The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1853

        TARSUS., "Tarsus in Kleinasien. Geburtsort des heil. Apostels Paulus". Gesamtansicht mit Gebirgszug im Hintergrund, links vorn rastende Männer.

      Weißgehöhte Kreidezeichnung sign. "Aug. Flor. Auer fecit" und dat. "Untergriesbach am 12ten August 1853", 28,5 x 42,5 cm. Die schöne Darstellung mit doppelter Einfassungslinie auf schwarzen Karton montiert und dekorativ in einer älteren schwarzen Leiste mit Goldkante gerahmt. - Nur im Himmel minimalst fleckig. Aquarell/Zeichnung, Asien, Vorderasien-Türkei

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 1.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Biographical Sketches of Joseph Smith the Prophet

      Orson Pratt 1853 - Smith, Lucy Mack. Biographical Sketches of Joseph Smith the Prophet. Liverpool: Orson Pratt, 1853. 1st edition. 297pp. 16mo. Book condition: Good with short tears in the joints at the spine ends. Front joint has been repaired. Traces of a removed bookplate on the front pastedown. There is a one inch diameter stain in the gutter at the foot of each page, throughout the volume. Page 121/22 has had a short tear repaired with glue. Externally bright in appearance. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Weller Book Works, A.B.A.A.]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Weimar. Erinnerung an die Feier des 25jährigen Regierungsjubiläums Sr. Königl. Hoheit des Grossherzogs Carl Friedrich von Sachsen- Weimar- Eisenach vom 15.,16.u.17.Juni 1853. Lithographie. Sehr dekorativ ausgeschmücktes Erinnerungsblatt mit 8 Ansichten. Von.o.l. nach u.r.: Rathaus. Abzug der Gartenarbeitsschüler; Einzug der Schulkinder ins großherzogl. Residenzschloß früh 8 Uhr; Pflanzung des ersten Baumes der Gartenarbeitsschüler; Festschmuck im Saale des Büchsen Schieshauses d.d. Schützen- Comp.; Herderkirche, Kirchgang Sr. Königl. Hoheit d.Großherzogs in Begleitung Sr. Majt. des Königs v. Preussen; Festschmuck in der Stahl & Armbrust Schützen- Gesellschaft; Grundsteinlegung zum Anbau der Bürgerschule; Kinderfest in der Allee des Büchsens

      Selbstverlag Wilh. Menge, Weimar 1853 - Kolorierte Lithographie der lith. Anstalt v. Fr. Walther sen. Weimar, Selbstverlag Wilh. Menge, 1853. Ca.40x46. Restaurierte Einrisse.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Bode]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sketches of Japanese manners and customs.London, Day and son, 1867. 4to. With chromolithographed frontispiece, 27 chromolithographed plates and about a dozen wood-engraved illustrations in text. Contemporary brown half morocco, gold-tooled spine, gilt edges (bound by Ingalton Drake).

      - Nipponalia I, 1137; Wenckstern I, p. 220; not in Cordier. First edition of various sketches of Japanese manners and customs, with attractive chromolithographed reproductions of original Japanese illustrations. The lieutenant of the royal marines, J.M.W. Silver, describes festivities, fire-fighters, domestic life, aristocracy, court, hara-kiri, games, law, religion, infrastructure, espionage, public bathhouses and the love of flowers.With bookplate of Prince Leopold (1853-1884), Duke of Albany, on paste-down. Very good copy; the binding with some minor damage to the corners and the spine.

      [Bookseller: ASHER Rare Books]
 4.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Poems; In Memoriam; Idylls of the King; and The Princess

      London: Edward Moxon,, 1853-68. Four works, octavo. Finely bound to match in contemporary purple morocco, spines gilt-tooled in compartments with raised bands and gilt titles direct, sides panelled in gilt with elaborate tooling, gilt-rolled turn-ins, pale yellow coated endpapers, al ledges gilt. Contemporary ink gift inscription and blind stamp to front free endpaper of Idylls of the King. One of the spines sunned, otherwise all in excellent condition. A lavishly bound collection of Tennyson poetical works, mixed editions, including a wonderful piece of Tennyson ephemera, the "In Memoriam, Alfred, Lord Tennyson, Poet Laureate, &c" order of service for the memorial held at Westminster Abbey on Sunday 16th October 1892, after his death on the 6th October. Also laid in is a newspaper clipping printing some unpublished lines by Tennyson, opening "O who is he the simple fool / Who says that wars are over?" There is also a purple flower laid in at The Lotos Eaters. Given the contemporary ephemera and the very lavish contemporary binding, it would not be unreasonable to wonder whether the original owner of this set had been an acquaintance of the poet laureate, or at least a devoted fan.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Commentario degli Ordini Equestri esistenti negli Stati di Santa Chiesa preceduto da un compendio storico dell'estinte istituzioni cavalleresche. Volume unico

      Tipografia della S. C. De Propaganda Fide, 1853. In-folio (338x240mm), pp. XXIV, 232, legatura coeva m. marocchino marrone e punte con titolo, filetti e ornamenti in oro entro scomparti su dorso a nervetti. Piatti in tela decorati a secco a fogliame. Tagli marmorizzati. 25 vivide tavole cromolitografiche f.t. raffiguranti ordini e decorazioni cavalleresche degli Stati della Chiesa. Una delle tavole, priva di numerazione e collocata dopo la XV, nella sezione dedicata all'Ordine di San Gregorio, risulta non contestuale all'edizione ed è verosimilmente tratta dall'impressione del 1852. Dedicatoria al cardinale Luigi Lambruschini. Restauri di piccola entità ad alcune abrasioni alla legatura, qualche fioritura interna, ma ottimo stato. Seconda edizione, di un anno posteriore alla prima. Colas, 666. Lipperheide, 1931. Italiano

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Galleria Gilibert]
 6.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        The Old and the New; Or the Changes of Thirty Years in the East, With Some Allusions to Oriental Customs As Elucidating Scripture

      M.W. Dodd, 1853. 12mo Illustrated with seven full page lithorgraphs in colour, one folding original brown bond stamped cloth lettered in gilt Goodell was a missionary in Constantinople of the American Board Commissioners of Foreign Missions and spent ca. 30 years in the east Spine and edges worn, very light foxing, else fine

      [Bookseller: Antiquarian open bookshop Randall House ]
 7.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        UNCLE SAM'S EMANCIPATION Earthly Care, a Heavenly Discipline; and Other Tales and Sketches

      London: T. Nelson and Sons, 1853. FIRST ENGLISH EDITION. Half Leather. Very Good+. 12mo. Frontispiece, engraved title and regular title page, 160pp. (without ads) Bound in contemporary half calf over marbled boards, spine ruled in gilt, red leather label gilt. Neat owner inscription ffep. Mild cover edge wear. Quite rare on the market; auction records show just one copy in 30 years.

      [Bookseller: Charles Parkhurst Rare Books, Inc. ]
 8.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        The Slave Trade, Domestic and Foreign: Why It Exists, and How It May Be Extinguished.

      Philadelphia: A. Hart, late Carey and Hart, 1853. 8vo, (2), 426, (2, ads.)pp. Original brown cloth lettered in gilt, tiny chips to head of backstrip, usual foxing within the text, an exceptionally fine copy. First edition, presentation copy inscribed by the author “To Signor Giulio with the respects of the author”. A scarce book especially inscribed and in good condition. "H. C. Carey was the first to unite with a general knowledge of natural science a deep interest in philosophy as well as originality in the treatment of economic problems. No American of the nineteenth century can claim more justly our high regard for labors well done than this zealous champion of monism. . . . What [August] Comte was to France and [John Stuart] Mill to England, Carey, in a way, meant to America." (Boucke, The Development of Economics, 1750-1900). Carey was a very successful publisher following in his father’s (Mathew Carey) footsteps. His library was bequeathed to the University of Pennsylvania.

