The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Deutsche Handschrift auf Papier, geführt von 1706 bis 1862. Zunftbuch der Metzger von Thalmässing.
Thalmäsing, 1706-, 1862. - circa 20 x 17,5 cm. Circa 400 Seiten und dazu viele weisse Blätter Neuerer Halbleinenband mit marmorierten Deckeln "Thalmässing ist ein Markt im mittelfränkischen Landkreis Roth. Es gehörte verwaltungsmäßig zum von Nebenlinien der Hohenzollern regierten Fürstentum Ansbach. Sitz der Verwaltung war seit 1460 Ort und Burg Stauf (das spätere Oberamt Stauf-Landeck). 1792 erwarb Preußen das Fürstentum Ansbach, 1806 fiel es an Bayern. 1971 wurde die Gemeinde Stauf in den Markt Thalmässing eingegliedert. - Die Aufnahme in die Zunft wurde von jeweils mindestens 4 Meistern eigenhändig unterschrieben, später an einigen Stellen mit alten Gebührenstempeln. Das Zunftbuch beginnt: "In Nomine Jesu! D. Apostolus Paulus 1. ad Corinth. 14 Vs: 40 Laßet alles ehrlich und ordentlich zugehen. Zu einem immerwehrenten andencken hat L. L. Handwerck der Mezger Bey uffricht- und confirmirung Ihrer Zunftordnung zum eingang dieses Buchs nebst grundfertig anwünschung aller hochgsegnten Seelen und Leibeswohlsäligkeit ganz wohlmeinent anfügen wöllen. Johann Jacob Holfelder, Hochfürstl. Brandenb. Bayling Vorlag zum Ambts- und ZunftRichter. Nachdeme die schon vor geraumer Zeit unterthänigst gesucht und gnädigst erhaltene Zunft Ordnung E. E. Mezgerhandwerck in dem Hochfürstlichen Brandenburgischen Oberambt Stauff und Landts Braeits den 22t. Decembris Anno 1705 ausgefertiget- und ad mundum gebracht worden, immittelst aber es immerzu an der Hochfürstl. eigenhändigen Subscription ermangelt; Alß hat man mit genehmhaltung der Zunft Haubtmannschaft von Handwerks wegen, bey dem den 22t. Februarii 1708 zu Thalmeßingen gehaltenen Jahrstag vor gut angesehen, daß sowohl diejenige so seit der Zeit Meister - als auch die, welche bey erlernung sothanigen Handwercks vor Jungen An- und Uffgenommen - mithin Ein- und Ausgeschrieben worden, gegenwärtigem Buch aus seinem gewießen Absehen einverleibet werden mögen. Meisterwerdung. Actum Stauff den 20t. Maji 1706. Hannß Psaler Mezgers Knecht zu Thalmeßingen, hat umd die Meisterwerdung sich geziemend angemeldet, und nachdeme er hierauff saine aufgegebene MeisterStucke gemacht und genugsam bewehret; Alß ist er auch von Herrschaft - und Handwercks wegen zu einem Meister gesprochen, und in Kraft diß darfür eingeschrieben worden. Johann Jacob Holfelder Zunft R. G. Ulrich Lederer. Georg Lederer zu Thalmeßingen. Hannß Michael Nistler zu Al 9 Pfarrhausstraße Hannß Michael Nistler zu Eysöldingen. Actum Thalmeßingen den 22t. Februarii 1708. Georg Samuel Riedel des Mezgerhandwecks und Schuzverwanther zu Aue, nachdem er sich umb die Meisterwerdung gebührent angemeldet, und darauff die Meister Stuckh mit genugsamer Bewehrung gemachet; Ist von Herrschaft und Handtwerckswegen zum Meister gesprochen, und hiemit darfür eingeschrieben worden. - Johann Jacob Hohlelder Zunftmeister." - Gebrauchsspuren, wenige Blätter entfernt, Bindung erneuert, insgesamt gut erhalten. - Wichtige ortsgeschichtliche Quelle, interessant auch für die Metzgerzunft überhaupt. "
      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
Last Found On: 2018-01-10           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/32364977/1862-thalmassing-bei-roth-mittelfranken-metzger-fleischer-deutsche-handschrift-auf-papier-gefuhrt-von

Browse more rare books from the year 1862


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.