viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Diebold Schillings Spiezer Bilderchronik.
Luzern, Faksimile Verlag 1990. - Folio. 808 S. (Faksimile) u. XI, 599 S. (Kommentarbd.). Mit 344 meist ganzs., originalgetreu reproduzierten Bildern. Weisser, blindgepr. Orig.-Pergamentbd. mit geprŠgten Metallapplikationen und 2 Schliessen sowie Orig.-Halbpergamentbd. mit RŸckenschild. Faksimile-Ausgabe der Handschrift Mss. hist. helv. I. 16 der Burgerbibiliothek Bern. - Mit Kommentarband, hrsg. von Hans Haeberli und Christoph von Steiger. - Die hervorragenden Bilder machen vorliegende Chronik zum kŸnstlerisch wertvollsten Band seines gesamten Schaffens. Dieses letzte Werk Schillings entstand als privates Auftragswerk fŸr einen Berner Beamten und behandelt die Chronik der Stadt Bern von ihren AnfŠngen bis ins Jahr 1465. Der einzigartige Bilderschmuck in schwungvollen Federzeichnungen zeugt von der gestalterischen und erzŠhlerischen Kraft des Buchmalers. Der einzigartige Bilderschmuck macht Schillings letzte Bilderchronik zur Kršnung seines umfangreichen Werkes als Geschichtsschreiber. Die schwungvollen Federzeichnungen, welche in vielerlei Abstufungen mit Lasurfarben koloriert sind, haben sich weitgehend von der Kompositionsweise frŸherer Bilderchroniken gelšst. AuffŠllig ist die gestalterische Kraft, mit der es der Zeichner versteht, das Geschehen wirkungsvoll zu inszenieren, Haupt- und Nebenhandlungen aufeinander abzustimmen und Vorder- und Hintergrund miteinander zu verbinden. Oft wird manchmal nur durch ein Fenster im Hintergrund der bezaubernde Ausblick auf eine entfernte Landschaft gewŠhrt, der den dramatischen Ereignissen im Vordergrund einen lyrischen Gegenpol entgegensetzt. Dem Text entsprechend nimmt die Schilderung des Kriegsgeschehens auch bei den Chronikbildern breiten Raum ein. Mittelpunkt der Chronikbilder sind stets die handelnden Personen, die oft zu zwei einander gegenŸberstehenden Gruppen verwoben sind. Proportionen und Kšrperhaltung der Figuren zeugen von der bemerkenswerten FŠhigkeit des KŸnstlers, die menschliche Anatomie korrekt wiederzugeben. Die Bildausstattung wurde speziell auf den Auftraggeber Rudolf von Erlach zugeschnitten. Ruhm und Ehre der Familie sollten zum Ausdruck kommen und fŸr Familie und Nachwelt festgehalten werden. - Tadellos sauberes Exemplar. Lang de
      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
Last Found On: 2014-10-10           Check availability:      IberLibro    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/743141/1990-diebold-schillings-spiezer-bilderchronik

Browse more rare books from the year 1990


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.