      [Bookseller: John Windle Antiquarian Bookseller]
 9.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Esquisses Senegalaises (Text- und Atlasband in 2 Bänden)

      Paris, Bertrand, 1853. - Physionomie du pays, peuplades, commerce, religions, passé et avenir, recits et legendes. Textband : XVI, 495 Seiten, 1 gefaltete kolorierte Karte; Atlasband : 31 Seiten Text, 24 kolorierten lithographischen Tafeln auf Karton, Halblederbände der Zeit mit dreiseitigem Goldschnitt, 24 x 15 cm bzw. 27,5 x 18,5 cm, Der Textband und der Textteil des Atlasbandes teils etwas stockfleckig, die jeweils ersten und letzten Seiten etwas mehr, die Tafeln sauber, Vorsatz mit alter handschriftlichen Widmung von Charles de Reboul „Procureur Imperial a Goree" (Senegal), gutes Exemplar. David Boilat wurde 1814 als Sohn eines französischen Händlers und einer senegalesischen Mulattin im Senegal geboren. 1825 wurde er nach Frankreich geschickt und dort als Priester ausgebildet. 1842 ging er zurück in den Senegal und arbeitet dort als Priester und Lehrer und widmete sich nach Schließung seiner Schule im Jahre 1849 dem Studium von Land und Leuten. Schließlich verließ er das Land 1853 für immer und arbeitete bis zu seinem Tod im Jahre 1901 als Priester in einer nordfranzösischen Kleinstadt. Die eindrucksvollen Darstellungen von Senegalesen entstanden nach seinen eigenen Zeichnungen. Boilat gilt heute als der erste Senegalese der in Frankreich ein Buch herausbrachte und als erster senegalesische Künstler dessen Werk veröffentlicht wurde. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [AUSTRALIE] The Australian colonies.

      London, George Cox, 1853. 405 x 684 mm. Belle carte de l'Australie, publiée sous la direction de la Society for the Diffusion of Useful Knowledge, communément appelée SDUK. En carton, carte du monde et carte de la terre de van Diemen ou Tasmanie. Bel exemplaire avec contours aquarellés à l'époque.

      [Bookseller: Librairie Le Bail]
 11.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Der Rhein und die Rheinlande von Mainz bis Köln in malerischen Original Ansichten. Darmstadt: G. G. Lange, 1854. 346 Seiten, Fraktursatz, mit einem gestochenen Titelblatt und 102 Stahlstichen + 4 Seiten "Verzeichniss und Reihenfolge der Stahlstiche". Halbleder mit Rückenprägung und marmorierten Vorsätzen. Grossoktav.

      Stahl gestochen von Deutschlands ausgezeichnetsten Stahlstechern. Von einem historisch topographischen Text begleitet. Abweichende Angaben auf dem gedruckten Titelblatt: In Stahl gestochen von Johann Poppel. Im Vereine mit Deutschlands bekanntesten Stahlstechern. Jahresangabe 1853. - Durchgehend stockfleckig, Leder berieben, Vorderdeckel gelockert, Rückenkanten aufgeplatzt.

      [Bookseller: Comenius-Antiquariat]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Durchlebte Erfahrungen. Glumbowitz, Verlag des Verfassers 1900. Gr. 8°. 2 Bll., V, 215 S., mit 21 (2 dplblgr.) Tafeln u. 1 gef. Plan, Goldschnitt, gepolsteter OLdr. mit goldgepr. kaligraph. Deckeltitel.

      - Sehr seltener Privatdruck für ?Verwandte und Freunde? (Über WorldCat nur 1 Ex. in der Stabi Berlin u. 1 Ex. in der Tutt Library in Colorado nachweisbar).- Zusammenfassung von in 15 Jahren erworbenen Erfahrungen als Farmer und Minenbesitzer in Amerika. Graf James Malte von Pourtales (1853-1908) der 1871 die Herrschaft Glumbowitz (heute Glebowice in Schlesien) erbte kam 1885 das erste Mal nach Colorado Springs wo er sich schließlich am Milchbauernhof ?Broadmoor? beteiligte und für den Ausbau der Milchwirtschaft sorgte. Seinen Traum war ein "Broadmoor City"; er gründet die ?Broadmoor Land and Investment Company? und eröffnet 1891 ein Kasino mit Hotel.- Mit einem Plan von Broadmoor.- Vorsatz mit eigenh. Widmung des Verfassers ?Zum Andenken. James?.-# Very rare private printing (we can trace only 1 copy in Germany and 1 copy in Colorado); with author's own dedication on the flying endpaper.- Interesting report from the early days of Colorado Springs.- ?Prussian Count James Pourtales came west to seek romance and fortune, and brought his knowledge of German scientific farming to Colorado Springs. He began a partnership with William Wilcox?s Broadmoor Dairy? and became the founding father of todays Broadmoor Hotel and Resort.- Fine copy. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Rhein und die Rheinlande dargestellt in malerischen Original-Ansichten. Mit historisch-topographischem Text... . 2 Bde. Darmstadt, Lange, 1853-55. 488 S.; 346 S. <<Mit 2 gestoch. Titeln und zus. 244 Stahlstichtafeln>> von J. Kolb, J. Poppel u.a. Gr.-8°. Hldr.-Bde. mit goldgepr. RTitel und RVerg. (leicht bestoßen).

       1853 Band 1: Von den Quellen des Rheins bis Mainz. Band 2: Von Mainz bis Köln.- Im ersten Band typographischer Titel mit 1855, im gestochenen Titel mit 1854 datiert, in Band zwei typographischer Titel mit 1853, gestochener Titel mit 1854 datiert.- Die Ansichten aus Andernach, Bacharach, Basel, Bonn, Chur, Colmar, Heidelberg, Koblenz, Mühlhausen, Schaffhausen, Weissenburg, Worms u.v.a.- Handschriftlicher Namenszug auf typographischen Titeln, 2 Tafeln und 2 Lagen lose, durchgehend etwas stock- bzw.braunfleckig. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 14.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        De Zieke Reizigeror, Rambles in Java and the Straits. In 1852. By a Bengal Civilian.

      London, Simpkin, Marshall and Co., Teignmouth, George Henry Croydon, Calcutta, Thacker, Spink and Co., Bombay, Thacker and Co., 1853 - In-4, cartonnage de l'éditeur percaline marron, sur les plats encadrements à froid et décor central doré (à froid sur le second plat), motifs dorés et à froid au dos, non rogné, XII, 139 p., carte de Java, titre-frontispice, 20 figures hors texte, le tout lithographié en deux ou trois tons (2 figures rehaussées à l'aquarelle). Ex-libris Gerald Walter Erskine Loder. Manque deux figures : « Pinang, from Richmond Hill » et « The Entrance to Boro-Bodor Temple ». Quelques rares roussseurs, une déchirure (sans manque) réparée à une figure, cartonnage usagé, particulièrement les coins. «The author, an invalid, sailed on board an Oriental and Peninsular Company's steamer for Penang and Singapore. He then took the Dutch ship Java to Batavia. This work is an excellent account of the British Straits Settlements and of Java at mid-century.» (Hill, II, p. 626). [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Trait d'Union sarl.]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bleak House.

      London: Bradbury and Evans, 1853.. FIRST EDITION, FIRST ISSUE, with all three typographical errors present: p. 19, line 6: "elgble"; p. 209, line 23: "chair" instead of "hair"; and p. 275, line 22: "counsinship" instead of "cousinship." Octavo, pp.x; 624. Illustrated with 39 plates by Browne. Bound from the original parts in half tan calf, extra gilt to spine, morocco title label, marbled sides, edges and endpapers, Some browning to prelims and plates as usual, text relatively clean, boards and binding with some age-related marking, neat repair to crown. A presentable copy. Although many of Dickens most famous works are crawling with crime, it is solely this title that can be placed squarely in the murder mystery category: 'Bleak House' is essentially a classic whodunit, professionally solved, which became only the second entry (after Poe's 'Tales') in the Haycraft-Queen cornerstone list of crime fiction. Dickens returned to crime fiction for his final story, the 'Mystery of Edwin Drood' but this was unfinished and the case unsolved. Within 'Bleak House' the author experiments with dual narrators and the story ranges from the dark and filthy Victorian slums to the landed aristocracy. Inspector Bucket is one of the earliest detectives to appear in fiction and was probably based on C.K. Field of the recently formed Scotland Yard. An essential mystery novel. Provenance. Formerly the copy of Wilbraham, Earl Egerton (1832-1909) of Tatton Park, Cheshire, a Conservative MP, Justice of the Peace and chairman of the Manchester Ship Canal. He recieved many illustrious guests at his stately home including HRH Prince and Princess of Wales, The Shah of Persia, The Crown Prince of Siam, and the writer Mrs. Elizabeth Gaskell, who used Egerton's magnificent house as the model for her 'Cumnor Towers' in the classic novel 'Wives and Daughters' (1866).

