viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Atlas zu den anatomischen-chirurgischen Bemerkungen über die Hauptdeformitäten beim Menschengeschlecht.
. Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1830, 4°, 43 schöne lith. Tafeln, Pappband d. Zeit.. Erste und einzige deutsche Ausgabe des äußerst seltenene Tafelband zu Delpech's "Orthomorphie in Beziehung auf den menschlichen Körper, oder anatomisch-pathologische Betrachtungen über die Ursachen, Vorbauungs- und Heilungs-Mittel der Hauptdeformitäten und über die Grundsätze der orthopädischen Behandlung", hier mit den beiden Titelblättern zur ersten und zweiten Hälfte. - Jacques Mathieu Delpech (1777-1832), geboren zu Toulouse 1777, erhielt seine erste Stellung an der Schule für Chirurgie und Pharmacie in seiner Vaterstadt. Seine Vorlesungen erregten solches Aufsehen, daß er bald darauf als Professor der Chirurgie nach Montpellier berufen wurde. Trotzdem Delpech neben seiner Professur noch ein großes Krankenhaus dirigierte und einem von ihm gegründeten orthopädischen Institut vorstand. Ihm verdankt die Orthopädie auch viele Zeichnungen von Gipsabdrücken Skoliotischer vor und nach der Behandlung, von Wirbelpräparaten und Skeletteilen. Gymnastische Übungen, die bei der Behebung der Skoliose angewendet werden sollen, hat er in 150 Figuren zeichnerisch festgehalten. Er gehört zu den Pionieren der Orthopädie. Er erkannte zuerst die tuberkulöse Natur der Pottschen Erkrankung, und durch die Einführung der Tenotomie gilt er als Wegbereiter einer operativen Therapie orthopädischer Leiden. Delpech nahm die von einzelnen Autoren schon früher wiederholt geübte offene Tenotomie wieder auf und versuchte 1828 den Klumpfuß durch die Durchschneidung der Achillessehne zu heilen. Sein Fall vereiterte und wahrscheinlich wäre die segensreiche Operation in Vergessenheit geraten, wenn nicht Strohmeyer den Gedanken Delpechs aufgegriffen hätte. (Fritz Lange) - Der schön illustrierte Atlas ist eines der seltensten Dokumente zur Geschichte der modernen Orthopädie. Die Tafeln zeigen Skoliosen, Spondylosen etc., ferner Knaben und Mädchen in geeigneter Sportkleidung bei Übungen an Turngeräten (Kletterstangen und -seile, Strickleitern, Wippen, Rundlauf, Streckbetten, Schienen, orthopädischen Apparate etc. - *A pioneer of orthopedic surgery in France. He had the misfortune to be shot and killed by a vindictive patient, who thought that an operation for variocele had rendered him unfit for marriage. - cf. Valentin, Gesch. d. Orthopädie, 31ff; Waller 2348; Josephin. Bibliothek (Wien) (nur 27 Taflel); Garrison, Hist. of. Med., pp.490-491; Lesky, p.163; Hoff/Blencke 3; Garrison & Morton No. 4315 (französ. EA 1828); Waller 2348 (kennt ebenfalls nur den Atlas).
      [Bookseller: Antiquariat für Medizin - Fritz-Dieter S]
Last Found On: 2014-10-29           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/780035/1830-delpech-jacques-mathieu-atlas-zu-den-anatomischen-chirurgischen-bemerkungen

Browse more rare books from the year 1830


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.