The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1843

        Die fünfzigjährige Jubelfeier seiner kaiserlichen Hoheit des Herrn Erzherzogs Carl Ludwig als Großkreuz des militärischen Maria Theresien-Ordens.

      Wien, Hof- und Staats Aerarial-Druckerei, 1843. - 4°, circa 25,8 x 17 cm. 131 SS., 2 sehr grosse, mehrfach gefaltete getönte Lithographien Halb-Leder mit marmorierten Deckeln (Rücken erneuert) "Seltene Festschrift in Erinnerung an das fünfzigjährige Jubiläum der Verleihung des Militär-Maria-Theresien-Ordens an Karl von Österreich-Teschen (1771-1847) im Jahr 1793. Der Text schildert die Verdienste des Erzherzogs in den Revolutionskriegen und der Auseinandersetzung mit Napoleon. Darauf folgen Verzeichnisse der Träger des Ordens. - Die zwei sehr schönen grossen Lithographien (circa 48 x 58 cm) zeigen: "Die Ertheilung der brillantnen Ordensinsignie am Glacis" und "Das Bankett im k.k. Ceremoniensale". - Der Autor Franz Carl Weidmann (1787-1867) gilt als einer der bedeutendsten Chronisten des Wiener Lebens im 19. Jahrhundert. Er wurde vom Haus Habsburg gefördert und schrieb diese Festschrift vermutlich im Auftrag. " "- Nur gering stockig, meist sauber, Rücken sorgfältig erneuert unter Verwendung des alten Schildes, kleines privates Etikett, etwas berieben, gut erhalten - mit den beiden Tafeln sehr selten. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Leopold Auenbrugger‘s . Neue Erfindung mittelst des Anschlagens an den Brustkorb, als eines Zeichens, verborgene Brust-Krankheiten zu entdecken. Im lateinischen Original herausgegeben, übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Dr. S. Ungar. Begleitet mit einem Vorworte von Joseph Skoda, Doctor der Medicin, Primararzt am k.k. allgem. Krankenhause zu Wien, &c. &c.

      Wien, J.B. Wallishausser, 1843 - außerordentlich seltene EA der deutschen Übersetzung von Auenbruggers berühmter Schrift "Inventum novum", ein "Meilenstein in der Geschichte der Medizin" (HEIRS OF HIPPOCRATES 599). Auenbrugger (1722-1809) hatte schon bei van Swieten gelernt, dass durch das Beklopfen des Abdomens manche Krankheiten (z.B. Bauchwassersucht) festgestellt werden konnten. Sieben Jahre lang studierte er die verschiedenen Schallphänomene, die beim Beklopfen des Brustkorbs mit den Fingern entstanden, bevor er die Ergebnisse publizierte ("Inventum novum.", 1761). Die wissenschaftliche Anerkennung der Bedeutung dieser Entdeckung blieb ihm jedoch bis kurz vor seinem Lebensende verwehrt; insbesondere van Swieten selbst verschmähte seine Arbeit und schwieg sie tot. Maximilian Stoll - damals Direktor der Medizinischen Klinik am Spanischen Hospital - probierte die neue Methode aus und lobte sie in einem seiner Bücher, aber dies hatte keine weiteren Konsequenzen. Auenbrugger verließ das Spanische Spital in Wien enttäuscht und zog sich in eine Privatpraxis zurück; die Perkussion geriet in Vergessenheit. Erst durch Jean Nicolas Corvisart (1755-1821) erhielt sie ihre verdiente Anerkennung; er entdeckte die Bemerkung von Stoll und gab 1808 eine französische Übersetzung des "Inventum novum." heraus. Joseph Skoda (1805-1881) gehörte zu den besten Klinikern der jüngeren Wiener Medizinischen Schule und begründete nach eingehender Beschäftigung mit den Methoden der Perkussion und Auskultation die moderne physikalische Diagnostik. Seine eigene "Abhandlung über Perkussion und Auskultation" (Wien 1839) wurde weltbekannt. - NORMAN 86; HIRSCH/H. I, 225 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 182 22,5 x 14,5cm, Originalbroschur, unbeschnitten, in mod. Lwd.-Mappe u. mod. Hldr.-Schuber; Originalumschlag, VIII, 72 S. (lateinischer und deutscher Paralleltext, zweispaltig gedruckt), mit starken Gebrauchsspuren, Rücken repariert, Vorderseite fast lose [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Dr. Karl Böker]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lithographisches Portrait (Josef Kriehuber) mit eigenh. Widmung und U. Wien, 10. VI. 1843.

      1843. 334:280 mm (Plattenrand). Die Widmung aus der Hand von Teresa und unterschrieben von beiden. - Etwas fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 3.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Dresses and Decorations of the Middle Ages

      London: William Pickering, 1843 (Chiswick: C. Whittingham). Hard Cover. Volume One only (of two): 38 color plates; 29 cm. Added title-page: Dresses and Decorations of the Middle Ages from the Seventh to the Seventeenth Centuries. With descriptions by Thomas Wright. The plates are hand-colored copper and polychrome wood engravings. Shaw's most ambitious work, described by Ruari McLean as having "a considerable claim to be called the most handsome book created in the whole of the nineteenth century." (Victorian Book Design, p. 48). Ray 102. This copy has the bookplate of actor Edwin Booth (1833-1893} with his signed inscription to Jervis McEntee (1828-1891), a landscape painter of the Hudson Valley School and Booth's friend of many years. It was Booth's gift in anticipation of a commission for McEntee to paint portraits of the actor in his famous roles. This copy, loaned to Historic Kingston, featured in a McEntee exhibition and was noticed in a New York Times review. Alice Beckwith, Victorian Bibliomania, n. 38. Stock#OB557 oversize. Some foxing; rebound in half leather; good+.

      [Bookseller: The Owl at the Bridge]
 4.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        AUTOGRAPH MANUSCRIPT SIGNED: A PLEA FOR ABOLITION OF SLAVERY PENNED AS A SONNET BY GEORGE THOMPSON ON THE ANNIVERSARY OF EMANCIPATION IN GREAT BRITAIN.