      [Bookseller: Adrian Harrington Rare Books]
 16.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Of the Plurality of Worlds : An Essay [also] A Dialogue on the Plurality of Worlds; Being a Supplement to the Essay on That Subject

      John W. Parker and Son 1853, London - First edition. v, 279; 55 pp. Contemporary brown full crushed morocco. Five raised bands to spine with decorative gilt panels and dark green leather title & author labels. All edges marbled. Marbled endpapers. Slight fading to boards. Early bookplate to front pastedown. Frontis illustration. Internally clean. A controversial essay questioning the existence of intelligent life on other planets. A contemporary and advisor to Herschel, Darwin and Faraday, the author was however afraid that the idea of extraterrestrial life would encourage evolutionary ideas. Binding firm. Scarce. A VG copy. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Stephen Foster - ABA ILAB & PBFA]
 17.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Poultry Book

      Orr & Co. Amen Corner, London, (1853). IV, 2 Blatt, 324 S. mit zahlreichen Textholzschnitten, 1 chromolithographischem Titel und 21 chromolithographischen Tafeln von Harrison Weir, original goldgeprägter Leinen-Einband, Grobschnitt, quart, (etwas fleckig) - seltenes komplettes Exemplar in guter Erhaltung / nicht bei Möbes -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        LIST Of MEMBERS Of The CONSTITUTIONAL CONVENTION, 1853

      White & Potter, Printers to the State, [Boston] 1853 - Broadside. Printed in 5 columns under the masthead, with delegates listed under their appropriate county. Typographical border. 25-1/2" x 18-3/8" "The Massachusetts Constitutional Convention of 1853 met in order to consider changes to the Massachusetts Constitution. This was the 3rd such convention in Massachusetts history held by delegates selected for the purpose: the first, in 1779?80, had drawn up the original document, while the second, in 1820?21, submitted a number of articles to a popular vote, resulting in the adoption of the first nine amendments and the rejection of a number of other proposals.The Constitutional Convention met at noon on Wednesday, May 4, 1853, at the State House in Boston. There were around 420 delegates. Every delegate was male. . After 72 days of work, it adjourned sine die on Tuesday, August 2, 1853. The convention came up with eight proposals. On November 11, 1853, the proposals of the Constitutional Convention were placed before the voters. Every single proposal, including the new Constitution, went down in defeat. . Although its ambitious proposals were all rejected, the convention's work was not for nothing. A series of constitutional amendments passed over the next few years incorporated many of the same changes into the Constitution." [Wiki].OCLC records just one holding institution: MHS.A rare broadside documenting the individuals who participated in this effort to modify the state's governance. Age-toning at extremities. Fold-lines. Very Good.

      [Bookseller: Tavistock Books, ABAA]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Bleak House.

      London: Bradbury and Evans, 1853.. FIRST EDITION, FIRST ISSUE, with all three typographical errors present: p. 19, line 6: "elgble"; p. 209, line 23: "chair" instead of "hair"; and p. 275, line 22: "counsinship" instead of "cousinship." Octavo, pp.x; 624. Illustrated with 39 plates by Browne. Bound from the original parts in half tan calf, extra gilt to spine, morocco title label, marbled sides, edges and endpapers, Some browning to prelims and plates as usual, text relatively clean, boards and binding with some age-related marking, neat repair to crown. A presentable copy. Although many of Dickens most famous works are crawling with crime, it is solely this title that can be placed squarely in the murder mystery category: 'Bleak House' is essentially a classic whodunit, professionally solved, which became only the second entry (after Poe's 'Tales') in the Haycraft-Queen cornerstone list of crime fiction. Dickens returned to crime fiction for his final story, the 'Mystery of Edwin Drood' but this was unfinished and the case unsolved. Within 'Bleak House' the author experiments with dual narrators and the story ranges from the dark and filthy Victorian slums to the landed aristocracy. Inspector Bucket is one of the earliest detectives to appear in fiction and was probably based on C.K. Field of the recently formed Scotland Yard. An essential mystery novel. Provenance. Formerly the copy of Wilbraham, Earl Egerton (1832-1909) of Tatton Park, Cheshire, a Conservative MP, Justice of the Peace and chairman of the Manchester Ship Canal. He recieved many illustrious guests at his stately home including HRH Prince and Princess of Wales, The Shah of Persia, The Crown Prince of Siam, and the writer Mrs. Elizabeth Gaskell, who used Egerton's magnificent house as the model for her 'Cumnor Towers' in the classic novel 'Wives and Daughters' (1866).

      [Bookseller: Adrian Harrington Rare Books]
 20.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Amerikanischer Circus. Vor dem Karlsthore. Zwei grosse brillante Vorstellungen der Kunstreiter-Gesellschaft unter der Direktion des Fred Belling aus Philadelphia.

      Einblattdruck mit Holzschnitt. Blattgr.: 36 x 22 cm. Die amerikanische Zirkusgesellschaft von Fred Belling aus Philadelphia gastierte vom 26. Oktober bis 4. Dezember 1853 auf dem Karlsplatz in München. - Unter den aufgeführten Artisten: Salomonsky, James, Gebr. Krembser, Augustina Pepita, Mad. Fourraix, Mad. Belling, Antoin, Leopold sowie diverse Clowns. Bemerkenswert die Mitwirkung von Gunerius Halvorsen, den späteren Direktor des ca. 1860 gegründeten ersten norwegischen Circus. Hier fälschlich als "Halverson" bezeichnet, "erster Reiter aus dem kaiserlichen Circus zu St. Petersburg".

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Petit Courrier des Dames. Tome LXII, Juillet-Decembre 1853 u. Tome LXIII, Janvier-Juin 1854

      Bände LXII und LXIII, insgesamt 51 Nummern dieser Wochenschrift zusammengebunden (vom 2. 7. 1853 bis 24. 6. 1854) LWd. der Zeit mit Rückengoldprägung, 62 unpaginierte kolorierte Modenbilder (davon 12 planches de lingerie bzw. planches de coiffures), 4 Nr. vom 6. 5. 1854 fehlt, Modebild zur Nr. vom 22. 4. 1854 fehlt, Deckel leicht abgeschürft, Signaturschildchen auf dem Rücken, vorderer Vorsatz mit Besitzerstempel und Spuren von Signaturen, untere Ecke der Titelseite zur ersten Nummer ausgeschnitten, Seiten der Nr. von 12. 11. 1853 teilweise gelöst, Teil des Modebildes zur Nr. vom 22. 10. 1853 ausgeschnitten (Kopf eines Mädchens), einige Seiten altersbedingt stockfleckig, sonst altersgemäß gut erhalten.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Petit Courrier des Dames. Tome LXII, 1853

      20 (von insgesamt 26) Nummern des 52. Bandes dieser Wochenzeitschrift, zusammengebunden (2. juillet - 31. decembre 1853), HLWd. der Zeit mit goldgeprägtem Rücken, unpaginiert, 27 farbige lithographische Modenbilder, 21 x 28 cm, die Nummern vom 30. 7., 6. 8., 3. 9., 5. 11., 10. und 17. 12. fehlen, Deckel leicht abgeschürft, Papier altersbedingt leicht stockfleckig, Wasserfleck auf dem unteren Rand von Seite X, Tafeln sauber, Titelseite jeder Nummer mit Stempel, sonst schön erhalten, altersgemäß guter Zustand.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Book of Common Prayer and Administration of the Sacraments... (Pickering, 1853 edition finely bound by Riviere)

      London: William Pickering, 1853. Hardcover. Fine. Published 1853, 8vo (7.5 x 5.25 inches; 19 x 13.5 cm), finely bound in midnight blue full morocco gilt, with floral corner pieces and interweaving gilt ruling to boards, raised bands and gilt roses in spine compartments, leather gilt dentelles, marbled endpapers, all edges gilded, old engraved armorial bookplate (Honi Soit qui Mal y Pense, rampant lions & roses), several hundred pages (unpaginated), the famous Pickering edition featuring woodcut borders copied from Queen Elizabeth's Prayer Book, including a full length portrait of the Queen kneeling at prayer, including borders that reproduce images from Durer's 'Life of Christ,' Holbein's 'Dance of Death', the Cardinal Virtues, etc. Printed in imitation of celbrated missals of the 14-16th C. and includes quaint borders of fruits and flowers. Truly the loveliest Book of Common Prayer we've handled. Fine copy.

      [Bookseller: Caliban Books ABAA-ILAB]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        KIEL., "Kiel und Umgegend". Blick über die Förde auf die Stadt, im Vordergrund Eisenbahn (16,5 x 22 cm), umgeben von 14 Teilansichten.

