The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1833

        A System of Penal Law, for the State of Louisiana: Consisting of...

      1833. 1833 Printing of Livingston's Influential Penal Code Livingston, Edward [1764-1836]. A System of Penal Law, For the State of Louisiana: Consisting of A Code of Crimes and Punishments, A Code of Procedure, A Code of Evidence, A Code of Reform and Prison Discipline, A Book of Definitions. Prepared Under the Authority of a Law of the Said State. To Which are Prefixed a Preliminary Report on the Plan of a Penal Code, and Introductory Reports to the Several Codes Embraced in the System of Penal Law. Philadelphia: James Kay, Jun. & Brother, [1833]. v, 745 pp. Octavo (9" x 5-3/4"). Contemporary sheep, blind fillets to boards, lettering piece and blind fillets to spine. Moderate rubbing with scuffing to boards, small chips to spine ends, wear to corners. Discoloration to edges of text block, occasional light foxing, faint dampstaining to a few leaves. A solid copy of a scarce title. * Second edition. A comprehensive system of criminal law which, while not adopted in the United States, is still influential today because it is the first complete penal code built on Jeremy Bentham's principles of codification. First published in 1828, Hicks marvels at the scope and clear organization of this code and notes that Bentham, Hugo, Lafayette, Story, Marshall, Madison, Kent and Jefferson considered it "the most comprehensive and enlightened system of criminal law that has ever been presented to the world." A notably humane code, it is important for its advocacy of prevention rather than punishment. Livingston was a senator from Louisiana and later a member of Andrew Jackson's cabinet. R.W. Colcock was a prominent attorney in Charleston and the father of notable South Carolina politician William J. Colcock. Hicks, Men and Books Famous in the Law 180. Cohen, Bibliography of Early American Law 10348..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Opinion of Judge Story in the Case of William Allen vs. Joseph...

      1833. Legacy of the Dartmouth College Case [Trial]. Story, Joseph [1779-1845]. McKeen Joseph, Defendant. The Opinion of Judge Story in the Case of William Allen vs. Joseph McKeen, Treasurer of Bowdoin College, Decided in the Circuit Court of the United States, At the May Term at Portland, 1833. Boston: Printed at the Office of the Daily Advertiser and Patriot, 1833. 21, [1] pp. Octavo (9-3/4" x 6"). Stab-Stitched pamphlet in plain wrappers, untrimmed edges. Minor chipping and chairs to edges, light soiling to title page, internally clean. * Only edition. William Allen's service as President of Bowdoin College was terminated by an act of the Maine legislature in 1831, but he continued to serve because no agreement could be reached on his successor. Allen then sued the college treasurer for payment of his salary. The trial court found for the defendant. Judge Story, drawing on the precedent established by the Dartmouth College Case, reversed the verdict in the U.S. Circuit Court, declaring the Maine law to be an unconstitutional violation of the contract between Allen and the College. OCLC locates 5 copies, none in law libraries. Cohen, Bibliography of Early American Law 11572..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Considerations on the Law of Libel: as Relating to Publications on...

      1833. Search, John, Pseudonym of Richard Whately [1787-1863]. Considerations on the Law of Libel: As Relating to Publications on the Subject of Religion. London: James Ridgway, 1833. iv, 88 pp. Octavo (8-1/4" x 5"). Stab-stitched pamphlet bound into recent stiff marbled wrappers, contrasting printed paper title label to front cover. Toning, light foxing and a few tiny smudges to title page and verso of final leaf, interior otherwise fresh. * Only edition. This pamphlet attacks the English libel laws through an argument grounded in legal, logical and philosophical principles. Whately, the Archbishop of Dublin, was a distinguished cleric and man of letters, professor of political economy at Oxford. A prolific author, he is best known as a champion of the oppressed and supporter of liberal causes. Dictionary of National Biography XX:1334-1340. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 2:320..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Briefe über die natürliche Magie, an Sir Walter Scott von David Brewster. Aus dem Englischen übersetzt und mit Anmerkungen begleitet von Friedrich Wolff. Mit 79 Abbildungen in Kupferstich.

      Berlin, Theod. Chr. Friedr. Enslin, 1833.. Kl.-8°. VIII, 414 Seiten, 1 weißes Blatt, 22 Kupfertafeln mit 79 Abbildungen. OPp.. DEA. GV 20,165. Mit allen Tafeln. - Ebd. fleckig, stockfleckig, Besitzsign. a. V., rote Buntstift-Anstr. im Inhaltsverzeichnis, leichte Gbrsp. -

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [M. Tullii Ciceronis]: Opera quae supersunt omnia ex recensione J.C. Orellius [io. Casp. Orellii]. (Bd.1-4:) Editio Altera Emendatior. Curaverunt J.C. Orellius et J.G. Baiterus. (Bd.2:) C. Helmius. Bd 5-8 in EA. (Bde 2 und 5 in 2 ABteilungen). Gebunden in 10 Bänden.

      Turici [Zürich], Orell Füssli u. Comp. 1833-1861.. Zus. 6795 Seiten. 24*16 cm. Leinenbände um 1890 mit goldgeprägten Rückentiteln und blindgepr. Rücken- und Deckelillustr.. Ecken und Kanten berieben und leicht bestossen, durchgehend - meist leichter - stockfleckig, sonst gut. - - - Große kritische Werkausgabe. Die Bände 1-4 in der maßgeblichen zweiten Auflage (1845-1861) - Die wichtigen Ergänzungsbände (Bd. 5-8 = 1833-1838) erschienen nur in einem Druck. Sie enthalten Band 5: Scholiasten - Band 6: eine ausführliche Vita und den Index Editionen - Band 7: Onomasticon und Band 8: Index Graeco-Latines, Index Legum und Fasti Consulares. Selten. L05-3/4

      [Bookseller: Antiquariat BehnkeBuch - www.BehnkeBuch.]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        M. Tullii Ciceronis opera quae supersunt omnia, ex recensione J. Casp. Orellius.

