The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1837

        Das gespenstische Schiff oder der fliegende Holländer 1. dt. Ausgabe 3 Bände (Komplett)

      Braunschweig, Friedrich Vieweg und Sohn, 1837, 1839, 1839. 182, 164, 162 S., SEHR SELTEN kl. 8°. Orig.pappbände der Zeit, 1. Band mit Lederrücken, Privateinbände alle mit äußerlichen leichten Gebr.spuren, innen Ränder staubig und fingerfleckig, teils kl. Flecken,sehr wenige Randnotizen von alter Hand, wenige kl. Einrisse, bzw. kl. Fehlstellen am Rand Frederick Marryat (* 10. Juli 1792 in London; gest. 2. August 1848 in Langham, Norfolk) war ein englischer Marineoffizier und Schriftsteller. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Eppler]
 1.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Songs &c., chiefly by German Composers. With English Words by James van Sommer, by whom also the Music was ruled and transcribed". / 19th century Manuscript by british composer James van Sommer with transcriptions of German Lieder in poetry form and score. Marvellous original manuscript with early transcriptions into english of some unusual composers. The manuscript in a beautiful and steady hand in ink/ Originales Manuskript von Transkriptionen teilweise ungewoehnlicher Lieder deutscher und europaeischer Komponisten des spaeten 18. und fruehen 19.Jahrhunderts. Wundervolle, sehr akkurate Handschrift.

      James van Sommer,, [England, possibly Hoxton], 1837 - [England, possibly Hoxton], James van Sommer, 1837. Octavo. 157 pages. Modern, unsophisticated Hardcover with new endpapers. Excellent condition. Sprache: English Modern, unsophisticated Hardcover with new endpapers. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: The Time Traveller's Bookshop Ltd.]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Russie Pittoresque. Par une Société d\'Hommes de Lettres.

      Chez Roux, Paris 1837. 360 S. mit 57 fein gestochenen oder lithographischen Tafeln, 4°, marmorierter Pappband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel auf Papier-Rückenschild, Einband leicht berieben und bestoßen, das Papier zuweilen mit unscheinbarem Wasserrand, bei den letzten 100 Seiten auch die Tafeln betroffen, Bindung leicht locker, Innendeckel mit Exlibris, insgesamt gutes und innen sauberes Exemplar, Das Werk erschien in zahlreichen Einzellieferungen, die original-Broschur der Einzellieferungen ist miteingebunden, die Lieferung S. 177-184 fehlt, dafür sind die SS. 185-192 doppelt eingebunden. Die Tafeln mit Abbildung von Landschaften, Volksstämmen, Gewändern und Uniformen, Stadtansichten, historischen Begebenheiten etc. Versand D: 5,00 EUR Ethnologie, Geographie, Reise, Rußland

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 3.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Gesamtansicht von der Südseite ('Marienwerder v. d. Suedseite erbaut a. 1233').

      - aquarellierte Tusche- u. Bleistiftzeichnung v. Jul. Bock (signiert), dat. 1837, 18,5 x 27,5 Sehr fein ausgeführte Zeichnung mit Schloss und Dom des Deutschen Ritterordens. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request) [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Große außerordentliche Vorstellung in der Menagerie der Catharina S. van Aken. Die Unterzeichnete hat die Ehre einem hohen Adel und einem geehrten Publicum ... München ergebenst anzuzeigen ,,,, eine große Vorstellung Statt finden wird, bey welcher die vorzüglichste Dressur aller zahmen friedlichen Thiere sowohl, als die Zähmungs - Production der sämmtlichen Raubthiere, gezeigt, und sodann die interessante Thier - Fütterung vorgenommen wird.

      München, ca. 1837.Plakat mit großer Lithographie (25,3 x 37 cm) und typographischem Text. Blattgr.: 55 x 40,5 cm. Das außerordentliche Plakat führt 4 Veranstaltungspunkte auf, mit tls. längeren Beschreibungen: 1) Wird man zu den großen Löwen in den Käfig gehen. 2) findet die Vorstellung der beyspiellosen Zähmung des Eisbären Statt. 3) wird man die gewiß höchst bewunderungswürdige Abrichtung der gefleckten Hyäne zeigen. 4) Vor der Production werden auch die Känguruhs, das Zebra der Dauw und die Strauße vorgeführet werden. - Die Lithographie zeigt einen feinen Herrn (wohl Herman van Aken)in trauter Gesellschaft mit Eisbär, Löwe und Hyäne. - Vorstellung durch die Witwe des berühmten Menageriebesitzers Hermann von Aken (1797 - 1834); die geborene Katharina Sidonia Freiin Dubsky von Wittenau war die Tochter eines Wiener Wachsfigurenkabinetts - Besitzers. Nach dem frühen Tod ihres Gatten führte sie die Menagerie noch einige Jahre weiter und heiratete dann den ?-sterreicher Johann Colloredo - Saalfeld, einen kaiserlichen Hofrat und Gesandten. - Gering fleckig. Mit kleiner Hinterlegung. Mit rotem Stempel "KPD" (Königliche Polizei Direction). Bitte um Beachtung: Wir sind bis einschließlich 14.01.2016 im Urlaub, der Versand Ihrer Bestellung erfolgt am 15.01. - Please note: Until Jan. 14th we are on holidays, ordered items will be mailed at Jan. 15th. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 5.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Neue Wunder - Mühle. Der Müller: Kommt bringt mir eure Weiber her, Ich bürge euch mit meiner Ehr, Ich mache sie euch jung und frisch, Dass sie euch freun zu Bett und Tisch...

      (Nürnberg), G. N. Renner und Schuster, um 1837.Federlithographie. 32,5 x 39,2 cm. Satirische Darstellung eines Jungbrunnens. - "Querformatiger Bilderbogen `Neue Wunder - Mühle` Nr. 347, mit nummerierten Versen untertextet. Den Hauptteil des Bogens nimmt die bildliche Darstellung der Wunder - Mühle ein. Die Personen des Bildes sind fast alle mit Nummern versehen, die sich am unteren Rand, in Versen ausgedrückt, wieder finden. Die linke Hälfte des Bildes zeigt die Mühle und den Müller, der "Kommt bringt mir eure Weiber her,..." anpreist. Die rechte Seite zeigt einen großen Karren voller Weiber. Viele Paare ergehen sich vor der Mühle, die passenden Verse unterhalb" (zitiert aus der Online - Präsentation des Museum Europäischer Kulturen, Staatliche Museen zu Berlin). - Etwas schmutz - und fingerfleckig, leicht gebräunt, geringe Randläsuren bzw. - knicke. Bitte um Beachtung: Wir sind bis einschließlich 14.01.2016 im Urlaub, der Versand Ihrer Bestellung erfolgt am 15.01. - Please note: Until Jan. 14th we are on holidays, ordered items will be mailed at Jan. 15th. Bücher de

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 6.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Second Report ofthe Commissioners appointed pursuant to the Act 5 & 6 William IV , CAP 67 For the Improvement of the Navigation of the River Shannon; withMaps, Plans and Estimates Presented to both Houses of Parliament byCommand of Her Majesty

      Dublin. Printed by Alexander Thom. 1837.. folio,34.5cm, 53p., with 75 maps & plans (most folding), appendices, some overfolded maps are dust worn on the margin not affecting the text, One mapfrayed on one interior fold, all are clean and sound, in the originalboards, disbound, internally very good, - very rare. (ids) A verydetailed Report, from the Office of Public Works, Dublin to TreasuryChambers, Whitehall, London, dealing with recommended engineeringimprovements, with financial estimates, in the River Shannon. The ShannonCommission was under the Chairmanship of John Fox Burgoyne of the RoyalEngineers who was Chairman of the Board of Public Works for Ireland from1831 to 1846. ". we caused distinct and detailed Plans to be preparedof the Lands, Houses, Premises, Mills, and Eel Weirs that must be taken,removed, and interfered with, during the progress of the works". Theseventy-five lithographic plates, prepared by Standidge & Co. Litho,London, show the Shannon "from the mouth of the River up to Tarmonbarry,the point where the Royal Canal enters the Shannon." .

