viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1920

        Mélancolie assise.

      1920Mine de plomb sur papier, cachet monogrammé de l'artiste en bas à droite, (1920), 23 x 19 cm. Jean-Emile LABOUREUR (Nantes1877-Penestin 1943) est un peintre, graveur influencé par Gauguin, puis par le cubisme. Il tient une place prépondérante dans le grand mouvement de l'art moderne. Artiste talentueux et précoce, il apprend la gravure avec Auguste LEPERE et la lithographie avec TOULOUSE-LAUTREC. Son vif intérêt pour le cubisme lui permet d'adapter la simplification des formes tout en restant dans le figuratif. Il fréquente Guillaume APOLLINAIRE et Marie LAURENCIN. En 1923, il fonde l'Association des peintres et graveurs. Notre dessin représente une jeune femme nue assise, le buste tourné de face, les jambes croisées. La spontanéité du trait propre à l'artiste caractérise cette oeuvre. Les légères et fines hachures composants le dessin traduisent les parties ombrées ou plus foncées du corps comme celles utilisées pour la gravure ou le burin.

      [Bookseller: Librairie Chrétien]
 1.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Bronzerelief *Paul Lincke* mit Notenzeile und Textzeile.

      Größe des Reliefs 24,5 x 20 cm ( Höhe x Breite ). Gezeigt wird Paul Lincke im Profil nach links. Untenstehend mt Notenzeile aus der Operette *Frau Luna* sowie untenstehendem Text *Schlösser die im Monde liegen*. Das Profilbild unten von Georg Roch signiert. Ohne Gießerstempel und undatiert ( wohl um 1920 entstanden ). Verso mit Aufstellhaken. Von guter Erhaltung - selten - ( Gewicht ca. 1300 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Altbayrische Bilderbogen. Prosa.

      156 S. zehn Original-Holzschnitte u. zehn Zeichnungen v. Max Unold. OHLwd. handkoloriert. Mit eingeklebten EXLibris "Leonhard Unold" mit einem Holzschnitt (wohl Max Unolds) mit handschriftlicher Widmung Max Unolds: "Meinen lieben Eltern zu Weihnachten 1920Max". 9 ganzs. Original-Holzschnitte Max Unolds sind von ihm nachträglich handsigniert und datiert (1920) Es handelt sich allerdings nicht um die numerierte Vorzugsaussgabe der "neuen Bilderbücher des Verlages Fritz Gurlitt", sondern um ein individuell für die Eltern M. Unold gestaltetes Exemplar.

      [Bookseller: REDIVIVUS Antiquariat & Buchhandlung]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Ohne Titel - [Kuh].

      Ätzradierung auf Bütten, handkoloriert. Bildgröße ca 17 x 26,5 cm. Blattgröße 59 x 42 cm. Nr. 8 von 100 Exemplaren, eighd. signiert in Platte und am Blatt. - Franz Kamlander (1920 - 1999) war sprach- und gehörlos und verständigte sich deshalb in einer eigenen Zeichensprache, die er aus selbsterfundenen Symbolen aufgebaut hatte. Kamlander arbeitete als Helfer auf dem elterlichen Bauernhof und kam im Alter von 37 Jahren in die Nervenklinik Gugging. Sein Hauptthema war die Darstellung von Tieren, wobei er am häufigsten Kühe zeichnete. Bei seinen Darstellungen handelte es sich nicht um naturgetreue Abbilder, sondern um farbige Eindrücke von Tieren. Da er Analphabet war, signiert er seine Arbeiten mit drei Schlangenlinien. Kamlander starb 1999 in Melk.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        BASEBALL FILM - Early film reel in three parts depicting Babe Ruth and the Yankees, submarine pitcher Carl Mays, and more.

      Pathe Newreel, New York 1920 - Film reel in three parts: the first a 1921 Pathe Newsreel of the Cleveland Indians hosting the New York Yankees, likely August, 1920, with Babe Ruth predominantly featured (this section likely a later print, perhaps 1930s); the second section likely a "positive master" (per Cinelab Inc.) of other baseball reportage, including footage of Carl Mays (see note); the third section an undated colorized cartoon of Ruth at the bat. The three sections spliced together at an early point, with modern leaders, in can and spool, sold with thumb drives containing a digitization of the film. Some wear to film perforations, film in generally sound condition, recently scanned to digital by Cinelab of Boston and with digital copies as noted. The first section of this amusing newsreel shows the Cleveland Indians hosting the New York Yankees likely during August of the 1920 season. The preoccupation of much of the footage is on Babe Ruth, his contract recently purchased from Boston, appearing here in his Yankee uniform during his first season with the team. The reel opens with the text "The sporting question of the hour. Did Babe Ruth get another [homerun] today?" and continues to show much pre-game activity including Ruth warming up his arm, at batting practice and later at the plate during the game. Also shown is Bob Muesel, Wally Pipp, and Del Pratt who was traded at end of the 1920 season helping to date the footage. This section also contains rare slow motion footage of Carl Mays "the last of the underhand pitchers" who infamously killed beloved Cleveland shortstop Ray Chapman on August 16th, 1920 (during a Yankees home stand against the Indians just weeks later) and, while it is difficult to be certain, Chapman may be visible here in the sequence of the Indians dugout just before the rain delay. The second portion of the film, possibly a "positive master" print (with strong tones and contrast) shows New York Giants manager John McGraw instructing pitchers in practice, most notably Carl Mays who joined the team for one season only in 1929 (his last in the majors). Mays is shown throwing in his characteristic submarine style and is also interviewed with McGraw gripping the ball for this dangerous pitch. Combined, this footage of Carl Mays' whipping underhand delivery is a haunting reminder of the dangers of the game, and suggests that the focus of this compilation is equally on Mays as it is on Ruth. / Photos available upon request.

      [Bookseller: Louis Caron]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ball spielender Eisbär im Tierpark Hellabrunn" originales Ölgemälde auf Leinwand auf Malpappe montiert ca.40x49cm; unten links signiert; um 1920

      - Maße mit Rahmen 59x69cm. [Eugen Osswald erhielt durch seinen Lehrer Heinrich von Zügel ein Stipendium an der Münchner Akademie, wo er auch noch bei Angelo Jank studierte.]

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Isadora Duncan- L'offrande".

      1920Encre de chine signée en bas à droite et titrée, "Souvenir d'Isadora", 1913, 31.5 x 25 cm., encadrée. Ce dessin à l'encre de Chine d'André DUNOYER de SEGONZAC (1884-1974), représente lsadora Duncan dansant, les bras levés, en offrande, tels ceux de son livre " XXX dessins. Nus-Isadora Duncan-Ida Rubinstein-Boxeurs", Editions du Temps Présent, 1913. Titrée au dos.

      [Bookseller: Librairie Chrétien]
 7.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        BASEBALL FILM - Early film reel in three parts depicting Babe Ruth and the Yankees, submarine pitcher Carl Mays, and more.