      Zürich u.a. Orell-Füssli 1833-1861. Mischauflage ( 1. u. 2. Auflage) 8 Tle in 10 Bdn. gr.8°. Hln. d. Zt. - Stempel auf Titel, äußere Bll. in einigen Bänden mit Stockflecken. - Insgesamt gutes Expl. in schöner einheitlicher Ausstattung!.

      [Bookseller: Antiquariat K. Schöneborn]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres du Comte de Lacepede, comprenant l'histoire naturelle des Quadrupedes Ovipares, des Serpents, des Poissons et des Cetaces.

      1833. Nouvelle edition dirigee par M.A.G. Desmarest. Bruxelles, Th. Lejeune, 1833-34. 5 text volumes and 1 atlas. 8vo (242 x 157mm). With 188 lithographed plates of which 179 finely handcoloured. Contemporary green half calf, spines with gilt lettering and ornaments. The first volume concerns 'Cetaces' and 'Quadrupedes Ovipares', the second 'Quadrupedes Ovipares' and 'Serpents', the third and fourth 'Poissons' and the fifth volume 'Elements des Sciences Naturelles' and is illustrated with 33 anatomical outline plates. The atlas volume contains 20 plates of whales; 48 of reptiles and 120 of fishes. Comte de Lacepede (1756-1825) was one of the most influential zoologists of his time and successor to Buffon. He completed Buffon's famous 'Histoire naturelle' by publishing the parts on fishes, reptiles and cetaceans. Some foxing to the plates. An attractively bound copy. Nissen ZBI, 2344..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Funfzig Fabeln für Kinder. In Bildern. Nebst einem ernsthaften Anhange.

      Hamburg, Perthes o.J. (1833).. Tit.,1 Bl., 48 (v. 50) Bll. Mit 48 (v. 50) Steinradierungen v. Otto Speckter, 42 S. (Anhang). HLn. d. Zt. Einbd. u. Bll. durchgeh. braun- u. fingerfleckig, berieb., Gebrauchspuren, Eckabriß am Tit. u. mehrere Bll. angerandet, 1 Bl. tintenfleckig. Paginierung v. alter Hd. EA.. Goed. XIII, 159, 29, 7a; Vgl. Seebaß I, 878f.; Wegehaupt I, 922; Rümann, Kinderbücher 168; Rümann, Ill. Bücher 19. Jhdt. 2485 - Eines der beliebtesten Kinderbücher d. 19. Jhdts. in der seltenen Erstausgabe. Die Illustr. tlw. v. Speckter sign. u. monogrammiert. "Die Beliebtheit dieser entzückenden Bildchen war so groß", daß in kurzer Folge weitere Auflagen, darunter in Frankreich und England erschienen. (Rümann, Das illustr. B. d. 19. Jhdts. S.337)

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        3 Vol. 1833 Tratado sobre el Movimiento y Aplicaciones de las Aguas. Tomo 1-3.

      Madrid, Imprenta de D. Miguel de Burgos., 1833.. Tomo 1: XV S., 620 S., 5 Taf.; Tomo 2: 2 Bl., 532 S., 8 Taf.; Tomo 3: VIII S., 798 S., 12 Taf. OHLdr. 21,5 x 15,5 cm.. Komplett mit allen 25 Tafeln. Mit goldgepr. Rückentitel u. Verzierungen, blaue Vorsätze, die hinteren Vorsatzblätter von Band 1 u. 3 fehlen, die untere Ecke des 2. Bandes ist etwas abgerieben (siehe Bilder), die Ränder der Buchdeckel sind etwas berieben, sonst guter Zustand, keinerlei Einträge.

      [Bookseller: adamsbuch Versand-Antiquariat]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Erinnerung an Eisleben". Gesamtansicht von einer Anhöhe (13,5 x 23 cm), umgeben von 9 kleineren Teilansichten.

      . Kol. Lithographie auf China von O. Hermann nach Dr. Giebelhausen bei Helmlehner, Berlin, dat. 1833, 43,5 x 59 cm.. Die Ansichten zeigen Gymnasium, Plau, Bergschule, Landgericht, Luthers Geburtshaus, Stadtgraben und St. Petrikirche, altes Schloß, Wiesenhaus und den Marktplatz. - Der breite Rand des Montagekartons etwas gebräunt, die Lithographie tadellos und sauber. - Dekoratives und sehr seltenes Souvenirblatt in feinem Kolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wamik und Asra, das ist der Glühende und die Blühende. Das älteste persische romantische Gedicht, im Fünftelsaft abgezogen.

      Wien, J. B. Wallishausser, 1833.. 40 SS. Mit Holzschnittvignette am Schluß. Buntpapierbezogener Pappband. 8vo.. Erste Ausgabe. Deutsche Nachdichtung des persischen Versepos. Schon Goethe bezog sich im West-östlichen Divan auf das berühmte Liebespaar: "Man wird, so gut wie vom Propheten, / Von Wamik und von Asra reden. - / Nicht reden wird man, wird sie nennen: / Die Namen müssen alle kennen. / Was sie getan, was sie geübt, / Das weiß kein Mensch! Daß sie geliebt, / Das wissen wir. Genug gesagt, / Wenn man nach Wamik und Asra fragt." - Gutes, kaum gebräuntes Exemplar. - Goedeke VII, 766, 84. Graesse III, 206. OCLC 29890924.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Organon der Heilkunst. 5. verbesserte und vermehrte Auflage.