      [Bookseller: Patrick McGahern Books, Inc. (ABAC)]
 7.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Posthumous Papers of the Pickwick Club

      1837 - DICKENS, Charles. The Posthumous Papers of the Pickwick Club. London: Chapman & Hall, 1836-37. Thick octavo, early 20th-century full green morocco gilt, raised bands, marbled endpapers, all edges gilt. $4200.First book edition, mixed first and early issue, of one of Dickens’ greatest works, with 43 illustrations by Seymour and Phiz, extra-illustrated with a complete suite of 32 engraved plates, most by Thomas Onwyn (who has signed many of the plates as "Sam Weller"), handsomely bound in full morocco-gilt by Zaehnsdorf."From a literary standpoint the supremacy of this book has been… firmly established… It was written by Dickens when he was twenty-four and its publication placed the author on a solid foundation from which he never was removed…. It is quite probable that only Shakespeare's Works, the Bible and perhaps the English Prayer Book, exceed "Pickwick Papers" in circulation" (Eckel, 17). "Never was a book received with more rapturous enthusiasm than that which greeted the Pickwick Papers!" (Allibone I:500). Pickwick would be the first volume in which Dickens was acknowledged as the author, rather than using his pen name, "Boz." With 43 illustrations by R. Seymour and Phiz, including frontispiece and vignette title page, and the scarce suppressed plates by Buss (at pages 69 and 74 in Volume I); plate intended for opposite page 334 has been bound opposite page 34. With six of seven first-issue points. Plates in mixed states. Originally issued in 20 parts from April 1836 to November 1837. Smith I:3. Gimbel A15. "During the initial publication of Pickwick Papers several artists sold 'extra' illustrations to accompany each number… Additionally, many later editions of Pickwick Papers contain new illustrations; other later editions contain new illustrations along with reproductions of the illustrations from the first edition… Pickwick Papers has a long and complex illustration history" (University of Washington). This copy testifies to the book's popularity among artists; the 32 extra illustrations (with 21 by Thomas Onwyn) were issued in eight monthly parts in 1837. Text and plates fine, mild toning to handsome morocco binding. A near-fine copy, very desirable extra-illustrated. [Attributes: First Edition; Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Bauman Rare Books]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Les Mémoires du Diable

      1837 - Paris, Ambroise Dupont, 1837-1838. 8 volumes in-8, 133 x 215 mm, 370, 364, 352, 382, 326, 327, 326 et 331, tables dans tous les volumes. Reliure demi-basane fauve, dos orné de motifs dorés et à froid, tranches mouchetées (Reliure de l'époque). Rares pâles rousseurs. EDITION ORIGINALE RARE. Mention de troisième édition sur les titres des deux premiers volumes. Chef d?oeuvre de l?auteur, "Les Mémoires du Diable" furent considérées en leur temps comme un titre majeur, égal à ceux des grands feuilletonistes du XIXème siècle tel "Le Mystère de Paris" d?Eugène Sue, "Les Trois Mousquetaires" d?Alexandre Dumas, ou "La Comédie Humaine" de Honoré de Balzac. Le texte parut pour la première fois dans le "Journal des débats" sous forme de feuilletons en 1837, excitant la jalousie de Balzac, qui répliqua par "Splendeurs et Misères des courtisanes". Puis il fut progressivement publié en huit volumes jusqu?en mars 1838 chez Ambroise Dupont.Tout comme Faust, le baron François-Armand de Luizzi vend son âme au diable contre la satisfaction de tous ses désirs et n?échappera à la damnation qu?à condition de se prouver qu?il a connu le bonheur. Soulié peint, au travers des personnages trompeurs respirant la bonté et l?innocence, un tableau de la société dans ce qu?elle a de plus hideux, de plus atroce : le crime, l?inceste, l?adultère, la fausseté. BEL EXEMPLAIRE LUXUEUSEMENT RELIE A L'EPOQUE ET PROVENANT DE LA BIBLIOTHEQUE DU CHATEAU LA ROCHE-GUYON (cachets sur les titres).

      [Bookseller: Librairie le pas sage]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      München, 24. XII. 1837. - 2 SS. auf Doppelblatt mit blindgepr. Monogramm. 8vo. Als Kronprinz, an den Philosophiehistoriker Christian August Brandis (1790-1867), als Kabinettsrat im Dienst seines Bruders König Otto von Griechenland: "Mein lieber Herr Kabinetsrath von Brandis, mit wahrem Vergnügen habe ich Ihren letzten Brief aus Athen erhalten, und darin alles das Gute gelesen, was Sie mir in Bezug auf meinen geliebten Bruder den König mittheilten, mit einigem Bedauern vernahm ich, daß Sie leider manche gerechte Gründe zur Unzufriedenheit mit Ihrem Aufenthalte in Griechenland [haben], und sogar sich mit dem Gedanken beschäftigten es vielleicht zu verlassen. Als ein Unglück für meinen Bruder und folglich für sein schönes Land möchte ich es betrachten, sollte dieses geschehen, da Sie Herr Kabinetsrath, zuversichtlich kann ich es sagen, der Mann sind, die geistige Wiedergeburt meines Bruders zu bewirken, daß, um dieses Ziel zu erreichen, es wünschenswerth, ja selbst unumgänglich nöthig ist, daß Sie sich hierüber vertrauensvoll mit dem Herrn Präsidenten von Rudhart benehmen und über die beyderseits einzuschlagenden Weg verständigen, so habe ich deßhalb an ihn geschrieben, und ich hoffe er wird nicht anstehen sich Ihnen zu nähern, so wie ich von Ihrer Seite überzeugt bin daß Sie ihm in dieser Beziehung freundlich entgegenkommen werden; sollte Herr von Rudhart vielleicht zaudern, so ersuche ich Sie, sich auf das hier Gesagte szützend und berufend, dann die Initiative zu erfreifen. Ich ersuche Sie dringend der schönen Aufgabe zu Liebe in Ihrer segnungsvollen Stellung auszuharren [.] Die Königinn meine Mutter läßt Sie namentlich ersuchen Herrn von Rudhart auf alle Punkte im Wesen meines Bruders aufmerksam zu machen, worauf zu wirken für ersprießlich finden!" - Das Schreiben kam zu spät: Ignaz von Rudhart, nach dem Sturz des Grafen Armansperg am 14. Februar 1837 griechischer Ministerpräsident, war bereits am 20. XII. 1837 zurückgetreten; wenige Monate später sollte er auf der Rückreise in Triest sterben. - Spätere Numerierung "450" in blauer Tinte.

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 10.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Rivers of France.

      London, Longman, Rees, Orme, Brown, Green, & Longman (1837). 61 gestochene Tafeln (einschließlich Frontispiz und gestochener Titel, es fehlt die Tafel \"Light-Towers of The Heve\", stattdessen wurde an dieser Stelle hier noch ein Exemplar des gestochenen Titels mit der Vignetten-Ansicht des \"Chateau Gaillard\" eingebunden) / 61 engraved plates (incl. frontispiece and engraved title page, there is missing the plate \"The Heve Towers of Light\", instead of it at this point here is a second copy of the engraved title with the vignette of the \"Chateau Gaillard\" integrated), Textblätter jeweils in englischer und französischer Sprache / text in English and French, ca. 16 x 24 cm, blind- und goldgeprägter Original-Leineneinband, umlaufender Goldschnitt, Rücken fachgerecht erneuert mit aufgezogenem Originalrücken, / contemporary cloth binding with renewed spine, Einband etwas fleckig und verblaßt, Kanten etwas bestoßen, Vorsatzpapiere erneuert, Titelblatt und Frontispiz etwas fleckig, Papier etwas gebräunt, ansonsten gut erhaltenes Exemplar, / binding a bit stained and sunned, edges slightly bumped, new preliminary pages, title page and frontispiece a bit stained, paper slightly browned, else fine, Versand D: 4,90 EUR Flüsse, Frankreich, Loire, 19. Jahrhundert, Ansichten, Stiche, Stahlstiche, illustrierte Bücher,

      [Bookseller: Antiquariat An der Vikarie]
 11.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Große außerordentliche Vorstellung in der Menagerie der Catharina S. van Aken. Die Unterzeichnete hat die Ehre einem hohen Adel und einem geehrten Publicum ... München ergebenst anzuzeigen ,,,, eine große Vorstellung Statt finden wird, bey welcher die vorzüglichste Dressur aller zahmen friedlichen Thiere sowohl, als die Zähmungs-Production der sämmtlichen Raubthiere, gezeigt, und sodann die interessante Thier-Fütterung vorgenommen wird.

