viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Fraaß, Erich. - "Falada".
- Zeichnung / Pinselzeichnung, in schwarzer Tusche, auf gelblichem Papier, 1930-1935. Von Erich Fraaß. 31,3 x 22,7 cm (Darstellung / Blatt). Links unten in schwarzer Feder signiert. - Papier durchgehend leicht fleckig und etwas knickspurig. Insgesamt mäßig guter Zustand. Erich Fraaß (1893 Glauchau - 1974 Dresden). Auch Erich Fraass. Deutscher Maler und Grafiker des Spätexpressionismus. 1907-10 Ausbildung zum Lithografen. 1910-13 Besuch der Kunstgewerbeschule in Dresden. 1913-14 Studium an der Kunstakademie Dresden bei Oskar Zwintscher. 1914-18 als Soldat im Ersten Weltkrieg. 1918 Mitglied des Spartakusbundes. 1919-22 Fortsetzung des Studiums bei Robert Sterl und Meisterstudium bei Sterl. 1921 Großer Staatspreis und Jubiläumsstiftung der Stadt Dresden, Mitglied der Künstlergruppe "Die Schaffenden" um Conrad Felixmüller. 1925-26 Studienreisen u.a. in die Niederlande und nach Spanien; Teilnahme an der Internationalen Kunstausstellung in Dresden. 1931 Mitbegründer und Vorsitzender der "Neuen Dresdner Sezession" (1934 Verbot). 1945 Zerstörung des Ateliers auf der Ammonstraße und Verlust eines Großteils seiner Werke. 1947 Dozent, ab 1953-58 Professor für Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK). [Attributes: Signed Copy]
      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
Last Found On: 2016-09-25           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1209322/1930-fraas-erich-falada

Browse more rare books from the year 1930


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.