viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Commentarius in organum sev logicam Aristotelis pro oemium.
Fol. 167, 21 nn. Bll.. Kl.4. Einband d. Z. aus Pergamenthandschrift. Berieben, fleckig und gebräunt einige wenige Wurmlöcher teils etwas braun- und wasserfleckig Widmung (meist unleserlich) auf Titelei möglicherweise fehlt am Schluß eine Lage. Sehr saubere Handschrift in brauner Tinte auf Papier Überschriften in römischer Kapitalis. Möglicherweise handelt es sich um die Reinfassung einer Mitschrift oder das Skript einer Vorlesung über die Logik des Aristoteles, worauf der didaktische Aufbau (Frage-Antwort) hindeutet. Ohne eingehende Vergleichung von Text und/oder Handschrift war es mir nicht möglich, den Verfasser zu eruieren: In Frage kommen könnte z. B. der schottische Philosoph Robert Balfour (1553-1621, u. a. in Paris und Bordeaux), der 1616 einen "Commentarius in organum logicum Aristotelis" verfasste oder Philipp Zinner, von dem in der Franziskanerbibliothek Schwaz eine Handschrift von 1627 (Kopist: Johann Georg Erdinger) vorhanden ist ("Quaestiones logicae in organum Aristotelis") oder Anselmus Schlager (Andechs) oder Sebastian Rhöer OSB (Ottobeuren) (Kopist der beiden: Paul Ramblmayr von Taufers Exemplare in der Schwazer Bibliothek) oder auch Uldarich Freyberger (dictatus)/Bonifacius Schmidt (excerptus) aus Salzburg (Exemplar in der Grazer Universitätsbibliothek).
      [Bookseller: Antiquariat am Moritzberg]
Last Found On: 2017-10-24           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/23809907/1553-handschrift-in-latein-anonym-commentarius-in-organum-sev-logicam-aristotelis

Browse more rare books from the year 1553


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.