The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1919

        Der arme Vetter. Ein Buch mit 34 Zeichnungen.

      Berlin, Paul Cassirer, 1919. 2 Bde. (Textband und Tafelmappe). 112 S. Mit 2 lithogr. Titelbll. (im Textbd.), 2 lithogr. Titelbll. (für die Mappe) und einer Folge von 34 sign. OLithographien von Ernst Barlach Fol., OHPergament mit Batikpapierbezügen Lauer 54 (A2); Schult 113-152; Feilchenfeldt/brandis 6.0.A2.1/2; Schauer II, 116; Jentzsch 57. - 1 von 110 Ex. der Vorzugsausgabe (GA 300), in der sämtliche Graphiken der Folge signiert sind. Druckvermerk ebenfalls von Barlach signiert. Die ersten 30 Ex. erschienen auf Zandersbütten, die anderen 80, wie vorliegend, auf holländischem Bütten. Druck des Textes bei Otto von Holten, Druck der Lithographien auf gelblichem Vélinkarton von M. W. Lassally, Berlin. Nach dem Druck wurden die Lithosteine abgeschliffen. - Das Drama, eines der Hauptwerke Barlachs, das 1919 in den Hamburger Kammerspielen uraufgeführt wurde, reicht in seinen Anfängen, unter dem älteren Titel "Die Osterleute" bis 1911 zurück; "von allen Barlalchschen Dramen ist "Der arme Vetter" am stärksten in der Wirklichkeit angesiedelt. ... In seinen Zeichnungen hat Barlach die beiden Regionen der Dichtung, dass Diesseitige und Jenseitige, bis an die Grenzen des ihm Möglichen vorangebtrieben. Derb realistische Wirtshausszenen wechseln mit rein visionären, von jedem realen Ballast befreiten Darstellungen. Das "Gespräch vor Tisch" wirkt - vielleicht als einziges Blatt unter allen Barlachschen Illustrationen fast wie ein Bühnenbildentwurf, so präzise orientiert es über den Raum, das Mobiliar, die handelnden Figuren und wie sie kostumiert sind, und so sicher, ja `flott` ist es gezeichnet ... (G. Sello, E. Barlach als Illustrator, in: Philobiblion IV/3, 1960, S. 212 ff.). - Tafeln vereinz. etw. fingerfl, 4 Tafeln im äusseren Rand mit kl. Knickspuren, Vorsätze tlw. fleckig. Einband und Mappe etw. fleckig und bestossen, sonst gutes Ex. der seltenen Vorzugsausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 1.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Die Spinnen. Band II. Das Brillantenschiff. (Vorderdeckel: Das Brillantenschiff. Ein Abenteuerroman - Rückdeckel: Aus der Decla-Serie Die Spinnen). Jeder Band ist in sich abgeschlossen.

      mit vier SW-Photos [offenbar aus dem Film] auf Tafeln / von der allergroessten Seltenheit! Vollstaendig kollationiert! Alle Seiten vorhanden Zustand: sehr gut: es gibt lediglich einen ca. 1 cm langen Riss am unteren Rückdeckel und ein winziges Fehlstück am unt. Rücken (ca. 4 mm) / sonst ausserordentlich gut erhalten / Rückdeckel geringfügig lichtrandig Der Film entstand 1919. Das Impressum gibt das Amerikanische Copyright mit 1920 an. Naeheres zur Auflage nicht ermittelt.___Dieser Titel wird nicht per Versand verkauft sondern nur gegen Barzahlung in unseren Geschaeftsraeumen. Der Eintrag in unserer Datenbank dient lediglich der Information des interessierten Kunden. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an. Vielen Dank fuer Ihre Aufmerksamkeit!___

      [Bookseller: Trigon - Versand-Antiquariat & Tee-Versa]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der Orchideengarten, Phantastische Blätter 1., 2. u. 3. Jahrgang in 2 Bänden,1919-1921

      1., 2.,3.Jahrgang in zwei Bänden (18,24,10 Hefte)Alle je erschienenen Hefte, es fehlt nur das letzte Doppel-Heft 11/12 des 3. Jahrg. Berühmte seltene Zeitschrift ,weltweit erste Zeitschr.für phantastische Literatur. Jedes Heft schöne farbige Vorderumschläge, reich illustriert u. zahlreiche literarische Beiträge aus dem Bereich den Phantastischen u. Kuriosen Gut erhalten, Papier an den Rändern leicht gebräunt. ().genauere Beschreibung siehe bei Wikipedia - Bücher können jederzeit bei uns besichtigt werden. Sie können mir auch einen Preisvorschlag nennen.

      [Bookseller: grubnehoh]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Rhythmen

      Grafikmappe "Rhythmen" mit 10 (von 10) jeweils handsignierte Lithographien, in grauer dekorierter Faltmappe (47,5 x 39 cm), Friedrich Dehne Verlag, Leipzig 1919. Mappe beidseitig etwas fleckig, Blätter durchweg sauber und von guter Erhaltung.zum Werk Mit seinem zweiten Mappenwerk "Rhythmen" greift Ludwig von Hofmann erneut das bereits für die vierzehn Jahre zuvor erschienene Mappe "Tänze" maßgebliche Thema des bewegten Körpers auf, um es durch die inzwischen entwickelten künstlerischen Mittel zu vertiefen. Auf den zehn Blättern entfaltet Hofmann figurative Gefüge, die in ihren übergreifenden Strukturen den einzelnen Körper übersteigen, durch den sie zugleich getragen werden. Vor dem Hintergrund der Eurhythmie fungiert der Körper hier nicht als Mittel eines subjektiven Ausdruckstanzes, sondern tritt - dem namensgebenden Titel der Mappe entsprechend - als Medium einer übergeordneten, daseinsbestimmenden Rhythmik in Erscheinung, wodurch dem bewegten menschlichen Körper eine symbolische, auf den geheimnisvollen Sinn des Daseins bezogene Dimension verleihen wird. Daher ist der menschliche Körper bei Hofmann auch nicht - wie dies für den Expressionismus charakteristisch ist - dezentriert oder in Fragmente aufgelöst, sondern er bleibt - der Kunst Hans von Marées' vergleichbar - intakt und wird aufgrund eines neuen metaphysischen Menschenverständnisses gerade in seiner Anthropomorphizität aktiviert. Dies macht den inmitten des Stromes der Moderne als Einzelgänger agierenden Hofmann zu einem klassischen Künstler. "Das Expressive hat mich interessiert, nicht das Expressionistische. Ich fühle mich der Natur gegenüber demütig, will sie nicht vergewaltigen". Ludwig von Hofmann

      [Bookseller: Graphem. Kunst- und Buchantiquariat]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tauromachie. Mit einleitendem Text von August L. Mayer.

      Standort: M07106 4-quer. 25,8 x 32,0 cm. [ 16 ] Seiten typographierter Text, 31 Radierungen, das sind ein radierter Titel und 30 signierte Original-Aquatintaradierungen von W. Geiger. Brauner Original-Maroquinband auf 5 Bünden mit goldgeprägter Deckelvignette und Deckeltitel, vergoldeten Innenkantenfilete Das Einbandleder etwas beschabt. Wenige Stockflecken in den weißen Rändern, die Radierungen nicht betroffen. Gutes Expl. Vorliegend die Nummer 2 von nur 15 numerierten Exemplaren der besonderen Vorzugsausgabe "Der 15 Exemplare vor der Auflage" (eigentl. Aufl.: 100 Ex.). Daher die Abdrucke bemerkenswert frisch. -- Vollmer II, 218.Vgl. Thieme-Becker 13, 346 (nur Werke bis 1919). -- Die Kaltnadelradierungen in Tondruck auf festem Vélinkarton in hervorragenden Drucken. -- Einer der bedeutendsten graphischen Zyklen Geigers. Seine spanischen Bildnisse sind "ausgezeichnet durch tiefgründige Psychologie". Er erfaßt als Radierer "die Impressionen eines Zuschauers, der von oben in die glutatmende Arena herabschaut, mit der Treue eines photographischen Apparates" (Th./B.). --

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Mitschiffs , Nachrichten für Leutnants z. S., Fähnriche z.S. und Seekadetten. 1913 - 1918. Hart Backbord. Schriftleitung Norbert von Baumbach. Leutnant. 1. Nummer April 1919 bis zur 10. Nummer , 1.Jahrgang März 1920 . Ab der 7. Nummer werden Mitteilungen der Seeno veröffentlicht.

