The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1822

        ARCHITEKTUR. - Haas., Entwurf der Frontansicht einer barocken Kuppelkirche mit seitlichen Türmen.

      Lavierte Federzeichnung, bez., sign. und dat. "Gezeichnet vom Alois Haas 1822", 56 x 41 cm (Einfassungslinie). Der österreichische Architekt Alois Haas (1805-1879) war für die Landesbaudirektion Tirol tätig, insbesondere im Brücken- und Straßenbau für Südtirol. Er lieferte u.a. Entwürfe für den Neubau des Ferdinandeums, die Kirchen in Zirl und Silz und den Bahnhof in Innsbruck. Als Bauführer erbaute er 1844/45 die heute noch befahrene, von L. Liebener entworfene Stephansbrücke über die Ruetz an der alten Brennerstraße. - Papierdurchbruch in der Querfalte hinterlegt, leichter Fleck an einem Fenster, kleiner, ergänzter Eckausriß

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 1.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Annalen der Irren=Heilanstalt zu Siegburg. Erster Band (mehr nicht erschienen)

      8, XX, 2 Bl., 303 Seiten OPpbd., sehr seltener Band mit 23 ausführlichen Fallgeschichten, in denen Jacobi eine Gliederung nach den möglichen Ursachen der Syndrome versucht, um zur Entwicklung einer Krankheitslehre beizutragen. Insbesondere die Zusammenhänge mit körperlichen Leiden waren für ihn bedeutsam. Er führt in diesen Annalen seinen Ansatz aus der "Sammlung für die Heilkunde der Gemüthskrankheiten" (1822 - 1830) fort, durch intensive und genaue Beobachtungen Ordnung in das Durcheinander der Erscheinungsbilder zu bringen. Am Schluß des Bandes "Summarische Nachweisungen über die während der Jahre 1825 bis 1836 Statt gefundenen Krankenaufnahmen, Genesungen, Todesfälle u.s.w.". - Jacobi (1775-1858) baute die Irrenanstalt für die Rheinprovinz mit auf und leitete sie von der Eröffnung (1825) bis zu seinem Tode.

      [Bookseller: Petra Gros]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sassendorf - Soest, Nordrhein-Westfalen Rechnungsbücher 1822-1860.

      Folge von 35 Original-Rechnungsbüchern: "Natural und Geld Rechnung bei dem Salzwerke zu Sassendorf" aus den Jahren 1822 bis 1860. 35 Bände der Jahrgänge 1822-1828 und 1837-1859 (ohne 1851, 1854), teils in doppelter Ausfertigung vorhanden. Je ca. 40 Seiten mit handschriftlichen Eintragungen. 35,5 x 23,5 cm, Halbleder, Pappe, Karton der Zeit. - Dazu: Nachrichten, das Salzwerk zu Sassendorf betreffend. Die Eintheilung desselben in Salzwässer und Södde nebst Anweisung desjenigen, was bei Anfertigung der Söddebücher zu beobachten ist. Tabellen zu den Söddebüchern. 28 Seiten, mit handschriftlichen Einträgen. - Außderdem: Auszug aus den Söddebüchern der Saline Sassendorf 1849-1861, mit handschriftlichen Einträgen und vielen Namensnennungen (Collegium des Salzbeerbten), in 2 Bänden, je ca.180 Blatt. - Zusammen 38 Bände. Die Rechnungsbücher verzeichnen alle Einnahmen und Ausgaben der Saline Sassendorf seit 1822. Die Einnahmen entstehen hauptsächlich aus dem Verkauf von weißem Salz und Ertrag von Collegial-Salzwässern, während Siedungs-Kosten sowie Bauten und Reparaturen den Großteil der Ausgaben ausmachen. Interessante Dokumentation des Salzhandels in der Anfangszeit der Verwendung der Sassendorfer Sole zu Bade- und Heilzwecken.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Oekonomisch-technologische Encyklopädie, oder allg. System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirtschaft und der Kunstgeschichte in alphab. Ordnung: 131. Teil von Salbe bis Salpetersalz.

      Pauli Berlin 1822 ( Hundertundeinunddreissigster Teil - Erste Ausgabe ) 694 Seiten mit einem gestochenen Porträt als Frontispiz ( Johann Isaac Berghaus ), einer Titelvignette sowie einigen Vignetten im Text. Mit 7 mehrfach gefalteten Kupfertafeln ( so vollständig ), Ohldr mit goldgeprägtem Einbandrücken und farbigem Rückenschildchen, 8°. Unter den zahlreichen Stichworten: Salbe und Salben ( mit 28 Seiten ), Salbei ( 59 Seiten ), Saldier- und Bilanzierbuch, Salix, Salmiak ( 111 Seiten ), Salmiakgeist ( 15 Seiten ), Salpeter und Salpetersiederei ( mit Unterstichworten 441 Seiten und 5 Kupfertafeln ). Einband berieben, Ecken und Kanten bestoßen, Einbandrücken stärker fleckig und angeplatzt, etwas beschädigt. Innen Besitzvermerke ( auf dem Vorsatz Vermerk von Johann Isaac Berghaus, Königlicher Hofrat in Münster ), Titelblatt alt gestempelt \" Lesegesellschaft in Bonn \" ( desgleichen auch die Kupfertafeln gestempelt ), Seiten teils etwas stock- oder braunfleckig, desgleichen die Kupfertafeln ( diese auch teils etwas angerändert ). Auf vorderem Vorsatz handschriftlicher Vermerk von alter Hand. ( Gewicht 650 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ) Versand D: 5,00 EUR Krünitz, Ökonomische, Enzyklopädie, Salbe, Salben, Salbei, Saldieren, Bilanzieren, Salix, Salmiak, Salmiakgeist, Salpeter, Siederei, Sieden, Salpetersiederei, Salpetersäure

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 4.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Jena, von seinem Ursprunge bis zur neuesten Zeit, nach Adrian Beier, Wiedenburg, Spangenberg, Faselius, Zenker u. A.

      Mit 11 (4 kolor. tls. mehrfach gefalt.) lithograph. Tafeln, 1 Holzschnitt-Tafel, 1 kolor. lithograph. Faltplan und einem beigeb. kolor. Aquarell des 18. Jahrhunderts! VI, 432 S. HLwd. d. Zt. mit Rückenverg. Das farbenfrohe Aquarell (Bildgr.: 8,3 x 16,9 cm) zeigt die Stadt mit ihrer Ringmauer, im Vordergrund reiche Personenstaffage. Titel mit etwas verblassten Eignerstempel des Verlagsbuchhändlers, Kunsthändlers, Ingenieurleutnants und Leiter des Geographischen Instituts im weimarischen Landesindustriekomptoir, Carl Gräf (1822-1897/98). - Oberes Kapital etwas bestoßen. Die schöne große Gesamtansicht mit Hinterlegung. Tls. gebräunt..

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Carte topographique, mineralogique et statistique de la France reduite de celle de Cassini, a lechelle de 1/388800 (1 lig. pr. 450). Rectifiée dapres les nouvelles Observations astronomiques, les leves du Cadastre, les Travaux des Ponts-et-Chaussees, des Mines etc.

