The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Album mit 39 ausgeschnittenen Blumenbildern aus der Familie des Berliner Verlegers Christoph Friedrich Nicolai.
Berlin um 1800. - 8vo (ca. 19,5x16,5 cm), Halblederband der Zeit, 39 Blätter mit aufmontierten Blumenbildern. Album mit 39 Decoupages oder Papierstecklingen mit Blumen. Deutschland / Berlin Ende 18. Jahrhunderts, um 1800. In einem Halblederband der Zeit mit marmorierten Einbanddeckelbezügen, etwas berieben, innen gelegentlich leichter gebräunt, wenige Blumenbilder etwas später ausgebessert. Ein schönes Album mit sogenannten Blumen-Decoupages, aus dem Kreis des Berliner Schriftstellers und Verlegers Christoph Friedrich Nicolai (1733-1811), der die berühmte Nicolai'sche Buchhandlung seines Vaters geerbt hatte und mit Lessing und Moses Mendelssohn befreundet war. Mit dessem Exlibris auf dem vorderen Innendeckel. Die hier vorliegenden Scherenschnitte wurden wahrscheinlich von einer jungen Frau aus dem Umkreis der Nicolai’schen Familie in ihrer Freizeit gemacht, sie haben zwar nicht die Qualität der berühmten Papiermosaiken der berühmten Decoupage-Künstlerin Mary Delany (1700-1788), sie könnte aber von deren berühmten Blumenmosaiken gehört haben. Im 17. Jahrhundert war Italien, vor allem Venedig, Vorreiter im Handel mit dem Fernen Osten und es wird allgemein angenommen, dass über diese Handelsverbindungen die ausgeschnittenen Papierdekorationen ihren Weg nach Europa gefunden haben. Die wichtigste Künstlerin, die Decoupage für Blumenbilder verwendete, war Mary Delany (geb. Granville, 1700-1788), eine englische Künstlerin und Briefschreiberin, berühmt für ihre Papiermosaiken. Album with 39 decoupages or paper cuttings of flowers. Germany / Berlin late 18tg century, around 1800. Half calf over marbled boards, rubbed and soiled, some cuttings probably later fixed (repaired). Nice album with flower decoupages from the circle of Berlin enlightement writer and publisher Christoph Friedrich Nicolai (1733-1811), who inherited his father's famous Nicolai'sche Buchhandlung. His enthusiasm for English literature won for him the friendship of Lessing and Moses Mendelssohn. These paper -cuttings are quite simple and probably made by a young woman in leisure times. They don't have the quality of the famous paper mosaicks of Mrs. Delany, but she or him might have heard of the famous art work in England in that time. The word decoupage comes from Middle French decouper, meaning to cut out or cut from something. In the 17th century, Italy, especially Venice, was at the forefront of trade with the Far East and it is generally thought that it is rheough these trade links that the cut out paper decorations made their way into Europe. The most important artist using decoupage for flower paintings was Mary Delany (née Granville, 1700-1788), an english artist and letter-writer, famous for her paper-mosaicks. [Attributes: Hard Cover]
      [Bookseller: Antiquariat Thomas Mertens]
Last Found On: 2017-10-26           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/24156347/1800-botanik-decoupage-blumenbilder-album-mit-39-ausgeschnittenen-blumenbildern-aus

Browse more rare books from the year 1800


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.