The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1914

        Das schmerzliche Meer. Frühe und neue Gedichte.

      Erste Ausgabe. - Eins von 100 nummerierten und vom Verfasser signierten Exemplaren davon erschienen 10 Exemplare auf Japanpapier mit einem Holzschnitt von Conrad Felixmüller in Ganzleder. - Rheiner kam 1914 als einer der Jüngsten in die exzentrische Gesellschaft des Cafés des Westens, wo er schnell Anschluss fand. Besonders engen Kontakt pflegte er dort mit Johannes R. Becher, der sich zu dieser Zeit durch Narkotika und vorgetäuschte Sucht dem Wehrdienst entzog. Diese Idee, wohl von Hardekopf kommend, sollte für Rheiner erfolglos bleiben und den Beginn seiner Abhängigkeit bedeuten. Gleichzeitig fasste er hier den Entschluss, sich als Dichter zu verdingen und so erschienen bereits im Folgejahr erste Arbeiten u.a. in Pfemferts ?Aktion?. Vom Dienst an der Front suspendiert und nach Berlin zurückgekehrt, verfiel Rheiner endgültig dem Lebensstil der Bohème und seiner Sucht. Die Vormittage verschlief er, die Nachmittage saß er die meiste Zeit im Romanischen Café, wo er bis in die Abendstunden blieb, um dann, heimgekehrt, des Nachts zu schreiben. Seine Texte fanden in den bedeutenden spätexpressionistischen Blättern Veröffentlichung. Überdies beteiligte sich Rheiner an der Gründung der ?Expressionistischen Arbeitsgemeinschaft Dresden?, worauf die Einrichtung des ?Dresdner Verlages von 1917? folgte, in dem, bis auf eine Ausnahme, alle seine selbstständigen Publikationen erschienen. Die letzten Jahre verbrachte er vereinsamt und vergessen an verschiedenen Orten, meist ohne feste Bleibe, bis er an einer Überdosis Morphium verstarb. (Vgl. Thomas Rietzschel. In: Walter Rheiner. Kokain. Lyrik, Prosa, Briefe. Leipzig 1985, S. 285-303.) - Einbandkanten stark berieben, Bll. teils stockfleckig. - Raabe/Hannich-B. 245. 3. - Jentsch 40.

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 1.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Yangtse Kiang Pilot, Containing a Description of, and Sailing Directions for, the Yangtse Kiang, from the Wusung River to its Highest Navigable Point, including the Han Kiang, the Kialing Kiang, and the Min Kiang . Compiled from various sources

      Printed for the Hydrographic Office, Admiralty by Taylor, Garnett, Evans & Co. 1914 - Tall 8vo. xxviii, 588 p.: illustrated, charts, diagrams. (some folded), maps ; 24cm. Original cream linen Printed Titled boards.[little wear soiling] Excellent Copy [few pencil notes] Copac lists British Library & London Library only. Scarce item [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: HALEWOOD & SONS ABA ILAB. est.1867]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kladderadatsch. 1914 (Hefte 27 [5. Juli] bis 52), 1915, 1917, 1918 und 1919. Mit zahlreichen oft ganzseitigen und farbigen Karikaturen von Arthur Johnson, Willibald Krain, Gustav Brandt, Oskar Garvens, Werner Hahmann, M. Richter, W. Steiner, J. Bahr und anderen

      32,5 x 25 cm, rote Original-Halbleinenbände mit goldgeprägten Deckeltiteln und dem Kladderadatsch-Titelkopf (1914 und 1915) und rote Halbleinenbände, die Deckel mit rot-schwarzem Lackmarmorppier bezogen (1917 - 1919). Ein halber und vier vollständige Jahrgänge mit allen Beilagen. "Kladderadatsch war eine deutschsprachige politisch-satirische, wöchentlich erscheinende Zeitschrift, die von 1848 bis 1944 erschien. Der Name der Zeitschrift ist hergeleitet vom lautmalerischen Berliner Ausdruck Kladderadatsch, der etwa bedeutet etwas fällt herunter und bricht mit Krach in Scherben. Der Zeitschriftentitel machte den Ausdruck so populär, dass er zum politischen Schlagwort wurde, das ironisch gebraucht vor allem von August Bebel den Zusammenbruch der bürgerlichen Gesellschaft charakterisierte." (Wikipedia) "1909 hatte Paul Warnke (1866 - 1933), ein erklärter Patriot, die Schriftleitung übernommen, damit war der weitere Weg des Kladderadatsch für Jahrzehnte vorgezeichnet. Mit fliegenden Fahnen eilt er im August 1914 in die 'heilige Schlacht' gegen den 'Erbfeind', den 'haßerfüllten Franzosen'. . . Eine wüste Verunglimpfung der Feinde - der Politker sowohl wie der Soldaten - geht Hand in Hand mit überschwenglischen Huldigungen an die deutschen Truppen und Heerführer. Vor allem Hindenburg war es, zu dem der Kladderadatsch aufblickte. Als im November 1918 die Revolution ausbrach, da war der Kladderadatsch einer der ersten, der nach Rache schrie, (vgl. das Titelgedicht vom 17. November 1918). Er häkelte eifrig mit an dem Gespinst der Dolchstoßlegende und nahm der jungen Republik nichts so sehr übel, als daß sie den Krieg verloren hatte und sich nun um Einhaltung der Verträge und um eine Neuformung der Gesellschaft bemühte, statt sofort wieder mit den noch übriggebliebenen Wafen zu klirren. Der Kladderadatsch focht so heftig gegen den Völkerbund und gegen Frankreich, daß er schließlich im französisch besetzten Rheinland verboten wurde." (Liesel Hartenstein. In "Kladderadatsch" Faksimile-Querschnitt S. 15) * * * Einbände nur leicht berieben sonst gut erhaltenes und sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Matthias Severin Antiquariat Am Bayerisc]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Goethes sämtliche Werke. Propyläen-Ausgabe 45 Bände und vier Ergänzungsbände (alles).

      München, Georg Müller bis Band 28 (1914) und ab Band 29 (1920) Berlin, Propyläen 1909 - 1932. Original-Halblederbände mit Rückenvergoldung und rundum Farbschnitt. Die gesuchte, chronologisch angelegte Propyläen-Ausgabe. Einbände teilweise gering berieben, In vielen Bänden gelöschter Namesvermerk auf Vorsatz, Papierbedingt gering gebräunt, teilweise gering fleckig. Insgesamt gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Küpper]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Abbildungen von allen Uniformen der Königl. Preus. Armee unter der Regierung Sr. Majestaet Friedrich Wilhelm III. 2 Bde. (Berlin, Umger, 1800). Mit altkolor. gestoch. Tit. u. 130 (von 142) prächtig altkolor. und teils silber- und goldgehöhte Kupfertaf. Schlichte Hldr.-Bde. d. Zt. (beschabt).

      Lipperheide II 2154 Colas II 2482.- Enthält prächtig altkolorierte, detaillierte Uniformdarstellungen der Königlichen Suite, Infanterie, Besondere Corps, Cürassiers, Dragoner, Husaren und Towarcys.- Teils mit alter hs. Bezeichnung der abgebildeten Uniform unterhalb der Darstellung.- Titel verso mit Bibl.-Stempel (dat. 1914), Tafeln mit dezentem Nummernstempel unterhalb der Darstellung und verso mit altem fürstlichem Bibl.-Stempel.- Selten.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Schramm e.K.]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        L'elettrotecnica Giornale ed atti della Associazione Elettrotecnica Italiana

      Milano, 1914/1949, venticinque volumi in-4deg rilegati in mezza tela nera con fregi e titoli dorati ai dorsi, ciscuno di circa 800 pagine con numerose illustrazioni nl testo. Disponiamo delle seguenti annate complete: 1914, 1915, 1916, 1917, 1918, 1919, 1920, 1921, 1922, 1923, 1924, 1925, 1926, 1927, 1928, 1930 , 1931, 1932, 1933 1934, 1935, 1936, 1937, 1938 e 1949. L'ensemble:

      [Bookseller: Libreria Piani già' Naturalistica snc]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        RESPONSIBILITES Poems and a Play

      Dundrum: Cuala Press, 1914. - Limited edn (400). 8vo. Original white cloth-backed grey paper-laid boards (small 2mm chip at front edge of upper board), no dustwrapper. Pp. 74 (front and rear prelims uncut; previous owner's engraved amorial bookplate on front paste-down). [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Rothwell & Dunworth (ABA, ILAB)]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Wiener Strassenbilder im Zeitalter des Rokoko. Die Wiener Ansichten von Schütz, Ziegler, Janscha 1779-1798. Beschreibendes Verzeichnis.

