viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Eigenh. Quittung mit U.
- 1 S. Folio. Quittung über 120 Gulden "[ ] welche ich Endesgefertigter aus der Kasse der [ ] Akademie der vereinigten bildenden Künste als Honorar für den während dem 1ten Semester des Studienjahres 1841 ertheilten außerordentlichen Unterricht im Mahlen mit Öhlfarben nach dem Naturmodell, richtig u. baar erhalten zu haben [ ]". - Der Sohn eines Möbeltischlers wurde nach der ersten Ausbildung bei seinem Vater Schüler Peter Kraffts an der Akademie St. Anna, studierte 1826 in Venedig und übernahm nach dem Tod des Vaters 1829 dessen Fabrik. Er schuf eigene Entwürfe für Möbel, die durch die Verwendung von Elementen des Rokoko die Entwicklung des Wiener Möbelstils im Biedermeier beeinflussten. Seit 1836 befasste er sich überwiegend mit Malerei, wurde 1838 Korrektor, war 1840-42 Prof. an der Wiener Akademie und bereiste anschließend mit Rudolf von Arthaber die Niederlande. Danhauser schuf hauptsächlich im bürgerlichen Milieu angesiedelte Genrebilder sowie genrehaft arrangierte Bildnisse bekannter Persönlichkeiten (u.a. Liszt am Klavier, 1840). Er gilt als herausragendster Maler des Wiener Biedermeier. - Gegengezeichnet.
      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
Last Found On: 2016-10-09           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1223239/1841-danhauser-joseph-maler-1805-1845-eigenh-quittung-mit-u

Browse more rare books from the year 1841


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.