The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1937

        ZEIN LEBEN UN SCHAFFEN.( In yiddish) HIS LIFE AND WORK.

      Paris 1937. 93pp in Yiddish+ 32 plates some in colour. SPECIAL LUXURY EDITION (Luxusausgabe) of 100 numbered copies ( entire edition of 450 copies) bound in fulll vellum with gilt decoration on front cover. This edition has coulour plates which were not included in the regular edition. Hebrew inscription of a famous art dealer on fly-leaf (name, Tel- Aviv 1965 ) Some insignificant outside markings. A very good and clean copy of this RARE BIBLIOPHILE ITEM - SHIPPING WORLDWIDE INCLUDED. Registered surface mail incl. worldwide. Limited Edition. Original Vellum Issachar Beer Ryback Folio

      [Bookseller: M. Pollak Antiquariat - Est.1899, ABA, V]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Georgiques. Texte latin et version francaise de l'Abbe Jacques DELILLE, gravures sur bois d'Aristide MAILLOL. Avec une double suite, en noir et en sanguine, et dix epreuves sur chine. Prefaces de Andre Mary et de Jean Giono.

      Paris, Ed. Philippe Gonin, 1937-1950.- Acheve d'Imprimer le 21 mars 1950 (colophon vol. 2) mais realise entre 1937 et 1943 (dates des pages de titres). Le projet debuta en 1937 et les derniers bois furent graves peu de temps avant la mort de Maillol en 1944.. 2 vol., 33 x 24,5 cm, 1 f., 174 p., 1 f. + 1 f., 154 p., 1 f., 122 gravures sur bois dont 58 bois histories, et de nombreuses vignettes et lettrines dessines et graves par l'artiste, avec une suite en noir et une en sanguine, et dix epreuves sur chine. Demi-maroquin lavalliere a coins, dos a cinq nerfs ornes de fer dores et de petites feuilles de vignes mosaiques, tetes dorees, non rognes, filets dores sur les plats, couvertures et dos conserves. Tres legere insolation au dos et 2e plat du 1er vol. Reliure signee de E. et A. Maylander. Tres bel exemplaire de ce livre, rare et recherche surtout accompagne des suites.. Belle illustration gravee sur bois par Aristide Maillol (1861-1944) tiree sur une presse a bras par Philippe Gonin chez Dumoulin sur papier pur chanvre et lin, a grandes fibres, au filigrane du nu feminin en initiales M/G (Maillol-Gonin), cree pour cette edition. Les textes en latin et francais en regard (trad. de l'Abbe Delille) ont ete imprimes d'apres des caracteres en plomb du XVe s. specialement refondus. Tirage limite a 750 exemplaires numerotes, celui-ci avec une suite en noir et une suite en sanguine ainsi que 10 planches ou epreuves rares sur Chine des premiers tirages dont certains avant le detourage des bois originaux de Maillol. Chacune des planches des suites est monogrammee par l'atelier de l'artiste. Exemplaire exceptionnel, provenant de la bibliotheque du bibliophile et libraire bruxellois Raoul Simonson (ex-libris) dont on connait l'exigence de qualite, parfaitement relie par Emile et Andre Maylander. Monod, 11339. Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fraaß, Erich. - "Nordböhmische Landschaft".

      . Aquarell, auf INGRES-Bütten, 1937. Von Erich Fraaß. 48 x 62 cm (Darstellung / Blatt). Links unten signiert "E. Fraaß". Verso genauere Bezeichnung und Datierung sowie Widmung von Maja Timmler, der Tochter des Künstlers. - Wasserzeichen INGRES. - Verso am oberen Blattrand minimale Papiereste einer ehemaligen Montierung. Farbfrisches Kolorit. Insgesamt ausgezeichneter Zustand. Erich Fraaß (1893 Glauchau - 1974 Dresden). Deutscher Maler und Grafiker des Spätexpressionismus. 1907-10 Ausbildung zum Lithografen. 1910-13 Besuch der Kunstgewerbeschule in Dresden. 1913-14 Studium an der Kunstakademie Dresden bei Oskar Zwintscher. 1914-18 als Soldat im Ersten Weltkrieg. 1918 Mitglied des Spartakusbundes. 1919-22 Fortsetzung des Studiums bei Robert Sterl und Meisterstudium bei Sterl. 1921 Großer Staatspreis und Jubiläumsstiftung der Stadt Dresden, Mitglied der Künstlergruppe "Die Schaffenden" um Conrad Felixmüller. 1925-26 Studienreisen u.a. in die Niederlande und nach Spanien; Teilnahme an der Internationalen Kunstausstellung in Dresden. 1931 Mitbegründer und Vorsitzender der "Neuen Dresdner Sezession" (1934 Verbot). 1945 Zerstörung des Ateliers auf der Ammonstraße und Verlust eines Großteils seiner Werke. 1947 Dozent, ab 1953-58 Professor für Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK)..

      [Bookseller: Kunsthandlung Koenitz]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biggles Flies Again

      Published by John Hamilton Limited, 32 Bloomsbury Street, London Autumn 1937 Catalogue. London 1937.. Published by John Hamilton Limited, 32 Bloomsbury Street, London Autumn 1937 Catalogue. London 1937. Hard back binding in publisher's original blue cloth covers, gilt lettering and John Hamilton sundial to spine, gilt title lettering to the front cover. 8vo 7½'' x 5¼'' 224 printed pages of text, with 38 catalogue to the rear dated Autumn 1937. Colour frontispiece and four monochrome illustrations by Howard Leigh. Dusty page edges, small ink name to the front free end paper. Very Good condition book in original and scarce Good condition panoramic dust wrapper identical to the first edition artwork with small pieces of paper missing along the top edge of the front and rear cover [not affecting the lettering] chips to the spine ends affecting the top half of 'B' of 'Biggles' and 'Hamil' of 'Hamilton', closed tear and related crease lines across the rear cover, not price clipped 3/6 [first edition price].

      [Bookseller: Little Stour Books PBFA]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Klece dni. Typo Miroslav Kouril

      Praha, Jaroslav Kohoutek, 1937,. A book of poems and drawings of Josef Bartuska (1898 - 1963) - the founder of a Czech avant-garde group LINIE (1931-39). Includes about 20 fine black-and-white illustrations by Bartuska - on the subject of coming world war. Typography, and original wrappers, printed in black and red on cream stock, designed by a Czech stage designer Miroslav Kouril (1911-1984) . Praha, Jaroslav Kohoutek, 1937. Blok series. Soft cover with original wrappers, 13 x 19cm. 46 pp. Very good condition, slightly sunned, specially around the spine, spine little scratched, interior clean and unworn; see photo. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        EL LABRADOR DE MÁS AIRE. Teatro

      - Madrid-Valencia, Editorial Nuestro pueblo, 1937. 183p. 8º. Rústica editorial ilustrada con pequeñas pérdidas en el lomo. Muy buen ejemplar. 1ª edición. Primera edición. 1st edition. First edition. Literatura española. Teatro. Guerra civil. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Llibres del Mirall]
 6.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        [Nürnberg - Hauptmarkt].

      1937.. Orig.-Farbradierung, v. Künstler eh. signiert. 58 x 43 cm. (Plattengr.). In ausgezeichnetem Zustand.. vgl. Thieme-B. XIX, 582f.; Schüttler, Wien 1944; Antiquitäten-Rundschau 23. Jg. 1925, Nr. 24 - In der Platte dat.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der schöne Brunnen in Nürnberg. Farbradierung.

