viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1977

        Adrogue. Ilustraciones de Norah Borges.

      Adrogue, Ediciones Adrogue. 1977.. 8°. 75 S. mit 8 ganzseitigen Abbildungen nach Zeichnungen von Norah Borges. Originalbroschur.. Erste Ausgabe. - Gedruckt in einer Auflage von 1310 Exemplaren auf Subskription. Mit handschriftlicher Signatur von Jorge Luis Borges auf dem fliegenden Vorsatz und seiner Schwester Norah Borges auf dem ersten Blatt. - Borges späte Gedichte auf die Stadt seiner Kindheit, neben Buenos Aires, Genf und Austin einer der vier Städte in Borges Leben und Werk. - Mit einer zusätzlichen privaten Widmung von Osvaldo Veron, der auf der Subskriptionsliste, am Ende des Bandes, namentlich erwähnt wird. - Das Blatt mit der Signatur Borges fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        CHRYSSA. - Konstruktion in Rot und Blau.

      . Farbsiebdruck / Farbserigrafie, 1977. Von CHRYSSA. Auflage Exemplar Nr. 17/75. 76,0 x 56,0 cm (Darstellung / Blatt). Rechts unten in Bleistift signiert und datiert. Links unten mit eigenhändiger Auflagenbezeichnung versehen. - Verso an einer Stelle stärker berieben. Sonst sehr schön erhalten. CHRYSSA (*1933 Athen, lebt und arbeitet in New York). Griechisch-US-amerikanische Malerin und Grafikerin des Konstruktivismus und Minimalismus. 1953/54 Studium an der Academie de la Grande Chaumiere in Paris u.a. bei Alberto Giacometti. Bekanntschaft mit Andre Breton, Edgard Varese und Max Ernst. 1954/55 Studium an der California School of Fine Arts in San Francisco. Seit 1957 lebt sie in New York. Neben ihren grafischen Arbeiten entstehen Lichtinstellationen sowie Installationen aus Metall und Kunststoff. 1968 Beteiligung auf der documenta 4 in Kassel.; 1775.

      [Bookseller: Kunsthandlung Koenitz]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Griechische Kunst. (Bd. 2) Stilgeschichte

      Belser Chr. 1977. 192 S. Gebundene Ausgabe - Guter Zustand.

      [Bookseller: Fa. Klaus Kleinmann]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        das ist das Lied der Lieder, verdeutscht von G. de Beauclair. Mit 1 sign. Orig.-Lithographie von O. Kokoschka.

      Frankfurt, Ars librorum 1977.. Dreiteilig. Textbogen (Einblattdruck) und Graphik. Folio. Wingler/Welz 566b. - 1 von 100 num. Exemplaren. - Druck der Graphik - Pan mit Panflöte, 1976 - im Atelier Wolfensberger, Zürich; Druck in Rotbraun auf chamoisfarb. Auvergne-Bütten mit Wasserzeichen, Papierformat ca. 40 : 30 cm..

      [Bookseller: Ketterer Kunst GmbH vorm. F. Dörling Gmb]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        pinselaktionen.

      Amsterdam, Print gallery, pieter brattinga + Edition hansjörg mayer, Stuttgart. 1977.. 29,5x42 cm. 2 Blatt Titel und Einleitung und 30 Blatt numerierte und signierte Offesetdrucke. Lose Blätter in Kartonmappe. Die Kanten der Mappe mit gelben Klebestreifen überzogen. (so original). Die Mappe handschriftlich mit der Nummer 45 bezeichnet.. Roth, Werke Bd. 40. 352. A 3 Auflage. - 1/100 Exemplaren. Die ursprünglich 15 Blätter der Pinselaktion wurden von der Print Gallery Amsterdam, in einer Auflage von 200 Exemplaren als Offsetdruck hergestellt, davon wurden jedoch nur 20 Exemplare signiert. Für die vorliegende, von Hansjörg Mayer vertriebene Auflage wurden die 15 Blätter vom Format A2 auf Format A3 halbiert. Jedes der 30 Blatt sowie der Titel und das Druckvermerk wurden von Roth handschriftlich bezeichnet und monogrammiert. - Tadellos.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Andy Warhol's Interview. December 1977. Vol. VII No. 12

      New York: Interview Enterprises,, 1977. New York: Interview Enterprises,, 1977. Folio. Original wrappers, titles to upper wrapper in pink, yellow, turquoise, orange, purple, red and green. Paper lightly browned, small tear to foot of front cover, printed on newspaper stock. First edition, First impression. Signed by Andy Warhol on front cover across a photo of Mick Jagger dressed as Father Christmas carrying Iman and Paul von Ravenstein in a sack.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        ROADSIDE PICNIC / TALE OF THE TROIKA

      New York: MacMillan, 1977. New York: MacMillan, 1977 Strugatsky, Arkady and Boris (authors), Theodore Sturgeon (introduction). ROADSIDE PICNIC / TALE OF THE TROIKA. New York: Macmillan, 1977. First Edition in English. First American Edition. 8vo., 245pp. Quarter maroon cloth over blue paper covered boards, stamped silver at the spine. A very fine, fresh example in a very fine bright dustwrapper. A brilliant example of the book which served as the basis for Andrei Tarkovsky's masterful 1979 film, "Stalker," for which the Strugatskys co-wrote the screenplay. Rarely seen in any condition, this is a rare collectible copy. Certainly the most important of Soviet science-fiction writers are the brothers Strugatsky [Arkady and Boris] whose popularity extends throughout Europe & America. Their cannon of works illuminates the S-F world & their highlight is Roadside Picnic / Tale of the Troika translated masterfully by Antonina W. Bouis [Russian: Piknik na obochine]. The preface to the first English & First American edition was written by Theodore Sturgeon. ". . . The Strugatskys posit that the Earth experiences a brief visit from extraterrestrials, who leave behind them - well, call it litter, such as might be left by you and me (in one of our less socially conscious moments) after a roadside picnic. The nature of these discards, products of an utterly alien technology, defies most earthly logic, to say nothing of earthly analytical science, and their potential is limitless. Warp these potentials into all-too-human goals - the quest for pure knowledge for its own sake, the search for new devices, new techniques, to achieve new heights in human well-being; the striving for profit, with its associated competitiveness; and the ravenous thirst for new and more terrible weapons - and you have the framework of this amazing short novel. Add the Strugatskys' deft and supple handling of loyalty and greed, of friendship and love, of despair and frustration and loneliness, and you have a truly superb tale, ending most poignantly in what can only be called a blessing. You won't forget it. Tale of a Troika is a very different thing indeed--so different that it might have been written by quite different authors - which is the highest possible tribute to the authors' versatility. How much you like it will depend on your taste for satire and lampoon. It is, in nature, reminiscent of Lem's Memoirs Found in a Bathtub, with (and here I confess to a highly subjective evaluation) one important difference: Lem's approach and style are, in comparison, unleavened, no matter how deeply he plunges into the surrealistic and the absurd. The cumulative effect is Kafkaesque horror. The Strugatsky fury - and it is fury: disgust with hypocrisy, with bureaucratic bumbling, with self-serving, self-saving distortions of logic and of truth and of initially decent human motivations - their fury is laced with laughter, rich with scorn, effervescent with the comic spirit. One has to search back to Alice's tea party to find a scene as mad as the chamber of the Troika; yet, in retrospect, one realizes that one has experienced a profoundly serious work, since every bent line illuminates a straight one, all illogic signifies the purity from which it has departed. A word of appreciation must be extended to Ms. Antonina W. Bouis, the translator of these short novels. Russian I do not know; fiction I do; and I must honor anyone who can so deftly pass emotion, character dimension, even conversational idiom, through so formidable a barrier". - Theodore Sturgeon, San Diego, California 1976. The story was written by the Strugatsky brothers in 1971 (the first outlines written January 18 - 27, 1971 in Leningrad, with the final version completed between October 28 & November 3, 1971 in Komarovo . It was first published in the Avrora literary magazine in 1972, issues 7 - 10. Parts of it were published in the Library of Modern Science Fiction book series, vol. 25, 1973. It was also printed in the newspaper Youth of Estonia in 1977 -1978. More than 40 editions have appeared internationally todate. Roadside Picnic was refused publication in book form in the Soviet Union for eight years due to government censorship & numerous delays. The heavily censored versions published between 1980 & 1990 significantly departed from the original version written by the authors.The Russian language versions endorsed by the Strugatsky brothers as the original were published in the 1990s. The novel was nominated for a John W. Campbell Award for best science fiction novel of 1978 and won second place. In 1978 the Strugatskys were accepted as honorary members of the Mark Twain Society for their "outstanding contribution to world science fiction literature." A 1979 Scandinavian congress on science fiction literature awarded the Swedish translation the Jules Verne prize for best novel of the year published in Swedish. In 1981 at the sixth festival of science fiction literature in Metz the novel won the award for best foreign book of the year. While not a direct adaptation, the video game series S.T.A.L.K.E.R. is heavily influenced by Roadside Picnic.. First Edition.

