viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Die Gräfin Ulfeld oder die vierundzwanzig Königskinder. 2 Bände.
Berlin: Veit, 1834 - 285 S.; 216 S. Einband leicht berieben. Papierbedingt leicht gebräunt. - Leonora Christina Ulfeldt (1621-1698) war eine dänische Prinzessin. Wegen ihrer angeblichen Beteiligung an Intrigen ihres Mannes Corfitz Ulfeldt war sie 22 Jahre als politische Gefangene inhaftiert. Während dieser Zeit begann sie mit der Verfassung ihrer Autobiografie Jammers Minde (Leidensgedächtnis), die ihre entbehrungsreiche Gefangenschaft darstellt. Hervorstechende Züge der erschütternden Gefängnismemoiren sind die realistische Beschreibung ihres Kerkerlebens und die beeindruckende Darstellung ihrer Person als stolze, treue und unbeugsame Frau, die nach einer Krise ihren Glauben an Gottes Gnade findet und in diesem Bewusstsein ihr langes Gefängnisleben geduldig und mit gewissem Humor erträgt. Der deutsche Dichter Leopold Schefer erhielt früh Einblick in die Niederschrift und verwandte viele Materialien für seinen 1834 erschienenen Roman Die Gräfin Ulfeld oder die vierundzwanzig Königskinder. Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550 [Attributes: Soft Cover]
      [Bookseller: Fundus-Online GbR Borkert SchwarzZerfaß]
Last Found On: 2017-07-18           Check availability:      AbeBooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/13153351/1834-schefer-leopold-die-grafin-ulfeld-oder-die-vierundzwanzig

Browse more rare books from the year 1834


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.