      1937.. Bildgröße: 54 x 41, 5 cm, in der Platte mit *26. Mai 1937* datiert, am weißen Unterrand von Luigi Kasimir handschriflich signiert. Unter Passepartout und Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 75 x 59 cm ). Guter Zustand. ( Bitte beachten: Hier kein Versand wegen Bruchgefahr - bitte Selbstabholung in meinem Ladengeschäft ). ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Landwirtschaft im Wirtschaftsgebiet Niedersachsen. Ihr gemeindeweiser Aufbau, ihre Betriebsformen und Leistungen. Grundlagen zur Raumordnung und Erzeugungsschlacht. Unterlagen für die Wirtschaftsberatung. Herausgeber Kurt Brüning. Textband, Zahlenwerk und Atlas.

      Oldenburg, Stalling. 1937 -1942.. 3 Bände, 688 Seiten mit 2 farbigen Tafeln, 61 Abbildungen und 180 Tafeln (Textband), 1056 Seiten (Zahlenwerk), 32 Seiten Text und 190 doppelblattgroße farbige Karten (Atlas), Gr.-8° (Text,) Gr.-4° (Zahlenwerk) und 2° (48 x 34 cm, Atlas), Original-Karton (Text) und Original-Leinen (Zahlenwerk und Atlas), Bibliotheks-Exemplar, Stempel auf Titel, Rücken mit kleiner Papier-Signatur, Eonbände leicht bestoßen und teils gering fleckig, insgesamt gutes und innen sauberes Exemplar,. Zahlenwerk und Atlas beide Numerierte Exemplare, nur für den Dienstgebrauch. Zahlenwerk: Detailreiche Aufstellung der Anzahl der Höfe. Statistiken für jede einzelne Gemeinde in den Betriebsgrößen 0,5-2 ha, 2-5 ha, 5-10 ha, 10-20 ha, 20-50 ha, 50-100 ha, 100-200 ha, über 200 ha; Acker-, Grün-, Waldfläche, Viehzahlen, etc. etc. Enthält auch außerhalb von Niedersachsen liegende Gebiete: Regierungsbezirke Münster, Minden, Magdeburg und Lippe sowie Hamburg mit Cuxhaven. Atlas: Umfassendes Kartenwerk über die Grundlagen der Landwirtschaft; Landbau- und Viehhaltungszonen; nach Betriebsgrößen (0,5-2 ha, 2-5 ha, 5-10 ha, 10-20 ha, 20-50 ha, 50-100 ha, 100-200 ha, über 200 ha) geordnete Übersicht über Bodennutzung, Viehhaltung, Viehgattungen, Besitzverhältnisse, Arbeitskräfte, Familienangehörige, Ernteerträge (Getreide, Kartoffeln, Rüben, Bohnen, Heu), Milchleistung. Enthält auch außerhalb von Niedersachsen liegende Gebiete: Regierungsbezirke Münster, Minden, Magdeburg und Lippe. Beiliegt: Maschinengeschriebender Brief mit handschriftlicher Unterschrift von P. Hesse.

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Freud").

      Wien, 16. X. 1937.. 1 SS. Gr.-8vo.. An Paul Federn: "Da Sie so freundlich waren, mir Ihr neues Kapitel für's Volksbuch [d. i. "Das psychoanalytische Volksbuch"] zur Begutachtung vorzulegen, kann ich Ihnen nur den Dienst erweisen, ehrlich zu sagen, daß es mir wenig gefällt, nicht genug klar, übersichtlich und entschieden lautet, und daß es den nicht fachkundigen Leser wahrscheinlich verwirren wird. Natürlich weiß ich nicht, ob Sie mein Urteil gelten lassen werden. Für alle Fälle habe ich Stellen, die mir zu beanständen scheinen - aus wechselnden Gründen - rot angestrichen, die eine über den Nobelpreis sogar doppelt rot. Übrigens fehlen einige Blätter nach S. 20 und die Korrekturen auf den letzten Seiten haben mir das Verständnis des Textes recht erschwert [...]". - Auf Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tag der deutschen Kunst,

      . Diessen, Raumbild-Verlag Schönstein, 1937, Ganzleineneinband, 100 Bilder, mit Brille, auf Einbandrückseite wenige kleine Flecken, Zustand 2 (P.

      [Bookseller: Helmut Weitze Militärische Antiquitäten ]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Trutziges Stadtvolk die Rebellion der Zünfte. Roman aus dem mittelalterlichen Budissin von Richard Schlemmer mit Illustrationen des Kunstmalers und Graphikers Rudolf Warnecke, Bautzen. , Bd. 1: Die Rebellion der Zünfte, Bd. 2: Rebellen vor den Toren, Bd. 3: Feindliche Stadtregenten, Bd. 4: Die Rache des Königs, Bd. 5: Die geschändete Stad Bd 6. Kaiserliche Sachsen und Schweden

      Peter Ostergaard Verlag, Berlin- Schöneberg. 1937. 20 cm. 356, 414, 484, 548, 434, 471 S. leineinband. Bautzen um 1400. Fünf Bände der 6 bändigen Romanfolge zur Geschichte der Stadt Bautzen.; Richard Schlemmer (* 1893 in Seidau bei Bautzen; in Russland), deutscher Schriftsteller.Nachdem Schlemmer die Fichteschule in Bautzen besucht hatte, erlernte er den Beruf des Lithographen in der Druckerei der Gebrüder Weigang. Während des ersten Weltkrieges war er beim Militär. In der Zeit darauf arbeitete er als Laienschauspieler am Stadttheater Bautzen. Später wurde er technischer Zeichner bei der Staatsbahn in Dresden und arbeitete danach als Reichsbahn-Oberdirektor bei der Reichsbahndirektion Dresden. Im Jahre 1946 verstarb Richard Schlemmer in einem Kriegsgefangenenlager in Russland. Durch seine Liebe zur Stadt Bautzen begann er sich für deren Vergangenheit zu interessieren und schrieb 6 Romanbände, die sich um die Geschichte der Stadt ranken. Nachdem er sich in alte Stadtliteratur vertieft hatte, konnte er konkrete historische Fakten in seine Bücher einarbeiten, die den Zeitraum vom 15.-18. Jahrhundert lebendig werden ließen. Bekannte Ereignisse und Figuren lassen den Leser an realen Orten in diese Epoche eintauchen.. Auszüge aus dem Büchern. mit goldruck, papiuergebräunte seiten,gebrauchsspuren, schnitt etwas fleckig

      [Bookseller: Lausitzer Buchversand]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Georgica. - Les Georgiques. Texte latin et version francaise de l'Abbe Jacques Delille.

      Paris, Gonin, 1937 - 50.. 2 Bände. Mit 122 OHolzschnitten von Aristide Maillol (einschliessl. Wiederholungen, Randzeichn. und Initialen) Lose Bogen, unbeschn., in OUmschlag, 2 OHPrgt.-Decken, OSchuber.. The Artist and the book Nr. 175. - Eines von XX von Gonin hs. bezeichneten, num. und sign. H. C.-Ex. (s. Bd. 1, S. 30). Die Einbanddecke von Bd. 2 mit 4 zusätzlichen aufkaschierten Holzschnitten (Wiederholungen aus Bd. 1, S. 115, 92, 98, 107). - Sein letztes illustriertes Buch, Gegenstück zu den 1926 auf der Cranach-Presse gedruckten Eklogen. Die in klassischen Umrisslinien geschnittenen Illustrationen gelten als Maillols reifste Holzschnitte. Schönes Ex.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tristan.

      Paris, Philippe Gonin, 1937.. 34x26 cm. 176 S. Mit 21 farb. O.-Radierungen von Jean Berque. Leder-Bd. mit goldgepr. Rückentitel, vierfacher Deckelfiletierung und Kopfgoldschnitt, O.-Br. eingebunden. In Schuber.. Auflage: 150 numerierten Exemplaren auf Papier Maillol, von Mary handschriftlich signiert. Unser Exemplar ist eines der 10 ersten Exemplare mit einer Suite von 21 s/w. Originalradierungen und 1 (nicht erwähntem) Originalaquarell (in einer separaten Kassette). - Schönes Exemplar.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Symphonie de la Peur.