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 7.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Six Labyrinths. Verschiedene Techniken. Radierung mit verschiedenen Techniken, Aquatinta

      . Maße 101 cm x 70 cm. Breiträndiges Exemplar. Blatt 1 von 80 numerierten Blättern. Unten rechts origina signiert "Tilson 1977". (am Rand 2 Tuscheflecken).

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Encyclopaedia Universalis France. 20 Bände.

      Paris. Societe d edition Encyclopaedia Universalis S.A. 1977,. 16 Bände Lexikon AA-ZY, so vollständig.1 Ergänzungsband (17): Organum und 3 Bände (18/19/20) Thesaurus / Index, jeweils zwischen 800 und 1200 Seiten, weise Kunstleder Einbände, geringe Gebrauchsspuren, schön erhalten, 30 x 22 cm, zusammen ca. 50 kg schwer !!! benötigt ca. 1 Meter Regalbreite.. Die Encyclopaedia Universalis ist eine Universalenzyklopädie in französischer Sprache, die im Verlag Societe dedition Encyclopaedia Universalis S.A. erscheint, einer 1966 ins Leben gerufenen Gemeinschaftsgründung des Club francais du livre und der Encyclopaedia Britannica Inc.

      [Bookseller: Adalbert Gregor Schmidt Versandantiquari]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theologische Realenzyklopädie (TRE), herausgegeben von Gerhard Müller, in Gemeinschaft mit Horst Balz, James Cameron, Christian Grethlein, Stuart G. Hall, Brian Hebblethwaite, Karl Hoheisel, Wolfgang Janke, Volker Leppin, Kurt Schäferdiek, Gottfried Seebaß, Hermann Spieckermann, Günter Stemberger & Konrad Stock. - Alphabetische Bände 1-36 (Aaron-Zypern), Register zu Band 1-17, Register zu Band 1-27, Gesamtregister (Band 1: Bibelstellen, Orte, Sachen. - Band 2: Namen), Abkürzungsverzeichnis (sowohl in 1. als auch in 2., überarbeiteter und erweiterter Auflage).

      Berlin & New York, Walter de Gruyter 1977-2007.. Zusammen 42 Bände (36 Textbände + 6 Registerbände). Mit zahlreichen Abbildungen auf Tafeln. Gr. 8° (25,7 x 17,5 cm). Blaue Original-Halblederbände mit goldgeprägten Rückentiteln, Leinendecken und grau gefärbtem Kopfschnitt. [Hardcover / fest gebunden].. Verlagsdarstellung: "Die Theologische Realenzyklopädie (TRE) repräsentiert seit ihrer ersten Lieferung 1976 den Wissensstand der theologischen Forschung im Ganzen. In ca. 2000 Artikeln wird eine Vielzahl historischer und theologischer Einzelheiten in ihrem Kontext von Glaube und Denken, von Theologie und Religion dargestellt. Die TRE wird durch Register (Bibelstellen, Orte, Namen, Sachen) übersichtlich erschlossen. Mit ihren nun fertiggestellten 36 Bänden ist die TRE ein unentbehrliches Arbeitsmittel und Nachschlagewerk für Theologen, Geisteswissenschaftler und für alle an Religion und Theologie Interessierten." Auszug aus dem Vorwort des 1. Bandes von Carl Heinz Ratschow (für den Herausgeberkreis, 1977): "Die Realencyklopädie für protestantische Theologie und Kirche - die RE - wurde von Albert Hauck in ihrer 3. Auflage, abgesehen von den Nachtragsbänden, mit dem 21. Band 1908 abgeschlossen. Die zwei Generationen von Theologen, die seitdem die theologische Forschung weitergetrieben haben, faßten die Ergebnisse ihrer Arbeit nicht enzyklopädisch zusammen. Es erschienen in dieser Zeit große Spezialwerke in den einzelnen Disziplinen oder kürzer gefaßte Nachschlagewerke. Eine Repräsentation der theologischen Forschung im Ganzen hat es seit Haucks Realenzyklopädie nicht gegeben. Wir sind der Überzeugung, daß eine solche Repräsentation gegenwärtig erneut in Angriff genommen werden muß. Das zeigt allein schon folgende Tatsache: Die theologische Forschung ist während der 50er und 60er Jahre insofern in ein neues Stadium getreten, als die Einzelfächer bewußter als in früheren Jahrzehnten nach dem Gesamtzusammenhang von Theologie fragen. Die Überzeugung, Theologie weder als Exegese noch als Historie oder Systematik hinreichend darstellen zu können, ist nahezu selbstverständlich geworden. Damit aber ist die Grundvoraussetzung dafür, theologische Forschung erneut als ganze sehen zu können und ihre Darstellung zu unternehmen, gegeben." - Schnitte gelegentlich leicht angestaubt, Rücken und Deckel vereinzelt minimal berieben. - Auf Vorsätzen und Titeln schöner, großer heraldischer Exlibris-Stempel, manchmal auf die Rückseite leicht durchschlagend. - Hervorragend erhaltenes Exemplar des monumentalen Standardwerks in der aufwendig ausgestatteten, fest gebundenen Originalausgabe. - Minor rubbings and shop soiling, nice private heraldic exlibris-marks on titels. - Excellent copy of the monumental standard work. Don't hesitate to ask for further informations. ISBN: 978311007499

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer - www.bibliotheca-th]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Faksimile - Johannes Gutenbergs zweiundvierzigzeilige Bibel (Gutenberg-Bibel). Farbige Voll-Faksimileausgabe des zweibändigen Pergamentexemplars der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz Berlin (Signatur Inc. 1511). 2 Bände u. Kommentarband. .

      München, Idion-Verlag, 1977-79. 2° insg.1282 S. mit ca. 100 Miniaturen m. Goldfolienauflage. Kommentarbd.; 2°, 200 S. mit zahlr. Abb. und einem Faksimile der "Tabula Rubricarum"., Faksimile: Orig.-Holzdeckeleinbände m. braunem Kalbslederüberzug auf 6 echten Doppelbünden.), Rückentitel u. deprägte Deckelrosette, in Kart.-Schubern. Kommentarbd.: OLwd., Rücken der Bände beschienen, ein Rücken mit Wasserflecken u. leichten Kratzspuren, innen tadell. Kommentarbd. berieben u. etwas gebrauchspurig. Schuber berieben. Insgesamt sehr gutes Exemplar Preis in CHF: 8250. Eins (Exempl. 57) von 895 arabisch num. Exemplaren (zusätzlich 60 römisch num. "Archivexemplare"). Die Wiedergabe erfolgte im Lichtdruck bis zu zwölf Farben, Druck auf Bütten mit dem von Gutenberg benutzten Wasserzeichen Ochsenkopf mit Stab und Stern. "Die 42zeilige Bibel ist eine vollständige Bibel, denn sie enthält alle Bücher des Alten und des Neuen Testamentes. Diese sind in einer lateinischen Übersetzung wiedergegeben. Gut drei Jahre arbeitete Gutenberg an der Herstellung der Bibel. Dieses "Werk der Bücher", wie es in einer zeitgenössischen Urkunde heißt, war ein großangelegtes Druckunternehmen, das viele hochqualifizierte Fachkräfte beschäftigte. - Der Kommentarband, hrsg. von Wieland Schmidt und Friedrich Adolf Künsemüller, mit Beiträgen von Severin Corsten, Ilona Hubay, Eberhard König, Otto Mazal, P. Robert Weber und einem Vorwort von Ekkehard Vesper. Prächtiges Faksimile einer Gutenberg-Bibel!

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Max Bill.

      Zürich, Edition abc , 1977. 4°, 224 S., ca. 300 teilw. farb. Abb., Bordeauxroter Lederbd. m. geprägter Deckelillustr. u. Rückentitel in geprägter OLwd.-Kassette., Kassette min. angeschmutzt, ansonst alles tadellos. Preis in CHF: 495. Nr. 8 von 100 Exemplaren der Vorzusgausgabe dieser wichtigen Monographie, aber leider ohne die beiliegende Orig-Grafik Buch im Impressum von Bill signiert und nummeriert.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Degrelle m'a dit.