      New York: Pathe Newreel, 1920 Film reel in three parts: the first a 1921 Pathe Newsreel of the Cleveland Indians hosting the New York Yankees, likely August, 1920, with Babe Ruth predominantly featured (this section likely a later print, perhaps 1930s); the second section likely a "positive master" (per Cinelab Inc.) of other baseball reportage, including footage of Carl Mays (see note); the third section an undated colorized cartoon of Ruth at the bat. The three sections spliced together at an early point, with modern leaders, in can and spool, sold with thumb drives containing a digitization of the film. Some wear to film perforations, film in generally sound condition, recently scanned to digital by Cinelab of Boston and with digital copies as noted. The first section of this amusing newsreel shows the Cleveland Indians hosting the New York Yankees likely during August of the 1920 season. The preoccupation of much of the footage is on Babe Ruth, his contract recently purchased from Boston, appearing here in his Yankee uniform during his first season with the team. The reel opens with the text "The sporting question of the hour. Did Babe Ruth get another [homerun] today?" and continues to show much pre-game activity including Ruth warming up his arm, at batting practice and later at the plate during the game. Also shown is Bob Muesel, Wally Pipp, and Del Pratt who was traded at end of the 1920 season helping to date the footage. This section also contains rare slow motion footage of Carl Mays "the last of the underhand pitchers" who infamously killed beloved Cleveland shortstop Ray Chapman on August 16th, 1920 (during a Yankees home stand against the Indians just weeks later) and, while it is difficult to be certain, Chapman may be visible here in the sequence of the Indians dugout just before the rain delay. The second portion of the film, possibly a "positive master" print (with strong tones and contrast) shows New York Giants manager John McGraw instructing pitchers in practice, most notably Carl Mays who joined the team for one season only in 1929 (his last in the majors). Mays is shown throwing in his characteristic submarine style and is also interviewed with McGraw gripping the ball for this dangerous pitch. Combined, this footage of Carl Mays' whipping underhand delivery is a haunting reminder of the dangers of the game, and suggests that the focus of this compilation is equally on Mays as it is on Ruth. / Photos available upon request.

      [Bookseller: Louis Caron]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Relativity The Special And General Theory

      Henry Holt And Company,, New York: 1920 - First Printing Very good in dark blue ribbed cloth with faded gilt text on the spine and larger but readable gilt text on the front board with blind embossed borders. An octavo measuring 8 5/16 by 5 1/4 inches with a prior owner's name and "Washington" and a date of "Jan. 1921" written on the first free end page. There is mild tanning to the front end pages from a laid-in newspaper article and some slight foxing to the rear end sheets. Without its issued dust jacket. 168 pages including an index, a bibliography of Einstein's Theory and text. Illustrated with a frontispiece portrait of Einstein. Translated by Robert W. Lawson. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Town's End Books, ABAA]
 9.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Naval Operations

      New York: Longmans, Green and Co., 1920-1931. Cloth. Very good. 5 Vols. with 4 separate map cases. 22.5 cm. History of the Great War Based on Official Documents By Direction of the Historical Section of the Committee of Imperial Defence. Navy blue cloth hardcover bindings with gold lettering on spines. Vol. 1 (1920): To the Battle of the Falklands, December 1914. xvi, 488p. includes 13 maps in volume with an additional 18 maps and charts in a separate case. Vol. II (1921): xi, 448p. includes 17 maps and plans, 5 are folded into pockets inside the front and back boards, the remainder are bound into text. Vol. III (1923): xiv, 470p. includes 7 plans and diagrams bound into volume with an additional 46 maps and diagrams arranged in a separate case. Vol. IV (1928): xiii, 412p. includes 11 plans and diagrams bound into volume with an additional 14 maps and diagrams in a separate case (small than the other three cases). Vol. V (1931): xx, 452p. includes 11 plans and diagrams bound into volume and an additional 31 maps and diagrams held in a separate case. Scuffing and wear to cloth bindings particularly at corners and spine ends. Minor soiling to bindings. Pages clean. Text clear and unmarked. Sir Julian Corbett (1854-1922) passed away before this enormous history of navel operations during the First World War could be completed. Sir Henry Newbolt would complete the collection for Longmans. Corbett is recognized as a significant influence on the development of Naval operations and strategy due to his work as both a historian and as a geostrategist working with the British Navy. Newbolt was a novelist and poet who, during World War I served in Britain's War Propaganda Bureau. Newbolt is best remembered for his report "The Teaching of English in England" (1921) which formed the basis for the development of English Studies as an academic subject in the twentieth century.

      [Bookseller: Attic Books]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Orationes cum quibusdam aliis eiusdem operibus. [Daran:] (Pseudo-) Aristoteles. Rhetorica ad Alexandrum. [Daran:] Plutarchus. Apophtegmata ad Traianum. Annotatio legum apud veteres scriptores.

      4. 182 nn. Bll. (Rom. Type, 40 Zeilen u. Kopfzeile) Ppbd. (um 1920). Eine von nur sechs Ausgaben des 15. Jahrhunderts die einzige ausserhalb Italiens gedruckte. - Filelfo (1398-1481) war einer der streitbarsten italienischen Humanisten seiner Zeit. Nach brillanten Studien in Padua, wurde er als Dozent nach Venedig berufen. Als Sekretär des venezianischen Gesandten am kaiserlichen Hof in Konstantinopel - kurz vor dessen Fall - erlernte er ausgezeichnet Griechisch. Nach seiner Rückkehr nach Italien ließ er sich in Florenz nieder, wo ihm Cosimo de Medici eine Lehrkanzel für die Interpretation von Dantes Commedia eingerichtet hatte. Eine Fehde mit Cosimo vertrieb ihn aus Florenz, schliesslich ließ er sich in Mailand nieder, wo er in den Diensten zuerst der Visconti, dann der Sforza stand. Später lebte er in Rom, wo er an der päpstlichen Universität Griechisch las. Filelfo kehrte nach Florenz zurück, als Lorenzo de Medici den gegen ihn ausgesprochenen Bann aufhob. - Der Band enthält sechs Grabreden, dabei die für Francesco Maria Sforza und dessen Gattin Bianca Maria, acht Hochzeitsreden, dabei die für Beatrice dEste, und weitere Reden. Die beiden Übersetzungen des (Pseudo-)Aristoteles und des Plutarchs stammen ebenfalls aus Filelfos Feder. - Ambizioso e millantatore, astioso e violento con i suoi avversari, ipocrita e adulatore, bizzarro e calcolatore astuto, il Filelfo è figura rappresentativa di un costume del suo tempo, dellumanista dispensatore di gloria, che compra i favori e le richezze con i suoi scritti (Dizionario enciclopedico della letteratura italiana, II, 465). - Einband tlw. leicht bestoßen. Innendeckel m. Kaufvermerk von 1922. Einige kl. Wurmspuren (nur zu Beginn etw. stärker). Vereinzelte zeitgen. Marginalien. Min. gebräunt u. nur vereinzelt etw. fleckig. - GW M33027 Goff P612 Hain/C. 12918 Klebs 403.5 Pellechet 9260 Proctor 7645 BMC III, 757 BSB-Ink P-450 Oates 2804 ISTC ip00612000.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        L. WIRT / V. Wirt / Wist ? deutscher Maler ?

      - ORIGINAL-ÖLGEMÄLDE (Öl auf Lwd., um 1920 ?, in dkl.-br. Holzleiste gerahmt, ges. 61,5 x 72 cm), eigenhändig signiert [Attributes: Signed Copy; Soft Cover]

      [Bookseller: Herbst-Auktionen]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oberon.

      - Ein romantisches Heldengedicht in 12 Gesängen. (Nachwort von Curt Moreck). München, Hesperos-V. [1920]. Mit 18 ganzseitigen signierten Orig.-Radierungen auf Tafeln von Carl Rabus. 4°. 244 S. Orig.-Kalbspergament mit goldgeprägtem Rückentitel, Deckelvignette und Kopfgoldschnitt. Erste dieser illustrierten Ausgabe. - Eins von 70 num. Exemplaren der Vorzugsausgabe in Pergament (Gesamtauflage: 350 Expl., davon 30 in Leder und 70 in Pergament). - Schöner Druck auf Bütten. - Impressum vom Künstler signiert. - Lang, Expressionistische Buchillustration 280. - Gutes Exemplar. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Stammerjohann]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gorod (The City)

      1920 - Paris impression privée, 1920, 230x145mm. 57 ff., 8 planches et 40 ill. in texte, broché couverture illustrée d’une composition cubiste. Edition originale imprimée entièrement en lithographie d’après le manuscrit original de l’auteur. Texte en russe. Huit lithographies originales pleine page de Natalia Gontcharova. From Manet to Hockney, p.58 ; Artists’ Books in the Modern Era 1870-2000, p. 97 [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Books by Artists]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Black Country.