      München, ca. 1837. Plakat mit großer Lithographie (25,3 x 37 cm) und typographischem Text. Blattgr.: 55 x 40,5 cm. Das außerordentliche Plakat führt 4 Veranstaltungspunkte auf, mit tls. längeren Beschreibungen: 1) Wird man zu den großen Löwen in den Käfig gehen. 2) findet die Vorstellung der beyspiellosen Zähmung des Eisbären Statt. 3) wird man die gewiß höchst bewunderungswürdige Abrichtung der gefleckten Hyäne zeigen. 4) Vor der Production werden auch die Känguruhs, das Zebra der Dauw und die Strauße vorgeführet werden. - Die Lithographie zeigt einen feinen Herrn (wohl Herman van Aken)in trauter Gesellschaft mit Eisbär, Löwe und Hyäne. - Vorstellung durch die Witwe des berühmten Menageriebesitzers Hermann von Aken (1797-1834); die geborene Katharina Sidonia Freiin Dubsky von Wittenau war die Tochter eines Wiener Wachsfigurenkabinetts-Besitzers. Nach dem frühen Tod ihres Gatten führte sie die Menagerie noch einige Jahre weiter und heiratete dann den Österreicher Johann Colloredo-Saalfeld, einen kaiserlichen Hofrat und Gesandten. - Gering fleckig. Mit kleiner Hinterlegung. Mit rotem Stempel \"KPD\" (Königliche Polizei Direction). Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 12.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Songs &c., chiefly by German Composers. With English Words by James van Sommer, by whom also the Music was ruled and transcribed". / 19th century Manuscript by british composer James van Sommer with transcriptions of German Lieder in poetry form and score. Marvellous original manuscript with early transcriptions into english of some unusual composers. The manuscript in a beautiful and steady hand in ink/ Originales Manuskript von Transkriptionen teilweise ungewoehnlicher Lieder deutscher und europaeischer Komponisten des spaeten 18. und fruehen 19.Jahrhunderts. Wundervolle, sehr akkurate Handschrift.

      [England, possibly Hoxton]: James van Sommer. Excellent condition.. [England, possibly Hoxton], James van Sommer, 1837. Octavo. 157 pages. Modern, unsophisticated Hardcover with new endpapers. Excellent condition.

      [Bookseller: The Time Traveller's Bookshop]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Wilhelm Hecht (1843 Ansbach - Linz/Donau 1920) Wieland der Schmied, nach Schwind

      - Wilhlem Amandus Beer (1837 Frankfurt am Main - Frankfurt am Main 1907). Die kleinen russischen Weihnachtssänger. 1884 . Lithographie mit Weißhöhung auf Papier. -- Technik: -- Lithographie mit Weißhöhung auf Papier. unten rechts in Feder signiert: "W. A. Beer", unten in Bleistift bezeichnet: "Die kleinen russischen Weihnachtssänger haben sich auf der weiten Reise verspätet. Sie sollen Ihnen jetzt zugleich Alles Gute für Sie und die lieben Ihrigen zum Neuen Jahr 1885 bringen. mit herzl. Gruß Ihr W. A. Beer. Nachlassstempel: das Bild ist leider nicht ganz fertig geworden, kommt aber in allernächster Zeit. ". -- Maße: -- 12,1 x 16,3 cm. -- Zustand: -- Insgesamt gut, nicht außerhalb des Rahmens untersucht. Rahmen mit minimalen Gebrauchsspuren. -- Beschreibung: -- Wunderschöne, von Künstler gewidmete und von Hand in Bleistift und mit Weißhöhung überarbeitete Lithographie von ganz ausgezeichneter Qualität. -- [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 14.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Oceanien oder der fünfte Weltheil, 3 Bde. kompl, Erstauflage/3 Bde. komplett

      Stuttgart, Schweizerbart\'s Verlagshandlung, 1837/38., Domeny de Rienzi, Oceanien oder der fünfte Welttheil, Welt-Gemälde-Gallerie oder Geschichte und Beschreibung aller Länder und Völker, ihrer Gebräuche, Religionen, Sitten usw. Erster Band - Oceanien - die Malaienlande, Mikronesien, hrsg. Stuttgart, E. Schweizerbart\'s Verlagshandlung, 1837 (EA), komplett mit d. 84 im Verzeichnis angeführten ganzseitigen Stahlstichen + 2 Karten + 9 zusätzl. nicht im Verzeichnis angeführte Stahlstichen, Zweiter Band - Oceanien - Polynesien, hrsg. w.o. 1838 (EA), kompl. mit den im Index angeführten Stahlstichen Nr. 85-170 u. 2 zusätzl. nicht im Verzeichnis angeführten Stahlst. Nr. 264+265 Dritter Band - Polynesien (Schluß), Melanesien, Neuholland, hrsg. w.o. 1840, mit den 2 Karten Borneo u. Melanesien, Stahlst. Nr. 201-268, d.h. die ersten 30 Stiche (171-200) fehlen, dafür sind die Nachtragsstiche zu Bd. 1 u. 2 (056-068) enthalten. Form. 8°, Bde. 1+2 marm. Deckel, berieben u. bestossen, tlw. stockfleckig, Bde. 3 einfacher Ppbd., Rücken Bd. 3 fehlt, ber. u. best., tlw. stockfleckig. Gesamt: sehr schönes Werk über Südsee mit beeindruckenden Stahlstichen, rare Komplettausgabe (alle 3 Bde) von Domeny de Rienzi Versand D: 5,00 EUR Reisen, Südsee

      [Bookseller: Alte Bücherwelt Antiquariat]
 15.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        GAZZETTA DI GENOVA 1837 ANNATA COMPLETA

      Fratelli Pagano - via Canneto il lungo n°800, Genova 1837 - Edizione: Prima edizione . Pagine: 420 circa . Illustrazioni: Angelo annunciante sulla prima pagina di ogni uscita . Formato: 4° . Rilegatura: Cartonato marmorizzato con tagli spruzzati di rosso e dorso in pergamena ed etichetta scritta a mano. . Stato: Buono . Caratteristiche: Raccolta dell'annata 1837 completa e va da martedì 3 gennaio a sabato 30 dicembre.Usciva il mercoledì e il sabato, spesso con dei supplementi. Ricca di notizie del porto, di politica internazionale, con le osservazioni metereologiche, timbro di posta. Sopra il titolo un angelo annunciante con trombe.Una rubrica economica e curiosità completano il foglio che consta di 4 facciate. Recensione di nuovi volumi e sciarade. Bella rilegatura d'epoca. Raro a trovarsi in così buon stato. Bruniture . Collana: Gazzetta di Genova anno XXXX - nn°1-104 .

      [Bookseller: Libreria Scripta Manent]
 16.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Histoire naturelle des insectes. Aptères.

      - Paris, Librairie Encyclopédique de Roret, 1837-1847. 4 text volumes and atlas. Royal-8vo (205 x 125mm). pp. vi, 682; 548, (1); viii, 476; xvi, 623, 24, with 52 engraved plates of which 43 beautifully handcoloured. Recent half calf, spines with red and green gilt lettered labels. The first 2 volumes were published by Walckenaer and the remaining 2 volumes jointly with Gervais. "Over a period of a decade, 1837-47, Walckenaer produced a four volume 'Histoire naturelle des Insectes Aptères', which occupies a permanent place in the history because of the large number of still-valid genera which were first described in it" (Savory, Spiders, men, and scorpions p. 54). The present copy has the plates in coloured state. The coloured issue is very rare, and the 9 plain plates were never coloured. The fine stipple-engraved plates give exact details of the depicted insects and are superbly handcoloured. The work forms a part of the series 'Suites à Buffon'.Hagen II, 251; Horn-Schenkling 23035; Nissen ZBI, 4319. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Diario del viage al Rio Bermejo por fray Francisco Morillo del orden de San Francisco. Primera edicion