      Dresden und Leipzig, Arnold, 1833.. (22 x 12,5 cm). XXII, 304 S. Mit gestochenem Portrait. Dekorativer Halblederband der Zeit.. Letzte, zu Lebzeiten Hahnemanns erschienene Ausgabe. - Hahnemann (1755-1843), "the founder of homoeopathy, embodied his theories in the 'Organon'. The minute doses set down by him did much to correct the evils of the polypharmacy of his time... He professed to base medicine on a knowledge of symptoms, regarding investigations of the causes of symptoms as useless; he thus rejected all the lessons of pathology and morbid anatomy" (G/M). - Stempel auf Titel. Gering gebräunt und vereinzelt etwas stockfleckig. Einband gering bestoßen. Rücken leicht fleckig. Insgesamt gut erhalten. - Schmidt 7; vgl. Garrison/Morton 1966 (EA).

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Beim Kunsthändler" originales Gemälde, Öl auf Malpappe ca. 19x25cm; rechts unten signiert; um 1870 [Maße im dekorativen Rahmen 28x35cm.]

      . George Paul Chalmers (1833-1878) was born, on the 12th of November, 1833, in Montrose, the son of Stewart Chalmers and Mary Torrie. Following his education at Montrose he was apprenticed to a ship's chandler. However the work was not to Chalmers liking and, in 1853, he moved to Edinburgh to pursue his love of art at the Trustees' Academy in Edinburgh, then directed by Robert Scott Lander. While there he studied the old masters by copying them from those displayed in the National Gallery of Scotland in Edinburgh. He developed an interest in the works of Rembrandt, Turner, Velazquez, and Veronese. Chalmers was a perfectionist, he would never be satisfied with his works of art. He admitted that he would often continue to work on a piece far beyond the point at which it had reached ist best. At other times he would leave the work unfinished after suffering from one of his frequent fits of depression. George Chalmers was among a group of extremely talented Scottish artists who studied at the Trustees' Academy of Edinburgh under Robert Scott Lauder. Because of their varying styles and techniques the group was never refered to as a "school" of painters but they excelled in their use of colour and use of textures.Chalmers was heavily influenced by Lauder but also by his favoured artists, especially Rembrandt. George Paul Chalmers George Paul Chalmers - A Famous Scottish Artist "The Angus Rembrandt" George Paul Chalmers (1833-1878) was born, on the 12th of November, 1833, in Montrose, the son of Stewart Chalmers and Mary Torrie. Following his education at Montrose he was apprenticed to a ship's chandler. However the work was not to Chalmers liking and, in 1853, he moved to Edinburgh to pursue his love of art at the Trustees' Academy in Edinburgh, then directed by Robert Scott Lander. While there he studied the old masters by copying them from those displayed in the National Gallery of Scotland in Edinburgh. He developed an interest in the works of Rembrandt, Turner, Velazquez, and Veronese. Chalmers was a perfectionist, he would never be satisfied with his works of art. He admitted that he would often continue to work on a piece far beyond the point at which it had reached ist best. At other times he would leave the work unfinished after suffering from one of his frequent fits of depression. George Chalmers was among a group of extremely talented Scottish artists who studied at the Trustees' Academy of Edinburgh under Robert Scott Lauder. Because of their varying styles and techniques the group was never refered to as a "school" of painters but they excelled in their use of colour and use of textures.Chalmers was heavily influenced by Lauder but also by his favoured artists, especially Rembrandt. Chalmers is best known for his wonderful landscapes and portraits which include "The Legend" which he painted in 1864 and kept in his possession (pictured to the right - click to enlarge) and became his most well known work. Following Chalmers death it was purchased by the Association for the Promotion of Fine Arts Scotland for 500 guineas and can now be viewed at the National Gallery in Edinburgh. He was described by Mr. Charles Carter, a former director of the Aberdeen Art Gallery, as the "Angus Rembrandt". George Paul Chalmers George Paul Chalmers - A Famous Scottish Artist "The Angus Rembrandt" George Paul Chalmers (1833-1878) was born, on the 12th of November, 1833, in Montrose, the son of Stewart Chalmers and Mary Torrie. Following his education at Montrose he was apprenticed to a ship's chandler. However the work was not to Chalmers liking and, in 1853, he moved to Edinburgh to pursue his love of art at the Trustees' Academy in Edinburgh, then directed by Robert Scott Lander. While there he studied the old masters by copying them from those displayed in the National Gallery of Scotland in Edinburgh. He developed an interest in the works of Rembrandt, Turner, Velazquez, and Veronese. Chalmers was a perfectionist, he would never be satisfied with his works of art. He admitted that he would often continue to work on a piece far beyond the point at which it had reached ist best. At other times he would leave the work unfinished after suffering from one of his frequent fits of depression. George Chalmers was among a group of extremely talented Scottish artists who studied at the Trustees' Academy of Edinburgh under Robert Scott Lauder. Because of their varying styles and techniques the group was never refered to as a "school" of painters but they excelled in their use of colour and use of textures.Chalmers was heavily influenced by Lauder but also by his favoured artists, especially Rembrandt. Chalmers is best known for his wonderful landscapes and portraits which include "The Legend" which he painted in 1864 and kept in his possession (pictured to the right - click to enlarge) and became his most well known work. Following Chalmers death it was purchased by the Association for the Promotion of Fine Arts Scotland for 500 guineas and can now be viewed at the National Gallery in Edinburgh. He was described by Mr. Charles Carter, a former director of the Aberdeen Art Gallery, as the "Angus Rembrandt". In 1867 he was elected an associate member of the Royal Scottish Academy and in 1871 he became a full member of the RSA. George Paul Chalmers died on 16 February 1878, at the Royal Infirmary of Edinburgh. Chalmers had been taken there, badly wounded and heavily concussed, following a violent attack near Charlotte Square. [Virtual Scotland].

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Französische Zustände.