      London: The Ovid Press, , 1920. With an introduction by Arnold Bennett. Quarto. Original natural linen spine lettered in dark green, pale green linen over boards. 20 monochrome lithograph plates (with tissue guards intact). Binding a little used, light wear to corners, a few old pale stains and marks. A good copy. First edition, first impression, uncommon. "In 1920 the Leicester Galleries gave Wadsworth a one-man show. The catalogue introduction was by Arnold Bennett. Wadsworth's angular but legible ink and wash images of Black Country furnaces, quarries, and outlandish slag heaps were acclaimed" (ODNB). Although Wadsworth had not served on the Western Front, these haunting scenes of industrial desolation echo the desolation of the Flanders battlefields. "The lessons in construction that Wadsworth learnt in the discipline of Vorticist composition are nevertheless visible in the Black Country works, even if its idiom is different. 'Mineral Lines' and 'Ladle Slag Round Oak II' both contain passages which appear almost entirely abstracted into Vorticist angularities, but this is unusual. Vorticist language is used at the margins, and these drawings are in the main realistic in idiom" (David Peters Corbett, The modernity of English art 1914-30, 1997, p. 189). The Ovid Press was established by John Rodker and produced only seventeen books in a three-year period between 1919 and 1922, but his list was distinguished, including Eliot, Pound, Wyndham Lewis, Joyce and Henri Gaudier-Brzeska.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Reiseimpressionen (Eiffelturm). Original-Fotografie Silbergelatine-Abzug (1920er Jahre Abzug aus den 1950er Jahren). Bildformat: 22,0 x 29,0 cm. Auf Karton der Zeit aufgezogen. Rückseitig montiertes Schild mit maschinenschriftlicher Bezeichnung, Jahr der Aufnahme (= 1920er Jahre), Name des Fotografen, Art des Negativs (= 9 x 12 Glas) unter Bemerkung: "Folkwang Verlag". - Exzellenter Abzug. - Diese Aufnahme befindet sich in der Sammlung des Musee dOrsay, Paris als Erstellungsdatum wird 1920 genannt. - Zur Biografie von Else Thalemann schreibt das Museum: "Photojournalistin in Berlin. Arbeitete für den Folkwang Verlag. Besuchte 1920 Paris. Ihr Studio wurde während des 2. Weltkriegs zerstört. Siehe auch das Bildwerk: Musee dOrsay. Chefs-doeuvre de la collection photographique. Paris, Sers, 1986 dort: Abbildung 174. - EDIERT ausserdem in: Elle Thalemann. Industrie- und Pflanzenphotographien der 20er und 30er Jahre. Berlin, Das verborgene Museum, 1993 dort: Seite 37. - Siehe die

      ***** Else Thalemann: Travel impressions (Eiffel tower). Original photography silver gelantin print (1920th printed 1950th). Size: 22,0 x 29,0 cm. Mount on board. On verso mounted typewritten label: Image name / date / image number / name of photographer / type of negativ "9 x 12 cm, glass" / editor (= "Folkwang Verlag"). Mount on board. On verso mounted typewritten lable: image title / name of photographer / date and type of negativ (= "1920th" / "9 x 12 cm, glass"), editor (= "Folkwang Verlag"). - Excellent condition. - Photography image was taken up in the collection of the Musee dOrsay, Paris. Time of the origin of the photograph it is called in 1920. Note the publication: Musee dOrsay. Chefs-doeuvre de la collection photographique. Paris, Sers, 1986 image 174. - EDITED in: Elle Thalemann. Industrie- und Pflanzenphotographien der 20er und 30er Jahre. Berlin, Das verborgene Museum, 1993 p. 37. - Please note IMAGE.

      [Bookseller: FOTOKUNST-Antiquariat Joachim und Silvia]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Le Peintre Graveur Illustré. DeLuxe Edition with an original etching by Toulouse- Lautrec. Volumes X. and XI. Catalogue raisonne of Toulouse Lautrec engraved and lithographic work.

      Le Peintre Graveur Illustré. DeLuxe Edition with an original etching by Toulouse- Lautrec. Volumes X. and XI. Loys Delteil. Publisher Chez l'Auteur, Paris 1920 Catalogue raisonne of Toulouse Lautrec engraved and lithographic work. Volume X includes a dry-point (1898) by the artist, depicting the profile of M. Tristan Bernard, one of 348 copies in Hollande paper reserved for this edition (Reference: Vol X N.9). The frontispiece of volume X is also illustrated with a photographic portrait of Henri de Toulouse-Lautrec. The two catalogues are illustrated with 368 plates of reproductions of engravings and lithographs amply described. Both bounded in gray leather with the H signature stamp, carved and filled with yellow leather, on the right bottom corner, both volumes enclosed in slipcase. Good. Extra pictures on request

      [Bookseller: Marninart, Inc (ABAA-ILAB)]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Mystische Geschichten.

      München / Geeorg Müller VerlAG, 1920. 1. Auflage. Mit zwölf Steinzeichnungen und acht Strichätzungen von Alfred Kubin. 315 S. HLdr. Goldschnitt, sonst unbeschnitten. Eingeleitet und herausgegeben von Georg Goyert. Inhalt: Facino Cane. El Verdugo. Die rote Schenke. Ein Drama am Meeresstrande. Eine Leidenschaft in der Wüste. Sarrasine. Das unbekannte Meisterwerk. Der Kriminalrichter. Lebe wohl. Die Zaubernacht in den Hochlanden. -Erschienen in der \"Galerie der Phantasten\".Herausgegeben von Hanns Heinz Ewers Siebenter Band. Dieses Werk wurde im Auftrag des Georg Müller Verlags in München im Buchgewerbehaus M.Müller & Sohn in einer Auflage von 5000 Exemplaren gedruckt. 200 Exemplare wurden auf Büttenpapier abgezogen und in der Presse numeriert. Dieses Exemplar hat die Nummer 133. Guter Zustand. Versandkostenfreie Lieferung Honoré Balzac, Werkausgabe, Alfred Kubin, Französische Literatur

      [Bookseller: Rheinlandia Verlag]
 18.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Die Luckner Jungen. Gouache.

      Signiert "Friedrich Gotsch", Monogrammiert in Aquarell "FKG", betitelt "Die Luckner - Jungen" bezeichnet "Gouache". Auf Bütten. 48,5 x 57,5 cm (Blattgröße). Das Doppelporträt der Brüder erhält seine Intensität durch den konzentrierten Blick auf die lebensgroß wiedergegebenen Gesichter der beiden Kinder. Obwohl enface gegeben weicht ihr Blick dem Betrachter aus. Expressive Farbreflexe betonen den vollen Haarschopf. - 1920 beginnt F. K. Gotsch ein Studium an der Sächsische Akademie der Künste Dresden und wird ein Meisterschüler von Oskar Kokoschka. Hier hat er Kontakt mit Hilde Goldschmidt und Hans Meyboden. Zu Studienaufenthalten hält er sich in New York, Paris, Italien und Südfrankreich, München und Berlin auf. Bei einem Luftangriff während des Zweiten Weltkriegs wurde sein Berliner Atelier und fast sein komplettes Werk zerstört. Nachdem Gotsch in den ersten Nachkriegsjahren vorrangig kulturpolitisch tätig ist, konzentriert er sich ab 1951 wieder vollständig auf seine künstlerische Arbeit. Nach einer Phase intensiver Auseinandersetzung mit dem Kubismus Picassos und des Experimentierens mit abstrakten Darstellungsformen entwickelt der Künstler den für sein weiteres Werk typischen "späten Expressionismus". Als einer der wenigen gegenständlich malenden Künstler seiner Generation kann sich Gotsch schon zu Lebzeiten öffentlicher Anerkennung erfreuen. - Im Darstellungsrand teilweise etwas stärker wellig und mit kleineren Knickspuren. Zwei minimale Randeinrisse im Unterrand, kleiner Randeinriß fachmännisch restauriert.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tableau: "Kinderkalender für das Jahr 1920".