      25 mehrf. gef. kolor. Stahlstichkarten auf Leinen aufgezogen. Gestochen von R. Wahl, Dandeleux et Malo. In 2 zeitgenössischen Pappschubern m. hs. Rückenschildchen. Text der Übersichtskarte (Tableau dAssemblage): Nouvelle Carte Physique et Politique de la France. Comprenant ses Divisions Militaires, ses Archeveches, Eveches et tous ses Chefs-lieux de Cantons. Ebda. 1822. Imposante Karten, welche zusammen eine Fläche von ca. 7,2 m2 ergeben (Übersichtskarte: 46,5 x 45 cm, 6 Karten: 71,5 x 46,5 cm, 18 Karten: 60 x 46,5 cm). Die Karten verso gestempelt u. m. alten Blattbezeichnungen versehen. Die Tafeln in mehrfarbigem Handcolorit (Grenzen, wichtige Verbindungen, etc.). Die Pappschuber berieben u. bestossen. Sämtliche Karten in außergewöhnlich gutem Zustand, fleckenfrei.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Rodwell and Martin's Drawing Book for 1822

      Published by Rodwell & Martin, London 1822 - [100], facsimile pencil sketches (including illustrated frontispiece, animals, nature, life drawing, rural scenes, Cottage at Ambleside, buildings, In Rome, river scenes, Bay of Naples), inscription to upper paste-down "Stanley Donald Ward 1920", some pencil sketches to last few pages (including steam engine) Original Edition , considerable wear to covers with uppper board detached, tape repair to spine and boards, splits to lower joint and hinge, upper blanks missing, some ghosting with slight foxing to leaves, small tear to couple of leaves, interior just good condition, exterior poor condition , half bound with blindstamped calf and marbled boards, gilt decoration and rules to spine, 16.5 x 25 cms Hardback ISBN: [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Keoghs Books]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bayeri]sche Pharmacopea, aus d. Latein.] hs. übersetzt von Jos. Kollmann. Deutsche Handschrift auf Papier. 2 Bde.

      21,5 x 18,5 cm. 204 134 unnum. Bll. Pp. d. Zt. mit Rsch. Vermutl. Übersetzung der 1822 bei Lindauer in München erschien. "Pharmacopoea Bavarica". - Saubere Handschrift auf festem, fleckenfreien Bütten. - 1. w. Blatt mit alt. hs. Besitzverm. Rücken von Bd. 1 beschabt und durchgeh. mit Knickspur längs. Rsch. von Bd. 1 mit Farbabsplitterungen. Kanten berieben. Ecken leicht bestoßen. Kapitale bestoßen und beschabt. Bände: 2

      [Bookseller: Antiquariat Lutz-Peter Kreußel]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Birmanisches Strafgesezbuch [Strafgesetzbuch] (Drei Teile in einem Band). Übersetzt und mit den nöthigen, so wie einigen unnöthigen Anmerkungen versehen von Michael Tobias Zaunschliefer [d. i. Christian Heinrich Lang] Exrechtspracticanten des Land- u. Criminalgerichts Scherzburg. Erster Theil: Von Verbrechen, Vergehen, Versehen, Verwirrungen, Vertretungen, Verbiegungen, Verletzungen und Verstoßen im Allgemeinen / Thei l2: Von Bestrafung der Verbrechen, Vergehen, Versehen, Verstoße u.s.w / Theil 3: Vom Criminalprocesse.

      Teile 1 - 3. 8. XXXII, 61 Seiten / XII, 80 Seiten / Seite 81 - 180 (Teil 2 und 3 in durchgehender Paginierung). Drei Teile in einem Band! Ausgabe Teil 1: Gedruckt im bekannten eigenen Nachdruck-Verl [d. i. Regel] / Teil 2 und 3: Verlag Riegel und Wießner (1822 - 1825). XXXII, 61 Seiten / XII, 80 Seiten / Seite 81 - 180 (Teil 2 und 3 in durchgehender Paginierung). Mit goldener Titelprägung versehener Halblederband der Zeit. Buchrücken im Bereich des oberen Kapitals zu ca. 3 cm fehlend, im Bereich des unteren Kapitals zu ca.10 cm fehlend! Bibliotheks-Etikett (von alter Hand) auf vorderer Deckel-Innenseite. Blasser Bibliotheks-Stempel [Ausgeschieden] verso Titelblatt. Innen ansonsten sehr gutes, sauberes Exemplar. Keine Anstreichungen! Kein handschriftlicher Besitzervermerk! Keine Stockflecken! Bindung fest! Einband etwas berieben und etwas bestoßen. SEHR SELTEN!!

      [Bookseller: Ganymed - Wissenschaftliches Versandanti]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MÜNCHEN., "Ansicht der Königl: Baier: Haupt und Residenz Stadt München". Gesamtansicht von Osten über die Isar.

      Altkol. Lithographie rechts unten bezeichnet "Nach der Natur aufgenommen und gezeichnet" von Carl Friedrich Heinzmann, bei Jos. Sidler in München, links unten monogr. und dat. "CH (18)21", 35,5 x 52,5 cm (42,5 x 54 cm mit der Schrift). Dreyer 1a (gibt fälschlich als ausführenden Lithographen Johann Obernetter an, der jedoch nur die Schrift gezeichnet hat, vgl. Winkler 586) Abbildung in: München im Wandel der Jahrhunderte S. 48 Lentner 12309 ("Äußerst seltenes prächtiges Blatt!") Pfister II, 42 München im Bild, Slg. Proebst 121 Winkler, Inkunabel der Lithographie 315, 31 Thieme-Becker Bd. XVI, S. 316. - Standpunkt für den Blick auf München ist ein Platz nahe der alten Johann-Baptist-Kirche. Jenseits der Praterinsel zeigt sich die Stadtsilhouette von der Hl. Geistkirche links, bis zur Theatinerkirche rechts. Im linken Bildrand hinter dem Hochufer erkennt man die Kürassierkaserne. Davor erstreckt sich die Isar im Mittelgrund über nahezu die gesamte Bildbreite. Etwas weiter zur Mitte hin verbindet die heute nicht mehr existierende Holzbrücke das Hochufer mit der Praterinsel. Diese ist jedoch durch den Baumwuchs des Isarhochufers nicht vollständig einsichtig. Ebenfalls heute nicht mehr vorhanden sind die auf dem Schwemmland erbauten Herbergen, welche dann über hundert Jahre später im 2. Weltkrieg zerstört wurden. Im Vordergrund ist das Isarhochufer zu sehen, auf dem sich linker Hand mehrere biedermeierlich sonntäglich gekleidete Spaziergänger auf dem Weg nach Bogenhausen befinden. - Zwei winzige Randeinrisse nahezu unsichtbar restauriert. - Äußerst seltenes Blatt und die schönste großformatige München-Ansicht des 19. Jahrhunderts. Die Ansicht auf München von Carl Friedrich Heinzmann war so populär, dass sie als Variation oder direkte Kopie von ambitionierten Laien in den unterschiedlichsten Techniken ausgeführt wurden. Zum Beispiel befindet sich im Stadtmuseum München in der Graphiksammlung diese Ansicht in Haarstickerei (45 x 56 cm) von einem 16 Jahre alten Mädchen im Jahre 1822 angefertigt. Ebenfalls existiert in der Gemäldesammlung des Stadtmuseums München eine entsprechende, unsignierte Ansicht in Öl auf Holz. Außerdem fungierte die Ansicht als Vorlage zur Bemalung von Porzellan. Heinzmann war einer der besten Porzellanmaler in der Manufaktur Nymphenburg. BAYERN, München, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 10.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tagebuch einer Landreise durch die Küstenprovinzen Chinas. Von Manchao, an der Südküste von Hainan nach Canton. In den Jahren 1819 und 1820. Aus dem Englischen übersetzt von Dr. C. Fl. Leidenfrost, Professor.

