viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Schriftstellerin (1926 - 1973): Masch. Brief mit eigenh. Gruß u. U. ("Deine Inge")
Früher Brief unter ihrer damaligen Münchner Adresse u. mit Telefonnummer (Franz Joseph Strasse 9 a / Tel.: 33 75 19) über ihr unstetes Leben an eine befreundete Kollegin ("Liebste beste Lilly") in Innsbruck: " nur ein Lebenszeichen: ich bin wieder in München, noch in München, aber nicht mehr lange, nur bis zum 15.November. Der nächste Wohnort ist Zürich. // Es wäre schön, wenn Du, ehe mich die Schweiz verschluckt, hier einmal vorbeischautest in der Franz Joseph Strasse! // Ein kleines neues Buch von mir ist fertig, das lasse ich Dir schicken von unserem gemeinsamen Verlag [Piper]. Noch lieber würde ich mich selbst für einen Tag nach Innsbruck schicken " - // - 1957 wurde Ingeborg Bachmann Dramaturgin beim Bayerischen Fernsehen, weshalb sie von Rom nach München zog. 1958 begegnete sie Max Frisch und deshalb ging sie nach Zürich. - Das "neue kleine Buch" ist ihr in der Piper-Bücherei erschienenes Hörspiel "Der gute Gott von Manhattan" (München 1959), das mit dem bedeutenden Preis der Kriegsblinden ausgezeichnet wurde. Ihre am 17. März 1959 gehaltene Dankesrede dafür hatte den sprichwörtlich gewordenen Titel "Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar".
      [Bookseller: Antiquariat Richard Husslein]
Last Found On: 2016-12-19           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1304227/1957-bachmann-i-beginn-der-beziehung-zu-schriftstellerin-1926-1973-masch-brief-mit

Browse more rare books from the year 1957


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.