The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1908

        Eigenh. Brief (Fragment).

      Berlin, 9. IV. 1908.. 4 SS. auf Doppelblatt. 8vo.. An den Wiener Buchhändler und Verleger Hugo Heller (1870-1923): "Ich freue mich sehr, von Dir wieder einmal zu hören. Daß so vielbeschäftigte Leute wie wir uns den Luxus eines Briefwechsels aus bloßer Freundschaft nicht gestatten können und einander nur schreiben können, wenn es sich um etwas handelt, ist selbstverständlich. Hoffentl - Saufüllfeder! [dies in Anbetracht des letzten und schon einiger vorausgegangener Tintenklecker] - hoffentlich wird unser ohnehin karger Briefwechsel nicht durch die Tücke des Objekts noch verringert [...] Was nun den Vertrag mit der Mengerstiftung angeht, so wäre es sicher für alle Beteiligten sehr erfreulich wenn Du ihn bekämst. Dabei aber einen Rat zu erteilen, fällt mir sehr schwer, da ich die Bestimmungen der Stiftung nicht näher kenne. Du hebst als Hauptfrage hervor, in welcher Sprache die Schriften herausgegeben werden sollen. Ich glaube, daß läßt sich prinzipiell nicht entscheiden, sondern nur von Fall zu Fall. Da bin ich Opportunist. So wie ich die Stiftung auffasse, kann sie sich zweierlei Aufgaben stellen: Einmal propagandistische und dann wissenschaftliche. A. Sie kann das Ziel verfolgen, Schriften, die in der Ursprache genügend bekannt sind, dem deutschen Publikum näher zu bringen. Da ist natürlich die deutsche Sprache unbedingtes Erfordernis. Etwa Tschernyschewskys Schriften russisch neu herauszugeben, wäre überflüssig. Ihre deutsche Ausgabe (ausgenommen das schon übersetzte Was tun) wäre sehr wertvoll. Manches ist französisch erschienen. Ebenso wär es ein Unsinn, etwa Beccaria italienisch oder Rousseaus contrat social, Voltaires Candide, Proudhons Sachen oder Louis Blancs Erinnerungen von 1848 französisch herauszugeben. In den Ursprachen sind sie noch zu haben. Ihre deutsche Ausgabe wäre vielleicht noch nützlich [...] B. Eine wichtige Aufgabe wäre daneben, Schriften, die historisch wichtig sind, die aber propagandistisch kaum mehr in Betracht kommen, so daß sie auch in der Ursprache nicht mehr neu aufgelegt werden und im Buchhandel verschwinden, vor dem Untergang zu retten und denjenigen, die sie studiren wollen, wieder zugänglich zu machen. Hier wäre die Ausgabe in der Ursprache vorzuziehen. Hier handelt es sich um ein wissenschaftliches Publikum, bei dem man die Kenntnis der Weltsprachen voraussetzen kann, und für wissenschaftliche Zwecke ist eine Genauigkeit erheischt, die eine Übersetzung nur selten erreicht. Owens Schriften deutsch herauszugeben, hätte z. B. nur wenig Zweck. Ihre englische Neu-Ausgabe wäre dagegen wohl wichtig. Meines Wissens sind sie alle nur durch Zufall aufzufinden [...]". - Auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der "Neuen Zeit", der von Karl Kautsky und Emanuel Wurm 1883 gegründeten und bis 1923 wohl wichtigsten Theoriezeitschrift der SPD. - Mit kleineren Randläsuren.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Acht Radierungen [33 x 24cm] eines Kindes. Herausgegeben von Marcus Behmer.

      1908.. 4°. Lose in Orig.-Umschlag, in Halbleinenmappe mit Deckelschild (mit leichten Gebrauchsspuren).,. Eines von nur 40 Ex. (Nr. 31), auf dem Deckelschild und dem Umschlag handschr. (von Behmer ?) nummeriert. - Herausgegeben als Privatdruck, gedruckt von Luigi Tassini, Florenz. - Die frühen druckgraphischen Arbeiten Behmers entstanden nach Kinderzeichnungen von Elena di Wiskovatoff, die vermutlich die Tochter seiner russischen Wirtin Lydia Wiskatoffa in Florenz war. - "Behmer interessierte sich lebenslang für naive Ausdrucksformen, bewunderte besonders die unvermittelte, unverstellte Schöpferkraft des Einfachen [...] die ungeheueren Erregungen der Kindheit mit ihren mächtigsten Schöpferkräften sind ihm Teil seiner künstlerischen Inspiration und Produktion". (M. Haucke). - Selten und tadellos erhalten. - Haucke 93. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed ("Gertrude").

      [Paris], "Rue de Fleurus", 27. XII. 1908.. 8vo. 4 pp. on bifolium.. To "my dear people", i. e. Hortense (Guggenheimer) Moses and her son Dickey: "Many thanks for the three Dickies and the papa and the mama. Seems to me Dickey looks a good deal like his papa Jakie [...] Please say Merry Christmas to him [...] and did he eat too much candy like aunty Gertrude [...] Oh Dickey, you are going but we are never too young to learn. Dickey, Dickey listen to the words as they tumble off your wise auntie's pen, never, no never when the Merry Christmas time comes round don't you ever eat too much sweet cake and sweet candy and above all [...] don't ever mix up such sweet cake and sweet candy with salt pickles. Dickey, a lady what never tells lies tells you that that's a bad way to do. She did it, her big brother did it [...]". - Stein refers to her older brother, Leo Stein, and to Hortense Guggenheimer Moses, the cousin of her close friend, Etta Cone (1870-1949), who with her sister Claribel, collected an important grouping of modern French art. Stein penned this letter about 6 years after her arrival from Baltimore to Paris where she established her renown salon [...]". - One short tear at center fold, otherwise in good condition, with holograph envelope.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TYPED LETTER, SIGNED

      London. 25 March 1908.. London. 25 March 1908.. Half-page, on folded quarto lettersheet. Folded for mailing, slight smudges, very good. To H. Lowenfeld, referring to a misplaced letter and about receipt of a proof: "... I cannot make out what it refers to. You mention a proof copy of something you are sending me. This also seems to have gone astray. Excuse my apparent negligence. I am a bad correspondent at the best of times; but this was pure accident. Yours faithfully, G. Bernard Shaw."

      [Bookseller: William Reese Company - Literature ABAA-]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Georgian Period. A Collection of Papers Dealing with "Colonial" or XVIII-Century Architecture in the United States. Together with References to Earlier an True Colonial Work.

