viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Anmuthigkeiten des Landlebens, oder sonderbare Anmerkungen wie man Landhäuser und Gärten anlegen, und die Plätze gehörig eintheilen und auszieren könne. Nebst einer vollständigen Nachricht von der Wartung allerley Obst- und wilder Bäume, Orangerien und Gewächse, so in Treib- und Glashäusern auch sonsten gezogen werden.
Göttingen und Leipzig, Luzac, 1758.. (25 x 19,5 cm). (8) 324 (16) S. Mit 16 (14 mehrfach gefalteten) Kupfertafeln. Pergamentband der Zeit.. Einzige deutsche Ausgabe, selten. - Pieter de la Court van der Voort (1664-1739) war der Sohn von Pieter de la Court (1615-1685), dem berühmten Ökonomen, Staatstheoretiker und Begründer des Wirtschaftsliberalismus in den Niederlanden. Im ersten Teil beschreibt er die Methoden und Werkzeuge zum Anlegen von Lust- und Gewächshäusern, Plantagen, Fischteichen etc. Mit separaten Kapiteln über die verschiedenen Obstbäume und Weinstöcke. Der zweite Teil enthält Nachrichten über das Ziehen der Pflanzen außerhalb ihrer Zeit sowie über einige ausländische Pflanzen (Zitronen, Limonen, Ananas und Orangen). - Die Kupfertafeln zeigen verschiedene Gewächshäuser und Zitrusfrüchte. - Stellenweise leicht gebräunt bzw. stockfleckig. Eine Tafel mit hinterlegtem Einriss. Ohne vorderen Vorsatz. Einband etwas fleckig und berieben. Insgesamt gut erhaltenes Exemplar. - Dochnahl 5
      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
Last Found On: 2014-05-04           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/571746/1758-court-van-der-voort-pieter-de-anmuthigkeiten-des-landlebens-oder-sonderbare-anmerkungen

Browse more rare books from the year 1758


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.