      Hamburg, bei Hoffmann und Campe. 1833.. 8°. XXVI S. 1 Bl., 408 S. Typographisch gestaltete und bedruckte Originalbroschur.. Goedeke VIII, 557, 41. - Wilhelm-Galley 581. - Borst 1687. - Erste Ausgabe. - Unbeschnittenes Exemplar in der äusserst selten angebotenen Originalbroschur. Papier leicht gebräunt. - Hinterdeckel mit kleinen Randläsuren.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Naturalist's Library. Vols. 1-40. 40 Bände (cplt.).

      Edinburgh, W[illiam] H[ome] Lizars & Kenney, London, Longman und Dublin, W. Curry 1833-43.. 8°. Mit 40 gest. Porträttafeln, 40 Titelkupfern und über 4000 Abb. auf 1237 gest. Tafeln, davon die meisten koloriert und teilkoloriert. Orig.-Leinenbde. mit goldgepr. Rückentitel (etwas fleckig und angestaubt, Rücken verblasst, Gelenke und Kapitale teils stärker berieben, 1 Rücken erneuert)., fester Einband. Der schottischer Ornithologe William Jardine, 7. Baronet of Applegarth (1800-1874) gab die hier komplett vorliegende, in seiner Zeit bei allen Schichten der victorianischen Gesellschaft populäre vierzigbändige Naturgeschichte heraus. Die 40 Bände beschreiben hauptsächlich die vier Gebiete: Ornithologie (14 Bände), Säugetiere (13 Bände), Entomologie (7 Bände) und Ichthyologie (6 Bände). Zahlreiche Vogelarten wurden von Jardine erstmals beschrieben. - Jedes Fachgebiet wurde von einem der führenden Spezialisten betreut. Der schottischer Entomologe James Duncan schrieb die Bände über die Insekten. Unter den Künstlern, die die Bände illustrierten, war Edward Lear. - In Band 14 miteingebunden: sämtliche Vortitel aller 40 Bände. - Es fehlen 10 Tafeln. Stellenweise gebräunt und fleckig, einige Bll. mit Klebespur, Innengelenke teils geklebt, Innendeckel mit kleinem Klebeschild, stellenweise handschr. Eintragungen mit Bleistift. - Nissen, ZBI, 4708. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dresden / Sachsen Dresden

      Hullmandel 1833. Motivmass: 26,5x39,9 Blattmass: 54,5x37,3 Lithographie Schwarzweiß.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Gallery of Portraits: with memoirs.

      London, Charles Knight 1833-37.. 7 Bände. 28 x 20 cm. Je ca. 200 Seiten. Mit insgesamt 168 Stahlstich-Porträts (komplett). Zeitgenössisches dunkelgrünes Halbleder mit Rückentitel und reicher Rückenvergoldung. Einbände etwas berieben, vor allem die Bde. 4-7. Vor allem in den äusseren Lagen etwas stockig.. Am Ende des letzten Bandes durch mehrere Indices erschlossen: alphabetical index, classified index, chronological table. Schönes und vollständiges Exemplar des Porträtwerkes, das Schriftsteller, Künstler, Militärs, Politiker, Theologen und Wissenschaftler vereint. Alle Bände mit Exlibris von Thomas Bowater Vernon (Hanbury, Worcestershire) und kleinem Buchhändleretikett "Sold at Richard Bailey's Library, Wotton". Beiliegend ein Autograph des Herausgebers Charles Knight, datiert 31. Januar 1848.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Regierung u. Pfarrkirche ('Ansichten von Posen N°.9. Die Regierung Regencya - Widoki Poznania. N°.9. Die Pfarrkirche. Koscioi fary').

      . Lithographie v. L. Sachse & Co. Berlin n. Dr. Julius von Minutoli b. F.S. Mittler in Berlin, dat. 1833, 31,5 x 21 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Berlin und seine Umgebungen im neunzehnten Jahrhundert. Eine Sammlung in Stahl gestochener Ansichten, ..., nach an Ort und Stelle aufgenommenen Zeichnungen von Mauch, Gärtner, Biermann und Hintze nebst topographisch historischen Erläuterungen von S.H. Spiker.

      Berlin, George Gropius 1833. Mit 104 Stahl-Stichen auf 52 Tafeln. 165 Seiten Ganzleinen der Zeit mit goldgprägtem Rücken. Kl.-4°. Samuel Heinrich Spikers Text gilt als maßgebliche Darstellung der Zeit und die Bilder von Mauch, Gärtner, Biermann und Hintze werden wegen ihres dokumentarische Wertes gerühmt. Mit einer gestochenen Titelvignette (Berlin vom Kreuzberge). Auf der dem Titel folgenden Seite ein großer Wappenstich. Mit dem vollständigem Subskribentenverzeichnis. Zu den Tafeln sind die Seidenblätter vollständig vorhanden. Der dekorative Einband weist leichte Gebrauchsspuren am Rücken auf, ist an den Ecken und Kanten ein wenig bestoßen sowie etwas fleckig. Unser Exemplar des Klassikers der Berliner Stadtansichten zu Zeiten Schinkels ist teilweise leicht stockfleckig und einige wenige Blätter leicht gebräunt.Siehe Foto, weitere Informationen auf Wunsch. Nachdrucke dieses Bandes finden Sie unter unseren Bestellnummern 5522 und 5879.