      Brüssel, Bruxelles, Editions du Baucens, 1977.. Broschiert, 382 Seiten, nouvelle edition augmentee d'une postface inedite de Leon Degrelle, Abbildungen und Faksimiles im Text, 152 Abbildungen auf 64 Tafeln. (Mit Widmung "A mon tres cher ami et camarade Adolf von Thadden, fui a eu le grand courage, dans les ombres de la defaite, de redresser notre drapeau! Avec toute la sympathie et l'affection de Degrelle - Madrid le 4 Fevrier 1978" auf Vorsatzblatt).. Zustand: gut bis befriedigend. Lieferung nur gegen Vorkasse.

      [Bookseller: Antiquariat suum cuique]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Systema naturae sive regna tria naturae systematice proposita per classes, ordines, genera et species

      Stockholm, Rediviva, 1. Auflage dieses Reprints, 1977, nicht paginiert [23 Seiten], 58 x 25 cm, Leinen gebunden, Sprache: lateinisch. . bestens erhaltenes Exemplar ohne Gebrauchsspuren, mit Abbildungen

      [Bookseller: Antiquariat Bernhard]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Olympus Elements: Photographen: David Bailey, Gian Paolo Barbieri, Duffy, Ralph Gibson, Jacques-Henri Lartigue, Don McCullin, Barry Lategan, Mary Ellen Mark, Helmut Newton, Sarah Moon.

      Olympus, Hamburg , 1977.. Mit ca. 100 teils farbigen Tafeln mit Aufnahmen der an diesem Treffen beteiligten Photographen, OKarton, Quer4° ( 28,5 x 29 cm ). Aus dem in deutscher und englischer Sprache verfassten Vorwort: " Am Donnerstag, dem 22. September 1977 traf sich eine Grupe der besten Photographen der Welt in Antibes, im Süden Frankreichs, um hier die persönliche Gastfreundschaft von Olympus Cameras zu genießen. Vier Tage lang im herrlichsten Sonnenschein, bei schwungvoller Unterhaltung, im geselligen Gespräch über Kameras und Politik, Lartigues Modegefühl und Baileys Filmprojekte. Newton photographierte Marie (Helvin) Bailey am Mast einer Yacht; Mrs Newton beobachtete Mr. Newton. Barbieri wurde zum bestangezogenen Photographen in Antibes gewählt, während Ralph Gibson und Mary Ellen Mark die photographische Szene in den USA erörterten und Concordes Flugplan von Paris diskutierten.......Dieses Treffen war bisher einzigartig in seiner Art, denn noch nie war es einem Kameraunternehmen vorher gelungen Photographen dieses Formats an einem Ort zsuammenzubringen, um dort zu diskutieren, photographieren und zusammenzukommen. Der Zweck war die Zusammenstellung eines Werkes, das als Thema dem Konzept *Elements* folgen sollte. Zusammengenommen charakterisiert die Vielzahl der Interpretationen dieser zehn Künstler repräsentative Darstellungen und Auffassungen einiger der bedeutendsten Richtungen der kontemporären Photographie.Einband etwas berieben, Vorderdeckel angeknickt. Innen Seiten teils mit schwacher Knickspur - insgesamt aber recht guter Zustand. - selten - ( Gewicht 800 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wanderungen durch die Mark Brandenburg (in 3 Bänden), Abteilung II aus der Reihe: Werke, Schriften und Briefe, herausgegeben von Walter Keitell und Helmuth Nürnberger,

      München, Carl Hanser, 1977.. 2. Auflage, in 3 Bänden KOMPLETT mit 1033, 1331 und 885 Seiten, 8°, grünliches O Ldr mit goldgeprägtem Monogramm auf der Vorderdecke und Kopfgoldschnitt,. SEHR SCHÖNE EXEMPLARE GANZLEDER-AUSGABE

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Weidensdorfer, Claus. - Liegender weiblicher Akt.

      . Zeichnung / Kohlezeichnung, partiell gewischt und aquarelliert, 1977. Von Claus Weidensdorfer. 42,0 x 59,5 cm (Darstellung / Blatt) / 49,5 x 66,5 cm (Trägerkarton). Rechts oben in Bleistift signiert und datiert. - Papier leicht angeschmutzt. An den Ecken auf Trägerkarton montiert. Insgesamt guter Erhaltungszustand. Claus Weidensdorfer (*1931 Coswig, lebt und arbeitet in Dresden und Radebeul). Deutscher Maler und Grafiker. 1951-56 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Erich Fraaß, Hans Theo Richter und Max Schwimmer. Danach Zeichenlehrer in Schwarzheide. Ab 1966 freiberuflich. 1975-89 Lehrauftrag an der Fachschule für Werbung und Gestaltung in Berlin-Schöneweide. Ab 1989 Lehre an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden; Käthe-Kollwitz-Preis. 1992 Berufung zum Professor für Malerei und Grafik, Dekan für den Fachbereich Malerei, Grafik, Bildhauerei und andere bildnerische Medien. 2002 Kunstpreis Radebeul, 2005 Kunstpreis Dresden. Ausstellungen u.a. 1989 in der Galerie Oben in Chemnitz, 1990 im Museum der bildenden Künste Leipzig sowie 1995 im Leonhardi-Museum in Dresden..

      [Bookseller: Kunsthandlung Koenitz]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        New York 1977.

      Hmbg. Kaldewey Presse. 1977/78.. 51,8 x 36,6 cm. 33 Blatt. Glanzkaschierter schwarzer OPappband, Rücken mit Aluminiumfolienbezug, mit montiertem Token in silberner Kunststoffgeschichteter Kassette mit kreisrunder Ausstanzung für den Token, enenfalls Rücken mit Aluminiumfolienbezug. Eine Kratz- bzw Druckspur auf der Kassette, an zwei Stellen minimaler Abklscht der montierten Abbildungen, sonst tadelloses Exemplar.. Eins von 42 Exemplaren auf weißem Papier (+ 8 Exemplare auf gelbem Papier). Handsatz und Druck Gunnar A. Kaldewey und Klaus Bühler, Einband von Christian Zwang. Zweiter Druck der Kaldewey Presse, im Impressum von Kaldewey handschriftlich signiert, datiert und mit dem Namen des Besitzers versehen. Wunderbare Hommage an New York, gedruckt auf verschiedenen Trägern wie Fabriano- Bütten, trabsparente und gefärbte Folien, Silberfolie, Sandpapier etc. Als Illustration dienen Fotografien, die im Color-Xerox Verfahren erstellt und auf die Seiten montiert wurden (ein Kopieverfahren mittels Farbpulver, das verschmolzen wird, wodurch stellenweise auch ein leichter Abklatsch entstand). Auf den vorderen Einband ist ein New Yorker Subway Token montiert. Eine handschriftliche Korrektur Kaldeweys im Text. Sicherlich eines der imposantesten Künstlerbücher seiner Zeit und 1979 zu einem der schönsten 50 Bücher des Jahres erhoben. [Vgl.Gunnar A. Kaldewey. Artist Books for a global World, S. 21; Spindler 168.2]. 64 pages, on different materials, including Fabriano paper, and sandpaper, aluminium foil, architect's vellum and plastic. 23 Color Xeroxes. One of 42 copies on creamy white Fabriano paper. Bound by Christian Zwang in black paper over board, with original New York subway token on the binding, in a box of silver plastic material with a fluorescent plastic spine. Signed by the author-printer.

      [Bookseller: Antiquariat Querido - Kunst und Fotograf]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        6 Originalgrafiken: ''Objectified Counter Forces'', ''Feedback'', ''Color Application for Chandra'', ''Extended Expressions'', ''Go_Between'', ''Identity transfer''

      Edition Griffelkunst, Hamburg 1977/78.. Farboffsettdrucke auf Karton, je 76 x 56 cm.. Alle signiert u. datiert!

      [Bookseller: Galerie Buchholz OHG (Antiquariat)]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Druckgrafik und Monotypisches.

      Zürich, Galerie und Edition Stähli, 1977. 4°, o. P. (92 Bl.), 146 Abb., 1 lose Orig.-Radierung (27 x 21 cm), OLwd. m. OU mit Orig.-Holzschnitt, Transparent-OU in OLwd.-Schmuckschuber., Schuber etw. unfrisch, hinterlegter Riss (10 cm) in Transp.-OU vorne unten (dieser min. gebräunt), sonst tadellos. Preis in CHF: 1540. EA. Ex. Nr. 15 der 100 Ex. der Vorzugsausgabe. Vom Künstler im Impressum nummeriert und signiert; die Radierung "I promessi sposi" ebenfalls nummeriert, signiert und datiert "Thomkins 1976", der Holzschnitt monogrammiert. Werkverzeichnis in 146 Nummern; mit einem Text von Frieder Melllinghof und einer "Befragung" des Künstlers von Dieter Koepplin.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Faksimile - Die Luzerner Chronik des Diebold Schilling 1513. Faksimile und Kommentarband ( 2 Bde.).

