The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Recently found by viaLibri....

Teutsche SprachKunst, Vielfaltig vermehret und verbessert, darin von allen Eigenschaften der so wortreichen und prächtigen Teutschen Haubtsprache ausführlich und gründlich gehandelt wird. Zum anderen mahle heraus gegeben. Kupfertitel, 23 Bl., 897 S. (recte 951 S.; S. 809-866 doppelt pag., außer 856/7, S. 771/2 übersprungen), 7 Bl., (d. l. w.). Pergamentbd d. Z. mit handschriftl. Rückentitel.
Braunschweig, Christof-Friedrich Zilliger, 1651. - – Beigebunden: Derselbe. Teutsche Vers- oder Reim Kunst darin Unsere teutsche MutterSprache, So viel dero süßeste Poesis betrift, in eine richtige Form der Kunst zum ersten mahle gebracht worden. Kupfertitel, 19 Bl., 267 S. (recte 261; springt von 63 auf 70). Mit 4 großen emblemat. Textkupfern. Frankfurt/M. und Lüneburg, Michael Cubach, 1656. I. Wesentlich erweiterte zweite Ausgabe der philologischen und germanistischen Vorarbeit zu seiner 1663 erschienenen 'Ausführlichen Arbeit von der Teutschen Haubtsprache', die ihm im 19. Jahrhundert den Titel eines "Jacob Grimm des 17. Jahrhunderts" einbrachte. Die erste Ausgabe war 1641 erschienen. Schottelius (1612-1676) war Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft und gilt als der bedeutendste Sprachforscher und Grammatiker des Jahrhunderts. Wie viele seiner Zeitgenossen propagierte er die Schaffung einer allgemein gültigen Hochsprache in Deutschland. Anders aber als die Dichter, die z. B. wegen der Reimprobleme vom Sprachklang ausgingen und die obersächsische Umgangssprache, das "Meißnische", als Inbegriff des Hochdeutschen priesen, forderte Schottelius als erster eine einheitliche, systematisierte Orthographie als Grundlage einer verbindlichen Hochsprache. "Schottel hat in diesem bedeutsamen Werk die Summe des Wissens der damaligen Zeit über die deutsche Sprache und seine eigenen grammatischen Studien zusammengetragen" (Seebaß). Mit Widmungsgedichten von Birken, Dilherr, Harsdörffer, Klaj, Moscherosch, Rist, Stubenberg u. a. – VD17 12:130725H; Dünnhaupt 7.2; Goed. III 117, 2b; Jantz 2268; Bulling 43; Seebaß/Kistner 913. Nicht bei Faber du Faur. – II. Zweite, gegenüber der ersten Ausgabe von 1645 wesentlich veränderte Ausgabe des seltenen Werks von Schottelius. "Wichtige, auf Opitz aufbauende, für den Daktylus jedoch auf Buchner zurückgreifende Poetik" (Dünnhaupt). Mit Widmungsgedichten von Harsdörffer, Moscherosch, Rist u. a. – VD17 3:005840Y; Dünnhaupt 18.2; Goed. III 21, 9b; Faber du Faur 696; Manheimer 377; BST 615. – Beide Bände dieses schönen Sammelbandes sind wichtige Dokumente zur Entwicklung der "Germanistik" im 17. Jahrhundert und der Schottelius' hin zu seinem großen Werk über die deutsche Sprache. [Attributes: First Edition; Hard Cover]
      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
Last Found On: 2016-02-26           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1078448/1651-schottelius-justus-georg-teutsche-sprachkunst-vielfaltig-vermehret-und-verbessert

Browse more rare books from the year 1651


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.