      Wien, Gilhofer & Ranschburg, 1914. XLVI S., 1 w. Bl., 101 S., 4 Bll., 57 Tafeln mit 57 dazugehörigen Textblättern. Mit ingesamt 250 Textillustrationen, 51 schwarzen und 6 farbigen Heliogravüren. Folio (35 x 28 cm). Original-Halbleder mit Rückengoldprägung und goldgepr. Rückenschild. Eines von 300 numerierten Exemplaren (Gesamtauflage 320 Exemplare), hier eines von 240 Exemplaren auf imitiertem holländischen Büttenpapier.- Eingeleitet und bearbeitet von Dr. Ignaz Schwarz. Mit einem Prolog von Rudolf Hans Bartsch.- Kopf- und Fußschnitt minimal fleckig, Einband etwas berieben, Kapitale und Kanten mit leichten Schabspuren.

      [Bookseller: Antiquariat DIDEROT]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Connaissance de l'Est.

      Péking / Paris, Presses du Pei-T'ang pour Georges Crès, coll. coréenne composée sous la direction de Victor Segalen, 1914.2 volumes in-8 de [6]-226 pages (pagination continue), reliure à la chinoise, étui à rabats de soie bleue (un brin frottée) avec 2 fermoirs composés de rubans et d'os. Orné d'une vignette de titre en rouge et de 60 lettrines noires et rouges. Tirage limité à 630 exemplaires numérotés, celui-ci un des 570 sur vergé pelure (200).

      [Bookseller: La Librairie Ancienne Alexandre Illi Bom]
 9.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Reliquias

      Imprenta clásica española, Madrid 1914 - 18x12 174 págs Poesía española página de respeto y portadilla con el corte delantero algo deteriorado, por lo demás en muy buen estado

      [Bookseller: Librería Santa Bárbara]
 10.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Heckel, Erich. - "Die Zwergin".

      - Lithografie, 1914. Von Erich Heckel. 27,0 x 21,5 cm (Darstellung) / 45 x 34 cm (Blatt). Dube 220. Rechts unten in Bleistift signiert und datiert: "EHeckel 14". In der linken unteren Ecke von anderer Hand bezeichnet: "Zwergin im Park". - Originalrandiges Exemplar. Im Rand leicht knickspurig sowie partiell fingerfleckig. Papierrücken mit Flecken und einem Fingerabdruck aus dem Druckprozess. Am oberen Rand Spuren ehemaliger Montierungen. Guter Erhaltungszustand. Erich Heckel (1883 Döbeln - 1970 Radolfzell am Bodensee). Einer der bedeutendsten Vertreter des Expressionismus. Abgebrochenes Architekturstudium in Dresden. Autodidaktische Weiterbildung zum Maler und Grafiker. 1905 mit Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff und Fritz BleylGründung der Künstlergruppe "Die Brücke" in Dresden. 1907-10 Aufenthalt mit Schmidt-Rottluff in Dangast an der Nordsee. 1909 Italienreise. In Dresden Ateliergemeinschaft mit Kirchner. 1909-11 sommerliche Aufenthalte mit Kirchner, Pechstein, den Freundinnen und Modellen an den Moritzburger Teichen, bei denen viele Akte in freier Natur entstanden. 1911 Umzug mit seiner künftigen Frau Milda Frieda Georgi nach Berlin. Ausbildung zum Krankenpfleger zu Beginn des Ersten Weltkriegs. 1918 Gründungsmitglied des ?Arbeitsrats für Kunst? Später Mitglied der Ankaufskommisssion der Nationalgalerie Berlin. 1937 Ausstellungverbot. 729 Arbeiten wurden aus deutschen Museen beschlagnahmt und entfernt. 1944 Zerstörung des Ateliers und des Großteils der Werke bei einem Bombenangriff. Im selben Jahr Zuflucht bei Freunden in Hemmenhofen am Bodensee. 1949-55 Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe. 1955 Teilnehmer der documenta 1 in Kassel. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das schmerzliche Meer. Frühe und neue Gedichte.

      Erste Ausgabe. - Eins von 100 nummerierten und vom Verfasser signierten Exemplaren davon erschienen 10 Exemplare auf Japanpapier mit einem Holzschnitt von Conrad Felixmüller in Ganzleder. - Rheiner kam 1914 als einer der Jüngsten in die exzentrische Gesellschaft des Cafés des Westens, wo er schnell Anschluss fand. Besonders engen Kontakt pflegte er dort mit Johannes R. Becher, der sich zu dieser Zeit durch Narkotika und vorgetäuschte Sucht dem Wehrdienst entzog. Diese Idee, wohl von Hardekopf kommend, sollte für Rheiner erfolglos bleiben und den Beginn seiner Abhängigkeit bedeuten. Gleichzeitig fasste er hier den Entschluss, sich als Dichter zu verdingen und so erschienen bereits im Folgejahr erste Arbeiten u.a. in Pfemferts ?Aktion?. Vom Dienst an der Front suspendiert und nach Berlin zurückgekehrt, verfiel Rheiner endgültig dem Lebensstil der Bohème und seiner Sucht. Die Vormittage verschlief er, die Nachmittage saß er die meiste Zeit im Romanischen Café, wo er bis in die Abendstunden blieb, um dann, heimgekehrt, des Nachts zu schreiben. Seine Texte fanden in den bedeutenden spätexpressionistischen Blättern Veröffentlichung. Überdies beteiligte sich Rheiner an der Gründung der ?Expressionistischen Arbeitsgemeinschaft Dresden?, worauf die Einrichtung des ?Dresdner Verlages von 1917? folgte, in dem, bis auf eine Ausnahme, alle seine selbstständigen Publikationen erschienen. Die letzten Jahre verbrachte er vereinsamt und vergessen an verschiedenen Orten, meist ohne feste Bleibe, bis er an einer Überdosis Morphium verstarb. (Vgl. Thomas Rietzschel. In: Walter Rheiner. Kokain. Lyrik, Prosa, Briefe. Leipzig 1985, S. 285-303.) - Einbandkanten stark berieben, Bll. teils stockfleckig. - Raabe/Hannich-B. 245. 3. - Jentsch 40.

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Skizzenbuch von Ernst Juch.

      20,5 cm Länge x 12,5 cm Breite. 62 Blatt. OLd. Mit fremder Hand ist im Skizzenbuch vermerkt: Erworben 10. 11. 1914 von dem Custos Gerisch. - Das Skizzenbuch beinhaltet 45 zum Teil voll ausgeführte Aquarelle und 34 gültige Bleistiftskizzen von feinster Qualität. Einige Skizzen sind hds. bezeichnet, andere tragen den Nachlaßstempel. Die Blätter sind fortlaufend ab Nummer 21901 bis 21949 nummeriert. Manche Skizzen wurden eingeklebt und mitnummeriert. - Beiliegend Auktionskatalog E. Juch Wien von der Kunsthandlung Wawra v. 9. 12. 1909. Circa 380 Titel sind dort verzeichnet. - In Schuber. Rücken des Skizzenbuches lose.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Geschichtsklitterung - 19. u. 20. Hundertdruck (XCII) in 2 Bänden mit 22 Ur-Holzschnitten v. Bruno Goldschmitt, München 1914-15

      2 Bände im Originalschuber. Als 19. und 20. Druck für die Hundert in 2 Bänden mit zweiundzwanzig Ur-Holzschnitten von Bruno Goldschmitt in München gedruckt mit Fleischmannschen Schriften von Joh. Enschedé En Zonen in Haarlem im Auftrage von Hans v. Weber in den Kriegsjahren 1914 und -15. Dieses Exemplar ist Nummer XCII. 4. 195 + 203 S. auf Bütten, ungeschnitten. Karmesinrote geglättete Lederbände mit goldgepr. Deckelfilete, goldgepr. Rückentitel und Kopfgoldschnitt. Tadellos erhalten, wie neu lediglich die Rücken sind minimal aufgehellt

      [Bookseller: antiques]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Le Rire rouge (n°1 à 214, 1914-1918)

      Le Rire Inconnu 1914 In-4 (23,5 x 31 cm), n°1 à 214 (manque le 215), de novembre 1914 à décembre 1918, édition de guerre du journal satirique "Le Rire", comprenant des dessins de Faivre, Guillaume, Léandre, Willette, Poulbot, Roudié... ; quelques numéros abîmés sur les bords et le dos, bon état général. Nos envois des ouvrages de moins de 60 Euros se font par colissimo (tarif de La Poste), et en colissimo Recommandes au-dela sauf avis contraire de votre part.

