The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Grenzgänge zwischen Wahn und Wissen: Zur Koevolution von Experiment und Paranoia 1850-1910 von Torsten Hahn, Jutta Person und Nicolas Pethes
Die wachsende Aufmerksamkeit der Mediziner für die Artikulation der Irren führte im 19. Jahrhundert zur Entstehung von wahnsinnigen Texten, etwa dem Nothschrei eines magnetisch Vergifteten von 1852. Drei Beispiele sind hier nachzulesen. Wie sich die Wissenschaft vom Wahnsinn mit Hilfe solcher Texte konstituierte, wird in anschließenden Beiträgen unter anderem von Michel Foucault und Sander L. Gilman diskutiert. Über den Autor: Torsten Hahn ist wissenschaftlicher Assistent an der Universität zu Köln. Jutta Person Promoviert dort im Fachbereich Neuere deutsche Literatur. Nicolas Pethes ist im Rahmen des Emmy-Noether-Programms der DFG als Visiting Scholar an der Stanford University. Inhalt: Aus dem Inhalt: Vorwort Experimentalparanoia: Konstruktion von Wahn und Wissen Bücher von Geisteskranken. Aus meiner Sammlung Walter Benjamin Teil I: Experimentalparanoia Melancholia daemonomaniaca occulta [Auszüge] Dietrich Georg Kieser Nothschrei eines Magnetisch-Vergifteten [Auszüge] Friedrich Krauß Das Hungern. Studien und Experimente am Menschen [Auszüge] Luigi Luciani Versuche zur Begründung einer wissenschaftlichen Experimentalmagie [Auszüge] Ludwig Staudenmaier Teil II: Das Wissen des Wahns Die psychiatrische Macht Michel Foucault "Auserwählt zum Aufbrauch" - Der bürgerliche Wahnsinn des Friedrich Krauß Christine Wunnicke Entzug des anregenden Feuers - Die Krauß-Maschine Albert Kümmel Psychopaths electrified - Wahnwege des Wissens im "Nothschrei eines Magnetisch=Vergifteten" Stefan Rieger Gehörgänge ins Jenseits - Der telephonische Entzug des Ohres Bernhard Siegert Government denies knowledge - Friedrich Krauß Verschwörungstheorie und Grenzen des Rechts Torsten Hahn Die entwendete Elektrizität - Zur medialen Genealogie des 'modernen Spiritismus' Wolfgang Hagen Abnormität und Irrsinn - Das Spektakel des Hungerkünstlers Succi Jutta Person Hypnotische Experimente zwischen Hysterie und Paranoia Martin Stingelin " Laliene ne raisonne plus experimentalement ? " Ludwig Staudenmaiers Experimentalmagie zwischen Okkultismus und Psychoanalyse Nicolas Pethes Otto Weiniger und Sigmund Freud - Rasse und Geschlecht in der Entstehung der Psychoanalyse Sander Gilman Sprache deutsch Maße 148 x 210 mm Einbandart kartoniert Geschichte Historiker Geschichtswissenschaften Neuzeit bis 1918 Benjamin, Walter Foucault, Michel Freud, Sigmund Geisteswissenschaften Geschichte Neuzeit bis 1918 Medizingeschichte Melancholie Okkultismus Psychiatrie Psychoanalyse Schizophrenie Wahnsinn Weininger, Otto Wissenschaftsgeschichte ISBN-10 3-593-37057-3 / 3593370573 ISBN-13 978-3-593-37057-6 / 9783593370576 Grenzgänge zwischen Wahn und Wissen Zur Koevolution von Experiment und Paranoia 1850-1910 von Torsten Hahn, Jutta Person und Nicolas Pethes
      [Bookseller: Buchservice Lars Lutzer]
Last Found On: 2018-02-15           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/36314442/1852-torsten-hahn-jutta-person-und-nicolas-grenzgange-zwischen-wahn-und-wissen-zur

Browse more rare books from the year 1852


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.