viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Sämtliche Werke, herausgegeben und eingeleitet von Rudolf Frank * H A L B L E D E R - MAROQUIN - V O R Z U G S A U S G A B E
München, Rösl & Cie., 1923 - Vollständige Ausgabe in 10 aufwendig hergestelltem Verlags-Handeinbänden: dunkelblaues Halbleder / HLdr / im Format 15,5 x 23 cm mit Rückentitel und -dekoration in Goldprägung, Lederhäubchen und -ecken, 4 erhabenen Zierbünden, hellbraunes Lederrückentitelschild, Kopfgoldschnitt, Zeichenband, gewebeverstärkten Innenfälzen sowie Handpapierbezug (Kleisterpapier) der Deckel, Schrift: Fraktur. XXII+406 / 571 / 416 / 520 / 504 / 524 / 502 / 519 / 433 / 426 Seiten, mit einem Heine-Frontispiz-Titelportrait (samt Seidenhemdchen). Umfassende Ausgabe der Werke und Briefe Heinrich Heines, schönes großzügiges Druck in einer recht großen Fraktur auf kräftigem Velinpapier, gedruckt bei Oskar Brandstetter in Leipzig. - - "Warum handgebunden? - Die wesentlichsten Vorzüge des guten Handbandes sind: Die einzelnen Druckbögen werden mit der Hand nach dem Schriftspiegel gefalzt. Die Bogenränder werden dadurch zwar ungleich, aber das Satzbild steht gerade. Um infolge der ungleichen Ränder ein späteres zu starkes Beschneiden mit der Maschine zu vermeiden, werden die Bogen einzeln, vorne und unten, mit der Pappschere auf ein Mittelmaß rauh beschnitten. Dadurch wird der Druckrand weitestgehend geschont. Als erste und letzte Lage wird dem Buche zum Schutze eine leere Papierlage hinzugefügt, welche mit einem feinen Leinen- oder echten Japanpapierfalz versehen ist. Geheftet wird der Handband nach sorgfältiger Auswahl des Heftzwirnes auf echten erhabenen oder aufgedrehten flachen Bünden und auf Pergamentriemchen (welche beim Pergamentbande durch den Rücken gezogen werden). Oben wird das Buch beschnitten und erhält nicht nur der Schönheit willen Goldschnitt, sondern diese feine Metallschicht schützt vielmehr die dem Lichte und Staub am meisten ausgesetzte Schnittfläche vor deren schädlichen Einflüssen. Die Deckel werden in einem tiefen Falz angesetzt, mit den Bünden nach außen. Ein Herausreißen aus der Decke ist somit nur unter Zuhilfenahme von Werkzeug möglich. Als Einbandmaterial kommen sumachgares, lichtechtes Saffian, Kalbleder, vereinzelt auch Rindsleder, ferner naturelles und weißes Schweinsleder sowie Kalbspergament zur Verwendung. Ein mit der Hand hergestelltes, dazupassendes Überzugpapier sowie Handvergoldung oder Blinddruck am Rücken ergänzen das Werk nach außen. Ein solcher Einband entspricht allen Anforderungen, die an einen Gebrauchsband gestellt werden können." Aus einem alten Prospekt von Richard Hönn, ehemals Handbinderei des Verlages Albert Langen, Werkstatt für feine Buchbinder- und Lederarbeiten in München, Dienerstrasse 14. - Elegante Halbleder-Vorzugsausgabe aus der Reihe "Rösl-Klassiker", Erstausgabe, EA in guter Erhaltung (Rücken etwas ausgeblichen, Einbände mit ganz leichten Gebrauchsspuren, einige Ecken leicht berieben, sonst tadellos) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2000 [Attributes: First Edition; Soft Cover]
      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
Last Found On: 2015-12-15           Check availability:      AbeBooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1033274/1923-heinrich-heine-samtliche-werke-herausgegeben-und-eingeleitet-von

Browse more rare books from the year 1923


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.