The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Lachnit, Max. - Große abstrakte Plastik.
- Radierung / Strichätzung & Aquatinta, auf Hahnemühle-Büttenkarton, um 1955. Von Max Lachnit. Auflage Exemplar Nr. 19/80. 24,7 x 32,0 cm (Darstellung / Platte) / 39,5 x 53 cm (Blatt). Verso in Bleistift Auflagenbezeichnung. Dazu Nachlass-Stempel Max Lachnit. - Excellenter Druck. - Tadellos. Sehr gut erhalten. Max Lachnit (1900 Dresden -1972 Dresden). Deutscher Architekt und Bildhauer. Nach einer Lehre als Tischler besuchte er 1919?25 die Abendschule der Dresdner Kunstgewerbeschule. In dieser Zeit lernt er die Künstler Eugen Hoffmann, Otto Griebel, Eric Johansson, Otto Dix und Hans Grundig kennen. 1925-27 Studium an der Akademie für Kunstgewerbe Dresden im Fach Innenraumgestaltung bei Erich Ziesche. In den 1930er Jahren war er Mitglied des Bundes Deutscher Architekten (BDA). Am 13. Februar 1945 wird beim Bombenangriff auf Dresden sein Atelier und das gesamte künstlerische Werk zerstört. Nach einem kurzen Aufenthalt in Berlin lebte er ab 1946 wieder in Dresden, unter anderem im Künstlerhaus in Loschwitz. 1962 übernahm er das Atelier seines Bruders Wilhelm Lachnit. Sprache: Deutsch
      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
Last Found On: 2018-01-07           Check availability:      AbeBooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/32064819/1955-lachnit-max-grosse-abstrakte-plastik

Browse more rare books from the year 1955


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.