      2 Teile in einem Band. - 2 parts in 1 vol. 20x12,5 cm. 1 w. Bl., VIII, 1 Bl., 270 S. 1 w. Bl., IV, 1 Bl., 198 S. Kartonband mit rotem Rückenschild. Kanten etwas berieben, Ecken bestoßen. Gold. Rückentitel. - Board with red label and gilt title. Borders easily rubbed, corners bumped. Neue Bibliothek der wichtigsten Reisebeschreibungen zur Erweiterung der Erd- und Völkerkunde in Verbindung mit einigen anderen Gelehrten gesammelt und herausgegeben von Dr. F(riedrich) J(ustin) Bertuch (Großherzogl. Sachsen-Weimar. Legations-Rathe...). 31. Band, 1. und 2. Abteilung, 1822. Innen überwiegend sehr sauber. Roter Seitenschnitt rundum. 2. Titelseite gestempelt. - Inside predominantly very clean. Red page edges all around. Beschreibung des Buches: 31. Band, 1. Abtheilung: Reise durch Armenien und Persien, in den Jahren 1805 und 1806, von P. Amédée Jaubert, Ritter der Ehrenlegion, Requetenmeister im außerordentlichen Dienst, Übersetzer-Secretär des Königs von Frankreich für die Orientalischen Sprachen, Prof. der Türkischen Sprache an der Königl. Bibliothek zu Paris etc. Nebst einer Nachricht über Chilan und Masenderan, von dem Obristen Trezel. (Aus dem Französischen). 31. Band, 2. Abtheilung: Tagebuch einer Landreise durch die Küstenprovinzen Chinas von Manchao, an der Südküste von Hainan nach Canton. In den Jahren 1819 und 1820. Aus dem Englischen übersetzt von Dr. C(arl) Fl(orentin) Leidenfrost, Professor. - Bertuch, Friedrich Justin. Verleger und Schriftsteller, * 30.9.1747 Weimar, 3.4.1822 Weimar. - Karl Florentin Leidenfrost (17831834), deutscher Historiker. - Camille Alphonse Trézel (* 5. Januar 1780 in Paris 11. April 1860 in Paris) war ein französischer General und Verteidigungsminister während der Juli-Monarchie. Er diente in den 1830er Jahren bei der französischen Eroberung Algeriens, wo er bei der Schlacht von Macta eine verheerende Niederlage erlitt. - Pierre Amédée Jaubert (* 3. Juni 1779 in Aix-en-Provence 30. Januar 1847 in Paris) war ein französischer Orientalist. An der École speciales des langues orientales war Jaubert Schüler von Silvestre de Sacy, einer seiner Mitschüler war Étienne Marc Quatremère. Im Alter von 18 Jahren begleitete er Napoléon Bonaparte auf dessen ägyptischen Feldzug als Dolmetscher und wurde bald darauf auch dessen Sekretärdolmetscher. In dieser Stellung übersetzte er dessen Proklamationen und Korrespondenzen mit den Stammesführern in die Landessprache. Ab 1802 wirkte Jaubert mehrere Jahre als Dolmetscher bei der französischen Gesandtschaft in Konstantinopel und Persien und erhielt dann den Posten eines Geschäftsträgers in Konstantinopel. (Quellen: Wikipedia, ADB) Neue Bibliothek der wichtigsten Reisebeschreibungen zur Erweiterung der Erd- und Völkerkunde in Verbindung mit einigen anderen Gelehrten gesammelt und herausgegeben von Dr. F(riedrich) J(ustin) Bertuch (Großherzogl. Sachsen-Weimar. Legations-Rathe...). 31. Band, 1. und 2. Abteilung, 1822.

      [Bookseller: P.u.P. Hassold OHG]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Historisch Topographisches Lexicon von Steyermark. Vier Bände. Graz 1822 ff.

      Alle 4 Bände aus ehem Büchereibestand (Signaturen, Inv.Nr., Ausscheidungsvermerkstriche). Stabiler Kartoneinband, an Ecken u. Kanten deutlich berieben u. bestoßen Papier gebräunt u. stockfleckig (erträglich) unregelmäßige Schnitte BLAM b Zi 2 pkt

      [Bookseller: thewebbed]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Judenschule, oder gründliche Anleitung, in kurzer Zeit ein vollkommener schwarzer oder weißer Jude zu werden

      2 Bände. Mit gest. Frontispiz von Jos. Hutter. 8 Bll., XVI, 328 S. 444 S. Etwas spätere HLdr.-Bde. Goedeke X, 10, 20. - Zweite Auflage des ab 1822 in 3 Bänden erschienen Werkes, hier mit der fingierten Verlagsangabe "London", die erste Auflage "Jerusalem. Ebenfalls mit einer zynischen Widmung an Baron Rothschild versehen. Hundt geht als einer der ersten Antisemiten weg von der christlichen Begründung des Jesus-Mordes hin zu einem rassisch motivierten Judenhass er geht sogar so weit, dass er insgesamt ihm missliebige Bevölkerungsgruppen zu sog. "weißen Juden" (im Gegensatz zu "schwarzen Juden") erklärt u. a. werden Engländer zu Juden erklärt, da sie direkt von Abraham und dessen zweiter Frau Ketura abstammen sollen. Die "kleineren weißen" Juden hingegen seien unmittelbare Abkömmlinge Abrahams und dessen Mätressen. - Der auf dem Allodialgut Schlieven bei Parchim geborene Johann Hartwig Hundt (1780-1835) legte sich aus unbekannten Gründen den Namen "Radowksy" zu, gelegentlich auch ergänzt durch einen zu Unrecht getragenen Adelstitel. Sein geifernder Hass gegen Juden trieb ihn durch ganz Deutschland und mehrfach in die Schweiz ins Exil, wo er auch als mittelloser Alkoholiker verstarb. - Stockfleckig, sonst recht gut erhaltenes Exemplar des seltenen Werkes!

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Les mille et une nuits, contes arabes

      New edition of the French translation review of the original texts and expanded and several new tales of translated languages ​​orientales.bindings full sheepskin fawn, back smooth ornate gilded decorative motifs, parts of title and volume number of red morocco, rubbed caps with some gaps, gilded wheels on the caps, nets and gold lace frames flat, corners bumped, nets gilded on the cuts, guards and contreplats of handmade paper, binders of époque.Ouvrage illustrated with 6 stunning vignettes full page engraved on steel by original historical Finden.Notice W. Galland on Charles by Charles Nodier.Agréable copy. Chez Galliot à Paris 1822-1825 13x21,5cm 6 volumes reliés

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 14.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        18 Bände, 9 Supplementbände: Friedrichs von Schiller sämmtliche Werke. Cotta 1822-1826 Vogel 1823 Hoffmann 1824 Marx 1824 Ferstl 1829, Halbleder d.Z. mit Kupfern

      Cotta 1822-1826 Supplemente: Vogel 1823 Hoffmann 1824 Marx 1824 Ferstl 1829. Halblederbände d.Z. mit goldgprägten Rückentiteln auf roten Rückenschildern, 13 cm. Jeweils 1 Kupfer als Frontispiz, außer Supp. 8. Wenig Bände mit Läsuren, selten gefleckt, gute Gesamterhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Ralf Bader]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Panorama von Constantinopel in 5 Blättern.