      Delhi [India]: August, 1843.. 1843.. Good. - Over 123 words penned on an 8-1/4 inch high by 5-1/2 inch wide sheet of light blue paper. Titled "Sonnet / On the Morning of the 1st of August, the Anniversary of Emancipation", a magnificent 14-line anti-slavery sonnet that concludes with the powerful statement "... It is decreed! not far remote the time, / When freedom's trump shall sound through / every clime!". Signed "Geo. Thompson". Mounted with glue from the top of the verso onto a strip of heavier stock from an album, the letter is folded several times horizontally and vertically, with short teats to the edges of the folds. A piece is clipped from the top left corner and the right edge is creased and lightly chipped near the bottom. Apparently penned on a larger sheet with a portion of the mailing address with a red postal cancellation stamp from India penned on the verso. Good. <p>The Slavery Abolition Act passed by the UK Parliament in 1833 came into force on August 1, 1834.<p>The British antislavery orator and activist George Donisthorpe Thompson (1804-1878) worked toward the abolition of slavery through lecture tour and by introducing legislation while serving as a member of Parliament. An able orator, he was hired by the London Anti- Slavery Society in 1831. While in Scotland in 1832, where he became interested in abolishing slavery in the United States as well as other parts of the world, he met William Lloyd Garrison and the African-American abolitionist Nathaniel Paul. Invited to visit New England by Garrison, he traveled to the US in 1834 where he drew the attention of pro-slavery supporters and was forced to flee for his life. The Hobart Town Courier later printed a letter in which Thompson stated that he had "...left the United Sates to escape the asassins knife...", the editor noting that attempts had been made to "burn and murder" him in several US towns. He returned to the US following the passing of the Fugitive Slave Law in 1850. By then, the abolitionist movement having substantially grown and gained in influence, Thompson found a warmer welcome. Returning to London, he and his son founded the London Emancipation Society which supported the Union during the Civil War. Returning to America, allied himself with William Wells Brown and met President Abraham Lincoln. Throughout his life, Thompson was a powerful voice for emancipation. He supported East Indian reform, free trade, Chartism, non-resistance and the peace movement, often protesting legislation that offered only limited restriction on slavery.<p>A remarkable example of the autograph of one of history's greatest abolitionist.

      [Bookseller: Blue Mountain Books & Manuscripts, Ltd.]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Chants et chansons populaires de la France. Notices par M. Du Marsan.

      Paris, H.-L. Delloye - Imprimerie Félix Locquin, 1843. - Deux volumes grand in-8. Maroquin janséniste aubergine, dos à cinq faux-nerfs, titre doré, dentelle intérieure, tranches dorées. Exemplaire entièrement monté sur onglets. Un titre frontispice gravés sur acier par Nargeot et Lallemand d'après Trimolet. (Petit manque à une coiffe supérieure. Faux-titre et titre gravé général seuls conservés. Rousseurs éparses. Quelques erreurs dans le placement de la musique de certaines livraisons, quelques feuillet courts de marges extérieures avec atteinte à quelques planches.) Ouvrage paru en 84 livraisons entièrement gravées, formant trois séries, ici reliées en deux volumes, rassemblant 122 chansons richement illustrées, précédées d'une notice et suivie de la musique notée. Les illustrations sont de Daubigny, Meissonier, Trimolet, Steinheil, G. Staal, Emy, Boilly, de Beaumont. Carteret III, 145. Vicaire II, 234-245. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Hogier]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Acht Radierungen von H. Dyck, C. Heinzmann, H. Hueber, A.E. Kirchner, J.A. Klein, Chr. Morgenstern, E. Neureuther und F. Voltz. Insgesamt acht Darstellungen auf acht Blättern.

       Radierungen auf China bei L.A. von Montmorillon, München, 1843, 25 x 34 cm (Blattgröße). In der Original-Halbleinwandmappe, der Titel mit aufgesetzter Radierung von Neureuther: Das Segelboot mit den Malern des Radirclubs (vgl. Slg. Maillinger II, 2735). Folgende Radierungen sind vorhanden: H. Dyck, Der Weinwirt zwischen den zwei Weinfässern; C.F. Heinzmann, Christmarktszene am Münchner Dultplatz mit dem Himbselhaus; J. Hueber, Waldlandschaft mit Bauernhütte; E. Kirchner, Ansicht einer Klosterpforte; J.A. Klein, In der Campagna von Rom; Chr. Morgenstern, Die beiden Angelfischer, Flußpartie in der Umgebung an der Amper bei Dachau: E.N. Neureuther, Amor ein Weinfaß floßend; F. Voltz, Der Kuhstall. - Zusätzlich dabei \"Der Christbaum mit den Malern\" von E.N. Neureuther als Titelblatt. - Die Blätter durchgehend unterschiedlich gebräunt. Versand D: 6,00 EUR Künstlergraphik, Kinderszenen, Malerei, Mappenwerke

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 7.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Privates Photo-Album mit über 200 orig. Photos - Schwerpunkt: Sportereignisse, insbes. Turnveranstaltungen, Gymnastik, Leichtathletik und Kölner Turner, bzw. die Kölner Turnerschaft von 1843 e.V. + orig. Dokumente

      Privates Photo-Album mit über 200 orig. Photos, meist s/w, einige auch in Farbe. Motive sind meist Sportereignisse, insbes. Turnveranstaltungen, Gymnastik, Leichtathletik, Faustball der Kölner Frauenmannschaft (Philipps, Elsner, Reuter, Frielingsdorf, Neubauer), Kölner Turner (Kölner Turnerschaft von 1843 e.V.), Weiberfastnacht, Skisport, Geburtstagsfeiern, Siegerehrungen usw. Entstanden ca. 1940er bis 1960er Jahre. Zahlreiche Photos zeigen Helmut Banz und Adalbert Dickhut. (Helmut Bantz, 1921-2004, deutscher Turner, der 1956 bei den Olympischen Spielen in Melbourne die Goldmedaille im Pferdsprung gewann. Adalbert Dickhut, 1923 - 1995, deutscher Geräteturner, gehörte 1952 zur deutschen Turnermannschaft bei den Olympischen Spielen, gewann 1955 bei den Europameisterschaften die Sprungdisziplin). 60 S. Die Photos sind sehr sauber eingeklebt, weder angeschmutzt noch beschädigt, äußerst selten sind einige wenige Photos von den Seiten gelöst, die eingeklebten Zeitungsartikel sind etwas angebräunt, insgesamt ausgesprochen guter Zustand. ca. 1800 gr. Ein zweites Album ist auch vorhanden, mit sehr ausführlichen Fotoreportagen und orig. Dokumenten über den Vereinsleben und Sportaktivitäten von Kölner Turnerschaft von 1843 (hauptsächlich in den 60er Jahren) über das Deutsche Turnfest 1953 in Hamburg über die Deutsche Turnspielmeisterschaften in Bamberg (1967) über das 15. Viersener Faustballturnier (1967) über die Rheinische Turnspielmeisterschaften 1968 in Duisburg-Wedau etc. Dieses Album ist auch zu erwerben. Preis auf VB.

      [Bookseller: Verlag IL]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Histoire de la ville, cité et université de Reims, métropolitaine de la Gaule Belgique. Divisée en douze livres conteant l'estat ecclésiastique et civil du païs.