      [Paris], L'Artisan du Livre, 1937.. o. Pag. [84 Bll.] OBrosch. m. OSch.. EA. In franz. Sprache. Nr. LXII der Ausgabe Lafuma Navarre (commerce). Mit 40 Tafeln sowie der Titelvignette. - Exlibris-St. a. V., V. fleckig, ansonsten leichte Gbrsp., Ebd. geringfügig fleckig. - Bofa (1883 - 1968), wuchs in Bordeaux und später Paris auf. Bereits mit 8 entwarf er für sich den Künstlernamen Gus Bofa. Nach seiner Militärzeit und einigen Jahren als Ingenieur, wandte er sich verstärkt seinen Illustrationen zu. Ab 1908 übernahm er die künstlerische Leitung der Zeitschrift "Rire". Zitat (www.gusbofa.com): "En 1937, alors que Malaises et Zoo sont deja presque introuvables, l'Artisan du Livre, dirige par Mlle E. Choureau, presidente de la Chambre syndicale des libraires de France, publie La Symphonie de la Peur, une meditation tragique sur la condition humaine que domine la Peur : "La peur n'est pas un instinct. Elle est anterieure a l'instinct. Elle est nee avec la vie - qui n'est qu'un compromis entre la peur de l'eternite et la peur du neant." Dans ce magnifique livre, Bofa livre son temoignage d'un monde sans lumiere, ni esperance et appuie d'un texte qui les commentent des dessins encore plus impressionnants que ceux de Malaises. Au terme de ce voyage au bout de la nuit aucune consolation ne s'offre au lecteur : "Nous avons aujourd'hui a peu pres autant de certitudes sur le sens de l'Univers que les contemporains du ptedoractyle et peu de chances d'en acquerir d'avantage un jour." La critique ne s'y trompe pas : "C'est comme une histoire de l'humanite, de l'humanite lamentable, et il suffit de suivre les arguments places en face de ses dessins pour comprendre que l'artiste a voulu - et il a reussi - faire de la "philosophie en images" comme il a fait naguere de la "critique en images" avec ses Syntheses litteraires. Philosophie sombre; philosophie d'un nihilisme integral... (...) L'art qui illustre ces themes de desespoir apparait d'une admirable fantaisie ou les effets de terreur, de comique et de fantasmagorie sont menages avec un sens de l'angoisse et des dons imaginatifs depassant ce qu'on est convenu d'appeler le talent." (L'Oeuvre, 26 decembre 1937).

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        W. A. Mozart C-Moll-Messe (K.-V. 427) in der Stiftskirche St. Peter. Dirigent: Bernhard Paumgartner. [Mitwirkende:] Felicie Hüni-Mihacsek, Maria Keldorfer-Gehmacher, Hermann Gallos, Fritz Krenn. Bläsersoli im "Inkarnatus": Demetrios Callimachos (Flöte), Robert Jackel (Oboe), Ernst Reindel (Fagott). Orgel: Franz Sauer.

      Salzburg, -, 1937.. o. Pag. OProgrammheft.. Jaklitsch III 42. Mit den eighd. Signaturen von Paumgartner, F. Hüni-Mihacsek, Maria Gehmacher-Keldorfer, Hermann Gallos, Fritz Krenn und Sauer auf der letzten Seite. - Etw. fingerfleckig, angestaubt, leicht stockfleckig, leichte Gbrsp.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nachträge zum Handbuch der Banknoten und Münzen Europas. Auszüge aus der II. und III. Abteilung der "Erkennungszeichen", 5 Bände.

      Wien, Siegler-Verlag, 1937 - 1944. Blaue Original.Ganzleinenbände mit goldgeprägten Rücken- und Deckeltiteln Umfassendes Nachtrags- und Ergänzungswerk zum Handbuch der Banknoten und Münzen Europas. Erfaßt sind folgende Länder: Albanien, Belgien, Protektorat Böhmen und Mähren, Bulgarien, Dänemark, Danzig, Deutschland (Deutsches Reich), England, Estland, Finnland, Frankreich, Generalgouvernement (Polen), Griechenland, Holland, Italien, Jersey, Jugoslawien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Spanien, Türkei, Ungarn, Vatikan. Die Bände jeweils mit ca. 200 bid 250 Blatt, teils auch rückseitig beschrieben. Mit zahlreichn ganzseitigen Banknoten-Abbildungen.. Rückenprägung teilweise etwas verblaßt, in einem Band einige Seiten lose beiliegend (Vollständigkeit hier nicht sicher). Sonst sehr gute Exemplare dieser überaus seltenen Nachtragsbände des einschlägigen numismatischen Handbuchs. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tschandala. Deutsche Übertragung von Emil Schering.

      Wien, Johannes-Presse, 1937.. 102 S., 2 Bll. Mit 33 (davon 11 ganzs. sign.) OLithographien von Alfred Kubin. Fol., illustr.OPpbd. mit OUmschlag in OPp.-Schuber. Raabe 559A; Marcks A119; Horodisch 129. - XIV. Druck der Johannes-Presse. Eines von 90 Ex. Druckvermerk von Kubin signiert. - Der (schmucklose) Umschlag randrissig, Rücken gebleicht, Schuber mit einer gestauchten Ecke, alle Bll. in einer Ecke mit Stauchspur..

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ornament of Honour

      Cambridge: at the University Press,, 1937. Cambridge: at the University Press,, 1937. Octavo. Original red cloth backed pink boards, printed paper label to spine. With the dust jacket. Corners bumped, edges of boards a little toned and rubbed, tape residue to front free endpaper. An excellent copy in the rubbed and toned jacket with tanned spine panel and some nicks and short splits. First edition, first impression of this memorial poem for T. E. Lawrence. The author was a doctor who founded a hospital in Aleppo, where he met Lawrence. With a "compliments of the author" bookplate signed by Altounyan and three typed letters signed by him loosely inserted, mostly discussing books, including this one, and his attempt to run a nursing school in Aleppo. Additionally inserted is a typed letter signed by W. F. Stirling, who served as Chief Staff Officer to T. E. Lawrence, and who was described by him as "Stirling the imperturbable". Stirling discusses the situation in French Morocco and discusses a book he enjoyed, The Road to Mecca by Mohammed Asad.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Plakat - Espagne Valence, Madrid, Barcelone. Semaine internationale des etudiants. Septembre 1937. Lithographie.

      Valencia, Ortega, 1937. 100 x 68 cm, Zustand A (Faltspuren). Preis in CHF: 2750. Jose Bardasano (1910-1978), spanischer Grafiker der sich zeitlebens dem politischen Kampf gewidmet hat.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Training Hunters, Jumpers and Hacks.

      New York, The Derrydale Press, 1937.. Large 8vo. XXII, (2), 329 pp. Publisher's original illustrated cloth with black lacquer spine. In custom-made half calf slipcase with giltstamped spine.. First edition, single state. Number 691 of 1250 copies. - The Derrydale Press was founded by Eugene V. Connett, III, after his family's beaver hat-making company was liquidated in 1925. He soon became an expert printer, and produced his first publication, Magic Hours, the first book to bear The Derrydale Press imprint (estimate: 20,000-30,000). For the next fourteen years, The Derrydale Press would publish 169 titles, most in limited editions, written by the best sporting authors and illustrated by the best sporting artists of the day. With the outset of World War II, Connett was forced to close the business due to the unavailability of quality materials during wartime and the firm's increasing debts. - Frazier C3a. Siegel 127. OCLC 347319.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pfadfinder. - Gruppe Hirsch erzählt. Reich illustrierte Originalhandschrift einer Gruppe von Schweizer Pfadfinderinnen aus Schaffhausen von 1935 bis 1937.