      New York, The American Architect 1908.. 12 Tle. in 3 Bdn. gr.-4°. Mit 500 Textabb. u. insges. 450 Taf. z. T. nach Photographien. HLdr. d. Zt. m. RGoldpräg. Kanten schwach berieb. Einzelne Randeinrisse unterlegt.. In seiner Ausführlichkeit, beispielloses Werk über die frühe englische Architektur der Vereinigten Staaten, vor allem in den Südstaaten.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Sankt Martin" originales Gemälde, Öl auf Leinwand ca. 47x52cm

      . [ Fritz Arlt begann seine künstlerische Laufbahn an der Berliner Akademie und ging 1908 als Schüler Franz von Stucks nach München. Ab 1919 stellte der Künstler regelmäßig im Münchner Glaspalast aus.] Zum Preisvergleich: Dorotheum Salzburg, Auktionskatalog vom 16.10.2003; Losnummer 794 Fritz ARLT (Waldenburg/Schlesien 1887 - 1966 München) "Badende Frauen am Bootsteg" unten rechts signiert: Arlt, Tempera-Mischtechnik auf Papier, ca. 42 x 55 cm, Taxe: 3.600 bis 4000,- EUR..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Waldpartie mit beleuchtetem Haus. Oel auf Leinwand.

      1908.. Bildgrösse 70x70 cm. Unten links signiert und datiert. In breitem Holzrahmen 85x83 cm.. Alfred Marxer, bekannter Schweizer Künster. Lehre als Dekorationsmaler (wie sein Vater). Danach an der Akademie München bei Gabriel von Hackl und Rudolf von Seitz. 1904 Weiterbildung an der Privatschule von Wilhelm von Debschitz, München. Stark beeinflusst von Franz von Stuck und Albert Marquet und Paul Cezanne. 1914 in Paris. Ab 1915 in Kilchberg ansässig. Werke in Diversen Mussen und Sammlungen der Schweiz. - Lit: Hans A. Lüthy: Der Kilchberger Maler Alfred Marxer.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("Gf. Zeppelin").

      Stuttgart, 2. III. 1908.. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo.. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Ganswindt hat u. a. öffentlich behauptet, er habe mir in einem eingeschriebenen Briefe die Ausmaße angegeben, die mein Luftschiff bekommen müsse, und nur soweit als ich ihm gefolgt hätte, tauge dieses etwas. - Den Brief habe ich allerdings erhalten; aber erst Jahre nachdem ich den Entwurf des Luftschiffs mit den Ausmaßen, die es später erhielt, der vom Kaiser eingesetzten Kommission vorgelegt hatte [...]". - Der aus Voigtshof bei Seeburg in Ostpreußen stammende, "einige Dekaden zu früh" (Wikipedia) geborene Erfinder Hermann Ganswindt (1856-1934) hatte in den 1880er Jahren ein "'Weltenfahrzeug', dessen Antrieb im luftleeren Raum durch den Rückstoß dynamitgetriebener Geschosse erfolgen sollte, 1883 ein lenkbares Luftschiff und 1901 einen hubschrauberähnlichen Flugapparat" (DBE) erfunden sowie u. a. einen Fahrradfreilauf, Tretmotoren und einen Motorpflug konstruiert; 1884 veröffentlichte er ein Buch über "Die Lenkbarkeit des aerostatischen Luftschiffes". - Auf Briefpapier mit gedr. Adresse. Papierbedingt leicht gebräunt, insgesamt wohlerhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        My Friends the Savages. Notes and Observations of a Perak Settler (Malay Peninsula). Richly illustrated with original Photographs taken by the Author.

      Como, Tipografia Cooperativa Comense, 1908.. EA. Mit sehr zahlreichen fotogr. Abb. auf 52 Tafeln (so vollständig), sowie (!) weiteren 15 Fototafeln von Cerruti (!).. 232 S. 8°. Original-GLn.-Band mit Deckel-Goldprägung. Ausgezeichneter Zustand, vollständig, sauber,kein Bibliotheks-Expl.. This book has been published only in very little number, only two are known in the librarys of the world (kvk, theese two with 49, the other with 52 fotographic plates!), a lot of experts does not even know of its existence; Cerruti has been together with Modigliani on NIAS, later he became the Superintendent of the Sakais (Orang Asli) of the Malay Peninsula, he lived together for 15 years with some of the tribes; his unique photographs are very well known, for example from the Skeat/Blagden : The Pagan Races of the Malay Peninsula.( Most Photographs are from Cerruti in this 2Vol-Books). This 'My Friends.....' is the only Monograph from Cerruti and it is richly illustrated with exiting whole-page Photographs. - - - (!!) Dieses Exemplar enthält zusätzliche 15 Fototafeln, montiert auf stärkerem Karton und original mit eingebunden. 2 Fototafeln davon sind gleich. Es gab von dieser zusätzlich bestückten EA zumindest ein weiteres Exemplar, mit teilweise anderen zusätzlichen Fototafeln. Es kann nur vermutet werden, dass Cerruti selbst einen kleinen Teil der Auflage mit diesen zusätzlichen Tafeln ausstatten liess. - - - Äusserst selten!!

      [Bookseller: Kaiapo Fachantiquariat für Ethnologie de]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Estudios Antropologicos sobre los Chiriguanos, Chorotes, Matacos y Tobas.

      Buenos Aires, Imprenta de Coni Hermanos, 1908.. EA. Anales del Museo de la Plata, Tomo I, Segunda Serie (Part II, / 2ter Teil). Mit 50 Fototafeln mit jeweils einer bis vier fotogr. Abb, einige Fotografien und sehr zahlreiche Zeichnungen und Tabellen im Textteil. S. 54-151 plus unpag. Tafelteil. Folio-Format 28x38cm. Neuer HLn.-Band mit aufgezogener OBroschur. Broschurtitel mit etlichen Gebrauchsspuren und zwei Stempeln; die ersten Seiten teils an den Rändern mit Einrissen und kleinen Fehlstellen (weit vom Text entfernt) sowie einem etwa 2-3cm langem Riss oben in der Mitte. Das verwendete Papier ist altersbedingt ziemlich brüchig. Alle weiteren Seiten und auch die Tafeln in tadellosem Zustand.. Dieser mit vielen ausgezeichneten Fotos ausgestattete zweite Teil de Tomo I, Segunda Serie, ist äußerst selten. Viel häufiger findet man den ersten Teil, 1907 erschienen, Alfarerias del Noroeste Argentino von F. Outes, 52 S., mit einigen Farblithografien.

      [Bookseller: Kaiapo Fachantiquariat für Ethnologie de]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Assiette au Beurre. Jg. 1908, Nr. 353 - 404. 2 Bände. Mit OUmschlägen. Unvollständig - es fehlen Nr. 383, 388 & 401

      . HLWd., 4° mit zahlreichen farbigen & ganzseitigen Illustrationen. Einband mäßig berieben. Seiten stellenweise leicht eingerissen u. eselohrig. Ansonst gut erhaltenes Exmplar. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dem deutschen Volke wiedererzählt von Franz Keim. Wien u. Leipzig, Gerlach & Wiedling, (1908/09). Kl.-8vo. Durchgehend teils farbig illustriert von C. O. Czeschka. 67 S. Typographischer Or.-Hlwd., illustr. Vorsatzpapiere ("senkrechte weiße gezaddelte Streifen auf senkrechten blauen Streifen", Heller); Ränder etw. bestoßen, minimal stockfleckig, Rücken fleckig. (Nr. 22).