      6 Bilder, Gouache auf Karton, auf schwarzen Karton geklebt 308 x 234 mm, Passepartout 498 x 398 mm. EK 07-006. - Oben ein Triptychon: Winterlandschaft mit rostroten Bäumen, links davon ein durch den Schnee stapfender Mann [Hans Wundersam?], rechts ein Engel unter einem verschneiten Baum, die Hände vors Gesicht geschlagen. Darunter links: achteckiges Bild eines Mädchenkopfes. Darunter: Bub mit rotem Umhang mit Kapuze, einen Palmbuschen in der Rechten, bezeichnet: "Kostümstudien für ein Märchenspiel". Unten Mitte: Titelblattentwurf, Rankenornament mit zwei Wichtelmännchen, bezeichnet: "Kinderkalender für das Jahr 1920 -- Bilder von E. Kutzer -- Verse von A. Holst". Rechts ein farbenfrohes Bild der Hl. Drei Könige, darunter nochmals der Knabe von den "Kostümstudien", ohne Palmbuschen, aber wieder mit "Bart". Auf der Rückseite des Kartonrahmens handschriftlicher Vermerk: "Hans Wundersam ect ..." (sic).

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        An Egyptian Hieroglyphic Dictionary. With an index of English words, King List, Geographical List, List of Hieroglyphic Characters, Coptic and Semitic Alphabets etc.

      London: John Murray, 1920. 2 vols; cliv, 1356, dedication page printed in colour. imp. 8vo. HB. Orig. cloth; some foxing to end papers. Vg set.. First Edition..

      [Bookseller: Pemberley Natural History Books]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Collection of 37 photographs of Kioto and surroundings.

      ca. 1920. Original photographs, silver prints, 10 x 15 cm, on mounts. Contents: Arashiyma, Nagaru Castle, Chery Danee, Kinkukuri Temple, Niyo Castle, Ginkakuri Temple, Amidagamine, Nigatsuda Naru, Gate of Nishi Honganyu Temple, Nishikongwani Temple, Kiomizo Temple, Higashi Otani Temple, Gate of Dangyo Kuden Temple, Seta Bridge, Shimogamio park, Lake Birva, Theatre pictures, Girls in garden, and at work with painting and flowerarranging. KEYWORDS:japan/kioto/photo

      [Bookseller: Krul Antiquarian Books]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesammelte Werke. Musarionausgabe. 23 Bände.

      Gr.-8vo. Mit 4 Portraits u. 7 Faksimiles in Bd. 21. OPgt. m. Deckel- u. Rückenvergoldung u. je 2 farbigen RSchildern. (Entwurf: Ottomar Starke, geb. bei Hübel u. Denck, Leipzig). Kopfgoldschnitt. Ziegenfuss II, 216 (dort irrig ab 1920). - Chronologisch angeordnete Werkausgabe mit ausführlichen Registern, hrsg. v. Richard u. Max Oehler u. Friedrich Christian Würzbach. - Eines von 185 numer. Ex. der Vorzugsausgabe auf Hadernpapier in Ganzpergament (Gesamt 1.600). - Pgt. leicht fleckig, RSchilder tls. etw. aufgehellt u. an den Rändern beschabt. Exlibris jew. auf Vorsatz. Schöne, wohlerhaltene Reihe der aufwendigen Monumentalausgabe in der luxuriösen Ausstattung der Vorzugsausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal Berlin]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Oberon. Mit Original-Radierungen von Carl Rabus.

      München, Hesperos Verlag, 1920 - 243 S., Folio, goldgeprägter Ganzpergamenteinband (wie eigentlich immer bei diesem Material sind die Einbanddecken leicht nach aussen gebogen), Kopfgoldschnitt, Druck in der Offizin der Mandruck GmbH, München. Die 18 Original-Radierungen und die Einbandvignette sind von Carl Rabus (1898-1983). Gesamtauflage 350 Exemplare. Hier Nr. 62 der zweiten Vorzugsausgabe, in der alle eingebundenen Radierungen von Rabus handschriftlich signiert wurden. Ein fulminantes Buch. Im Impressum von Rabus signiert. Gutes Exemplar, wenige Stockflecken auf dem Buchschnitt, etwas lichtrandiger Schnitt. Rabus siehe Ausstellung Schloßmuseum Murnau Anfang 2006. Very impressive book with 18 signed graphic arts. Good copy. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1000 [Attributes: First Edition; Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariat Schröter -Uta-Janine Störmer]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nackte Frau ( Modell ) vor grün-gelbem Hintergrund. Ölgemälde auf Leinwand.

      Ungewöhnlich großes expressives Aktgemälde des bekannten schwedischen Malers: Eine Frau mit dunklem Haar und blauen Augen vor gelb-grün-blauem Hintergrund. Bildmaß: 96 x 66 vm ( Höhe x Breite ), auf Keilrahmen gespannt. Rechts unten mit *Grünewald* signiert, undatiert ( ca. um 1920-1930 ). Das Bild gering fleckig, leicht angeschmutzt, etwas berieben. ( Bitte beachten: Hier aufgrund der Größe bitte eigene Abholung bzw. selbst organisierte Abholung ). ( Literatur u.a.: Thieme-Becker, Band XV, Seite 133f ) ( Pic erhältlich // webimage available )( Provenienz: Alter Privatbesitz )( Please notice: No shipment possible )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Nackte Tänzerin. Nude Dancer. Danseuse oriental. Signierte Bronze auf profiliertem Marmorsockel. ( Möglicherweise ein späterer Abguss )

      Die Höhe der Figur beträgt incl. des schmalen Bronzesockels 39 cm, die Figur ist auf profiliertem Marmorsockel montiert ( Gesamthöhe der Figur mit dem Marmorsockel ist ca. 43,5 cm ), max. Breite der Figur 20 cm, max. Tiefe 10 cm. Der Marmorsockel mit den Abmessungen 19 x 14 x 4,5 cm ( Länge x Breite x Tiefe ). Die Figur ist am Bronzesockel unterhalb des als *Teppich* ausgearbeiteten Sockels rückwärtig mit *F. Preiss* signiert, undatiert ( ca. um 1920 ). Die nackte Tänzerin ist nur mit Geschmeide im Bereich der Brust *bekleidet* sowie mit einem Perlencollier im Haar, Armreifen sowie Armbändern und Fußbändern. Die Bronze von guter Erhaltung, der profilierte Marmorsockel gering bestoßen. Die Bronze ist etwas schräg auf dem Marmorsockel montiert - offenbar damit die Tänzerin in der Vorderansicht sich geradeaus bewegt - selten - ( Gewicht ca. 5000 Gramm ).( Provenienz: Alter Privatbesitz ) ( Pic erhältlich // webimage available // weitere Pics auf Anfrage // Further pics on request )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Ich widme diese Blätter dem treuen Gedenken an meine unvergessliche Frau.

      15 Holzschnitte lose in Pergamentmappe. Größe ca.24,5 x 35 cm. Signiert und handschriftl bezeichnet. Beiliegend: Wohl Selbstbildnis. Radierung. Z 20. -Mappe etwas. fl. Widmungsfolge um das 1920/1921 im Verlag Friedrich Dehne, Leipzig, erschienene Mappenwerk 'Das Marien-Leben. 15 Holzschnitte zu den Gedichten R.M. Rilkes.'Regulär in 40 Exemplaren erschienen. -Bild mit Gelbstich!

