The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Der gefesselte Columbus
[Berlin Fritz Gurlitt Verlag] oJ () 1921 - Der Text ist von E.R. Weiss auf den Stein gezeichnet - mit 12 ganzseitigen s/w-Lithographien von Oskar Kokoschka - 2. Auflage, (gegenüber der EA. etwas verkleinerte) Volksausgabe, OHLwd., o. Pag. (28 Bll.), Büttenpapier, 4to. - Reihe: Die Malerbücher. Oskar Kokoschka: Maler, Graphiker und Dichter, geb. 1.3.1886 in Pöchlarn a. Donau. Schüler der Kunstgewerbeschule des Osterreichischen Museums für Kunst und Industrie in Wien (B. Löffler), deren dekorative Auffassung in seinen wie in den gleichzeitigen Frühwerken seiner Mitschüler E. Schiele u. R. Kalvach nachwirkt. Kokoschka erregte zuerst 1908/09 gelegentlich der Ausstellung der Wiener Kunstschau mit Fresken und bemalten Skulpturen Aufsehen, sodann 1911 mit einer Kollektivausstellung im Hagenbund. In diese frühe Zeit fallen außer einem Jagdbuch und den Illustratrationen zu Kokoschkas eigener Dichtung "Die träumenden Knaben" (beide Wiéher Werkstätte) eine Reihe von Porträtköpfen und Kompositionen für den "Sturm" (als "Menschenköpfe" gesondert herausgegeben) und weitere Illustrationen (Ehrenstein, Tubutsch, 1912); auch mehrere Dichtungen (Mörder, Hoffnung der Frauen, 1907; Sphinx und Strohmann, später zum Hiob umgearbeitet; Schauspiel) gehören dieser Zeit an. 1913/15 entstanden die großen Lithographienfolgen "Der gefesselte Columbus" und "O Ewigkeit, du Donnerwort" und die Illustrationen zur "Chinesischen Mauer" von Karl Kraus. 1916 wurde Kokoschka auf dem russischen Kriegsschauplatz verwundet, verbrachte dann zunächst einige Monate in Wien, den Rest seiner Rekonvaleszenz im "Weißen Hirsch"bei Dresden, wo 1918 das Drama "Orpheus und Eurydike" entstand. 1920/24 Lehrer (Professor) an der Akademie in Dresden. Seitdem lebt Kokoschka zumeist auf Reisen oder in Wien. [.] / Emil Rudolf Weiß, Typograph, Maler, Graphiker, Kunstgewerbler und Dichter in Freiburg i. B., geb. 12.10.1875 Lahr, gest. 7.11.1942 in Meersburg. Mitglied der Preußischen Akademie der Künste. Studium in Karlsruhe 1893/99 und 1901 (R. Poetzelberger, L. v. Kalckreuth, H. Thoma), in Stuttgart u. Paris (Acad. Julian). 1903/06 ansässig in Hagen i. W. (tätig besonders für Karl Ernst Osthaus), 1907/33 in Berlin (Lehrer an der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbe-Museums bzw. an d. Ver. Staatsschulen für freie u. angewandte Kunst). Seitdem in Ruhestand in Freiburg i. B. Seit 1914 in 2. Ehe verheiratet mit Renée Sintenis. Vielseitiger, besonders um die Buchgraphik verdienter Künstler. (Quelle: Thieme, Becker, Vollmer. Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler. Seemann, 2008) - Oberer Rückenrand etwas schadhaft, Einband etwas fleckig/leicht berieben, -ecken geringfügig bestoßen, Eintrag auf Innenseite Einband, kleiner Besitzerstempel auf Titel, stellenweise etwas stockfleckig, sonst sehr gut erhalten. Sprache: DE [Attributes: Hard Cover]
      [Bookseller: HESPERUS Buchhandlung & Antiquariat]
Last Found On: 2018-02-19           Check availability:      AbeBooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/36708219/1921-kokoschka-oskar-der-gefesselte-columbus

Browse more rare books from the year 1921


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.