viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Commentarius in organum sev logicam Aristotelis pro oemium.
O. O., 1635. - Fol. 167, 21 nn. Bll. Kl.4°. Einband d. Z. aus Pergamenthandschrift. Berieben, fleckig und gebräunt; einige wenige Wurmlöcher; teils etwas braun- und wasserfleckig; Widmung (meist unleserlich) auf Titelei; möglicherweise fehlt am Schluß eine Lage. Sehr saubere Handschrift in brauner Tinte auf Papier; Überschriften in römischer Kapitalis. Möglicherweise handelt es sich um die Reinfassung einer Mitschrift oder das Skript einer Vorlesung über die Logik des Aristoteles, worauf der didaktische Aufbau (Frage-Antwort) hindeutet. Ohne eingehende Vergleichung von Text und/oder Handschrift war es mir nicht möglich, den Verfasser zu eruieren: In Frage kommen könnte z. B. der schottische Philosoph Robert Balfour (1553-1621, u. a. in Paris und Bordeaux), der 1616 einen "Commentarius in organum logicum Aristotelis" verfasste; oder Philipp Zinner, von dem in der Franziskanerbibliothek Schwaz eine Handschrift von 1627 (Kopist: Johann Georg Erdinger) vorhanden ist ("Quaestiones logicae in organum Aristotelis"); oder Anselmus Schlager (Andechs) oder Sebastian Rhöer OSB (Ottobeuren) (Kopist der beiden: Paul Ramblmayr von Taufers; Exemplare in der Schwazer Bibliothek) oder auch Uldarich Freyberger (dictatus)/Bonifacius Schmidt (excerptus) aus Salzburg (Exemplar in der Grazer Universitätsbibliothek). LA
      [Bookseller: Antiquariat am Moritzberg]
Last Found On: 2017-10-24           Check availability:      AbeBooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/23809905/1635-handschrift-in-latein-anonym-commentarius-in-organum-sev-logicam-aristotelis

Browse more rare books from the year 1635


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.