      . . Erste Ausgabe des wohl schönsten Bändchens aus "Gerlachs Jugendbücherei" in einem guten Exemplar der allerdings etwas schmuckloseren, "im Druck nicht zu unterscheidenden" Halbleinen-Einbandvariante (Heller S. 158f. mit detaillierter Beschreibung der Unterschiede zur 2. Auflage): "Es besteht gar kein Zweifel, daß die hohe drucktechnische Qualität zusammen mit dem besonderen Papier der Erstausgabe die großartigen, auf starke Kontraste berechneten Bilder Czeschkas weitaus wirkungsvoller zur Geltung bringt und damit das Buch tatsächlich zu einem der schönsten illustrierten Bücher jener Zeit macht". - Klammerheftung rostig, Vorsatz mit Exlibris. ** Bestellungen bis 14 Uhr versenden wir am selben Tag. - Schweizer Postkonto vorhanden. **

      [Bookseller: Antiquariat Patzer & Trenkle]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Don Quixote. Vollständige deutsche Ausgabe unter Benutzung der anonymen Übertragung von 1837. Besorgt von Konrad Thorer. 3 Bde.

      Leipzig, Insel-Verlag 1908.. 8°. XV(1), 498(2) S.; 3 Bll., 573(3) S. u. 3 Bll., 582(2) S. Jeder Bd. mit ornamental verz., blau- u. schwarzgedr. Doppeltitel (von Carl Czeschka). Dekorative, rote OMaroquinbde. auf 5 Bünden mit goldgepr. Rü.titel u. reicher Rückenvergoldung, Kopfgoldschnitt u. rauem Seitenschnitt (Einbd.entwurf v. Carl Czeschka). Einbde. m. geringf. Stellspuren, ansonsten nahezu tadellose Ex.. Sarkovski 299 VA; Schauer II, 49 (beide m. Abb.). Erste Insel-Ausgabe. Nummer 37 von 100 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Bütten und in Ganzleder. Gedruckt bei Breitkopf und Härtel in Leipzig. Mit einer Einleitung von Karl Poppenberg. Die Bordüren der Doppeltitel und die Einbände entwarf der österreichische Grafiker und Maler Carl Otto Czeschka (1878-1960), der als einer der wichtigsten Gestalter der Wiener Werkstätte gilt. Ebenfalls 1908 erschien sein bekanntestes Illustrationswerk, Das 'Nibelungenlied' in der Gerlach'schen Jugendbücherei'. - Im Ganzen bemerkenswert frisches Exemplar dieser wunderschönen, seltenen Ausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brockhaus. Konversationslexikon in sechzehn 17 Bänden Vierzehnte Auflage: Band 1-16 von A - Z, Band 17 Supplement. Neue Revidierte Jubiläumsausgabe. Prachtausgabe in besonders seltener Einbandvariante. Mit hunderten von Tafeln, Karten, Textabbildungen und Stadtplänen sowie zahlreiche Chromotafeln schmücken dieses wunderbare Werk. Vierzehnte, Neue Revidierte Jubiläumsausgabe.

      Berlin / Wien, F. A. Brockhaus. 1908- 1910.. 25 x 18 cm. ca. 1000 S. pro Band. ISBN: Keine. Prachtausgabe: Original schwarzer Halbledereinband mit besonders reicher Rückenvergoldung. Goldgeprägte Titelei auf rotem Titelschild. Deckel im dezenten grün und gelb gehalten. gesprenkel. Marmorierter Schnitt. Gemusterte Vorsätze. No jacket. Schöne Exemplare mit kleinsten Mängeln. Insgesamt aber eine besonders schöne und seltene Einbandvariante. Sehr dekorativ. Guter Zustand / Good condition. 14. Auflage.. * Versandfertig innerhalb von 20 Stunden! Versandkosten International / Übersee nur auf Anfrage. Europäische Union ca. 15 Euro. Lex. (LX).

      [Bookseller: Umbras Kuriositätenkabinett]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brockhaus Konversations - Lexikon.

      Leipzig, F.A. Brockhaus., 1908.. Vierzehnte (14.) vollständig neubearbeitete Auflage. Neue Revidierte Jubiläums - Ausgabe. 16 Bände und 1 Supplementband (17 Bde. komplett). ca.16.500 Seiten, mehr als 1000 teils farbige u. teils doppelblattgroße Tafeln (134 Chromolithographien), 322 Karten u. Pläne, 3000 Holzstichillustrationen. Gr.-8°, original Halblederbde.mit grünen Deckeln und Lederecken, zwei roten Rückenlederschildern und reicher Rückenvergoldung (Leopardenfellmuster). Marmorierte Vorsätze und Kopfgoldschnitt.. Seemann Bibliotheca Lexicorum Nr.83. Die gesuchte 14. Auflage, mit dem oft fehlenden Supplementband (Bd.17), hier in den sogenannten "Leopardenfell" Einbänden. Einer besonders seltenen u. gesuchten Einbandvariante. Komplette Reihe dieser seltenen Prachtausgabe in sehr guter Erhaltung.

      [Bookseller: ANTIQUARIAT CASTELLUM]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        GÜTER - ADRESSBUCH FÜR DIE PROVINZ HANNOVER.- Bd. VIII. Verzeichnis sämtlicher Güter mit Angabe der Guts-Eigenschaft, des Grundsteuer-Reinertrages, der Gesamtfläche ... Angabe der Besitzer, Pächter und Verwalter, der Post-, Telegraphen- und Eisenbahnstationen ... einem alphabetischen Orts- und Personenregister und einem Handbuch der Königlichen Behörden.

      Stettin (Niekammer), 1908.. Gr. 8°. LXXV, 326 (2) S. ill. OLn. Reste eines Ex libris auf Innendeckel, NaT, sonst überraschend gut erhalten.. EA. Sehr Selten.

      [Bookseller: Versand-Antiquariat Bebuquin]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Von Tieren und Menschen. Erlebnisse und Erfahrungen (nummerierte LUXUS-AUSGABE in 2 Bänden) - No. 23.