      Luzern, Kunstkreis u. Faksimile-Vlg., 1977/ 1981. 2°, (39,5 x 28,5 cm) 680 originalgetreu faks. Seiten, davon 443 Seiten mit farb. Miniaturen, auf 6 echten Bünden. Kommentarbd.: 724 S., zahlr. Abb., Faksimile: Ganzleder- Schweinslederbd mit Blindprägung, 2 Schliessen u. 10 Beschläge. Kommentarband (Sonderausgabe) in OHLdr. m OU., Kanten min. berieben, schönes Exemplar. Preis in CHF: 6820. VERGRIFFEN! Exempl. 459 von 980 arab. Num. Exemplaren. Die Subskription für den Luzerner Schilling begann 1974 im Verlag Kunstkreis Luzern, daraus entstand dann der Faksimile Verlag. Die schönste aller Bilderchroniken Die Luzerner Chronik des Diebold Schilling aus dem Jahr 1513 gilt als schönste alte Bilderchronik der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Sie ist ein bedeutender Spiegel des politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und religiösen Geschehens einer Stadt und eines Landes im Mittelalter.Aufwendig gestaltete Bilderchroniken sind kennzeichnend für das ausgehende 15. Jahrhundert. Sie sind nicht selten in fürstlichem Auftrag entstanden, sie finden sich jedoch vor allem im bürgerlichen Umfeld der politisch und wirtschaftlich erstarkten Städte.Wohlstand und Selbstbewußtsein der Stände spiegelten sich damals nicht nur in repräsentativen profanen und kirchlichen Bauten, sondern auch in der Herausgabe von Chroniken, die der Nachwelt das Zeitgeschehen in Wort und Bild überliefern sollten.Unter ihnen ist die Luzerner Chronik bezüglich der Reichhaltigkeit ihrer Bildaussagen über das Spätmittelalter unübertroffen. Ihr Wert liegt vor allem in der umfassenden Darstellung des Lebens der damaligen Zeit; alles wird wirklichkeitsgetreu wiedergegeben und im Text genau beschrieben. Politisches, gesellschaftliches, wirtschaftliches und religiöses Leben wird hier präsentiert. So bildet die Chronik eine Fundgrube für jede historische Disziplin.Der in spätmittelalterlicher Bastarda-Schrift abgefaßte Text tritt klar hinter den großzügigen Deckfarbenbildern zurück. Die Illustrationen geben sich in Zahl, Stil und Ausführung als etwas Besonderes zu erkennen. Im ganzen sind es nicht weniger als 443 Seiten mit Bildern, die zwischen Hoch-, Quer- und quadratischem Format wechseln; dazwischen befinden sich immer wieder doppelseitige Illuminationen.In satter Farbenpracht, mit festem Federstrich schwarz konturiert, begegnet uns eine geradezu überquellende Fülle von Menschengestalten, Bauten und Landschaftsmotiven jeder Art. Die bildhafte Wirkung wird durch vorgetäuschte Rahmen mit gotischer Holzprofilierung oder Maßwerk, Bandrollen, Ranken oder Umschriften unterstrichen.Der Text der Handschrift beschreibt die Geschichte der Eidgenossenschaft von den Anfängen bis 1513. Angesprochen wird vor allem die jüngere Geschichte, also die Zeit zwischen 1474 und 1513. Zur Debatte stand vor allem die Söldnerfrage, das Verhältnis der Eidgenossen zu den Großmächten und zu Kaiser und Reich.An der künstlerischen Ausstattung des Werkes waren zwei Maler beteiligt.Die Diebold Schilling zugewiesenen Bilder sind naiver, genauer gehalten und zeichnen sich durch kräftigere Farben aus. Sie zeugen noch vom gotischen Einschlag spätmittelalterlicher Miniaturmalerei traditioneller Prägung.Der zweite Meister ist unbekannt geblieben. Seine Bilder sind in helleren Tönen gehalten. Die Pinselführung zeugt von größerer Routine und ist bereits durch die Renaissance beeinflußt.Die Handschrift wurde 1577 in einen Schweinsledereinband gebunden, der mit einer Prägung im Stile der Spätrenaissance versehen ist.Der um 1460 geborene Diebold Schilling bekam den Anreiz zu seiner späteren Tätigkeit gleichsam mit in die Wiege gelegt. Vater und Onkel gleichen Namens (der Onkel übrigens war der Verfasser der berühmten Burgunder Chronik und der Spiezer Chronik) erlernten in der berühmten Lauberschen Schreibstube in Hagenau die Kunst des Schreibens.Der Onkel, der zuerst dieselbe Luzerner Kanzleistelle übernahm, in der ihn später Diebold Schillings Vater ablösen sollte, wurde im Dienst der Berner Regierung deren offizieller Chronist.Der junge Diebold Schilling widmete sich zunächst dem Studium des Kanonischen Rechts in Basel und später in Padua. 1479 war er als offizieller Notar wieder in Luzern tätig und bereitete sich auf ein Leben im geistlichen Stand vor.Sein Lebenswandel allerdings scheint nicht zu dieser Laufbahn zu passen: Raufhändel und Injurienprozesse zeichnen seinen Weg.1497 wird er Dolmetscher eines Mailänder Gesandten, später Agent des Herzogs von Mailand. Vorübergehend stand er danach im Dienste Kaiser Maximilians, dann wandte er sich wieder den Sforzas in Mailand zu.In diese Periode fällt auch die Abfassung der Chronik, die vermutlich im Auftrag der Luzerner Obrigkeit erfolgt ist. Im Jahr 1513, nach mehrjähriger Arbeit, überreichte er das vollendete Werk dem städtischen Rat in feierlicher Sitzung. Das erste Bild der Chronik stellt dieses denkwürdige Ereignis dar.Danach versiegen die Quellen. Wann Diebold Schilling starb, ist ungewiß vermutlich irgendwann zwischen 1515 und 1522.Der wissenschaftliche Kommentarband führt in die Geheimnisse der Handschrift ein. Er enthält neben der vollständigen Transkription des Textes Kommentare sowie historische und kunsthistorische Interpretationen der Handschrift und ihres Umfeldes. Außerdem ist jede einzelne Bildseite der Chronik nochmals schwarzweiß in verkleinerter Form reproduziert sowie beschrieben.Folgende Experten haben sich eingehend mit der Handschrift und ihrem Umfeld beschäftigt: Dr. Peter Rück, Prof. Dr. Gottfried Boesch, Prof. Dr. Carl Pfaff, Prof. Dr. Pascal Ladner, Prof. Dr. Eduard Studer und Prof. Dr. Alfred A. Schmid.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        EVANGELIAR OTTOS III. (1 Band Faksimile und 1 Kommentarband) - Faksimile der Handschrift Clm 4453; Bayerische Staatsbibliothek, München - LIMITIERT - TADELLOSES EXEMPLAR

      Stuttgart/Frankfurt, Müller+Schindler / S.Fischer, 1977-78. DAS EVANGELIAR OTTOS III. - Ein Hauptwerk der ottonischen Buchmalerei Das Evangeliar Ottos III., eines der Hauptwerke der ottonischen Buchmalerei, ist um das Jahr 1000 in der Abtei Reichenau am Bodensee entstanden. Es ist eines der eindrucksvollsten Werke mittelalterlicher Monumentalkunst. Heute wird die Handschrift als CLM 4453 in der Bayerischen Staatsbibliothek in München aufbewahrt. Die Verlage S. Fischer, Hirmer und Müller & Schindler schufen 1978 in aufwendiger Handarbeit lediglich 850 Exemplare. Sie sind bei den Verlagen vergriffen und dort nicht mehr erhältlich. Angebotsumfang: * 1 Band Faksimile * 1 Band Wissenschaftlicher Kommentar Ausstattungsdetails: * Bis ins Detail dem Original aus dem 10. Jahrhundert nachempfunden * Original-Format von ca. 334 x 242mm * 554 Seiten, teilweise mit großflächig ausgelegtem 23kt-Echtgold * 29 ganzseitige Miniaturen auf Echtgoldgrund und 23 Kanonseiten bzw. Initialzierseiten * 2 Farbtafeln, 44 Abbildungen auf Tafeln und 2 Textabbildungen * Hellbrauner Original-Ganzledereinband auf 5 Bünden und Deckelprägung * Wissenschaftlicher Kommentarband in Halbleder gebunden * Aus privater Sammlung Zustand: * Sehr gutes Exemplar * Einband weist geringe Abschürfungen und normale Kratzer auf * Einband des Kommentars mit kaum sichtbarer Sonneneinstrahlung Limitierung: * Streng limitiert auf nur 850 Exemplare weltweit * Längst vergriffen * Sammlerstück und Wertanlage.