      Fünf Lithografien in Sepia nach Fotografien von Franz Würbel. Bildgr. je 19,5 x 27,5 cm, Blattgr. je 26,5 x 35 cm. Dekoratives und seltenes Panorama von Istanbul in fünf Blatt nach Fotografien von Franz Würbel (1822-1900) aufgenommen in etwa vom Dach des Großen Basars. Das Panorama zeigt auf dem ersten Blatt die Süleymaniye-Moschee, Teile des Goldenen Horns und Teile des heutigen Stadtteils Beyoglu, Blatt 2 zeigt auch das goldene Horn mit dem dahinter liegenden Stadtteil Galata und den Galata-Turm, Blatt 3 zeigt die Yeni-Moschee und den Bosporus, Blatt vier zeigt die Umgebung des Topkapi-Palastes und Blatt 5 die Hagia Sophia, die Nuruosmaniye-Moschee und die Sultan-Ahmed-Moschee Beilage zu der von Michael Auer, dem Bruder von Alois Auer (Erfinder des Naturselbstdrucks) mit dem er gerne verwechselt wird, zwischen 1854 und 1861 herausgegebenen Zeitschrift "Faust. Poligrafisch-illustrierte Zeitschrift für Kunst, Wissenschaft, Industrie und Unterhaltung", die vor allem wegen der unterschiedlichen grafischen Drucktechniken interessant war. Die hübschen Tafeln mit goldener Umrahmung Tafel III links unten spiegelverkehrt von Würbel signiert. - In den Rändern etwas fleckig, das erste Blatt leicht wasserrandig.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Contributions à la flore fossile italienne. (6 Teile in 1 Bd. alles was erschienen).

      4, 47S. 59 S. m. 2 Taf. (1 farb.) 20 S. 30 S. 11 S. 31 S. im Anhang 41 lithogr. Taf. m. unzähl. Abb., Priv.-HLdr. d. Zt., Bibliotheksbd.: handschriftl. Rückenschildchen, Kanten tlw. beschabt, Deckel berieben, Nummer u. Stempel a. Vs., Stempel a. erstem Titelbl. innen tadelloses, und nur vereinzelt etw. unfrisches bzw. gebrauchsspuriges Ex. (Teile 3 u. 4 = Extrait du Tome XVIII des nouveaux mémoires de la Société Hélvetique des sciences naturelles Tl. 5 = Extrait du XXe volume des Mémoires de la Société [etc.]). Enthält: [Première Mèmoire:] Mémoire sur quelques gisements de feuilles fossiles de la Toscane Second Mémoire: Val dArno, Troisième Mémoire: Massa Marittima Quatrième Mémoire: Travertins Toscans, Cinquième Mémoire: Tufs volcaniques de Lipari Sixième Mémoire: [Ohne Titel]. Poggendorff III, 496. Gaudin (1822-1866) war Privatlehrer von Gabriel de Rumine, dessen Familie seine Forschungen finanzierte. Er unternahm ausgedehnte geologisch-paläontologische Forschungsreisen in Italien.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        CODIGO PENAL ESPAÑOL DECRETADO POR LAS CORTES 1822 (PRIMER CODIGO PENAL ESPAÑOL)

      Madrid. 164 pág.19,5x14,5. 1822. Pasta española. Primer codigo penal español decretado por las córtes en 8 de junio sancionado por el Rey y mandado a promulgar en 9 de julio de 1822. Dificilísimo en comercio. Ref 7.4 Biblioteca AL.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Beiträge zur chorographischen Kenntnis des Flussgebiets der Innerste in den Fürstenthümern Grubenhagen und Hildesheim mit besonderer Rücksicht auf die Veränderungen, die durch diesen Strom in der Beschaffenheit des Bodens und in der Vegetation bewirkt worden sind

      Two fine & large folding lithographed plates (one with cont. coloring) & two folding printed tables. xxix, 368 pp., one leaf of errata; x, 368 pp., one leaf of errata. Two vols. 8vo, cont. fine blue calf bound in the Romantic style, sides gilt, flat spines gilt, a.e.g. Göttingen: 1822. First edition and a beautifully bound set of this ecological classic. Meyer (1782-1856), was a German botanist in Göttingen and physiographer of the Kingdom of Hanover. The present work is "one of the earliest phytosociological and ecological treatises."-Stafleu & Cowan 5931. The large handcolored lithographed plate depicts soil profiles from various regions of Germany. Fine set with the ticket on each rear paste-down endpaper: "Gebunden bei G.W. Hennies in Hannover.".

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        O. T. [Der Weineinschenker]. Bleistift - gerahmt unter Passpartout.

      47 x 53 cm, 29 x 36 cm, Minimal stockfleckig. Carl Johann Lasch (1822-1888) begann seine künstlerischen Studien an der Kunstakademie Dresden und wurde später ein Schüler von Eduard Bendemann. Mit dessen Empfehlung kam Lasch 1844 an die Kunstakademie München, wo er Schüler von Julius Schnorr von Carolsfeld und auch von Wilhelm Kaulbach wurde. Unter deren Einfluss schuf Lasch mehrere Historienbilder, u.a. Enzio im Gefängnis, Eberhard der Rauschebart und Der Sängerkrieg auf der Wartburg.Nach einer Studienreise durch Italien ging er 1847 für fast zehn Jahre nach Moskau, um eine Anzahl von Aufträgen im Porträtfach auszuführen. Zwischen 1857 und 1859 lebte und wirkte Lasch in Paris, wo er zwei Jahre blieb. Hier malte er Tannhäuser und Venus, Tintoretto, seine Tochter u.v.a. Daneben studierte eifrig in den Galerien die Werke alter und neuer Meister.Lasch war Mitglied der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Akademie der Bildenden Künste Wien und der Petersburger Kunstakademie.Anfang 1859 ging er für ein Jahr nach Moskau und ließ sich nach seiner Rückkehr 1860 in Düsseldorf als erfolgreicher freischaffender Künstler nieder. Sein erstes dort vollendetes Bild war Eginhard und Emma, aber in Folge widmete sich Lasch dann verstärkt der Genremalerei.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Meister Floh. Ein Mährchen in sieben Abentheuern zweier Freunde.

      267, (3) Seiten, 8, illustr. Orig.-Pappband in Sepia-Manier. Erste Ausgabe. - Hoffmanns letztes, im Februar 1822 vollendetes Werk. Die Einbandillustration mit der berühmten Flohdarstellung von C. F. Thiele nach einem Entwurf von Hoffmann. - Das Bezugpapier beschabt und mit kleiner Fehlstelle an der unteren Ecke des Vorderdeckels (ca. 4,2 cm kerbförmig zulaufend), der Rücken unter Verwendung des Orig.-Rückenbezuges restauriert, hinterer Deckel beschabt, Text durchgehend etwas stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Heuberger]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Der astronomische Jugendfreund. oder faßliche und unterhaltende Darstellung der Sternkunde für die Jugend und die Gebildeten beiderlei Geschlechts.

      Tübingen, Osiander 1822. 4 Bde. kl.8. IV, 314, 1 Bl., 308, 315, 308 S. Mit 21 lithographischen Tafeln. Marm. Original-Halbleder mit mont. Rückenschild. (Altersgemäß sehr guter Zustand, nur leicht berieben und best., Band 2 im hinteren Teil etw. fleckig und angerändert, Band 4 Rücken mit kleinem Einriß).

      [Bookseller: Aegis Verlag Einzelfirma]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Dissertatio mathematica inauguralis de Lemniscata Bernouillana, quam favente summo numine, ex auctoritate rectorius magnifici Antonii Henrici van der Boot Mesch... pro gradu Magisterii et Doctoratus... in Academia Lugduno-Batava... publico ac solemni examini submittet David Bierens de Haan.... Sammelbd..