      Vita Deutsches Verlagshaus; 1908.. Erstausgabe; SELTEN!! 483 Seiten; durchgehende Zählung; Gebundene Ausgabe. Rückensignatur, ordnungsgemäß vorne und hinten ausgestempelt, ansonsten gut erhaltene Bände aus aufgelöster Bibliothek einer großen deutschen Medienanstalt; Orig.Ganzleder mit Goldvignette des Löwen Trient (wahrscheinlich vergoldetes Metall/ Eisen (?)); Goldschnitt; KOMPLETTPREIS für 2 Bände; bei Versand ins Ausland erfragen Sie bitte zuerst die Versandkosten; SELTENES EXEMPLAR!!

      [Bookseller: Petra Gros - Versandantiquariat]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Meister Floh. Ein Märchen in sieben Abentheuern zweier Freunde.

      Berlin, Julius Bard 1908.. Mit 10 (Original-handkolorierten) Zeichnungen von Ernst Stern. Oktav. 261 SS., 1 Bl. Original-Pergament mit Kopfgoldschnitt und ledernem Rückenschild.. Exemplar N° 18 von 50 Exemplaren der Vorzugsausgabe. (insg. 1050 Ex.). Druckerei für Bibliophile zu Berlin, auf van-Gelder-Bütten abgezogen und in Ganzpergament gebunden. Buchdeckel leicht gewölbt,sonst sehr gut erhalten und daher selten.

      [Bookseller: Biblio Industries Versandantiquariat Ala]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Novels

      London: Chatto and Windus,, 1908. London: Chatto and Windus,, 1908. 17 volumes, octavo (183 × 116 mm). Finely bound by Bumpus Ltd. in blue half calf, titles and decoration to spines, raised bands, marbled boards and endpapers, gilt edges. Spines a little rubbed and faded otherwise an excellent set. The Library Edition. An attractively bound set of Reade's novels.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die Fragmente des Petronius

      Georg Müller Verlag 1908. Kl.-4°. Pergament, 43 nn. Bl... Eines von 25 Ex. (ges.325) auf kaiserlich Japan und im Schweinsledereinband (Franzband). MitTitelei auf Vorderdeckel. Der gesamte Titel lautet: Die Fragmente des Petronius und vier Liebeselegien des Ovid in Umdichtung von Alexander von Bernus bereichert durch eine Weih-Hymne und ein Nachwort.

      [Bookseller: AS - Antiquariat Schröter]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres completes. 29 Bände.

      Paris, Conard 1908-1910.. 8°. Mit 1 Porträttafel. Rote, marmorierte Halblederbde. auf 5 Bünden mit goldgepr. Rückentitel und Kopfgoldschnitt (Ecken teils bestossen, Kanten leicht berieben, teils leicht fleckig, Schnitt teils etwas angestaubt)., fester Einband. Es liegen vor: 1. La main gauche. 267 S. - 2. La vie errante. 277 S. - 3. Contes du jour et de la nuit. Humble drame. 298 S. - 4. Les soeurs Rondoli. 290 S. - 5. Notre coeur. 315 S. - 6. Au soleil. 289 S. - 7. La petite roque. La peur. Les caresses. 288 S. - 8. Le Horla. 300 S. - 9. Des Vers. XXXII, 168 S. - 10. Le rosier de Madame Husson. 263 S. - 11. Fort comme la mort. 404 S. - 12. Clair de lune. L'enfant. En Voyage. Le bucher. 265 S. - 13. Mademoiselle Fifi... 285 S. - 14. L'inutile beaute. Alexabdre. 270 S. - 15. Boule de suif... CLXXII, 129 S. - 16. Miss Harriet. L'orient. Un million. 334 S. - 17. Sur l'eau. Blanc et Bleu. Livre de bord. 201 S. - 18. Pierre et Jean. XXVI, 261 S. - 19. Toine. Le pere Judas. 279 S. - 20. Yvette. Misti. 283 S. - 21. La maison Tellier... 289 S. - 22. La Becasse. La tombe. Notes d'un voyageur. 272 S. - 23. Bel ami. 596 S. - 24. Une vie. 388 S. - 25. Mont-Oriol. 440 S. - 26. Monsieur Parent. 299 S. - 27. Theatre ... 261 S. - 28. u. 29. Oeuvres posthumes I +II. 302; 233 S. - Papier teils etwas gebräunt, stellenweise leicht fleckig, insgesamt jedoch schönes Exemplar. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Kränzchen. Sammlung der illustrierten Mädchen-Zeitung des kompletten 13. Jahrgangs von 1908

      Union deutsche Verlagsgesellschaft, 1908.. 800. Antiquarische Ausgabe in einem noch ordentlichen Zustand. Rote goldgeprägter Ganzleineneinband. Die Innenseiten weisen altersbedingt kleine Einrisse etc. auf. Die Ausgabe gibt einen Überblick über die ab der Kaiserzeit übliche Mädchenliteratur und die damals beliebtesten und erfolgreichsten, heute jedoch meist vergessenen Autorinnen dieses Genres.

      [Bookseller: AbuXX UG (haftungsbeschränkt)]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        SMS Fürst Bismarck 35 Photos auf Karton aufgeklebt Einsatz in China Tsingtau ca. 1908, Land Leute Gebäude, Ausflug nach Kobe, Kaumi, Prinz Adalbert in Tsingtau, Grundsteinlegung wahrscheinlich Gouverneursgebäude in Tsingtau

      . .

      [Bookseller: Alte Bücher & Postal History]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Faust

      London: Hutchinson and Co.,, 1908. London: Hutchinson and Co.,, 1908. Translated by Abraham Howard. With Illustrations by Willy Pogany. Quarto (275 × 225 mm). Red morocco with onlay binding by Bayntun, raised bands, gilt to compartments, ornate decorations to covers gilt, turn-ins gilt, marbled endpapers, gilt edges. Housed in a red cloth slipcase. Colour frontispiece and 30 plates with printed tissue-guards. An excellent copy with the faintest of fading to spine. Signed limited edition, limited to 250 copies signed by William Pogany.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Faust (I. und II. Teil), Eine Tragödie und der Tragödie zweiter Teil,

      Jena, Verlag Eugen Diederichs, 1908 - 1909,.. LUXUSAUSGABE der Jubilaumsausgabe, mit 2 ganzseitigen äußerst opulent gestalteter und handvergoldeter Doppeltitel und Initialen sowie Buchschmuck von F. H. Ehmcke und 2 ornamental an die graphischen Gestaltung angeglichenen 2 Metallschliesse, 405 Seiten, 4°, helles OPgmt auf Holzdeckeln mit goldgeprägtem Titel im Original-Schuber,. SEHR SCHÖNES UNBESCHNITTENES EXEMPLAR DER (durch ein beiliegendes Blatt ausgewiesene) LUXUSAUSGABE MIT HANDVERGOLDETEN TITELN UND INITIALEN IM IMPRESSUM HANDSCHRIFTLICH NUMMERIERT (eines von wohl nur 50 Stück)