      [Bookseller: Antiquariat Gebrüder Ziereis]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Clockmakers of Cumberland

      Brant Wright Associates Ltd, Ashford 1977 - 284 pages, 118 illustrations, 1st edition, signed by author, 1977. This is one of the best books on English counties and has become the most sought after and difficult to find. Many famous clockmakers were born in Cumberland - George Graham, John Barwise, John Brockbank and James Gandy to name a few. This well researched book has information about all the Cumberland makers and is an essential reference book for enthusiasts. A very good copy, the original wrapper now worn and torn. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Jeffrey Formby Antiques]
 23.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ausgewählte Fabeln. Mit 5 signierten ORadierungen und 1 farb., sign. Original-Zeichnung von Simon Dittrich.

      Neu-Isenburg, Edition Tiessen, 1977.. 21 Seiten, 1 Blatt, roter Oln mit einmontierter radierter Deckelillustration unter Glanzfolieumschlag im OPappschuber, Groß4° ( 33,5 x 22,5 cm ). 4. Druck der Edition Tiessen. - Eins von 225 num. Exemplaren (hier die Nummer 111. - Schönes Exemplar mit einer zusätzlichen farbigen Original-Zeichnung Simon Dittrichs. Der Pappschuber am unteren Rand etwas fleckig. ( Gewicht 1000 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fuchs über Ernst Fuchs. Bilder und Zeichnungen von 1945-1976. Mit einem einführenden Text von Marcel Brion. Herausgegeben von Richard P. Hartmann.

      München, Zürich, R. Piper & Co. Verlag, Galerie Richard P. Hartmann, 1977.. 4°. 30,5 cm. 230 Seiten, 1 Blatt. Original-Leinenband mit Original-Schutzumschlag und Original-Pappschuber.. 1. Auflage. Nummer 52 von 3000 Exemplaren der Vorzugsausgabe B mit 8 beiliegenden, nummerierten und signierten Original-Radierungen: Mars; Jakob und sein Kind; Erscheinung im Busch; Mythologische Szene; Soldat und Mädchen; Aura; Eva eveka; Vogelfresser. Werkverzeichnis Weis 244, 248, 250, 259, 260, 262, 263, 264,. Maße Radierung: 18,7 x 16,7 cm (Blattgröße: 28,9 x 24,6 cm). Mit zahlreichen Abbildungen. Sehr gutes Exemplar. First edition. Number 52 of 3000 exemplares of the limited edition with 8 numbered and signed original etchings by Fuchs. Original cloth binding with dust jacket. With many illustrations in b/w and color. Fine copy.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Asil Araber. Arabiens edle Pferde. Eine Dokumentation / Asil Arabians. The Noble Arabian Horses. A Documentation. Ausgaben, I, II, III, IV und V. (= Documenta Hippologica).

      Olms, Hildesheim 1977, 1980, 1985, 1993 und 2000.. 305 S. - 598 S. - 996 S. - 923 S. - 990 S. mit zahlreichen Abbildungen, 4°, Original-Kunstleder (Hardcover), teils mit Widmung auf Titel, Einband von Band 1 leicht fleckig, Band 5 lose in Einbanddeckel und leicht verzogen (Buchblock aber noch fest und sauber), insgesamt gute und innen saubere Exemplare,. Die ersten 5 Ausgaben dieses bedeutenden Zuchtbuches. ISBN Band 1: 3487081431; ISBN Band 2: 3487082217; ISBN Band 3: 3487082667; ISBN Band 4: 3487083396, ISBN Band 5: 3487084058.

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Asil Araber. Arabiens edle Pferde. Eine Dokumentation herausgegeben vom Asil Club; Mit Fotos von U. Guttmann, H. Reinhard, H.W. Silvester; begründet von Oberst H. Handler, Spanische Reitschule, Wien; Oberst W. Seunig; Herausgegeben von H.J. Köhler, Prof. Dr. E.-H. Lochmann, E.v. Neindorff, Dr. B. Schirg, Dr. W. Uppenborn, Dr. G. Wenzler. Asil Arabians. The Noble Arabian Horses. A Documentation. Ausgaben, I, II, III, IV, V. und IV. (= Documenta Hippologica). Darstellungen und Quellen zur Geschichte des Pferdes).

      Olms, Hildesheim 1977, 1980, 1985, 1993, 2000, 2007.. Text: arabisch; englisch; deutsch 305 S. - 598 S. - 996 S. - 923 S. - 990 S. mit zahlreichen Abbildungen, 4°, Original-Kunstleder (Hardcover), teils mit Widmung auf Titel, (Prof. Sellheim / Orientalist.) gebundene Ausgabe, Orginal-Kunstleder, 3 Bände im Schuber, Exemplare in guten Erhaltungszustand. Die Asil Araber-Dokumentation führt ein in die Entwicklung der Asil Araberzucht, stellt ihre Abstammungen vor und dokumentiert deren Leistungsfähigkeit und Vererbungskraft. Der Asil Araber ist eine der edelsten und ältesten Kulturpferderassen, welche alle arabischen Blutführungen sowie die meisten Warmblutrassen begründet oder veredelt hat. Eine Vielzahl von bisher unveröffentlichten Gemälden und Lithografien berühmter Künstler zum Arabischen Pferd schmückt diesen eindrucksvollen Prachtband. In bedeutsamen Artikeln wird über zum Teil verblüffende Erfahrungen mit dem Asil Araber berichtet. Vorangestellt ist diesmal auch ein höchst informativer Text zu der vielen bis heute nicht bewussten Thematik Oriens Occidens. Der islamische Einfluss auf das kulturelle Erbe Europas. Das Buch ist ein Muss für jeden Araberliebhaber, ein Genuss für alle Pferdefreunde. Die ersten 6 Ausgaben dieses bedeutenden Zuchtbuches. ISBN Band 1: 3487081431; ISBN Band 2: 3487082217; ISBN Band 3: 3487082667; ISBN Band 4: 3487083396, ISBN Band 5: 3487084058. Band 6: 9783487084749 / Verlagsanzeige / Klappentext Pferde 3487081431 +++++ 20 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++

      [Bookseller: Wiesbadener Antiquariat Christmann]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Folklore, Myths and Legends of Britain (1977 revised updated edition)

      Readers Digest, 1977. Good Condition Good. Hardcover Second Edition Good+/Good+ 2nd Edition 1977 revised updated edition Readers Digest hardback, unclipped DJ. Cited recently by Kate Mosse on Radio 4's Open Book as one of her most treasured books. Terrific contributions from well-known authors and many illustrations and photos throughout (includes Robin Jacques, Charles Keeping, Peter Reddick et al), a hugely enjoyable and valuable resource. Corners bumped, some corner and edge-wear to DJ with scuffing to DJ corners removing some of the shiny surface of DJ at corners, internally good+ and unmarked, some darkening to page edges. Sent Airmail at no extra cost; Worldwide Shipping IMMEDIATE 1ST CLASS/AIRMAIL DISPATCH Illustrator: Jacques, Robin; Reddick, Peter; Keeping, Charles et al. Quantity Available: 1. Category: Genealogy & Local History; Inventory No: 041918. Illustrated by: Jacques, Robin; Reddick, Peter; Keeping, Charles et al.

      [Bookseller: 84 Charing Cross Road Books]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Teilkreis-Progressionen - Zwölf Variationen. Text von Eugen Gomringer.

      Locarno, Editon Francois Lafranca, 1977. 34 x 34 cm; 1 Titelblatt, 1 Textblatt, 12 Prägedrucke, Kassette m. losen Blättern, Kassette etwas berieben, innen tadellos. Preis in CHF: 4950. Exemplar Nr. 12. Alle Grafiken auf Rückseite signiert.Auf der Handpresse in 46 Exemplaren (von der laut Auskunft des Druckers nur die Hälfte gedruckt wurde) und 6 Künstlerproben geprägt. Handgeschöpftes Papier speziell für diese Edition hergestellt. Papierherstellung , Druck und Editon: Francois Lafranca. Marcel Wyss (1930-1912), Plastiker, Grafiker und Maler. Reliefs aus Holz, Collagen, Metallplastik, kinetische Werke in Acrylglas und Kunst am Bau. Plakat und Buchgestaltung. 1953-1964 Mitherausgeber der Zeitschrift "Spirale".

