The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Die seitliche Rückgrats-Verkrümmung in ihren physiologischen und pathologischen Bedingungen u.d. Heilung nebst Erstem Jahresbericht a.d. orthopädischen Institut am Ausgang der Schöneberger-Strasse zu Berlin.
Berlin, Verlag von August Hirschwald, 1851, Kl.4, IV, 99 pp., 5 lith. Tafeln, feiner Pappband im Stil der Zeit, minimal fleckig. Selten - Erste und einzige Ausgabe, keine weitere Jahresbeichte sind erschienen! Johann Julius Bühring (1815-1884), ein Neffe von Dieffenbach, hob in dem 1. Jahresbericht seines am "Ausgang der Schöneberger-Straße" zu Berlin gelegenen, 1850 eröffneten Instituts als besondere Anziehungskraft ein Fräulein WEICHENTHAL als Vorsteherin hervor. Diese Dame muß ein tüchtiger Mensch gewesen sein, denn in den BERENDschen Jahresberichten wird sie auch stets besonders genannt, bis sie bei der Errichtung von BÜHRINGs Institut zu diesem übersiedelte. Hier erfand sie eine Vorrichtung, um bei Skoliosen "die Konturen des menschlichen Rückens mit mathematischer Genauigkeit und gleichsam einen unmittelbaren Abdruck der Natur zu gewinnen". Die Vorrichtung bestand aus einer in Quadrate eingeteilter Glasscheibe, vor welche die zu untersuchende Person gestellt wurde, nachdem bestimmte Punkte durch ein Lot fixiert waren dann wurde mittels Durchzeichnung gegen das Licht die Verbiegung auf Papier übertragen. Die späteren Meßapparate von SCHULTHESS, F.LANGE usw. beruhen im wesentlichen auf dem gleichen Prinzip. Die Frage, wie man den Erfolg einer Skoliosenbehandlung objektiv messen und darstellen kann, hat schon viele Gemüter beschäftigt, ohne daß sie bis heute restlos gelöst ist. Bühring gab nach dem Tode DIEFFENBACH's den 2.Band der "Operativen Chirurgie" heraus. Er hatte eine frappante körperliche Ähnlichkeit mit seinem Oheim und wurde genau wie dieser "mitten in der Fülle seiner männlichen Kraft und mitten regster Tätigkeit von einem plötzlichen Tode ereilt". Ein Laie (Kruse) übernahm für kurze Zeit das BÜHRINGsche Institut (jetzt Friedrichstraße 225), bis es ALEXANDER GÖSCHEN (1813-1875) und schließlich FRIEDRICH WILHELM THEODOR RAVOTH (1816-1878) führten. Über das weitere Schicksal der Anstalt kann ich nichts sagen." Bruno Valentin, Geschichte der Orthopädie, pp.242-243 "Bühring betrachtete die krankhafte skoliotische Ausbiegung der Wirbelsäule als eine gesteigerte physiologische der Brustwirbel, und meinte letztere von der Lage des Herzens und der Leber herleiten zu müssen. Er suchte die Fälle von Skoliose durch Zeichnung anschaulich darzustellen, um das zur Veranschaulichung geübte lästige Verfahren der Anfertigung von Gipsabdriieken zu umgehen.. Bühring ist ein Anhänger des Hossard'schen Gürtels. Für zarte Kinder mit leichten Graden der Skoliose hat er einen Halbkürass, auch Viertelmieder genannt, angegeben, dessen Wirkungsweise der des Hossard'schen Gürtels nahe kommt, welcher jedoch bei weitem leichter und bequemer ist. Da der Hossard'sche Gürtel nun für hochgradige Fälle von Skoliose nicht ausreicht, so hat Bühring für diese Fälle einen neuen Apparat konstruiert, der auf jedem glatt gepolsterten Bett befestigt werden kann und mit Beckengurt, einer seitlichen Druckpelotte für die Lendenkrümmung, einer zweiten für die Rückenkrümmung und einer dritten zum Druck in der (linken) Achselhöhle versehen ist. Der Kranke liegt in der ersten Zeit nur stundenweise des Tages auf dem Apparat, in der Zwischenzeit muss er heftige Körperbewegungen meiden. Später (nach etwa acht Tagen) wird der Apparat unausgesetzt in Thätigkeit gehalten tags über wird der Druck der Pelotten mehrmals geregelt. Ist die erste, 8-4 Wochen dauernde Lagerungsperiode vorüber, so wird mehrere Wochen lang zu anderen Hülfsmitteln gegriffen. So z. B. wird abwechselnd stundenweise am Tage die Bauch- und Rückenlage angeordnet, ferner Einreibungen, Duschen, Bäder, Massage, gymnastische Uebungenu. dgl. Auch werden kleineSpaziergänge im Freien empfohlen, während welcher der Kranke den Bühring'sehen Halb-kürass tragen kann. Alsdann folgt die zweite Lagerungsperiode, und dieser, wenn nötig, eine dritte und folgende, bis ein zufriedenstellendes Resultat erreicht ist. Der Bühring'sche Apparat ist später von Hueter modifiziert worden." Ernst Fischer, Geschichte und Behandlung der seitlichen Rückgratsverkrümmung (Skoliose), pp.98-99
      [Bookseller: MedicusBooks.Com]
Last Found On: 2017-12-21           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/30507587/1851-buhring-johann-julius-die-seitliche-ruckgrats-verkrummung-in-ihren

Browse more rare books from the year 1851


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.