      4, 2 Bl.,109 S, 1 Stahlstich-Falttaf. Beigebunden 9 Texte. u. 5 Stahlstich-Taf., Kart.-m. handgeschriebenem Rückenschild., Deckel berieben, 60 S. da schlecht beschnitten am Rande eingerissen EA. Doktorarbeit des David Bierens de Haan (1822 -1895), war über lange Jahre mit der Universität Leiden verbunden, die dann auch nach seinem Ableben seine bedeutende naturwissenschaftliche Sammlung übernahm. Beigebunden sind: 1. Thèse Présentées a la Faculté des sciences de Paris pour obtenir le Grade de Docteur ES sciences. Par M. Edourad Combescure. Paris, 1858, (86 S.)1re. Thèse danalyse. - Sur la théorie analytique des formes homogènes. 2e. Thèse de mécanique. - Sur divers problèmes particuliers relatifs au mouvement. Journal de LEcole Imperial Politechnique 37 Cahiers, Tome XXI. Paris,1858. 2. Mémoire sur le développement des fonctions en séries ordonées suivant les dénominateurs des réduits dune fraction continue, par M Eugène Rouché. 3.1. Mémoire sur une théorie nouvelle de la Géometrie des masses (61 S.) 3.2. Mémoire sur la sommation des dérivées et des intégrales dune fonction quelconque (30 S.) [beide von] Par M. J.-N. Haton de la Goupillière. 4. Mémoire sur les surfaces dont les rayons de courbure, en chaque point, sont Egaux et de signes contraires (39 S.) Par M. E. Catalan. 5. Demonstration dune propriété générale des surfaces fermées (21 S.) Par M. Reech. 6. Mémoire sur la Vis Saint-Gilles (24 S.) Par M. B. Vialla. 7. Géodésie. Sur les altérations dAngles et de distances dans le développement modifié de Falmsteed (5 S.) Par M. A. Tissot. 8. Mémoire sur les propriétés géométriques du mouvement le plus général dun corps solide (44 S.)

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Liste der im Jahre 1822, zu Teplitz angekommenen Kur- und Badegaeste, und der Wohnungen derselben. Zwei Jahres-Badelisten in einem Buch: 1822 und 1823. Mit einem kleinen Titelkupfer.

      8. Unpaginiert (ca. 260 Seiten). Frakturdruck. Marmorierter Pappband der Zeit mit handschriftl. Rückenschild. (Ecken etwas berieben/bestossen. Nummern-Notizen auf Deckelinnenseiten. Innen partiell fleckig, mit wenigen Unterstreichungen und tlws. mit kleinen Reiterchen am Kopfschnitt. 1822: Blatt 60 fehlt). - Im übrigen ein gut erhaltenes Exemplar. - Das Buch enthält 64 Blätter (von 65) des Badejahres 1822 und 65 Blätter des Badejahres 1823. Die Statistik ist 3spaltig geführt: Chronologische Nummern/Tag der Ankunft/Namen, Charakter, Geburtsort und Wohnungen der Kurgäste. Das Jahr 1822 hat in der vorliegenden Statistik 2060 Eintragungen (minus 30 Eintragungen des fehlenden Blattes Nummer 60), das Jahr 1823 hat 2112 Eintragungen.

      [Bookseller: Antiquariat Tarter, Einzelunternehmen]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Naturgeschichte der Vögel Mitteleuropas komplett in zwölf Bänden mit allen 449 Tafeln, davon 439 chromolithographierte Tafeln: 1. Band Drosseln / 2. Band Grasmücken, Timalien, Meisen und Baumläufer / 3. Band Lerchen, Stelzen, Waldsänger und Finkenvögel / 4. Band Stärlinge, Stare, Pirole, Rabenvögel, Würger, Fliegenfänger, Schwalbenvögel, Segler, Tagschläfer, Spechte, Bienenfresser, Elsvögel, Racken, Hopfe, Kuckucke / 5. Band Raubvögel / 6. Band Taubenvögel, Hühnervögel, Reiher, Flamingos und Störche / 7. Band Ibisse, Flughühner, Trappen, Kraniche, Rallen / 8. Band Regenpfeifer, Stelzenläufer, Wassertreter, Strandläufer / 9. Band Wassenläufer, Schnepfen, Schwäne, Gäne, Gänse / 10. Band Enten / 11. Band Pelikane, Fregattvögel, Tölpel, Fluss-Scharben, Tropikvögel, Möven / 12. Band Sturmvögel, Steissfüsse, Seetaucher, Flügeltaucher.

      Standort: M12200/M12299 4. Zwölf braune uniforme Originalhalblederbände mit breiten Lederecken, goldgeprägten Rückentiteln, etwas goldgeprägter Verzierung, marmorierter Dreiseitenschnitt und marmorierten Vorsatzblättern. Die Einbände zumeist nur wenig beschabt. Einige s/w Abbildungen, Flugbilder im Text. Alle Chromolithografien mit Seidenpapieren geschützt. Teils durch einen Vorbesitzer in unterschiedlichen Qualitäten ergänzt, daher nur wenige Textseiten mit altem Abklatsch von den Chromolithographien. Vorliegend ein Seite für Seite genau kollationiertes Exemplar, komplett mit allen Tafeln. Nur vereinzelt Fingerflecken, in Band 5 (siehe Foto)5 Tafeln etwas fleckig und das obere Kapital mit 1 cm Einriss, Bände 8,10 und 11mit kleinen Flecken auf dem Einband, Bände 10 und auf 4 Seiten mit kleinen fachkundigen Ergänzungen in Tinte. Sauber und gut erhalten, schönes Exemplar. Versand in zwei Paketen notwendig - Porto Deutschland 15 Euro, Porto EU 30 Euro, anderen Versand bitte erfragen! -- Eine detailliertere Beschreibung der einzelnen Bände kann übersendet werden, weitere Bilder sind möglich. -- Anker 359. Nissen IVB 667. - Mit prächtigen leuchtenden Tafeln. Sie zeigen die Vögel in ihrer natürlichen Umgebung sowie Abbildungen ihrer Eier. - Der alte Text von Naumanns Ausgabe 1822 - 1860 ist unverändert übernommen worden. Die erfolgten Korrekturen sind in den Fußnoten untergebracht, Ergänzungen, die den Text auf den neuesten Stand bringen, erscheinen in eckigen Klammern mitten im Text. Ornithologie, Vogelkunde

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Two Voyages to New South Wales and Van Diemen's Land, with a description of present conditions of that interesting colony : including facts and observations relative to the state and management of convicts of both sexes.

      London: Longman, Hurst, Rees, Orme, and Brown. 1822. Also reflections on seduction and its general consequences. 8vo. xxiv, 392pp (errata list on last). Modern but not recent binding of half blue crushed morocco and cloth, gilt rules, spine titles and raised bands, new endpapers; top edges gilt, the others uncut. A very nice clean copy. ***Ferguson 876. Reid, a Royal Navy surgeon, made two voyages as surgeon-superintendent on convict transports - 'Neptune' (1817, males) and 'Morley' (1820, females) - largely at the behest of Elizabeth Fry, to whom the book is dedicated, and her Ladies Committee. He was particularly critical of the arrangements on first voyage; indeed he was in general appalled by the transportation system. The second voyage adopted measures advocated by Fry's Committee 'with what success it is not for me to determine'. Reid had good words to say about most of his female charges, though not about the ship's crew, several of whom were caught with women on the voyage and warmly resented his reporting of this to the authorities in Hobart Town. The ship's stay in Van Diemen's Land occupies pp205-42, although more than half of this section is the text of Reid's 'farewell admonition' to the prisoners in which he, in his own words, 'trespassed a good deal too long upon [their] patience'. Reid was impressed with the urbanity and efficiency of Lt-Gov. Sorell, Bobby Knopwood was ill, and heavy snow had fallen in Hobart Town in late August. .

      [Bookseller: Astrolabe Booksellers]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Italian decorated Ketubah.