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The history of Japan. Giving an account of: The ancient and present State and Government of that Empire; of its temples, palaces, castles, and other Buildings; of its metals, minerals, trees, plants, animals, birds and fishes; of the chronology and succession of the emperors, ecclesiastical and secular; of the original descent, religions, customs, and manufactures of the Natives, and of their trade and Commerce with the dutch and chinese. Together with a description of the Kingdom of Siam. Translated by J.G. Schleuchzer. With the life of the author and an introduction. To which is added, part of a journal of a voyage to Japan, made by the English in the year 1673. Illustrated with many copper plates. Volume I+II.

      Tokyo, Yushodo Booksellers Ltd., Tokyo, 1977.. This facsimile edition is issued in memory of the 250th year of the first English edition of Engelbert Kämpfer's The History of Japan. Reprint from copy of 1727 by LII, 392 pages, 4 uncounted pages with "An explanation of the plates belonging to the first Volume of this History of Japan", with illustrations and folded maps / Page 393-612, 75 pages of "The appendix to the history of Japan", 11 pages with "The second appendix to Dr. Engelbert Kaempfer's History of Japan: Being part of an authentick Journal of a Voyage to Japan, made by the English in the year 1673", 4 pages with "An explanation of the plates belonging to the second Volume of this History of Japan", 6 pages with the index, this part also with plates. With coloured top-edge. Or.-halfleatherbinding, with marbled paper, gr. 4to, in a cloth-slipcase.. Books in a very good condition. Three hundred copies have been printed of which 290 copies are for sale. This copy number is 66.

      [Bookseller: Antiquariat Karel Marel]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sämtliche Werke in 3 Einzelbänden. Mit einem Nachwort (Bd. III) u. Anmerkungen zu jedem Band hrsg. v. S. Schmitz. Bd. I: Childe Harolds Pilgerfahrt und andere Verserzählungen. Übertragen v. O. Gildemeister u. A. Neidhardt Bd. II: Don Juan / Gedichte. Übertragen v. O. Gildemeister, A. Heidhardt u. A. Seubert. Bd. III: Dramen. Übertragen v. A. Seubert. München, Winkler Verlag 1977, 1978. 8°, 648, 934, 736 Seiten. Ganzledereinband mit Goldkoptschnitt u. Lesebändchen sowie transparentem Umschlag im Schuber. Zustand: Ungelesenes u. neuwertiges Exemplar aus einer Privatsammlung v. ca. 150 Bänden in gleicher Qualität in meinem Angebot-Shop!!!

      . .

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Llibre del Consolat de Mar. (Archivo Municipal de Valencia.) Ano 1407. [Facsimile and commentary vol.:] Introduccion, transcription y traducction castellana pro Antoni Ferrano Frances.

      Valencia, Vicent Garcia Editores, S. A. 1977.. 2 vols. Folio (42,5:30,5 cm). 122 facsimile-leaves printed in colour and gold, 1 leaf (colophon); XLIV, 272, (10) pages (commentary vol.) with 10 (9 in colour) illustrations. Original full vellum with enameled metal fitting on front cover (facsimile) and original half-vellum (commentary), together in original slipcase; slipcase with traces of use.. Full facsimile of the beautiful decorated manuscript from the Biblioteca Municipal de Valencia. One of 3000 numbered copies. The "Libre del Consolat de Mar" ['Consulate of the Sea' or 'The Customs of the Sea'] is a collection of maritime customs and ordinances in Catalan and the first codified maritime law. Text in Spanish and Catalan. Containing five pages with illuminated borders and miniatures and numerous pen flourished (some gilt) initials, the Valencia codex is one of the most elaborate decorated medieval manuscripts of this important juridical text. - Two leaves in the end of the commentary-volume with traces of clinching in the upper outer corner; else a well preserved copy.

      [Bookseller: Antiquariat C. Rinnelt]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Song of Salomon. With col. etchings and aquatints by Susan Allix. London, Wilow Press 1977. Folio, 24 x 34 cm. 40 S. tw. unaufgeschnittene Doppelseiten mit 21 (davon 15 ganzseitig) Orig. Farbradierungen (tw.in Aquatinta). Grüner Ganzmaroquinband mit farbig intarsierten floralen Elementen und Goldprägung auf Deckel und Innenkanten (Fileten). Monogramiert: S.(usan) A.(llix). In gefütterer Orig.-Leinenkassette. Der Reiz dieses ersten eigenständigen Werkes Allix' - das sie anläßlich der Geburt ihres ersten Kindes schuf - beruht zum einen auf der zwischen Texten, Graphiken und Einband bestehenden Harmonie, zum anderen auf dem liebevollen Spiel mit Farben, der Mischung aus Kaltnadel- und Aquatinta-Technik und nicht zuletzt auf den eigenwilligen Plattenformen.

      . Expl. Nr. 24 von nur 50 hs. num. u. signierten Exemplaren.. makelloses Exemplar. The Song of Solomon. London, (Willow Press for) the artist, 1977. With 21 original color etchings and aquatints. 46 unn. leaves (the 2 first and 3 last blank). Quires unopened and untrimmed. Large 4to. Orig. green morocco with onlayed colored floral design and gilt and blind tooling on both covers and inner edges (hand-bound by Susan Allix). In a green felt-lined drop box with gilt lettered spine label. Nr. 24 of 50 signed and numbered copies on BFK Rives Cuve paper, hand set and printed in 18 point Monotype Bembo Italic. Unique combination of typography, illustration and binding made by one single artist. The British artist Susan Allix (born 1943) was a student of the Royal College of Art with a scholarship in Rome between 1968 and 1970. In the meanwhile, she achieved a number of nearly 40 artist's books by doing both concept and realisation. Bei Bestellungen gegen offene Rechnung bitte Telefonnummer angeben. Danke!

      [Bookseller: Antiquariat Roland Moser]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handwörterbuch der Wirtschaftswissenschaft (HdWW); zugleich Neuauflage des <Handwörterbuchs der Sozialwissenschaften> [Band 1-9 cplt. sowie Registerband, zusammen zehn Bände]

      Stuttgart; New York; Tübingen; Göttingen; Zürich, Gustav Fischer; Mohr; Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage dieser Ausgabe, 1977-1988, X, 686; VIII, 713; VIII, 794; VII, 655; VIII, 678; 700; VII, 620; VIII, 762; VIII, 962; XVI, 312 Seiten, 27 cm, Halbleder gebunden, fadengeheftet, mit Schutzumschlag, im Schuber mit Deckelschild, Sprache: deutsch. . bestens (!) erhaltene Exemplare ohne Gebrauchsspuren, lediglich zwei Bände weisen ganz geringe Spuren von Benutzung am Schutzumschlag am Rücken oben auf, auf dem Foto zu sehen, sonst verlagsneu; Inhalt-Band 1: Absatz bis Bilanztheorien; Band 2: Bildung bis Finanzausgleich; Band 3: Finanzen bis Handelshemmnisse, nicht-tarifäre; Band 4: Handelsrechtliche Vertretung bis Kreditwesen in der Bundesrepublik Deutschland; Band 5: Lagerhaltung bis Oligopoltheorie; Band 6: Organisation bis Sozialhilfe und Sozialhilfegesetz; Band 7: Sozialismus bis technischer Fortschritt; Band 8: Terminmärkte bis Wirtschaft der DDR, Die; Band 9: Wirtschaft und Politik bis Zölle, Nachtrag; [Band 10 (nicht gezählt:] Registerband; mit graphischen Darstellungen und Tabellen. ISBN in der Bandreihenfolge: 3525102526; 3525102550; 3525102585; 3525102542; 3525102569; 3525102593; 3525102534; 3525102577; 3525102607; 3525102615, innerhalb der Bundesrepublik Deutschland liefern wir die Bände portofrei

      [Bookseller: Antiquariat Bernhard]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Nachgänger [Erzählung]. Aus dem Englischen übersetzt von Erich Fried.1977.

