viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Schreiben mit eigenh. U.
Wien, 13. III. 1787. - 1½ SS. auf Doppelblatt. 4to. An Karl Graf von Zinzendorf (1739-1813), den Präsidenten der Neuen Hofrechnungskammer: "Es hat der Ober Oesterr. Gouverneur Graf Sauer Mir die Nothwendigkeit vorgestellet, mit dem dortlandes angestellten Buchhalter Ambos eine Abänderung zu treffen, und ihn dagegen mit einem Manne zu versehen, der von aller Verbindung und persönlichen Rücksichten frey, sich durch Rechtschaf[f]enheit auszeichnet, und mit standhaftem Muthe versehen ist, um die ihm obliegende Kontrol[l]e nach Pflicht zu besorgen. Einen Mann von diesen Eigenschaften werden Sie also entweder von hier, oder aus einer andren Provinz baldmöglichst nach Tyrol in Antrag bringen, dergestalt jedoch, daß er, nebst dem einem Buchhalter anklebenden Gehalte, eins[t]weilen nur noch als Buchhalter Amts Verwalter daselbst angestellet, und ihm anbey aufgetragen werde, daß er, nach genommener Einsicht, und bey Abfassung der Conduite Liste von seinem unterstehenden Personali sich zugleich in einer dem Gouverneur, dem die verschiedenen Verhältniße dieser Leute näher bekannt sind, zu machenden Anzeige aufrichtig auslasse, wie er einen [!] jeden der dort arbeitenden Individuen beschaffen, und zur Erfüllung seiner Amtspflichten aufgelegt finde [.]". - Karl Graf Zinzendorf hatte seit 1784 den Vorsitz der Robotaufhebungskommission inne; 1792 wurde er Staats- und Konferenzminister und Mitglied des Staatsrats, 1800 Landmarschall von Niederösterreich. Von 1801 bis 1813 Landkomtur des Deutschen Ordens in Österreich, war Zinzendorf 1808 vorübergehend dirigierender Staats- und Konferenzminister. "Zinzendorf war ein Vorkämpfer des Freihandels und lehnte den Merkantilismus ab. Seine seit 1782 geführten Tagebücher, die über sechzig Bände umfassen, sind eine bedeutsame kulturgeschichtliche Quelle" (DBE). Zu Zinzendorf, der für die Geschichtsforschung vor allem auf Grund seines zeitlebens geführten Tagebuchs von großem Interesse ist, vgl. Christine Lebeau: Die Tagebücher des Grafen Karl von Zinzendorf. In: Quellenkunde der Habsburgermonarchie (16.-18. Jahrhundert). Ein exemplarisches Handbuch. Hg. v. J. Pauser, M. Scheutz und T. Winkelbauer. Wien 2004 (= MIÖG Ergbd. 44), S. 796-800.
      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
Last Found On: 2017-08-22           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/16960395/1787-joseph-ii-rom-dt-kaiser-1741-schreiben-mit-eigenh-u

Browse more rare books from the year 1787


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.