      1937,. gr in-8vo (22x17cm), XXX karierte Bl. mit verschiedenen Handschriften gefüllt, reich mit Farbstift u. kolorierten Tuschzeichnungen im Text illustriert und mit 12 eingeklebten s/w Fotos (6x9cm) ausgestattet, durchgehender Wasserfleck am rechten Rand (nicht störend), guter Zustand, schwarzer Pappeinband d. Z., Spuren von Aufklebern, leicht berieben, fest und guter Zustand.. Pfadi-Erinnerungen von jungen Schaffhauser Pfadfinderinnen aus der Zwischenkriegszeit. Das Heft der Pfadfinderinnengruppe 'Hirsch' wurde von den Mitgliedern selbst geschrieben, bzw. mit Zeichnungen und Fotos illustriert. Das Gesetz der Pfadfinderinnen und ein Porträtfoto der einzelnen Gruppenmitglieder bilden die Einleitung. Die Pfadfinderinnen sind um die 13 bis 15 Jahre alt und nennen sich u.a. Neger, Bünzli, Knopf, Baby, Chüngel, Knirps, Büffel und Chröttli. Die Chroniken ihrer Abenteuer wurden abwechselnd von den verschiedenen Mädchen aufgeschrieben und reich mit Farbstift und Tinte illustriert. Es werden Ausflüge gemacht, es wird gemorst, es werden Grotten erforscht, Opern einstudiert und aufgeführt, Knoten geknüpft, Lieder gesungen, Lager besucht und Fressnachmittage abgehalten. Auch Abzeichen zugunsten der schweizerischen Winterhilfe für Arbeitslose werden in der Stadt Schaffhausen, am Schwabentor und auf dem Fronwagplatz, verkauft.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kunsthandbücher. Revisionsexemplar des Autors (Band II) sowie Band I und II (von insgesamt 3) als abgeschlossene Druckwerke aus dem ehemaligen Besitz Laeugers.

      Pinneberg, A. Beig. 1937 u. 1938. Band I: Farbe und Form in der Bau- und Raumkunst. Band II: Grundsätzliches über Malerei, Städtebau, Gartenkunst und Reklame. Mit vielen einmontierten Bildern, Textpassagen, Einsteckfiguren und Materialproben. Gr.-4to. Or.-Leinen (Band 1), Orig.-Pappband mit Orig.-Umschlag (Band II) und einfacher Halbleinen ohne Aufdruck (Revisionsexemplar).. Das Revisionsexemplar ist ein interessanter Werkstatteinblick, weil Laeuger auf verschiedene Weise die vorläufige Druckversion weiter bearbeitet hat. Neben eigenhändigen handschriftlichen Ergänzungen (Bleistift, z. T. wieder durchgestrichen und neu formuliert) finden sich eingeklebte Ausschnitte aus anderen gedruckten Texten sowie maschinengeschriebene Abschnitte. Eingeklebte Materialmuster entsprechen teilweise noch nicht den später verwendeten und vereinzelt fehlende Textpassagen zeigen an, daß das vorliegende Exemplar noch nicht den Abschluß der Überarbeitung darstellte. Allerdings kommt es dem endgültigen Zustand sehr nahe. - Max Laeuger (1864 - 1952), geboren in Lörrach, war ein äußerst vielseitiger Künstler und Mitbegründer des Deutschen Werkbundes. Er war Professor an der Karlsruher Kunstgewerbeschule und an der Technischen Hochschule Karlsruhe. Seine Tätigkeit umfaßte sowohl Zeichnungen und Grafik, Bildhauerei und Kunsthandwerk, als auch Innen- und Gartenarchitektur. Vor allem seine keramischen Arbeiten machten ihn einem großen Publikum bekannt. Von 1937 bis 1939 erschienen seine drei "Kunsthandbücher", mit denen er sich an "alle Kreise des Volkes" wandte und eine anschauliche Grundlage für Kunstbetrachtung und Kunstverständnis schaffen wollte. Die Einflußnahme nationalsozialistischer Ideologie auf den Inhalt ist teilweise evident, zumal die Bücher von der Amtsleitung der NS-Kulturgemeinde in Berlin herausgegeben wurden. - Gut erhaltene Bände mit leichten Gebrauchsspuren. Leinwand von Band I stellenweise leicht braunfleckig, kleiner Zeitungsausschnitt in den Innendeckel geklebt. Beiliegend: Max Laeuger: Farbe und Form in der Baukunst. Gedruckter Aufsatz (entstanden aus Hochschulmaterialien), mit Klammern geheftet, ohne separates Titelblatt in Umschlag aus gebräuntem Papier (Seitennummern: 2 bis 16). Mit Stempel auf dem Umschlag: "Prof. M. Laeuger".

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Wanzke]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        USSR in construction.

      Moskau, Isogis, 1937.. No. 4 1937. Fol. Illustr. OBrosch. 18 nn. Bll. mit sehr zahlr. Fotos von Max Alpert, A. Schaichet u.a. sowie einer beiliegenden Farbkarte.. Erste Ausgabe. - Von Walentina Chodassewitsch gestaltetes Themenheft über Maxim Gorki. Der Text stammt von Isaak Babel, der 1 1/2 Jahre später verhaftet und hingerichtet wurde. - Bowlt-H. 116. W Obloshke-Kat.-Moskau 104 u. 221. - Kopfsteg etwas gestaucht, sonst sehr gutes Exemplar.

      [Bookseller: Verlag und Antiquariat Frank Albrecht]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        3 eigenh. Briefe mit U. und 2 eh. Ansichtskarten mit U. ("Oskar Kokoschka", "O. Kokoschka", "OK" oder "Oskar").

