The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

The Science of Homoeopathy I. A modern Textbook. Mit einem forword of Bill Gray and a preface of the author. Deutscher Titel: Theorie und Praxis naturgesetzlichen Heilens.Mit einem Index.
373 (3) Seiten mit graphischen Darstellungen. 24 cm. Grünes Leinen mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln und Schutzumschlag. Sehr guter Zustand. Ein moderner Klassiker unter den Homöopathie-Lehrbüchern: Komplett überarbeitet, stellt die Neuausgabe der "Wissenschaftlichen Homöopathie" die eigenwillige und zeitlos faszinierende Therapiemethode von Georgos Vithoulkas vor. Im Zentrum steht die Essenz seiner jahrzehntelangen Erfahrung als homöopathischer Therapeut. Besonderes Gewicht liegt auf der Klärung der Grundbegriffe des homöopathischen Heilens, der Arzneimittelfindung und der Langzeitstrategie. Nicht nur Einsteigern bietet das Buch einen lohnenden Zugang zur klassischen Homöopathie aktueller Prägung. Zahlreiche Fälle aus der Praxis von Vithoulkas machen den Band zu einer spannenden Lektüre auch für erfahrene Homöopathen. - Georgos Vithoulkas (G???a?, * 1932 in Athen) ist ein griechischer Homöopath. Vithoulkas, der 1996 den Right Livelihood Award erhielt, zählt zu den bekanntesten Homöopathen des 20. Jahrhunderts. ... Besonderheiten der Homöopathie von Vithoulkas: Vithoulkas' Methodik zählt zur klassischen Homöopathie, das heißt er meidet in seinen Verordnungen Komplexmittel (Mischungen mehrerer homöopathischer Arzneien). Seine Analyse basiert auf den Symptomen des Patienten auf der körperlichen, seelischen und geistigen Ebene. Seine Arzneiverordnungen bestätigt er durch ein Computer-unterstütztes Repertorisationssystem (RADAR). ... Vithoulkas hatte zahlreiche Schüler. Unter ihnen sind sein erster Schüler Bill Gray, der Autor des Synthesis, Frederik Schroyens, Jan Scholten, Ananda Zaren, Alfons Geukens, Roger Morrison, Anton Rohrer. Besonderheiten der Homöopathie von Vithoulkas: Vithoulkas geht davon aus, dass sich die Lebenskraft des Menschen maßgeblich in der Fähigkeit äußert, akute und körperliche Symptome zu zeigen, wohingegen vielseitig belastete Menschen chronische und seelisch-geistige Beschwerden entwickeln und damit in ihrer Lebensführung nachhaltig eingeschränkt werden. So werde die Fähigkeit, ab und zu Fieber zu zeigen, wie sie bei kleinen Kindern meist vorhanden ist, als positives Zeichen gewertet. Die Lebenskraft wird mittels eines Schemas abgeschätzt, das zwölf Ebenen umfasst. Ein zweites von Vithoulkas entwickeltes Modell besagt, dass die Symptome des Patienten unter Umständen unterschiedlichen homöopathischen Mitteln zugeordnet werden können, um sie so in umgekehrt chronologischer Reihenfolge durch eine Abfolge mehrerer Mittel zu heilen. Dabei werden die Mittel graphisch als übereinanderliegende unterschiedlich gewellte Schichten symbolisiert, sodass auch die älteren Schichten noch Symptome an der Oberfläche zeigen können. Die Miasmenlehre steht bei Vithoulkas im Gegensatz zu anderen Homöopathen wie Rajan Sankaran bei der Analyse des Patientenzustandes und der darauf folgenden Arzneiverordnung nicht im Mittelpunkt. Seinen Schülern zufolge eignet sich seine Methode gut, um relativ schnell auf hohem Niveau Homöopathie praktizieren zu können. Aus wissenschaftlicher Perspektive ist Georgos Vithoulkas ein Pseudowissenschaftler. ... Aus: wikipedia-Georgos_Vithoulkas
      [Bookseller: BOUQUINIST]
Last Found On: 2018-01-10           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/32373203/1932-vithoulkas-georgos-the-science-of-homoeopathy-i-a

Browse more rare books from the year 1932


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.