Recently found by viaLibri....
2019-11-10 02:39:10
Weise, Christian.
Politischer Academicus, nebest dessen Väterlichen Testament. Darinnen gewiesen wird Wie nicht allein ein zukünfftiger Politicus seine Zeit und Geld auf Universitäten anwenden, sondern auch sein Christenthum also beobachten soll, daß Er auf dieser Welt ein gutes Gewissen behalten, im Tode aber der ewigen Seligkeit sich versichern könne.
Adam Regenfarb, 1685. [2. Auflage]. Gr.-12. Titelbl., 72 S. u. 156 S. Ppbd. d. Zt. (minimal berieben u. bestoßen, Rücken fehlt, Deckel mit Resten (ca. 1 cm breit) eines erneuerten Rückens). Dünnhaupt VI, 4220, 90 III. Faber du Faur I, 1626. Goed. III, 279, 17 u. 18. VD 17, 3 : 634760 Z. ADB 41, 523 ff. Laut KVK in Deutschland nur in der UB Leipzig, HAB, ULB Halle u. DHM Berlin. - Die ersten Ausgaben sind 1684 im gleichen Verlag erschienen. - Christian Weise (1642-1708), bedeutender Pädagoge, Dichter und Schuldramatiker, hinterließ eine bedeutende Zahl an Schuldramen und theoretischen Schriften. Als Rektor des Gymnasiums in Zittau wirkte er seit 1678 bis kurz vor seinem Tod. - Titelblatt verso ganzseitig verstärkt, Vordergelenk angebrochen u. verso Deckel winzige Wurmfraßgänge.
Bookseller: Antiquariat Daniel Osthoff [Germany]
Check availability:

Search for more books on viaLibri

LINK TO THIS PAGE: https://www.vialibri.net/years/books/146673715/1685-weise-christian-politischer-academicus-nebest-dessen-vaterlichen-testament

Browse more rare books from the year 1685