      Prag, Rom, Paris und London, 8. V. 1937 bis 15. IV. 1943.. 3 Doppelblätter (kl.-4to), davon 11 Seiten beschrieben, 1 Einzelblatt (qu.-kl.-4to), beide Seiten beschrieben, und die Karten.. Inhaltsreiche Briefe an den Kunsthändler Israel Ber Neumann (1887-1961) in New York, mit Berichten von seinen Reisen in Italien, Frankreich und Nordafrika, vor allem aber über Ausstellungspläne in Amerika und den drohenden Verlust seiner in deutschen Museen hängenden Bilder: "[...] ich freue mich schrecklich, so etwa im Juli in gods own country aufzutauchen. Vielleicht gibt es dann schon Flugzeuge um hinzukommen, aber nicht Zeppeline mit Schwindelgas, weil die Nazis das Geld für Helium in Hetzpropaganda und Kanonen vergäuden müssen [...]" (Prag, 8. V. 1937). - "[...] Man muß alle deutschen Museumsbilder herauskriegen, damit die Narren nur nichts ruinieren, was ich nicht mehr einholen kann von früher her. Praktisch ist in Wien durch Karl Moll und in Prag durch Dr. Feigl im April und im Mai je eine Ausstellung arrangiert, wo man dann Übersicht hat, wie viel man davon für Amerika ausleihen kann. Der brave Moll zeigt deutsche Museumsbilder, Feigl neueste Prager Landschaften. Mir gehört nichts daran, ich hab ja nie in meinem Leben mehr als 1-2 Bilder in eigenem Besitz, weil ich einfach wieder übermale, wenn eine Bild stehen bleibt und mir also auf die Nerven zu gehen beginnt deshalb. Die wichtigste Ausstellung im Moment soll deshalb den Namen dort bei Euch eichen und das wird aber von einer offiziellen Stelle aus geschehen, die die Garantie gegenüber den deutschen Museen geben, die Spesen tragen und sich den Luxus leisten können nichts verdienen zu müssen, das ist aber das New-Yorker New Art Museum [...]" (Prag, XI. 1937). - "[...] I hav[e] success here, true, but I always had it my life long even when it was success only amongst a small crowd of juvenile enthusiasts among w[h]ich you were one of the outstanding figures in my memory of the past [...] Recently I finished a portrait of Mr. Maisky, the Soviet Ambassador of London. I think it to be one of my best works in the near past and would like to have it invited by the Museum of Modern Art, New York. You would oblige me in talking it over with Dr. Barr, the nice Director of the Museum. Nearly 40'000 people saw the collection referred above here in London, many more will see my painting in the country where it will be send around. Some people say it is the painting of this war. History will judge! [...]" (London, 15. IV. 1943). - Kokoschka hatte von 1919 bis 1926 eine Professur an der Kunstakademie in Dresden inne, von der er 1924 freigestellt wurde. Nach seinem plötzlichen Ausscheiden aus der Akademie unternahm er ausgedehnte Reisen durch Europa, Nordafrika und um das östliche Mittelmeer, die ihn zu zahlreichen Städteporträts und Landschaftsbildern inspirierten. 1931 kehrte er nach Wien zurück, hatte Ausstellungen in Paris und Wien. Im Mai 1938 flüchtete Oskar Kokoschka nach Großbritannien, wo er bis 1953 blieb. - In: Olda Kokoschka und Heinz Spielmann (Hrsgs). Oskar Kokoschka. Briefe III, 1934-1953. Düsseldorf 1986, nicht gedruckt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hujus generis atrium cultoribus perutiles, maxima cura deliniatae, et tabulis aeneis incisae. Ex Officina Nicol: Visscher.

      . A series of 16 copper engravings, numbered lower right, 257 x 175 mm, within the borders c. 229 x 146 mm. The only other copy known is in the British Museum, London, Department Prints and Drawings, location 1161.c.25, registration number 1937, 0915.449.37-53. The 16 plates are reported on a website, without illustrations, with Nicolaes Visscher II [1649-1702 = Nicolaes Visscher III] as the publisher and dated c. 1670-1700. Dimensions c. 230 x 145 mm [within the borders]. Bound in an album of ornamental prints. Transferred from British Library in 1937. Several of the flowers are copied in a British series published by John Overton in London in a slightly larger size (247 x 164 mm), without a title; see Hollstein p. 286). A series with the identical title 'Novae incisae', has been published under 'Amstelodamum Renard 1650', is in the Bavarian State Library, published as an e-book with two different physical descriptions: "45 Platten" [plates] and "[30] Bl.: nur III". The e-book can be ordered via the website. It needs further research to know if this is a similar or an identical series, and if the series is complete and the other 29 plates are by the same hand or by different hands. These data give a confusing view on the artist and publisher as well as the date of publication and its content and eventual other series or prints. Another complication is a better known version or copy of the same prints conversed by Jeronimus Falck (c. 1617 - Gdansk - 1677), published in Hamburg in 1662 as well as by Frederick de Wit in Amsterdam 1662, most probably after the series by Nicolaes Visscher, named 'Novae et exquisitae florum icones. Hujus generis atrium cultoribus perutiles, maxima cura delineatae et tabulis aenaeis incisae per Jeremiam Falck Hamburgi ano 1662', and the same with a text below: ''t Amsterdam gedruckt bij Frederick de Wit in de Kalverstraat bij den Dam in de Nieue Paskaert' (1). The series shows 12 plates of the 16 by Visscher, inverse and less subtle executed, but at least one copy has 4 plates by another hand added, perhaps later, but all numbered. The other series is named 'Verscheydene Nieuwe Tulpen, en andere Bloemen / Novae et exquisitae Florum Icones', a series of 16 prints with Jeremias Falck as the inventor and Frederick de Widt as the publisher, probably a later edition of an original from the last quarter of the seventeenth century. Both series have been seen in auctions during the last 60 years (2). References Hollstein Text, vol. XXXVIII, Roosendaal & Amsterdam 1991, p. 286, nos. 89-104 [without locations], and vol. XXXIX, p. 238 the illustration of the title page. An unpublished typescript by M. Simon on works by Claes Jansz Visscher of 1958 lists the items with own numbers, see under concordance (taken from Hollstein) and literature. Bridson & White 1990, p. 43, no. C63: "Visscher, Nikolaas J.? [ca. 1625] Novae florum icones. Amsterdam, L. Renard. 2° 2 ; pts. Eng. t.p. & 11+12[?] pl. **Ref. Warner & Brown p. 851. Suites of prints. The first part has unnumbered plates; the second part comprises 12 [or 10] plates, printed on 6 [or 5] sheets. (Warner & Brown describe a copy which has only plates 1-8, 1-12 in the second part.) Cf: Univ. cat. p. 570 (as Flores. - Novae ); BM cat. v9 p. 468 (sa: Flores Novae 1680? 16 pl.)." See under literature. The author and publisher Three seventeenth-century publishers in Amsterdam are named Nicolaes Visscher. Number I is known as Claes Jansz Visscher (1587-1652). He originally illustrated maps from other publishers and started to publish his own atlases, historical- and genre prints, landscapes and portraits, and had an art gallery. He also published four (rare) series of flower still-lifes: after Adriaen Collaert c. 1612, after Giovanni Battista Rosso, and two by his own hand, one dated 1640, next to other copies of flower pots after Elias Verhulst, Johan Mer (1609), Adriaen Collaert (1609, 1616 and 1635), Jan Baptist Jacops and Jacob Savery (3). Other engravers, like Peter Schenk, worked after Claes Jansz Visscher. Nicolaes Visscher II (1618-1679) was a son of Claes Jansz and is sometimes referred as Nicolaes I. He worked in his father's workshop and took it over after his death. He is most known for his atlases and town views, partly copied from others. Nicolaes Visscher III (1649-1702) was a son and follower of Nicolaes II, but is sometimes referred as Nicolaes II. He also published atlases and historical prints, partly after others. It is most likely that the series by Nicolaes Visscher is published in or about 1650 in the print room of Claes Jansz Visscher. We don't know yet, however, if the series published that year in Amsterdam with the identical name is the same. The series published by Falck is, most probably, a copy after the Visscher series. It contains 12 plates in reverse, and 4 completely different plates. The copy might be after an incomplete series of 12 plates, as in the Cincinnati copy, the other four added to make it 16. The Bavarian album of 45 plates is, most probably, a combination with one or more different series. It is not completely certain if Claes Jansz is the inventor of the series or his son Nicolaes II in his father's print room, but that is most likely, because his father usually printed his name as 'Claesz J' or the like. The series 1. Title within a wreath of flowers, clockwise from lower centre: Damask Rose (Rosa x damascena); Persian Tulip hybrid (Tulipa clusiana hybrid) (with different leaves); Poppy Anemone (Anemone coronaria); Eranthis (Eranthis hyemalis); Hollyhock (Alcea rosea semiplena); Meadow Cranesbill (Geranium pratense); Anulated Sowbread (Cyclamen hederifolium); Red Lily (Lilium bulbiferum); Orange Lily (Lilium bulbiferum) 2. Provins Rose (Rosa x provincialis) 3x 3. A nosespray of flowers; Kurdistan Tulip hybrids (Tulipa stapfii hybrid) 2x; white Snake Head's Fritilary (Fritillaria meleagris alba); full Primrose Pearless (Narcissus x intermedius plenus) 4. Carnation (Dianthus caryophyllus plenus) lower left; Liverwort (Hepatica nobilis) 3x; Crown Imperial (Fritillaria imperialis) top 5. French Rose (Rosa gallica duplex) lower left; Peony (Paeonia officinalis plena) upper left; Prikneus (Lychnis coronaria) upper right; Florentine Iris ( Iris x florentina) lower right 6. Incomparabilis Narcissus (Narcissus x incomparabilis) lower left; Poppy Anemone (Anwmone coronaria plena) mid left; Poppy Anemone (Anemone coronaria) upper left; Kurdistan Tulip hybrid (Tulipa stapfii hybrid) upper right; Italian Clematis (Clematis viticella) mid right; Poppy Anemone (Anemone coronaria pseudoplena) lower right 7 Alpine Clematis (Clematis alpina) lower left; Daffodil (Narcissus pseudonarcissus) mid left; French Marigold (Tagetes patula) upper left; Red Turban Cap Lily (Lilium chalcedonicum) upper right; Liverwort (Hepatica nobilis) mid right; Martagon Lily (Lilium martagon) lower right 8. Pansy (Viola tricolor) 8x; Poppy Anemone (Anemone coronaria striata) centre; Spanish Broom (Spartium junceum) upper right 9. unknown lower left; Greater Jasmine (Jasminum grandiflorum) left and top; Liverwort (Hepatica nobilis) 2x top; Red Turban cap Lily (Lilium chalcedonicum) lower right 10. unknown lower left; Cornflower (Centaurea cyanus) upper right; Persian Tulip hybrid (Tulipa clusiana hybrid) upper right; Spanish Iris (Iris xiphium) lower right 11. Poppy Anemone (Anemone coronaria striata) lower left; Meadow Buttercup (Ranunculus acris) 2x; Love-in-a-Mist (Nigella damascene duplex) top; Tazetta Narcissus (Narcissus tazetta) lower right 12. Columbine (Aquilegia vulgaris duplex) lower left; Liverwort (Hepatica nobilis) 2x top; Snake's Head Fritillary (Fritillaria meleagris) top; German Flag (Iris germanica) lower right 13. Persian Tulip hybrid (Tulipa clusiana hybrid) lower left; Sunflower (Helianthus annuus) upper right (with rose leaves); Brown Daylily (Hemerocallis fulva) upper right; Primrose Pearless (Narcissus x intermedius) 14. Orange Lily (Lilium bulbif....