      [Bookseller: BerlinAntiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oken, Allgemeine Naturgeschichte, 15 Bände mit Abbildungsband, 1833

      Stuttgart, Hoffmann'sche Verlags-Buchhandlung, 1833-1843. Allgemeine Naturgeschichte für alle Stände, von Professor Oken. Alle 15 Bände: 13 Bände, Registerband & mit seltenem großformatigen Abbildungsband (Abbildungen zu Oken's allgemeiner Naturgeschichte für alle Stände) im Format ca. 29 cm x 34 x 6 cm. Dieser vollständig mit 164 prachtvoll kolorierten lithographischen Tafeln, welche Darstellungen durch alle Tierreiche, aus der Botanik sowie der Anatomie des menschlichen Körpers zeigen (über 20 Originalbilder dieser beeindruckenden Illustrationen finden Sie in der Bildergalerie). Darunter auch die 32 zum Supplementband gehörigen, sehr häufig fehlenden Tafeln. Die Textbände im Format ca. 13,5 cm x 20,5 cm (siehe Abbildungen 2-6) * Die Textbände sind sehr gut erhalten. Keine Einrisse oder Fehlstellen an den Buchrücken oder Außengelenken. Der Buchschnitt ist noch wunderschön. Ebenso - bis auf eine beriebene Stelle bei zwei Bänden - die Buchdeckel. Ansonsten außen berieben, Ecken bestoßen. Rückenschilder mit kleineren Fehlstellen. Der Abbildungsband weicht in der Erhaltung davon ab: größere Einrisse am Außengelenk, kleine Fehlstellen an den Rückenkanten, ein größeres Fehlstück am Rückenschild. Innen alles fest eingebunden, keine Seiten lose. Kein unangenehmer Geruch. In den Buchbänden Seiten teils gebräunt, ein kleines Fehlstück an einem Seitenrand (Schrift davon nicht betroffen). Die Fleckigkeit ist unterschiedlich, d.h. die Seiten sind teils stärker fleckig, teils überhaupt nicht. Auch hier der Abbildungsband etwas abweichend: Auf dem Innendeckel handschriftlicher Namenseintrag. Der Buchblock ist geschwächt; einige Seiten hängen nur noch an den Fäden der Fadenheftung & weisen hier teils Randläsuren auf (keine Beeinträchtigung der Tafeln). Hervorhebenswert ist die Vollständigkeit & die überdurchschnittliche Erhaltung der Tafeln. Es finden sich keine Restaurationen, die Farben noch kräftig, Fleckigkeit fast nur & dann auch in geringem Umfang auf den Seitenrändern oder den Rückseiten. Der Titel & die erläuternden Textteile (andere Papiersorte) sind fleckig; auf einer Supplementtafel wurden die Tiernamen neben der Nummerierung in alter Schrift hinzugefügt.. Zusätzliche Bilder & ausführlichere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie auf unserem eigenen Internetauftritt - Kategorie: Früheste Ausgaben bis 1880 > Natur / Tierleben

      [Bookseller: Lexikon und Enzyklopädie]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Zoojatria Legale [Bound with Three Books on Veterinary Medicine].

      1833. Pozzi, Giovanni [1769-1838]. La Zoojatria Legale. Milan: A Spese Della Societa Editrice, 1833. 132 pp. Lithograph portrait frontispiece. [Bound with] Patellani, Luigi N. Nuovo Trattato di Ferratura, Per Comodo de' Veterinari, Maniscalchi, Cavallerizzi, E Proprietari de' Cavalli. Milan: Coi Tipi de Giovanni Pirotta, December 1834. 119 pp. Folding table. OCLC locates no copies in North America. [Bound with] Gandolfi, Gaetano. Sulla Epizoozia de' Majali che nel 1806 ha Regnato nel Dipartimento del Reno. Milan: Tipog. Francesco Sonzogno di G. Batt., 1807. 32 pp. OCLC locates no copies in North America. [Bound with] [M.R.P.D.R., Membro della Societa Patriotica]. Compendio di Cognizioni Veterinarie a Comodo de' Medici e Chirurghi di Campagna, Nella Occasione della Maligna Febbre Epizootica di Quest' Anno 1795. Scritto per Ordine della Eccellentissima Congregazione Municipale di Milano dal R.P.D.R.M., Membro della Societa Patriotica. Milan: Presso il Fratelli Pirola, 1795. 168 pp. Two folding plates. pp. 145-46 misbound between pp. 166 and 167. OCLC locates 1 copy in North America (at the National Library of Medicine). Octavo (7-1/2" x 4-1/4"). Contemporary calf over marbled boards, blind fillets and title to spine (gilding rubbed away), speckled edges. Some rubbing to boards and extremities, corners bumped and somewhat worn. Light toning to text, negligible foxing in a some places, four leaves of neatly written contemporary notes laid in at rear, internally clean. Four interesting, and rare, titles. * Zoojatria Legale: second edition; other three, only editions. This volume probably belonged to a veterinarian. First published in 1816, La Zoojatria Legale was the first Italian treatise on legal aspects of veterinary medicine. Nuovo Trattato di Ferratura is a medical treatise for farriers. The plate depicts an ingenious machine to facilitate hoof inspection and shoeing. The remaining two titles are general essays on veterinary medicine. OCLC locates 3 copies of Zoojatria Legale in North America, 2 in law libraries (Harvard, UC-Berkeley). None of these titles are listed in the British Museum Catalogue..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine Naturgeschichte für alle Stände von Professor Oken.