      Imprenta del Estado, Buenos Aires 1837 - In 4, pp. III + 45. Gora alle prime 4 cc. Esemplare privo di legatura con fogli sciolti. Piega nel mezzo. Relazione del frate francescano Francisco Morillo, che nel 1780 intraprese, in qualita' di cappellano,Âun viaggio lungo le rive del Bermejo, affluente del fiume Paraguay, nella zona del Gran Chaco. Morillo era al seguito del colonnelloÂAdrián Fernández Cornejo, che sperava di inaugurare una rotta fluviale con le citta' delÂlitorale per i traffici commerciali del Governo del Tucumán. Nel suo diario di viaggio,ÂMorillo registro' il suo incontro con le tribu' mataguayas, matacas, chunupÃes, malbaláes, sinipÃes, atalaláes, tpbas e mocovÃes che abitavano lungo le rive del fiume. ITA

      [Bookseller: coenobium libreria antiquaria]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Italy WITH: Poems (1834) WITH: Campbell, Thomas. Poetical Works (1837)

      London: T. Cadell and E. Moxon, 1837. First edition. Printed by Thomas Davison, Whitefriars. Engravings after J. M. W. Turner. vii, [i].[1]-284 pp. 3 vols. 8vo. Bound in full crushed crimson morocco, with leather onlays on gilt spines, a.e.g., by Root. In open-faced crimson cloth slipcase. Bookplate of Samuel Rogers laid in. Fine. Turner, J.M. W. First edition. Printed by Thomas Davison, Whitefriars. Engravings after J. M. W. Turner. vii, [i].[1]-284 pp. 3 vols. 8vo. 146 Coloured Plates in Three Volumes. Rawlinson plate nos. 373-405: Hermann, Turner Prints, p. 267

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Rhinoplastic operation (pp.69-79, 1 Taf. mit 3 Fig.).

      - Boston Med. Surg. J., 16/ 5. - Boston, Wednesday, March 8, 1837, 8°, pp.69-81, 1 lith. Taf., feiner marmor. Pappband. First Edition of the first rhinoplasty reported in the United States . - For this Jonathan Mason Warren (1811-1867) used the Hindu method. - Garrison & Morton No.5743.3 [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiq. F.-D. Söhn - Medicusbooks.Com]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Wundermappe oder sämmtliche Kunst- und Natur-Wunder des ganzen Erdballs. Nord-Deutschland.

      Frankf 1837 - VIII, 316 SS. und 55 ganzs. Kst.- Tafeln mit Ansichten, gr. 8°, Hldr.- Bd. der Zt. mit 2 goldgepr. Rückenschildern. Bd. 5 der Reihe "Die Wundermappe". Enthält u.a. 20 Ansichten von Berlin, 5 Ansichten von Potsdam, Braunschweig, Bremen (2), Hamburg (2), Dresden (2), Leipzig, Köln (3), Düsseldorf (2), Aache (2) usw. - Tadellos erhalten. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neuestes Gemälde von Österreich, Steiermark, Tirol und Vorarlberg, oder Beschreibung der Lage, des Klimas, der Naturprodukte, Landeskultur, merkwürdigsten Städte, Gegenden, Kunstwerke, Ruinen und Denkmäler; dann der Einwohner, deren Lebensart, Kleidung, Handel, Künste, Wissenschaften, Religion und Staatsverfassung. 2. vom Verfasser durchaus verb. u. bedeutend verm. Ausgabe.

      Wien, Rudolf Sammer, 1837. 8°. Mit 5 (1 gefalt.) Kupfertafeln. 1 Bl., 464 S., Bedruckter OKart.-Bd. Mit Ansichten von Wien (mehrf. gefaltet), Linz, Salzburg, Graz u. Innsbruck. - Die Erstausgabe (Wien, Anton Doll, 1830-33) erschien unter dem Titel „Neuestes Gemälde der Oesterreichischen Monarchie“ in drei Bänden. Auch vorliegende 2. Ausgabe erschien unter diesem Titel als dreibändige Ausgabe, offenbar wurde aber der vorliegende erste Band mit geändertem Titelblatt auch separat vertrieben. - Vorliegendes Exemplar in der bedruckten Verlagsbroschur der „Neue[n] Bibliothek der vorzüglichsten Wissenschaften für alle Stände“. - Umschlag min. angestaubt. Schönes praktisch fleckenfreies u. unbeschnittenes Exemplar. - Engelmann 724; Nebehay/W. I, 102; vgl. Wurzbach I, 445. Versand D: 12,00 EUR Blumenbach, Neuestes Gemälde von Österreich, Steiermark, Tirol und Vorarlberg, Österreich, Ansichtenwerke

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 22.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        [Pterodactylus]. Beschreibung eines neuentdeckten Ornithocephalus, nebst allgemeinen Bemerkungen über die Organisation dieser Gattung.

      München, 1837 (Separatum aus: Abhandlungen der Mathematisch-Physikalischen Klasse der Königlich Bayerischen Akademie der Wissenschaften; 2).. Quart. Unter Rückenfalz geheftet. S. 163-198, mit einer farbigen lithographischen Tafel. Die ersten zwei Seiten gleichmässig gebräunt, die Tafel mit kleiner Feuchtigkeitsspur im unteren unbedruckten Rand, sonst wohlerhalten. Erste Ausgabe. Nicht in Nissen (ZBI), Giebel (Thesaurus Ornith.) und BMC (NH). - Selten. - Beschreibung eines überaus gut erhaltenen Fossils (bzw. des Abdruckes d. Fossils im Gestein) aus der Sammlung d. Forstrates Koch in Regensburg. Wagner benutzt hier die Stammesbegriffe Ornithocephalus (nach Sömmerring) und Pterodactylus (nach Cuvier) als Synonym. Die taxonomische Zuordnung des Fossils ist bis heute heftig umstritten: Während das Fossil lange Zeit als Nachweis einer der nur zwei als sicher unterscheidbar angenommenen Arten der Gattung Pterodactyli galt, wurden seit ca. 2010 mehrere Arbeiten veröffentlicht, die den taxonomischen Status des Fossils neu diskutieren.

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Dictionnaire classique des sciences naturelles, présentant la définition, l`analyse et l`histoire de tous les êtres qui composent les trois règnes, leur application générale aux arts, a l`agriculture, a la médecine, à l`économie domestique, etc.; re?suman

      Bruxelles, Meline, Cans et Compagnie, 1837 - 1845. Vollständiges Werk in 10 Bänden. Braune Original-Ganzlederbände auf vier Bünden im Format 27 x 18 cm mit goldgeprägten Rückentiteln und goldgeprägten Ornamentbändern; Buchdeckel mit Biedermeier-Rahmenornamentik; Bd. 1 außerdem mit goldgeprägter Zueignung auf dem Vorderdeckel; ferner mit dreiseitigem Goldschnitt sowie farbig illustrierten Vorsätzen. Es handelt sich um ein eigens für die Zoologische Gesellschaft Antwerpen gefertigtes Exemplar. Im Gesamtumfang von ca. 7.000 S. Einschlägige Enzyklopädie des belgischen Naturforschers Pierre Auguste Drapiez (1778 - 1856) zur Geschichte und Gegenwart der Naturwissenschaften, wobei dieser Begriff noch recht weit gefaßt war und auch die Nationalökonomie und deren Nebendisziplinen mit einschloß. Drapiez gab noch weitere naturwissenschaftliche Periodika oder Nachschlagewerke heraus, so zum Beispiel die \"Annales générales de Sciences physiques consacrées aux Sciences naturelles\" (gemeinsam mit dem Botaniker Jean Baptiste Bory de Saint-Vincent und dem Chemiker Jean-Baptiste Van Mons), das \"Dictionnaire portatif de chimie, de minéralogie et de géologie, en rapport avec l`état présent de ces sciences, composé par une société de chimistes, de minéralogistes et de géologues\" (1824) sowie gemeinsam mit Pierre Corneille van Geel die \"Encyclographie du règne végétal\" (1833). Alle Bände in sehr gutem Zustand; allenfalls partiell leicht berieben; Seiten partiell leicht fleckig (in Band 6 einige Seiten etwas stärker); ein Seiteneinriß des 7. Bandes sauber geklebt. In toto sehr gutes Exemplar dieser hochwertigen, großformatigen Ganzleder-Ausgabe (pages partie un peu teinté. Sinon très bon copie de cette haute qualité, de grand format édition complète en cuir; pages partly a little stained. Otherwise very good copy of this high-quality, large-format full leather edition). Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben). Plus de photos sur le site web du librairie antiquaire (s`il vous plaît mentionner le numéro de l`article sur le côté de l`offre dans la zone de recherche). Further photos on the website of the antiquarian bookstore (please quote the article number on the supply side in the search box). Versand D: 5,00 EUR Naturkunde Naturwissenschaften Wirtschaftswissenschaft Nationalökonomie

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon]
 24.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Große außerordentliche Vorstellung in der Menagerie der Catharina S. van Aken. Die Unterzeichnete hat die Ehre einem hohen Adel und einem geehrten Publicum ... München ergebenst anzuzeigen ,,,, eine große Vorstellung Statt finden wird, bey welcher die vorzüglichste Dressur aller zahmen friedlichen Thiere sowohl, als die Zähmungs-Production der sämmtlichen Raubthiere, gezeigt, und sodann die interessante Thier-Fütterung vorgenommen wird.

