viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Hügelige Flußlandschaft mit großem Baum im Mittelgrund..
. Schwarze und weiße Kreide, auf blauem Bütten, rechts unten mit brauner Feder nummeriert "N.61.g",, verso von unterschiedlichen Händen mit schwarzer bzw. brauner Feder nummeriert. 25,2:31 cm. Provenienz: Sammlung K, nicht bei Lugt.. Seine erste künstlerische Ausbildung erhielt der Schweizer Maler Johann Caspar Huber bei H. Wuest (1741-1821) in Zürich. 1773 hielt er sich in Basel, 1774 in Straßburg auf und war anschließend bis 1778 für J.A.B. Nothnagels (1729-1804) Tapetenfabrik in Frankfurt am Main tätig. Um sich künstlerisch weiterzubilden, besuchte er 1778 die Akademie in Düsseldorf, 1783/1784 die in Amsterdam. Anschließend hielt er sich bis 1789 in Düsseldorf auf, wo er sich verheiratete und zum Mitglied der Kunstakademie ernannt wurde. Seit 1789 war er wieder in Zürich ansässig, wo er als geschätzter Landschaftsmaler verstarb. Die Zeichnung entstand noch während Hubers Düsseldorfer Studienzeit in den Jahren 1778-1782.
      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
Last Found On: 2014-08-08           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/634038/1741-huber-johann-caspar-1752-glattfeldenzafrich-zafrich-hafgelige-fluaylandschaft-mit-groayem-baum-im

Browse more rare books from the year 1741


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.