      Stuttgart. Hoffmann'sche Verlags-Buchhandlung.1833-1839, 1841.. 1. Auflage. 13 Bände + Registerband, ohne Tafelband. 21x13 cm. Rostrote Kartonbände mit goldbetiteltem Rückenschild. Ecken und Kanten stärker bestoßen, Kapitale oben meist stark bestoßen. Rückenkanten teils aufgeplatzt, manche Rückenschilder mit kl. Fehlstellen, eines zur Hälfte abgelöst. Innen stellenweise gilbfleckig, sonst guter Zustand. Roter Seitenschnitt rundum.. (Nissen - Die Zool. Buchillustration, Band I: Bibliographie S. 301, Oken, Lorenz Nr. 3006 Stuttgart, Hoffmann (1833-) 1839-71. 7 Bde. (90 Lieferungen) in 13 Abt. u. 1 Reg.-Bd. (1: Mineralogie; 2/3: Botanik; 4-7: Thierreich); Atlas nicht vorhanden) 1. Band: Mineralogie und Geognosie bearbeitet von Dr. F. A. Walchner. 860 S. Mit Abbildungen im Text. Bis S. 33 unten mit schwächer werdendem Wasserrand. 2. Band, Botanik 1. Bd.: Allgemeine und Besondere Pflanzenkunde. IV, 386 S. 3. Band, Botanik 2.1 Bd.: Mark- und Schaftpflanzen. 1 Bl., 702 S. 3.1. Band, Botanik 2.2 Bd.: Stamm- und Blüthenpflanzen. 1 Bl., S. 703-1448. 3.3. Band, Botanik 2.3 Bd.: Fruchtpflanzen. 1 Bl., S. 1450-2135, 1 gef. Tafel, XXX, 1 Bl., 44 S. 4. Band, Thierreich 1. Bd.: Mit gestochenem Portrait Okens in Front. (1833) IV, 617 S. Naturgesch. der Thiere, Anatomie, Vergl. Anatomie, Classification. 5.1. Band, Thierreich 2.1. Bd.: XIV (Übersicht der nierderen Thiere) 538 S. Besondere Naturgesch. d. Thiere. 5.2. Band, Thierreich 2.2. Bd.: Athemthiere - Ringelthiere. Luftröhrenthiere - Fliegen. Rückenschild defekt. 5.3. Band, Thierreich 2.3. Bd.: Falter. Im Gelenk zw. S. 1058/59 angebrochen. Alle 3 Bände zusammen 1445 S. 6. Band, Thierreich 3. Bd.: V (Übersicht der Amphibien oder Lurche). Fleisch-Thiere, 418 S. IV, 1 Bl. (Übersicht der Fische, Verbess.) S. 419-698. 7.1. Band, Thierreich 4.1. Bd.: Vögel IV (Übersicht der Vögel) (7. Band Vögel und Säugethiere). 7.2. Band, Thierreich 4.2. Bd.: Säugethiere 1. Säugethiere oder Sucke. 7.3. Band, Thierreich 4.3. Bd.: Säugethiere 2. Schluß des Thierreichs. VIII (Vorwort und Übersicht der Haar- oder Säugethiere) Alle 3 Bände zus. 1872 S. Universal-Register zu Okens allgemeiner Naturgeschichte. 1842. 468 S. Oken (eigentlich Okenfuß), Lorenz. Naturforscher und Naturphilosoph, * 1.8.1779 Bohlsbach bei Offenburg (Baden), 11.8.1851 Zürich. (ADB)

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Köln / Nordrhein Westfalen Cologne

      Hullmandel 1833. Motivmass: 40,6x29,0 Blattmass: 54,0x37,1 Lithographie rechte Seite eingerissen Schwarzweiß.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        BROCKHAUS CONVERSATIONSLEXIKON 8. Auflage 1833

      Leipzig, F. A. Brockhaus Verlag, 1833 - 1837. Hier verkaufen wir die 8. Originalauflage des Brockhauses aus dem Jahr 1833-1837, welche in diesem Zustand und dieser Ausführung kaum noch zu erwerben ist. Die 8.Originalauflage ist ein begehrtes Sammlerstück und nur noch selten in dieser Komplettheit zu erhalten. Es handelt sich um die " Allgemeine deutsche Real-Encyklopädie für die gebildeten Stände" - Conversations-Lexikon. - 8.Originalauflage, 12 Bände komplett A-Z, Maße: je ca. 22cm x 14cm x 5cm, Halbleder der Zeit, d.h. Buchrücken aus Leder, Rückentitel und Rückenvergoldung (bei Band 10-12 fehlend), Buchrückenschilder von Band 1-6 hellgrün, Band 7-9 hellblau, Band 10-12 dunkelgrün) - diese Unterschiede resultieren daher, dass zur damaligen Zeit unterschiedliche Materialien genutzt wurden (wurden die Materialien genutzt, welche zur Verfügung standen), weiteres Indiz hierfür ist, dass marmorierten Buchdeckel von Band 7-12 homogen sind, Band 1-6 different, obwohl hierbei die Buchrückenschilder die gleiche Aufmachung haben, Bände befinden sich in einem sehr guten, dem Alter entsprechenden, Zustand, Buchdeckel marmoriert, Rotschnitt in sehr gutem Zustand, Ecken, Kanten und Buchdeckel und -rücken normal bestossen und berieben, Buchecken aus Leder gefertigt (berieben), feste Gelenke, keine losen oder fehlende Seiten, Buchblöcke fest, Rückenschilder tlw. rissig, Buchrücken von Band 8 am oberen Ende leicht eingerissen, Rücken leicht rissig bei Band 7, nur leichte, normale Altersfleckigkeit (auf wenigen Seiten von Band 11, 12 stärker), keine unangenehmen Gerüche, etc., sehr wenige Seiten weisen kleine Löcher auf, die von einem inaktiven Bücherwurm stammen (kaum erwähnenswert), Bücher stellen im Regal eine Augenweide dar - sehr schöner Erhaltungszustand, Das Hauptwerk enthält auf fast 11.000 Seiten rund 12.000 Stichworte. Die Gesamtauflage lag bei ca. 30.000 Exemplaren. Es erschienen mehrere Plagiate dieser Auflage, so insbesondere das "Rheinische Conversations-Lexikon" des Kölner Buchhändlers Spitz sowie das "Allgemeine deutsche Conversations-Lexikon für Gebildete jeden Standes" der Gebrüder Reichenbach in Leipzig. Der Brockhaus Verlag sah sich deshalb veranlasst, den Bänden jeweils auf dem Titelblatt ein Spruch des spanischen Dramatikers Pedro Calderon voranzustellen: "Wie sie der Verfasser schrieb, nicht wie sie der Diebstahl druckte, dessen Müh' ist, daß er richte anderer Mühe stets zu Grunde"..