      [Bookseller: Versandantiquariat Ottmar Müller]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Le Verger (französische Gemeinde) - Original-Radierung

      (um 1920). Maße: ca. 23 cm x 15 cm, in der Platte unten rechts signiert, mit Wasserzeichen im Papier, rückseitig mit Stempel, im Passepartout, (leicht gebräunt) - James Sidney Ensor war ein belgischer Maler und Zeichner, der neben Gemälden auch eine Vielzahl von Radierungen und Kaltnadelarbeiten schuf. Ensor ist dem Symbolismus zuzuordnen und wird auch als Vorläufer des Expressionismus angesehen. Bekannt wurde er aber als der Maler der Masken -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Regenbriefe. Mit 50 Federzeichnungen. Vorzugsausgabe mit einer signierten Original-Radierung.

      Regenbriefe. Mit 50 Federzeichnungen. Von diesem Buch wurde eine Vorzugsausgabe von 100 nummerierte Exemplaren gedruckt. Jedes Exemplar der Vorzugsausgabe enthält eine besonders für dieses Werk von Prof. Philipp Franck geschaffene und handschriftlich unterzeichnete Original-Radierung "Taunuslandschaft". Dieses Exemplar trägt die Nr. 82 der Vorzugsausgabe. Berlin, Wohlgemuth & Lissner, o. J. (ca. 1920?). 4 98 S. HLn.-Ausgabe. 98 S. Der Einband mit deutlichen Gebrauchsspuren, d.h. der Einband ist fleckig und angestaubt und der Einbandrücken ist oben ca. 2 cm und unten ca. 6 cm aufgeplatzt. Innen ist das Buch altersbedingt leicht nachgedunkelt aber sauber und ordentlich. Insgesamt noch gut erhaltenes Exemplar des deutschen Malers des Impressionismus. Kostenfreier Versand. Das Buch kann auch besichtigt/abgeholt werden - nach Terminabsprache. Barzahlung bei Abholung. Weitere Informationen und Bilder auf Anfrage.

      [Bookseller: Versandantiquariat Wenke]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        TLS with 3 autogr. lines. Washington, DC, 16. VII. 1920.

      1920. 8vo. 1 p. on double leaf. Several addenda. Fine collection of material about Alexander Graham Bell's experimental designs for hydrofoils and flying machines in his last years, i. e. the time of World War I and immediately thereafter. Brockett wrote to Bell: "The fact that I have not written to you does not mean that I have not been going ahead with the search for the material relating to the boats in which you are interested. I am going through some of the older series of 'Revista Marittima' and publications of a similar class, keeping a careful list of what I am doing, as suggested by you. Just to be sure that I am correct as to the size of the copy, I am sending you a few photostat copies which I have had made. It seems to me that it would have been much better to have the black on white as we agreed upon before you left. Another thing, as to bringing these things together, would you like to have me send them on or was it your intention that I should retain them here [...]". - A. G. Bell did not only invent the first telephone but was also a pioneer in the construction of hydrofoil boats. He undertook his first experiments in 1908 with his collaborator Fredrick "Casey" Baldwin (1882-1948), and in 1915 they created their most successful model, the HD-4, which reached 114 kilometers per hour - a record unchallenged for a decade.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 30.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Relativity The Special And General Theory

      New York: Henry Holt And Company, 1920. First Edition, First Printing. Very good in dark blue ribbed cloth with faded gilt text on the spine and larger but readable gilt text on the front board with blind embossed borders. An octavo measuring 8 5/16 by 5 1/4 inches with a prior owner's name and "Washington" and a date of "Jan. 1921" written on the first free end page. There is mild tanning to the front end pages from a laid-in newspaper article and some slight foxing to the rear end sheets. Without its issued dust jacket. 168 pages including an index, a bibliography of Einstein's Theory and text. Illustrated with a frontispiece portrait of Einstein. Translated by Robert W. Lawson.

      [Bookseller: Town's End Books]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Programm zum Winckelmannsfeste der archäologischen Gesellschaft zu Berlin. -

