The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Historica Narratio, de Initio et Progressu Missionis Societatis Jesu apud Chinenses ac praesertim in Regia Pequinensi. Lateinische Originalausgabe 1665
Der Einband ist berieben und bestoßen, am Rücken mit Feuchtigkeitsflecken handschriftlicher Titelvermerk am oberen Kapital. Für das Alter dennoch guter Zustand. Der Schnitt ist deutlich gedunkelt. Ein Lage steht unten etwas hervor, jedoch nicht auf Grund einer Lockerung. Vor- und Nachsatz sind deutlich gebräunt (leimfleckig) Gelenke angebrochen, das Buch ist aber in absolut stabilem Zustand. Im Vorsatz und auf dem Titelblatt diverse Bibliotheksstempel und handschriftl. Vermerke. Die Seiten in der Papierqualität der Zeit sind überwiegend sauber oder nur gering stockfleckig bisweilen stärker stockfleckig oder lagenweise stärker gedunkelt/altersbraun. Die letzten 10 Seiten mit einem großen Flüssigkeitsfleck. Insgesamt für das Alter ordentlicher und brauchbarer Zustand. Johann Adam Schall von Bell wurde am 1. Mai 1592 als zweiter Sohn der Eheleute Heinrich Degenhard Schall von Bell zu Lüftelberg und Maria Scheiffart von Merode, einer rheinischen Adelsfamilie, geboren. Der Geburtsort lässt sich nicht mit Sicherheit nachweisen in der Regel wird Köln, wo die Familie ein Stadthaus in der Nähe von St. Aposteln besaß, genannt. Darüber hinaus wird auch die Burg Lüftelberg, die Anfang des 16. Jahrhunderts von Margarethe von Gymnich zu Lüftelberg als Mitgift in die Familie Schall von Bell eingebracht worden war, als Geburtsort für möglich gehalten. J. A. Schall von Bell besucht zunächst das von Jesuiten geleitete Collegium Tricoronatum in Köln. Von 1608 bis 1611 absolviert er am Collegium Germanicum in Rom ein Studium u.a. der Mathematik und Astronomie, bevor er am 21.10.1611 in den Jesuitenorden eintritt. 1613 beginnt er ein Studium an der Gregoriana in Rom in den Fächern Theologie, Mathematik, Physik und Astronomie,das er 1617 abschließt. Im gleichen Jahr wird er zum Priester geweiht. Mitte April 1618 reist J. A. Schall von Bell zusammen mit einer Gruppe anderer Jesuiten von Lissabon nach Goa, um sich dort der China-Mission anzuschließen. Bei einem anschließenden Aufenthalt in Macao (1619) lernt er chinesisch. Am 25.1.1623 schließlich erfolgt die Ankunft in Peking, wo er erste astronomische Berechnungen vornimmt. Von 1627 bis 1630 hält sich J. A. Schall von Bell in Singanfu (heute Xi'an) auf, wo er weitere Berechnungen von Mondfinsternissen anstellt sowie geografische Arbeiten erledigt. 1630 nach Peking zurückbeordert, erhält er den Auftrag, den chinesischen Kalender zu reformieren, eine Aufgabe von großer politischer Bedeutung. Als Hofastronom wird J. A. Schall von Bell Vorstand einer mathematischen Lehranstalt 1640 schließlich übersetzt er Agricolas "De re metallica" ins Chinesische. Nach dem Untergang der Ming-Dynastie (1644) wird J. A. Schall von Bell noch im gleichen Jahr als erster Europäer Direktor des Kaiserlichen astronomischen Amtes und von Kaiser Shunzhi aus der nachfolgenden Mandschu-Dynastie zunächst zum Mandarin 5. Klasse, 1658 dann zum Mandarin 1. Klasse ernannt und zu einem der wichtigsten Berater des Kaisers. 1664 wird J. A. Schall von Bell nach dem plötzlichen Tod des Kaisers wegen Hochverrats, Verbreitung einer falschen Religion und unrichtiger Berechnungen verhaftet und 1665 zum Tode verurteilt. Ihm wird vorgeworfen, den Tod des Kaisers dadurch provoziert zu haben, dass er Ort und Zeit der Beerdigung des Kaisersohnes falsch berechnete. Gestützt wird die Anschuldigung durch Intrigen von ortsansässigen Christen. Einige sich unmittelbar nach der Verurteilung ereignende schwere Naturkatastrophen (Erscheinen eines Kometen - gilt als Unglück verheißend - , schweres Erdbeben) führen zur Wiederaufnahme des Verfahrens und schließlich zum Freispruch. Am 15. Mai 1665 wird J. A. Schall von Bell von dem neuen Kaiser Kangxi aus der Haft entlassen. Johann Adam Schall von Bell stirbt schließlich am 15. August 1666 im Alter von 74 Jahren in Peking. (Quelle: www.lueftelberg.de) Inhalt Widmung an Kaiser Leopold Caput I. - Caput XXV.
      [Bookseller: Versandantiquariat Hösl]
Last Found On: 2016-12-15           Check availability:      booklooker.de    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1299371/1592-schall-johann-adam-historica-narratio-de-initio-et-progressu

Browse more rare books from the year 1592


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.