      Ancona Italy 1822 - Illuminated and hand-written on parchment, calligraphic text in black ink within a wide-bordered water-colour depicting flowers and two large birds in the upper margin; some marginal defects, small tears, 62.5 x 43.2 cm. Mounted. An attractive example of a traditional Jewish marriage contract, fully manuscript and elegantly decorated with fine colours. An attractive example of a traditional Jewish marriage contract, fully manuscript and elegantly decorated with fine colours. This Ketubah was made for the Loni – Duranti wedding, celebrated on Sunday, the eve of the Jewish holiday Sukkot (14th of the month of Tishrey), year 5583 of the Jewish calendar (1822). Ancona is known to be one of the most prolific centres of Ketubah decoration in Italy. Jews started settling there around the end of the 10th century and by the mid 14th century they had become prosperous as an organised community, involved in the lending and banking businesses. After the city had fallen into the Papal state in 1429, Pope Martin V tried to develop Ancona as an Italian centre of commerce. In order to achieve that goal, the Jews were given permission to open banks and lend money with interest, which attracted immigrants from Germany, Spain, Sicily and Portugal. By 1550 the Jewish population of Ancona numbered about 2,700 individuals. The Ketubah is a nuptial agreement signed by the groom and presented to the bride as part of the traditional Jewish wedding ceremony. It formalises the duties and responsibilities of the groom towards the bride, including some basic obligations such as sustenance (food and clothing), marital relations and compensation in the event of divorce. The Ketubah is read aloud during the wedding ceremony, signed by two witnesses and usually handed to the mother of the bride for safekeeping. Ketubot are often hung in the home of the couple, as a reminder of their vows and mutual marital responsibilities. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Shapero Rare Books]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bracebridge Hall, or The Humourists. A Medley

      C.S. Van Winkle 1822 - First edition. Two volumes; 348 + 351 pp. Finely bound in burgundy ribbed leather over burgundy cloth; all edges gilt. Faint rubbing to tips and a small patch of wear to the rear cover of volume 1, else bindings are fine. Both volumes have previous owner book plates to paste downs (and rear of volume I), rubber ownership stamps to title pages. Small edge chip to one page of volume 2. Else contents fine, with pages very bright showing only light signs of age. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Burnside Rare Books]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Catalogue des Livres rares et précieux, des Manuscrits, etc. de la Bibliothèque rassamblée par feu M. Paignon Dijonval, et continuée par M. le Vicomte de Morel-Vindé, Pair de France. Dont la Vente se fera le lundi 17 mars 1823, et jours suivans…

      1822. xvi, 4, 489 pp. 8vo, cont. sheep-backed marbled boards, flat spine gilt. Paris: De Bure frères, 1822. The large and fine library formed by Paignon-Dijonval (1708-92), was inherited by his grandson, Morel-Vindé, who made important additions to it. Morel-Vindé (1759-1842), the author of the Déclaration des Droits de l'Homme et du Citoyen (1790), was active as an agronomist. He served as a member of Parlement and became Pair de France in 1815; Louis XVIII created him baron and vicomte. This library of 3216 lots contained books and manuscripts of the highest quality. The most expensive item of the sale was lot 71, a 15th-century Breviary from the La Vallière sale with 41 miniatures, some in grisaille (1600 francs to Crozet). The library was quite rich in the sciences, including, quite predictably, agriculture. Fine copy. Pages 455-85 contain an extremely useful author index and, even better, an index of anonymous works. ❧ Gustave Brunet, Dictionnaire de Bibliologie Catholique, col. 498-"Collection fort importante." N.B.G., Vol. 36, cols. 528-29.

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc. ]
 29.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Vue prise au fond du Hasli im Grund sur la route du Grimsel

      1822. Bella veduta con vibrante rifinitura coeva all'acquerello mm 194x280

      [Bookseller: Libreria Trippini Sergio]
 30.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Histoire généalogique et héraldique des pairs de France, des grands dignitaires de la couronne, des principales familles nobles du Royaume, et des maisons princières de l'Europe.

      Paris, l'auteur, Arthus Bertrand, Treuttel et Wurtz, 1822-1833. Douze volumes in-4, figures héraldiques gravées dans le texte. Rousseurs, quelques pages brunies. Ex-libris armorié du comte et de la comtesse Christian de Bertier de Sauvigny. Demi-basane fauve mouchetée, dos à nerfs orné, petites armes des Bertier de Sauvigny en pied, pièces de titre et de tomaison rouge et vert, non rogné. Deux mors fendus, accidents à cinq coiffes. Cet ouvrage devait donner une notice sur toutes les familles en possession de la pairie à la fin du règne de Charles X. L'ampleur de ce travail et les événements de 1830 en abrégèrent l'édition. Il a paru 12 volumes dont le dernier contient une table générale des noms de familles compris dans cette monumentale histoire généalogique. Saffroy, III, n°34253.

      [Bookseller: Librairie Bertran]
 31.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Geographical, Historical, And Statistical Map Of Arkansas Territory

      Philadelphia: H.C. Carey And I. Lea, Chestnut Street, 1822. An important map of the trans-Mississippi West, this map charts the first occurrence in American cartography in which Arkansas is shown as a separate territory from Missouri and Louisiana, and charts Major Stephen Long's 1819-1820 western expedition. It shows the country between the Platte and Red Rivers with the highest degree of accuracy of the day, with the western drainage of the Mississippi River. The map also shows for the first time the area to the west of Arkansas named the 'Great Desert'. Long believed that this area was not suited to farming, and would better serve as a buffer between America and foreign territories; he notes "The Great Desert is frequented by roving bands of Indians who have no fixed places of residence but roam from place to place in quest of game". Also marked is the "Great Spanish Road", leading to Santa Fe, which would soon coincide with part of the Santa Fe Trail. The mapping of the area of the Platte River ("Route of the Exploring Expedition westward from Council Bluff") would also facilitate the huge migration of settlers, Mormons and gold seekers in the coming decades. Drawn by S.H. Long Maj. U.S. Engineers, and engraved by Young & Delleker. From the first edition of the Carey & Lea atlas, 'A Complete Historical, Chronological, and Geographical American Atlas', the first American atlas that used explanatory text in columns to the left and right of the map. This map depicts Arkansas in the period prior to becoming a state, with "Spanish Territory" immediately to the west. The explanatory text on either side of the map provides an historical sketch and information on climate and soil, animal life, Native Americans, and government. Title cartouche reads "Map Of Arkansas And Other Territories of the United States Respectfully inscribed to the Hon. J.C. Calhoun Secretary Of War By S.H. Long Major T. Engineers". Copper engraved map with period hand color, image size: 20 3/4 x 16 1/2". Paper size: 22 x 17 3/4". Wheat, C.I. (TM) 348. Overall in very good condition.

      [Bookseller: Antipodean Books, Maps & Prints]
 32.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The World in Miniature; Persia,

      London: for R. Ackermann,, 1822. Containing a brief description of the country; and an account of its government, laws, and religion, and of the character, manners and customs, arts, amusements, etc. of its inhabitants. 3 volumes in one, duodecimo in sixes (135 x 83 mm). Contemporary straight-grain skiver, rebacked, spine richly gilt, red morocco label, twin fillet rules gilt to sides, marbled edges and endpapers. Hand-coloured stippled-engraved frontispiece to each volume, 24 similar plates, 2 hand-colour line engravings (plates 28 and 29), one aquatint plate (plate 30). Sides extensively rubbed, lower outer corner of front board worn, plates offset, otherwise the occasional trivial spot or mark, imprint just shaved on Persian at Prayers plate (facing p. 72 vol. 2), rear inner hinge superficially split but firm. A good copy with fresh plates. First edition of the fifth title in the World in Miniature series. Shoberl was textually indebted to Ouseley, Malcolm, J. M. Kinneir, Waring, Morier and other contemporary authorities; the engravings reproduce designs by Persian artists. "The aim of this interesting series [was] to increase the store of knowledge concerning the various branches of the great family of Man" (Abbey). Bookplate of Robert J. Hayhurst, heir to a successful chain of dispensing chemists, based in Nelson, Lancashire: "A collector of books, in a delightful room at his home, white-painted bookshelves stacked high on all the available wall space show to advantage the hand-tooled leather bindings of a collection that has been acquired slowly and with discrimination over the years" (The Chemist and Druggist, 7 September, 1957).