      München, ca. 1837.. Plakat mit großer Lithographie (25,3 x 37 cm) und typographischem Text. Blattgr.: 55 x 40,5 cm. Das außerordentliche Plakat führt 4 Veranstaltungspunkte auf, mit tls. längeren Beschreibungen: 1) Wird man zu den großen Löwen in den Käfig gehen. 2) findet die Vorstellung der beyspiellosen Zähmung des Eisbären Statt. 3) wird man die gewiß höchst bewunderungswürdige Abrichtung der gefleckten Hyäne zeigen. 4) Vor der Production werden auch die Känguruhs, das Zebra der Dauw und die Strauße vorgeführet werden. - Die Lithographie zeigt einen feinen Herrn (wohl Herman van Aken)in trauter Gesellschaft mit Eisbär, Löwe und Hyäne. - Vorstellung durch die Witwe des berühmten Menageriebesitzers Hermann von Aken (1797-1834); die geborene Katharina Sidonia Freiin Dubsky von Wittenau war die Tochter eines Wiener Wachsfigurenkabinetts-Besitzers. Nach dem frühen Tod ihres Gatten führte sie die Menagerie noch einige Jahre weiter und heiratete dann den ?-sterreicher Johann Colloredo-Saalfeld, einen kaiserlichen Hofrat und Gesandten. - Gering fleckig. Mit kleiner Hinterlegung. Mit rotem Stempel "KPD" (Königliche Polizei Direction).

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        MÜNCHENER SACKKALENDER auf das Jahr 1838. Redigirt von Franz Schleicher.

      München, M. Lindauer [1837]. \"16° (82 x 50 mm). 32 nn. Bll. Text, 12 Tafeln, 5 Bll. vakat; mit 12 Leerblättern durchschossen. Rotes OLdr. mit Blind- u. Goldpräg. sowie Voll-Goldschnitt. Mit Lasche, Schlaufe u. lederner Bleistiftschlaufe. Gering berieben. Fehlt bei Köhring.\" Die 12 altkolorierten Kupfertafeln zeigen die Kalendermonate mittels kindlicher Darsteller. Der `Münchener Sackkalender` erschien von 1832-1865. Nach Genealogie u. Kalendarium (mit Wetterprognosen) enthält der vorliegende Jahrgang zwei lyrische Beiträge König Ludwigs, Charaden, Rätsel, ein detailliertes Verzeichnis der Briefpost- und Wagen-Verbindungen in Bayern, zuletzt sogar eine Übersicht über die wöchentliche Floßverbindung von München über Passau nach Wien. Mit einigen zeitrgen. Bleistift-Notizen auf den letzten Leerblättern. Versand D: 15,00 EUR Kulturgeschichte, Kalender, Kupferstiche, Illustrated books, Culture history, Calendar, Copper engravings

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 26.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Cirque Olympique unter der Direktion des Herrn F. X. Wolff und B. Siegrist. Eine große brillante Vorstellung in der höhern Reitkunst.

      München, 5. Oktober (1837).. Plakat auf grünem Papier. Mit typographischem Text in Bordüre. Blattgr.: 50 x 40 cm. Geboten wurden verschiedene Voltigier-Vorstellungen von Mme. Siegrist, Karl Siegrist und seinem Bruder und Herrn und Mlle. van den Berghe

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Pterodactylus]. Beschreibung eines neuentdeckten Ornithocephalus, nebst allgemeinen Bemerkungen über die Organisation dieser Gattung.

      München, 1837 (Separatum aus: Abhandlungen der Mathematisch-Physikalischen Klasse der Königlich Bayerischen Akademie der Wissenschaften; 2). - Quart. Unter Rückenfalz geheftet. S. 163-198, mit einer farbigen lithographischen Tafel. Die ersten zwei Seiten gleichmässig gebräunt, die Tafel mit kleiner Feuchtigkeitsspur im unteren unbedruckten Rand, sonst wohlerhalten. Erste Ausgabe. Nicht in Nissen (ZBI), Giebel (Thesaurus Ornith.) und BMC (NH). - Selten. - Beschreibung eines überaus gut erhaltenen Fossils (bzw. des Abdruckes d. Fossils im Gestein) aus der Sammlung d. Forstrates Koch in Regensburg. Wagner benutzt hier die Stammesbegriffe Ornithocephalus (nach Sömmerring) und Pterodactylus (nach Cuvier) als Synonym. Die taxonomische Zuordnung des Fossils ist bis heute heftig umstritten: Während das Fossil lange Zeit als Nachweis einer der nur zwei als sicher unterscheidbar angenommenen Arten der Gattung Pterodactyli galt, wurden seit ca. 2010 mehrere Arbeiten veröffentlicht, die den taxonomischen Status des Fossils neu diskutieren. 1001 g

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Chine Et Japon. Dressé par C.V. Monin. - Paris. Armand-Aubrée, Editeur, Rue Taranne, N°. 14':.

      - Stahlstich v. Laguillermie & Mardelet n. Charles V. Monin aus Atlas Unisersel de Geographie Ancienne et Moderne . b. Armand-Aubrée in Paris, 1837, 48,5 x 64 Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. K - P, S. 271. - Zeigt China, Japan, Korea und Taiwan. - Die Karte mit Titelkopfleiste. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        His letter book for 1837, 524 hand-written pages of copy letters, written by him nearly every day from August 1st - December 17th 1837.

      N.p. 1837 - In very good clean condition, and bound in contemporary half black calf, marbled boards. Ornate gilt decorated spine, titled ‘Letters. H. Aldridge. 1837.' Some slight rubbing to the board edges and the marbled covers. 200mm x 160mm. 1837. Each letter commences ‘Dear Sir.', and is written in a simple explanatory style, and most probably sent to a local newspaper for publication. The early letters comment on the countryside in his local area ‘ 'in the field behind the house, there is wheat' - on the harvest, ploughing, crop damage, local towns, the weather &c. In September he notes that "there are two classes of booksellers, whole sale dealers and retailers." and goes on to mention the work of the bookbinder. From October onwards his interest changes to art criticism, and each letter opens with "I have been looking at a picture." or such similar statement. The range of material suggests that this is not his private collection, but observations from engravings, including Hogarth. Do not expect incisive criticism, for once again his comments are restricted to a description of the subject matter. He appears to be a self- taught local farmer or land-owner, for whom facts and visual observations are the limit of his expression. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Ken Spelman Books ABA, PBFA. (est 1948)]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband 5 Streichquartette: (Streichquartett in a op.29 ) Premier Quatuor pour deux Violons, Alto et Violoncelle composé par Francois Schubert. Oeuv. 29. Propriété des Editeurs. Enregistré dans l\'Archive de l\'Union. No 6109.