      [Bookseller: Antiquariat Im Baldreit]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sonogno, Mai 1953. Original-Aquarell.

      o. O., o. Vlg.,. Gerahmt 72 x 56 cm (Bildgrösse 56 x 37), Rahmen mit Passepartout., Preis in CHF: 1320. Der Schweizer Holzschneider Emil Zbinden (1908 - 1991), Mitglied der ASSO, der Association proletarischer Künstlern in Dresden, ist bekannt vor allem durch seine Holzstich-Illustrationen der Jeremias-Gotthelf-Ausgabe (1938 - 1953), die in der Büchergilde Gutenberg erschien. Von Zbinden sind vor allem Holzstiche bekannt, seine Aquarelle sind selten. Darstellung des Tessiner Dörfchens Sonogno. Vom Künstler handschriftlich signiert und datiert ("Sonogno, 1956 Mai, Emil Zbinden"). Bei Interesse kann Ihnen gerne eine Farbkopie zugesendet werden.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Alcibiades als Schüler. Ins Deutsche übertragen von J. Berg.

      Ohne Ort, Privatdruck, 1908.. 8°. 112 S. Orig.-Wildledereinband mit goldgepr. RTitel. Kopfgoldschnitt.. Erse deutsche Ausgabe. Eins von 225 numerierten Exemplaren nur für Subskribenten, nicht im Handel. Berühmtes Erotikon und ein Loblied auf die Päderastie. Enthält auch ein "beachtenswerthes" Vorwort (H-G.) sowie im Anhang 4 Sonette von "D. J. V. M." Der empfindliche Einband berieben und etwas fingerfleckg. Kleine Flecken im Schnitt. Leicht angestaubt. Selten. Hayn-Got. VI, 11.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Nibelungen. Dem deutschen Volke wiedererzählt von Franz Keim.

      Wien u. Leipzig, Gerlach, o. J. [1908].. Kl.-8°. 67 S. OLwd.. EA. Mit acht doppelseitigen, teils goldgehöhten Lithographien. Heller, BW S. 115-122 sowie Nr. 105 R. - Gerlach's Jugendbücherei, Bd. 22. - Ebd. leicht fleckig, leichte Lichtschatten. Im Ganzen schönes Exemplar. - Czeschka, (1878 - 1960), studierte 1894-99 als Schüler Christian Griepenkerls an der Akademie der bildenden Künste in Wien und war 1902-07 Lehrer an der dortigen Kunstgewerbeschule, u.a. von Oskar Kokoschka. Ab 1907-43 lehrte er als Prof. an der Kunstgewerbeschule in Hamburg. Czeschka war Mitglied der Klimtgruppe sowie seit 1907 ständiger Mitarbeiter der Wiener Werkstätten. Er entwarf Schmuck und Lackmalereien, schuf zahlreiche Holzschnitte, arbeitete als Dekorations- und Kostümzeichner für die Bühne und gilt als einer der führenden Druckgraphiker des Wiener Jugenstils. Bekannt wurden u.a. seine Einbandausstattung und die Illustrationen zu Johann Peter Hebels Schatzkästlein und Franz Keims Nibelungen. (DBE) - Hier eines der Hauptwerke der Buchkunst des Wiener Jugendstils: "... übereinstimmend ist die Wertung als eines der wichtigsten und überzeugendsten Beispiele für die moderne Buchkunst der Jahrhundertwende, in dem das Konzept einer künstlerischen Gesamtgestaltung eines Buches in vollendeter Weise verwirklicht ist ..." (Heller, S. 188).

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Nibelungen dem deutschen Volke wiedererzählt. Bilder und Ausstattung von C. O. Czeschka.

      Wien/Lpz., Gerlach & Wiedling [1908/09].. quadr.-8°. 67 (1) S. Mit 8 doppelbl.gr., farb. Lithogr. in Blau, Rot, Schwarz u. Gold v. Carl Otto Czeschka. OLn. m. Schwarzpräg. u. blau-weißem Streifenvorsatz. Einbd. leicht staubfleckig. FArb. Exlibria (Polid Meder) a. d. Innendeckel. Innen tadellos. - (Gerlach's Jugendbücherei 22) EA.. C.F. Heller in 'Die Schiefertafel' Jg. IV, Heft 3, Dez. 1981 S. 156f.; Seebaß II, 621; Hofstätter 244f.; Kat. "Wien um 1900", 526 - Seltene Erstausgabe in Ganzleinen mit allen Erkennungsmerkmalen, wie der bronzierten Goldfarbe etc. (Heller, S.158 ausführl.). Für viele das schönste illustrierte Buch im Jugendstil.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "(Blick vom) Mont Juich (auf) Barcelona" originales Ölgemälde auf Spanplatte ca.41x62cm; links unten bezeichnet; unten rechts signiert "Adalbert F.S." und datiert "27-28.Iv.1934" verso handschriftlich vom ehemaligen Besitzer bezeichnet

      . [Maße im einfachzen Holzrahmen 47x69cm.] Als Geburtsstunde der Naiven Malerei mag ein Fest gelten, das Pablo Picasso 1908 im berühmten Ateliergebäude "Bateau-Lavoir" zu Ehren des Malers Henri Rousseau gegeben hat. Inzwischen ist es zum ersten prominenten Ereignis in der Geschichte einer Malweise geworden, die summarisch mit "Naive Malerei" umschrieben wird. Fast alle dieser naiven, primitiven, Instinkt-, Sonntags- und oder Laienmaler sind Autodidakten oder haben doch jedenfalls als Autodidakten angefangen. Sie gingen einem Broterwerb nach und haben neben oder dann später nach ihrem Beruf gemalt und fast alle stammen sie aus sozial bescheidenen Schichten. Die "Naive Malerei" ist inzwischen unbekümmert von zwei Weltkriegen quer durch die Welt ins Blickfeld der Kunstgeschichte, der Museen, des Kunsthandels, der Sammler und des Publikums gerückt. Der Kurswert ihrer Bilder, bereits in den zwanziger Jahren in Einzelfällen bis an die Hunderttausend-Grenze gerückt, hat heute wie vieles zum Teil spekulativ Schwindel erregende Höhen erreicht..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der kleine Herr Friedemann und andere Novellen.

      Berlin: S. Fischer; Fischers Bibliothek zeitgenössischer Romane, 6. Bd., 1. Jahrgang Okt. 1908 - Sept. 1909.. 171 S., kl. 8°, Ln., Kopffarbschnitt, mit einer eingeklebten SIGNIERTEN WIDMUNG von THOMAS MANN.. Minimale Gebrauchsspuren auf Einband, Besitzername auf Titelblatt, Stockflecken auf den letzten 5 Seiten, sonst guter Zustand.