      [Bookseller: Peter Harrington]
 33.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The World in Miniature. Russia. Being a Description of the Character Manners, Customs, Dress, Diversions. of Different Nations. Four volume set

      R Ackermann, Repository of Arts [1822], London - xiiii, 181pp, 294pp, 204pp, 262pp. Seventy-two hand-coloured plates by Ackermann. G : in good condition without dustwrapper. Covers rubbed. Volume I - hinges weak but holding. Spines worn with loss to lower half of vol IV and upper edge of vol II. Sporadic light foxing and off-setting Brown hardback half-leather cover [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Barter Books Ltd]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        The Works of Antonio Canova

      - London - Septimus Prowett, 1822 Book. GOOD in a FINE p. Hardcover. First edition.. All 21 parts of this publication of Antonio Canova's work. Scarce to be in original paper wraps in original parts, 21 parts bound in 19 pamphlets. Parts IX and Xwere published together in one volume as were parts XX and XXI. All volumes are unpaginated apart from the biographical memoir to part XX. Canova began the organisation, and idea of this publication prior to his death, although all parts were published posthumously. He wished to create a series of outline engravings of his compositions for the public. This is thefirst edition of this particular publication. There are illustrated plates to each part, engraved by Henry Moses, a very popular and talented engraver in this line of work. He was one of the engravers for the official publication Ancient Marbles in the British Museum. Five plates to vol I, six plates to volume II, five plates to volume III, five to part IV, five to part V, five to part VI, five to part VII, five to part VIII, 10to parts IX and X, five plates to part XI, five plates to part XII,five to part XIII, five to part XIV, five to part XV, five to part XVI, five to part XVII, five to part XVIII, five to part XIX, six to parts XX and XXI. Collated, complete. Descriptions of each work is in Englishfrom the Italian of Isabella, Countess Albrizzi. Antonio Canova was an Italian neoclassical sculptor. He was most famous for his marble sculptures and is often referred to as one of the greatest neoclassical artists. He was inspired by the Baroque and classical revival with his worth, but found a balance and avoided the melodramatics of baroque and the artificiality of the classical revival. Condition: In original paper wraps and held in acloth covered presentation box. Externally, box is excellent with minor shelfwear. Wraps are age toned with many handling marks. Part VII and XIX are particularly soiled to wraps. Some scattered spotsto wraps ofpart XII, XVand XVI also. Chipping to volume I and some loss to the wraps front wrap. Small loss to rear wrap of volume Vfrom trimming. Loss to spines of all volumes. Minor chipsand bumping to the extremities of allvolumes. Binding torear wrapofvolume IV isslightly strained but firm. Inscription from binder to front wrap of parts XX and XXI. Bookseller's label to frontwrap of parts I - XI, J Rees of Bristol. Internally, most volumes are generally firmly bound. Binding tovolumes II,XIII and XVIare tender in places, particularly to the bottom section. Pages are generally bright with some tidemarks from damp staining,mostly marginal and not affecting text. Instances of scattered spots throughout. Overall: GOOD in a FINE presentation box..

      [Bookseller: Rooke Books]
 35.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Bracebridge Hall, or The Humourists. A Medley

      New York: C.S. Van Winkle, 1822. First Edition. Hardcover. Very Good. First edition. Two volumes; 348 + 351 pp. Finely bound in burgundy ribbed leather over burgundy cloth; all edges gilt. Faint rubbing to tips and a small patch of wear to the rear cover of volume 1, else bindings are fine. Both volumes have previous owner book plates to paste downs (and rear of volume I), rubber ownership stamps to title pages. Small edge chip to one page of volume 2. Else contents fine, with pages very bright showing only light signs of age.

      [Bookseller: Burnside Rare Books]
 36.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        Thèbes. Karnak - Elévation perspective de la porte du sud.

      1822. Veduta di una porta d'ingresso del Tempio di Karnak nel sito archeologico dell'Antica Tebe, animata da numerosi personaggi. Veduta incisa all'acquaforte su lastra di rame, inserita nella monumentale opera Description de l'Egypte, II° edizione dal 1820-29 voluta da Luigi XVIII, importante risultato culturale dell'occupazione francese in Egitto per il periodo che va dal 1798 al 1801. Bonaparte decise di invadere queste terre per controllare le vie commerciali verso l'india ed assestare in questo modo un duro colpo all'economia britannica. Durante questa operazione, il Nostro favorì l'attività di numerosi artisti, ingegneri, matematici e naturalisti per registrare e catalogare con estrema precisione le costruzioni e i monumenti egiziani nonché la flora e la fauna. Il risultato di questo immane sforzo, che per la pubblicazione coinvolse quasi duemila tra artisti e tecnici oltre a quattrocento incisori, fu l'opera "Description de l'Egypte, ou recueil des observations et des recherches qui ont été faites en Egypte pendant l'expédition de l'armée française", che offre una globale visione scientifica dell'antico e moderno Egitto, nonché la sua storia naturale. La Description ebbe grande influenza sul movimento orientalista pittorico dell'ottocento e diede un contributo fondamentale alla diffusione dell'Egittologia. Numerosi edifici rappresentati in queste tavole sono stati completamente distrutti nel tempo. Pieghe editoriali, restauro al margine sx. mm 966x748 batt. rame

      [Bookseller: Libreria Trippini Sergio]
 37.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Tableau du climat et du sol des Etats-Unis d'Amérique, suivi d'éclaircissements sur la Floride, sur la colonie française à Scioto, sur quelques colonies canadiennes et sur les Sauvages.

      Paris Bossange frères 1822 In-8 de (4)-XX-494 pp., 2 cartes repliées, demi-basane brune, dos lisse orné de filets dorés, pièce de titre en veau bleu (reliure de l'époque). « Cet ouvrage, fruit de trois ans de séjour, de l'auteur, dans les Etats-Unis, est rempli de documents précieux par leur exactitude sur les moeurs des Indiens et des Colons, et principalement sur le climat de ce pays ». Un vocabulaire de la langue des Miamis de l'Ohio se trouve à la fin du volume. Sabin, 100692 ; Leclerc, 1554. Bel exemplaire.

      [Bookseller: Bonnefoi Livres Anciens]
 38.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Le Kaire - Vue d'une ancienne mosqée située près de Bàb El Nasr

      1822. Veduta della moschea di Ibn Tulun, incisa all'acquaforte su lastra di rame, inserite nella monumentale opera Description de l'Egypte, II° edizione dal 1820-29 voluta da Luigi XVIII, importante risultato culturale dell'occupazione francese in Egitto per il periodo che va dal 1798 al 1801. Bonaparte decise di invadere queste terre per controllare le vie commerciali verso l'india ed assestare in questo modo un duro colpo all'economia britannica. Durante questa operazione, il Nostro favorì l'attività di numerosi artisti, ingegneri, matematici e naturalisti per registrare e catalogare con estrema precisione le costruzioni e i monumenti egiziani nonché la flora e la fauna. Il risultato di questo immane sforzo, che per la pubblicazione coinvolse quasi duemila tra artisti e tecnici oltre a quattrocento incisori, fu l'opera "Description de l'Egypte, ou recueil des observations et des recherches qui ont été faites en Egypte pendant l'expédition de l'armée française", che offre una globale visione scientifica dell'antico e moderno Egitto, nonché la sua storia naturale. La Description ebbe grande influenza sul movimento orientalista pittorico dell'ottocento e diede un contributo fondamentale alla diffusione dell'Egittologia. Numerosi edifici rappresentati in queste tavole sono stati completamente distrutti nel tempo mm 528x408

      [Bookseller: Libreria Trippini Sergio]
 39.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Deutsche Grammatik. Erster Theil - Vierter Theil.