      Noch ohne Verlag, später Mittler, Berlin, 1919/1920. Ges. 324 Seiten Orig. Pappband - Halbleinen Papier altersgebräunt, sonst sauber, teils kleine Bleistiftanstriche,Vorbesitzeintrag T12 Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Versandhandel R. Wassmann]
 6.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Feuer Monatszeitschrift für Kunst und künstlerische Kultur 7.Bände 1919-1922

      Die Bände sind allesamt in gutem Zustand!Leinenrücken etwas verblichenrotes Rückenschild am letzten Band leicht abgelöstSchnitt teiweise fleckig(zeitbedingt) und oben standbedingt gedunkeltJahrgänge von 1919-20 vier mal mit rotem DeckelJahrgänge 1920-21 zwei mal mit Illustrietem DeckelJahrgang 1921-22 wieder roter DeckelEin-und Ausgänge mit Fleckenbildung(zeitbedingt) im Verlauf eher selten auftretend1.Jahrgang 1919/20 1.Bildende Kunst/Kunstgewerbe/Architektur,2.Dichtung und Literatur,3.Musik,4.Allgemeines5.FunkenIn diesen vier Bänden enthalten Stilleben Ölgem.1915 Heinrich Nauen,Auqaurell 1912 Heinrich Nauen,Knieende W. Lehmbrück,Frauenbüste W.Lehmbrück,Die Ernte 1909 Heinrich Nauen,Sauerland Eberhard Viegener,Weibliches Bildnis Bartholomaeus Bryn,Maria das Jesuskind anbetend Stephan Lochner,Dorfkirche Eberhard Viegener,Der Sämann Jan Thorn-PrikkerBlumen R.Janthur,Weibliche Figuren Eberz,Macht der Musik KokoschkaJahrgang 1920/21 1.Hauptteil Bildende Kunst und Verwandte Gebiete,Dichtung und Literatur,Musik und Theater,Allgemeines,2.Teil Funken:KunstbriefeZwei Tänzerinnen Hermann Geibel,Lesendes Mädchen Hans Sutter,Italinische Skizze Hans Völcker,Die Kreuzaufnagelung Christi Der HausbuchmeisterJahrgang 1921/22 mit Feierliches Schweigen Jawlinsky,Ertes Gebot aus Altes Testament Willy Jaeckel und unzähligen weiteren Abbildungen der Kunst und Kuznstgeschichte!Sehr umfangreiche Be-und Abhandlungen der bekannten und unbekannten Künstler!Insgesamt gut!!!

      [Bookseller: danbar]
 7.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tauromachie. Mit einleitendem Text von August L. Mayer.

      Standort: M07109 4-quer. 25,8 x 32,0 cm. [ 16 ] Seiten typographierter Text, 31 Radierungen, das sind ein radierter Titel und 30 signierte Original-Aquatintaradierungen von W. Geiger. Illustr. Orig.-Halbpergamentband. Wenige Stockfleckchen in den weißen Rändern, die Radierungen nicht betroffen. Wohlerhaltenes Exemplar. Vorliegend die Nummer 15 von 100 numerierten Exemplaren. -- Vollmer II, 218.Vgl. Thieme-Becker 13, 346 (nur Werke bis 1919). -- Die Kaltnadelradierungen in Tondruck auf festem Vélinkarton in hervorragenden Drucken. -- Einer der bedeutendsten graphischen Zyklen Geigers. Seine spanischen Bildnisse sind "ausgezeichnet durch tiefgründige Psychologie". Er erfaßt als Radierer "die Impressionen eines Zuschauers, der von oben in die glutatmende Arena herabschaut, mit der Treue eines photographischen Apparates" (Th./B.).

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        LES BALLADES DE MAISTRE FRANÇOIS VILLON. Ymaigiées par messire Hérouard, bellement escrites par Messire Raymond de Rigné

      Chez Grès, Paris 1919 - Folio. 169 págs. Portada y texto a dos tintas, impreso en letra gótica, adornado con bellos capitulares en tono rojizo. Ejemplar núm. 396 en papel vélin de una edición de 550 ejemplares. Espléndidas ilustraciones a toda página firmadas por Hérouard. Magnífica encuadernación, media piel, nervios, adornos gofrados en lomo. Corte superior dorado. Excelente ejemplar de esta bella edición, muy bien impresa sobre gran papel, con grandes márgenes. La edición va acompañada con bellas y picantes láminas en negro dibujadas por el reputado artista francés Cheri Hérourad, gran ilustrador de la revista "La Vie Parisienne" y de otras publicaciones periódicas igualmente famosas. Bibliofilia. Poesía francesa. Poesía erótica. Erotismo. Bibliophilism. French poetry. Erotic poetry. Erotism.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Studio]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Life of Frederick Courtenay Selous D S O

      London: Longmans Green, 1919. First. Hardcover. VG+. 387 pp, ill. Biography of one of the greatest hunters of all time by a man who was himself a noted hunter/author/artist. Contains much information not found in Selous' own books. Early editions of this title are hard to come by and a true first is a true prize. VG+ condition in original gilt clohth.

      [Bookseller: Trophy Room Books]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A Method of Reaching Extreme Altitudes

      Washington DC: The Smithsonian Institute. First edition. Original wrappers. Very Good. FIRST EDITION IN ORIGINAL WRAPPERS of Robert Goddard's famous explanation of the powerful potential of rocketry and, specifically, on the possibility of projecting an object beyond the atmosphere of the Earth. "Goddard, a physics professor at Clark University in Worcester, Mass., had published an arid little paper on an outrageous topic, rocket travel. Unlike most of his colleagues, Goddard believed rocketry was a viable technology, and his paper, primly titled 'A Method of Reaching Extreme Altitudes,' was designed to prove it. For the lay reader, there wasn't much in the writing to excite interest, but at the end, the buttoned-up professor unbuttoned a bit. If you used his technology to build a rocket big enough, he argued, and if you primed it with fuel that was powerful enough, you just might be able to reach the moon with it." (Time 100). At the time of publication, Goddard was widely ridiculed as a hopeless dreamer; his work would, of course, later be recognized as providing the foundation for the modern space age.

 With 25 photographic plates on 10 pages (complete). IN: Smithsonian Miscellaneous Collections, Vol. 71, No. 2 (pp. 1-69, plus 10 pages of plates). Washington, DC: The Smithsonian Institution, 1919. Octavo, original wrappers; custom box. Chips to spine ends, very light general wear to wrappers. A beautiful copy. RARE IN ORIGINAL WRAPPERS.

      [Bookseller: The Manhattan Rare Book Company]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Life of Frederick the Great.

      London: Constable, 1919. Octavo, bound in full scarlet crushed levant morocco Cosway-style binding by Bayntun-Rivi?re. Front and rear panels with single gilt filler border, upper cover set with an oval miniature painting of a battle scene under glass, framed with a variety of weapons and emblems gilt; spine in six compartments with five raised bands, a decorative panel in the rest, each bearing crown, eagle or fleur-de-lys; board edges gilt dotted, turn-ins gilt, doublures and free endpages of yellow watered silk. All edges gilt. In fine condition. Housed in a cloth folding box. Frederick the Great was King of Prussia from 1740 until 1786, the longest reign of any Hohenzollern king. His most significant accomplishments during his reign included his military victories, his reorganization of Prussian armies, his patronage of the arts and the Enlightenment in Prussia, and his final success against great odds in the Seven Years' War. Frederick was the last titled King in Prussia and declared himself King of Prussia after achieving full sovereignty for all historical Prussian lands. Prussia had greatly increased its territories and became a leading military power in Europe under his rule.

      [Bookseller: Raptis Rare Books]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        John Wisden's Cricketers' Almanack for 1919 - 1919 Wisden Original Hardback

      1919. This original Wisden hardback for 1919 is in almost fine condition. I find that the hard covers for the 1919 edition are very fractionally larger than those for 1917 and 1918 and for this reason the book is frequently found with slight bumping to the corners of the cover at the top and bottom of the spine. This has occurred here to a very limited degree and the covers and spine are in near fine condition and the gilt immaculate unrestored to the front board and spine. Internally the front and rear yellow pages are in fine condition and the hinges tight. The remaining contents are complete, bright, unmarked and in fine condition. A tremendous copy. We hope to list over the next few weeks a number of fine pre-war publisher s hardbacks including issues for the 1890 s and the First World War and several years from the 1860 s and 1870 s all in fine condition. Please keep a look out for them.

      [Bookseller: Wisdenshop.com]
 13.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Plakat - Eljen a Proletar uralom! [ung. Es lebe die proletarische Macht / Herrschaft].

