viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Geologie der Schweiz. In zwei Bänden : I. Molasseland und Juragebirge. Mit vielen Tabellen, 126 Abbildungen im Text und auf Tafeln, sowie 31 ein- und mehrfarbigen Tafeln; II. Die Schweizer Alpen. Mit vielen Tabellen, 160 resp. 91 Abbildungen im Text und auf Tafeln, sowie 27 resp. 17 ein- und mehrfarbigen Tafeln.
Leipzig, Chr. Herm. Tauchnitz 1919?1922. - 2 in 3 Bänden. 4° (ca. 26 x 19 cm). XX, 704 u. XI, 476 u. XXVI, 477-1018 SS. Schöne HLdr.-Einbände d.Zt. mit vergold. Rückentiteln, Ldr.-Ecken und Ln.-Deckelbezug. Einige Seiten jeweils leicht wellig (kaum störend). Etwas Alters-, wenig Gebrauchsspuren. Gesamthaft gutes und attraktives, repräsentativ gebundenes Exemplar. Nach wie vor DAS massgebliche Standardwerk. - Bandaufteilung: Band I enthält in zwei Hauptteilen: 1. Molasseland und Diluvium, 2. Das Juragebirge der Schweiz; Band II in 2 Bänden : II.1 Geschichte der Geologie der Schweizeralpen, Dislokationsmetamorphose, Autochthone Zentralmassive, Das helvetische Deckengebirge; II.2 Das penninische Deckengebirge, Das romanische Deckengebirge, Préalpes und Klippen, Die schweizerischen Ostalpen, Die Südalpen der Schweiz. --Albert Heim, von St. Gallen (Zürich 1849-1937 ebd.), Schweizer Geologe, bedeutender Forscher und Experte. Studium der Naturwissenschaften in Zürich und Berlin, 1873-1911 Professor am Polytechnikum (ETH) und an der Universität Zürich, von 1894-1926 Präsident der schweizerischen geologischen Kommission und Herausgeber der ?Beiträge zur Geologie der Schweiz? Heim unternahm ausgedehnte fachlich motivierte Auslandreisen und beteiligte sich aktiv an wissenschaftlichen Ballonfahrten wie z.B. an der ersten Fahrt über die Alpen 1898 mit der ?Wega? Er war ein bahnbrechender ?Erforscher der geologischen Verhältnisse der Schweiz, die er in zahlreichen Veröffentlichungen beschrieben hat. [.] Verfasser zahlreicher Expertisen über Tunnelbauten, Wildwasserverbauungen, Wasserfassungen und Stauanlagen, Bergstürze und Rutschungen, Erz-, Kohlen- und Steinlager. Erdbebenforscher. Nach seinen Angaben wurde in St. Moritz 1886 der Eisensäuerling ?Funtauna Surpunt? entdeckt. Hervorragender Zeichner von Panoramen. [.] Förderer der Feuerbestattung und der Kynologie, Kämpfer für Abstinenz und sexuelle Moral? (HBLS, Schweizer Lexikon und Brockh. 8, 1969: ?Heim war ein erfolgreicher Alpengeologe?). ?Heims Forschungsschwerpunkte waren die Geologie der Schweiz, namentlich der östlichen und zentralen Schweizer Alpen. Er war ein Pionier v.a. auf dem Gebiet der duktilen Deformation von Festgesteinen und beschrieb Falten in allen Grössenordnungen. Ausserdem beschäftigte er sich mit Glaziologie, fertigte geologische Panoramen und Reliefs an, baute die geologische Lehrsammlung aus und entfaltete eine umfassende Gutachtertätigkeit. 1898 unternahm er mit Eduard Spelterini die erste wissenschaftliche Ballonfahrt über die Alpen.? (S. Franks, in: HLS). - Ausführlich zu Albert Heim, dessen Leistungen kaum überschätzt werden können, s. auch E. Gagliardi et al., Die Universität Zürich 1833-1933. Zürich 1933, bes. p. 693 f., u.passim, sowie die Biographie von M. Brockmann-Jerosch und A. u. H. Heim: Albert Heim. Leben und Forschung. Basel 1952). -- NETTOGEWICHT 6.2 kg Sprache: de [Attributes: Hard Cover]
      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
Last Found On: 2015-12-15           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/years/items/1032929/1919-heim-albert-geologie-der-schweiz-in-zwei-banden

Browse more rare books from the year 1919


      Home     Wants Manager     Library Search     561 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2017 viaLibri™ Limited. All rights reserved.