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Georgiques. Texte latin et version francaise de l'abbe Jacques Delille. 2 Bde. ,Kl.-Fol

      Paris, Gonin, 1937 (1950). Vortit., 174 S., 1 Bl.; Vortit., 154 S., 1 Bl. Mit 111 Orig.-Holzschn. von Aristide Maillol, Lose Bogen in Chemise u. Ohpgmt.-Mappe. 2 Orig.-Schuber., (Abb.)., sehr guter Zustand, Guerin 159-213. Rauch 144. Boston 175. Rewald 156ff. Kornfeld & Klipstein 115, 138. - Eines von 750 Ex., Handbütten mit Wasserzeichen Maillol/Gonin. - Die Entstehung der Holzschnitte erstreckte sich über drei Jahrzehnte (1914-44); nur das letzte Blatt entstand wenige Tage vor dem Tod des Künstlers, wie Verleger Philippe Gonin in seinem Nachwort darlegt.

      [Bookseller: SCHNEIDER-HENN]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Georgica. Les Georgiques de Virgile. Extrasuiten.

      Philippe Gonin, Paris 1937 und 1943 (Titel Bd. 1 bzw. 2) bzw 21.3.1950 (Druckvermerk am Ende von Band 2). Kl.-Folio. Ohpgt.-Decken und OPp.-Decke in Pp.-Schubern (wenig fleckig).. Eines von 100 Ex. der Vorzugsausgabe (=Extrasuiten). 2 Extrasuiten von je 122 Holzschnittenauf je 72 Bll in Rötel bzw Schwarz und einer Extrasuite von 10 Zustandsdrucken in Rötel auf China, alle mit dem Monogrammstempel von Maillol. Auf den 3 Umschlägen von Gonin signiert. Auf kräftigem Bütten mit dem Maillol-Wasserzeichen (kauernder weiblicher Akt), extra für diese Ausgabe angefertigt. Die Fertigung der Holzschnitte erstreckte sich über 2 Jahrzehnte, der Druck erfolgte 1950. Das letzte von Maillol illustrierte Werk.Guerin 159-215. - Rewald S. XLIX-L und 156-161. - Monod 11339. - Rauch 144. - The Artist and the Book 175. - Strachan S. 337 u. S. 92

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ROMANCERO DU CANADA. (FOLKSONGS OF CANADA). Signed

      Toronto: MacMillan, 1937 First Edition. A significant association copy, Inscribed by Barbeau, the noted ethnologist and historian, to his long time friend and colleague, Canadian sculptor, Alfred Laliberté on the half-title. Both men shared a love for the preservation of the collective Anglo, Franco and Native Canadian memory in all forms of the Arts. A fine copy in the publisher's green cloth, gilt titles to the spine. 4to. 254 pp. With musical illustrations and examples of vintage French Canadian folksongs.. Signed by Author. 1st Edition.

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 29.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Camille. (La Dame aux Camelias). Translated from the French with an Introduction by Edmund Gosse.

      London, The Limited Editions Club, 1937. 4°. 254 S. mit 12 ganzseitigen, mehrfarbigen Aquarell-Illustrationen von Marie Laurencin (eine als Frontispiz m. Schutzblatt). O-Leinen mit Goldprägung in O-Pappschuber (dieser m. Altersspuren). Gestaltung Oliver Simon. Nr. 722 von insgesamt 1500 handschriftlich nummerierten und von der Künstlerin (mit Bleistift) signierten Exemplaren. Einbandrücken gebräunt, sonst gutes Exemplar.. Marie Laurencin (1883-1956), franz. Malerin und Dichterin im Umkreis von Appolllinaire.

      [Bookseller: SIGNUM Antiquariat]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        SERVE IT FORTH. Inscribed

      New York: Harper & Brothers, 1937 Fisher, M.F.K. SERVE IT FORTH. Inscribed. New York: Harper & Brothers, 1937. 8vo., 253pp. Illustrated. "Dining partners, regardless of gender, social standing, or the years they've lived, should be chosen for their ability to eat - and drink! - with the right mixture of abandon and restraint. They should enjoy food, and look upon its preparation and its degustation as one of the human arts." First Edition of the author's First Book. Publisher's apricot-tan cloth stamped gilt & black on the spine & front cover. A fine copy in a lovely near fine dustwrapper showing minimal use. Neatly inscribed by Fisher in her later hand on the front free endpaper, in blue ink: "This is the first book I ever wrote, 1937 / for Albert Marquand and Andy ___ / M.F.K. Fisher / Glen Ellen / 1990". A superb example of this witty collection of sparkling essays on food lore, recipes & recollections, rarely found inscribed in excellent collector's condition.". The importance of Fisher cannot be underestimated. In a career that spanned more than 60 years, she published more than 30 books & numerous short stories & articles for The New Yorker, Gourmet & others. She has been dubbed "the doyenne, the grande dame of food" "Americas epicure laureate." "The most poetic voice of the working woman in the 20th century", W. H. Auden in 1963, described Fisher as "America's greatest writer" & Raymond Sokolov wrote: "In a properly run culture, M.F.K. Fisher would be recognized as one of the great writers this country has produced in this century." John Updike called Fisher "Poet of the appetites".. Signed by Author. First Edition.