      63 x 95 cm, Zustand A. (Etwas fleckig) Herausgeber: Orszagos Propaganda Bizottsag. Die Ungarische Räterepublik (ungarisch: Magyarországi Tanácsköztársaság) unter Béla Kun wurde am 21. März 1919 ausgerufen und bestand bis zum 1. August 1919. Nach der Oktoberrevolution 1917, als die Bolschewiki in Russland die Macht übernahmen, war dies weltweit die zweite kommunistisch ausgerichtete Regierung.Am 25. Juni 1919 verkündete Kuns Regierung eine "Diktatur des Proletariats", worauf Banken, Großindustrie, Mietshäuser und Betriebe mit mehr als zwanzig Angestellten verstaatlicht wurden. Grundbesitz über 100 Joch wurde enteignet und in landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften organisiert. Etwa 590 Personen wurden von Revolutionstribunalen hingerichtet.Die Räterepublik brach zusammen, als rumänische Truppen im Ungarisch-Rumänischen Krieg die ungarische Hauptstadt Budapest besetzten. Nachfolgestaat wurde das Königreich Ungarn unter Reichsverweser Miklós Horthy.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Plakat - Proletarok! Testverek! [Proletarier ! Geschwister ( Brüder und Schwestern)!]. Közotatasi Nepbiztossag VII/3 Ügyosztaly [VII/3 Amtsstelle(Abteilung) für die Volkssicherheit der Gemeinschafts-Erziehung].

      95 x 63 cm, Zustand A. Die Ungarische Räterepublik (ungarisch: Magyarországi Tanácsköztársaság) unter Béla Kun wurde am 21. März 1919 ausgerufen und bestand bis zum 1. August 1919. Nach der Oktoberrevolution 1917, als die Bolschewiki in Russland die Macht übernahmen, war dies weltweit die zweite kommunistisch ausgerichtete Regierung.Am 25. Juni 1919 verkündete Kuns Regierung eine "Diktatur des Proletariats", worauf Banken, Großindustrie, Mietshäuser und Betriebe mit mehr als zwanzig Angestellten verstaatlicht wurden. Grundbesitz über 100 Joch wurde enteignet und in landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften organisiert. Etwa 590 Personen wurden von Revolutionstribunalen hingerichtet.Die Räterepublik brach zusammen, als rumänische Truppen im Ungarisch-Rumänischen Krieg die ungarische Hauptstadt Budapest besetzten. Nachfolgestaat wurde das Königreich Ungarn unter Reichsverweser Miklós Horthy.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La Faïence artistique de Moustiers

      - Lyon, Veuve Blot, 1919. In-4° broché, 233 pages. Bien complet de ses 88 planches dont 36 en couleurs. Quelques rousseurs sinon bon exemplaire. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Librairie Cultures Vives]
 16.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Life of Frederick the Great.

      London: Constable, 1919. Octavo, bound in full scarlet crushed levant morocco Cosway-style binding by Bayntun-Rivi?re. Front and rear panels with single gilt filler border, upper cover set with an oval miniature painting of a battle scene under glass, framed with a variety of weapons and emblems gilt; spine in six compartments with five raised bands, a decorative panel in the rest, each bearing crown, eagle or fleur-de-lys; board edges gilt dotted, turn-ins gilt, doublures and free endpages of yellow watered silk. All edges gilt. In fine condition. Housed in a cloth folding box. Frederick the Great was King of Prussia from 1740 until 1786, the longest reign of any Hohenzollern king. His most significant accomplishments during his reign included his military victories, his reorganization of Prussian armies, his patronage of the arts and the Enlightenment in Prussia, and his final success against great odds in the Seven Years' War. Frederick was the last titled King in Prussia and declared himself King of Prussia after achieving full sovereignty for all historical Prussian lands. Prussia had greatly increased its territories and became a leading military power in Europe under his rule.

      [Bookseller: Raptis Rare Books ]
 17.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        175 - Die Schmach des Jahrhunderts!

      132 Seiten, 13,5x19 cm, helle Original-Broschur, SCHÖNES EXEMPLAR mit einem sauberen, handschriftlichen Besitzvermerk (in Bleistift), der empfindliche Rücken sehr dezent fachmännisch gesichert, die letzten 5 Blatt mit einem leicht in die Seite reichenden kleinen Tintenfleckchen Programmatische Schrift zur Liberalisierung der Strafbestimmungen gegen Homosexualität. Darunter die Artikel "Ethische Aufgaben der Homosexuellen" und "Recht und sexuelle Minderheiten". Hiller arbeitete als Schwulenaktivist im 1919 von Magnus Hirschfeld in Berlin gegründeten Institut für Sexualwissenschaft mit und trat dem Wissenschaftlich- humanitären Komitee (WhK) bei. 1922 veröffentlichte Hiller die damals weithin beachtete Publikation 175: die Schmach des Jahrhunderts. Die Intention dieser Einrichtungen war in erster Linie, Homosexualität, aber auch Abtreibungen, zu entkriminalisieren.

      [Bookseller: Antiquariat im Baldreit]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Some British Ballads.

      London: William Heinemann, New York: Doubleday Place & Co., 1919 - Quarto. Bound by Zaehnsdorf in full blue crushed morocco, titles to spine gilt, titles and pictorial block to front board gilt, marbled endpapers, top edge gilt, others untrimmed. Spine lightly sunned. A lovely copy. Frontis and 15 colour plates. Signed limited edition, number 50 of 575 numbered copies signed by Arthur Rackham.

      [Bookseller: Peter Harrington. ABA member]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historique du 26e Régiment d'Infanterie pendant la grande guerre 1914-1918 (Campagne 1914-1918)

      Berger-Levrault um 1919. Privates, rotes Ganzleinen mit eingebundenem Broschur-Deckel, viii, 240 Seiten. Gutes Exemplar aus gepflegter Privatsammlung.

      [Bookseller: Antiquariat Ralf Bader]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ORIGINAL WATERCOLOUR ARTWORK entitled HIDE AND SEEK. SIGNED AND DATED..

      1919.. Signed and dated 1919, image size 220 x 135 mm, 8½ x 5¼ inches, a beautiful image in full colour which depicts a game of hide and seek: in the foreground a young girl with very long blond hair kneels hands clasped at the foot of a wall of large blocks of stone, at the top a small girl and boy try to peer over. Very good condition in a large cream mount. Price includes VAT. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE, FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Liste von baltischen Flüchtlingen / Liste der baltischen Flüchtlinge - Exemplar Nr. 7 - Stand 15. März 1919

      Alphabetische Liste von baltischen Flüchtlingen, Stand 15. März 1919 mit Angabe von Vorname, Familienname, Heimatort, jetziger Wohnort bzw. Aufenthalt, Straße und Hausnummer. 69 S. Typoskript (Siebdruck? Xerox?), gebunden. (Ca. 1300-1350 Namen) Einband und Rücken berieben, etwas bestoßen, angebräunt, etwas angeschmutzt, leicht beschädigt. Seiten etwas angebräunt, etwas lichtrandig, teils gering angeschmutzt, kein Textverlust. Beiliegend 15 Einzelblätter, Folio, Typoskript-Lichtpausen: Alphabetische Liste, wahrscheinlich Ergänzungen zu obengenannter Liste, hier mit Angabe der vollständigen Namen, bei den Frauen mit Mädchennamen, teils mit Geburtsdatum, teils mit Berufsbezeichnung bzw. Funktion, teils mit Familienverhältnissen. Die Blätter sind etwas bestoßen, gering angeschmutzt, gut lesbar.

      [Bookseller: Verlag IL]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        SEVEN MEN

      London: Heinemann, 1919. Dark blue diced cloth (binding 'b'). Uniform tanning to text block, cloth somewhat rubbed and soiled; a good, sound copy. First edition. Inscribed on the preliminary blank: "John Drinkwater's copy - the one I would have given him had I been in England, and which he, being in England, foolishly bought. Max Beerbohm." Affixed to the front pastedown is a 9 x 11 cm card, on which Beerbohm has written, in ink, eight lines of verse, entitled "Lines on a Certain Friend's Great Talent [altered from 'Gift'] for Swift Philosophic Generalisation," inscribed at the end: "for J. D. from M. B." Drinkwater's gilt leather bookplate also appears on the pastedown, and opposite, on the front free endsheet, he has written in pencil, in his distinctive tiny hand, six lines of commentary about the inscription and poem, identifying the subject of the poem as Will Rothenstein. At the top of the free endsheet, Drinkwater has signed and dated this copy in 1920. Drinkwater succeeded Beerbohm as the tenant of Winston's Cottage in Far Oakridge in the Cotswalds, where Rothenstein was a prominent neighbour. Beerbohm wrote a friendly parody of Drinkwater's 1917 poem about the cottage, and entitled it "Same Cottage - but Another Song, of Another Season." In 1925 Beerbohm drew a portrait of Drinkwater. GALLATIN & OLIVER 13.

