viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

De modo usurarum liber.
Ex officina Elseviriorum,, Leiden (Lugduni Batavorum), 1639 - Leiden (Lugduni Batavorum), Ex officina Elseviriorum, 1639. 8vo. Titelblatt mit Druckersignet in Rot-Schwarz-Druck, (52), 891, (92) S. Gut erhaltener zeitgenössischer Pergamentband auf drei Bünden geheftet, Papier sehr frisch. Sehr schöner, stilvoller Erstdruck zu Zins und Wucher! - Das katholische Zinsverbot in der mittelalterlichen, agrarwirtschaftlich aufgebauten Welt war relativ einfach aufzustellen und durchzusetzen. Die frühkapitalistische Wirtschaftsordnung veränderte die Situation grundlegend, allein der kapitalintensive Buchdruck verlangte nach neuen Lösungen. Ein striktes Zinsverbot von Seiten der katholischen Kirche war beim besten Willen und auch intensiver Gewissensforschung nicht mehr aufrecht zu erhalten. Lebhafte Diskussionen ergriffen den europäischen Raum. Usura (Zins und Wucher) bildete oft den Gegenstand moralischer, religiöser, auch juristischer Bücher. Die wichtigste zinsrechtliche Schrift des 17. Jahrhunderts war das Werk von Claude de Saumaise (Salmasius), der in einem umfangreichen, einleitenden Vorwort einen historischen Überblick über Zins und Wucher gibt. Salmasius (1555-1653) studierte ab 1604 an der Pariser Sorbonne und wechselte zwei Jahre später zu Dionysius Gothofredus, der zu dieser Zeit in Heidelberg lehrte, wohin er als Calvinist geflohen war. Dort trat er auch zum protestantischen Glauben über und suchte zunächst in Frankreich als Rechtsanwalt sein Glück. Die Heirat mit der Tochter Anne des Philologen Josias Mercier setzte ihn in die Lage, als Privatgelehrter zu wirken. Bald erwarb er sich als Gelehrter europäischen Ruhm und es folgten Angebote von verschiedenen Universitäten. Nach Venedig, London und Den Haag wollte er nicht gehen, schließlich folgte er 1631 einem Ruf an die Universität Leiden. Dort verfasste er auch sein wissenschaftliches bedeutsamstes Werk über Zins und Wucher. Gut erhaltener zeitgenössischer Pergamentband auf drei Bünden geheftet, Papier sehr frisch. [Attributes: Soft Cover]
      [Bookseller: Antiquariat + Verlag Klaus Breinlich]
Last Found On: 2014-08-13           Check availability:      AbeBooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/638120/1639-salmasius-claudius-de-modo-usurarum-liber

Browse more rare books from the year 1639


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.