      [Bookseller: Antiquariat Im Seefeld]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ex-Libris (Exlibris) Hans Kollwitz. Mai 1908. Radierung mit Aquatinta. 12,7 x 7,4 cm (Blattgröße 15 x 10 cm). Signiert

      1908.. . im Rand geringf. gebräunt, rückseitig mit Montierungsspuren, schönes Exemplar

      [Bookseller: Antiquariat am St. Vith]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hyperion. Eine Zweimonatsschrift. 12 Hefte in 6 Bänden, 1 von 1000 Exemplaren auf englischem Velin. (Mit allen 113 Kunstbeigaben, teils als O-Grafik, mehreren Erstdrucken u. a. von Kafka, Rilke, Heinrich Mann)

      München, Hans von Weber 1908 (bis 1910). 216; 200; 192; 204; 192; 192 S. 113 Tafeln. Gr.4° goldgeprägtes Orig.- Leinen 6 Bände, 1000 Exemplare auf Velin, - Einband nur sehr leicht berieben, innen nur sehr schwache Gebrauchsspuren; insgesamt sehr sauber, sehr gut erhalten. Mit allen Kunstbeilagen vollständig..

      [Bookseller: Versandantiquariat Kerstin Daras]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hermann und Dorothea.

      Darmstadt, Ernst Ludwig Presse 1908.. 1 (w) Bl; 1 Bl; 57 S; 1 Bl. Himbeerfarbener, wattierter Original-Wildlederband mit goldgeprägtem Rückentitel, goldgeprägter Vignette auf dem Vorderdeckel sowie auf der Vorderseite des Original-Pappschubers. Kopfgoldschnitt und Lesebändchen. (28,5 x 20 cm) 4°.. Stürz 2. Schauer II, 63. Sarkowski 2, 587 (nicht diese Variante). Rodenberg S. 74, 2. Eyssen S. 77 (mit farb. Abb.). Sammlung Bergmann (H&N) 184 f. und Abb. auf Tafel 27 (VA auf Japan !). Vergl. Sammlung F. S. (Kaldewey) I, 247 (u. Abb. auf S. 36). Sammlung Dorn I, 543. "[Alles in Versalien:] Als zweites Buch der Ernst Ludwig Presse zu Darmstadt gedruckt von F. W. Kleukens und C. H. Kleukens und erschienen Herbst 1908 im Insel-Verlag zu Leipzig. 200 Exemplare wurden abgezogen, davon 20 auf Japan [Pressensignet in Gold]". Gesetzt aus Cicero Römischer Antiqua, Druck in Schwarz und Grün (die Zwischentitel) auf zweiseitig unbeschnittenes van Gelder-Bütten, die große figürliche Titelvignette (FWK monogrammiert) sowie die neun Initialen von F. W. Kleukens zusätzlich mit Gold gehöht. Das empfindliche gefärbte Leder wie immer am Rücken stark aufgehellt, das Gold nahezu verblichen. Der Einband insgesamt minimal berieben, der Original-Schuber mit größeren Alters- und Gebrauchsspuren. In den unbeschnittenen Büttenrändern etwas gebräunt. Das gestochene Exlibris des jungen Sammlers auf dem vorderen Innendeckel. * Wenn Sie Ihre VISA oder EUROCARD/ MASTERCARD zur Zahlung nutzen möchten kontakten Sie uns bitte. *

      [Bookseller: Heinrich Heine Antiquariat]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paysages Suisses - Les Lacs. Avec une suite de douze lithographies originales en couleurs de H(enry) Bing.

      Geneve, chez Georg & Cie. 1908.. 33x44 cm. 32 n.n. S. Text in losen Bogen mit 8 Tuschpinselvignetten im Text und 12 signierte und bezeichnete Originalfarblithographien. In 2 bedruckten Papierumschlägen in goldgeprägter Originalhalbleinwandhülle.. Benezit 2, 41. - Nr. 27 von 100 Exemplaren mit dem Text auf Ingres d'Arches und den Lithografie auf kaiserlichem Japanpapier. Nach 5 Ex.auf Japan mit 2 Suiten und 1 Originalzeichnung, 15 Ex.auf Japan mit epreuves sowie 10 Mitarbeiterexemplaren. (Total 130 Ex.) - Text bei Albert Kundig in Genf gedruckt. Die Lithografien bei Kümmerly und Frey in Bern. - In der Gestaltung und Präsentation künstlerisch kühnes, an den Fauves, vor allem dem frühen Maurice Vlaminck und dem deutschen Frühexpressionismus angelehntes Album. Über Henry Bing (1888 - 1965) scheint sehr wenig bekannt zu sein. Benezit nennt keine biografischen Daten, bezeichnet ihn als "peintre et graveur francais travaillant au Xxe siecle" und erwähnt von ihm neben der vorliegenden Arbeit noch eine Folge von 20 Lithografien unter dem Titel "Au camp" von 1917. 1918 stellte Bing zusammen mit Lucien Schwob im Salon Wolfensberger in Zürich aus. Im Handel sind in den letzten Jahren etliche Karikaturen mit deutschen Titeln auf dem Markt angeboten worden. Von 1925 bis 1932 existierte in Paris die Galerie Bing, spezialisiert auf Werke der Fauves und der französischen Moderne. - Der Text von Gonzague de Reynold (1880 - 1970), der 1894 zusammen mit den Brüdern Cingira und Charles Ferdinand Ramuz die Zeitschrift "La voie latine" gründete, war bereits mit mehreren literarischen und wissenschaftlichen Veröffentlichungen hervorgetreten. Die vorliegenden Texte sind Paraphrasen zum Thema des Sees. Die zwölf Grafiken sind einzeln in Bleistift betitelt: Pommier en fleurs - Zurich - Le Grammont (Lac Leman) - Neuchatel Le Lac - Geneve La Rade - Barques - Le Pilate - Le "Stockhornsee" - Lugano Le Lac - Flüelen - Barques Lac de Zurich - Zurich Le pont. Die Umschlagmappe leicht stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Devil