      Reims, Jacquet, 1843-1846. - 4 forts volumes in-4, reliure pleine basane fauve, décor pastiche au dos dans le goût du XVIIIe siècle, dos à 5 nerfs, pièces de titre et de tomaison basane vert foncé, des couv. conservées, XX pp., [1] f., 729 pp. + 851 + 848 + 795-XXXI pp., 17 planches, index. Dos passés, qq. très légers frottements, bien relié avec les marges conservées ; rousseurs et bruniss. éparses, mouill. marginale en fin du t.IV, piqûre de ver touchant qq. lettres sur le dernier tiers du t.II, ensemble en bonne condition. Edition originale de cette importante histoire de Reims, oeuvre de dom Guillaume Marlot, grand prieur de l'abbaye de Saint-Nicaise. Composée au XVIIe siècle, et parue en latin, elle est ici publiée pour la première fois, par les soins de l'Académie de Reims, d'après le manuscrit inédit qui avait été rédigé en français. Etiquette ex-libris gravée moderne Gilberte Tramuset. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Trait d'Union sarl.]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. Gastein, 7. VIII. 1843.

      1843. 1¼ SS. auf Doppelblatt. 4to. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Professor Harles aus Bonn schrieb mir vor einiger Zeit damit ich mich bey seinem Könige verwende - ihm ein Reise Geld zu Bestreitung der Reise nach Grätz zu bewirken. Dieß Begehren ist nicht zu willfahren, ich kann unmöglich dem König von Preussen diese Bitte stellen, denn dieß würde aussehen als wollte ich nach Grätz von allen Seiten Leute zusammenbringen, und mir den Schein einer grossen Eitelkeit werfen [...]".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 10.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        RECUEIL DES LETTRES MISSIVES DE HENRI IV publié par M. Berger de Xivrey. [7 volumes].

      1843Paris, Imprimerie Royale [puis Impériale], 1843-58. Sept volumes grand in-quarto demi-veau glacé bleu nuit, dos quatre nerfs plats filetés, filets gras et perlés, auteur, titre et tomaison dorés (reliure de l'époque). Tome I : XLI pages (dont faux-titre et titre), 710 pages, (1) f. de table, 2 fac-similés dépliants ; Tome II : (2) ff. de faux-titre et titre, VI pages, (1) f., 657 pages, 3 planches dépliantes ; Tome III : (2) ff. de faux-titre et titre, XXIII pages, (1) f., 877 pages, 2 planches dépliantes ; Tome IV : XXI pages (dont faux-titre et titre), 1077 pages, (1) f. de table des matières, 3 planches dépliantes ; Tome V : XVI-768 pages, (1) de table, 3 planches dépliantes ; Tome VI : XV-718 pages, 1 planche dépliante ; Tome VII : XVI-955 pages, (2) ff. de table et errata, 2 planches dépliantes. Rousseurs, parfois fortes, accroc à la coiffe inférieure du tome V, début de fente en queue du mors inférieur du tome VI. ÉDITION ORIGINALE imprimée sur papier vergé et ornée de 16 PLANCHES dépliantes de fac-similés de lettres. Tome I : 1562-1584 - Tome II : 1585-1589 - Tome III : 1589-1593 - Tome IV : 1593-1598 - Tome V : 1599-1602 - Tome VI : 1603-1606 - Tome VII : 1606-1610. De la «Collection de documents inédits de l'Histoire de France ». Deux tomes supplémentaires, publiés par J. Guadet, paraîtront en 1872 et 1876. SÉDUISANT EXEMPLAIRE, bien relié à l'époque, CONDITION RARE. NICE COPY. PICTURES AND MORE DETAILS ON REQUEST.

      [Bookseller: Librairie ancienne & Moderne Eric Castér]
 11.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Karte des Erz-Herzogthums Oesterreich ob- und unter- der Enns astronomisch trigonometrisch vermessen, topographisch aufgenommen, reduzirt und gezeichnet von dem k.k. General-Quartiermeister-Stabe. Kupferstich-Karte in 30 Blättern. Wien, k.k. militärisch-geographisches Institit, 1873, je 26 x 39 cm

      - Diese Ausgabe erstmals 1843 erschienen.- Nicht segmentiert, alle Karten mit Kopftitel u. breitrandig, in diesem Zustand sehr selten.- Titel mit Bibliotheksaufkleber u. hs. Besitzvermerk, tls. etw. angestaubt u. stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        BAYERN. - Oberbayern. -, Alpenblumen oder fünfundzwanzig malerische Ansichten interessanter Berge, Seen, Städte, Burgen, Thäler ec. im bayerischen Hochlande. Mit erläuterndem deutschen und französischen Texte.

      20,5 x 25,5 cm. 34 S. Mit 25 (1 gefalt.) Lithographien von Gustav Kraus. Grüner Original-Pp. Pressler 257-281. - Komplett seltenes, entzückendes Album mit den reizvollen Ansichten von Gustav Kraus. - Erschien, wie auf dem Vorderdeckel vermerkt, als Fortsetzung des "Alpenröslein". - Unter den Ansichten Seefeld, Starnberg, Leutstetten, Tutzing, Diessen, Schlehdorf, Walchensee, Garmisch, Grainau, Eibsee, Füssen, Hohenschwangau, Bad Tölz, Hohenburg, Tegernsee, Schliersee, Hohen- und Niederaschau, Herren- und Frauenchiemsee, sowie eine ausfaltbare Panorama-Aussicht vom Peißenberg. - Der Einband mit einem in Umrissen lithographierten Jäger und einer Sennerin sowie eine Ansicht der Fraueninsel im Stile Eugen Neureuthers, vermutlich von Franz Seitz (vgl. dessen "Umrisse zu Franz von Kobell's Gedichten in Oberbayerischer Mundart", 1843 für denselben Verlag). - Der frische Einband am Rücken mit Papierstreifen verstärkt. Die Tafeln im äusseren Randbereich leicht gebräunt, sonst sauber und frisch. - Breitrandig und wohlerhalten. BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Rast einer Maultierkarawane in Dalmatien. - original Ölgemälde auf Leinwand. -- ca. 30 x 58 cm -- doubliert - links unten signiert und datiert -- in vergoldetem Stuckrahmen.

      Eugen Adam war ein Münchener Historien-, Genre- und Schlachtenmaler. Er lernte bei seinem Vater Albrecht Adam und hielt sich 1843 bis 1847 mehrfach in Dalmatien auf. Er malte besonders kriegerische Episoden und Genreszenen, zu welchen er während des italienischen Feldzugs 1848 und 1849 die Studien gesammelt hatte. Er hielt sich bis 1856 in Italien auf und malte danach in München Bilder aus dem Kriegs-, Volks- und Jagdleben, zuletzt aus dem Deutsch-Französischen Krieg. - Rahmen mit leichten Gebrauchspuren.

      [Bookseller: steffen völkel]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Code de la Communauté.