      Konvolut von 67 Programmen. - Berlin: Reimer (ab 1920 de Gruyter): 1888-1966. Vorhanden: 48. Programm 50. Programm 53.-55. Programm 57.-65. Programm 67.-75. Programm 77.-120. Programm zusammen 64 Nummern in 13 Ganzleinenbänden mit den eingebundenen OUmschlägen, sowie Nr. 48. u. Nr. 50. in OBroschur (Buchblöcke gebrochen und Umschläge lose) u. Nr. 100 in OKarton (Rücken stark beschädigt). 4. Die vorliegenden Bände mit dem Bibliotheksstempel der Universität Edinburgh auf den Umschlägen und den Titelblättern, sowie handschriftl. Numerierungen u. Exlibris auf den Innendeckeln. Da die Bände keine Löschungsstempel aufweisen, habe ich mit der Bibliothek der Universität von Edinburgh Kontakt aufgenommen und es wurde mir versichert, dass die Bände rechtmässig aus den Beständen der Bibliothek verkauft wurden. Inhalt: Nr. 48: Das Gräberfeld von Marion auf Cypern von Paul Hermann. Mit 3 Tafeln. Nr. 50: Homerische Becher von Carl Robert. Mit 22 Textabbildungen, Über ein Vorbild neu-attischer Reliefs von Franz Winter. Mit 3 Tafeln und 11 Textabbildungen., Eine aggivische Bronze von Adolf Furtwängler. Mit 1 Tafel und 3 Textabbildungen., Orpheus. Attische Vase aus Gela. Mit 1 Tafel und 1 Textabbildung., Verzeichnis der Mitglieder., Verzeichnis der Winckelmannsprogramme. Nr. 53: Die Proportionen des Gesichts in der griechischen Zeit von A. Kalkmann. mit 4 Tafeln und 12 Textabbildungen. Über einen bisher Marcellus genannten Kopf in den königlichen Museen von R. Kekule. Mit 2 Tafeln und 5 Textabbildungen. Nr. 55: Eine attische Lekythos des Berliner Museums von F. Winter. Mit 1 Tafel in Chromolithographie und 5 Textabbildungen. Nr. 57: Über Copien einer Frauenstatue aus der Zeit des Phidias von R. Kekule. Mit 5 Tafeln in Lichtdruck und 10 Textabbildungen. Nr. 58. Hellenistische Silbergefässe im Antiquarium der königlichen Museen von E. Pernice. Mit 4 Tafeln in Lichtdruck und 9 Textabbildungen Nr. 59: Altgriechisches Bronzebecken aus Leontini von H. Winnefeld. Mit 2 Tafeln in Lichtdruck und. 15 Textabbildungen Nr. 60: Über den Marmorkopf eines Negers in den königlichen Museen von H. Schrader. Mit 2 Tafeln in Heliogravüre und 21 Textabbildungen Nr. 61: Über ein Bildnis des Perikles in den königlichen Museen von R. Kekule. Mit 3 Tafeln und 9 Textabbildungen Nr. 62: Lebensregeln auf athenischen Hochzeitsgeschenken von A. Brueckner. Mit 2 Tafeln und 6 Textabbildungen Nr. 63: Das Relief des Archalaos von Priene von C. Watzinger. Mit 2 Tafeln und 9 Textabbildungen Nr. 64: Anakalypteria von A. Brueckner. Mit 2 Tafeln und 8 Textabbildungen Nr. 65: Echelos und Basile von R. Kekule. Mit 3 Tafeln und 5 Textabbildungen Nr. 67: Die Victoria von Calvatone von Bruno Schröder. Mit 3 Tafeln und 7 Textabbildungen Nr. 68: Hellenistische Silberreliefs in Antiquarium der Königlichen Museen von Hermann Winnefeld. Mit 3 Tafeln und 3 Textabbildungen Nr. 69: Bronzestatuette eines kämpfenden Galliers in den Königlichen Museen von Reinhard Kekule von Stradonitz. Mit 3 Tafeln und 1 Textabbildung Nr. 70: Phantasiai von Adolf Trendelenburg. Mit 1 Tafel und 17 Textabbildungen Nr. 71: Hira und Andania von Friedrich Freiherr Hiller von Gaertringen und Heinrich Lattermann. Mit 6 Tafeln und 12 Abbildungen im Text Nr. 72: Lenäenvasen von A. Frickenhausen. Mit 5 Tafeln und 19 Textabbildungen Nr. 73: Bronzefigur einer Spinnerin im Antiquarium der Kgl. Museen von T. Wiegand. Mit 4 Tafeln und 14 Textabbildungen Nr. 74: Griechische Bronzeeimer im Berliner Antiquarium von B. Schröder. Mit 3 Tafeln und 26 Textabbildungen Nr. 75: Kuchenform mit Tragödienszene von M. Bieber. , Maske aus dem Kerameikos von A. Brueckner. Mit 6 Tafeln und 19 Abbildungen Nr. 77: Knöchelwerfer von A. Brueckner. Mit 1 Tafel und 10 Textabbildungen Nr. 78. Asklpios. Ein Beitrag zur Kritik römischer Statuenkopien von K. A. Neugebauer. Mit 3 Tafeln und 15 Textabbildungen Nr. 79: Alkamenes-Studien von B. Schröder. Mit 3 Tafeln und 9 Textabbildungen Nr. 80: Herakles bei den Hesperiden von W. Amelung. Mit 2 Tafeln und 4 Textabbildungen. Nr. 81: Glasierter Tonbecher im Berliner Antiquarium von R. Zahn. Mit 1 mehrfarbigen und 2 einfarbigen Tafeln und 5 Textabbildungen. Nr. 82: Der Tod des Archimedes von F. Winter. Mit 1 mehrfarbigen, 1 einfarbigen Lichtdrucktafeln und 6 Textabbildungen. Nr. 83: Der Sarkophag Caffareli von G. Rodenwaldt. Mit 4 Lichtdrucktafeln und 20 Textabbildungen. Nr. 84: Das Grabmal des Aristonautes von Arnold v. Salis. Mit 3 Lichtdrucktafeln und 16 Textabbildungen. Nr. 85: Hypnos von H. Schrader. Mit 3 Lichtdrucktafeln und 21 Textabbildungen. Nr. 86: Zwei syrische Bildnisse römischer Zeit von V. Müller. Mit 2 Lichtdrucktafeln und 15 Textabbildungen. Nr. 87: Bronzestatuette des Narkissos von Mechtersheim von K. A. Neugebauer. Mit 2 Kupferdrucktafeln und 20 Textabbildungen. Nr. 88: Pentheus von L. Curtius. Mit 1 Tafel und 17 Abbildungen im Text. Nr. 89: Der einschende Satyr aus Sammlung Mengarini von F. Weege. Mit 2 Tafeln und 36 Textabbildungen. Nr. 90: Der Diskosträger Polyklets von C. Blümel. Mit 2 Tafeln, 5 Beilagen und 11 Textabbildungen. Nr. 91: Eine römische Panzerstatue in der Münchner Glyptothek von J. Sieveking. Mit 2 Tafeln und 36 Abbildungen. Nr. 92: Die Lauersforter Phalerae von F. Matz. Mit 5 Tafeln und 14 Textabbildungen. Nr. 93: Diskoi von P. Jacobsthal. Mit 2 Tafeln und 25 Textabbildungen. Nr. 94: Eine Skenographie von H. Bulle. Mit 2 Tafeln und 7 Textabbildungen. Nr. 95: Römische Fragmente von A. Rumpf. Mit 4 Tafeln und 18 Textabbildungen. , Nr. 96: Zwei Sockel eines Triumphbogens im Boboligarten zu Florenz von H. Kähler. Mit 6 Tafeln und 20 Textabbildungen. Nr. 97: Guß und Treibarbeit in Silber von A. Ippel. Mit 5 Tafeln und 31 Textabbbildungen. Nr. 98: Der Berliner Mänadenkrater von W. Züchner. Mit 8 Tafeln und 29 Textabbildungen. Nr. 99: Tarentiner Apollonkopf von H. Bulle. Mit 2 Tafeln und 19 Textabbildungen. Nr. 100: G. Rodenwaldt. Zum Hundertsten Winckelmannsfest., E. Kunze. Zeuss und Ganymedes, eine Terrakottagruppe aus Olypia. Mit 11 Tafeln und 9 Textabbildungen. Nr. 101: Euainetos. Eine Werkfolge nach Originalen des Staatlichen Münzkabinetts zu Berlin von J. Liegle. Mit 14 Tafeln und 23 Textabbildungen. Nr. 102: Goethes Besuch im Museum Maffeianum zu Verona von G. Rodenwaldt. Mit 16 Textabbildungen. Nr. 103: Römerbildnisse vom Ausgang der Republik von E. Schmidt. Mit 33 Textabbildungen. Nr. 104: Staatskameen des 4. Jahrhunderts nach Christi Geburt von G. Bruns. Mit 27 Textabbildungen. Nr. 105 Das Nachleben des Pergamenischen Gigantenkampfes von G. Kleiner. Mit 22 Textabbildungen. Nr. 106: Das Kentaurenbild des Zeuxis von W. Kraiker. Mit 5 Textabbildungen. Nr. 107: Die Stele aus Pharsalos im Louvre von R. Hampe. Mit 17 Textabbildungen. Nr. 108: Alkamenes-Probleme von E. Langlotz. Mit 12 Textabbildungen. Nr. 109: Drei Bronzen der Sammlung Helen Stathatos von E. Kunze. Mit 7 Tafeln und 12 Textabbildungen. Nr. 110: Der Pistoxenos-Maler von H. Diepolder. Mit 9 Tafeln und 8 Textabbildungen. Nr. 111: Zei Grabstellen vorklassischer Zeit aus Sinope von E. Akurgal. Mit 7 Abbildungen. Nr. 112: Löwenkampfbilder des Lysipp von Arnold von Salis. Mit 22 Textabbildungen. Nr. 113: Judicium Orestis. Klassisches und Klassizistisches von G. Hafner. Mit 17 Abbildungen. Nr. 114: Griechische Griff-Phialen von Ulf Jantzen. Mit 25 Abbildungen. Nr. 115: Über die Abbildung von Wolfgang Züchner. Mit 41 Abbildungen. Nr. 116/117: Funde zu dem großen Fries von Pergamon von H. Luschey. Mit 27 Abbildungen. Nr. 118: Ein Satyrspiel des Aischylos? von A. Greifenhagen. Mit 4 Tafeln und 21 Textabbildungen. Nr. 119/120: Tradition und Neuschöpfung in der frühalexandrinischen Kleinkunst von B. Segall. Mit 21 Textabbildungen

      [Bookseller: Londoner Versandantiquariat]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        R.U.R. Rossums's Universal Robots. kollektivnaia drama v 3-kh deistviiakh s prologom. (a collective play in three acts with a preface). Translated from the Czech by Iosif Kallinikov. With an introduction by Frantisek Kupka.

      Oktav. 219 pp. With the original illustrated wrappers. A good copy, the wrappers have only small at the margins minor tears, the spine is a bit damaged and the back cover has some stains. Inside fine, no stamps or marks. Capeks bekanntestes Bühnenstück, das die Sprache um den Ausdruck "Roboter" bereichert hat (KLL III, 608). - Umschlaggestaltung: J. Capek (?). The book was soon translated in 30 languages. Theatre performances took place worldwide. First published in Czech, 1920, which introduced the word "robot" to the English language.

