The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Hanseatische Verlagsanstalt : politisches Buchmarketing im "Dritten Reich"
Buchhändler-Vereinigung, Frankfurt/Main 1992 - 189 S. : Ill. ; 27 cm, Orig.-Pappband. Aus: Archiv für Geschichte des Buchwesens. Bd. 38. Einband leicht lichtrandig. Die Untersuchung beschreibt den kometenhaften Aufstieg der Hanseatischen Verlagsanstalt (HAVA) im "Dritten Reich" vor dem Hintergrund der Anpassungskrisen nach der Gleichschaltung im Jahre 1933. Die HAVA gehörte zusammen mit dem Langen-Müller-Verlag und der "Deutschen Hausbücherei" bis 1933 zum Buchhandelskonzern der konservativen Angestelltengewerkschaft "Deutschnationaler Handlungsgehilfen-Verband" (DHV). Der HAVA gelang es, sich rasch buchhandelspolitische Schlüsselpositionen zu sichern durch die Zusammenarbeit und Verquickung mit Ministerien und Instituten. Sie belieferte den NS-Massenbuchmarkt mit Autoren wie H. F. Blunck oder H. Steguweit, produzierte aber auch für das traditionelle bürgerliche Lesepublikum und betreute so gegensätzliche Autoren wie Ernst Jünger, Werner Bergengruen oder Carl Schmitt. Unter dem Druck der Diktatur bildeten sich paradoxerweise die Wurzeln des modernen Buchmarketings heraus.
      [Bookseller: Versandantiquariat Wolter]
Last Found On: 2018-02-19           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/36669155/1992-lokatis-siegfried-hanseatische-verlagsanstalt-politisches-buchmarketing-im-dritten

Browse more rare books from the year 1992


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.