      Paris., Chez Dezamy 1843 - VI, 292, 1 S. 8°, OBrosch. Mit Signatur des Autors auf Seite 293. Umschlag stockfleckig u. gebräunt. Rücken und Umschläg lädiert. Buchblock gelockert. 450 gr. [Attributes: Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gynäologie oder das Geschlechtsleben in seinem ganzen Umfange Ein umfassendes Handbuch zum Wohle der Staatenbürger. Vierte Auflage. 16 Theile in 8 Bänden in 4 Büchern

      8 Bände in 4 Büchern. Stuttgart, Henne. 4. vollständige und wohlfeilste Auflage 1843. Halbleder d.Z., 15,5 cm. Rücken teils mit leichteren Läsuren, etwas braunfleckig, Papier etwas gewellt, Band 1 fliegender Vorsätze mit Fehlstücken, ansonsten ordentlich.

      [Bookseller: Antiquariat Ralf Bader]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        LANDSHUT. - Trausnitz., "Die Trausnitz zu Landshut". Blick vom Tal zur Burganlage, rechts mittelalterlicher Reiter.

      Lithographie mit Tonplatte von C.A. Lebschee nach Dom. Quaglio, 1843, 36,5 x 45,5 cm. Huber "Auf der Suche" S. 185 Nr. 12 Trost LN 27. - Aus dem in Einzelblättern erschienenen Werk "Sammlung malerischer Burgen und anderer geschichtlich merkwürdiger Baudenkmale der Bayerischen Vorzeit", bei Mey & Widmayer 1844-1846. - Gerahmt. Sehr selten! BAYERN, Niederbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Peep show picture. - Auffaltbares Guckkastenbild.

      17,5 x 17 cm. Handkolor. Fünfteilige Stahlstiche. Erklärendes Textbl. in französ. Sprache a. d. Innendeckel ("Details succints sur le tunnel de la Tamise"). In zeitgen. Papiermappe mit Lasche. Das Bild zeigt die Eröffnungsfeierlichkeiten in Anwesenheit des Prince of Wales. Drei ausgestanzte Gucklöcher gewähren Einblicke in das Innere desTunnels sowie auf den Schiffsverkehr oberhalb. - Der Thames Tunnel ist der weltweit erste Unterwassertunnel. Erbaut von Th. Cochrane und I. Brunel wurde er nach meheren Überflutungen und einer siebenjährigen Bauunterbrechung 1843 fertigstellt. - The Thames Tunnel, the first underwater tunnel in the world, built beneath the River Thames in London, connecting Rotherhithe and Wapping. It was originally designed for, but never used by, horse-drawn carriages and now forms part of the London Overground railway. It was built between 1825 and 1843 by Thomas Cochrane and Marc Isambard Brunel and his son. The picture shows the ceremony of opening to public in the presence of the Prince of Wales on June 26th 1843.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Merkwürdige Erscheinung. Mit obrigkeitlicher Genehmigung wird einem hohen Adel und hochverehrten Publikum ... ein in Europa noch nie gesehener Afrikaner von der kriegerischen Nation der Ashantées vorgezeigt. (Unterzeichner:) W. Philadelphia.

      Einblattdruck mit Überschrift in Holzschnitt und typographischem Text. Blattgr.: 25,5 x 41,5 cm. Der hier "ausgestellte" stolze Krieger wird unter dem Namen Hoongoo Rhyhoo dem Publikum präsentiert, was wohl seine Exotik noch erhöhen soll. Tatsächlich hieß er Congori, genannt Thomas Roos. Er scheint 1843/44 verstorben zu sein, entsprechend der Akte im Bestand des Preußischen Kulturbesitzes, "Regulierung des Nachlasses des in Iserlohn (Rheinprovinz) verstorbenen Afrikaners...", die auch eine Forderung an den Menageriebesitzer Wolfgang Philadelphia in Amsterdam enthält. - Congori wurde laut des Textes von einem holländischen Schiff unter Kapitän Jansen von Cap Coast nach Amsterdam verbracht er wird bei der Vorstellung eine Probe seiner Körperkraft ablegen, aber da er "schon einige Zeit mit Europäern Umgang genossen hat, so ist sein Charakter bereits sehr gemildert und von gutmüthiger Art". - Papierbedingt gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Allgemeine Culturgeschichte der Menschheit

      Gustav Klemm Allgemeine Culturgeschichte der Menschheit Bd.1-10 komplette Erstausgabe aus Bibliotheksbestand,Leipzig 1843-1852 gut erhalten

      [Bookseller: Bamberg]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hamburg - St. Pauli Landungsbrücken. Bleistift, mit Tusche teillaviert.

      Monogrammiert "WR Jordan pin.". Verso von alter Hand bez. "St. Pauli/Landungs/Brücken". Auf festem Japan. 27,5 x 41,5 cm. Großformatige, präzise gezeichnete Detailstudie zu einem kleinen Anleger mit Arbeitskahn und Lastenkarre im Vordergrund. Im Hintergrund schemenhaft angedeutet größere Dampfer als Hinweis darauf, dass es sich hier um ein Detail eines großen Hafens handelt. - Jordan gilt als ein Begründer des in Düsseldorf sehr beliebt gewesenen ethnographischen Genres und malte das Leben an der Nordseeküste. Ab 1843 widmete er sich ausschließlich der Schilderung des Fischer- und Schifferlebens, wozu er sich die Stoffe auf häufigen Reisen nach Holland, Belgien und Frankreich holte. - Gebrauchsspuren sorgsam restauriert.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Théâtre Akademique der rühmlichst bekannten Geschwister Bäse, verbunden mit der weltberühmten Somnambüle, Nachfolgerin der Madame Lenormand, welche auf ihrer Durchreise, während ihres Hierseins einige Vorstellungen geben wird. (...) Die berühmte Somnambüle, Nachfolgerin der Mad. Lenormand, welche durch magnetischen Schlaf die Kunst besitzt, das Glück des Menschen von der Wiege bis zum Grabe auf das Deutlichste zu prophezeihen. (Unterzeichner:) Henry Bäse aus Braunschweig.

      Plakat mit typograph. Text und 5 Holzschnitten. Blattgr.: 58 x 42 cm. Sehr berühmt oder erfolgreich mögen die Geschwister Bäse nicht gewesen sein, zumindest konnte ich keine weiteren Auftritte nachweisen. Als Nachfolgerinnen der berühmten französischen Wahrsagerin Marie Anne Lenormand (gest. 1843) bezeichneten sich zahlreiche Gauklerinnen auf europäischen Jahrmärkten. - Neben diesem Auftritt gab es u. a. noch: Ikarische Sylphiden-Gespiele der vier Brüder Bäse, Japanische Spiele und "La Trapez volonta" mit Rudolph Düsterhoff und "Dispensations adriennes" mit Frl. Linna Bäse. - Die hübschen Holzschnitte zeigen u. a. die Wahrsagerin mit verbunden Augen und einen feinen Herrn, dem wohl gerade die Zukunft vorhergesagt wird. Linke Ecken mit etwas Abschnitt, der obere linke Rand auf ca. 7 cm etwas beschnitten.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        RADIR CLUB MÜNCHEN, Erstes Heft 1843., Acht Radierungen von H. Dyck, C. Heinzmann, H. Hueber, A.E. Kirchner, J.A. Klein, Chr. Morgenstern, E. Neureuther und F. Voltz. Insgesamt acht Darstellungen auf acht Blättern.