      Altkol. Stahlstich nach L. Mertens von Krauße & Eltzner in Leipzig, um 1853, 28 x 36 cm. Klose-Martius 172. - Die schöne Gesamtansicht zeigt Kiel von Süden. Die Teilansichten zeigen: Bade-Anstalt, Marktplatz, Kiel von der Wilhelmshöhe, Knoop, Ellerbeck, Felsenkeller, Hornheim, Düsternbrooker Holz, Schlossgarten, Bellevue (Ansicht und Aussicht), Tivoli, Bahnhof und Rastorfer Papiermühle. - Das seltene Souvenirblatt im Ganzen gleichmäßig leicht gebräunt. Rechts oben Knickspur. Feines Altkolorit. Schleswig-Holstein, Souvenir-Blätter

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Primkenau: " Schloss Primkenau von der Wiese aus S.W.. Lithographie von W. Heuer nach Dr.F.H. Germar 1854 ". Druck von Charles Fuchs.

      Kreidelithographie mit floraler Umrandung aus dem Album: " Die neuerbaute Residenz Sr. Hochfürstlichen Durchlaucht des Herzogs zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Augustenburg bei Primkenau in Nieder-Schlesien." ( Schloß Primkenau wurde 1853 vom Herzog Christian zu Schleswig-Holstein-Augustenburg (1798-1869, Geburtsort der späteren Kaiserin Auguste Viktoria - der Frau Wilhelms II.) erworben ). Bildgröße: 15 x 23 cm / Blattgröße: 29 x 36 cm. Das Blatt mit Erhaltungsmängeln: Etwas stockfleckig sowie im weißen Außenrand angestaubt und fleckig, ein Einriß am unteren Rand, einige handschriftliche Anmerkungen von alter Hand auf dem unteren Rand. - sehr selten - ( Pic erhältlich / webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Atlas der Krystallformen Tafelbände + Textbände I. bis IX (komplett)

      Zusammen 18 Bände (9 Textbände + 9 Tafelbände), so komplett. Bände I., II., VI., VII., VIII. u. IX. in Originalausgabe - verlagsfrisch in Interimseinbänden, breitrandig und unbeschnitten. Dazu sämtlich in der (seltenen) Ausgabe, bei der der Druck auf kartonstarken Seiten erfolgte - demzufolge ist alleine der Band I. insgesamt ca. 8 cm dick! Format ca. 31 x 25 cm. Die Bände III. bis V. in fotomechanischem Nachdruck, jeweils Text- und Tafelband kombiniert. Sämtliche Bände sind neuwertig/verlagsfrisch (d.h. ohne Stempel, Namenseinträge, Rückenschilder, An- oder Unterstreichungen oder Feuchtigkeitsspuren) die Originalbände tragen noch die verlagsseitigen Stempelungen auf den vorderen Einbanddeckeln (vgl. Foto). Nicht kollationiert. Da das Werk damals sehr teuer war und über einen Zeitraum von 10 Jahren (in wirtschaftlich schwieriger Zeit) erschien, wurde es fast ausschließlich von Instituten und Universitätsbibliotheken erworben, kaum von Privatpersonen. Deshalb auf dem Antiquariatsmarkt sehr selten - schon gar in der selteneren kartoniertren Ausgabe sowie verlagsfrisch! Gewicht zusammen fast 20 kg. Das Werk wurde in Deutschland nie nachgedruckt oder neu aufgelegt - obwohl es weiterhin das Standardwerk der kristallographischen Mineralogie ist. Viktor Goldschmidt (1853-1933), Mineraloge, Kristallograph, Naturphilosoph und Mineraliensammler. Studium an der Bergakademie Freiberg/Sa., 1880 Promotion in Heidelberg, 1888 Habilitation. Gründete in Heidelberg das Institut für Mineralogie und Kristallographie 1892 Professur. Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften in St. Petersburg, der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, der American Academy of Arts and Sciences. Abholung der Bände möglich. Auslandsversandkosten bitte erfragen.

      [Bookseller: Bücherwurm Astfeld]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Lettres De Henri VIII à Anne Boleyn, Publiées D'après les Originaux de la Bibliothèque du Vatican.

      Paris: Crapelet 1853 - Quarter calf, 11 inches tall. An elegant binding with twin labels, gilt. With the 2 hand coloured engraved portraits. Second edition. With the letters in Tudor English and French. A fascinating and rare book in excellent condition. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: McConnell Fine Books ABA & ILAB]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        MANUSCRITO SÉC. XIX ? REGULAMENTO DA VIDA VIRTUOZA - SETENARIO DA SANTISSIMA VIRGEM MARIA.

      - S/L [Lisboa?]. S/d [circa 1853]. De 20x13 cm. Com 304, 96, [6], [10 br] pags. Encadernação de final do século XX com lombada e cantos em pele, executada pelo encadernador Carmelita do Carmo, em Lisboa. Exemplar com ex-libris oleográfico da biblioteca do Duque de Palmela. Manuscritos religiosos, redigidos a uma só mão, com uma caligrafia firme e muito legível. Conjunto de obras anónimas, contendo 2 textos completos e com paginação independente. O primeiro texto contém as normas da vida religiosa para eclesiásticos e para leigos (Regulamento da Vida Virtuosa) do qual são desconhecidos outros manuscritos ou obras impressas. O segundo texto contém instruções de exercícios espirituais do culto da Virgem Maria (Setenário) do qual é conhecido um texto similar (vide Inocêncio X, 374) do Padre João Vieira Neves Castro da Cruz (Setenario doloroso ou meditações das dores de Maria Santíssima, 1869, com 48 páginas); o qual ainda não foi possível confrontar com o presente manuscrito no seu conteúdo. Ambos os manuscritos apresentam-se completos e com a palavra ?Fim?, respectivamente nas páginas 304 e 96, seguindo-se 6 páginas inumeradas, contendo um índice conjunto das 2 obras manuscritas. A origem possível destes manuscritos poderá ser identificada na página 11 na qual se encontra ?Oração e Actos de manhã (e de noite) como se fazem nas Casas da Congregação da Missão de São Vicente de Paulo, ou de Rilhafoles? Outra nota do enquadramento deste manuscrito é a referência ao Padre de la Colombière na página 75. O Convento de Rilhafoles foi erguido entre 1720 e 1740, sendo a casa-mãe da Congregação da Missão de S. Vicente de Paulo. Trata-se de uma das raras construções religiosas a resistir ilesa ao terramoto de 1755. Destinada a residentes de retiros e a alunos do seminário, foi a partir daqui que partiram os missionários portugueses para Goa, Macau, China e Brasil. A Congregação da Missão foi extinta com as restantes Ordens Religiosas em 1835. A referência ao jesuíta Cláudio de La Colombière (1641 -1682) é coeva visto ser este o autor das obras do ascetismo francês e actualmente venerado como santo pela Igreja Católica. O primeiro manuscrito é uma obra de profundo ascetismo religioso do qual destacamos a Carta de Escravidão (Cristã) na página 159. Esta constitui-se como uma minuta, para ser datada e assinada pela monja em local mencionado (vide pé da página 167) no documento a ser exarado, mencionando-se aqui o ano de 1852. Destacamos e condensamos os pormenores (ipsis verbis) da Carta de Escravidão monástica. Estando a escrava de joelhos, fará o acto de constrição: ?Quero ser vossa escrava, dar os meus pulsos a cadeias que me prendam ternamente algemando-me logo por vosso incompreensível amor, de hoje em diante quero ser vossa escrava, até por escolha minha e inteira doação, beijo essa liberal, e omnipotente mão, a quem o meu pecado obrigou a fechar-se, e que me reparte mimos de amor, quando eu só merecia golpes de vingança. Fugi de vossa companhia e vivi largos anos arrastada por vergonhosas paixões nos meus devassos costumes. Quando voltei a vós vim pobre, faminta, e despida das galas, que me tínheis dado, bati chorosa à vossa porta, que nesse instante me abriste de par em par, corri aos vossos pés, estendestes-me carinhosos braços, e me perdoaste generosamente. Onde for o Senhor irá a escrava e onde mandardes a escrava ireis sempre com ela. Antes de vos possuir no Céu, quero na terra gozar-vos por este divino Sacramento. Venham, torno a pedir-vos, venham das vossas mãos as cadeias para esta escrava. Eu beijarei de dia e de noite estas prisões e oxalá que o escute o mundo inteiro, para que invejando todos os homens a minha sorte, corram aos vossos pés, e fiquem sendo como eu outros tantos escravos vossos nesse adorável Sacramento. E que nunca chegue a desmentir e quebrar os votos que tenho jurado, e que para maior firmeza subscrevo com o meu nome, guardando e conservando até à minha morte este papel». Location/localizacao: SDC Esc. Arm. 1

      [Bookseller: Livraria Castro e Silva]
 29.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Lettera autografa firmata alla sorella ''Ma chère Joséphine''.