      [Bookseller: Abraxas-Libris]
 15.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Beiträge zur Quantentheorie.

      Braunschweig: Vieweg & Sohn, 1914. <p>First edition, extremely rare author’s presentation offprint (with ‘Überreicht vom Verfasser’ (Presented by the Author) printed on front wrapper), and the copy of Einstein’s son Hans Albert, of this crucial transitional paper in which Einstein uses the light quantum hypothesis to give new derivations of Planck's radiation law and Nernst's third law of thermodynamics (Einstein points out that the alleged ‘proofs’ which try to derive the theorem of Nernst from the mere fact that the specific heat of all substances goes to zero at absolute zero temperature, are not genuine). Einstein had first put forward the idea of light quanta in 1905, but in later years he came to doubt the validity of the hypothesis, despite its earlier success in explaining the photoelectric effect. Einstein’s success in the present paper in deriving two of the most important achievements of quantum theory using the light quantum hypothesis re-established his confidence in that hypothesis, and he began to think again about the interaction between radiation and matter, resulting two years later in his great papers on the quantum theory of radiation. The only other copy we have located in auction records is that in Einstein’s own reference collection of offprints formerly in the Richard Green Library (sold Christie’s New York, 17 June 2008, lot 100). OCLC lists three copies in US (American Philosophical Society, Florida, Princeton), one in UK and one in Switzerland.</p> <p><em>Provenance</em>: Hans Albert Einstein (1904-1973), Swiss-American engineer and educator, and the second child and first son of Albert Einstein and Mileva Mari (ownership stamp on front wrapper). He moved to the US in 1938, and spent most of his career at the University of California, Berkeley, where he was a professor of hydraulic engineering.</p> <p>In 1909 Einstein wrote Lorentz that he had never believed in independent, localized light quanta, because, among other reasons, this concept was incompatible with the division of rays during refraction. In July 1910 he wrote to Sommerfeld: “To me the basic question is: ‘Is there a way to unify the energy quanta and Huygens's principle!’ Appearances are against it, but the good Lord has found the trick.” He soon retreated from this quantum view and examined another revolutionary possibility: “At present,” he wrote to Laub in November, “I am very hopeful to solve the radiation problem, without <em>light quanta. </em>I am exceedingly curious to see how the thing evolves. Even the energy principle in its present form would have to be given up.” Perhaps he had in mind a virtual, wavelike radiation field correlating quantum jumps in distant molecules, as in the later theory of Bohr, Kramers, and Slater. A week later, Einstein renounced this new attempt: “Again, the solution of the radiation problem has come to naught. The devil has indulged in a rotten trick with me.” Six months later, Einstein confided to Michel Besso his doubts on the existence of quanta in general: “I no longer ask myself if these quanta really exist. And I do not try any more to construct them because I now know that my brain is unable to do it. But I still explore the consequences as carefully as I can to learn the range of validity of this idea.” In February 1912 he wrote to Hopf: “Quanta certainly do what they ought to, but they do not exist, like the immovable ether. At the moment, the latter is turning diligently in its grave intending to come to life again — poor fellow.” In 1913, in a more pronounced retreat from quantum discontinuity, Einstein and Otto Stern derived Planck’s law without quantization at all.</p> <p>“Einstein forcefully reasserted the reality of quanta in a publication of 1914 [the offered paper]. Perhaps Niels Bohr’s new theory of spectra encouraged him to do so, although there is no trace in his writings of any reflections on this theory before 1916. Perhaps he realized that the zero-point energy failed to solve quantum difficulties that involved other entities than resonators. In any case, he now lent so much reality to the quantum states of a micro-entity as to compare them with different chemical species. This view induced the profound comment: “The concepts of physical and chemical change seem to lose their fundamental difference” [the present paper, pp. 822-3]. For instance, a quantum jump in a resonator and the dissociation of a molecule are comparable processes, for they are both caused by the absorption of an energy quantum.</p> <p>“Einstein immediately applied this analogy to a new, non-statistical derivation of Planck’s formula for the average energy of a harmonic oscillator at temperature <em>T. </em>If the various energy levels <em>nhv </em>of a resonator are identified with different chemical species, a thermalized set of resonators is comparable to a chemical mixture in equilibrium. According to the laws of chemical equilibrium, the free energy of the mixture must be a minimum, which implies that the concentration of the species <em>nhv </em>should be proportional to <em>e<sup>-nhv/kT</sup></em>. Consequently, the average energy of the resonators must be <em>U</em> = 1/(<em>e<sup>hv/kT</sup></em> – 1), in conformity with Planck’s result of 1900.</p> <p>“Through this reasoning, Einstein confirmed the quantum-theoretical version of Gibbs’s canonical law, according to which the probability of the discrete energy value <em>E<sub>n</sub> </em>is proportional to <em>e<sup>–En/kT</sup></em> for a (non-degenerate) system in contact with a thermostat at temperature <em>T. </em>He still did not know how to proceed from the quantized resonators to the black-body law … A new, quantum-theoretical picture of the interaction between matter and radiation was needed. Einstein found it in the summer of 1916, after the completion of his new theory of gravitation left him more time for quantum meditation” (<em>Cambridge Companion to Einstein</em>, pp. 133-4).</p> <p>Weil, <em>Albert Einstein Bibliography, </em>67.</p> Offprint from Verhandlungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, 16. Band, 1914. 8vo (202 x 146 mm), pp. 820-828. Original printed wrappers with ownership stamp of Hans Albert Einstein on front wrapper. Very fine condition.

      [Bookseller: SOPHIA RARE BOOKS]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "St. Louis Blues" - Signed Sheet Music

      New York: Handy Brothers Music Co., Inc.. Revised Edition, Ukelele Arrangement. Used; Like New/Used; Like New. Signed sheet music of the composer's famous "Saint Louis Blues,"  five pages, 9 x 12, signed and inscribed on the front cover in fountain pen by Handy. In fine condition, with a crease to the lower right. <br><br><br />Composed in 1914, it was one of the first blues songs to really cross genres and has been performed by numerous musicians of all styles from Louis Armstrong and Bessie Smith to Count Basie, Glenn Miller, etc. and remains a fundamental part of jazz musicians' repertoire. Handy said he had been inspired to write the song by a chance meeting with a woman on the streets of St. Louis distraught over her husband's absence, who lamented, "Ma man's got a heart like a rock cast in de sea", a key line of the song.

      [Bookseller: Schubertiade Music & Arts]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        With Wellington in the Pyrenees, being an account of the operations between the allied army and the French from July 25 to August 2, 1813

      Max Goschen Ltd. 1914 - Octavo. Original blue cloth, gilt lettered titles. Covers show light wear, spine sunned. Text block in very good condition, slighty foxing to page edges and some to interior. Solid work written by Brigadier-General Beatson includes: 319pp, 18 chapters, 4 appendix: APPENDIX A. Organization and strength of anglo-portugese army and of spanish troops; APPENDIX B. Organization and strength of french army of Spain, July 16, 1813; APPENDIX C. Soult's general order of July 23, 1813; APPENDIX D. Statement of casualties: allies and french during the operations, 30 illustrations, 8 plans B/W with blue (French) and red (Allies), showing Position of Opposing forces on evening of July (25,26,27,28,29,30,31) and August 1 [1813] and in pocket at end of book: General Map; Plan I. The Linduz and Altobiscar; Plan II. The Maya Bridge; Plan III. Country North-east of Pamplona. Some plans may have gently folded corners. All illustrations, maps and plans are very clear and readable. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Vivlia]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kriegszeit - Ausgabe B - fast komplette Folge