      Radierungen auf China bei L.A. von Montmorillon, München, 1843, 25 x 34 cm (Blattgröße). In der Original-Halbleinwandmappe, der Titel mit aufgesetzter Radierung von Neureuther: Das Segelboot mit den Malern des Radirclubs (vgl. Slg. Maillinger II, 2735). Folgende Radierungen sind vorhanden: H. Dyck, Der Weinwirt zwischen den zwei Weinfässern C.F. Heinzmann, Christmarktszene am Münchner Dultplatz mit dem Himbselhaus J. Hueber, Waldlandschaft mit Bauernhütte E. Kirchner, Ansicht einer Klosterpforte J.A. Klein, In der Campagna von Rom Chr. Morgenstern, Die beiden Angelfischer, Flußpartie in der Umgebung an der Amper bei Dachau: E.N. Neureuther, Amor ein Weinfaß floßend F. Voltz, Der Kuhstall. - Zusätzlich dabei "Der Christbaum mit den Malern" von E.N. Neureuther als Titelblatt. - Die Blätter durchgehend unterschiedlich gebräunt. Künstlergraphik, Kinderszenen, Malerei, Mappenwerke

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der Obstbaum-Freund. Herausgegeben von der praktischen Gartenbau-Gesellschaft zu Frauendorf in Bayern. Jahrgänge 1-10 in 10 Bänden.

      25 x 19 cm. Je Jahrgang ca. 420 Seiten, teils mit einigen Abb. in Holzschnitt. Pappbände der Zeit mit marmoriertem Rückenbezug. *Dochnahl S. 114. Kirchner I,3167. Schöne Wochenschrift, die noch bis 1843 erschien. Enthält vor allem Beiträge aus und zur Praxis zu allen erdenklichen Anforderungen des Obstanbaus von der Planung bis hin zur Obstverwertung und Konservierung, Obstsorten, Züchtung, Pflege, Baumschnitt, Schädlingsbekämpfung, Düngung, Wirtschaftlichkeitsberechnung u.v.a. ferner auch zu rechtlichen Aspekten, über Obstdiebstahl etc. Gelegentlich auch über Weinbau und Gartenbau. - Insgesamt erschienen 16 Jahrgänge in je 52 Wochenheften, danach wurde die Zeitschrift eingestellt. - Vorliegend ein geschlossenes Teilstück der ersten 10 Jahrgänge, je mit einem Titelblatt und Inhaltsverzeichnis des gesamten Jahrgangs. - 2 Jahrgänge gelegentlich mit leichten Wurmspuren auf den ersten und letzten Seiten oder im Innensteg. Insgesamt in ordentlicher Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Bernd Braun]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Theatre Academique der rühmlichst bekannten Italienischen Künstlergesellschaft des Signor Felix Napoli, verbunden mit der weltberühmten Somnambule, Nachfolgerin der Mad. Lenormand. (Unterzeichner:) Heinrich Frank & Cie.

      Plakat mit Holzschnitt (14 x 13 cm). Blattgr.: 59 x 21,5 cm. Als Nachfolgerinnen der berühmten französischen Wahrsagerin Marie Anne Lenormand (gest. 1843) bezeichneten sich zahlreiche Gauklerinnen auf europäischen Jahrmärkten. - Neben diesem Auftritt gab es u. a. noch: Ikarische Sylphidenspiele Die beiden schwebenden Tambours, Große Zauberkraft-Production, ausgeführt von Signor Felix Napoli, und eine "Gallerie lebender Bilder". - Der hübsche Holzschnitt zeigt die Wahrsagerin mit verbunden Augen und einen feinen Herrn, dem wohl gerade die Zukunft vorhergesagt wird.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Riedel's Codex diplomaticus Brandenburgensis Geschichte der Mark Brandenburg

      Riedel's Codex diplomaticus Brandenburgensis. Riedel :: Geschichte der Mark Brandenburg 3 BÄNDE - Feste Struktur Band 1 Sammlung der Urkunden, Chroniken und sonstigen Quellenschriften für die Mark Brandenburg und Ihrer Regenten. Herausgegeben von Dr. Adolph Friedrich Riedel. Des Zweiten Haupttheiles erster Band. Berlin , F.H. Morin , 1843 Urkunden-Sammlung zur Geschichte der auswärtigen Verhältnisse der Mark Brandenburg und Ihrer Regenten, namentlich in Beziehung auf Anhalt, Bayern, Böhmen, Braunschweig, Dänemark, Hamburg, Halberstadt, Holstein, die Lausitzen, Lübeck, Lüneburg, Mähren, Magdeburg, Mecklenburg, Meissen, Österreich, Polen, Pommern, Posen, Preussen, Sachsen, Schlesien, Tyrol, Ungarn und andere Länder. Erster Band 1843. 500 Seiten. Originalpappband der Zeit. Texte in Latein und Deutsch der Zeit. Zustand Nur ! jeweils auf den ersten 4 und letzten 4 Seiten stockfleckig, sonst nur sehr vereinzelt. , Stempel und Kennung zweite Seite, Kapitale, Kanten + Ecken bestossen, Oben und unten Kapitalverlust ca. 10 MM , sehr sauberer Schnitt, keine Risse, Innen sehr sauber, keine Flecken, keine Unterstreichungen, keine Verklebungen:: Gesamteindruck :: GUT ! BAND 2 Sammlung der Urkunden, Chroniken und sonstigen Quellenschriften für die Mark Brandenburg und Ihrer Regenten. Herausgegeben von Dr. Adolph Friedrich Riedel. Des Zweiten Haupttheiles zweiter Band. Berlin , F.H. Morin , 1845 540 Seiten, Originalpappband der Zeit. Zustand Nicht stockfleckig nur sehr ! vereinzelt minimalst . , Stempel und Kennung zweite Seite, Kapitale, Kanten + Ecken bestossen, Oben und unten Kapitalverlust ca. 10 MM , sehr sauberer Schnitt, keine Risse, Innen sehr sauber, keine Flecken, keine Unterstreichungen, keine Verklebungen:: Gesamteindruck :: Aussen :: GUT ! Innen :: Sehr gut !! BAND 3 Sammlung der Urkunden, Chroniken und sonstigen Quellenschriften für die Mark Brandenburg und Ihrer Regenten. Herausgegeben von Dr. Adolph Friedrich Riedel. Des Zweiten Haupttheiles dritter Band. Berlin , F.H. Morin , 1846 504 Seiten , Originalpappband der Zeit. Zustand stockfleckig hauptsächlich im Mittelbereich des Werkes , Stempel und Kennung zweite Seite, Kapitale, Kanten + Ecken bestossen, sehr sauberer Schnitt, keine Risse, Innen sehr sauber, keine Flecken, keine Unterstreichungen, keine Verklebungen:: Gesamteindruck :: Aussen :: GUT ! Innen :: Sehr gut !!