      [Bookseller: William Reese Company - Literature ABAA-]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A Brief Record of The Advance of the Egyptian Expeditionary Force

      Cairo: produced by the Government Press and Survey of Egypt,, 1919. under the Command of General Sir Edmund H. H. Allenby. July 1917 to October 1918. Compiled from Official Sources and Published by The Palestine News. Quarto. Original sand-coloured cloth, spine lettered and decorated in black, front cover lettered in black, drab grey-green endpapers. Linen-mounted photographic portrait frontispiece of Allenby (with facsimile signature), 56 coloured plates (complete: plate 1 explanation of symbols used & 55 campaign and operational maps). A little rubbed and bumped, some foxing front and back, text pages a touch toned, internal binding as touch open between the text section and maps, but overall a very good copy. First edition, first impression, more commonly found in buff paper wrappers, O'Brien commenting that only "a few copies" were bound in cloth, scarce in this state. A "collaborator's copy" bearing the name of Lieut. Col. G.E. Badcock on the official compliments slip pasted to the front free endpaper, which is signed by the editor Lieutenant-Colonel Harry Pirie-Gordon. Badcock was assistant director of trnasportation to the E.E.F. His ownership inscription to this effect to the front free endpaper, and brief obituary of Sir George Barrow, taped in and annotated in his hand. A Brief Record is a thorough account of the advance of the EEF from July 1917 and the end of October 1918, containing many articles, two of which - the explanatory sections verso of the plates facing 49-50, "Sherifian Co-operation in September", and 51-53 "Story of the Arab Movement" are by T. E. Lawrence, though unattributed, having been compiled from his notes written originally for the Arab Bureau, which, along with the reports in the Arab Bulletin and The Times, are Lawrence's first published accounts of the Arab campaign. The Preface states that this record was created so that "members of that Force may be able to take home with them an acceptable account of the great advance in which they played a part".

      [Bookseller: Peter Harrington]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Blätter zur Erkenntnis der Zeit. Hrsg. von F[ranz] Blei u. [Albert] P[aris] Gütersloh [d. i. Albert Conrad Kiehtreiber]. I. Jahrgang (von 2), Nrn. 1-12/14.

      Spätexpressionistische Zeitschrift mit philosophisch-politischen Inhalten. Es erschien noch ein zweiter Jahrgang mit vier Heften. - ?An erster stelle ist die, leider eingegangene Wochenschrift ?Die Rettung? (...) zu erwähnen, die zum Grundlegendsten gehört, was seit der Revolution veröffentlicht wurde, ohne die eine Revolutionierung nicht denkbar wäre.? (Felix Stiemer. In: Die Bücherkiste, Heft 3. München 1919. S. 37). - ?Fast alle Artikel schrieben - auf hohem Niveau - Franz Blei und Paris Gütersloh, in jeder Nummer sind beide mit je einem großen Leitaufsatz vertreten. Anonyme Stellungnahmen zur Zeit Postkartennotizen. Die Literatur spielt kaum eine Rolle. Mit einigen Beiträgen von Karl Theodor Bluth, Rudolf Borchardt, Fritz Cassirer, W. Kraft [Werner Kraft], Hans Lipmann, Karl Otten... ?(Raabe). Nachträglich wurden die Hefte des ersten Jahrgangs mit dem blauen Umschlag versehen, der ein Inhaltsverzeichnis u. ein Schlußwort trägt. - Einband leicht berieben u. bestoßen. - Dietzel/Hügel 2497. - Raabe, Zeitschriften 53.

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der Weltbaumeister. Architektur-Schauspiel für symphonische Musik - Dem Geiste Paul Scheerbarts gewidmet, von Bruno Taut gezeichnet im Sept. 1919.

      8vo. Mit ganzs. Illustrationen von Bruno Taut. Titel in Rot u.Schwarz, 1 w. Bl., 27 ill. Bl., einseitig bedruckt, 2 Bl. Text. OPp. mit Deckelill. in Rot. Erste Ausgabe. - Einband gebräunt u. etw. fleckig, der empfindliche Rücken m. Abplatzungen der obersten Papierschicht u. kl. Fehlstellen ganz oben u. unten. Rostspuren an den Heftklammern, Buchblock geringfügig gelockert. Die Mängel sind unauffällig, der Vorsatz aber m. sehr auffälliger, großer kalligraphischer Widmung. Insgesamt wohlerhaltenes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal Berlin]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Dyrehaven.

      Copenhagen: Printed under the guidance of Kr. Kongstad., 1919. Oblong folio bound uncut in original halfcalf with gilt decorations and marbled papers (Anker Kyster). In original slipcase. 53 phototypes with tissuegards. Excellent copy, only the slipcase edgeworn, book in beautiful condition. First edition - No. 26 only 160 copies made - - The first Danish photobook. Chosen as one the 28 most important Danish photo books for the catalogue and exhibition '28 Danish Photographic Books' (2006) in connection with exhibition 'The Open Book' by The Hasselblad Centre (2004). The book was later reprinted several times.

      [Bookseller: Kirkegaards Antikvariat]
 27.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Rottluff 1884 - 1976 Berlin). Frauenkopf. Original-Holzschnitt von 1915. 17 x 24 cm (Blattgröße 25 x 35 cm). Verso typographisch bezeichnet.

      Schapire H 189 Söhn HDO 12001-1.- Erschienen in 'Genius', 1. Jahrgang, München, 1919.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Schramm e.K.]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        CINDERELLA

      London: William Heinemann, 1919. Full leather. One volume. Large quartos. Cinderella. Illustrated and signed by Arthur Rackham. This edition is the deluxe with additional colour-plates and is limited to eight hundred and fifty copies of which three hundred printed on Japanese vellum this is number 161. Bound in full red crushed morocco, silk doublures, top edge gilt, marbled endpaper, ornate gilt decorations to covers and spine. Fine.

      [Bookseller: Imperial Fine Books]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        GRAN CRUZ AL MERITO NAVAL A DON MANUEL ALLENDE RIVEROS

      Firmado por el Autor(es) Barcelona. 1919. Homenaje tributado a Don Manuel Allende Riverós, concedido por S.M. el Rey de España. Encuadernación artística plena piel elaborado totalmente a mano, firmado por H. Alsina Munné. 48X36. Bella Obra Arte. Ref 2.8 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Demian. Die Geschichte einer Jugend von Emil Sinclair. Erstausgabe. Erstdruck. Die neue Rundschau 1919. Fischer, Berlin. Meistereinband. Halbleder.

      Hermann Hesse: Demian. Die Geschichte einer Jugend von Emil Sinclair (Pseudonym) Vollständiger Vorabdruck in "Die neue Rundschau - XXXter Jahrgang der freien Bühne - Berlin, S. Fischer, 1919." Erstdruck (erschien ein halbes Jahr vor der ersten Buchveröffentlichung bei Fischer). Vorliegend das vollständige Werk in 3 Teilen. Kollation: Titelblatt der neuen Rundschau, 1 w. Blatt, Seiten 173-210, 291-328, 427-462, 1 w. Blatt. Wie alle Hauptwerke Hermann Hesses hat auch der Demian, den der damals 40jährige Autor mitten im Ersten Weltkrieg schrieb, eine ebenso ungewöhnliche wie spannende Entstehungs- und Wirkungsgeschichte. Daß dieses im Herbst 1917 vollendete Werk erst im Juni 1919, ein halbes Jahr nach Kriegsende, als Buch veröffentlicht wurde, lag an der Unbekanntheit des Verfassers. Denn Hesse hatte das Manuskript dem Verlag als das Erstlingswerk eines kranken jungen Dichters empfohlen, des zeitkritischen Poeten Emil Sinclair, der bisher nur in Zeitungen und Zeitschriften durch pazifistische Mahnrufe und Erzählungen aufgefallen war (die gleichfalls von Hesse stammten). Doch trotz des Inkognitos erlebte das Buch eine geradezu stürmische Aufnahme und wurde noch im Erscheinungsjahr mit dem Fontane-Preis für das beste Erstlingswerk eines Nachwuchsautors ausgezeichnet. Thomas Mann verglich die elektrisierende Wirkung des Buches mit der von Goethes Werther, da es "mit unheimlicher Genauigkeit den Nerv der Zeit traf und eine ganze Jugend, die wähnte aus ihrer Mitte sei ihr ein Künder ihres tiefsten Lebens entstanden, zu dankbarem Entzücken hinriß". Bis zur Entdeckung des Pseudonyms im Mai 1920 erschienen drei Auflagen, denen dann unter Hesses eigenem Namen zu seinen Lebzeiten noch 93 weitere folgten. Bibliophil in ziegelrotem Halbleder gebunden, mit 5 goldverzierten Bünden und marmorierten Deckeln. Handgehefteter Buchblock. Großoktav (25 x 17 cm). - Schöner großformatiger Druck, im Gegensatz zur späteren Buchausgabe, hier auf sehr gutem Papier. Sauberes Exemplar im dekorativen Handeinband.

