viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Der Tag des Ariers. Ein Buch der Zeit von Edith Gräfin Salburg * mit O r i g i n a l - S c h u t z u m s c h l a g
Berlin, Schlieffen-Verlag, 1935 - Vollständige Ausgabe im Original-Verlagseinband (Karoneinband / Steifumschlag 8vo im Format 13 x 19 cm) mit verziertem Rücken- und Deckeltitel sowie dem zweifarbigen Original-Schutzumschlag OSU. 288 Seiten, mit einigen Seiten Verlagswerbung, Schrift: Fraktur. - "In diesem Buch der Zeit mit seinen erlebten, scharf charakterisierten Gestalten zeigt Gräfin Salburg sowohl den geheimen Einfluss wie die Macht nach außen, die die fremde Rasse so lange im deutschen Volke auszuüben vermochte, bis durch die gewaltige Faust der nationalen Revolution des Dritten Reiches diese dunkle Gewaltherrschaft zerschlagen wurde - d e r T a g d e s A r i e r s e n d l i c h a n b r e c h e n d u r f t e . Wer es noch nicht begriffen hat, daß der gewaltige nationale Umbruch mit der Gewaltherrschaft einer fremden, dem Ariertum feindlichen Rasse unbedingt und rückhaltlos ins Gericht gehen musste, der wird in diesem Werk, das sich nur mit Tatsachen befasst und jede Fabel ablehnt, das ferner in einer von Konflikten gepeitschten Natur die ganze Gefahr der jüdischen Problematik vor allem für die Jugend kennzeichet, begreifen lernen, von welchen Gefahren Deutschland endlich befreit worden ist" (aus dem Klappentext). - "Endlich einmal weg, radikal weg!", brüllte der aufgehetztem Mob in Prag, sagten die maßgebenden Judenkreise, in edler Entrüstung. Sehr viele dieser Juden hatten sich früher zur deutschen Nationalität bekannt, die sie jetzt brutal verrieten. Kaum ein Tag, wo nicht etwas Schändliches über Fritz Pannigl in der Zeitung stand. Künstlich wurde das Interesse an der bevorstehenden Verhandlung aufgeputscht. Ihr Tag kam. Pannigls Eltern erschienen: verhärmt, verstört der Vater, die Mutter viel aufrechter. Ein lebenslanges Kleinbeamtentum in einem zweisprachigen Staate hatte den Mann zermürbt, das merkte man erst jetzt. - Im Gerichte saßen über diesen jungen arischen Deutschen, wie es vorauszusehen gewesen, nur Männer anderen Blutes, anderer Nationalität, aber sehr viel Deutsche, auch aus Volks- und Arbeiterkreisen, erzwangen sich den Eintritt . . . Pannigl war nicht mehr unauffällig, war ein Mensch bester Artung, reinen und starken Blutes - so stach er heraus aus der niederschmetternden Fülle von Mischlingen, Degenerierten, Semiten, die Böhmen seit seinem Abfall von Österreich überflutet . . ." - Deutsche Literatur im 20. Jahrhundert, Antisemitismus, scharfer judenfeindlicher Standpunkt, grenzdeutscher Volkstumskampf in Böhmen und Mähren, angefeindetes Grenzlanddeutschtum, allgemeiner Deutschenhass in der Tschechei, Jude mit arischem Wollen: der jüdische Antisemit Arthur Trebitsch, Theodor Fritsch, des deutschen Menschen Zukunft, dem Ariertum fremde und feindliche Rasse, deutsche Revolution 1933, NS.-Schrifttum, völkisches / nationalsozialistisches Gedankengut. - Erstausgabe, EA, 1. Auflage in sehr guter Erhaltung (Schutzumschlag ganz leichten Gebrauchsspuren, sonst sehr gut) Versand an Institutionen auch gegen Rechnung Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000 [Attributes: First Edition; Hard Cover]
      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
Last Found On: 2017-09-23           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/20294371/1935-edith-grafin-salburg-der-tag-des-ariers-ein-buch

Browse more rare books from the year 1935


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.