      [Bookseller: EDLERRITTER]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Urkundenbuch der Stadt Lübeck 4 Bände (1. Abteilung 1, 2.2, 2.2, 3)

      Friedr. Asschenfeldt Lübeck 1843, 1858, 1858 und 1871 Band I 1. Abt.71 S. Vorrede und chronologisches Verzeichniss der Urkunden,764 S. Text und Subskribentenliste, Band I 1. Abt. Zweiter Theil Erste Hälfte 600 S., Band I 1. Abt. Zweiter Theil Zweite Hälfte 598 S. (zusammen mit der ersten Hälfte 1196 S.) und 3 Tafeln mit Siegelabbildungen, Band I 1. Abt. Dritter Theil 923 S. mit geographischem und Personenregister, enthält die abgedruckten Urkunden von 1159 bis 1370, alle drei Bände in schönen einheitlichen Halbledereinbänden, alter gelöschter Stempel in allen 4 Bänden, im letzten Band ein Exlibris "Gesellschaft für Geschichte und Alterthumskunde der Ostseeprovinzen Russlands in Riga", sehr gut erhalten, selten

      [Bookseller: Windau Antiquariat]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        RADIR CLUB MÜNCHEN, Zweites Heft 1843., Acht Radierungen von H. Dyck, W. Gail, A.E. Kirchner, Chr. Morgenstern, E. Neureuther, F. Voltz, F. Würthle und M. Zimmermann. Insgesamt Acht Darstellungen auf acht Blättern.

      Radierungen auf China bei L.A. von Montmorillon, München, 1843, 25 x 34 cm (Blattgröße). Im Originalumschlag, der Titel mit aufgesetzter Radierung von Neureuther: Das Segelboot mit den Malern des Radirclubs (vgl. Slg. Maillinger II, 2735). Unter den Radierungen sind: Das Grabmal des Antenor, des sagenhaften Gründers von Padua, ebenda, von W. Gail (Bötticher 5) Die beiden Tiroler in der Felsschlucht (Partie aus dem Zemmgrunde oberhalb Mayrhofen im Zillerthal) und Waldeingang mit einem Jäger, beide von Chr. Morgenstern (Andresen, Handbuch II, 2 und 3) Kloster(ruine) Limburg bei (Bad) Dürkheim in der Pfalz, von H. Dyck (Andresen, Handbuch I, 3) Waldpartie mit Ruine am Fluss, am Ufer zwei Mädchen, von A.E. Kirchner (Andresen, Handbuch I, 2) usw. - Umschlag im Bug getrennt, insgesamt gebräunt und fleckig, die Blätter nur im breiten Rand durchweg gebräunt und unterschiedlich fleckig. Künstlergraphik, Landschaften, Mappenwerke

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Index Scholarum Publice et Privatim in Academia Ceorcia Aucusta. Sammlung von 48 Heften

      Dieterische Universitäts Buchdruckerei, Göttingen 1843-1891. Je Heft ca 22 Seiten teils mit gestochenen Wappentitel, broschiert, Quart (Teils stockfleckig/ Stempel auf Einband) - Es erschienen 2 Hefte im Jahr. Die Sammlung weißt einzelne Lücken auf. Ansonsten umfangreiche Sammlung philologischer Abhandlungen in erster Auflage, zahlreicher namenhafter Philologen. Enthält z.B. Abhandlungen von Ulrich von Milamowitz- Moellendorffi 14 Abhandlungen von Hermann Sauppe Kurt Wachsmuth Friedrich julius August Wieseler August Wilmanis u.a....-

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        CODIGO CIVIL ESPAÑOL

      Barcelona. 1843. XIV+354Pág+4h. 19x12. Leve Oxido. Ref 7.2 Biblioteca A

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        REVOLUTION 1848. - Sammelband. - I., Die wahrhaftige Geschichte vom deutschen Michel und seinen Schwestern. Nach bisher unbekannten Quellen bearbeitet.

      22 x 14,5 cm. 23, 8 S. Mit 6 getönten Lithographien von Martin Disteli. HLwd. d. Zt. Rümann 339. - Erste Ausgabe dieser Satire, die in allegorischer Form die Zersplitterung Deutschlands und den Untertanengeist in den deutschen Kleinstaaten beklagt. Trotz sofortigem Verbot in Deutschland erlebte die Schrift in schneller Folge vier Auflagen. - II. (Köppen, Karl Friedrich). "Der deutsche Michel. Erläutert von Einem seiner Freunde und Leidensgenossen". Lpz., Renger, 1843. 23 S. Ohne die meist fehlende Lithographie. - III. Kries, C.G. "Weshalb wollen wir zwei Kammern und wie sind dieselben zu bilden?". Breslau, Max und Komp., 1848. 36 S. - IV. (Nádasdy, Thomas) "Die Unruhen der letztvergangenen Jahre mit vergleichender Hinweisung auf einen Theil der Geschichte Frankreichs und Ungarns nebst Vorschlägen, den nachtheiligen Folgen derselben in finanzieller und politischer Hinsicht für die Zukunft zu begegnen, dabei den Wünschen der Völker zu entsprechen, und die Vereinigung aller Kronländer Oesterreichs herzustellen". Wien, Keck & Sohn, 1850. V., 146 S., 1 Bl. - Einband verblichen. Mehrfach gestempelt, teils gering fleckig, wenige Seiten angestaubt. - Die in diesem Sammelband vereinigten Schriften, alle in Erstausgabe, sind fast durchgehend selten und gesucht. Gesch./Politik, Revolution 1848

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Das Märchen vom gestiefelten Kater, in den Beabreitungen von Straparola, Basile, Perrault und Ludwig Tieck. Mit zwölf Radirungen (Radierungen) von Otto Speckter.