      (Torino), 15 ottobre 1853, - 3 pagine in-8 su carta con impresso a secco ''Barth'', indirizzo al verso. Pellico scrive alla sorella parlando di questioni religiose, del clima di Torino, della vendemmia. Ne emerge il ritratto di un uomo ormai anziano (tre mesi dopo infatti morirà), fortemente pio e religioso che ricorda l'anniversario del suo arresto ''.Faisons de même chacun dans le cercle de nos petits devoirs et selon nos faibles forces. C'est aujourd'hui l'anniversaire de mon arrestation. Il y a déjà 33 ans ! Que le tems est rapide ! Bénissons de toutes choses le Seigneur et remercions-le des grâces qu'il nous a faites''. Pellico trascorse gli ultimi anni al servizio dei marchesi Di Barolo che inizialmente gli avevano concesso una pensione che gli consentisse di restare a vivere a Torino vicino agli anziani genitori senza avere preoccupazioni di tipo economico, successivamente Pellico era stato responsabile delle due sale d'asilo per bambini poveri ospitate a palazzo Barolo e, infine, nel 1838, dopo la morte dei genitori, era entrato a casa Barolo con le funzioni di bibliotecario e segretario. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Pregliasco]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Souvenir du Rhin. Album de vues pittoresques entre Mayence et Cologne. [Sammlung der schönsten Rheinansichten von Mainz bis Köln]

      1, 21Bll. 21 Tafeln in Aquatinta mit je einem farbigen Seidenpapier-Vorsatz, Alle Tafeln in der Platte signiert: "sculp. J.J. Tanner" 23,5 x 18 cm, quer Original-Pappband, berieben, an den Kanten bestoßen, Papier durchgehend leicht stockfleckig. Nicht bei Schmitt, nicht bei Sander. Schöne komplette Ausgabe von 1853 mit nur wenigen unauff. Stockflecken: ****Ansichten von: Mayence [Mainz), Bieberich, Rüdesheim, Bingen, Rheinstein, Bacharach, Pfalz-Caub zu Gutenfels, Oberwesel, Lorelay, St. Goar, Welmich, Sternberg et Liebenstein, Braubach et le Marxbourg, Stolzenfels, Coblenz et Ehrenbreitstein, Ems, Andernach, Apollonarisberg, Nonnenwerth - Rolandseck et Drachenfels, Godesberg et les sept monts, Cologne.*****Tanner, Johann Jakob (der Jüngere) (1807 Herisau - 1862 Frankfurt am Main). Thieme Becker, Bd. 32 S. 432 - Schweizer Aquatintastecher 1832-35 in St. Gallen, um 1836 in Bern, um 1838 in Darmstadt, um 1847 in Mainz, um 1853 in Gießen und zuletzt in Frankfurt a.M.****Von Tanner stammen einige der - unter anderem in diesem Bändchen versammelte - schönsten in Aquatintamanier radierten Ansichten aus dem Rheinland.

      [Bookseller: REDIVIVUS Antiquariat & Buchhandlung]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Cabalae verior descriptio das ist Gründliche Beschreibung und Erweisung aller natürlichen und übernatürlichen Dingen, wie durch das Verbum Fiat alles erschaffen, und darnach durch das Centrum Coeli & Terrae, so sein himlisch Liecht und unbegreifflich Fewer ist, generirt, nutrirt, regiert und corrumpirt wird.

      64 S. Späterer Pappband. Erste Ausgabe. - Sudhoff, Paracelsica 277 Brüning 2439 Duveen 111 Rosenthal 2886 Kopp II, 230. - Vgl. Caillet 1853 (Ausg. 1761). - Alchemistisch-kabbalistische Anweisung für Studenten mit umfangreichen Vorkenntnissen. - Zur Kollation: Der Holzschnitt "Figura cabalae", rückseitig mit der "Explicatio", hier zwischen S. 16 und 17 eingebunden, aber ursprünglich wohl als Frontispiz konzipiert (die Paginierung setzt auf Blatt A2 verso mit 6 ein) das Buch ist, wie vorliegend, komplett. - Gering fleckig, leicht gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Capitän Jacobsens Reise an der Nordwestküste Amerikas 1881-1883 zum Zwecke ethnologischer Sammlungen und Erkundigungen nebst Beschreibung persönlicher Erlebnisse für den deutschen Leserkreis bearbeitet von A. Woldt.

      VIII, 431 S. Mit 3 Karten, 1 davon mehr. gefalt., und zahlr. Abb. und Tafeln. 8, OLeinen mit Rücken- und Deckeltitel. Jacobsen (1853-1947) erwarb auf dieser Fahrt zahlreiche Exponate für das Berliner Völkerkundemuseum, die in diesem Band ausführlich dokumentiert werden. "Er besuchte die Vancouver-Insel, die Queen-Charlotte-Inseln, verschiedene Küstenpunkte von Britisch-Kolumbien sowie Alaska, wo er u. a. den Yukon befuhr und vom Kotzebue-sund nach der Norton-Bai zog. Er brachte weit über 6000 Objekte mit zurück, die grösste von einem einzelnen in jenen Gebieten zusammengebrachte völkerkundliche Samlung. ... Nach J.s Tagebuch verfasste Wold den Reisebericht." (Henze, II, 697).- Einband etwas lichtrandig, sonst frischer Zustand.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        98 Bände in 49 Bänden (von 102 Bänden)

      Bibliographisches Institut, Hidburghausen, (1853-1856). Zusammen ca. 22.000 S. mit zahlreichen Textholzschnitten, 14 in Stahl gestochenen Porträttafeln, 69 gefaltete Stahlstichtafeln sowie 25 mehrfach gefaltete, teils grenzkolorierte Karten, einheitliche Leinen-Einbände mit aufgezogenen Rückenschildchen, duodez, (etwas berieben und bestoßen/teils fleckig/1 Tafel eingerissen/einige angegebene Tafeln fehlen) - Umfangreiches Geographisches Werk des 19. Jahrhunderts. Die seltenen Landkarten, wie von Indien, Brasilien, Petersburg, Ägypten, Amerika, Saudi-Arabien und Syrien etc. sind vorhanden - folgende Bände sind vorrätig: Bände 1 - 76 / 79 - 90 / 94 - 101 -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The history of the great and mighty kingdom of China and the situation thereof. Compiled by the Padre Juan Gonzalez de Mendoza, and now reprinted from the early translation of R. Parke. Edited by Sir George T. Staunton, Bart. With an Introduction by R. H. Major .

      Printed for the Hakluyt Society London -54 1853 - First edition. 8vo. 2 Volumes, original blue cloth, rebacked with blue calf gilt, gilt ship device on upper boards, blind stamp and bookplate of Royal United Service Institution, with a few ink cancellation marks. Hakluyt Society First Series, nos. 14 & 15. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Shapero Rare Books]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Register zu den genealogischen Tabellen der Arabischen Stämme und Familien. Mit historischen und geographischen Bemerkungen. Göttingen, Dieterich, 1853.

      1853. 8vo. XIII, (3), 476 pp. 20th-century half cloth library binding. First edition, withou the seperately published Atlas. "An indispensable tool of the trade for any scholar of Arabic studies" (cf. Fück). The "Register" is an index to accompany Wüstenfeld's "Genealogical Tables of the Arabic Tribes and Families", published the previous year. - The German orientalist H. F. Wüstenfeld (1808-99), known as a literary historian of Arabic literature, studied theology and oriental languages at Göttingen and Berlin. He taught at Göttingen, becoming a professor there (1842-90). He published many important Arabic texts and valuable works on Arabic history. - Traces of old shelfmark label on spine; stamp of the Central Public Library "Shear Zion", Tel-Aviv, on front flyleaf. Fück, 194. Cf. Macro, Bibliography of the Arabian Peninsula, 2344.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 36.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Traité de chimie anatomique et physiologique normale et pathologique ou des principes immédiats normaux et morbides qui constituent le corps de l'homme et des mammifères . Three volumes text plus 1 volume atlas.