      New York: G. W. Dillingham, 1908 - INSCRIBED by Molnár in Hungarian to his "old friend" (régi barátja) Ferencnell Garay, and dated 1909. Pp 317, with frontispiece and seven plates. A novel by Adriaan Schade van Westrum, based on Molnár's play. Enormously popular in his native Hungary, Molnár's plays were widely translated, produced, and adapted in the United States. Debuting in Budapest, THE DEVIL was presented in the United States on August 18, 1908 in two simultaneous productions, one at the Belasco Theatre starring George Arliss in his first major role, the other at the Garden Theater with Edwin Stevens (and Theda Bara in her debut). The Belasco Theater production is the source of the images in this volume. Three different companies filmed versions of THE DEVIL that same year, including Thomas A. Edison and D. W. Griffith. Another film version was produced in 1915 by Reginald Barker and Thomas H. Ince. A Hungarian version directed by Michael Curtiz was produced in 1918, with Arliss reprising his role for his cinematic debut. Arliss repeated the performance a third time for 1921 American film version directed by James Young and featuring (in an uncredited role) Fredric March in his film debut film. A private man despite his fame, Molnár seldom made public appearances, and books inscribed by him are rare, American publications from this period especially so. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Carpe Librum]
 36.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die Bibel. Oder die ganze Heilige Schrift des Alten und Neuen Testaments nach der Übersetzung Martin Luther's. Portrait Luthers als Frontipiz, 830 S., mit Überschriften u. Textstellen in roten Lettern und roten Initialen. 35x24cm, schwarzer Orig.-Leder, schwarzlackierter Holzdeckel mit Holzmotiv, gestochener Kapital. Ledervorsatz u. Innen-Lederfalz, dreiseitiger Goldschnitt. Aus dem Impressum: "Gesetzt und gedruckt mit Originaltypen in der Reichsdruckerei zu Berlin im Jahre 1908. Satz im Anschluß an den Text der durchgesehenen Ausgabe der Lutherbibel. Korrektur des Satzes von Pfarrer Lic. Breest. Dekorative Ausstattung von Ludwig Sütterlin. Wasserzeichenpapier von J.W. Zanders in Bergisch-Gladbach. Vertrieb durch die Preußische Haupt-Bibelgesellschaft." Zustand: Holzdeckel mit geringfügigen Krazspuren, ansonsten noch perfektes Exemplar dieser seltenen Ausgabe.

      . .

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Manuskript: "Theorie der offenen Pfeife nach Helmholtz".

      [Wohl Wien], o. D.. 13 num. SS. auf gefalt. Doppelbögen, 3 unbeschriebene SS. am Schluß. Schwarze Tinte auf Papier; eine schematische Textskizze. Einige eigenh. Markierungen und Überarbeitungen in blauem Buntstift und Bleistift. 4to.. Anscheinend Seitenstück zu Hasenöhrls Vorlesung zur Hydromechanik (Mechanik II), die der Physiker im Sommersemester 1908, 1911 und 1914 abhielt; womöglich auch im begleitenden Proseminar entstanden. Zwei für den Vortragenden charakteristische Buntstiftmarkierungen ("1 V" und "2 V") geben den Arbeitsfortschritt der jeweiligen Veranstaltung an. - In seiner Nobelpreisrede würdigte Erwin Schrödinger rückblickend die Fähigkeit seines Lehrers Hasenöhrl, die Materie im Hörsaal detailliert abzuhandeln: "In einem Zyklus, der sich durch acht Semester mit je fünf Wochenstunden hinzog, kamen sowohl die höheren Theorien der Mechanik als auch die Eigenwertprobleme der Kontinuumsphysik in der Ausführlichkeit vor, wie sie mir später nötig werden sollte - aus Büchern habe ich nur schwer lernen können [... Er fiel im Krieg], und ein Gefühl sagt mir, daß sonst sein Name heute an Stelle des meinigen stünde." In seiner Abhandlung "Zur Theorie der Strahlung in bewegten Körpern" (1904) hatte Hasenöhrl den Begriff der "elektromagnetischen Masse" auf von Strahlung durchsetzte Hohlkörper angewandt und argumentiert, daß jede Form von Wärmestrahlung einen solchen Körper mit zusätzlicher "scheinbarer Masse" ausstatte. Diese Leistung, die den Zusammenhang von Energie und Masse herstellt und in ihrer verkürztesten Form "m = E/c²" scheinbar die Einstein'sche Spezielle Relativitätstheorie vorwegnimmt, brachte Hasenöhrl (auf Boltzmanns Vorschlag) 1905 den Haitinger-Preis der Akademie der Wissenschaften ein und war Grundlage für seine Berufung zum Ordinarius. Einstein (dessen Relativitätstheorie Hasenöhrl übrigens - noch keineswegs selbstverständlich - an der Universität vortrug) generalisierte 1905 die von Hasenöhrl nur auf die Hohlraumstrahlung bezogene Formel zum ikonischen, nun in eine umfassende Theorie eingebetteten "E = mc²" (zu Hasenöhrls Rolle bei der Ausarbeitung der Formel vgl. zuletzt Stephen Boughn, "Fritz Hasenöhrl and E=mc²", in: The European Physical Journal H 38/1 [Jan. 2013], S. 1-18). 1911 war Hasenöhrl Teilnehmer der historischen ersten Solvay-Konferenz, auf der sich die Weltspitze der damaligen experimentierenden und theoretischen Physiker vereinigte, um die fundamentalen Probleme der gegenwärtigen Physik zu diskutieren. Jene erste Konferenz befasste sich unter dem Thema "La theorie du rayonnement et les quanta" mit den unterschiedlichen Ansätzen der Klassischen Physik und der im Entstehen begriffenen Quantenphysik; zu den weiteren Teilnehmern zählten Einstein, Marie Curie, Ernest Rutherford, H. A. Lorentz, Wilhelm Wien, Heike Kamerlingh Onnes und Henri Poincare. Auch an der zweiten Solay-Konferenz 1913 nahm Hasenöhrl noch teil. - Am oberen Rand etwas lappig, sonst von tadelloser Erhaltung. Von größter Seltenheit: Werkmanuskripte Hasenöhrls gelten als nahezu unauffindbar; kein einziger Nachweis irgendeines Schriftstücks von seiner Hand in den internationalen Auktionsregistern seit 1975 (dagegen für Albert Einstein über 1000 Nachweise, davon über 100 Manuskripte). Die SUB Göttingen verwahrt eine Nachschrift von Hasenöhrls Vorlesung über Kugelfunktionen (Wien, Sommersemester 1900) im Umfang von nur 17 Bll. (Cod. Ms. G. Herglotz E 15), geschrieben von Gustav Herglotz (1881-1953), später Professor für Mathematik in Leipzig und Göttingen. An der Österreichischen Zentralbibliothek für Physik existiert ein als "Teilnachlass Fritz Hasenöhrl" geführter Bestand im Umfang von einem Karton, der hauptsächlich Fotografien, Separatdrucke und Fotokopien von Lebensdokumenten enthält, jedoch abgesehen von einer eigenhändigen Seite Formeln (auf der Rückseite einer Buchhandelskorrespondenz) gar keine Werke. Einige Briefe von Hasenöhrls Hand finden sich verstreut in Gelehrtennachlässen (so an Prof. Stefan Meyer, im Archiv des Inst. für Radiumforschung, Österr. Akad. der Wiss.). - Vgl. Stephen Boughn, "Fritz Hasenöhrl and E=mc²", in: The European Physical Journal H 38/1 [Jan. 2013], S. 1-18.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Freund, Dr. Gisele (1908-2000), Magnum-Fotografin, Soziologin, emigrierte nach Südamerika, lebte und arbeitete dann in Paris. 2 maschinenschriftl. Briefe, DINA4 , gelocht, mit eigenh. Zusatz u. Unterschrift, Paris 22. Mai 1981 und o.D. an Werner Fuld (Walter-Benjamin-Biograph u. Schriftsteller). Schreibt über ihre Beziehungen zu Walter Benjamin. --"Waren meine Lehrer ebenfalls Horkheimer und Adorno... Offiziell der Schueler von Karl Mannheim... am meisten von Norbert Elias gelernt..Mit Scholem bin ich verkracht, er ist wütend über mich.."