      Diabelli, Witzendorf Wien (...( laut KVK 1837 erschienen mit 8, 11, ) .../ ( Streichquartett in E op. post 125, 2.) Deux Quatuors pour deux Violons, Alto et Violoncelle Composés par Francois Schubert. Oeuv. 125. No I. Propriété de l\'Editeur. No 2662. 2663. ( bei Witzendorf in Wien um 1844 erschienen mit 8, ) - Deux Quatuors pour deux Violons, Alto et Violoncelle Composés par Francois Schubert. Ouev. 125. No II. Propriété de l\'Editeur. No 2662. 2663 ( wohl bei Witzendorf in Wien um 1844 erschienen, Titelblatt hierzu fehlt / ( Streichquartett in G op. post. 161.] Grand Quatuor en Sol pour deux Violons, Alto et Violoncelle composé par François Schubert. Op. 161. ( für 2 Violinen, Viola, Violoncello - bei Diabelli in Wien erschienen - laut KVK iom Jahre 1851 ) / ( Streichquartett in d (\"Der Tod und das Mädchen\").) Grand Quatuor pour deux Violons, Alto et Violoncelle; composé par Franç. Schubert. Oeuv. posth. (2 Violinen, Viola, Violoncello.) ( bei Witzendorf in Wien erschienen - laut KVK im Jahre 1831 ). Jedes der Streichquartette in 4 Stücken vorhanden für jeweils 1. + 2. Violine, Viola und Violoncello. 1. Band ( 1. Violine ) mit 11, 8, 8, 23, 19 gestochenen Notenseiten; 2. Band 2. Violine ) mit 11, 7, 7, 19, 11 gestochenen Notenseiten; 3. Band ( Viola ) mit 8, 7, 7, 19, 11gestochenen Notenseiten;. 4 Band ( Violoncello ) mit 8, 5, 6, 19, 11 gestochenen Notenseiten. Jeweils in Halbleinen der Zeit mit marmorierten Buchdeckeln und handschriftlichen Titelschildchen, 4° ( 233 x 26,5 cm ). Zusammen in einer Halbleinenkassette mit marmorierten Buchdeckeln und goldgeprägtem schmalen Rücken mit Eindruck *Schubert 5 Streichquartette* . Die Kassette berieben, etwas fleckig, Ecken und Kanten bestoßen. Die Bände jeweils von guter Erhaltung, teils etwas berieben, teils gering bestoßen. Innen in allen 4 Bänden jeweils ein schönes altes Exlibris von Wilhelm Merton auf dem Innendeckel vorn. Im ersten Band ( Violine 1 ) zudem ein alter Besitzstempel auf dem Titelblatt unten *Magasin de Musique Th. Henkel, Francfort a/M ) sowie auf dem Vorsatz ( wie auch in den anderen Bänden *E. Ladenburg, Frankfurt a/M*. Die Notenblätter meist von guter Erhaltung, wenige Seiten etwas fleckig oder fingerfleckig, die rechte untere Ecke des öfteren stärker fingerfleckig, teils auch etwas angeknickt. Einige Notenblätter mit kleinen Marginalien in Bleistift. >>>Wilhelm Merton (bis 1856: William Moses, 1856 - 1899: William Merton) ( geboren am 14. Mai 1848 in Frankfurt am Main; gestorben am 15. Dezember 1916 in Berlin ) war ein bedeutender, einflussreicher deutscher Unternehmer, Sozialpolitiker und Philanthrop. Das Wilhelm Merton-Zentrum an der Frankfurter Johann-Wolfgang-Goethe-Universität wurde nach ihm benannt.<<< - sehr selten - ( Zusammen 4 Bände in einer Kassette ) ( Gesamtgewicht ca. 2700 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ) ( Lagerort: Richey ) Versandkostenfreie Lieferung Schubert, Franz Schubert, Diabelli, Wien, Streichquartett, Violine, Viola, Violoncello, Google, Quatuor, Tod, Mädchen, Noten, Witzendorf, Wilhelm Merton

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 31.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Panoramaansicht vom Eichelstein, "Panorama von Mainz. Aufgenommen von dem Eichelstein".

      - Aquatinta v. Martens n. Baron Klein, 1837, 13,5 x 68 Blick auf die Mainzer Altstadt. Links die Stephanskirche, mittig der Dom, rechts die Mainmündung in den Rhein mit Hochheim im Hintergrund.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Blaue Mährchen für alte und junge Kinder. Neu erzählt.

      Stuttgart (Scheible), 1837. XVIII, 542 (2) S. + 48 lithographische Bildtafeln, dem lithographisch gestalteten mit eingebunden Rückdeckel sowie eine figürliche Kopfvignette über der Einleitung. HLn der Zeit. Rücken fehlt, Titelseite durch Kopie des Originals ersetzt, teilweise in den Lagen locker und lose, etwas fingerspurig. sehr seltene EA. Versand D: 6,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Bebuquin]
 33.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Große außerordentliche Vorstellung in der Menagerie der Catharina S. van Aken. Die Unterzeichnete hat die Ehre einem hohen Adel und einem geehrten Publicum . München ergebenst anzuzeigen ,,,, eine große Vorstellung Statt finden wird, bey welcher die vorzüglichste Dressur aller zahmen friedlichen Thiere sowohl, als die Zähmungs-Production der sämmtlichen Raubthiere, gezeigt, und sodann die interessante Thier-Fütterung vorgenommen wird.

      München, ca. 1837. - Plakat mit großer Lithographie (25,3 x 37 cm) und typographischem Text. Blattgr.: 55 x 40,5 cm. Das außerordentliche Plakat führt 4 Veranstaltungspunkte auf, mit tls. längeren Beschreibungen: 1) Wird man zu den großen Löwen in den Käfig gehen. 2) findet die Vorstellung der beyspiellosen Zähmung des Eisbären Statt. 3) wird man die gewiß höchst bewunderungswürdige Abrichtung der gefleckten Hyäne zeigen. 4) Vor der Production werden auch die Känguruhs, das Zebra der Dauw und die Strauße vorgeführet werden. - Die Lithographie zeigt einen feinen Herrn (wohl Herman van Aken)in trauter Gesellschaft mit Eisbär, Löwe und Hyäne. - Vorstellung durch die Witwe des berühmten Menageriebesitzers Hermann von Aken (1797-1834); die geborene Katharina Sidonia Freiin Dubsky von Wittenau war die Tochter eines Wiener Wachsfigurenkabinetts-Besitzers. Nach dem frühen Tod ihres Gatten führte sie die Menagerie noch einige Jahre weiter und heiratete dann den Österreicher Johann Colloredo-Saalfeld, einen kaiserlichen Hofrat und Gesandten. - Gering fleckig. Mit kleiner Hinterlegung. Mit rotem Stempel "KPD" (Königliche Polizei Direction).

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Russie Pittoresque. Par une Société d'Hommes de Lettres.

      Chez Roux, Paris 1837 - 360 S. mit 57 fein gestochenen oder lithographischen Tafeln, Das Werk erschien in zahlreichen Einzellieferungen, die original-Broschur der Einzellieferungen ist miteingebunden, die Lieferung S. 177-184 fehlt, dafür sind die SS. 185-192 doppelt eingebunden. Die Tafeln mit Abbildung von Landschaften, Volksstämmen, Gewändern und Uniformen, Stadtansichten, historischen Begebenheiten etc. Sprache: Französisch Gewicht in Gramm: 1400 4°, marmorierter Pappband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel auf Papier-Rückenschild, Einband leicht berieben und bestoßen, das Papier zuweilen mit unscheinbarem Wasserrand, bei den letzten 100 Seiten auch die Tafeln betroffen, Bindung leicht locker, Innendeckel mit Exlibris, insgesamt gutes und innen sauberes Exemplar, [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A New Statistical Chart of the United States: compiled from the best authorities, by Robert Sears, New-York, containing a particular description of each state, with the distances and population of the principal towns; and a variety of other useful information, statistical tables, &c. &c. &c