      0 - Kriegszeit : Künstlerflugblätter. Nr.1.1914 - 64/65.1916 (ohne Nr. 57) - Berlin : Cassirer. - 62 Exemplare mit 2 Doppelnr. H. 18/19 und 64/65 + 1 lithogr. Probeblatt/Reklamebeilage "Das Erdbeben in Chili von Heinrich von Kleist", verlegt als 13. Werk der Pan-Presse bei P. Cassirer 1914, illustriert von Otto Hettner, je 4 bzw. 8 S. 48 x 32 cm. OHalbleinenflügelmappe (beschädigt). - Die Zeitschrift "Kriegzeit" wurde begründet und hrsg. von Paul Cassirer und Alfred Gold, erschien einmal wöchentlich, die erste Ausgabe am 31.August 1914, die letzte Ende März 1916, mit künstlerischen Beiträgen in Form von Original-Lithographien von August Gaul, Erich Büttner, Otto Hettner, Max Liebermann, Ernst Barlach, Wilhelm Trübner u. a. Ab Nr. 21 wurde besseres Papier verwendet, ab Nr. 54 wieder schlechteres. Blätter teils gebräunt mit kleineren Einrissen/Randschäden oder stärkeren Einrissen/Gebrauchsspuren (Nr. 1, 2 , 3 , 9 , 58), Nr. 6 erschien als Sondernummer Max Liebermann. - Abbildung (von Mitte oben nach rechts unten): Max Liebermann, Titelbild von Nr. 1/1914 ; Max Slevogt, Kitcheners Schlachtopfer (unveröffentliche Zeichnung 1899), aus Nr. 34/1915 ; Hans Meid, Straße in Kalisch, aus Nr. 39/1915 ; Käte Kollwitz, Das Bangen, aus Nr. 10/1914 ; August Gaul, Zerschossenes Gehöft, aus Nr. 23/1915. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Hardner]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Parsifal. 15 Bilder zu Richard Wagners Bühnenweihfestspiel

      Parsifal. 15 Bilder zu Richard Wagners Bühnenweihfestspiel von Franz Stassen (1914) Groß Folio/46 x 36 cm Farbig illustrierte Original-Pappmappe mit Original-Pappschuber Titelblatt mit einem einleitenden Text von Hans von Wolzogen und 15 Bildtafeln im Jugendstil unter aufmoniertem, transparenten Textblatt B. Behrs Verlag Friedrich Feddersen, Berlin-Leipzig. Nahezu neuwertig erhalten, der Pappschuber mit stärkerer Abnutzung. Attraktive und schön erhaltene Ausgabe, siehe Bilder.

      [Bookseller: tigerle]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Life Histories of African Game Animals [Two Volume set in Original Dustjackets]

      NY: Charles Scribner's Sons, 1914. Hardcover. Very good. First Edition. xxiv, 420pp. x, 421-778+ index. Two volumes, tan cloth with leather spine labels, publisher's original dustjackets. Spine label on volume one just a bit worn, else both very good. jacket of volume one has some loss at the front joint with old tape repairs on the inside including one that has caused misplacement of the label; Volume two has a closed tear along the spine title, else is very good with some small nicks. Needless to say, an uncommon set in jackets even with faults.

      [Bookseller: Kenneth Mallory Bookseller. ABAA]
 21.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Ãƒ? la recherche du temps perdu. Du côté de chez Swann. - FIRST EDITION SIGNED

      Paris: Bernard Grasset, 1914. Used; Like New/Used; Like New. 8vo. [4] + 524 + [8] pp. Toned, a few small stains and stray ink marks, lacking wrappers, inscribed page cut down in size, bound in striking full black goatskin, a stamped gilt design of a madeleine on the front board. First edition, first printing, with the date of 1914 printed on the title (printed 8 November, 1913), the printer's slug between the E and the T in the imprint, the editor's catalogue at the conclusion and the text with all the correct and incorrect pagination as described by Max Brun in Le Livre et l'Estampe (1966, n° 45-46, pp. 5 to 39).<br style=""><br style="">PRESENTATION COPY, INSCRIBED to a friend of the author, Maurice Darlu (1873 - 1923), financier and diplomat introduced to him by his friend Pierre Lavallée, and son of Ã?douard Darlu (1837-1923): " à Monsieur Maurice Darlu / Affectueux souvenir / Marcel Proust " on the front free endpage. <br style="">A wonderful copy of the first volume of Proust's masterpiece, a modernist classic and one of the greatest series in all of literature.<br style=""><br>

      [Bookseller: Schubertiade Music & Arts]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Österreich-Ungarns letzter Krieg 19141918

      Das offizielle Aktenwerk des Kriegsarchivs aus den Dreißigerjahren zum 1. Weltkrieg. SIGNIERT Österreichischen Bundesministerium für Heereswesen und Kriegsarchiv. Unter der Leitung von Edmund Glaise-Horstenau (Hrsg): Österreich-Ungarns letzter Krieg 19141918. Band IVII inkl. seltenem Registerband. Verlag der Militärwissenschaftlichen Mitteilungen, Wien 193039. Vom Kriegsausbruch bis zum Ausgang der Schlacht bei Limanowa-Lapanów 1. Das Kriegsjahr 1914 [Textbd.] (1. Das Kriegsjahr 1914 [Textbd.] ) 1. Das Kriegsjahr 1914 Beil. (I. Beilagen) Vom Ausklang der Schlacht bei Limanowa-&#321apanów bis zur Einnahme von Brest-Litowsk 2 : Das Kriegsjahr 1915 1 [Textbd.] (2 : Das Kriegsjahr 1915 1 [Textbd.] ) 2 : [Das Kriegsjahr 1915] 1 Beil. (II. Beilagen) Von der Einnahme von Brest-Litowsk bis zur Jahreswende 3 : Das Kriegsjahr 1915 2 [Textbd.] (3 : Das Kriegsjahr 1915 2 [Textbd.] ) 3 : [Das Kriegsjahr 1915] 2 Beil. (III. Beilagen) Die Ereignisse von Jänner bis Ende Juli 4 : Das Kriegsjahr 1916 1 [Textbd.] (4 : Das Kriegsjahr 1916 1 [Textbd.] ) 4 : [Das Kriegsjahr 1916] 1 Beil. (IV. Beilagen) Die Ereignisse von August bis zur Jahreswende 5 : Das Kriegsjahr 1916 2 [Textbd.] (5 : Das Kriegsjahr 1916 2 [Textbd.] ) 5 : [Das Kriegsjahr 1916] 2 Beil. (V. Beilagen) Das Kriegsjahr 1917 6. Das Kriegsjahr 1917 [Textbd.] (6. Das Kriegsjahr 1917 [Textbd.] ) 6. [Das Kriegsjahr 1917] Beil. (VI. Beilagen) Das Kriegsjahr 1918 7. Das Kriegsjahr 1918 [Textbd.] (7. Das Kriegsjahr 1918 [Textbd.] ) 7. [Das Kriegsjahr 1918] Beil. (VII. Beilagen) Registerband (Registerband) Dieses spezielle Exemplar kommt aus der Privatbibliothek des Grafen Joseph Max Graf von Montgelas (siehe eigenhändige Unterschrift auf den Vortiteln). Der bedeutendste Vertreter dieser Familie ist Maximilian von Montgelas (1759-1838), der bedeutendste Staatsmann Bayerns im 19. Jahrhundert. Eine genaue Aufstellung sowie zusätzliche Fotos können bei ernsthaftem Kaufinteresse zugesandt werden. unverbindliche Besichtigung gerne möglich! Preis Verhandlungsbasis

      [Bookseller: barni1285]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Am Heiligen Quell Deutscher Kraft, Monatsschrift des Deutschvolks / Ludendorffs Halbmonatsschrift. Jahrgänge 1932-1939 * 8 Bände