      [Bookseller: TBCL The Book Collector's Library]
 31.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      Zürich, 7. V. 1937.. 1 S. 4to.. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Verzeihen Sie, daß ich Ihnen für Ihr Buch noch nicht gedankt habe! Ich bin ein überlasteter, von allen Seiten in Anspruch genommener Mensch und komme eben, ermüdet und an einer sehr schmerzhaften Ischias erkrankt, von einer Amerika-Reise zurück, die ich nicht im eigenen Interesse unternahm, sondern im Wunsch der Emigration und der freien deutschen Kultur. Soviel über meinen Sinn für die Gundlagen des Zusammenlebens. Ihr Brief war mir sehr interessant und anregend. Ohne eine Technik der Massenbehandlung wird man auch nach Überwindung der Charlatane nicht mehr auskommen. Es kommt auf den Verlauf an, in welchem Geiste die Propagandamittel gehandhabt werden. Zum einläßlichen Studium Ihres Werkes wird die Stunde kommen [...]". - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf; im linken Rand gelocht (keine Textberührung); mit einigen tls. größeren Randeinrissen.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mass und Wert. Zweimonatsschrift für freie deutsche Kultur. Hrsg. von Thomas Mann und Konrad Falke. 1. Jahrg., Heft 1-6, 2. Jahrg., Heft 1-6, 3. Jahrg., Heft 1-5/6. (17 Hefte, alles was erschienen). .

      Zürich, Oprecht, 1937-40. 8°, 976 S.; 864 S.; 702 S., Lose Hefte, Von sehr gutem Erhaltungsszustand Preis in CHF: 1650. Legendäre Exilzeitschrift. Mit Beiträgen von Thomas Mann, Josef Breitbach, Rene Schickele, Jean-Paul Sartre, Golo Mann, Karl Otto, Ludwig Hohl, Oskar Maria Graf, Max Brod, Hermann Hesse, Otto Braun, Martin Gumpert und zahlreichen anderen. Erstausgabe.Beiliegend: Thomas Mann, "Vom zukünftigen Sieg der Demokratie", Oprecht, 1938 (2. Auflage).Und: Volker Riederl (Hg.), "Mass und Wert 1937-1940, Bibliographie einer Zeitschrift", Aufbau, 1973.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Exposition 1937. Sections etrangeres.- Pavillons francais.- Decoration interieure.- Serie de trois volumes parus a l'occasion de l'Exposition Internationale de Paris, mai-novembre 1937.

      Paris, Editions Art et Architecture,1937.. 3 vol., 33 x 23 cm, chacun 2 p.(introd, table)+ 48 planches photog. commentees. Trois portefeuilles editeur verts a lacets, illustres au 1er plat, impr. rouge, noir et argent, dos toile noir, qques tres rares piq., Tres bon etat.. Edition originale. Tres rare ensemble des trois principaux volumes (ne manque que le vol. Regionalisme) Cette exposition qui voulait promouvoir la paix et demontrer que l'Art et la Technique, le Beau et l'Utile ne s'opposent pas est restee celebre par la contribution d'architectes prestigieux - Alvaar Aalto, Mallet-Stevens, de Pingusson, etc.-, par l'affrontement symbolique entre le pavillon de l'Union sovietique (avec la sculpture l'ouvrier et la kolkhozienne) et celui de l'Allemagne hitlerienne (surmonte de l'aigle nazi) et par la presence du Guernica de Picasso dans le pavillon espagnol.- Sections etrangeres : Albert Speer [Allemagne], Boris Iofane et scupture de Vera Moukhina [URSS], Eggerickx, Verwilghen, Van de Velde, Petit ; Pniewski, Lachert, Bruklsky et Szanajca ; Guilbert ; Seissel et Weissmann ; Piacentini ; Duiliu Marco ; Durig et Brauning ; Haerdtl ; Oliver Hill ; Pedro Nadal ; Luis Lacasa, J.-L. Sert ; Van den Broek ; Kreskar, Polivka ; Schmit-Noesen ; Laprade, Bazin [Irak], Abella, Gutton, Demenais ; Smai ; Fissore ; Nunberg ; Luis Malaussena et Carlos Villanueva ; Keil do Amaral ; Stephenson, Meldrun et Turner ; Fenard ; Aaker-Fort ; P. Wiener-Higgens ; Zoulia ; Jeanton ; Martinez de Hoz ; Sven Ivar Lind ; Tamir et Grinshpon [Pavillon d'Israel en Palestine] ; Sukakura ; Gyorgyi ; Brunet ; Lardat Roger.- Pavillons francais : Mallet-Stevens (Palais de la Lumier, Electricite ; Pavillon du Tabac ; Pavillon de l'Hygiene ; Pavillon de la Solidarite), C.-H. Pingusson, F.-R. Et P.-H. Jourdain, Andre J. Louis, Laprade et Bazin, Carlu, Boileau et Azema, Solotareff, Dondel, Aubert, Viard et Dastugue, Grange, Leroy, Wandenbeusch et Vazeille, G. Labro, J. Bonier, Saltet et de Gaillarbois, J. Desmaret et Pierre Vago, Patout, Simon et Chaume, Tournon, Viret et Marmorat, Hery, Madeline, Marcel Chappey, Chatenay, Ferret et Gonse, Michau et Trottin, Ph. Six, Ventre, Aillaud et Kohlmann, Marrast, M. Cuminal et Bayen, Mathon, Chollet et Sors, Guiauchain, Fournier, Dupre et Mialet, Eric Bagge, H. Martin et H. Giscard, Letellie, Mathe, A. Arbus et R. Moutard, R. Coulon et J. Adnet, Meyer-Levy, Bigot et Masse, Coulon, Lopez, Merlet et Charpentier, Camelot, Herbe, Dorian, Paquet, Vitry, Saint-Maurice et Lemaire, Vago, Gampa, Lebigre et Bondon, Belin, Corre, Malot et Dargent, A. Hermant, Neret, R. Cravel et Chevallier, Ventre, Aillaud et Kohlmann, Audoul, Harwig et Gerodias, Vitale et Mlle Malette, Sardou.- Decoration interieure : Jacques Adnet, Jean Royere, Suzanne Guiguichon, B. Brukalska, Boguslawski et Danko, Hryniewiecki, Listowski, Kamler, Kieszkowski, Olivier Merson, E.R. Lamy, Darcy Braddel, W.H. Russell, Pierre Petit, Louis Sognot, Maurice Barret, Aino et Alvar Aalto, Syren et Keravan, Louis Bureau, Maurice Dufrene, Baucher et Feron, De Coene, Marcel Gerard, Decupere, Kohlmann, Englinger, Tscuchiya, Philippe Petit, Stam, Jacques Mottheau, Arbus, Djo-Bourgeois, Guenot, Henri Kahn, Duffet, Lemestre, Bouchep.- Exceptionnelle documentation photographique (144 pl.) sur l'architecture moderne. Tres beaux exemplaires. . Emballages soignes, expedition rapide. Photographies originales du livre visibles sur librairie-solstices .

      [Bookseller: Deroeux / Solstices rare books]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fotoalbum Reise Norwegen-Spitzbergen 1937 mit 33 Original-Schwazweißfotos

      1937.. 4°, Hardcover/Pappeinband. Fotoalbum Reise Norwegen-Spitzbergen auf MS Monte Rosa mit 33 Original-Schwarzweißfotos (großteils auf RS mit Bleistift beschrieben, tlw. m. Briefmarken gelaufen), Format Fotos 14 x 9 cm, 12 x 9,5 cm, 13,5 x 6,5 cm m. vielen interessanten Abbildungen d. damals seltenen Schiffsreise m. Personen, Schiffen, Landschaften, Eisbären, Eisbergen, etc. Album d. Zt. dek OPapbd (Post Card Album), Fotos lose gesteckt. Album beschädigt, Fotos in guten-sehr guten Zustand. Rarität!