      [Bookseller: kellerhp]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Faust-Impressionen. [9] Original-Radierungen [ca. 35 x 45 cm].

      o. Pag. [9 Bll.] Lose Blattsammlung in OHLwd.-Mappe. Erneuter Abdruck von den Originalplatten aus dem Jahr 1919. - Leichte papierbedingte Oxidation, Mappe etw. stockfleckig, leichte Gbrsp. - Entgegen der Aufnahme der Harvard-Bibliothek, die nur acht Blätter anzeigen, sind in unserem Exemplar alle neun Blätter vorhanden: Hexensabbat, Walpurgisnacht, Die Anachoreten, Die Lamien, Homunculus, Dem Volke ... ein Fest, Die Mütter, Pharsalische Felder und Kaiserl. Pfalz. Diese sind zum Teil in der Platte datiert: '13 bzw. '14. - Laske, (1874 - 1951), studierte Architektur an der TH und der Kunstakademie Wien und führte danach mehrere Bauten in Wien, Dresden, Kärnten und Mähren selbstständig aus. Sein eigentliches Interesse aber galt der bildenden Kunst, der er sich 1908 ganz zuwandte. Zu seinen bevorzugten Motiven gehörten Landschaften, Stadtansichten, Marktplätze und Volksfeste, die er meist in Aquarell- oder Deckfarben ausführte. Seit 1910 entwickelte L. eine Vorliebe für biblische und mythologische Themen, die er bevorzugt in Öl- oder Temperafarben großformatig umsetzte (Die Arche Noah, 1910). Reisen führten ihn 1911-14 u.a. nach Griechenland und in die Türkei sowie nach Tunis. Den Ersten Weltkrieg erlebte er als Offizier und Kriegsmaler in Galizien, Rumänien und Südrußland. Er trat auch mit graphischen Arbeiten hervor und wurde mehrfach zu Buchillustrationen herangezogen. Seit den zwanziger Jahren entwarf er auch Bühnenbilder und Kostüme. (DBE)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sammelband of 10 Russian-American and Ukrainian-American Revolutionary Imprints

      New York: Various Publishers, Various Dates. 1. N. Lenin (pseud. Vladimir Ilyich Ulyanov). Zadachi proletariata v nashei revoliutsii : proekt platformy proletarskoi partii ("Tasks of the Proletariat in Our Revolution. A Project of the Party"). N'iu-Iork [i.e. New York]: Russkoi Sotsialisticheskoi Federatsii, 1919. First American printing of a seminal Lenin pamphlet (first appeared in Pravda, April 7, 1917; first separate printing was October 1917) in which he presented his famous "April Theses." Issued a scant month after the abdication of Tsar Nicholas II, Lenin's "Theses" would define the course of the Revolution through the events of July and October, leading eventually to the ascendancy of the Bolshevik cadre. OCLC locates 3 copies of this printing. 2. Bukharin, N. [Nikolai Ivanovich]. Programma kommunistov (bol'shevikov) ("The Programof the Communists (Bolsheviks). N'iu Iork [New York], Russkoi Sotsialisticheskoi Federatsii,1919. First American printing. Major elucidation of the Bolshevik program by one of its leading theorists. Bukharin was actually resident in New York until after the October Revolution, where with Alexandra Kollontai he edited the socialist émigré journal "Novy Mir." OCLC: 8 locations. 3. Kollontai, A. [Alexandra]. Kto takie sotsialisty i chego oni khotiat? ("Who Are the Socialists and What do They Want?"). N'iu-Iork [New York]: Pervago Russkago Otdiela Amerikanskoi Sotsialisticheskoi Partii, 1918. Preceded by a Minsk edition of 1917 (of which OCLC locates only microform copies); of this printing, OCLC locates 4 copies. There was no English translation. 4. [Gershuni , Grigorii Andreevich] V' ozhidanii kazni: razskaz osuzhdennago ("Awaiting Execution - the Story of a Condemned Man"). N'iu-Iork [New York]: Pervoe Russkoe izd-vo v Amerikie (First Russian Publishing Corporation in America, Inc.), n.d. (ca 1920). First-person narrative of a prominent Russian-Jewish terrorist, a major figure in the 1905 Revolution, executed in 1908. OCLC locates 4 copies, and no other editions of this work. 5. Stotskii, M K . Svobodnyia mysli; sbornik stikhotvorenii ("Free Thoughts: A Collection of Poems"). N'iu Iork (New York): Tip. Lavrovskogo. N.d. (ca 1920). Stotskii identified as a prolific Ukrainian-American leftist, poet, and publisher. This collection never republished. OCLC 1cc. 6. Gogol, N [ikolai] V[asil'evich]. Povest' o tom, kak possorilsia Ivan Ivanovich s Ivanom Nikiforovichem ("A Story of How Ivan Ivanovich Quarreled with Ivan Nikiforovich"). N'iu-Iork (New York) : Pervoe Russkoe izd-vo v Amerikie ("First Russian Publishing Corporation in America"). N.d. (ca 1920). One of Gogol's most-reprinted stories; this edition not located. 7. Lavrovskii M.I. [Mikhail Iakovlevich]. Geografiia vseia Rusi : satira ("Geography of Russia: A Satire") New York : (Pinski-Massel Press), 1914.. By a Ukrainian-American writer and publisher; this appears to be the only recorded edition of this work. OCLC 2 cc8. (Anon) Tayna Germanskago Shpionazha ("The Secret of German Espionage") N'iu-Iork (New York): Typografia M. Ia. Lavrovskogo. N.d (ca 1917?) Not located. Series title: Biblioteka Sensatsiya. We can find no evidence that this was preceded by a Russian edition; OCLC locates one copy of an anonymous pamphlet similarly titled in English, My Experiences in the German Espionage; NY: Rogowski Linotype, 1916. 9. Franko, Ivan.Vybir poezii Ivana Franka ("Selection of Poems by Ivan Franko")Salem, MA: Nakl. druk. M. Hal'ka i H. Lesiuka, 1908. OCLC 4cc. Franko (1856-1916) Ukrainian revolutionary poet; this appears to be the earliest American printing of any of his poems, and an uncommon Ukrainian-American imprint. 10. "Karmeliuk" (pseud). Novaia nagornaia propovied ("New People's Sermon"). [N'iu-Iork, Izdatel'skaia gruppa "Golos truda", 1916] (trimmed, with loss of imprint; publisher's information taken from OCLC entry). OCLC 1 cc. Pseudonym of Ukrainian anarchist Evgeny Lozinski, a follower of the Polish revolutionary Machajski; purged by Stalin in 1934. 12mo. Ten volumes bound as one, in contemporary cloth-backed marbled boards. Ten pamphlets printed between 1908 and ca. 1920. Slight fading to cloth spine; boards rubbed; private paper label at base of backstrip. Internally Very Good, with variable ageing to text pages; one pamphlet trimmed, with loss of imprint (see note below); generally free of markings of wear; Very Good.

      [Bookseller: Lorne Bair Rare Books ]
 33.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        THE POETICAL WORKS OF WILLIAM B. YEATS In Two Volumes

      New York, et al.: Macmillan, 1919. Later printing. Hardcover. Very Good+. No jacket as issued. 12mo (7 1/2 in. tall); xiv 338 [2 ads]; x 533 [1]. Volume I Lyrical Poems; Volume II Dramatic Poems. Dark blue cloth with bright gold lettering and design by Althea Gyles on spine. Clipped signature of W. B. Yeats dated May 9, 1920 neatly tipped in to the title page of volume I. Originally published separately, volume I is dated 1917; volume II, the revised and enlarged edition, is dated 1919. Consistent signs of aging indicate a set. Tight, clean and square bindings. Text pages largely pristine and unmarred with no bookplates, salient marks or folds; no loose pages. Spine ends creased; gap between backstrip and sewn binding; top edge and endpapers with trace of foxing; margins with few small faint smudges and closed tear; volume II has a light smudge to the bottom edge, a front free endpaper with a graceful 1920 inscription, and a verso and half-title with a long but neatly scripted poem attributed to W. H. Auden dated 1939. W. B. Yeats won the Nobel Prize in Literature in 1923. The Poetical Works includes The Lake Isle of Innisfree, In the Seven Woods and The Land of Heart's Desire. A well-preserved and attractive set with the tipped in signature of W. B. Yeats. Wade 65, 71, 98.