      Acht vollständige Jahrgänge, gebunden als solide Festeinbände der Zeit (Halbkalliko-Bände im Format 16 x 22,3 cm) jeweils mit schreibmaschinengeschriebenem Rückentitel auf Papierschild, Deckelbezug mit Handmarmorpapier, Ganzsprenkelschnitt. 8 Bände, mit insgesamt etwa 5.500 Seiten, mit vielen Fotoabbildungen auf Kunstdruckpapier (u.a. auch das Landhaus Ludendorff in Tutzing am Starnberger See / Eine Aufnahme aus der Freimaurerloge "Libanon zu den 3 Cedern" in Erlangen / Fotoserie "Bilder aus dem Heldenkampf des Deutschen Volkes: Bilder aus dem Großen Hauptquartier zu Avesnes" / Fotostrecke: Die Enthüllung der Ludendorff-Büste von Prof.Manzel im Zeughaus zu Berlin), Schrift: Fraktur, die vorderen Heftumschläge teilweise mit eingebunden. - In Aufsätzen von General Erich Ludendorff, Dr. Mathilde Ludendorff (Facharzt für Psychiatrie) u.a. werden Themen behandelt wie z.B.: Blutverwurzeltes Weltbild, Schaffung einer Deutschgermanischen Führung, rassenfeindliche Lehre der Rom-Kirche, christliche Religion blutfremd und rasseleugnend, Rasseerwachen des Deutschen Volkes gleichbedeutend mit Rückkehr zu arteigener Weltanschauung, Befreiung Deutschen Blutes von artfremder Lehre, Deutscher Gottglaube aus Deutschem Blut emporwachsend, de blutverwurzelte Deutsche Gotterkenntnis das unerschütterliche Fundament zur Gestaltung einer Deutschen Kultur und eines Deutschen Rechts, Deutsche Volksschöpfung, materialistische Rassenlehren, Rom und Juda die Prediger der Weltheilslehren, Naturwissenschaftliche Rassenforschung, Keine Verquickung deutscher Sonnenwendfeiern mit Geburtstagen jüdischer Menschen!, Vertarnung des schädlichen Wirkens der Freimaurerei im Deutschen Volk, Deutsches Kunstschaffen, Moralisch verwesende Völker, 20 Jahre Vernichtungskrieg gegen Deutschland, Die Sinnerfüllung des Weltkrieges: deutsche Volksschöpfung, Die Feinde Deutscher Freiheit: Rom und Juda und ihre okkulten Werkzeuge, Macht des Rasseerbgutes, Freimaurerverrat im deutschen Heer 1914, Der völlig okkulte General v.Moltke, Christliche Grausamkeit an deutschen Frauen, Das heilige Amt der Frau und Mutter, Zum Geburtstag des Feldherrn, Die deutsche Frau in Volk und Staat, Unser Hochziel: durchgeistigte Minne, Christentum und Judentum, Wer peitscht in die Gottlosigkeit?, Das Recht der Ehescheidung, Von deutscher Tragik, Jüdische Kabbalistik als Quelle von Okkultismus und Astrologie, Das Marnedrama, Schiller und die Deutsche Frau, Aufgaben und Grenzen eines sittlichen Strafrechts, Samson und Dalila: ein Beitrag zur Frage Rasse und Kunst, Der Untergang des Inka-Reiches und seine Ursachen, Aufruf an die Völker Europas, Kirchenstaat Österreich, Sichert das geltende Strafrecht die Volkserhaltung?, Weltkrieg droht auf Deutschem Boden!, Ringen um Geistesfreiheit gegen kirchlichen Zwang, Das Zeitalter des Rokoko und die Gefahren der Volksseele, Genialität und Kunstunterricht, eine Mahnung an Deutsche Lehrkräfte, Goethe als Freimaurer, Hexenmarterung auch durch protestantische Geistliche, Vom Wesen des Deutschen Weibes, Rasse und Unterricht, Schiller-Verfälschungen, Abrüstung und Sicherheit, Schutz des Volkes vor Rassenmischung, Wie es um Rom steht, Die Stellung der Frau in Heidentum und Christentum, Die Brr Freimaurer von Weimar, Die Erziehung des begabten Kindes, Römische reichszerstörende Politik, Die Judenfrage und die Juden, Erwachen der Christen zum Rassebewusstsein, Deutsche Mutterschaft - Zwang oder Freiwilligkeit?, Die Sintflut-Sage in sumerischer und jüdischer Darstellung, Für die Wehrhaftigkeit des Deutschen Volkes, Die Gotik - ein Kind des Nordens, Der Gnadenstuhl Jahwes, Jesuitische Anmaßung, Was lehrt die "Anthroposophie" von Rudolf Steiner?, Katholische Aktion durch das Lexikon, Schutz des Volkes vor seelischer Entwurzelung, Rembrandt als Umdichter der Fremdreligion, Der Deutsche Richter, Der uranische Mensch - das Rätsel unserer Zeit, Wieder eine Bluttat aus religiösem Wahnsinn, Induziert es ihre sein durch okkulte Lehren, Tannenberg, Zarathustras Untergang. Zum Todestag von Friedrich Nietzsche am 20. Erntings 1900, Römische Rechtsprechung in Österreich, der Deutsche Rechtsanwalt, Der Kampf zwischen Juda und Japan. Japan als Vorkämpfer freier Volkswirtschaft, Freimaurerarbeit, Uralt-arisch-semitisches Weistum, Von der Gotik zum deutschen Barock, Der römische Priester im Deutschen Schrifttum, Christentum - Propagandalehre des Judentums, Jüdische Kabbalistik - Okkultismus und Astrologie, Die Kunst der Ahnen, Das Heidentum der Altpreußen, Rubens - der Maler der Gegenreformation, Durch Seelenversklavung zur Weltbeherrschung und Völkerknechtschaft, Die Deutsche Tragödie an der Marne, Br. Goethes Charakter, Der Judenstaat "Biro-Bidjan", Aus der "Neugeist"-Bewegung, Auswirkungen der Mischrassigkeit, Weimar 1924 und heute (Mathilde Ludendorff als Rednerin auf der Reichstagung der Nationalsozialistischen Deutschen Freiheitsbewegung), Was wir Frau Dr.Ludendorff danken, Der Feldherr schreibt, Kampf und Widerstand um Deutsche Gotterkenntnis, Erbsünde oder Unvollkommenheit, Vom Wesen griechischer und Deutscher Kunst, Christliche Propaganda in Deutschen Schulbüchern, Deutsche Lichtbildkunst, Wider die Seelenversklaver, Wehrhafte Volkserziehung, Die kommunistische Agitation im Christentum, Kriegshetze und Völkermorden in die letzten 150 Jahren, Anlage von Ahnensstätten (Ahnenstätten-Verein e.V., wegen Bestattung kirchenfreier Deutscher Volksgenossen), Wilhelm Schäfer: Die 13 Bücher der deutschen Seele, Rom im starken Vormarsch, Volkstod durch Geburtenrückgang, Von Deutscher Kindererziehung, Die Juden und das Wirtschaftsleben von Werner Sombart, Die Freimaurerei lebt! Schächtung, Karikatur oder Andeutung, Wider das Aufleben der "Gräkomanie", Die Volksseele und ihre Machtgestalter, Die Quellen des protestantischen Chorals, Deutschgläubiger Freibund, Christliche Verlogenheit und Niedertracht, Wie die Loge arbeitet, Neu-Buddhismus, Der Deutsche Staatsanwalt, Des Volkes Schicksal in christlichen Bildwerken, Die "Dirne" wirkt Wunder!, Was uns zur Weihe nach die alten Lieder melden, Germanische Musikinstrumente, Wirkt El Schaddai der Juden Gott noch?, Franz von Sickingen, . . . . (Fortsetzung der Beschreibung s.Nr.19368!) - Erstausgabe, EA, erste Auflage in sehr guter Erhaltung Bitte beachten Sie: Auf Grund der besonderen Versandkostenvorgaben vom ZVAB und Abebooks, kann es bei schwereren oder mehrbändigen Werken zu höheren Portokosten kommen, da der Preis sich nicht am Gewicht, sondern nach der Anzahl der Artikel richtet.

      [Bookseller: Galerie für gegenständliche Kunst]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Brautwahl. Musikalisch-phantastische Komödie in drei Akten und einem Nachspiel nach E.T.A. Hoffmanns Erzählung. [Signiertes Exemplar].

      55 S., farbig illustr. Orig.-Halblederbd. - DNB 1914 C 2 - Nr. 84 von 200 Exemplaren, von Karl Walser handsigniert und von Ferruccio Busoni faks. signiert - Ecken, Kanten und Kapitale berieben, Rücken angestaubt

      [Bookseller: Versandantiquariat Josef Müller, Inh. El]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der arme Spielmann.