      [Bookseller: J.J. Heckenhauer e.K.]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Großes Reliefpanorama von Rostock und Umgebung mit der Ostsee, die Orte als Vogelschauansichten.

       Aquarell mit Deckfarben über Bleistift, sign. \"J. Ruep Mchn.\", um 1920, 62 x 119 cm. Blick von Süden auf Rostock, Unter-Warnow, Breitling, Warnemünde und die Ostsee. Das Panorama reicht von Brunshaupten im Westen über Heiligendamm und Doberan bis Ribnitz und Damgarten im Osten. Mit schöner Darstellung der Küstenlandschaft, der zahlreichen Wälder und Orte. Besonders gelungen der weite Blick über die Ostsee. - Auf Leinwand aufgezogen, sehr farbintensiv und dekorativ. Versand D: 6,00 EUR Aquarell/Zeichnung, Bra-Me-Po, Panoramen

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 34.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Erde auf Erden.

      gr.-8. 8 Bll., tlw unaufgeschn. Ogeh. Papierbed. gebräunt. Umschl. staubfl. EA. Raabe 282.6 Giebisch 430 - "Privatim als Manuskript gedruckt in 100 Exemplaren. Von der Zensurbehörde genehmigt" (Druckvermerk). - Nur diese erste Ausgabe enthält noch das Gedicht "Ekel vor Europa", das in der zweiten Ausgabe v. 1920 durch das Gedicht "Klagegesang 1915" ersetzt wurde. - Hugo Sonnenschein, 1890 in Gayo in der Nähe von Brünn geboren, war ein umtriebiger Autor mit Beziehungen zu Robert Musil, Franz Werfel und Leo Trotzki. Unter dem Pseudonym Sonka veröffentlichte er 20 expressionistische Lyrikbände, war Mitbegründer der kommunistischen Partei in der Tschechoslowakei. Nach seiner Befreiung aus Auschwitz war er mit der Führungsmannschaft seiner Partei in Moskau. In der Tschechoslowakei wurde er aus politischen Gründen verhaftet und starb am 20. Juli 1953 im Zuchthaus Mirov an Tuberkolose.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        A Computer Generated Concordance to the Syriac New Testament. According to the British and Foreign Bible Society's Edition. [By George Anton Kiraz]. Volumes I - IV and Volumes V - VI (Appendices I & II).

      Insgesamt 4639 Seiten. 4 (25 - 35 cm). Orig.Kunstlederbände mit goldgeprägten Titeln auf Deckeln und Rücken (Imitation leather with gilt design). [Hardcover / fest gebunden]. "The publication of this Concordance to the Syriac New Testament (Peshitta) is a landmark in Syriac scholarship. It fills a lacuna in the field which has long been felt by Syriac scholars. George Kiraz's new computer-generated Concordance (in vocalized serto script) is based on the standard British and Foreign Bible Society's edition of 1920, and will at once take its place as an essential reference tool for New Testament and for Syriac studies. Notably, it marks a very successful union of Syriac scholarship with the 'Electronic Age', specifically the field of Linguistic Computing, since the author has academic qualifications in both computer engineering and Syriac studies. Finally, it witnesses the very welcome alliance of Syrian Orthodox and Western academic scholarship. It is designed to be of service not only to western scholars and students, but also to clergy and laity of the Syriac churches, for whom the Peshitta is their 'Authorized Version.'" (Quelle: brill.com) - Einführung in englisch, Texte in syrisch. - Titelblätter mit Stempeln. - Insgesamt tadelloses Exemplar. - Introduction in English, text in Syriac. - Stamp on titlepages. - Nearly as new. ISBN: 9004097279

      [Bookseller: Antiquariat-Kretzer]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Travels in Nubia by the late John Lewis Burckhardt. Published by the association for promoting the discovery of the interior parts of Africa. With maps &c.

      XCII, 543 p., 3 maps (2 folding). Cloth. Good. Cover very slightly worn and soiled. Cover of later time (ca. 1920). Few pages with slightly foxed paper, especially the maps. 1 fold out map with 3 cm tear. Marbled edges. First edition.

      [Bookseller: Antiquariat für Fachliteratur Matthias G]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Baal. (Den Bühnen und Vereinen gegenüber Manuskript).

      91, (1) Seiten, ein leeres Blatt u. ein Blatt mit Vermerk "Vom selben Verfasser - Die Hauspostille" u. auf der Rückseite "Gedruckt in achthundert Exemplaren durch Poeschel & Trepte in Leipzig". Breitrandiger, unbeschnittener Druck. Original-Leinenbroschur mitDeckelillustration von Caspar Neher. (Vorsatzblatt u. Vortitelblatt jeweils mit Stempel "Suhrkamp Verlag Frankfurt Schaumankai 53" u. Einband mit handschriftlichem Vermerk "Archiv" versehen. Einbandkanten minimal ausgefranst u. gering fleckig). 17x13 cm * Erste Ausgabe - erster Druck. Sehr selten! Gedruckte Widmung: "Meinem Freund George Pflanzelt". Erste Ausgabe, gedruckt in 800 Exemplaren u. gleichzeitig grste Buchpublikation Brechts. Der Titel sollte bereits im Sommer 1920 erscheinen, jedoch nahm der Georg Müller-Verlag den bereits gesetztenText vom Programm. Laut. Lion Feuchtwanger wurden 20 bis 30 Exemplare an Brecht abgegeben. Ein Exeplar ließ sich aber laut Melzwig nicht auffinden. Brecht bot das Stück verschiedenen Verlagen zum Druck an, so u.a. den drei Münchner Verlagen Musarion, Bachmair und Drei Masken sowie dem Berliner Paul Cassirer Verlag. Unmittelbar nach Erscheinen erhielt Brecht für das vom Publikum kontrovers aufgenommene Stück den Kleist-Preis.

      [Bookseller: Antiquariat Heinzelmännchen]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Faust. Eine Tragödie..

      2, 80 Bl., mit farbig- u. goldgehöhtem Titel, Initialen, Randleisten und einigen farb Textillustrationen., HLdr. m. goldgeprägtem Rückentitel, Kopfgoldschnit, goldgeprägte Deckelillustr. in Schmuckschuber, Schuber u. Buchrücken etwas lichtrandig. Buch tadell. Nr. 548 der Auflage B. (Nr. 201 - 600) auf Papier der Papierfabrik Biberist. Die ersten 200 Exemplare wurden auf Pergamentpapier gedruckt. - Faksimilierte Handschrift im Lichtdruck nach dem 1920 geschaffenen Original des Hamburger Schreibkünstlers Johann Holtz (1875 - 1944). Entgegen dem Druckvermerk vom Künstler nicht signiert. Ein eindrücklicher und aufwändiger bibliophiler Druck im Stil mittelalterlicher Schreibmeister.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Faust (I). Eine Tragödie. Frick: GIB, Graphisches Institut und Verlag, 1976. ca. 160 Seiten mit Abbildungen. Pergamentband mit Goldprägung im Schuber. Gross- 4to.

      otomechanischer Nachdruck der Ausgabe von Zürich 1920. Geschrieben von Johann Holtz. Nummer 111 von 1976 Exemplaren der bibliophilen Luxusausgabe auf Echt Bütten. - Der empfindliche Einband und der Schuber weisen einige schwache Flecken auf.

