Short Search Outage: Wednesday, November 21st
We are performing a database upgrade this morning. As a result our search service will be unavailable for a short time.
The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Eigenh. Brief mit U. ("v. Franck")
London, 15. I. 1857. - 2 SS. 8vo. An den kaiserlichen Sekret├Ąr v. K├Ânig: "Mit Beziehung auf Ihre g├╝tige Mittheilung an meinen ├╝beraus werthen Freund Ribarz bin ich so frei, meine freudige Bereitwilligkeit zu fortgesetzen brieflichen Mittheilungen ├╝ber die londoner Kunsterscheinungen und den diesf├Ąlligen Verkehr hiermit ergebenst anzuzeigen, und die Hoffnung auszusprechen, eine g├╝nstige Erledigung meines, an Se. Majest├Ąt gerichteten und bei der hierortigen k. k. ├ľsterr. Gesandtschaft abgegebenen Gnadengesuches m├Âge mich in die angenehme M├Âglichkeit versetzen, dem Wiener Kunstvereine meine ganze Th├Ątigkeit bleibend weihen zu d├╝rfen, An meinem guten Willen und meiner unerm├╝dlichen Th├Ątigkeit sollte es dann gewi├č nicht fehlen. Mein bisherige Erfolglosigkeit bitte ich ja nicht einem Mangel an Energie meinerseits zuzuschreiben, sondern vielmehr ├╝berzeugt zu sein, da├č sich dem nicht authorisirten Mittelsmanne in der praktischen Positivit├Ąt und dem Mi├čtrauen der Engl├Ąnder fast un├╝bersteigliche Hindernisse in den Weg stellen Sobald der englische K├╝nstler etwas Nennenswerthes zu leisten vermag, wird er auch sogleich zum vorsichtigen Gesch├Ąftsmann und ich wage zu behaupten, da├č die englischen Maler eben so sehr Kaufleute als K├╝nstler sind. Wie soll sich nun ein Fremder ohne Empfehlugen, ohne legalen Ausweis, ja ohne irgend einen Anhaltspunkt diesen Herren gegen├╝ber Gesch├Ąftsvertrauen erringen, in einem anderen Babilon, wo der Schwindel in allen Branchen so gro├čartig und vielf├Ąltig betrieben wird? [.] Wenn E. Hchw. mich, wie Sie g├╝tigst angedeutet, mit den n├Ąheren Anforderungen an meine brieflichen Kunstberichte gef├Ąlligst bekannt machen wollen, so sollen dieselben unges├Ąumt allwochentlich unter Ihrer Adresse erfolgen und hoffe ich gleich in dem ersten, einige n├╝tzliche Mittheilungen, namentlich ├╝ber die Kaufwerthsverh├Ąltnisse am hiesigen Platze geben zu k├Ânnen [.]". - Gustav Rt. von Franck leitete von 1841 bis 1843 das Theater in Pest, war von 1845 bis 1847 Redakteur der "Wiener Zeitschrift f├╝r Kunst, Literatur und Mode" und wurde 1848 Schriftleiter des "Wiener B├╝rgerblattes" (sp├Ąter "Wiener Demokratisches B├╝rgerblatt"). Franck mu├čte als Mitglied der Akademischen Legion nach der Niederwerfung der Revolution 1848 ├╝ber Leipzig nach London fliehen, "wo er seiner Familie durch Portr├Ątmalen in Aquarell den Unterhalt sicherte. Auf sein Ansuchen erhielt er 1858 die Erlaubni├č in die Heimath zur├╝ckkehren zu d├╝rfen, doch war es ihm nicht beschieden in heimathlicher Erde begraben zu werden, denn er starb noch im Januar 1860 zu London" (ADB VII, 249).
      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
Last Found On: 2017-09-30           Check availability:      AbeBooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/21126759/1857-franck-gustav-rt-von-schriftsteller-und-eigenh-brief-mit-u-v-franck

Browse more rare books from the year 1857


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.