      [Bookseller: agentiko]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine deutsche Real - Encyklopädie für die gebildeten Stände (Conversations-Lexikon) . In zwölf Bänden. Achte Originalauflage.

      Leipzig F. A. Brockhaus 1833,. 0 S., 8°, OHLdr. Bd.1: 971 S., 1 gestochenes Portrait, 1833. Bd.2: 988 S., 1 gestochenes Portrait, 1833. Bd.3: 768 S., 1 gestochenes Portrait, 1833. Bd.4: 1050 S., 1 gestochenes Portrait, 1834. Bd.5: 852 S., 1 gestochenes Portrait, 1834. Bd.6: 804 S., 1 gestochenes Portrait, 1835. Bd.7: 948 S., 1 gestochenes Portrait, 1835. Bd.8: 1000 S., 1 gestochenes Portrait, 1835. Bd.9: 916 S., 1 gestochenes Portrait, 1836. Bd.10: 864 S., 1 gestochenes Portrait, 1836. Bd.11: 858 S., 1 gestochenes Portrait, 1836. Bd.12: 647 S., 1 gestochenes Portrait, 1837. Alle Bände sehr homogen, Lederrücken mit reichlich goldener Verzierung, kleine Lederecken, marmorierte Deckel. Papier mit unter gelegentlich bräunlich. Deckel altersbeding berieben. Sehr saubere Ausgabe, in diesem Zustand wohl selten. Kein Kollege erwähnt die zu jedem Band gehörigen Personenportrais, hier alle 12 enthalten.

      [Bookseller: Buchhandlung W. Neugebauer GmbH]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine deutsche Real-Encyclopädie für die gebildeten Stände. (Conversations-Lexicon). In zwölf Bänden.

      Leipzig, Brockhaus, 1833 - 1837.. 12 Bde. 8°. 971, 988, 768, 1050 + 2, 852, 804, 948, 1000 + 4, 916, 864, 858 + 2, XXII + 647 S. HLd. der Zeit.. 8. Auflage. Bibliotheca Lexicorum, 75. Ohne den erst 1839 erschienen Registerband. Jedem Band ist ein Register der Artikel beigegeben. - Einige RSchildchen fachmännisch ergänzt, Ebd. leicht bestossen, etw. berieben, tlw. etw. fleckig bzw. stockfleckig, leichte Gbrsp. Schöne Expl. - Brockhaus, (1772 - 1823), als Sohn des Kaufmanns und Ratsherrn Johann Heinrich in Düsseldorf zum Kaufmann ausgebildet. Ein kurzer Studienaufenthalt in Leipzig 1793/94 legte den Grundstein für seine umfassende Allgemeinbildung. 1796 gründete B. in Dortmund mit zwei Kompagnons eine eigene Großhandelsfirma für englische Manufakturwaren. Nach einem Zerwürfnis mit seinen Partnern entschloß er sich, nach Holland zu gehen, in das Hauptabsatzgebiet seines Unternehmens; zunächst in Arnheim, ließ er sich 1802 in Amsterdam nieder und machte sich selbständig. Wegen der Auswirkungen, die die Kontinentalsperre auf das Geschäft hatte, wechselte B. 1805 zum Buchhandel und gründete in Amsterdam die Buchhandlung Rohloff & Comp. (seit 1807 Kunst- und Industrie-Comptoir). Seit 1814 trägt der Verlag den Namen F. A. Brockhaus. Auf der Leipziger Buchhändlermesse zu Michaelis 1808 kaufte B. die Rechte an einem unvollendeten Konversationslexikon, das 1796 von Renatus Gotthelf Löbel und Christian Wilhelm Franke begonnen worden war. Den Restbestand dieses Werkes lieferte er seit 1809 unter dem neuen Titel Conversations-Lexikon oder kurz gefaßtes Handwörterbuch (6 Bde.) aus; 1809 und 1811 erschienen zwei Ergänzungsbände. B. pendelte zunächst zwischen Amsterdam und Leipzig, siedelte mit dem Verlag 1811 ins ostthüringische Altenburg über und verlegte 1817/18 den Firmensitz schließlich nach Leipzig, wo er eine eigene Druckerei errichtete. 1818 wurde er Leipziger Bürger und baute systematisch seinen Verlag aus. Er pflegte Literatur und Wissenschaft und wurde der erste Verleger Schopenhauers, zunächst von "Die Welt als Wille und Vorstellung" (1819), später von dessen Gesamtwerk. Bis zu B.' Tod zählte der Verlag u.a. Friedrich von Raumer, Henrik Steffens, Friedrich Rückert und Johann Heinrich Voß zu seinen Autoren. ... Das Konversationslexikon wurde ein großer Erfolg; die fünfte Auflage erschien 1819/20 in zehn Bänden unter dem Titel Allgemeine Deutsche Real-Encyklopädie für die gebildeten Stände (Conversations-Lexicon). In den knapp 18 Jahren seines Wirkens in Leipzig rückte B. in die erste Reihe der deutschen und international anerkannten Verleger auf. Er kämpfte mit seinen Standesgenossen erfolgreich gegen Nachdruck und Zensur und konnte seinem Sohn Heinrich, der in der Leitung des Unternehmens nachfolgte, ein wohlbestelltes Haus übergeben. Seine entscheidende Leistung lag darin, daß er den Namen Brockhaus zum Synonym für Konversationslexika machte und die deutsche Lexikographie im 19.Jh. zu ihren großen Erfolgen führte. (DBE) - "... Für das Denken im Vormärz bedeutende Noch-Enzyklopädie ... deutliche Spuren jener auflösenden, liberalen Propaganda, der nichts altes heilig ist, die ... fremdes Eigenthume an sich zu reißen ..." (Zitat S.86)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Brockhaus. Allgemeine deutsche Real-Encyclopädie für die gebildeten Stände (Conversations-Lexikon). Achte (8.) Originalauflage, 12 Bände [A-Z]