      Wien, Wiener Werkstätte, 1914. 80 + 1 S. OLwd. mit Goldprägung. Nr. 229 von 500 num. Exemplaren. Einband- und Buchgestaltung von Josef Hoffmann. - Ebd. fleckig u. berieben, Schn. etw. fleckig sowie erste Seiten, leichte Gbrsp. - Beeindruckend goldgeprägter Einband, daher fast unmöglich zu fotographieren. Versand D: 7,00 EUR Bibliophilie; Illustr. Bücher

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 26.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Pages de Gloire : 2 Bde / 2 Tomes: Bd. 1 : Nr. 1 - 42 ; 44 - 65 (06.12.1914 - 27.02.1916) ; Bd. 2: Nr. 66 - 90 ; 92 - 111, (05.03.1916 - 14.01.1917) ; Numero Retrospectif ; Nouvelle Série: 1 - 37 (21. 01. - 30.09.1917) Tous les Dimanches

      Paris : 3, Rue de Rocroy 1914 - 1917. HLdr. m. Rückentitel, privatte Bindung In dieser Zusammenstellung wohl einmalige Sammlung des während des Ersten Weltkriegs erschienenen französischen Magazins \"Pages de Gloire\"; m. zahllosen s/w. Abb., Karten, Karikaturen etc.; Einbände am Rücken gering angeplatzt, Seiten teils etwas abgegriffen, in einigen wenigen Fällen eingerissen, insgesamt guter Zustand. Versand D: 5,00 EUR 1. Weltkrieg

      [Bookseller: art4us - Antiquariat]
 27.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        European Revue. Kill That Eagle

      Produced by "Geographia" Ltd. 55 Fleet Str., [1914]., London, - Caricature map of Europe at the start of the First World War Chromolithograph map, folding into original pink paper covers with publisher's label, a few tears to old folds skilfully repaired. Great Britain is personified by John Bull rolling up his sleeves and brandishing a cutlass; troops from Canada, Australia, India and Ireland are shown to his left, with the phrase "Business as Usual" written across England. To the continent Germany is represented as a swooping eagle, whose talon has grasped the French Marianne's bayonet. Austria the clown has been knocked off his ass by the German eagle, his right hand is being stung by a Bosnian bee, and bitten by a Serbian dog, whilst the Russian Bear, aided by some charging cossacks, grabs the clown's right foot and a German talon. The rest of the Balkans and Greece get ready to fight a reluctant Ottoman Empire, who is being pushed into war by an eager Germany. Spain and Scandinavia look on, whilst Italy sings a popular song "You made me love you. I didn't want to do it", in reference to her involvement in the Triple Alliance with Austria and Germany. At the time of the map she was neutral; a year later she would side with Britain, France, and Russia against their pre-war allies. 500 by 720mm. (19.75 by 28.25 inches). BLMC Maps 1078.(43.)

      [Bookseller: Daniel Crouch Rare Books LLP]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        L'Eglise Saint-Maurice, Ancienne Cathédrale de Vienne en Dauphiné; son Architecture, sa Décoration

      VIII, 176 pp. text on the cathedral, notes, 197 text illus., 34 fine plates showing the architecture and rich sculptural decoration. Large 4to. Original flexible boards. Paris (Laurens) 1914. One of 300 copies. A clean fresh copy of the scarce work on Saint-Maurice, which was built and richly decorated around the year 1200.

      [Bookseller: F.A. Bernett Books]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Autograph letter signed.

      Berlin, 3. IV. 1914. - Large 8vo. 2 pages on bifolium. To the German economist and social scientist Eduard Heimann, thanking for giving him some biobliographical details. - On stationery with printed letterhead of the "Berliner Handels-Gesellschaft".

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biographisches Jahrbuch und Deutscher Nekrolog. 25 Bände und 1 Registerband dieser Reihe: Band I (1896), Band II (1897), Band III (1898), Band IV (1899), Band V (1900), Band VI (1901), Band VII (1902), Band VIII (1903), Band IX (1904), Band X (1905), Registerband für die Teile I-X (1896-1905), Band XI (1906), Band XII (1907), Band XIII (1908), Band XIV (1909), Band XV ( 1910), Band XVI (1911), Band XVII (1912), Band XVIII (1913). // Deutsches Biographisches Jahrbuch. Überleitungsband I. (1914-1916), Überleitungsband II (1917-1920), Band III (Das Jahr 1921), Band IV (Das Jahr 1922), Band V: (Das Jahr 1923), Band X (Das Jahr 1928) und Band XI (Das Jahr 1929). Es fehlen die Bände VI-IX (1924/1925/1926/1927) der neuen Folge.

      Standort: NK2100 Bände 1-XVIII, sowie Registerband und Überleitungsband I: 23,5 x 16 cm. O-Halblederbände. Die Kapitale sind bei vielen Bänden stärker bestoßen und weisen mitunter Fehlstellen bis zu 2x4 cm auf. Insgesamt sind die Rücken brüchig und stärker in Mitleidenschaft gezogen: Einige Rücken sind gelöst, bei anderen Bänden sind die Außengelenke geplatzt. // Band XIII: 25,5 x 16,5 cm. Einfache Interimsbroschur. Nicht aufgeschnitten. Innen sauber und gut erhalten. // Überleitungsband II - Band XI: 24 x 16 cm. Braunes O-Leinen. Die Einbände sind etwas bestoßen. --- Alle Bände (bis auf XIII) sind ausgeschiedene Bibliotheksexemplare mit den entsprechenden Stempeln und Signaturen. Pro Band ca. 350-770 Seiten, jeweils mit Frontispiz. Registerband: 230 Seiten. Die Vorsätze sind teilweise etwas fingerfleckig. Insgesamt ist der Innenbereich der Bücher ist jedoch frisch, sauber und fest. Ursprünglich unter dem Titel 'Biographisches Jahrbuch und Deutscher Nekrolog' erschienen, wurde das Werk ab Überleitungsband I (1914-1916) nur noch als 'Deutsches Biographisches Jahrbuch' herausgegeben. Enthält teils sehr ausführliche Nachrufe auf viele Personen der Zeitgeschichte, u.a. Otto von Bismarck, Theodor Fontane, Conrad Ferdinand Meyer, Ferdinand Cohn, S. Stricker, Johannes Brahms, Theodor Mommsen, Friedrich Ratzel, Carl Schurz, Gustav Mahler, Rochus Frhr. V. Liliencron, Maximilian Graf von Spee, Wilhelm Konrad Röntgen, Robert Wilhelm Bunsen. --- Band IX: Fehlstelle am Rücken (1x1 cm). / Band XIII: Das Frontispiz (Wilhelm Busch) ist nicht mit eingebunden. / Band XIV: vordere Innengelenke mit Klebeband verstärkt. Biographie, Chronik, Zeitgeschichte

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Billy Whiskers in Panama

      SAALFIELD PUBLISHING COMPANY, CHICAGO 1914 - Pictorial dust jacket with mylar cover. 1/4" tear to bottom of dust jacket spine. Chipping along foredge. 2 small tears to bottom corner of front and back of dust jacket. Some creasing to back of dust jacket. Dust jacket in good condition for a children's book. Dust jacket unclipped. on back of dust jacket flap states Frances and the Irrepressibles at Buena Vista Farm $1.50; The Wonderful Electric Elephant $1.50; On a Lark to the Planets $1.50; A Christmas with Santa Claus $1.00; Santa Claus Twin Brother $1.00. Light bumping to edges. All edges browning. Color frontispiece. Black and white and color illustrations. pages clean DATE PUBLISHED: 1914 EDITION: FIRST ED 167 [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Princeton Antiques Bookshop]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Hark! Hark! the Dogs do Bark." with note by Walter Emanuel.

      G.W. Bacon & Co, 1914 - "The Dogs of War are loose in Europe" Chromolithographed map, laid on wood, cut into a jigsaw, housed in original box, small piece missing upper right. Humorous serio-comic map of Europe, showing a satirical depiction of the beginning of the First World War. The principal combatants are portrayed in canine form: a British bulldog, French poodle, German dachshund and - in reference to Austro-Hungary's volatile ethnic tensions - a mongrel. The Royal Navy is controlled by an honest Jack Tar, possibly modelled on Churchill, who was First Sea Lord at the outbreak of the war. To the left, Russia is portrayed as a steamroller driven by the Tsar, who has already trapped the tail of the Austrian mongrel, and threatens to crush all before him. The mongrel is also being stung by a Serbian hornet and is leashed to the German dachshund, who is having his nose bitten by the British bulldog. Below the fighting dogs lies Italy as a soldier with gun in hand, deciding which side to join. To the right, Greece stares menacingly with dagger drawn at the Ottoman Empire, who holds the gateway to the Black Sea in one hand and German ships in the other. A German dachsund puppy sits behind him on a leash sporting a fez, a reference to the 1914 Ottoman-German Alliance. There is an extensive note at the bottom, outlining the events leading up to the beginning of the war, and concluding defiantly 'Peace has gone to the Dogs for the present - until a satisfactory muzzle has been found for that Dachsund.' The note is by Walter Emanuel, a writer for Punch.The work was designed by Johnson, Riddle, & Co. The artist responsible for the piece is unknown: however, it has been suggested that it is the work of Cecil Aldin, who had collaborated with Emanuel on his book 'The Dogs of War' (1906). Although the title is similar to the present work, this was in fact the biography of a Norfolk spaniel. 530 by 705mm. (20.75 by 27.75 inches).

      [Bookseller: Daniel Crouch Rare Books LLP]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historique sur l'attaque des navires de la compagnie par des sous-marin. 1914 - 1915 - 1916 - 1917.