      [Bookseller: EXCELSA SCRIPTA Rare & Collectible Books]
 34.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        WITH ORIGINAL BRASS PRINTING PLATE

      Title page undated, written inscription dated 1919, this is an attractive early edition of this classic Jules Verne Novel of Travel and Adventure, this example comes with the original Brass Printing Plate for the Books front Cover design showing Indian Mosque like buildings, this finely etched plate was reused for the reprints of many of Jules Verne's Novels in the early 1920s, the rectangular hole at the bottom of the plate would accommodate the different book titles, the book accompanying the plate shows the design with added colours, the later printings using this design were in black only. The books endpapers are heavily browned, and page edges are browned throughout else in good general condition with the child's written inscription which helps in giving an approximate date for this edition, A Unique copy with the original Iconic Brass Printers Plate featuring a design that was used for many other Jules Verne titles of the period. A lovely unique Jules Verne collector's item

      [Bookseller: Andrew Cox]
 35.   Check availability:     PBFA     Link/Print  


        Hamburger Adressbuch 1919, Band 1 und 2, Jahrgang 133 Freie und Hansestadt Hamburg mit Landgebiet. Bergedorf und Cuxhaven im ersten Band. Altona,Wandsbek,Blankenese und Umgebung im zweiten Band

      Band 1: Inh.verzeichnis 24 S. Abschnitt I. mit 92 Seiten.Abschnitt II. mit Nachträgen = 20 Seiten.Abschnitt II. = alphabetisches Personenverzeichnis mit 1055 Seiten. Abschnitt III.(Handel,Schiffahrt,Industrie und Gewerbe mit 463 Seiten. Abschnitt III 2 (Exportgeschäfte,Importgeschäfte,Agenturen und Musterlager für Export und Bezugsquellen für Export) mit 112 Seiten sowie eine Seite Ortschafts-Verzeichnis. Band 2 Abschnitt IV. (Alph. Verz. der Strassen, Plätze und Brücken der Stadt Hamburg, sowie der Ortschaften des Landgebietes mit 738 Seiten, sowie ein einseitiger Kalender auf das Jahr 1919. Abschnitt V. mit 120 Seiten. Abschnitt VI. Verz. d. Behörden Einwohner und Firmen von Wandsbek, Bramfeld-Hellbrook, Tonndorf-Lohe, Altrahlstedt, Neurahlstedt, Reinbek,Wohltorf,Aumühle,Sachsenwald-Hofriede,Friedrichsruh,Wentorf,Sande,Schiffbek und Wilhelmsburg einschließlich Neuhof mit 68 Seiten. Abschnitt VII: Altona = Altonaer Adressbuch von 1919, einschließlich Ottensen,Bahrenfeld,Oevelgönne und Othmarschen mit näherer Umgebung Blankenese, Dockenhuden, Groß-und Klein-Flottbek,Lokstedt,Stellingen-Langenfelde,Wedel usw. hier Abschnitt 1 mit 32 Seiten, Abschnitt 2 mit 168 Seiten Abschnitt 3 mit 47 Seiten. Abschnitt Vier entfällt wegen vorgeschriebener Papierersparnis und konnte nur zum Bezugspreis von Mk. 1,50 gesondert bestellt werden. Abschnitt 5 mit 24 Seiten. Abschnitt 6 mit 83 Seiten. Halbgewebe Dieses umfangreiche und seltene Werk beeinhaltet auch das Altonaer Adressbuch von 1919. Die Seiten sind durchgehend papierbedingt gebräunt (Typische Nachkriegsqualität) Teilweise wurde mit Buntstiften reingekritzelt, Text doert aber meistens lesbar. Der Rücken von Band 2 ist aufgebrochen und auch Band 1 weist am Rücken Öffnungen am Rücken auf. Stempel auf den Schnitten. Bis auf den genannten fehlenden einen Abschnitt, der aufgrund von Papiermangel nur gesondert bestellt werden konnte scheint diese Ausgabe vollständig zu sein. Die Ausgabe von 1919 ist wirklich extrem selten und trotz der Erhaltung absolut sammelwürdig. B3/31

      [Bookseller: Schübula]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Russian Ballet

      First edition; one of c.100 copies. The complete folio, with cover, title page, 6 colour-printed lithographic illustrations with facing lithographic text by Bomberg. Based on pre-war drawings that were inspired by the London performances of Diaghilev's Ballets Russes, while associated with the Vorticist group of artists. Centred on Wyndham Lewis and Ezra Pound, the movement flourished briefly, before being dispersed by the impact of the First World War. Russian Ballet is the only surviving example of a vorticist artist's book and can be seen as a parody of Marinetti's futurist book Zang Tumb Tumb, using similar language to the Italian's work glorifying war, but instead praising the impact of watching the decidedly less militaristic Ballets Russes. The book was the last time that Bomberg would work in a vorticist idiom. After witnessing the horrors of the War at first hand, he lost faith in modernism. The volumes were manufactured by Bomberg and his wife. He attempted to sell some of them at a performance of the Ballets Russes (which was halted by Diaghilev himself), after which most of the copies were placed with the Vorticist bookshop and publisher The Bomb Shop Hendersons. It is thought that about ten were sold and then Henderson withdrew them as unsaleable. The work is rare, due to the small size of the edition and the fragility of the volumes. This is a fine set preserved in a specially made box.

      [Bookseller: York Modern Books]
 37.   Check availability:     PBFA     Link/Print  


        Semper Talis - Eine Brandenburg-Preußisch-Deutsche Geschichte 2 Bände - Band 1: 778 Seiten Band 2: 718 Seiten [Gebundene Ausgabe] Baudirektor a.D. Albrecht Hannibal (Autor) Brandenburgisch Preußisch

      Von den Langen Kerls des Soldatenkönigs, den Garden König Friedrich des Großen, dem preußischen General der Infanterie von Rohdich und seiner Stiftung über das Königlich Preußische Erste Garde-Regiment zu Fuß, den Semper talis-Bund und das Infanterie-Regiment 9 bis zum Wachbataillon und ihren Garnisonstädten Potsdam und Berlin. König Friedrich Wilhelm I. ging als Soldatenkönig in die Geschichte ein, die Grenadiere seines Leibbataillons wurden als die Langen Kerls weltberühmt. Sie trugen die Inschrift SEMPER TALIS an ihren hohen Grenadiermützen. SEMPER TALIS, die Devise der preußischen Garden in der preußischen Armee und im deutschen Reichsheer, wird 1919 mit der Aufstellung des Potsdamer Infanterie-Regiments 9 in die Reichswehr und 1935 in die Wehrmacht übernommen und ist seit 1961 bis heute der Leitspruch der Protokolltruppe der Bundesrepublik Deutschland, des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung. Die 333 Jahre währende Geschichte dieser fünf militärischen Verbände, der Stiftung von Rohdichscher Legatenfonds und des Semper talis Bundes, zusammen mit der staatlichen Entwicklung des Kurfürstentums Brandenburg, des Königreichs Preußen, des Deutschen Reiches und der Bundesrepublik Deutschland sowie die Geschichte der Garnisonstädte der SEMPER TALIS Verbände als Rahmen, bilden den Inhalt dieser Chronik. Die Chronik besteht aus zwei Bänden mit 1496 Seiten, 1200 Seiten Text, 336 Bilder, 13 Karten, 1 Personen-, 1 Orts-, 1 Berliner Straßen-, 1 Potsdamer Straßen-, Gebäude- und Denkmalverzeichnis sowie 1 Sachverzeichnis. Sie besteht aus drei Teilen: 1. Teil: Die Semper talis-Regimenter im Kurfürstentum Brandenburg Semper talis im Königreich Preußen bis 1870 2. Teil: Semper talis im Deutschen Reich von 1871 bis 1945 3. Teil: Semper talis in Deutschland seit 1945. Band 1: 778 Seiten, 67 Seiten Farbabbildungen, Band 2: 718 Seiten 25 Seiten Farbabbildungen diverse s/w Abbildungen. Diese umfangreiche Datensammlung ist für an Deutscher Geschichte Interessierte ein reicher Fundus. Nicht nur zur Geschichte von Semper talis sind hier viele Fakten und Facetten gesammelt worden. In dieser Chronologie werden sowohl wichtige Meilensteine als auch kleine Markierungen der staatlichen Entwicklung in Brandenburg, Preußen und Deutschland sowie der Entwicklung der Garnisonstädte Potsdam und Berlin ablesbar. Semper Talis - Eine Brandenburg-Preußisch-Deutsche Geschichte 2 Bände - Band 1: 778 Seiten Band 2: 718 Seiten [Gebundene Ausgabe] Baudirektor a.D. Albrecht Hannibal (Autor) Brandenburgisch Preußisch Deutsche Geschichte anhand der Potsdamer Langen Kerls des 1. Bataillons Garde, des Ersten Garderegiments zu Fuß, des Infanterie-Regiments 9 des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung. Politik Zeitgeschehen Regionalgeschichte Landesgeschichte Brandenburg Deutsche Geschichte Deutschland Sachbücher Preußen Semper-talis Bund ISBN-10 3-86582-965-1 / 3865829651 ISBN-13 978-3-86582-965-8 / 9783865829658 Preußen Semper-talis Bund Deutsches Reich Soldatenkönig militärische Verbände Preussen

      [Bookseller: Buchservice Lars Lutzer]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Reichs-Gesetzblatt, 1919, Nr 141-252 und Sachregister *Exemplar der Reichspräsidenten Ebert, Hindenburg und Hitler*