      New York: Printed and sold by Robert Sears, 2 Frankfort-St., N.Y., 1837. First edition. Broadside. A very good copy.. 1 sheet. Illustrated with ornamental borders and 2 wood engravings. Large wood engraved illustration within upper portion captioned: "View of the Capitol at Washington. Engraved on wood by J[oline]. J. Butler"; smaller lower engraving captioned "City Hall, N.Y." Includes historical and statistical data for the different states and a chart "Post roads and distances in the United States," surrounding the main image, and all within architectural borders. Robert Sears (1810-1891) was born in St. John, New Brunswick, the son of a loyalist who after the Revolution fled to Canada. Sears learned printing and returned to New York where he began as a job printer, printing and publishing the Weekly Advocate, an African-American newspaper, and later rising to become a prominent publisher of illustrated works. He was one of the first of American business men to advertise on a large scale. Sears published the work in this chart in the first three issues of the Weekly Advocate using a similar layout to achieve the same symbolic effect: "Sears specifically invoked the role of the Federal government in the article's second installment through the use of an illustration. Set off above the sections on the states is a 'Description of the Capitol,' giving the measurements of the Capitol building. Dominating the page is an image of the building itself, which is then surrounded by the descriptions of individual states. Reading the page as an image, the separate states are visually bound together by the federal government, as metonymically represented in the Capitol building. The paper's front page serves, then, as a literal illustration of the theory of federalism, whereby states and by extension citizens retain a level of autonomy from each other, with their connection mediated through a central, representative government. Such a system theoretically allowed disparate populations to live in harmony despite vast differences in geography, ideology, and culture, so long as they shared a commitment to republican ideals and institutions. Unsurprisingly, this political organization appealed to the staff of a newspaper devoted to the cause of black Americans, " (Benjamin Fagan: Americans as they Really are: The Colored American and the Illustration of National Identity in "American Periodicals" Volume 21, Number 2, 2011, pp. 97-119). OCLC locates a single copy dated 1836 at the New York Hist. Soc.

      [Bookseller: Kaaterskill Books, ABAA/ILAB]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Fou littéraire]. Acheminement au Retour de l'âge d'or. Honneur, Gloire et Puissance à l'Esprit Universel ici bas et dans l'Eternité.

      1837 - Manuscrit in-folio de (2)-9-(1) pp., cartonnage moderne. Manuscrit calligraphié anonyme, daté de « France le 18 Octobre 1837 » à l'attention de « Monsieur Torrent docteur en Médecine à Thiers (Puy-de-Dôme) ». Soigné en 1834 pour une fièvre cérébrale qui survint à la suite d'un long traitement pour névrose, un patient adresse trois ans plus tard une longue correspondance à son médecin traitant, en vue d'obtenir un certificat médical dont le « sort futur de la France et du globe terrestre dépend peut-être ». Il explique comment sa convalescence se mua en mission quand il s'aperçut que cette fièvre était la cause physique d'illuminations : « en rendant maladifs tous mes organes cérébraux, en les rendant sensibles à toutes les variations de l'atmosphère et de la température, à tous les effets des vents, des orages, des fermentations vaporeuses et gazeuses comme à ce qu'on nomme Magnétisme, électricité, foudre (?) et à force d'observation, d'étude, d'application et de réflexion, je suis venu à bout de percevoir, comme j'espère faire percevoir à mes semblables, la clé de tous les secrets de la Nature, et conséquemment j'ai trouvé la précieuse clef de l'âge d'or ». Atteint de troubles de la mémoire, il est contraint de consigner « en plein air » ces fulgurances qui lui donnent les clés de l'univers, seules capables de « ramener ces mêmes délices de l'âge d'or qui faisaient autrefois de la terre un paradis terrestre, sous le règne de l'innocence, des vertus et des bonnes M?urs de nos premiers pères ». « Cet essai, ce tableau, cet ouvrage, perçus, esquissés et écrits en plein air, surpassent tellement toute capacité connue des facultés humaines, qu'avant même d'être lue, entendue ou comprise, mon ébauche du Mécanisme de l'Univers court grand risque d'être regardée comme l'oeuvre d'un fou ou d'un visionnaire, d'un extravagant ou d'un insensé. Or jaloux de présenter à ma patrie ce fruit de mes longs et périlleux travaux, je me suis décidé à l'offrir à Sa Majesté Louis-Philippe, premier roi des Français, avec prière d'autoriser l'Académie Française à juger mon ouvrage ». Nous n'avons aucune trace de cet ouvrage et les renseignements manquent sur le docteur Torrent mais on peut lire cette note manuscrite sur le titre : « Cette prose a été écrite par un client soigné par l'Oncle le Docteur Torrent. C'était un pauvre dément. Je l'ai trouvé dans la bibliothèque de Suchères. Tante Marie me l'a donné comme curiosité ! en 1934 ». [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Bonnefoi Livres Anciens]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        INDIANS ATTACKING GRIZZLY BEARS

      1837. Calligraphic title lower image. American carved and gilded wood frame. Fine condition. This colorful and lively painting of dangerous sport along the Oregon Trail depicts three mounted Indian warriors, armed with war club, spear, and bow and arrow, battling two towering and ferocious grizzly bears. Curiously, the Indians may not be enjoying a decided advantage. In a discussion of Albert Jacob Miller's numerous bear hunting pictures, western historian Ron Tyler points out that often the best way to kill a bear was to run it to death because "sometimes an arrow would not pierce him because of the thick, matted hair." An avid hunter himself, Miller produced many important paintings of traditional hunts for buffalo, elk, and bear; but he was also apparently something of an aficionado of the interspecies bloodsport illustrated here. In particular, Miller called bear fighting "dangerous sport" with "the greatest charm to reckless trapper and Indian." Miller's romantic sketches and paintings gave the world its first salient glimpse of the American interior West. In 1837 he was selected by Capt. William Drummond Stewart as artist to record an expedition up the Oregon Trail. His only duty was to sketch what interested him and, fortunately, his eye was for the wild and the unusual. The two hundred or so anecdotal sketches with which he returned served for the rest of his life as inspiration for a body of monumental western paintings that today are found in most major American art museums, including the Amon Carter Museum and the Thomas Gilcrease Museum. "Miller was a romantic painter of epic proportions [whose] works stunned sophisticated New Yorkers accustomed to the calmer canvases of Thomas Cole and his contemporaries. [Miller's paintings] represent a unique aesthetic and historical document...He compiled an unparalleled visual record...of the Indians of the West" - Tyler. "Indians Attacking Grizzly Bears" is a skilled interpretation of Albert Jacob Miller's exceptional sketches of hunting in the American West.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 38.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        WIEN. - Flugblatt. "Die Eisenbahn in Wien". Dampflok mit 8 grünen Waggons fährt aus dem Bahnhof vor zahlreichen Zuschauern, im Hintergrund die Stadt.

      - Altkol. Lithographie auf China von J. Sontag, gedruckt bei Höfelich, im Verlag von E.T. Neumann, hs. dat. 1837, 21 x 32 cm. Seltenes und dekoratives Ereignisblatt in sehr guter Erhaltung.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Original Commemorative Medallion for the Voyage of the Astrolabe and the Zélée

      Paris: Barre, 1837. attractive even tone, a few edge nicks, extremely fine.. Bronze medal, 51 mm. A fine example of the rare original medallion commemorating the departure on 7 September 1837 of the second voyage of the Astrolabe to the South Seas, under the command of Dumont d'Urville, with his companion vessel Zélée.The French King Louis-Philippe was interested in expanding French presence in the southerly latitudes, and was all too aware of the accomplishments of the Englishman James Weddell in this region. Once again Dumont D'Urville sailed on the Astrolabe (Duperrey's old ship the Coquille renamed in honour of La Pérouse), but this time he was instructed to take his ships to the South Shetlands and then explore as far south as the ice would allow. After many trying months in the high latitudes, the crew began to have problems with scurvy, forcing the two vessels to retreat north to Chile. From thence they sailed to Valparaíso, the Juan Fernandez Islands, and Tahiti. The expedition spent many months visiting Pacific islands such as Samoa, Fiji and Vanikoro (this last with a view to finding out more about the wreck of La Pérouse. Their route took included a brief stop at Port Essington, the doomed British colony in Arnhem Land, and Port Jackson, and Hobart, where he prepared for a second difficult voyage in Antarctic and New Zealand waters. They returned to Toulon in November 1840 after an arduous thirty-eight months at sea.The full inscription on the reverse reads: "Voyage autour du Monde, exploration du Pole Austral. Corvettes l'Astrolabe et la Zélée. Mr. Ducampe de Rosamel Ministre de la Marine. Mr. Dumont D'Urville Cape. de Vf. Commt. l'Expédition Mr. Jacquinot Commt. La Zélée."

      [Bookseller: Hordern House Rare Books]
 40.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Zwei Männer im Gespräch in einer Bauernstube. Bleistift.