      [Bookseller: Comenius-Antiquariat]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Seeland

      Absolut neuwertig. Keine Stockflecken, keine Knicke. Mit 5 Orig.-Radierungen von Karl Walser auf Tafeln. 247 SS. Kl.-4to. Orig.-HLn. mit Rückenvergoldung. Erste Ausgabe. Eines von 500 Exemplaren auf feinstem holzfreiem Papier. Im Impressum von Karl Walser signiert. Gedruckt in Behrens-Antiqua. Das zweite von Rascher verlegte Buch Robert Walsers, eine Sammlung von sechs Prosastücken. Das Interesse des Verlags, der damals zu 50 Prozent Paul Cassirer gehörte, galt in erster Linie den Illustrationen Karl Walsers. Wegen Erkrankung Karl Walsers und technischen Schwierigkeiten verzögerte sich die Produktion, und die Auflage konnte erst im Herbst 1920 ausgeliefert werden. Wilpert/Gühring 15 Schäfer 14

      [Bookseller: uwebruegmann]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Friedrich Graf von der Schulenburg (Bobitz 21. 11. 1865 - 19. 05. 1939 St. Blasien). Dtsch. Offizier, General (Kavallerie), Politiker (NSDAP). Hüftstück en face mit Pickelhaube u. Felduniformmantel,.

      - Aquarell- Farbkreide-Pastell v. Egon Josef Kossuth, 1920, 105 x 74 (H) Interessantes, in erdigen Tönen gehaltenes Portrait. Seltene Mischtechnik auf Malpappe; auf Holz doubliert und fest gerahmt in einer neuen Leiste im Stile der Zeit. Unten links signiert und datiert. - Große Arbeit des für seine Portraits bekannten schlesischen Malers aus Troppau, der sich 1914 in Berlin niederließ. - General Graf von der Schulenburg war Chef des Generalstabes und im 1. Weltkrieg enger Berater von Kronprinz Wilhelm. Hier dargestellt in der weniger spektakulären Felduniform. - Sehr gelungene, schlichte Rahmung. Aussenmaß: 119 x 88 cm. - Lit. siehe u.a.: Th.-B. Bd. 21, SS. 340-41. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE LURE OF THE PAST .

      Stanley Paul & Co [1920]., London - Octavo, pp. [1-7] 8-256, original tan cloth, front panel ruled in blind, spine panel stamped in black. First edition. "A weird horror novel about a Londoner who is drawn back, partly through the use of drugs, into his former lives in Egypt and Rome, a process that exhausts his vitality and attachment to the present until it kills him. Commercial fiction, to be sure, but a notch above the pulp turned out by Wright & Brown, Jenkins, etc., and, though not as rare as his THE WINE OF DEATH (1925), a scarce book as well. Only one holding given by OCLC (at UCLA, in the Nitka Collection -- as is the sole OCLC holding of THE WINE OF DEATH). This is not your grandmother's vaporous reincarnation romance." - Robert Eldridge. Bleiler (1978), p. 10. Reginald 00493. Early owner's signature on front paste-down. Cloth a bit rubbed at spine ends, corner tips and along outer joints, free endpapers tanned with some offset on first and last leaves of text, but overall a solid, clean, very good copy of an uncommon book. (#149336) [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Currey, L.W. Inc. ABAA/ILAB]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Flappers and Philosophers

      Charles Scribner's Sons, New York 1920 - First Edition, later printing SIGNED by F. Scott Fitzgerald on the front free endpaper "Sincerely yours F. Scott Fitzgerald" The book is bound in the ORIGINAL publisher's green cloth with some of the usual rubbing and staining to the cloth. The binding is tight with some wear to the edges. The pages have light wear. There is NO marks or bookplates in the book. A scarce book SIGNED by the author. Includes a custom clamshell slipcase for preservation. We buy F. Scott Fitzgerald First Editions. [Attributes: Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Quintessential Rare Books, LLC]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Genius - Zeitschrift für werdende und alte Kunst. (3 Jge. in 6 Bänden: alles was erschienen).

      2 (35.5 x 26.5 cm), VIII Inhaltsverz., 319, 332 u. 356 S., ges. 16 Orig.-Graphiken (davon 1 koloriert), zahlr., tlw. farb. Abb. meist a. montierten s/w-Taf. in 1920/2 lose Verlagsanzeigen., Brosch. m. Rückenschildchen u. farb. Deckeltitel. Die zwei bädne des Jahres 1920 in HPerg., Broschierte Bde: Deckel etwas fleckig, gebräunt, Rücken am Kapital und Fuss mit kleinen Fehlstellen. HPerg-Bd.:Rücken etwas fleckig, Kanten berieben, innen sauber. - Gutes Exemplar. Enthält komplett die 16 ganzseitigen Orig.-Graphiken: 1919/1: Karl Schmidt-Rottluff: Kopf (Holzschnitt) Karl Caspar: Johannes auf Patmos (Lithogr.) Richard Seewald: Der Hirte (kolorierter Holzschnitt): 1919/2: Franz Marc: Aus der Tierlegende (Holzschnitt) Heinrich Nauen: Mutter und Kind (Radierung) Ignaz Epper: Mädchenkopf (Lithogr.) 1920/1: Erich Heckel: Mädchenkopf (Holzschnitt) G. Ehrlich: Tröstung (Lithogr.) Frans Masereel: Business-man (Holzschnitt) 1920/2: Max Kaus: Kopf (Holzschnitt) André Rouveyre: Kopf (Holzschnitt) 1921/1: Edwin Scharff: Die Brüder (Lithogr.) Alexander Archipenko: Figürliche Komposition (Lithogr.) Carl Hofer: Das Nest (Lithogr.) 1921/2: K. Schmidt-Rottluff: Lesender Mann (Holzschnitt) Alexander Kanoldt: Klausen (Lithogr.). Vgl. Raabe, Zeitschriften Nr. 74: Jeder Jahrgang zerfällt in 2 Teile: Die bildenden Künste Dichtung und Menschheit. [...] Repräsentative Kunstzeitschrift unter Einbeziehung der expressionistischen Dichtung. Führende Museumsleute und Kunsthistoriker nehmen zur expr. Kunst in eingehenden Würdigungen und Untersuchungen Stellung. [...] Mit dichterischen, philosophischen und literaturkritischen Beiträgen u. a. v. J. R. Becher, E. Bloch, M. Brod, E. R. Curtius, A. Döblin, H. Hesse, G. Heym, K. Hiller, F. Kafka, K. Pinthus, R. Schickele, E. Weiss, A. Wolfenstein. Ab 2. Jg. hgg. von C. G. Heise u. H. Mardersteig. - (Complete in 6 volumes, everything that's been published.). 35.5 x 26.5 cm,VIII pages of contents, 319, 332 and 356 pages, contains 16 original prints (1 of which is coloured), and many illustrations (partly in colour and mounted plates). Condition. Partly foxed and browend. spine with small faults - over all a good copy.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        1000 Deutsche Gedichte und ihre Interpretationen, 10 Bde. von Marcel Reich- Ranicki und Marcel Reich- Ranicki

      Autor: Marcel Reich-Ranicki, geboren 1920 in Wloclawek an der Weichsel, ist in Berlin aufgewachsen. Er war von 1960 bis 1973 ständiger Literaturkritiker der Hamburger Wochenzeitung "Die Zeit" und leitete von 1973 bis 1988 in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" die Redaktion für Literatur und literarisches Leben. In den Jahren 1968/69 lehrte er an amerikanischen Universitäten, von 1971 bis 1975 war er ständiger Gastprofessor für Neue Deutsche Literatur an den Universitäten von Stockholm und Uppsala, seit 1974 ist er Honorarprofessor an der Universität Tübingen, in den Jahren 1991/1992 bekleidete er die Heinrich-Heine-Gastprofessur an der Universität Düsseldorf. Seit 1988 leitet er das "Literarische Quartett" im Zweiten Deutschen Fernsehen. Reich-Ranicki erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem: die Ehrendoktorwürde der Universitäten Uppsala, Augsburg, Bamberg und Düsseldorf, den Ricarda-Huch-Preis (1981), den Thomas-Mann-Preis (1987), den Bayerischen Fernsehpreis (1991), sowie den Ludwig-Börne-Preis (1995).

      [Bookseller: Buchservice Lars Lutzer]
 46.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.