indem sich Peter May nicht nur auf Unternehmer, sondern sogar auf die noch kleinere Gruppe der Familienunternehmer fokussiert, ist er überhaupt erst in der Lage, bestimmte Themen und Anforderungen (wie z.B. die Trennung von Unternehmens- und Privatvermögen oder den Einfluss der Familie auf die Unternehmensführung) klar zu erkennen und dafür auch Lösungen zu benennen. Inhaltlich gliedert Peter May die Themen nach dem von ihm benannten INTES-Prinzip in die Bereiche Unternehmensstrategie, Unternehmervermögen, Person des Unternehmers und Familie des Unternehmers. Nun ist eine ganzheitliche Betrachtung des Unternehmens in gewissen Umfeldern (außerhalb der klassischen Betriebswirtschaft) State of the Art (z.B. SchmidtColleg mit 8 Lebensbereichen, Bodo Schäfer mit 5, und Unternehmercoach.com mit 7 Lebensbereichen). Darin liegt nich t das Besondere. Durch die Fokussierung auf die klare Zielgruppe jedoch bekommen die Lebensbereiche (oder unternehmerischen Handlungsfelder) aber erst ihren konkreten Inhalt. Und dadurch wird diese Untergliederung in Lebensbereiche erst wirklich nützlich. Deutlich ist zu spürenPeter May hat selbst ein Familienunternehmen geführt und weiß, wovon er spricht - etwas, das bei "Führungsliteratur" nicht selbstverständlich ist. Viele Hinweise sind auch und gerade für Noch-Nicht-Familienunternehmen, die von Einzelnen oder von kleinen Teams gegründet und noch in der ersten Generation geführt werden - der bei weitem größte Teil aller Unternehmen - von entscheidender Bedeutung. Der wichtigste Nutzen jedoch, den das Buch von Peter May Unternehmern bietet, ist die Weitung des Blicks, wie es nur bei der Betrachtung von Familienunternehmen mit teilweise 300-jähriger Tradition möglich ist. Und dies ist für Unternehmer, die oft in Ihrem Alltag gefangen sind und nur bis zum nächsten Kontoauszug oder zur nächsten BwA schauen, absolut entscheidendNur mit weitem Blick können Unternehmer überhaupt ihre Aufgaben wahrnehmen. Und damit bekommt der Leser einen Nutzen, der weit über das schon dutzendfach gehörte Blabla hinaus führt. Damit hat sich das Buch von Peter May einen Platz in meinen Top10 verdient (bei derzeit rund 500 gelesenen Büchern zum Thema). Wirtschaft Management Wirtschaft Lebensgestaltung Mittelstand Mittelständisches Unternehmen Unternehmensführung Unternehmensstrategie Unternehmer Zusatzinfo 17 Abbildungen Sprache deutsch Maße 152 x 228 mm Einbandart gebunden Wirtschaft BWL Betriebswirtschaft Management Wirtschaftswissenschaften Management Wirtschaftslehre Manager Lebensgestaltung Mittelstand Mittelständisches Unternehmen Unternehmensführung Unternehmensstrategie Unternehmer ISBN-10 3-593-38115-X / 359338115X ISBN-13 978-3-593-38115-2 / 9783593381152
      [Bookseller: Buchservice Lars Lutzer]
Last Found On: 2017-06-09           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/8962500/1958-peter-may-autor-impulse-campus-fur-unternehmer-der-unternehmer

Browse more rare books from the year 1958


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.