      Paris, J.-B. Baillière, 1853. - 4 volumes. 8°, uncut and largely unopened, in original printed wrappers (some detached but present), spines chipping; atlas (folio-size) in publisher's quarter cloth with printed boards. xxxii, 728 pp.; (2 ll.), 584 pp.; (2 ll.), 595 pp., (16) ll. advertisements [dated 1880]; 36 pp., 45 engraved plates [partially hand-colored]. *** FIRST EDITION. A pioneering work in biochemistry, in which Robin sought to advance his belief that the future of biological research lay in chemical, not cellular, analysis. Written in collaboration with a chemist, F. Verdeil, the @Traité is a vast compendium of information on various chemical compounds found in human and animal tissue. The accompanying atlas volume depicts some 1,200 crystalline forms of these compounds as they appear under the microscope. "Despite its display of useful information, [the @Traité] showed that research oriented in this direction led at that time to a dead end and that, given the contemporary state of chemical knowledge, the superiority of a morphological approach was undeniable" (@DSB XI, 492).Robin (1821-1885) studied medicine at the Faculté de Médécine, Paris and assumed the chair in natural history there in 1849. He was instrumental in creating the Société de Biologie and promoting biological research in France. A prolific author, Robin's influence waned with his reluctance to accept later advances in cellular biology, such as the discoveries of Pasteur and Virchow.*** Waller 8054. @Dictionary of Scientific Biography XI, 491-92. See Hirsch, @Bibliographical Lexicon (1887) V, 49-50. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Richard C. Ramer Old and Rare Books]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Le Reflecteur Organe de Leglise de Jesus Christ des Saints des Derniers Jours 1853

      T. B. H. Stenhouse 1853 - Stenhouse, Thomas B. H., editor. Le Reflecteur Organe de Leglise de Jesus Christ des Saints des Derniers Jours 1853. Geneva, Switzerland: T. B. H. Stenhouse, 1853. 1st edition. 192pp. 8vo. Linen spine with marbled paper covered boards. Book condition: Very good. New tan linen spine over original or contemporary marbled paper covered boards. Extremities rubbed at edges. New endsheets. Page 13 is mis-numbered 15, as issued. The last blank page of the original text block has six lines of pencil notations in French. Faint marginalia in pencil, also in French, on about 15 pages. Small library stamp from the LDS Historians Office at bottom of page 3. Otherwise text is very good, clean and tight. Housed in a custom chemise and slipcase of tan linen with a brown leather label at spine. Ex-libris Sam Weller. Flake 6842. Issued monthly from January to December 1853, each issue is 16 pages, and edited by Stenhouse who presided over LDS congregations in French speaking Switzerland. Though title page lists publication in Geneva, the issues were actually printed in Lausanne, Switzerland. Contains articles on LDS doctrine, excerpts from leaders, extracts from other LDS periodicals, and news of the church. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Weller Book Works, A.B.A.A.]
 38.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Amerikanischer Circus. Vor dem Karlsthore. Unter der Direktion des Fred Belling aus Philadelphia. Benefice-Vorstellung des kleinen achthährigen Tommy Belling

      Einblattdruck. Blattgr.: 36 x 22 cm. Die amerikanische Zirkusgesellschaft von Fred Belling aus Philadelphia gastierte vom 26. Oktober bis 4. Dezember 1853 auf dem Karlsplatz in München. - Wohl die erste prominente Platzierung auf einem Zirkusplakat fü Tom Belling (1843-1900 hier etwas jünger gemacht...), Sohn des Fred(eric) Belling. Tom wird das Verdienst zugeschrieben, den klassischen Clown in den Dummen August" umgewandelt zu haben der von Belling kreierte Name "August" für den modern Clown bürgerte sich als Synonym für Clowns schnell ein. Damit sicherte sich Belling in der Zirkusgeschichte einen prominenten Platz. Hier tritt Tom Belling noch als Voltigeur auf, aber eine Nummer ist bereits betitelt "Scene de Clown". Unten eine Bemerkung Tommys: "Ihr kleiner Ergebenster gibt die feste Versicherung, daß diese Vorstellung, welche mein Herr Papa mir zu meiner Benefice bestimmt hat, glänzend und schön ausfallen wird ich werde mit sämmtlichen meiner kleinen Freunde der Gesellschaft mir recht viel Mühe geben, um viele Applause und Bonbons zu bekommen. Daher ersuche ich, den kleinen Tommy nicht zu vergessen, da ich mich schon im Voraus auf diesen Abend freue. Ihr kleiner Timmy". - Bemerkenswert auch die Mitwirkung von Gunerius Halvorsen, den späteren Direktor des ca. 1860 gegründeten ersten norwegischen Circus.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Amerikanischer Circus. Vor dem Karlsthore. Eine grosse brillante Vorstellung der Kunstreiter-Gesellschaft unter der Direktion des Fred Belling aus Philadelphia.

      Einblattdruck mit Holzschnitt. Blattgr.: 36 x 22 cm. Die amerikanische Zirkusgesellschaft von Fred Belling aus Philadelphia gastierte vom 26. Oktober bis 4. Dezember 1853 auf dem Karlsplatz in München. - Unter den aufgeführten Artisten: Salomonsky, James, Gebr. Krembser, Augustina Pepita, Mad. Fourraix, Mad. Belling, Antoin, Leopold sowie diverse Clowns. Der sechste Programmpunkt ist "Der kleine Tommy, genannt der kleine Teufel, auf seinen zwei Ponnys". - Tom Belling (1843-1900), Sohn des Fred(eric) Belling, wird das Verdienst zugeschrieben, den klassischen Clown in den Dummen August" umgewandelt zu haben der von Belling kreierte Name "August" für den modern Clown bürgerte sich als Synonym für Clowns schnell ein. Damit sicherte sich Belling in der Zirkusgeschichte einen prominenten Platz. - Bemerkenswert die Mitwirkung von Gunerius Halvorsen, den späteren Direktor des ca. 1860 gegründeten ersten norwegischen Circus. Hier fälschlich als "Halverson" bezeichnet, "erster Reiter aus dem kaiserlichen Circus zu St. Petersburg".

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Skizzenheft mit 10 Bleistift-Zeichnungen Whistlers aus Lyme-Regis/Umgegend sowie Hastings. Die Blätter meist signiert und teils datiert ( um 1853 ). ( Original Sketchbook with 10 pencil drawings around Lyme Regis & Hastings, signed )

      Das Skizzenheft mit insgesamt 6 Blättern = 12 Seiten mit zusammen 10 originalen Bleistift-Zeichnungen Whistlers auf altem Büttenpapier ( Büttenpapier mit dem Wasserzeichen *J.WHATMAN - TURKEY MILL 1853* gemarkt ). Die erste Skizze zeigt ein altes Kastell oder Tor, etwas unleserlich bezeichnet *... Gate* (?), sowie mit Ortsangabe Lyme Regis, datiert mit 1853 und signiert mit *Whistler*. Auf der umliegenden Seite 2 Ansichten auf einer Seite mit Küstenszenerie, jede der Ansichten jeweils mit *Whistler* signiert. Das nächste Blatt zeigt ein altes Kastell in der Landschaft, rechts unten mit *Whistler* signiert, undatiert. Die umliegende Seite ohne Zeichnung. Das dritte Blatt zeigt auf der Vorderseite das gleiche Kastell in Parklandschaft, rechts unten mit *Whistler* signiert. Die Rückseite sowie die Vorderseite des vierten Blattes als doppelblattgroße Ansicht des *Hastings-Castle*, von Whistler mit *Hasting Castle, June 1853, Whistler* bezeichnet, datiert und signiert. Gezeigt wird die Ruine des Hasting-Castles an der Steilküste, rechts unten das Meer. Auf der Rückseite eine kleine Illustration eines Bauern mit Vieh. Das fünfte Blatt auf der Vorderseite mit Ansicht einer baumbestandenen Graslandschaft ( unsigniert ), die Rückseite hiervon ohne Illustration. Das sechste und letzte Blatt ist dreigeteilt: Obenstehend mit Ansicht *St. Leonards Bay. Bee (? unleserlich ) Head in distance*. Hierunter *Hastings Castle, St. Leonards....Head from East Cliff*. Die darunterstehende Skizze zeigt *East Cliff, Hastings*, diese Skizze wiederum mit *Whistler* signiert. Die Rückseite des Blattes mit *Whistler 1852-53* bezeichnet sowie einigen handschriftlichen Berechnungen. Die insgesamt 6 Blätter jeweils fadengeheftet ohne Einband. Blattgröße 25,5 x 20 cm. Die Blätter teils etwas fleckig, teils berieben, teils leicht angeknickt, teils lose. Die vorliegenden 6 Blätter wohl ursprünglich Teil eines größeren Skizzenheftes Whistlers aus seiner Zeit in Lyme Regis zwischen 1852 und 1853 angelegt. Das Skizzenheft beinhaltet insgesamt 1 doppelblattgroße Skizze, 4 blattgroße Skizzen ( jeweils 25,5 x 20 cm ) sowie 5 größere Skizzen auf zusammen 2 Blättern nebst einigen kleinen Detailskizzen. Die wiederholte Signatur Whistlers entspricht der bei *Artprice* und *artsignaturedictionary* eingestellten Signatur Whistlers. ( Provenienz: Alter englischer Privatbesitz ) ( Weitere Pics auf Anfrage erhältlich ) ( The sketch book contains all together 10 drawings in pencil from Whistler from 1853 The drawings are mostly signed, some dated. Location in an around Lyme Regis and Hastings ( Hasting Castle ) and the coast. Some pages are a little bit stained and rubbed, some pages are loose. - very rare - ( Pic erhältlich // webimage available // weitere Pics auf Anfrage // Additional pics on request )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        The Positive Philosophy ... .... freely translated and condensed by Harriet Martineau.

