The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Reisen in Nord-Ost-Afrika. Mit einer Karte (vielfach gefaltet am Ende des Buches), einem Gebirgs-Durchschnitte und 3 Bildern.
Gotha. Verlag von Justus Perthes.1857.. EA. 21,5x14,5 cm. Frontispiz, VIII, 136 S. Dunkelgrüner Leinenband mit goldenem Titeldruck und Rückenverzierung. Beschabt, Ecken und Kapitale etwas aufgestoßen. Leicht fleckig. Innen durchgehend leicht stockfleckig. Titelblatt mit mehreren sehr blassen Stempeln und gänzlich hinterlegt. S. 91 bis 93 mit leichten Knickspuren. V-Deckel im Innengelenk etwas angebrochen. Karte am Innenfalz mit winzigem Einriss. Sonst guter Zustand.. Tagebuch einer Reise von Chartum nach Abyssinien, mit besonderer Rücksicht auf Zoologie und Geographie unternommen in den Jahren 1852 bis 1853. Die farbigen lithographischen Tafeln zeigen: - "Das Alte Königs-Schloss des Negus in Gondar" - "Provinz Wochni in West-Abyssinien" - "Enzet (Musa)-Pflanzung im Woina-Thal in Simen" dazu die gefaltete "Karte von Ost-Sennaar, Taka und West-Abyssinien" Von Th. von Heuglin, Geranten des k. k. österr. Konsulats zu Chartum in Ost-Sudan. Heuglin, Theodor von (württembergischer Personaladel 1855), zoologischer Forschungsreisender, * 20.3.1824 Hirschlanden (Württemberg), 5.11.1876 Stuttgart. (evangelisch) (...) 1842-43 studierte Heuglin Berg- und Hüttenfach auf dem Polytechnikum Stuttgart und war anschließend als Praktikant beziehungsweise Hüttenamts-Assistent in Königsbronn, 1845 in Ludwigstal (Tuttlingen) und 1846-48 in der Fürstenbergischen Amalienhütte tätig. Angeregt durch J. W. von Müller, der mit Alfred Brehm Nordafrika bereist hatte, wandte sich Heuglin 1850 nach Wien, wo er unter anderem Beziehungen zur Akademie der Wissenschaften anknüpfte, ging nach Kairo und von dort aus zusammen mit Brehm nach dem Sinai, ferner 1852 nach Nubien. 1852-53 unternahm er als Sekretär des österreichischen Konsulats in Khartum mit dem Konsul seine erste Abessinienreise (Tanasee, Hoch-Semyen). Nach einem Besuch der Heimat 1855 kehrte Heuglin 1856 über Griechenland und Kleinasien zurück nach dem Sudan; sodann bereiste er 1857-58 im Auftrage des Erzherzog Ferdinand Max von Österreich die Westküste des Roten Meeres, zog von Kairo aus zunächst nilaufwärts, dann nach Kosseir und Massaua, zur Somaliküste und zur Insel Sokotra. (...) Heuglin brachte große Sammlungen besonders an Vögeln und Säugetieren zusammen, die sich teils im Staatlichen Museum für Naturkunde in Stuttgart, teils im Naturhistorischen Museum Wien befinden. Darüber hinaus trug er wesentlich zur Kenntnis bis dahin kaum oder nicht erforschter Gebiete, besonders Äthiopiens, bei, ferner zur Kenntnis der Vogelwelt Afrikas überhaupt, wobei ihm ein ausgesprochenes Talent im Zeichnen und Malen zustatten kam. (Quelle: Schüz, Ernst, "Heuglin, Theodor von", in: Neue Deutsche Biographie 9 (1972), S. 42 [Onlinefassung])
      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
Last Found On: 2014-03-07           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/534107/1857-heuglin-theodor-von-reisen-in-nord-ost-afrika-mit

Browse more rare books from the year 1857


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.