      Berlin Reichsministerium des Innern, 1919 - ii,1351-2207,200 Seiten Interessante Provenienz! Stempel (mit Reichsadler) "Büro des Reichspräsidenten", dieses Buch stand also bei Friedrich Ebert, Paul von Hindenburg und Adolf Hitler im Regal, und lag wer weiss wie oft auf dem Schreibtisch, vielleicht sind auch die Paraphen (z.B. auf Seite 1363 und 1365) von einem der drei.- Angestaubt, Kanten etwas berieben / bestossen, etwas muffig, papierbedingte Seitenbräunung // interner vermerk ESA-6310 m/' Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2234 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Wimbauer Buchversand]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Privat angelegtes Foto-Postkarten-Album für den Zeitraum v. ca. 1919-1932 mit sehr vielen (67 Stück) SIGNIERTEN und Widmungskarten überwiegend Karlsruher Sänger/Innen und SchauspielerInnen

      (Karlsruhe), 1919. 1. JOSEF SCHÖFFEL als "Lohengrin" (Ansichtskarte) (Schöffel, Josef (geb. 21.01.1881 in Hof, gest. 27.09.1952 in Hof) - Kammersänger) --------------- 2. JOSEF SCHÖFFEL als "Bajazzo" AK SIGNIERT, Karlsruhe ------------- 3. + 4. HELMUTH NEUGEBAUER, 2 SIGNIERTE AK (Neugebauer (1891 Posen - 1966 Karlsruhe) 1911 Debüt am Stadttheater in Bremen, 1914-16 Opernhaus Frankfurt, 1916-21 am Hof- und Landestheater in Karlsruhe 1933734 in Danzig, bis 1944 an der Berliner Volksoper, lebte seit 1949 in Karlsruhe, wo er noch bis 1956 als Gastsänger auftrat, seine Stimme erhielt sich auf Vox-Schallplatten ---------------- 5. AK HELMUTH NEUGEBAUER als "Hoffmann" in "Hoffmanns Erzählungen" ------------ 6. FERDINAND WAGNER (1898-1926) frühverstorbener Dirigent und Generalmusikdirektor und Leiter der Karlsruher Oper, kam 1925 von Nürnberg nach Karlsruhe, AK von ihm SIGNIERT (äußest selten) --------------- 7. AK JOSEF SCHÖFFEL SIGNIERT -------------- 8. HELMUTH und KATHINKA NEUGEBAUER als Don Jose und Carmen AK von beiden handschriftlich SIGNIERT (selten) ------------- 9. Umschlag von Neugebauer aus Bad Wörishofen an Freia Knauß in Karlsruhe (1921) ------------- 10. AK HELMUTH NEUGEBAUER als "Lobetanz" ----------------- 11. + 12. 2 AK v. EDITH POTT-SAJITZ u.a. in Meister Guido (1891 Berlin - ?) 1915 Bühnendebüt Stadttheater Lübeck, 1918-21 am Staatstheater Karlsruhe, dort an zahlr. Uraufführungen beteiligt u.a. Nötzels "Meister Guido", 1921-24 in Dresden (Selten) ---------------- 13. AK HELMUTH NEUGEBAUER und EDITH POTT-SAJITZ in "Königskinder" (Anm. von Engelbert Humperdinck) -------------- 14. AK ROBERT BUTZ in "Königskinder" v. Butz SIGNIERT (Butz 1892 Karlsruhe - 1931 Stuttgart, Kammersänger, am Karlsruher Hoftheater und der Stuttgarter Staatsoper) ------------- 15. + 16. 2 AK wohl EDITH POTT-SAJITZ und mit HELMUTH NEUGEBAUER in "Königskinder" -------------- 17. AK HELMUTH NEUGEBAUER als "Alfred Gradner" und ELISABETH FRIEDRICH als "Mondscheindame" in derselben (Elisabeth Friedrich (1893-1981 in Karlsruhe) Opernsängerin in Karlsruhe 1916-1920, Schülerin von Mary Esselsgroth von Ernst, 1920-22 in Zürich...) --------------- 18. AK ELISABETH FRIEDRICH und HELMUTH NEUGEBAUER (mit Widmung und SIGNIERT von Elisabeth Friedrich Karlsruhe, 27.X.19 "Zur Erinnerung an die Mondscheindame SIGNIERT v. OTTO HANS NORDEN" (1885-1957, Schauspieler mit Arnold Zweig im Kontakt) ----------------- 19. AK HELMUTH NEUGEBAUER und KARL SEYDEL in "Mondscheindame" (Karl Seydel, geb. 1879 in Blasenitz bei Dresden - 1959 (?), Opernsänger) ------------- 20. AK HELMUTH NEUGEBAUER, ELISABETH FRIEDRICH, ALFRED LORENTZ (1872-1931) Hofkapellmeister Karlsruhe, der die Mondscheindame 1919 schrieb, die nur acht mal gespielt wurde, bereits unter Felix Mottl als Dirigent tätig), KARL SEYDEL, OTTO HANS NORDEN und eine von mir nicht identifizierte Person) ----------------- 21. AK TILLY BLÄTTERMANN von ihr SIGNIERT (Opernsängerin 1925-27 in Karlsruhe geb. 1903 in München) ---------------- 22. AK ELISABETH FRIEDRICH SIGNIERT, datiert Karlsruhe 1919 ------------------- 23. AK BETTY LASCHINGER als "Widili Hanum" in "Die Rose von Stambul" v. Leo Fall (Betty Laschinger, geb. 1896 in München, 1918-19 in Karlsruhe) ----------------------- 24. AK MARIE VON ERNST (d.i. Esselsgroth von Ernst) (Ihr Nachlass im Stadtarchiv Karlsruhe) (1883-1949) Kammersängerin in Karlsruhe 1913-1940) ----------------- 25. AK SOFIE PALM-CORDES als "Brünnhilde in Walküre" (Sofie Palm-Cordes (1881-1956) Sopranistin, trat in zahlreichen Städten auf u.a. in Karlsruhe, ihre Bühnenlaufbahn begann 1904 am Stadttheater in Essen) ----------------- 26. AK "Frau von Meduna als "Elsa in Lohengrin" (d.i. GRETE von MEDUNA-FINGER (1888 Prag - 1938 Brünn) Sopranistin in Aussig, Bayreuth, Brünn, Karlsruhe und Prag beging Selbstmord durch Sturz aus dem Fenster nach dem Einmarsch der deutschen Truppen in der CSR Enkelin des Komponisten Louis Spohr Gesangstudium und Engagement in Karlsruhe 1916-18) ---------------------- 27. AK WILHELM NENTWIG SIGNIERT, hinten Spruch v. Nentwig Karlsruhe 23. Juni 1926 (1894 Hamburg - 1960 Karlsruhe), Tenor Debüt 1919 am Stadttheater Gleiwitz, 1921 bis zu seinem Abschied 1944 am Staatstheater Karlsruhe) ---------------- 28. AK HANS BUSSARD als "Bolo" in "Polenblut" (1863 Mannheim - 1946 Möckmühl) Schauspieler, Opernsänger und Regisseur Debüt 1882 in Krensburg / Schlesien 1895-1925 an der Hofbühne Karlsruhe) --------------- 29. AK BENNO ZIEGLER (1887 - 1963 München) Bariton und Opernsänger, Zahlreiche Engagements in Stuttgart, Karlsruhe, Dortmund und Berlin. Ziegler wurde aus rassischen Gründen von den Nazis entlassen, sein Bruder wurde im KZ Majdanek ermordet. Er konnte nach England fliehen) -------------- 30. FRANZ SCHWERDT als "Radames" in "Aida" (Tenor in Karlsruhe) ------------ 31. AK HEDWIG HOLM als "Käthie" in "Alt-Heidelberg" (Schauspielerin in Karlsruhe zwischen 1910-1920) --------------- 32. AK RUDOLF ESSEK als "Karl Heinz" in "Alt-Heidelberg" SIGNIERT 1919 (1885 Wiesbaden - 1941 Berlin) Film- und Theater-Schauspieler. Debüt 1901 in Zürich, 1915-1921 am Landestheater in Karlsruhe) ------------------ 33. AK ERICH GAST SIGNIERT Juni 19 (Schauspieler) -------------------- 34. AK ALWINE MÜLLER SIGNIERT 1919 (gest. 1925, sehr beliebte Schauspielerin u.a. in Karlsruhe, 1899-1923 am Hoftheater und Bad. Landestheater) ----------------- 35. AK ELSE NOORMANN (geb. Brückner (geb. 1877 in Karlsruhe, gest. 30.10.1952 in Wiesbaden) - Hof- und Staatsschauspielerin) ---------------- 36. AK MELANIE ERMARTH (1881 München - 1948 Karlsruhe) Schauspielerin 1904-1935 am Karlsruher Hoftheater, beging Selbstmord eine Woche nach dem Selbstmord ihres Sohn Fritz) ----------------- 37. AK OTTO HANS NORDEN mit Widmung und SIGNIERT Karlsruhe 1918 (1885-1957, Schauspieler mit Arnold Zweig im Kontakt) -------------- 38. AK OTTO KIENSCHERF SIGNIERT (Staatsschauspieler und Dramaturg (1905-1932) geb. 6.4.1868 in Magdeburg + 11.1.1957 in Hannover) ---------------- 39. AK RIO und FERRY GEBHARDT (Rio Gebhardt (* 1. November 1907 in Heilbronn gest. 24. Juni 1944) war ein deutscher Pianist, Dirigent und Komponist) galt als Wunderkind, sein Bruder Ferry war Pianist ab 1917 bestritten sie über 500 Konzerte, Rio studierte 1923 bei Kurt Weill) ----------------- 40. AK THEO STRACK SIGNIERT 1921 (geb. 03.10.1881 in Wien, gest. 19.02.1946 in Groß-Gmelin) - Kammersänger (Tenor) am Badischen Staatstheater Karlsruhe) ---------------- 41. AK WILLY ZILKEN SIGNIERT 1923 (1882-1951 Willy Zilken war Opernsänger und Schauspieler, Stimmlage Tenor und Bariton) --------------- 42. AK WILLY ZILKEN ---------------- 43. AK ROBERT BUTZ (Hinten mit Widmung und SIGNIERT v. Butz V.VII.27 (Anm. zum Karlsruher Abschied an eine Verehrerin) (Fraßspuren untere linke Ecke fehlt, kein Bild- und Textverlust) ---------------------- 44. AK ROBERT BUTZ SIGNIERT datiert 1.VII.27 (*29.04.1892 in Karlsruhe gest. 02.08.1931) Kammersänger in Karlsruhe und Stuttgart) -------------- 45. AK ROBERT BÜRKNER (links unten Fraßspur (kleine Fehlstelle ohne Bildverlust), Carl Ernst Otto Robert Bürkner (* 12. Juli 1887 in Göttingen gest- 19. August 1962 in Augsburg) deutscher Schauspieler, Theaterregisseur, Theaterintendant, Theaterautor und Schriftsteller) ------------- 46. AK ROBERT BÜRKNER SIGNIERT (nur noch ein kleiner Teil der SIgnatur sichtbar da linsk und rechts unten Fraßspuren, Bildverlust gering) ------------------- 47. + 48. 2 AK ROBERT BÜRKNER (beide hinten beschrieben an Wilhelm König (1928), eine Karte vorne SIGNIERT) --------------------- 49. AK HEDWIG HOLM ---------------- 50. AK HANSI NASSE hinten SIGNIERT und mit Widmung an Familie König (Schauspielerin, spielte 1920-1925 in Karlsruhe u.a. im Götz von Berlichingen ---------------- 51. AK WILHELM NENTWIG vorne und hinten SIGNIERT, hinten kl. Spruch signiert und datiert Karlsruhe 23. Juni 1926 ---------------- LOSE BEILIEGEND: 52. AK HERMANN JADLOWKER als "Rudolf" in "Boheme" (Hermann Jadlowker (* 5. oder 17. Juli 1877 Riga gest. 13. Mai 1953 in Tel-Aviv) war ein lettischer Tenor), Jadlowker wurde 1877 als Sohn einer zur Mittelschicht gehörenden Familie geboren und wuchs in einem strenggläubigen jüdischen Elternhaus auf Auftritte in Stettin, Karlsruhe und Riga. Neben seiner Tätigkeit an der Oper war Jadlowker auch als Kantor tätig. So hatte er 1929 das Amt des Oberkantors der Rigenser Synagoge inne. Mitte der 30er Jahre wohnhaft in Wien, emigrierte Jadlowker aufgrund der politischen Lage 1938 nach Palästina, wo er bis zum Tod seiner Frau in Jerusalem und anschließend in Tel Aviv lebte) ------------------ 53. AK JOAN MANEN (auch Juan Manen) SIGNIERT (1883 Barcelona - 1971 Barcelona), Spanischer Geiger und Komponist, studierte bei Clemente Ibarguren bei Auftritten in Deutschland hatte er teils größere Erfolge, widmete sich vor allem dem Werk Paganinis (SELTEN und gesucht) ---------------- 54. AK HEDY IRACEMA BRÜGELMANN SIGNIERT datiert 1926 (Hedy Iracema-Brügelmann (* 16. August 1881 in Porto Alegre, Brasilien gest. 9. April 1941 in Karlsruhe) deutsch-brasilianische Sopranistin 1909 debütierte Iracema-Brügelmann an der Königlichen Hof- und Staatsoper in Stuttgart, ging von 1917 bis 1920 an die Wiener Hofoper und danach ans Landestheater in Karlsruhe, wo sie ihre Laufbahn beendete und 1941 auch starb) -------------- 55. AK MARIE LORENZ (LORENTZ)-HÖLLISCHER hinten betitelt oder SIGNIERT Loren-Höllischer (Geb. 1888) Seit 1912 in Karlsruhe tätig 1921-22 an der Wiener Staatsoper, verheiratet mit Alfred Lorentz) ------------------- 56. AK WALDEMAR LEITGEB (Fotokarte Atelier Bauer, Karlsruhe, hinten betitelt oder Signiert "Leitgeb" (Waldemar Leitgeb (* 14. September 1901 in Konstantinopel gest. 21. Juli 1974 in Karlsruhe) deutscher Schauspieler und Theaterregisseur 1918 gab er sein Debüt am Stadttheater von Luzern. 1919 ging er nach Solothurn, und von 1920 bis 1925 agierte er am Stadttheater Bern. 1925 wechselte er nach Karlsruhe) ----------------- 57. AK ALEXANDER MOISSI (* 2. April 1879 in Triest gest. 23. März 1935 in Wien) österreichischer Schauspieler albanischer Herkunft, der zwischen 1910 und 1930 der berühmteste Schauspieler im deutschsprachigen Raum und aufgrund seiner vielen Tourneen auch ein Weltstar war 1918 schloss er sich zeitweise den aufständischen Spartakisten an) -------------------- 58. AK Versammelte Schauspieler, Sänger etc. des Karlsruher Hoftheaters vor dem 3portaligen Haupteingang des Theaters (November 1925) ----------------- 59. AK PAUL HIERL (Schauspieler, hinten beschriftet Hierl) ----------------- 60. AK wohl MALIE FANZ (Kammersängerin in Karlsruhe (1925-1934) ------------------- 61. AK RUDOLF WEYRAUCH (Bariton (1891-1933) ----------------- 62. AK DON-KOSAKEN-CHOR (Serge Jaroff (erster Donkosakenchor) Serge Jaroff, Michael Minsky, Wanja Hlibka), die vermutlich früh (Mitte der 1920er Jahre) ein Konzert in Karlsruhe gaben ---------------- 63. + 64. 2 AK beschrieben von einem Maxe (?) Dombusch (Karlsruhe / Freiburg 1932, über Dombusch vielleicht auch Dornbusch konnte ich nichts ermitteln, war aber Schauspieler -------------------- 65. - 67. 3 weitere AK Sänger oder Schauspieler in Karlsruhe (nicht identifiziert)