       1837. Signiert und datiert \"1837/12\". 17 x 21, blattgroß. Auf Zeichenpapier. Blattfüllende Genrezeichnung zweier Männer im Gespräch. Die auf einem Weinfass sitzende Rückenfigur mit einem Bierkrug in der Hand, möglicherweise aus den Sabiner Bergen stammend, und der stehende Mann links sind mit feinen Umrissen und einer durchgearbeiteten Binnenzeichnung wiedergegeben. Der Innenraum ist durch die einfache Ausstattung als bäuerliches Interieur charakterisiert. Verso Figurenskizzen: König Salomon und Tanzendes Paar. - Resch, der Sohn eines Stadtmusikus war, begann mit 16 Jahren eine Ausbildung im Fach Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in München. Bekannt wurde er durch Bildnislithographien und Karikaturen auf Richard Wagners Wirken in München. - Schwach gebräunt. Schmutzfleckchen im rechten unteren Darstellungsbereich. Versand D: 5,00 EUR 19. Jahrhundert, Genre, Genreszene, Handzeichnung,

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 41.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Kleine Reisen in der Schweiz, für die Jugend beschrieben. (3 Bde.).

      Bern, J. J. Burgdorfer, 1827, 1836 u. 1837 - 8°, jeweils mit gedrucktem Titelbl., gestochenem Frontispiz u. gest. Titelvignette (von E. Girardet u. G. Lory ) auf dem gestochenen Titelbl.; 1 Bl. Vorbericht, 204 S. m. 1 gestochener Taf. («Arbeitsfleiss im Locle») u. 1 gestochener Karte; 1 Bl. Vorrede, 267 S. m. 1 gestochener Taf.; 259 S. m. 1 gestochener Taf., 1 Bl. Anzeigen, Kart. d. Zt., Rücken etw. gebräunt, Kapitale tlw. etw. lädiert, Deckel tlw. fleckig, Kanten tlw. etw. berieben, innen sehr frisches, breitrandiges Ex. (Bd. 3 tlw. unaufgeschnitten) Jeweils 2., verbesserte u. tlw. vermehrte Auflage. - Enth.: 1. Bd.: «Reise von Bern nach der Peters-Insel und in die Thäler und Gebirge des Cantons Neuenburg»; 2. Bd.: «Reise durch das Berner Oberland nach Unterwalden»; 3. Bd.: «Reise durch Unterwalden, Uri und Ursern über die Furca [Furka] und Grimsel nach Interlachen [Interlaken]». 1200 gr. Schlagworte: Helvetica - AllgemeinReisen - Europa [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Missale Romanum Ex Decreto Sacrosancti Concilii Tridentini Restitutum S. PII V. Pontificis Maximi Jussu Editum Clementis VIII. & Urbani VIII. Autoritate Recognitum in quo omnia accurate sus locis disposita sunt, et missae novissimae sanctorum adjectae.

      Typographia Simoniana Napoli 1837 XXXII, 436 Seiten, CXX\'VI ( Commune Sanctorum ), 1 Blatt, 16 Seiten ( Mantissa Missarum ), 4 n.n. Blätter, 7 Seiten, 1 Blatt. Mit einigen gestochen Tafeln sowie einigen Notentafeln. Text und Noten in rot und schwarz gedruckt. Roter goldgeprägter Oldr mit marmoriertem Buchschnitt, Folio ( 36,5 x 25 cm ). Der Einband etwas berieben, etwas fleckig, Ecken und Kanten bestoßen, der schmale Einbandrücken am oberen Kapital leicht angeplatzt. Innen Bindung teils etwas gelockert, einige Seiten mit fachmännisch hinterlegten Einrissen ( ca. 10 Seiten hierbei mit kleinem Text- oder Notenverlust ), einige Seiten zum Falz hin verstärkt, einige Seiten etwas fleckig oder braunfleckig bzw. etwas angeknickt. ( Gewicht 2800 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ) Versandkostenfreie Lieferung Missale, Missale Romanum, Meßbuch, Katholisch, Katholisches, Neape, Römisch-Katholisch, Kirchenmessbuch, Kirchenmissale, Predigt, Ganzleder, Google

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 43.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        The Adventures of Captain Bonneville, or Scenes Beyond the Rocky Mountains of the Far West. FIRST ENGLISH EDITION. 3 vols.

      Richard Bentley. 1837 Contemp. half calf, spines gilt in compartments, brown & maroon leather labels.Published the same year as the first American edition. This is an account of the Western frontiers of the United States, and draws heavily upon the accounts of Benjamin Louis Eulalie de Bonneville, 1796-1878, a French-born soldier explorer and prospector, an early hero of the American West. Irving had met Bonneville a couple of years previously, and encouraged him to part with his log book and maps, which formed the basis for this book.

      [Bookseller: Jarndyce Rare Books]
 44.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        Welt-Gemälde-Gallerie oder Geschichte und Beschreibungen aller Länder und Völker, ihrer Religionen, Sitten, Gebräuche u.s.w. Mit vielen bildlichen Darstellungen von Lagen wichtiger Orte, alten und neuen Denkmälern, Trachten, Geräthschaften, Kunstsachen, verschiedenen anderen Gegenständen und Karten. Oceanien [oder der fünfte Welttheil]. Erster Band: Die Malaienlande. Mikronesien; Zweiter Band: Polynesien; Dritter Band: Polynesien (Schluß), Melanesien, Neuholland.

      Stuttgart, Schweizerbart\'s 1837-1840. IV + 352 S. - IV, 524 S. - 650 S. mit Faltkarten und mehr als 250 Kupfertafeln, Groß 8°, Pappbände der Zeit mit privatem Umschlag in nicht (!) klebende Klarsichtfolie eingeschlagen, kleiner Stempel auf Titel, Papier vereinzelt gering braunfleckig, nur wenige Tafeln leicht fingerfklecig oder etwas stärker braunfleckig, (eine Tafel in Kopie, insgesamt gutes und innen sauberes, fast vollständiges Exemplar,Versand D: 5,00 EUR Ozeanien, Australien, Reise, Geographie

      [Bookseller: Antiquariat Silvanus]
 45.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Das gespenstische Schiff oder der fliegende Holländer 1. dt. Ausgabe 3 Bände (Komplett)

      Braunschweig, Friedrich Vieweg und Sohn, , 1839, 1839. 1837 - 182, 164, 162 S., SEHR SELTEN kl. 8°. Orig.pappbände der Zeit, 1. Band mit Lederrücken, Privateinbände alle mit äußerlichen leichten Gebr.spuren, innen Ränder staubig und fingerfleckig, teils kl. Flecken,sehr wenige Randnotizen von alter Hand, wenige kl. Einrisse, bzw. kl. Fehlstellen am Rand Frederick Marryat (* 10. Juli 1792 in London; gest. 2. August 1848 in Langham, Norfolk) war ein englischer Marineoffizier und Schriftsteller. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: ANTIQUARIAT H. EPPLER]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sketches by "Boz," Illustrative of Every-day Life, and Every-Day People. In Two Volumes

      London: John Macrone St. James Square, 1837. First edition of the First and Second Series of CHARLES DICKENS'S FIRST PUBLISHED BOOK. 16 etched plates by George Cruikshank in First Series, 6 (of 10) etched plates in Second Series. viii, 348; [vi], 342; 377, [1]; [ii], iii, [i], 377, [1] pp, lacking contents leaf in Second Series. 3 vols. 12mo. Bound in full crimson morocco, gilt spine, a.e.g., by L. Broca. Repaired closed tear to Second Series, pp. 173-4, else fine. First edition of the First and Second Series of CHARLES DICKENS'S FIRST PUBLISHED BOOK. 16 etched plates by George Cruikshank in First Series, 6 (of 10) etched plates in Second Series. viii, 348; [vi], 342; 377, [1]; [ii], iii, [i], 377, [1] pp, lacking contents leaf in Second Series. 3 vols. 12mo. The complete Sketches by "Boz" in first edition. The majority of "Sketches" were originally written for daily journals and magazines, from December 1833 and December 1836, thus preceding The Picwick Papers by years. The work subsequently appeared in monthly parts beginning in late 1837 (Hatton & Cleaver 91-103). Sadleir I, 700; Smith 1 & 2

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 47.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.