      [Bookseller: Alte Bücherwelt]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        To Have and Have Not

      Charles Scribner's Sons 1937. Hardcover Book Condition: Very Good Dust Jacket Condition: Very Good. Charles Scribner's Sons, New York 1937. First Edition / First Printing. Scribner's A and Seal present on the copyright page. Black cloth boards with gold lettering. Scarce in the Jacket. ref: Hanneman A14a . Book Condition: Very Good+, light shelf wear, a few light spots. Tight spine, mild age toning mainly at the endpaper. Dust Jacket Condition: Very Good, wrapped in a new removable mylar cover. Original jacket priced at $2.50 at the front flap, author's photo at the rear panel. Shelf wear, short tears, light spots.

      [Bookseller: 1st Editions and Antiquarian Books]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Georg Friedrich Händels Auferstehung.

      . Wien, Reichner 1937, Or.-Hperg.m.VDeckel-u.RVerg.in Schuber.61 S., 12 Zeichn.(1 a.VDeckel wiederh.) 'der Meisterschule Victor Hammer' [= Fritz Kredel].1.Einzelausg.Klawiter 896; Tiessen 29; Salter 1,79.Druck a.unbeschnittenem Bütten in 350 num.Expl.(Expl.o.Nr.).Schuber leicht lädiert, Rücken schwach (natur-) fleckig..

      [Bookseller: Antiquariaat Die Schmiede]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Fotogramm. Original Fotografie (1937; Abzug von 1978). Bildformat: 27,8 x 37,2 cm. Auf Passepartout-Karton montiert und mit Passepartout versehen; Passepartout-Format: 46,0 x 65,0 cm. Vom Luigi Veronesi im Bild in Tinte signiert und datiert. - Schattenkante des Negativs oben und unten mit einbelichtet;schön erhalten. - Originalabzug unter der Ägide des Bertieri Instituto Grafica, Milano; Auflage 100. - Im Handel nirgends nachweisbar. - Siehe die ABBILDUNG.

      . . ***** Veronesi, Luigi: Photogram. Original photography (1937; print 1978). Size: 27,8 x 37,2 cm. Mount on passepartout board; passepartout size: 46,0 x 65,0 cm. Signed and dated in ink by Luigi Veronesi on front. - Shadow of negative was copied too, else excellent. - Edited by Bertieri Instituto Grafica, Milano (edition hundret copies). Nowhere detectable; rare. - Plaese note IMAGE.

      [Bookseller: FOTO-ANTIQUARIAT FAHL]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Des Canons, Des Munitions? Merci! Des Logis ... S.V.P. Monographie du 'Pavillon des Temps Nouveaux a l'Exposition Internationale Art et Technique' de Paris.

      Paris, Editions de l'Architecture d'Aujourd'hui 1937.. Quer-4°. 148 S. Mit zahlreichen Abb., Plänen, Skizzen und Grundrissen. Orig.-Halbleinenbd. mit Deckelill. (Photocollage) des Verfassers (Ecken etwas bestossen, Kanten berieben, etwas fleckig)., fester Einband. Erstausgabe des seltensten Buchs von Le Corbusier, in dem der Architekt seine kritische Einstellung gegenüber dem Krieg und der Kriegsmaschinerie mit einer leidenschaftlichen Verfechtung neuer Materialien und zukunftsorientierter Techniken in Hinsicht auf seinen architektonischen Urbanismus verbindet. - Die Abbildungen zeigen Collagen, Modelle, Pläne, Projekte etc. von Le Corbusier. - Vortitel mit handschr. Besitzervermerk. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Micky Maus Zeitung. - Nummer 11.

      Zürich, Vlg. Bollmann Mühlesteg 8., 1937.. 1. Jahrgang Folio. 8 S. (Seiten 81 bis 89). Mit zahlr. Illustrationen u.a. von Walt Disney. Farbig illustrierte Orig.-Umschläge (fachmännisch restauriert, kleine Einrisse hinterlegt).. Zeitschrift Nummer 11 dieser frühen deutschen "Micky Maus Publikation", übersetzt aus dem Englischen von Martha Ehrat-Bollmann. Der Zürcher Verlag Bollmann erwarb 1936, wohl um über die allgemeine Wirtschaftskrise hiwegzukommen gleichzeitig in Paris beim europäischen Vertreter des Disney-Verlages die Hauptlizenz und in Italien bei Mondadori, der damals die Comics unter dem Namen "Topolino" in italienischer Sprache veröffentlichte, die Unterlizenzen, diese viel zu teuer trugen zum Misserfolg der Reihe "Micky-Maus-Wunderbücher" bei. Der Preis der Bände bis zu sieben Schweizer Franken war während der allgemeinen Krise viel zu hoch und die finanzielle Situation konnte auch mit der halbmonatlichen Herausgabe der vorliegenden Zeitschrift, die zwischen 25 und 30 Rappen zu haben war, nicht verbessert werden. Die Produktion wurde nach dem 18. Heft und dem 7. Buch eingestellt, nachdem der Verlag erfolglos in Deutschland und Österreich nach Partnern gesucht hatte. Im Nazideutschland war die Publikation dieses amerikanischen Imports unerwünscht, obwohl Joseph Goebbels dem Führer 1937 18 Micky-Maus-Filme zu Weihnachten geschenkt haben soll und "sie insgeheim Spass an den Zeichentrickfilmen von Walt Disney hatten" (Laqua, Carsten: Wie Micky unter die Nazis fiel. Rowohlt, 1992). - Gefaltetes Exemplar. Sonst gut erhalten. Resume: First Micky Mouse in German printed in Switzerland. - Folded copy, otherwise in a good condition.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Micky Maus Zeitung. - Nummer 16.

      Zürich, Vlg. Bollmann Mühlesteg 8., 1937.. 1. Jahrgang Folio. 8 S. (Seiten 121 bis 129). Mit zahlr. Illustrationen u.a. von Walt Disney. Farbig illustrierte Orig.-Umschläge (mit duchgehendem 2 cm Einriss am Kopf).. Zeitschrift Nr. 16 dieser frühen deutschen "Micky Maus Publikation", übersetzt aus dem Englischen von Martha Ehrat-Bollmann. Der Zürcher Verlag Bollmann erwarb 1936, wohl um über die allgemeine Wirtschaftskrise hiwegzukommen gleichzeitig in Paris beim europäischen Vertreter des Disney-Verlages die Hauptlizenz und in Italien bei Mondadori, der damals die Comics unter dem Namen "Topolino" in italienischer Sprache veröffentlichte, die Unterlizenzen, diese viel zu teuer trugen zum Misserfolg der Reihe "Micky-Maus-Wunderbücher" bei. Der Preis der Bände bis zu sieben Schweizer Franken war während der allgemeinen Krise viel zu hoch und die finanzielle Situation konnte auch mit der halbmonatlichen Herausgabe der vorliegenden Zeitschrift, die zwischen 25 und 30 Rappen zu haben war, nicht verbessert werden. Die Produktion wurde nach dem 18. Heft und dem 7. Buch eingestellt, nachdem der Verlag erfolglos in Deutschland und Österreich nach Partnern gesucht hatte. Im Nazideutschland war die Publikation dieses amerikanischen Imports unerwünscht, obwohl Joseph Goebbels dem Führer 1937 18 Micky-Maus-Filme zu Weihnachten geschenkt haben soll und "sie insgeheim Spass an den Zeichentrickfilmen von Walt Disney hatten" (Laqua, Carsten: Wie Micky unter die Nazis fiel. Rowohlt, 1992). - Gut erhaltenes Exemplar. Resume: First Micky Mouse in German printed in Switzerland. - Folded copy, otherwise in a good condition.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.