      Leipzig, Brockhaus 1843. Frontispiz in rot und schwarz gedruckt. X, 112 S. und 12 Tafeln. Leinen d. Zeit 23,5 x 19,2 cm. Wegehaupt I,1359. Rümann 2498. Seebaß 1210. Schatzki 349. Erste von Speckter illustrierte Ausgabe. Selten! Bindung stark gelockert, einige Seiten bzw. Tafeln lose, Einband berieben und bestossen, Rückenkanten aufgeplatzt, Rückenschild nur noch fragmentarisch vorhanden, Wasserrand durch den gesamten Block, Stellenweise stark stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Küpper]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Lithografie - Karte, gez. von E. Janssen b. Vorländer & Schmelzer ( Druck B. Mahlmann in Berlin), "Karte vom Kreise Warburg im Regierungsbezirk Minden nach den Kataster - Karten bearbeitet im Massstabe von 1zu 80000".

      - mit altem Grenzkolorit, dat. 1843, 43,5 x 53 Sehr seltene Karte des Kreises Warburg, hier vorliegend auf Leinwand montiert in 20 Segmenten. Rechts oben der Titel, links oben Erklärungen. Gebiet: Dringenberg, Manrode, Warburg, Borlinghausen. - Mit Bleistiftanmerkungen von alter Hand. - Im Or.- Pappschuber der Zeit. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        NOUVEL ABREGE DE TOUS LES VOYAGES AUTOUR DU MONDE (1519 - 1832)

      Tours. Ad Mame et Cie. 1843. 2Vol. Bella encuadernación con relieves. 1vol, 331Pág+1h+4 Grabados 2vol, 311Pág+1h+ 4 Grabados. 18x11. La Obra contiene: La Martine-humbolt-D'Urville-Chateaubriand-Ross. Ref 9.6 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Inscription by K. Timiryazev on a phototype of his portrait: "Georgiyu Kuz'michu Fel'tdenu ot serdechno predannogo K. Timiryazeva [i.e. To Georgy Kuz'mich Fel'tden. Your sincerely K. Timiryazev]

      Moscow, [1910s]. Paper, ink. Phototype made by K. Fisher. 22x14,3 cm. Kliment Arkadievich Timiryazev (1843-1920), famous Russian botanist and physiologist, highly-regarded popularizer of science widely known for his enthusiastic public lectures, and moreover, a confirmed Darwinian, a point of view rarely espoused in czarist Russia. In 1910s Timiryazev was foremost Russian botanist of the day. His main scientific achievement was the development of experimental and theoretical problems of photosynthesis in plants.

      [Bookseller: Bookvica]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. Zwölfter und Dreizehnter Band 1849 Monat Januar bis Juni und Juli bis December über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      grob kollationiert, Erster Band: doppelseitige Holzschnitte: "Hamburg aus der Vogelschau" und "Die sächsische Schweiz aus der Vogelschau", Fehler: Doppelblatt S. 55-58 lose und gerändert, S. 175/76 oben abgeschnitten, S. 271/72 oben abgeschnitten, S. 415/16 oben abgeschnitten / Zweiter Band: erste Seite mit Längsknick Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter Einband der Zeit, mit grünem, vergoldeten Rückenschild, am Rücken und den Kanten etwas angestoßen, innen aber in gutem Zustand: fester Buchblock, weißes Papier, keine Anstreichungen o.ä., ExLibris-Aufkleber auf der Innenseite des Buchdeckels: "ex Bibliotheca Ludovici L.B. de Bongart in Paffendorf" Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. Vierzehnter Band 1850 Monat Januar bis December (beide Bände in einem Buch) über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      416+420 Seiten, grob kollationiert, Erster Band: S. 39-42 unten innen ca 17x11 cm ausgeschnitten, S. 295/96 unten rechts ca13x11 cm ausgeschnitten, S. 297/98 oben ca 12x12 cm ausgeschnitten / Zweiter Band: S. 65-80 unten etwas verfärbt wegen Wasserschaden, Doppelblatt S. 311-314 lose und gerändert Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter Einband der Zeit, mit grünem, vergoldeten Rückenschild, Rückseite stark abgeschabt, Ecken etwas angestoßem, Nachsatz verschmutzt, innen aber in gutem Zustand: fester Buchblock, weißes Papier, keine Anstreichungen o.ä., ExLibris-Aufkleber auf der Innenseite des Buchdeckels: "ex Bibliotheca Ludovici L.B. de Bongart in Paffendorf" Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. Sechszehnter und Siebzehnter Band 1851 Monat Januar bis Juni und Juli bis Dezember über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      476+512 Seiten, grob kollationiert, Erster Band: Doppelseite Holzschnitt: "Feierliche Eröffnung der Industrieausstellung aller Nationen zu London durch die Königin Victoria" / Zweiter Band: Doppelseitige Holzschnitte: " Das Innere des Glaspalastes", "Sächsisch-baierische Staatseisenbahn: Die Göltzschthal-Überbrückung zwischen Reichenbach und Plauen" Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter Einband der Zeit, mit grünem, vergoldeten Rückenschild, Rücken und Ecken etwas angestoßem, innen aber in gutem Zustand: fester Buchblock, weißes Papier, keine Anstreichungen o.ä., ExLibris-Aufkleber auf der Innenseite des Buchdeckels: "ex Bibliotheca Ludovici L.B. de Bongart in Paffendorf" Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. Zwanzigster und Einundzwanzigster Band 1853 Monat Januar bis Juni und Juli bis Dezember über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      420+416 Seiten, grob kollationiert, Erster Band: Doppelseitiger Holzschnitt: "Neuyork aus der Vogelschau", Fehler: S. 23/24 eingeschnitten, S. 21/22 obere Hälfte abgeschnitten, S. 11/12 eingeschnitten, S. 9/10 unten ca 12 x 11 cm abgeschnitten, S. 7/8 obere Hälfte abgeschnitten / Zweiter Band: Doppelseitiger Holzschnitt: "Constantinopel aus der Vogelschau" und "Das grosse Carrousel zu Ehren des Königs von Preußen und des Königs der Belgier in Wien am 21. Mai, Fehler: S. 47/48 untere Hälfte größtenteils abgeschnitten Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter Einband der Zeit, mit grünem, vergoldeten Rückenschild, Rücken und Ecken etwas angestoßem, Einband am Rücken oben und unten eingerissen, innen aber in gutem Zustand: fester Buchblock, weißes Papier, keine Anstreichungen o.ä., ExLibris-Aufkleber auf der Innenseite des Buchdeckels: "ex Bibliotheca Ludovici L.B. de Bongart in Paffendorf" Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. Achtzehnter und Neunzehnter Band 1852 Monat Januar bis Juni und Juli bis Dezember über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      420+416 Seiten, grob kollationiert, Erster Band: Doppelseitiger Holzschnitt: "Jerusalem aus der Vogelschau", gez. von Adolph Eltzner Fehler: S. 19/20 an zwei Stellen ausgeschnitten, S. 21/22 Mitte abgeschnitten, S. 23/24 an zwei Stellen eingeschnitten, aber nicht ausgeschnitten, S. 63/64 ca 11x16 cm ausgeschnitten Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter Einband der Zeit, mit grünem, vergoldeten Rückenschild, Rücken und Ecken etwas angestoßem, innen aber in gutem Zustand: fester Buchblock, weißes Papier, keine Anstreichungen o.ä., ExLibris-Aufkleber auf der Innenseite des Buchdeckels: "ex Bibliotheca Ludovici L.B. de Bongart in Paffendorf" Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Illustrirte Zeitung. Wöchentliche Nachrichten über alle Ereignisse, Zustände und Persönlichkeiten der Gegenwart. sechster Band 1846 Monat Januar bis Juni und siebenter Band Juli bis Dezember.. über Tagesgeschichte, öffentliches und gesellschaftliches Leben, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Wissenschaft und Kunst, Musik, Theater und Moden. Mit vielen in den Text gedruckten Abbildungen