      first edition in English2 vols.large 12mo.xxxvi, 480;xvi, 561, [1], [2 (advts.)]pp., original blind-stamped dark brown cloth,This very able condensation of Comte's six volumes into two is said to have so pleased the author that he recommended it to students of his work rather than his own original, and it was then retranslated back into French. Comte was a major influence on 19th-century thought. He developed a philosophy of the history of the sciences and of human social evolution that powerfully influenced such other major social thinkers such as Karl Marx and John Stuart Mill and which developed into to the modern social science of sociology.

      [Bookseller: P and B Rowan]
 42.   Check availability:     PBFA     Link/Print  


        Polytechnisches Journal. Hrsg. v. Johann Gottfried u. Emil Maximilian Dingler (Später: Dinglers Polytechnisches Journal hrsg. v. J. Zeman und F. Fischer)

      Bd. 127 (= 27. Jg. 3. Reihe 1853) - Bd. 290 (1893). Zus. 136 Bde. (inkl. Register v. Bd. 159-198). in-8, ab Bd. 279 in-4. Mit mehr als tausend gefalt., Tafeln (in Kupferst.u. Lithogr.). HLdr. d. Zt. m. goldgeprägt. Rückentit. Bd. 173 ohne Einbd., beschäd. 4 Bde. in den Orig.-Heften. Kirchner 3940 u. 22348 - Vorhanden: Bd. 127 (1853), Bd. 155 - 201, 203 - 208, 210 - 290 (1893) u. "Real-Index Register v. Bd. 159-198". Folgende Bde. in den Orig.-Heften: 223 (1-6), 232 (1-6), 233 (1-5), 237 (1-3, 6), 238 (1, 2, 4-6). - Zus. 136 Bände. - Einzelbände auf Anfrage.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hyppologische (sic!) Vortragsbehelfe in 2 Bänden für die k.k. Artillerie Equitazion (sic!) aus den besten und neuesten Veterinärwerken extrahirt. I.Band: Theorie und Praxis der Hufbeschlags-Kunst - Die Beurtheilung des Zahnalters bei Pferden - Kurzer Begriff der Pferde-Anatomie; II.Band: Aeußere Pferde-Kenntniß - Exterieure - Lehre über die sporadischen und am häufigsten vorkommenden Pferdekrankheiten und deren Behandlung in Ermanglung eines Thier-Arztes.

      Wien,o.Vlg. [Selbstvlg. d. k.k. Artillerie-Equitationsinstitutes] 1853. 2 Bde. in 1 Bd. (10),141,(3),(4),52 S.,16 nn. Bl. Tafeltl.,(4),106 S.,7 nn. Bl. Tafeltl.;1 Bl.,(4),239 S. mit zahlr. lithograph. Illustrationen. Hln. d.Zt. mit Rückentitel, Einbd. mit starken Gebrauchsspuren, innen stellenw. etw. stock-, braun- od. fingerfleckig, einige wenige Bl. mit Kleberspuren, insges. aber noch gut erh. Erstausgabe (einzige Ausg.) Komplett außerordentlich selten! Das gesamte Buch wurde nach dem handschriftlichen Manuskript d. Verf. lithographiert u. nur in sehr kleiner Auflage gedruckt. (Für uns nachweisbar ist nur 1 einziges anderes, ebenfalls vollständiges Exemplar in der Bibliothek d. österr. Staatsarchivs.) Versand D: 5,00 EUR Militaria, Austriaca, Naturwissenschaften, Pädagogik, Zoologie, Pferde, Lehrbücher, österreichisch-ungarische Monarchie

      [Bookseller: Antiquariat Andreas Krikl]
 44.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Alfeld 1839 - 1906 München). Weidevieh bei der Rast. Öl auf Leinwand. 1853. Unten links signiert und datiert. 49 x 62,5 cm. Im Goldrahmen mit Rotpoliment mit Messingschildchen.

      1853 - Thieme-B. XXIII, S. 248.- Lindner war seinerzeit Kupferstecher und lernte unter Karl Mayer und J.L. Appold in Nürnberg, in den Jahren 1862 bis 1864 hielt er sich in der Schweiz auf.- An einem Bachlauf rasten einige Schafe und Kühe sowie ein Pferd, rechts der Hirte, dem Betrachter den Rücken zugewandt und einen Krug in der Hand haltend. Am rechten Horizont ziehen dunkle Wolken auf.- Verso alter Aufkleber handschriftlich mit Künstlername und dessen (falschen) Lebensdaten bezeichnet.- Aus der Sammlung Häusler, Kiel.- . Gewicht in Gramm: 500

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Schramm e.K.]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband mit sieben Schriften: 1) Kurze Anleitung zur Erziehung und Pflege des Maulbeerbaums und zum Seidenbau. / 2) Jahresbericht über die Wirksamkeit des Vereins zur Beförderung des Seidenbaues in der Mark Brandenburg und Niederlausitz im Jahre 1853- 1854. / 3) Jahresbericht über die Wirksamkeit des Vereins zur Beförderung des Seidenbaues für die Provinz Brandenburg im Jahre 1854- 1855. / 4) Anleitung zum Seidenbau nach den in Deutschland und andern Ländern gewonnenen praktischen Erfahrungen. / 5) Mittheilungen über Seidenbau und Maulbeerbaumzucht aus landwirtschaftlichen Büchern, Zeitschriften, Briefen anerkannt tüchtiger Seidenzüchter, gesammelt seit 1853 durch den Verein zur Beförderung des Seidenbaues in der Provinz Schlesien. / 6) Verzeichnis der Obst- und Maulbeerbäume, die in den Baumschulen von A. v. Türk zu Kl.-Glienicke & Türkshof bei Potsdam für beigesetzte Preise im Herbst 1848 & Frühjahr 1849 zu haben sind, sowie auch der Maulbeersamen und Seideneier. / 7) Erster Jahr

      Standort: FL2401 8, geringfügig unterschiedlich. Marmorierter Karton der Zeit mit grünem montierten Papierschild und tintenbeschriftetem Titel auf dem Rücken. Das Bezugspapier teils durchrieben, Deckel und Rücken an den Kanten bestossen. Die Titel gestempelt "Landwirtschaftskammer für den Freistaat Braunschweig" und "Reichsnährstand Landesbauernschaft Braunschweig". Beschreibung der einzelnen Schriften: 1) "Kurze Anleitung zur Erziehung und Pflege des Maulbeerbaums und zum Seidenbau" 73 Seiten. Titelblatt unten geklebt, S. 73 stärker fleckig, rückseitig Reste von Bleistiftzeichnungen von Kinderhand. / 2) "Jahresbericht über die Wirksamkeit des Vereins zur Beförderung des Seidenbaues in der Mark Brandenburg und Niederlausitz im Jahre 1853- 1854. " 40 Seiten. Auf S. 20 eine doppelt gefaltete Tabelle. durchgehend fleckig. / 3): "Jahresbericht über die Wirksamkeit des Vereins zur Beförderung des Seidenbaues für die Provinz Brandenburg im Jahre 1854- 1855." 68 Seiten. / 4): "Anleitung zum Seidenbau nach den in Deutschland und andern Ländern gewonnenen praktischen Erfahrungen." mit gestochener Titelvignette. 21 Seiten und 3 Seiten ganzseitige Abbildungen. Die Seiten sind 1,6 cm breiter und somit in diesem Bereich gewellt und wasserfleckig, stärker angeschmutzt. / 5): "Mittheilungen über Seidenbau und Maulbeerbaumzucht aus landwirtschaftlichen Büchern, Zeitschriften, Briefen anerkannt tüchtiger Seidenzüchter, gesammelt seit 1853 durch den Verein zur Beförderung des Seidenbaues in der Provinz Schlesien" 64 Seiten, fleckig. / 6): "Verzeichnis der Obst- und Maulbeerbäume, die in den Baumschulen von A. v. Türk zu Kl.-Glienicke & Türkshof bei Potsdam für beigesetzte Preise im Herbst 1848 & Frühjahr 1849 zu haben sind, sowie auch der Maulbeersamen und Seideneier." 8 Seiten, 1 cm breiter und dort lichtrandig. Alle Seiten mit Querknick und fleckig. / 7): "Erster Jahresbericht über die Wirksamkeit des sächsischen Provinzialvereins zur Beförderung des Seidenbaues in Merseburg." 8 Seiten, diese wasserrandig und fleckig. Noch gutes Exemplar. Selten. Schlagworte: - Standort: FLUR Seidenanbau, Maulbeerbaum, Landwirtschaft, Insektenkunde, Geschichte Brandenburg.