      (Hamburg): Raamin-Presse, 1977.. 24 (2) S., 1 Bl., 10 (5 ganzs.) farb. und 19 grüne Bildmarginalien in ORadierung von Roswitha Quadflieg. Fol., Handgebundener, grau-grün-roter OÖlmarmor-Papier-Pp. m. Lederkapital, Leder-RSchild m. RTitel in grauer Folien-Prägung in grünem OBütten-Pp.-Schuber (Ausführung: Chr. Zwang, Hamburg).. Katalog "Rijksmuseum Meermanno-Westreenianum" 8; Katalog "Zwanzig Jahre Raamin-Presse" S. 70-75 (beide mit Abbildungen); Zwang, 60 Pressendrucke in Handeinbänden 39; Tiessen 10; Spindler 71.8. (8. Druck der Raamin-Presse). der Text der deutschen Ausgabe wurde dem Band "Unter dem Milchwald. Ganz früh eines morgens. ein blick aufs Meer." von D. Thomas entnommen. In 80 num. Expl. (dazu 40 Expl. mit englischem Text) von R. Quadflieg in Madison-Antiqua in Oliv-Grün auf Zerkall-Büttenkarton gedruckt, Impressum von R. Quadflieg eh. sign. Typographie, Handsatz und Druck von R. Quadflieg auf der Handpresse. Jede Seite mit Liniensatz in Oliv-Grün und Rost-Braun. Handeinband von Chr. Zwang, Hamburg. Eins von 20 num. Expl. der deutschen Vorzugsausgabe mit lose beiliegender ORadierung der Seite 9, von R. Quadflieg numeriert und eh. sign.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Public Relations.

      . . Museum of Modern Art, New York, 1977. First edition, first printing. Martin Parr , The Photobook , vol 2, page 29. Very scarce hardback edition from 1977 with dustjacket. Much more scarce than the softcover edition same year ! There was also a reprint in 2004 ! 215 x 275 mm (81/2 x 10 3/4 in), 112 pages. Hardback with full blue cloth and jacket. 75 black and white photographs. Introduction by Tod Papageorge; design by Patrick Cunningham. Condition: Dustjacket complete with only little creases at the top of the rear cover. No missing parts. Hardcover outside and inside in very clean and excellent condition without defects. Overall fantastic copy for collectors.*************** Museum of Modern Art, New York, 1977. Amerikanische Originalausgabe. Erstausgabe. Martin Parr , The Photobook , vol 2, page 29. Sehr seltene Hardcover-Ausgabe mit dem sehr seltenen Schutzumschlag. Die Softcover-Variante aus demselben Jahr ist öfter anzutreffen. Beides nicht zu verwechseln mit dem Nachdruck von 2004. Much more scarce than the softcover edition same year. 215 x 275 mm, 112 Seiten. Hardback aus blauem Leinen und Schutzumschlag. 75 schwarz-weiß Fotografien. Einführung von Tod Papageorge; Design von Patrick Cunningham. Zustand: Großartig, komplett erhaltener Original-Schutzumschlag mit nur ganz leichten Gebrauchsspuren und minimalen Knickspuren am oberen Rand des rückseitigen Covers. Innen tadellos. Tolles Sammler-Objekt.

      [Bookseller: 5Uhr30.com]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Caprices de Goya de Dali SECHZEHN RICHTER VERZEHREN DIE LEBER EINES GEHENKTEN (Tafel # 76 ; Michler/Löpsinger # 923 in Bd. 1),

      Berggruen, Ateliers Rigal, 1977. Original-Radierung, stark limitiert und numeriert auf insgesamt nur 220 Exemplare (num. 1-200/200 und 20 E.A.-Exemplare, jeweils auf Rives Bütten). Nachgewiesen im Werkverzeichnis Michler/Löpsinger (Das druckgraphische Werk Band I). Blattformat : 31,2 x 44,3 cm. LIEFERUNG MIT EXPERTISE ! Eins von nur 200 Exemplaren der ersten und gleichzeitg einzigen ORIGINAL Auflage ! Kaltnadelradierung auf Heliogravure, mit Pochoir auf BFK-RIVES Bütten. Berggruen/EGI, Ateliers Rigal (Intaglio/Heliogravure/Pochoir). Graveur-Arbeit von J.J.J. Rigal nach einem Stich von Goya. Das Motiv wurde von Dali mit der Kaltnadel überarbeitet und durch das Atelier Rigal Pochoircoloriert. Sehr schön erhaltenes Blatt aus Mappenlagerung ohne Mängel und verso frei von Montagespuren. Numeriert und von Salvador Dali HANDSIGNIERT ! Sehr seltenes Blatt, eines der ganz wenigen nie gefälschten Werke aus dem Dali Ouevre und somit ein ECHTER DALI wie erschienen ! Es gibt auch keinerlei autorisierte Re-Editionen (spätere Auflagen), diese Angaben wird das Dali-Museum in Figueras (Spanien) bestätigen können ! Lediglich die hier vorliegende Auflage aus dem Jahr 1977 ist notiert und garantiert autorisiert. Auf Wunsch weitere Digitalfotos per email. FOR OUR INTERNATIONAL CUSTOMERS: English description and further jpg's available, dont hesitate to contact us in your language. This authentic DALI Etching comes with COA !

      [Bookseller: KUNSTHAUS PISTOR]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Vaisseau de 74 Canons. Traite Pratique D'Art Naval. Construction du Vaisseau. Hier in 4 Bändenkomplett ! Collection Archeologie Navale Francaise.

      PAris, Edition de Quatre Seignieurs, 1977.. . 4°, 166/212/279 und 391 Seiten und sehr zahlreiche Faltpläne, OLeinen mit illustr. OUmschlägen diese mit leichten Gebrauchssp. sonst sehr guter Zustand - 1977. Auf französisch ! a75488

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Miroir de l'absence.

      Vaduz et Coddic, Paris: les editions Brunidor. 1977.. 4°. 3 gefaltete Bl. Mit 2 farbigen Originalradierungen von Bryen. In Originalbroschurdecke in bedrucktem Originalcouvert.. Eines von 60 numerierten Exemplaren (GA 65 Ex.), von Abadie handschriftlich im Kolophon signiert. - Das unveröffentlichte Gedicht von Abadie auf gefaltetem Japanpapier, die Originalgrafiken und das Titel-/Kolophonblatt auf Bütten. - Das Couvert mit Lichtrand.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fanzine]: New Dezezes

      New Dezezes, San Francisco 1977 - Quarto. Photographs by James Stark. Approximately 8.5" x 11". Photomechanically reproduced sheets stapled in the upper corner, printed rectos only. Some age-toning on the front wrap, else near fine. Pioneer San Francisco punk zine with articles on Screamers, The Dils, Crime, The Damned, and others. The first of only two issues. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Between the Covers-Rare Books, Inc. ABAA]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The End of the Game - The Last Word from Paradise +++ signed, dated, thumb-printed (!) and inscribed +++

      New York, Doubleday & Company, 1977.. 8°, Softcover/Paperback. Second edition, revised and updated, signed, inscribed and dated (11/11/77 ) by Peter Beard in publication year. In addition Beard has drawn a cartoon message bubble and has written "warm memories" inside it. Squarish quarto. Photo-illustrated wrappers, light edge wear to wrappers as typical with this edition, one discreet small faint tape stain where the Brodart-like cover protection was fixed. Please don't hesitate to ask for more photos. Very nice copy of this scarce book. Shipped bubble-wrapped in sturdy card-box. k21g

      [Bookseller: Antiquariat Bücherwelten]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TEN POEMS / THE ONLY DARK SPOT IN THE SKY /THE YELLOW HOUSE ON THE CORNER / MUSEUM / FIFTH SUNDAY / THOMAS AND BEULAH / GRACE NOTES /THROUGH THE IVORY GATE