      Leipzig, F.A. Brockhaus, 1833-1837. Original-Halbledeinband. Rücken mit reichen Goldprägungen. Rückenansicht sehr harmonisch. Kanten berieben, Ecken stärker bestoßen. Schnitt & Deckel noch wunderschön; hier nur auf einigen ein kleiner, leichter Abrieb. Bei zwei Rücken Fehlstück, ansonsten nur geringfügige Auffälligkeiten (siehe auch Bilder in der Galerie). Keine Einrisse an den Kapitalen oder Außengelenken; allerdings wurden die Rücken neu verklebt. Mit fester Bindung, keine fehlenden oder losen Seiten, kein unangenehmer Geruch. Leicht gebräunt, teils fleckig. Außer einem Band tragen alle auf letzter Seite des Inhaltsverzeichnisses einen Stempel. Ebenso einen auf Vorsatz & Titelblatt sowie auf Vorsatz einen kleinen Aufkleber. Fünf Bände haben auch im Text einen Stempel; Band 1 einen handschriftlichen Namenseintrag.. Zusätzliche Bilder & ausführlichere Informationen zu dieser Ausgabe finden Sie auf unserem eigenen Internetauftritt in der gleichnamigen Rubrik.

      [Bookseller: Lexikon und Enzyklopädie]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine deutsche Real-Encyclopädie für die gebildeten Stände (Conversations-Lexikon). In zwölf Bänden.

      Leipzig, Verlag F. A. Brockhaus, 1833 - 1837... Achte Originalauflage. 971, 988, 768, 1050. 852, 804, 948, 1000, 916, 864, 838 und 647 Seiten 23 cm, Original-Halbledereinband. Vorderer und hinterer Deckel von Band sieben mit Schabstelle im Randbereich, Spiegel und Vorsätze teils leimschattig, einzelne Bände teils etwas braunfleckig, gute feste Bindung, insgesamt von guter Erhaltung

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        - Brockhaus. Conversations-Lexikon. Allgemeine deutsche Real-Encyklopädie für die gebildeten Stände. In zwölf (12) Bänden (A-Z). Achte (8.) Auflage.

      Brockhaus Verlag, Leipzig 1833. . Gr8°. Ppbde. Rücken von Hand beschriftet. 1833 - 1837. Ca. 10000 Seiten. Achte Originalauflage. 12 Bände.. * guter Zustand (K).

      [Bookseller: antiquariat herold am viktoriapark]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sachsenhausen Francfort." Blick in eine Gasse

      Kolorierte Lithographie von Samuel Prout 1833: . Kolorierte Lithographie von Samuel Prout 1833. 41.5x28 cm. H. -

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Sachsenhausen Francfort". Blick in typische Altstadtgasse.

      . Lithographie auf China von Samuel Prout, 1833, 42 x 28 cm.. Ansicht des englischen Künstlers mit Personenstaffage. Breitrandig und frisch.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Regensburg / Bayern Ratisbonne, cathedral

      Hullmandel 1833. Motivmass: 41,0x26,7 Blattmass: 54,1x37,3 Lithographie Koloriert.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht aus einem Garten in der Wilhelmstrasse ('Ansicht von Posen, aus einem Garten in der Wilhelmstrasse. N°.5. - Widok Poznania z Ogrodu Iednego Przy Ulicy Wilhelmowskiey. N°5.').

      . Lithographie v. L. Sachse & Co. Berlin n. Dr. Julius von Minutoli b. F.S. Mittler in Berlin, dat. 1833, 22 x 30,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Commentaries on the Constitution of the United States. 3 vols. 1833.

      1833. First Edition of the First Important Work on the U.S. Constitution Story, Joseph [1779-1845]. Commentaries on the Constitution of the United States; With a Preliminary Review of the Constitutional History of the Colonies and States, Before the Adoption of the Constitution. Boston: Hilliard, Gray and Company, 1833. Three volumes. Octavo (8-1/2" x 5-1/2"). Recent quarter morocco-stamped calf over marbled boards, lettering pieces and gilt fillets to spines. Small inkstain to fore-edge of first volume, light toning to text. * First edition. Story's Commentaries was the most substantial and influential work written on the American Constitution before the Civil War, and it remains an important work today. Written while Story was Dane Professor at Harvard Law School and an Associate Justice of the Supreme Court, it presented a strongly Nationalist interpretation. It is divided into three books. Book I contains a history of the colonies and discussion of their charters. Book II discusses the Continental Congress and analyzes the flaws that crippled the Articles of Confederation. Book III begins with a history of the Constitution and its ratification. This is followed by a brilliant line-by-line exposition of each of its articles and amendments. Comparing it to the Federalist, James Kent said that Story's work was "written in the same free and liberal spirit, with equal exactness and soundness of doctrine, and with great beauty and eloquence of composition. (...) Whoever seeks...a complete history and exposition of this branch of our jurisprudence, will have recourse to [this] work, which is written with great candor, and characterized by extended research, and a careful examination of the vital principles upon which our government reposes.": cited in Marvin, Legal Bibliography (1847) 669-670. Cohen, Bibliography of Early American Law 2914..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Works of Lord Byron with his Letters and Journals and his Life by Thomas Moore - 17 Volumes

      London, John Murray, 1833. Je Band ein Frontispiz und eine Titelgravur. Band 7 mit mit einem Faksimile-Brief. kl. 8°, Einheitlich gebunden in rotem Halbleder mit marmorierten Deckeln, marmorierte Vorsätze, Gold-Kopfschnitt und Lesebändchen. , Einige Blätter mit den Abbildungen fleckig und wenige mit Wasserrand; Sonst Seiten sauber und fleckenfrei. Blätter nicht einheitlich beschnitten. - Eine dekorative und schöne Ausgabe in mehr als gutem Zustand..

      [Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.