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 46.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Amerikanischer Circus. Vor dem Karlsthore. Unter der Direktion des Fred Belling aus Philadelphia. Benefice-Vorstellung des Alexander Krembser erster Komiker und Voltigeur, welcher das Glück hat, zum Erstenmale im Königreich Bayern eine Einnahme zu haben ... Zum Erstenmale wird in dieser Vorstellung (und blos für diesen Abend) die Mutter des Herrn Krembser (55 Jahre alt) ein Waldhorn am Munde balanciren, und - ohne selbes mit den Händen zu berühren - ein Solo darauf vortragen. Benannte hatte im Jahre 1812 die Ehre, sich vor dem Kaiser Napoleon zu produciren, wo sie mit großem Applaus aufgenommen wurde. - Diese Produktion muß man sehen, um es glauben zu können.

      Einblattdruck. Blattgr.: 37 x 22 cm. Die amerikanische Zirkusgesellschaft von Fred Belling aus Philadelphia gastierte vom 26. Oktober bis 4. Dezember 1853 auf dem Karlsplatz in München. - Vgl. sehr ausführlich zu der großen Artistenfamilie Krembser: Saltarino, Artisten-Lexikon, S. 113-116, der u. a. bemerkt: "Alex. Krembser war der beste, und nach Ducrow der erste Voltigeur, welcher die Voltige nach rückwärts machte." Später führte Krembser eigenes Zirkusunternehmen, das zeitweise auch einen festen Bau in Berlin hatte.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 47.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Meyers Volksbibliothek für Länder-, Völker- und Naturkunde. Mit Kupfern und Karten. Sehr umfangreiche Reihe der als Doppelbände erschienenen Bände 1 - 94 ( von 102 erschienenen ) + 2 Jahrbüchern . Hier zusammen 46 Doppelbände.

      ( 1853 - 1856 erschienen ). Je Dopppelband ca. 500 - 600 Seiten mit meist einigen gestochenen Kupfern und grenzkolorierten Karten sowie teils weiteren kleinen Holzstichabbildungen im Text. Jeweils im goldgpeprägten Oln, Klein8. Aus der schönen Sammlung mit den gestochenen Karten, Illustrationen und Abbildungen sind hier vorhanden: Band 1/2 ( mit der Profilkarte der Erdrinde in zwei Blättern, Ansicht von Pere la Chaise ) - Band 3/4 ( gefaltete Alpenansicht, Porträt Alexander von Humboldts, großer ausfaltbarer Plan von St. Petersburg ) - Band 5/6 ( Porträt Copernikus,ausfaltbare Karte von Schweden und Norwegen ) - Band 7/8 ( Porträt von Arago, zwei ausfaltb. Karten zur Pflanzengeographie ) - Band 9/10 ( Kohlengrube Newcaste - es fehlt die Ansicht von Alexandria -, Porträt von Cuvier ) - Band 11/12 ( Ansicht Manchester, Karte der Vulkangürtel ) - Band 13/14 ( Ansicht Odessa, ausfaltb. Karte des nördlichen Himmels, Porträt von Linne ) - Band 15/16 ( Porträt Newton - Ansicht Niagarafall fehlt ) - Band 17/18 ( Ansicht Athen, Theseustempel - fehlt Ansicht des Sundes und Schloß Kronenburgs ) - Band 19/20 ( Ansicht Lima, Neapel, Orang-Utan ) - Band 21/22 ( Ansicht Archangel, Catania, Goethes Gartenhaus ) - Band 23/24 ( Ansicht London, ausfaltb. Karte der Isothermen ) - Band 25/26 ( Porträt James Cook, Abbildungen der Arachniden ) - Band 27/28 ( Ansicht von Edinburgh, Abbildung Kamel - Ansicht Marseille fehlt ) - Band 29/30 ( Ansicht von Delphi - Ansicht der Jungfrau fehlt ) - Band 33/34 ( Tiger, Elefant, Fingars Höhle ) - Band 35/36 ( Porträt Liebig, Ansicht vom Broadway ) - Band 37/38 ( ausfaltbare Windkarte der Erde, Abbildung Gigantheum ) - Band 39/40 ( Löwe, Giraffe - Porträt von Lichtenberg fehlt ) - Band 41/42 ( Ansicht von Damaskus, ausfaltbarer Plan von London ) - Band 43/44 ( Regenkarte, Ansicht von Jerusalem ) - Band 45/46 ( Venedig, Hyäne ) - Band 47/48 ( Westminster, Ischia ) - Band 49/50 ( Karte des südlichen Himmels, Rathaus Brüssel ) - Band 51/52 ( Porträt Audubon, Ansicht Konstantinopel ) - Band 54/54 ( Wapiti, Moschusochse, Ansicht Rio de Janeiro ) - Band 55/56 ( ausfaltbarer Plan von Paris, Ansicht Saragossa ) - Band 57/58 ( Alpaca, Jaguar, Ansicht von Moskau ) - Band 59/60 ( Ansicht von Stockholm, St. Helena ) - Band 63/64 ( Ansicht von Sydney, Teheran ) - Band 65/66 ( Porträt Montgolfier, Ansicht Pyramiden ) - Band 67/68 ( ( Porträt Lussac, Ansicht Pantheon+Triumphbogen, Paris ) - Band 69/70 ( ausfaltbare Karte von Brasilien, Ansicht Ararat ) - Band 71/72 ( ausfaltbare Karte der Vereinigten Staaten von Nordamerika, ausfaltb. Karte von Ostindien ) - Band 73/74 ( Ansicht Notre Dame, Palais Luxemburg: Paris, Ansicht von Havanna ) - Band 75/76 ( gr.ausfaltbare Höhenkarte - es fehlen Ansichten Florenz u. Astrachan ) - Band 79/80 ( 3 Ansichten von Rom, ausfaltb. Italienkarte ) - Band 81/82 ( Porträt Kästner, ausfaltb. Schema " Gehirn " , ausfaltbare Karte Ägypten ) - Band 83/84 ( Porträt Buffon, Ansicht Stadthaus zu Paris, Ansicht von New Orleans ) - Band 85/86 ( 3 ausfaltb. Karten über den magnetischen Zustand der Erde, 2 Ansichten von Rom ) - Band 87/88 ( Porträts von Berzelius und Ternaux, ausfaltb. Karte von Spanien, Ansicht des Oberpostamtes zu London ) - Band 89/90 ( Porträt Franklin, Ansicht Himalaya - die Karte von Frankreich fehlt ) - Band 91/92 ( Porträt Jenner, Karte des asiatischen Rußlands ( beschädigt ) - Karte der Schweiz fehlt ) - Band 93/94 ( Porträt Schleiden, Ansicht von Madrid, Schemata " Das Auge " ). Beiliegend 2 Doppelbände der Jahrbücher ( 1856 erschienen ): Jahrbücher 1/2 ( Ansicht Befreiungshalle bei Kelheim, Donauansicht, ausfaltbare Karte von China ) - Jahrbücher 3/4 ( Ansichten Paros, Ithaka, Corfu ). - Es fehlen in der Reihe die Doppelbände 31/32 - 61/62 - 77/78 - 95/96 - 97/98 - 99/100 - 101/102. Die Einbände teils etwas fleckig, gering berieben, teils etwas bestoßen. Innen gelegentlich stärker stockfleckig, teils auch die Tafeln. Insgesamt aber gut erhaltene, umfangreiche Reihe dieser interessanten kleinen Bändchen mit Berichten aus allen Bereichen der Geographie, Naturkunde, Landeskunde etc..Textseiten nicht bis ins einzelnste collationiert - aber augenscheinlich complett. ( Pic erhältlich - webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 48.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.