The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Hercules tuam fidem, sive Munsterus hypobolimaeus. id >!> est, satira Menippea, de Vita, origine, & moribus Gasperis Scioppii Franci. Accessit huic accurata Fabulae Burdonia Confutatio. Editio secunda, altera parte auctior, & emandata.
Leiden, Joh. Patius, 1608. - 411 S. Mit gest. Titelvignette (Herkules mit der Keule). Kl. 8°. Etwas späterer marmor. Kalbslederband auf 5 Bünden, mit vergoldeten Deckelfileten, blindgepr. Rollstempeln und Fleurons auf den Deckeln, reicher Rückenvergoldung, Stehkantenvergoldung und marmor. Schnitt. Das Werk wird gelegentlich (auch in öffentlichen Sammlungen) dem "Machiavelli der Barockzeit und Spritus rector der Katholischen Liga" (Dünnhaupt V, 3734) Caspar Schoppe selbst (hier: Gasperus Scoppius; 1576 Neumarkt/Oberpfalz - 1649 Padua) zugeschrieben, ist aber eine ironische Antwort Heinsius' auf eine Polemik Schoppes gegen eine Schrift eben desselben und auch gegen Joseph Justus Scaliger (Anagramm: "Sacrileg"), der hier den zweiten Teil anonym als "Johannes Rutgers" verfaßte (vgl. Dünnhaupt F3.4). D. Heinsius, hochgelehrter und -geehrter holländicher Historiker (1580-1655), in Leiden Schüler des J. J. Scaliger, zeitlebens von ihm beeinflußt und seinerzeit auch bekannt als schwerer Alkoholiker, wurde zum Gegenstand von Schoppes Spott durch seine Eitelkeit (heute psychiatrisch: hypertrophierter Narzißmus); in vorliegender Schrift (zuerst 1606) und hier erstmal erweitert um Scaligers Satire "Confutatio stultissimae Burdonum fabulae", revanchiert er sich und schreibt in fiktiver Lobrede u. a. von den "moribus Scoppii", wozu dieser in seinem spektakulären Lebenslauf Anlaß und Stoff genügend lieferte (vgl. auch Jöcher II, 1455f), denn Schoppe wechselte Auftraggeber seiner Schriften schneller als mache ihre Wäsche. Gering berieben und bestoßen; marmor. fliegende Vorsätze fehlen; Besitzvermerke und bibliogr. Vermerke verso zweitem fliegenden Vorsatz (auf Dänisch); papierbedingt gebräunt; Titelei schwach stockfleckig und am Fuß mit Ausschnitt. Trotz der Mängel ein reizendes Bändchen. LA
      [Bookseller: Antiquariat am Moritzberg]
Last Found On: 2018-01-13           Check availability:      AbeBooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/32697456/1608-heinsius-daniel-hier-anonym-hercules-tuam-fidem-sive-munsterus-hypobolimaeus

Browse more rare books from the year 1608


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.