viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Liber Viventium Fabariensis Stiftsarchiv St. Gallen, Fonds Pfäfers Codex 1 I. Faksimile-Edition.
4, o. P. (ca. 90 Bl. m. durchgeh. farb. Taf.), OLdr. m. gold. Rückenpräg., Kapitale min. berieben, Rücken min. kratzspurig u. fleckig, sonst tadellos. EA. Ex. Nr. 1/400. - Der Liber viventium, das Buch der Lebenden, ist das kostbarste Buch aus der Pfäferser Klosterbibliothek. [...] Das Buch wurde etwa um das Jahr 800 nach Christi Geburt angelegt, und zwar als Evangeliar (Franz Perret). Im 9. Jh. erlebte die Abtei [Pfäfers] ihre erste Blüte. Sie entwickelte sich neben dem Bischofssitz Chur zu einem geistig-religiösen und kulturellen Zentrum in Churrätien und half bei der Gründung des Klosters Müstair im Münstertal mit. Nach 800 wurde der "Liber viventium" angelegt, ein reich illustriertes Evangelien- und Verbrüderungsbuch, das auch andere wichtige Zeugnisse für die frühe Klostergeschichte enthält. (HLS).
      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
Last Found On: 2017-08-22           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/16973964/9999-bruckner-albert-u-hans-rudolf-sennhauser-liber-viventium-fabariensis-stiftsarchiv-st-gallen

Browse more rare books from the year 9999


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.