      420,420 Seiten, Fol., 35 - 45 cm, gebunden, marmorierter privater Einband restauriert. Fester Buchblock, weißes Papier.(der siebente Band Einband restauriert. Die Illustrirte Zeitung erschien vom 1. Juli 1843 bis zum September 1944 im Verlag J. J. Weber in Leipzig. Verleger und Herausgeber war Johann Jacob Weber. Sechs Monate nach Erscheinen betrug die Auflage 7 500 Exemplare, drei Jahre nach ihrer Gründung stieg sie auf 11 000 Exemplare, die Rekordauflage lag bei etwa 100 000. Die Illustrirte Zeitung war von großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Schachkomposition in Deutschland, da die durch Karl Julius Simon Portius betriebene Schachspalte als damals einziges Organ des deutschen Schachlebens weithin beachtet wurde. [Quelle: Wikipedia] BR7F7 Eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt Ihrer Bestellung bei.

      [Bookseller: Versandantiquariat Karl Heinz Schmitz]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ATHEN., "Panorama d'Athenes moderne, pris de la Colline de l'Observatoire". Prächtige Panorama-Gesamtansicht.

      Lithographie mit Tonplatte von Th. du Moncel, dat. Nov. 1843, 39 x 67 cm. Eine der Hauptansichten aus dem in Paris erschienenem Reisewerk "De Venise a Constantinople travers la Grece et retour par Malte, Messine, Pizzo et Naples". - Im unteren Rand mit Erklärungen 1 - 36. - Auf Velin aufgezogen, unten gering berieben. - Kapitale Ansicht. Europa, Südosteuropa - Griechenland

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 42.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Das Herzogthum Steiermark; geographisch-statistisch-topographisch dargestellt und mit geschichtlichen Erläuterungen versehen. 3 Bände (alles Erschienene!).

      Wien, J. G. Heubner, 1840-1841 bzw. Graz, J. A. Kienreich, 1843. - Erstausgabe. - Bd. 1 [Brucker Kreis] enthält neben einer allgemeinen Übersicht des Herzogtumes Steiermark eine &#132;Darstellung der physikalischen und statistischen Verhältnisse des Bruker Kreises; Topographie der Bezirke: Gallenstein, Mariazell, Aflenz, Neuberg, Mürzzuschlag, Hohenwang, Oberkindberg, Kindberg"; Bd. 2 [Brucker Kreis, Tl. 2] die Topographie der Bezirke: &#132;Wieden, Unterkapfenberg, Freienstein, Trofaiach, Vordernberg, Eisenerz, Hieflau, Ehrnau, Kaisersberg, Massenberg, Leoben, Göß, Landskron, Bruck, Bärneck, Weyer"; Bd. 3 den &#132;Judenburger-Kreis". - Aus der Bibliothek von Josef Andr. Janisch mit dessen Stempel a. den Vorsatzblättern. - Fehlt (wie meist) das Vortitelblatt des ersten Bandes. - Einbände berieben u. (bes. Kanten) bestoßen. Titelbll. m. kl. Namensstempeln. Durchg. etw. gebräunt bzw. stock- u. fingerfleckig. - Schlossar 92. ge Gewicht in Gramm: 3000 8°. Zus. ca. 1600 S., HLwd.-Bde. d. Zt. m. etw. Rückenverg. u. goldgepr. Rückentiteln. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 43.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        William Shaksperes Schauspiele - 8 Bände - 1843 - 1846 - übersetzt und erläutert von Adalbert Keller und Moritz Rapp

      1843 bis 1846, XIX+184+122+181+118 190+115+93+166+144 179+147+123+153+168 134+147+152+157 115+136+132+115+100 160+135+135+198 117+130+147+154+142 126+141+138+174+147 Seiten

      [Bookseller: buchbasar-online]
 44.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        LE MONETE DELLE ANTICHE FAMIGLIE DI ROMA

      Napoli. Stamperia e Cartiere del Fibreno. 1843. 26X22. VIII+288Pág+1h+71 Láminas. Holandesa con dorados y relieves. Magnífica Obra de la moneda Romana profusamente ilustrada. Segunda edición aumentada notablemente. Ref 9.1 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Traité Général de Droit Administratif Appliqué ou Exposé de la Doctrine et de la Jurisprudence par M. G. Dufour [4 volumes]

      Delamotte Aîné, Paris 1843 - First edition. 4 volumes published from 1843 to 1845. xv, [1], 680 p.; [4], 3, [1], 622 p.; [4], 756 p.; [4], 780 p.; 22 cm. Contemporary calf spines with marbled paper over boards. Five spine compartments with red leather spine labels with gilt-tooled title in second compartment and black leather spine labels with gilt-tooled volume number in fourth compartment. Gilt-tooled decoration in remaining compartments. Imprint includes: "et chez l'Auteur, Rue Godot de Mauroy, 25." Vol. 2 contains a 3-page advertisement for Cours de Droit Francais suivant le Code Civil by Duranton published by G. Thorel and E. Guilbert. Very scarce. In Very Good Condition: rubbed; minor loss at head of vol. 3 spine; foxing on first few leaves of each volume; otherwise, clean and tight. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Classic Books and Ephemera, IOBA]
 46.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A Christmas Carol

      Title page marked Third Edition and the date 1843 (Roman numerals in red to the foot of the title page) Red cloth, with gilt title block.

      [Bookseller: RMJ Books]
 47.   Check availability:     PBFA     Link/Print  


        Teilansicht, Nicolaikirche und Rathaus ( Zustand vor 1843 ).

      - Aquatinta v. Schulin n. Henning b. Hübenthal & Comp., um 1855, 19 x 28 Nicht bei Drescher/Kroll. - Blick auf den alten Markt. mit Nikolaikirche, Rathaus und Obelisk. Die Nikolaikirche noch ohne die Kuppel, die erst ab 1843 durch Persius ( Tod 12.7.1845 ), danach durch Stüler im Jahr 1848 vollendet wurde.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 48.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.