Recently found by viaLibri....
2020-01-16 02:29:10
Ramazzini
RAMAZZINI - OPERA OMNIA 1717 Genf - RARITÄT Arbeitsmedizin
Genf: 1717. sehr gut - Rarität. Bernardino Ramazzini (* 4. Oktober 1633 in Carpi; † 5. November 1714 in Padua) war ein italienischer Arzt, gilt als Begründer der Arbeitsmedizin und Pionier der Hygiene und Sozialmedizin. Opera omnia 1717 Genf 888 Seiten + Index Ramazzini erhielt bis 1652 durch Jesuiten Unterricht in Kunst und Wissenschaften. Danach studierte er in Parma Philosophie und von 1655 bis 1659 Medizin. Nach dem Studienabschluss mit der Promotion ließ er sich in Rom von Antonio Maria Rossi in praktischer Medizin ausbilden. Danach war er als angestellter Arzt in Canino tätig. Nachdem er an Malaria quartana erkrankt war, verließ er Rom jedoch wieder. Im Anschluss an seine Genesung eröffnete er seine Praxis in Modena.[1] 1682 erhielt er durch Herzog Francesco II. einen Lehrstuhl für Medizin an der Universität von Modena. Von 1700 bis zu seinem Tod arbeitete er als Professor der Medizin an der Universität Padua. Er veröffentlichte im Jahr 1700 mit seiner von Leibniz angeregten sozialkritischen Schrift De morbis artificum diatriba die erste geschlossene Darstellung wichtiger Krankheiten von über 50 Berufsgruppen und forderte gesundheitliche Vorsorge. Er gilt als einer der Pioniere der Arbeitsmedizin und befasste sich auch mit den Berufskrankheiten von Frauen.[2] In einem Kommentar „De principum valetudine tuenda" befasste sich Ramazzini im Jahr 1710 mit der höfischen Medizin.[3] Das Buch stieß bei den Leib- und Hofmedici in ganz Europa auf große Beachtung und erlebte in den ersten beiden Jahren des Erscheinens zwei Nachdrucke. 1724 folgte eine französische Übersetzung.[4 … [Click Below for Full Description]
Bookseller: docgerd2 [Berlin, DE]
Check availability:

Search for more books on viaLibri

LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/168542802/1717-ramazzini-ramazzini-opera-omnia-1717-genf-raritat

Browse more rare books from the year 1717