      CNM Marseille 1914 - 1917 Registre manuscrit in-8 de la Compagnie de Navigation Mixte comprenant 49 pages manuscrites et un nombre indéfini de feuillets vierges ( environ 200 ), recensant les attaques subies par les navires de la compagnie par les sous-marins allemand durant la première guerre mondiale. Document de première importance décrivant avec précision les évènements situés et datés, les protagonistes avec leurs noms et grades, les différents rapports et récompenses. Très beau manuscrit d'une belle écriture à la plume très lisible.Sont concernés:Les Vapeurs: "OMARA" "ALGERIEN" "TAFNA" "MASCARA" "Félix TOUACHE" "MEDJERDA" "MANSOURA" "La MARSA" "MOULOUNYA". D'autres photos sur www.cazitel.com

      [Bookseller: Librairie Tiré à Part]
 34.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Stilleben - Beatrice d Este. Pastell, alt unter Glas aufwendig gerahmt.

      Bildmaß ca. 40 x 53 cm ( Höhe x Breite ), Pastell auf Pappe - aufwendig unter Glas im alten Jugendstilrahmen gerahmt ( Rahmenmaß 56 x 68 cm ). Links unten von A.L. Ratzka mit *Ratzka 1914* signiert und datiert. Verso mit altem Klebezettel *A.L. Ratzka, Berlin - Stilleben Beatrice dEste, Preis 400 M. *. Das Pastell etwas berieben, gering fleckig, der Rahmen gering bestoßen, das Pastell nur notdürftig hinter dem Glas fixiert. ( Das eingestellte Pic leider mit Lichtreflexion auf dem Glas )( Bitte beachten: Versand kann hier nur ausgerahmt erfolgen wegen Bruchgefahr - ansonsten bitte Selbstabholung in meinem Ladengeschäft ). ( Literatur: Thieme-Becker, Band XXVIII, Seite 35 u.a. ) ( Pic erhältlich // webimage available )( Provenienz: Alter Privatbesitz )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        John Wisden's Cricketers' Almanack for 1914 - 1914 Original Hardback Wisden

      1914. Hi, Here we have a 1914 Original Hardback Wisden, in Good Condition. The gilt is bright and strong to front cover and spine, the boards however are a bit dark, but clean enough, there is some weakness to the hinges and the book is slightly skew but no breaking of hinges. Horizontal line to spine which seems common in 1914s, Internally it is nice and clean with great photoplate. Nice Price.

      [Bookseller: Wisdenshop.com]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die persisch-islamische Miniaturmalerei Ein Beitrag zur Kunstgeschichte Irans. Text - u. Tafelband. 2 Bde.

      XVIII, 246 S., 35 Textabb. und 51 teils farb. Abb. auf 17 Taf., / 357 teilw. farb. Abb. auf Taf. Reg., Lit.verz. Lex 8 Ln.mS. *verlagsneu* Unveränderter Nachdruck der 1. Auflage aus dem Jahr 1914*. Aus dem Inhalt des Textbandes: Stellung der Malerei im Islam. Vorurteile und ihre Gründe. Einheimische Quellen, Buchmalerei und Einzelminiatur, Das Material, Die Technik, Wesen und Charakter, Ursprung der persischen Malerei, Geschichtliche Entwicklung bis zum Falle Bagdads, Kunstperioden und Kunstzentren, Die Werke. Figürliche Darstellungen und ihre Stilarten Die Ornamentik, Die Maler und Malschulen, Liste der Kalligraphen und Maler. Literaturverzeichnis, Register, Liste der Herrscher Irans seit Einführung des Islam. 'Although it was overlooked and underestimated by a wider public as well as by many colleagues, Schulz's Die Persisch-Islamische Miniaturmalerei provided the best overview of Persian painting by the standard of the time and should be reappraised as an important piece of early 20th-century scholarly work that challenged the complex puzzle of the development of Persian art.' Joachim Gierlichs, 2013

      [Bookseller: Bergische Bücherstube]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Pittura, scultura futuriste (dinamismo plastico), con 51 riproduzioni: quadri, sculture di Boccioni - Carrà - russolo - Balla - Severeini - Soffici.

      Milano, Edizioni Futuriste di "Poesia", 1914. Autorenporträt (von E. Sommariva) als Frontispiz, 469 (5) S., 51 Tafeln, 1 w. Bl., 2 Bl. Verlagsanzeigen. 8°, Original-Broschur. Einband fleckig und angestaubt, Randlesionen mit kleinen Fehlstellen, VDeckel mit Knick sowie Abriss und kleinem Loch, innen papierbedingt gebräunt, jedoch sehr sauber. - Seltene erste Ausgabe der ästhetischen Grundlegung der futuristischen Bewegung mit dem originalen Einband, Buchblock nicht beschnitten..

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 38.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Wallenstein. Ein dramatisches Gedicht. Mit Steinzeichnungen von Hans Meid.

      (3) Blatt 313 (1) Seiten (3) Blatt mit 60 Steinzeichnungen von Hans Meid im Text. 4, gebundene Ausgabe, rotbrauner Ledereinband auf 7 echten Bünden, mit Kopfgoldschnitt und goldgeprägter Lineatur auf Rücken und Deckeln sowie linearer Innenkantenvergoldung Einbandrücken mit der Jahreszahl 1914 am unteren Kapital, das Leder der Innenkanten mit leichtem Abklatsch (Bräunung) auf den fliegenden Vorsätzen, ansonsten sauberes , frisches Exemplar, Badorrek 1.53, gedruckt in den Kriegsjahren 1915-1918 für die Mitglieder der Maximilian-Gesellschaft als Jahresgabe für 1914-1915 in 300 Exemplaren, in Buchdruck in der Fraktur- und Schlemihl-Schrift Walter Tiemanns bei Julius Sittenfeld in Berlin gedruckt, die 60 Steinzeichnungen hat bis S. 192 die Pan-Presse in Berlin, von S. 193 ab Hermann Birkholz in Berlin gedruckt auf deutschem Büttenpapier von J.W. Zanders aus München-Gladbach, Hans Loubier überwachte die Herstellung des Buches

      [Bookseller: Bührnheims Literatursalon GmbH]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Vers choisis des Fleurs du mal.

      63 S. Hardcover/ Pappband Ohne Jahr, ca 1914. Beigelegt: eigenhändige Signatur von Charles Baudelaire in Tinte + mit Schreibmaschine beschriebenes Blatt. Text mit Bleistiftanstreichungen und -anmerkungen. Buchrücken schadhaft. Kanten berieben.Guter Zustand Besitzvermerk im Vorsatz.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        RUSSIA IN ASIA ATLAS: [TRANSLATION: ATLAS OF ASIATIC RUSSIA: A PUBLICATION OF THE RESETTLEMENT DEPARTMENT OF THE CHIEF DIRECTORATE OF LAND MANAGE

      St Petersburg: AF Marx 1914 - Large Folio (54 x 43cm / 21 x 17 inches) &#150; Atlas Collation Complete: 1 f. (Art Nouveau chromolithographed title heightened in gold and silver), 1 f. (half title), 1 f. (table of contents), 4 pp. (introduction), 90 ff. presenting 72 chromolithographed maps and diagrams mounted on original guards (numbered 1-58, 58a, 59-71, including 30 double page (sheet size: 53 x 80 cm / 21 x 31.5 inches), 18 single page, 24 half-page, with descriptive text on some versos), 24 pp. (index), plus fine original decorative endpapers; bound in original dark green cloth, backed with dark green morocco, with Imperial Romanov Eagle embossed in gilt and title debossed in gilt to front cover, title also debossed in gilt to spine (Very Good overall, internally: some areas of light sporadic foxing, but most maps brilliantly clean and fresh, maps nos. 1, 19 and 44 with more noticeable but still modest foxing, map no. 58 with extra vertical folds and light marginal wear with replacement of guard to verso; binding strongly intact but with noticeable wear to extremities, especially to head and tail, embossed eagle on cover noticeably worm). N.B.: Offering includes self-contained Atlas volume Only; 3 vols. of related Text are Not included. Rare - a massive atlas of 72 original maps and diagrams that represents the apogee of thematic cartography in Imperial Russia and the most important graphic document relating to the Stolypin Reforms, the grand project which spearheaded the mass development of Asiatic Russia, issued on the eve of World War I.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        En Avion. Vols et Combats.Estampes et récits de la Grande Guerre 1914-1918 par Maurice Busset, Adjudant Aviateur, Peintre militaire du Musée de l'Aéronautique..