      , 1977 - 2004.. 1977 - 2004. First editions. A nearly complete collection, 19 items in all, fine as issued in dust jackets or paperwraps (as noted), 16 of which are signed and/or inscribed. Including her first three books, which are scare, signed or otherwise; the hardcover issue of her Pulitzer Prize winner,THOMAS AND BEULAH, inscribed and in the first-state dust jacket; one of only 100 copies of an elaborately produced art book, LADY FREEDOM AMONG US; and an elusive broadside, EVENING PRIMROSE. Pulitzer Prize-winning poet Rita Dove served as Poet Laureate of the United States (1993-1995) and of the Commonwealth of Virginia (2004-2006) and has been the recipient of numerous literary and academic awards and honors. In 2011, President Obama presented Dove with the National Medal of Arts, making her the only poet to be awarded both the National Humanities Medal and the National Medal of Arts. TEN POEMS, Lisbon: Penumbra Press, 1977, Number 126 of only 200 copies, the entire edition. In the publisher&#39;s printed envelope. This copy inscribed, "for Jeff, with warm wishes / from one book lover to another - Rita Dove / 10 Feb 90." Scare signed or inscribed. THE ONLY DARK SPOT IN THE SKY (Tempe): Inland Boat / Porch Publications, 1980, Stapled paperwraps (no hardcover edition), not signed. Very scarce. THE YELLOW HOUSE ON THE CORNER, Pittsburgh: Carnegie-Mellon University Press, 1980, First paperback edition (the copyright page notes a hardcover issue, which must have been quite small, as there are no other copies presently offered online. Inscribed, "for Jeff - Best wishes - Rita Dove / 10 Feb 90." MUSEUM, Pittsburgh: Carnegie-Mellon University Press, 1983, not signed. FIFTH SUNDAY, Lexington: University of Kentucky, 1985, Pictorial paperwraps (no hardcover edition). Inscribed, "for Jeff - These stories from the heart - Rita Dove / 10 Feb 90." Touch of light edge rubbing, still fine. THOMAS AND BEULAH, Pittsburgh: Carnegie Mellon University Press, 1986, Signed on the title page and inscribed on the half-title, "Thank you for your continued support of quality television - Rita Dove." First state dust jacket, without the Pulitzer Prize band on top corner. THOMAS AND BEULAH, Carnegie-Mellon University Press, 1986, First paperback edition, inscribed, "for Jeff, In the spirit - Rita Dove /Philly 10 Feb 90." Second state, with Pulitzer Prize band on top corner. GRACE NOTES, New York: W.W. Norton, 1989, Inscribed, "for Jeff - Thank you for reading! Rita Dove / 10 Feb 90." THROUGH THE IVORY GATE, New York: Pantheon, (1992), signed. SELECTED POEMS, New York: Pantheon, (1993), signed and dated "1.27.94." LADY FREEDOM AMONG US, (West Burke: Janus Press, 1994), Number 58 of 100 copies signed Dove and book artist, Claire Van Vliet, an elaborately produced art book in plastic chemise and cloth covered slipcase with professional repair to one edge. THE DARKER FACE OF THE EARTH, (Brownsville): Story Line Press, 1994, letter K of 26 lettered copies signed by Dove and the illustrator, Mark Woolley. (There were an additional 250 hardcover numbered copies signed by Dove only). THE DARKER FACE OF THE EARTH, (Brownsville): Story Line Press, 1994, One of 4,000 unnumbered copies in paperwraps, not signed. MOTHER LOVE, New York: W.W. Norton, 1995, signed. THE POET&#39;S WORLD, Washington: Library of Congress, 1995, signed. EVENING PRIMROSE, Minneapolis: Tunheim Santrizos Company, 1998, Number 155 of 660 signed copies, in marbled boards with plain, blue cloth spine, without dust jacket, as issued, unaccountably scarce. EVENING PRIMROSE, No-place: Aralia Press, no-date [presume circa 1998], Broadside, limited to 120 copies, this copy signed (assume all were). Scarce. ON THE BUS WITH ROSA PARKS, New York: W.W. Norton, 1999, signed. AMERICAN SMOOTH, New York: W.W. Norton, 2004, signed.

      [Bookseller: Quill & Brush]
 42.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        ROADSIDE PICNIC / TALE OF THE TROIKA

      New York: MacMillan, 1977 Strugatsky, Arkady and Boris (authors), Theodore Sturgeon (introduction). ROADSIDE PICNIC / TALE OF THE TROIKA. New York: Macmillan, 1977. First Edition in English. First American Edition. 8vo., 245pp. Quarter maroon cloth over blue paper covered boards, stamped silver at the spine. A very fine, fresh example in a very fine bright dustwrapper. A brilliant example of the book which served as the basis for Andrei Tarkovsky&#39;s masterful 1979 film, "Stalker," for which the Strugatskys co-wrote the screenplay. Rarely seen in any condition, this is a rare collectible copy. Certainly the most important of Soviet science-fiction writers are the brothers Strugatsky [Arkady and Boris] whose popularity extends throughout Europe & America. Their cannon of works illuminates the S-F world & their highlight is Roadside Picnic / Tale of the Troika translated masterfully by Antonina W. Bouis [Russian: Piknik na obochine]. The preface to the first English & First American edition was written by Theodore Sturgeon. ". . . The Strugatskys posit that the Earth experiences a brief visit from extraterrestrials, who leave behind them - well, call it litter, such as might be left by you and me (in one of our less socially conscious moments) after a roadside picnic. The nature of these discards, products of an utterly alien technology, defies most earthly logic, to say nothing of earthly analytical science, and their potential is limitless. Warp these potentials into all-too-human goals - the quest for pure knowledge for its own sake, the search for new devices, new techniques, to achieve new heights in human well-being; the striving for profit, with its associated competitiveness; and the ravenous thirst for new and more terrible weapons - and you have the framework of this amazing short novel. Add the Strugatskys&#39; deft and supple handling of loyalty and greed, of friendship and love, of despair and frustration and loneliness, and you have a truly superb tale, ending most poignantly in what can only be called a blessing. You won&#39;t forget it. Tale of a Troika is a very different thing indeed--so different that it might have been written by quite different authors - which is the highest possible tribute to the authors&#39; versatility. How much you like it will depend on your taste for satire and lampoon. It is, in nature, reminiscent of Lem&#39;s Memoirs Found in a Bathtub, with (and here I confess to a highly subjective evaluation) one important difference: Lem&#39;s approach and style are, in comparison, unleavened, no matter how deeply he plunges into the surrealistic and the absurd. The cumulative effect is Kafkaesque horror. The Strugatsky fury - and it is fury: disgust with hypocrisy, with bureaucratic bumbling, with self-serving, self-saving distortions of logic and of truth and of initially decent human motivations - their fury is laced with laughter, rich with scorn, effervescent with the comic spirit. One has to search back to Alice&#39;s tea party to find a scene as mad as the chamber of the Troika; yet, in retrospect, one realizes that one has experienced a profoundly serious work, since every bent line illuminates a straight one, all illogic signifies the purity from which it has departed. A word of appreciation must be extended to Ms. Antonina W. Bouis, the translator of these short novels. Russian I do not know; fiction I do; and I must honor anyone who can so deftly pass emotion, character dimension, even conversational idiom, through so formidable a barrier". - Theodore Sturgeon, San Diego, California 1976. The story was written by the Strugatsky brothers in 1971 (the first outlines written January 18 - 27, 1971 in Leningrad, with the final version completed between October 28 & November 3, 1971 in Komarovo . It was first published in the Avrora literary magazine in 1972, issues 7 - 10. Parts of it were published in the Library of Modern Science Fiction book series, vol. 25, 1973. It was also printed in the newspaper Youth of Estonia in 1977 -1978. More than 40 editions have appeared internationally todate. Roadside Picnic was refused publication in book form in the Soviet Union for eight years due to government censorship & numerous delays. The heavily censored versions published between 1980 & 1990 significantly departed from the original version written by the authors.The Russian language versions endorsed by the Strugatsky brothers as the original were published in the 1990s. The novel was nominated for a John W. Campbell Award for best science fiction novel of 1978 and won second place. In 1978 the Strugatskys were accepted as honorary members of the Mark Twain Society for their "outstanding contribution to world science fiction literature." A 1979 Scandinavian congress on science fiction literature awarded the Swedish translation the Jules Verne prize for best novel of the year published in Swedish. In 1981 at the sixth festival of science fiction literature in Metz the novel won the award for best foreign book of the year. While not a direct adaptation, the video game series S.T.A.L.K.E.R. is heavily influenced by Roadside Picnic.. First Edition.

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 43.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        ORIGINAL SIGNED PHOTO [DIE TRANSFER] 1 OF ONLY 36 COPIES

      Washington, D.C.: (Harry H. Lunn Jr.), 1977. Washington, D.C.: (Harry H. Lunn Jr.), 1977 [Virginia Woolf] Gisèle Freund. ORIGINAL SIGNED PHOTO [DIE TRANSFER] 1 OF ONLY 36 COPIES. Washington, D.C. (Harry H. Lunn Jr.), 1977. The original Woolf dye-transfer photograph signed by the artist in ink & in fine condition. Image size approx: 11" 3/8 x 7" 1/2. One of 30 numbered copies, from the limited edition of 36 in all. The prints were made in 1977 by the dye-transfer process which produces exceptionally pure colors, with superior light & dark fastness & tonal range, executed at the K & S Laboratories in Chicago for Freund&#39;s amazing portfolio: "Au pays des visages. Ten original color portraits". A letter from Virginia Woolf to Vita Sackville West notes that Freund is a "devil woman", but the 1939 portrait photo taken at her house is one of the most revealing of Woolf ever taken. Each print is signed in ink by the artist on the front and numbered and studio-stamped on the back. The other subjects, photographed in the years 1938 & 1939, are Colette, André Gide, James Joyce, Adrienne Monnier, Jean Cocteau, Simone de Beauvoir, Jean-Paul Sartre, André Malraux & Vita Sackville-West. A beautiful example. . Signed by Author. First Edition.

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 44.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.