      . .

      [Bookseller: SIGNUM Antiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erzählungen am Toilettentische.

      Ohne weitere Angaben. [München, Georg Müller, 1908].. 4°. Illustriertes Titelblatt und 15 Tafeln mit Vollbildern. Orig.-Pappmappe mit goldgepr. Titel am VDeckel und montierter Deckelillustration.. Die Mappe erschien in 300 Exemplaren nur für Subskribenten und gehört zu den seltensten und erotischsten Folgen des Künstlers. Jede Illustration unter einem betitelten Seidenhemdchen. Mappe stärker beschabt mit Randläsuren. Tafeln am Rand teils fingerfleckig. Seidenhemdchen etwas knittrig mit geringen Läsuren. Brettschneider 15. Hayn-Got. IX, 154. Englisch, Irrgarten 90. Bertolotti, Curiosa S. 40f. Nicht bei Stern-Szana. ---------------------- [Bayros, Franz von.] Choisy Le Conin. Erzählungen am Toilettentische. [Recits a la coiffeuse]. Sans indications supplementaires [i.e. Munich, Georg Müller, 1908]. In-4. Page de titre illustree, 15 planches avec illustrations. Portfolio d'editeur, titre en lettres dorees sur premier plat avec une illustration montee. Le portfolio parut clandestinement en 300 exemplaires reserves aux souscripteurs. C'est une des series les plus rares dans l'oeuvre de Bayros. Chaque illustration porte une serpente legendee. Portfolio avec frottement, coins coignes. Taches de doigts. Brettschneider 15. Hayn-Got. IX, 154. Englisch, Irrgarten 90. ------- [Bayros, Franz von.] Choisy Le Conin. Erzählungen am Toilettentische [Stories at the dressing table]. No additonal information [i.e. Munic, Georg Müller, 1908]. 4vo. Illustrated titelpage and 15 plates with illustrations. Original portfolio, guilt-stamped title and mounted cover illustration in golden border. Rare series from this artist, published in 300 copies only for subscribers. Each illustration with protective tissue with title. Portfolio rubbed, borders bumped. Plates fingerstained. Brettschneider 15. Hayn-Got. IX, 154. Englisch, Irrgarten 90. Not in Stern-Szana.

      [Bookseller: Antiquariat Ars Amandi]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Osterbuch. [Deckeltitel "Hasenbuch"]. Verse von Ch. Morgenstern.

      Bln., B. Cassirer o. J. [1908].. qu.-4°. 17 Bll. Mit kolor. Vorsatzpapier, kolor. Tit. u. 16 kolor. Taf. OHln. m. Einbandil. Einbd. u. einige Bll. stellenw. fleckig. 12 Bll. im Außensteg mit Japanpapier fachger. restaur. EA. Stuck-Villa-Kat. II, 186; Doderer 679; Brüggemann 241 - Seltenes Kinderbilderbuch. E. R. Weiss nennt schon 1902 in einem Brief an Rich. Dehmel die Illustrationen "freyholdisch in ihrer unsäglich rührenden Unberührtheit und Kindlichkeit".

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Osterbuch. Verse von Ch[ristian] Morgenstern.

      Berlin, Cassierer o.J. (ca. 1908).. Quer-4°. Mit farbig koloriertem Titelblatt und 16 handkolorierten Tafeln. Farbig ill. Orig.-Halbleinenbd. (Ecken bestossen, leicht fleckig, Feuchtigkeitsspur am Unterrand des VDeckels, HDeckel mit Kritzeleien von Kinderhand)., fester Einband. Erstausgabe des schönen, expressionistischen Bilderbuches. - Die Bilderbücher von Konrad Ferdinand Edmund von Freyhold gelten als Vorläufer des modernen Bilderbuchs und zählen zu den schönsten Büchern der ganzen Epoche. E.R. Weiss nennt die Arbeiten Freyholds bereits 1902 in einem Brief an Dehmel "freyholdisch in ihrer unsäglich rührenden Unberührtheit und Kindlichkeit" (Bilderwelt 516). - Vorsätze mit leichter Feuchtigkeitsspur und handschr. Widmung. Alle Tafeln mit Feuchtigkeitsspur (ca. 1cm) am Unterrand und seitlich, jedoch nicht in den kolorierten Tafeln. - Slg. Brüggemann 241; LKJL I, 413ff. (nennt EA 1910); Stuck-Villa 353; Ries (nennt EA 1910), S. 530; Slg. Hürlimann 1246. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schloss Ansbach. Barock- und Rokoko-Dekorationen aus dem XVIII. Jahrhundert. 104 Naturaufnahmen in Lichtdruck nebst einleitendem Vorwort des Herausgebers.

      Leipzig, Baumgärtner's, 1908.. Fol. 2 Doppelblatt + 104 Tafeln. Lose Blattsammlung in OLwd.-Mappe.. 2. durchgesehene Aufl. Mit allen Tafeln. - Mappe fleckig, Einschläge der Mappe tlw. eingerissen, R. etw. angeplatzt, berieben, Tafel 104 m. kl. Eckanriss, leichte Gbrsp., tlw. etw. angestaubt.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Simplicissimus. Illustrierte Wochenschrift. 13. Jg., I. Halbjahr (April bis September 1908) und II. Halbjahr (Oktober 1908 bis März 1909).

      München, A. Lange, 1908 - 1909.. 2 Bde. Fol. V + 1 n.n. + 452, V + 1 n.n.+ S. 453 - 888. OHLwd.. Komplett, mit allen Beiblättern. - Ebd. etw. berieben, tlw. stockfleckig, leichte Gbrsp. - Enthält die Themenhefte: Risko, Balkan, und Karneval.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Menschliche Komödie. 16 Bänden. 8°. Vorzugsausgabe auf Büttenpapier u. im Ganzledereinband u. mit Kopfgoldschnitt. Unser Ex. trägt die Nr. 85 v. 200. Leipzig, Insel Verlag 1908. Zustand: Buchrücken leicht aufgehellt, Exlibris auf Vorsatz, insgesamt noch gut erhaltenes Exemplar.

      . .

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.