      2 (50 x 32 cm), Titelblatt u 24 zweifarbig Holzschnittabb., verso der Text zur gegenüberliegenden Abb., Kart.-Mappe m. losem kordelgebundenem Buchblock., Mappe (da grösser als Tafeln) etwas eingerissen, min. fleckig, Rücken m. kleiner Fehlstelle. Titelbl. m. leichten Randläsuren. - insgesamt gutes Exempalr. En mémoire de mon frère Marcel Benoit, Soldat au 105 d'Infanterie, tué à 22 ans à Zonnebecke (Belgique) le 22 Novembre 1914 et à la Gloire de mes camarades de l'Armée de l'Air tombés pour la France, j'ai composé et gravé ces images de Guerre. - Die Bilder zeigen expressive Szenen aus den Luftkämpfen mit deutschen Fliegern im 1. Weltkrieg. - Maurice Busset (1881-1936), Zeichner, Flieger und Kriegsmaler.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 42.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        GRABADO

      Madrid. 25X17. 1914. XIX+256Pág+1h+4 Bellos grabados. Compendio elemental de su historia y tratado de los procedimientos que informan esta manifestación del arte, ilustrado con estampas calcograficas. Buen ejemplar. Manchas de oxido. Ref 5.2 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Folge von 12 einzeln von Hans Meid signierten Probedrucken zu Jakob Wassermann " Donna Johanna von Castilien ". Lose in einer Buntpapiermappe.

      Folge von 12 ( der insgesamt 16 ) Originallithographien die Hans Meid zu Jakob Wassermanns " Donna Johanna von Castilien " 1914 geschaffen hat. Jedes Blatt von Hans Meid handschriftlich signiert. ( Jentsch a: 133, 135, 136, 137, 138, 139, 140, 141, 142, 143, 146, 147 = einzeln handsignierte Probedrucke Hans Meids ). Lose in einer privaten mit Buntpapier bezogenen Halbleinenmappe mit aufgeklebtem Exlibris. ( Kleinfolio ) Laut Jentsch ( a: 132 - 147 ) handelt es sich um signierte Probedrucke ( vgl. Sammlung Dresden ). Blattgröße 32,5 x 24 cm. Die Buntpapiermappe berieben, etwas bestoßen. Vorderdeckel mit Exlibris.Die Flügel leicht beschädigt. Innen Besitzvermerk. Die Lithographien druchgehend leicht gebräunt. 1 Blatt mit kleinem Fleck oben sowie etwas fingerfleckig. Sonst nur minimal fingerfleckig. Blattränder gering angestaubt ( außerhalb der Darstellung ). Die Drucke von kräftiger Wiedergabe. ( Pic erhältlich / webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 44.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        36 Bde. in 38 Bdn. (compl.). In Einzeldarstellungen bearbeitet und herausgegeben unter Mitwirkung des Reichsarchivs..

      8, je ca 200 S., einige Bilder, Skizzen und Faltkarten, HLwd. (grün, 1 Bd. schwarz), Min. beschienen, sehr guter Zustand. Meist EA. 1. Doumont (Karten fehlende) 2. Karpathen- u. Dnjesterschlacht 3.Antwerpen 4. Jildirim 5. Macedonien 6. Nancy bis zum Camp des Romains 1914 7a. St. Quentin I 7b St. Quentin 8 Die Eroberung von Nowo Georgiewsk 9. Baranowitschi 10. Ypern 11. Weltkriegsende an der Mazedonischen Front 12a. Durchbruch am Isonzo I 12b. Durchbruch am Isonzo II 13. Die Tragödie von Verdun 1916 I 14. Die Tragödie von Verdun 1916 II 15. Die Tragödie von Verdun 1916 III, IV 16. Kampf um die Dardanellen 1915 17. Loretto 18. Argonnen 19. Tannenberg 20. Somme Nord I 21 Nord II 22. Marnedrama 1914, I 23. Marnedrama 1914, II 24. Marnedrama 1914, III/1 25. Marnedrama 1914, III/2 26. Marnedrama 1914, IV 27. Flandern 28. Arras 1917, I 29. Arras 1917, II 30. Gorlice 31. Die Tankschlacht bei Cambrai 32. Deutsche Siege 1918 33.Wachsende Schwierigkeiten 34. Der letzte deutsche Angriff Reims 1918 35. Schicksalswende. Von der Marne bis zur Vesle 1918 36. Die Katastrophe des 8. August 1918.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Berliner Illustrirte Zeitung - Hier 23.-27. Jahrgang also Januar 1914 bis Dezember 1918 in 5 Jahrgängen KOMPLETT !

      2, 834 / 736 / 819 / 608 und 416 Seiten mit unzähligen Abbildungen, Halbleineneinbände der Zeit - Einbandkanten leicht best. sonst guter Zustand - 1914-1918. Sehr seltene und komplette Ausgabe der Berliner Illustrierten des Ersten Weltkriegs ! ! ! a88758

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht - Preis inkl. MwSt.]
 46.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Souvenirs entomologiques. Etudes sur l'instinct et les moeurs des Insectes. Avec: LEGROS, G.-V. La Vie de J.-H. Fabre Naturaliste, Suivie du Répertoire Générale Analytique des Souvenirs Entomologiques.

      Paris: Delagrave, 1914-1924 - Edition définitive illustrée, 11 volumes grand in-8; 16 planches en photogravure dans chaque volume, dont un portrait de Fabre, pour un total de 176 planches, figures dans le texte. Reliure de l'éditeur en demi-basane marbrée à coins, dos à nerfs joliment ornés de papillons, pièces d'auteur et de titre rouges, plats et gardes marbrés, signets, tranches supérieures rouges, couvertures conservées. Certains dos légèrement passés, mais un bel exemplaire. Entomologiste autodidacte et observateur remarquable, Fabre publia les "Souvenirs Entomologiques" de 1879 à 1907. Selon les mots de Legros: "de petits insectes perdus dans la fange ou égarés dans l'herbe lui ont suffi pour agiter les plus hauts et les plus passionnants problèmes et en tirer tout un monde miraculeux de poésie". Bel exemplaire de la meilleure édition de cet ouvrage classique.

      [Bookseller: LIBRAIRIE DES CARRÉS]
 47.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Wiener Tierärztliche Monatsschrift: Konvolut der Jahrgänge 1 - 9 ( 1914 - 1922 )

      ( Erscheinungszeitraum 1914 - 1922, herausgegeben von den Professoren: Gustav Günther, Rudolf Hartl, Karl Keller, Leopold Reisinger, Theodor Schmidt, Josef Schnürer, Wilhelm Zwick ) Vorhanden sind die Bände 1914 - 1915 - 1916 - 1917 - 1918 - 1919 - 1920 - 1921 - 1922. Der erste Jahrgang mit LXI, 616 Seiten, 13 Abbildungen im Text sowie 5 teils farbigen Tafeln / der zweite Jahrgang mit LXXV, 592 Seiten, 13 Abbildungen im Text und 5 teils farbigen Tafeln / der dritte Jahrgang mit XXV, 560 Seiten und 15 Abbildungen im Text sowie 7 teils farbigen Tafeln / der vierte Jahrgang mit XX, 556 Seiten und 8 Abbildungen im Text sowie 10 Tafeln / der fünfte Jahrgang mit XIX, 380 Seiten und 1 Abbildung im Text sowie 2 Tafeln / der sechste Jahrgang mit XXIII, 424 Seiten mit 3 Abbildungen im Text und 6 teils farbigen Tafeln / der siebte Jahrgang mit XVIII, 390 Seiten und 1 Abbildung im Text sowie 6 teils farbigen Tafeln / der achte Jahrgang mit XVIII, 348 Seiten und 4 Abbildungen im Text sowie 11 teils farbigen Tafeln / der neunte Jahrgang mit XXIX, 560 Seiten und 36 Abbildungen auf 10 Tafeln. Jeweils in Bibliothekshalbleinen mit goldgeprägtem Rücken, 8. Einbände teils berieben, Ecken und Kanten etwas bestoßen, Bibliotheksmarke auf dem schmalen Einbandrücken. Innen Bibliotheksstempel und -vermerke, Papier teils stärker gebräunt, wenige Seiten gering fleckig, wenige Seiten mit kleinen Anstreichungen. Bei Jahrgang 5 einige Seiten eselsohrig. Insgesamt guter Zustand. Die vollständige Folge der ersten 9 Jahrgänge dieser Zeitschrift ist selten. ( Gesamtgewicht 9000 Gramm ) ( Lagerort LG ) ( Pic erhältlich / webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 48.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.