viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Denkmal des Johannes Gutenberg (um 1400 - Mainz - 1468) von B. Thorvaldsen (1770-1844).
. Feder in Grau, grau laviert, mit Deckweiß gehöht, mit Bleistiftlinie umrandet, auf bräunlichem Velin, rechts unten datiert "10. März 37." Ca. 17:12,6 cm. Auf Untersatz montiert, dort von alter Hand bezeichnet. In den Rändern ungleich beschnitten, etwas fleckig.. Die Malerin und Zeichnerin Marianne Chodowiecka war eine Nichte von D.N. Chodowiecki (1726-1801), dessen Töchter Susanne Chodowiecka (1763-1819), Jeanette (1761-1835) und Henriette (1770-1880) ebenfalls künstlerisch tätig waren. Jeanette, die seit 1783 mit Jacques Papin verheiratet war und mit diesem seit 1793/94 in Potsdam lebte, war ihre Mutter. Marianne schuf Porträts, Genre und Interieurs und war 1815-1829 in Potsdam und Leipzig tätig. Bekannt ist von ihrer Hand beispielsweise ein Porträt des bekannten, in Berlin tätigen Musikers, Komponisten und Dirigenten Carl Friedrich Zelter (1758-1832). Zudem fertigte sie Kopien nach ihrem Großvater, dessen Stücke aus dem Nachlaß sie der Berliner Akademie vermachte. Das Gutenberg-Denkmal wurde 1837 in Mainz aufgestellt.
      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
Last Found On: 2014-08-08           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/634153/1726-chodowiecka-marianne-chodowiecki-verh-gretschel-geb-denkmal-des-johannes-gutenberg-um-1400

Browse more rare books from the year 1726


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.