The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Rowland Hill, 1. Viscount Hill, (1772-1842) signierte Briefumschlagsvorderseite mit Freimarke datiert 1839 signed free front dated 1839
1839 - dekorativ mit Bild auf schwarzen 10 x 15 cmFotokarton montiert Autograph mounted with picture on decorative black cardboard tadelloser Zustand Lifelong authenticity guarantee! Lebenslange Echtheitsgarantie! Hill erlernte die Kriegswissenschaften auf der Militärakademie in Straßburg und trat 1790 als Fähnrich in die britische Armee ein. Bereits 1793 wurde er zum Hauptmann befördert, rückte dann schnell zum Major und Oberstleutnant auf. Als Oberst des 90. Infanterieregiments wurde er 1801 in Ägypten verwundet. 1803 führte Hill eine Brigade in Irland. Er ging 1808 als Generalmajor nach Portugal. Dort nahm er an dem gesamten Peninsular War teil. In der Schlacht von Vimeiro kommandierte er eine Brigade, kam aber nicht zum Einsatz. Später zeichnete er sich unter Sir John Moore auf dem Rückzug nach La Coruña und unter Arthur Wellesley, dem späteren Herzog von Wellington, in den Schlachten von Talavera (28. Juli 1809) und Busaco (27. September 1810) aus. Hier führte er die 2. Infanteriedivision. 1811 erhielt er als Generalleutnant den Befehl über ein Armeekorps, mit dem er am 28. Oktober 1811 General Gérard bei Arroyo de Molinos schlug und am 16. Mai 1812 die Festung Almarez überrumpelte. Bei Vitoria befehligte er am 21. Juni 1813 den rechten Flügel. In den Schlachten bei Nivelle, Orthez und Toulouse konnte er ihn erfolgreich einsetzen. Als sein Meisterstück gilt jedoch die Verteidigung des Ortes Saint-Pierre-d?Irube gegen eine doppelt so starke Übermacht der Franzosen in der Schlacht an der Nive am 13. Dezember 1813. Hill war mit seinen Einheiten von den Truppen Wellesleys abgeschnitten nachdem eine Pontonbrücke vom reißenden Fluss zerstört worden war. Am 17. Mai 1814 wurde er als Baron Hill, of Almaraz and of Hawkstone in the County of Shrewsbury in den erblichen Adelsstand erhoben. Vor Wellingtons Ankunft befehligte er 1815 die britische Armee in Belgien. Er befehligte in der Schlacht von Waterloo das II. Korps und führte den berühmten Angriff von Sir Frederick Adams Brigade gegen die Kaiserliche Garde. Danach wurde er zweiter Befehlshaber der Besatzungsarmee in Frankreich. Weil absehbar war, dass er keine männlichen Abkömmlinge haben würde, wurde ihm 16. Januar 1816 der weitere erbliche Adelstitel Baron Hill, of Almarez and of Hawkestone and Hardwicke in the County of Shrewsbury verliehen. Diese Verleihung erfolgte mit einem besonderen Vermerk, dass auch die männlichen Abkömmlinge seines älteren Bruders John Hill (1769?1814) den Titel erben könnten. 1825 wurde Hill zum General befördert und wurde 1827 Gouverneur von Plymouth, im Februar 1828 Oberbefehlshaber der britischen Armee. Im August 1842 trat er in den Ruhestand und wurde am 27. September 1842 zum Viscount Hill, of Hawkestone and of Hardwicke in the County of Shrewsbury erhoben. Der Titel wurde mit dem gleichen besonderen Vermerk verliehen wie die Baronie von 1816. Rowland Hill starb auf seinem Landsitz Hardwicke Grange bei Shrewsbury am 10. Dezember 1842. Seine Viscountcy und seine Baronie von 1816 erbte sein Neffe Rowland Hill (1800?1875), seine Baronie von 1814 erlosch.(Quelle: Wikipedia) A Free Frank was a mark applied by means of a hand-stamp to parliamentary mail in Britain to indicate that the mailed item did not require postage. The privilege of free franking was granted to four different classes: Members of Parliament; peers sitting in the House of Lords; office-holders, largely as stipulated by Acts of Parliament; and to archbishops and bishops sitting in the House of Lords. Requirement for free franking were that the mailed cover (letter or packet) had to be signed by the official sender. As a result, free franks were avidly sought during the first three decades of the nineteenth century for autograph collections. This was accomplished by cutting out the front panels of the envelope which carried the inscriptions which were required under the use of this privilege. These panels are referred to by collectors as free fronts. In 1840 as a result of various abuses an
      [Bookseller: Antiquariat Arzt - Der Buecherdoktor]
Last Found On: 2017-07-17           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/13003522/1839-rowland-hill-1-viscount-hill-1772

Browse more rare books from the year 1839


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.