      [Bookseller: Antiquariat Eppler]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Demian, hervorragender Zustand der gesuchten Erstausgabe in der überaus seltenen Broschurversion (im Schuber)

      Sinclair (d. i. Hermann Hesse), Emil Demian. Die Geschichte einer Jugend. Berlin: S. Fischer, 1919. 256 S., Originalbroschurausgabe. kl.8. Milek I, II, 32. - Beck S. 177. - Wilpert/Gühring 2, 92. Grauer Original-Pappband mit Deckelvignette (einem stilisiertem Laubzweig). Erstausgabe. Erste bis dritte Auflage. Inwischen sehr seltene Erstausgabe in der überaus seltenen Broschurvariante. Die Seiten papierbedingt wie immer ein wenig gebräunt. Ansonsten und insgesamt ist die empfindliche Ausgabe in hervorragender Erhaltung. Kein Namenseintrag, keine Stockflecken. Zum Schutz der empfindlichen Broschur wurde die Ausgabe mit einem extra hierfür angefertigten Schuber versehen. Gerne übermittle ich bei Interesse weitere aussagefähige Fotos.

      [Bookseller: Zassen]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Plakat - Der Feind steht im eigenen Land, sagt Euch mit Karl Liebknecht die Kommunistische Jugendinternationale. Lennemi se trouve dann votre propre pays, vous dit avec Karl Liebknecht, LInternationale Communiste des Jeunes.. Lithographie.

      45 x 39 cm, Zustand A (Falzspuren, 5 kleine Flecklein) Die Kommunistische Jugendinternationale (KJI) wurde 1919 als Vereinigung aller kommunistischen Jugendverbände der Welt gegründet. Sie war eine Sektion der Komintern und bestand bis 1943. Die KJI hielt 1919, 1921, 1922, 1924 und 1935 Weltkongresse ab. Als ihre Ziele wurden die Festigung des proletarischen Internationalismus und die Solidarität der Arbeiterjugend gegen Ausbeutung und Krieg erklärt.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 42.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.