      Dieterich, Göttingen 1822 - 1822-1837. Band 1 in 2. (umgearbeiteter und stark erweiterter) Ausgabe, die Bände 2-4 in Erstausgabe., XX, 1082 S., 1 Bl., XI(1) S., 2 weisse Bll., 1020 S., 1 Bl., VIII, 788 S., 1 Bl., VIII, 964 S., 1 Bl. 4 Bände. spätere Halbpergamentbände (um 1950) ohne Rückentitel. Einbände leicht berieben und gebräunt; die Deckelbezüge aus einer Art Kunstleder sind etwas gewöhnungsbedürftig; teils stockfleckig und etwas braunfleckig (wie nahezu immer); Papier leicht gebräunt; in Band 1 häufiger mit recht schwacher Knickspur in der oberen Ecke; Band 3 im Format geringfügig kleiner; unbeschnittenes Exemplar. 4800 Gramm. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: AixLibris Antiquariat Klaus Schymiczek]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Flora Veronensis quam in prodromum florae Italiae Septentrionalis exhibit.

      - Veronae, Typis et expensis Soc. Typogr., 1822-1824. 3 volumes. 8vo (225 x 145mm). (I) pp. xxxv, 535, with 2 engraved folded plates; (II) pp. 754, with 6 engraved folded plates; (III) pp. 898, with 4 engraved folded plates. Original printed wrappers. Ciro Pollini (1782-1833) was an Italian botanist and physician and curator of the Verona botanical garden.Stafleu & Cowan 8145. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph letter signed ("A. Canova"). Rome, 30. III. 1822.

      1822. 4to. 1 p. on double leaf. With autogr. address. Together with a lithographic portrait. "Al Chiarissimo Signore il Sig. Cav. G. Batta Marzari Presidente dell' I.R. Ateneo di Treviso", expressing his thankfulness about him having rented an office to his cousin: "Sono venuto a sapere ch'Ella, con la solita sua cortesia, ha voluto prestarsi ad usare qualche favorevole uffizio a mio cugino Fantelin, nell'occasione che si recava ne' mesi scorsi frequentemente a Treviso, per motivo di suo figlio Luigi, soggetto alla coscrizione. Mi credo in dovere di manifestarle i sensi della mia gratitudine per tutte le cure amorevoli ch'Ella si è compiaciuto di avere [...] terrò memoria di questo nuovo testimonio della sua benevolenza ed amicizia. Si va approssimando il tempo del mio ritorno a codeste parti, e mi rallegra il pensiero di dover rivedere quelle persone che tanto interessano il mio cuore [...]". - Rather browned, and strong tape remnants; fol. 2 with small tear due to breaking of seal (not touching text).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 42.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Prodrumus der isländischen Ornithologie oder Geschichte der Vögel Islands.

      Kopenhagen, P. D. Riöpping, 1822. (4) + 110 + (2) s. Foldet tabell. Samt. skinnbd. med ryggdekor i gull. Skinn tittelfelt oppklebet på ryggen. Ca. 2 cm av ryggen mangler. Gammelt biblioteksstempel på tittelbl., ellers et pent eks. Uvanlig. Første verk som beskriver islandske fugler. /Contemporary half calf. Spine gilt. Black leather label pasted on spine. Folding table. Lacking part of spine (2 cm). Old library stamp on title-page, otherwise a good copy. First description on Icelandic birds.

      [Bookseller: Ruuds Antikvariat]
 43.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        EL MONITOR DE LOS MASONES O ILUSTRA. SOBRE LA MASONERIA, TOMAS SMITH WEBB 1822

      H. C. Carey & I. Lea. 1822 - Philadelphia. 1822. 20X11. Media piel. VIII+292p. Obra extremadamente rara por su tematica, escaso. Ref 1.5 Biblioteca KRK. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 44.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A REPORT TO THE SECRETARY OF WAR OF THE UNITED STATES, ON INDIAN AFFAIRS, COMPRISING A NARRATIVE OF A TOUR PREFORMED IN THE SUMMER OF 1820

      New Haven: Davis & Force Et Al.. Very Good. 1822. First Edition. Hardcover. A tour performed in the summer of 1820 for the purpose of ascertaining the actual state of the indian tribes in our country. Rebound in clean brown cloth with a black and gilt paper title label. Text's interior is tight, clean and intact with a few age toned pages. Illustrated with a hand colored map of the United States Territory In 1820. Frontispiece, a Pawnee Indian portrait , lightly foxed. Top front corner lightly bumped. Map's front edge has a few tiny edge tears; Color Fold out Map; 8vo 8" - 9" tall; 400 pages .

      [Bookseller: Nick Bikoff, Bookseller]
 45.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Panoramaansicht. "Panorana der Stadt Mainz".

      - Aquatinta in 3 Blatt v. H. W. Eberhard n. Karl August Frhr. v. Klein b. Artaria in Mannheim, um 1822, je 50,5 x ( ca.) 71 cm. ( zusammensetzbar auf 50,5 212,5 ) Thieme Becker, Bd. X, S. 295-96. - Das größte bekannte alte Panorama von Mainz, aufgenommen vom Turm der Stephanskirche. Mittig die Mainzer Altstadt mit dem Dom. Der Blick des Betrachters reicht von Mombach bis fast nach Weisenau. Bildmittig der Rhein von Schierstein bis Ginsheim, im Hintergrund der Taunus, sowie im Osten die Mainmündung und Blick nach Hochheim.- Das Blatt wurde von 3 Platten gedruckt und ist noch nicht zusammengesetzt. - Bis auf einige schwache Stockflecken von sehr gutter Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 46.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Hand- und Lehrbuch der Buchbindekunst. In Briefen an einen jungen Kunstverwandten nach vieljährigen eigenen Erfahrungen gründlich und möglichst vollständig ausgearbeitet von Ernst Wilhelm Greve, Buchbindermeister und Papparbeiter in Berlin. Mit nützlichen Anmerkungen, Verbesserungen und einer Vorrede von S. F. Hermbstädt. Mit dem Bildniß des Verfassers, einer Tabelle und vier Zeichnungen in Steindruck. (Und): Hand- und Lehrbuch der Futteralmache-Kunst, enthaltend: eine gründliche Unterweisung, alle in dieser Kunst vorkommenden Arbeiten von Papier, Pappe, Papiermaché, Leder, Holz, Metall, Glas ec. zu verfertigen, solche zu färben, lackiren und zu vergolden; als auch zu mehreren dazu anwendbaren Kunstfertigkeiten. In Briefen an einen jungen K

      Maurer, Berlin 1822 - 2 Bände. Berlin, Maurer 1822 und 1823. 18 x 11 cm (Oktav). Porträt, XIV, 526 Seiten, 4 Bl., 1 gefaltete Tabelle (Gießer-Zettel für Buchbinder) und 4 gefaltete lithographierte Tafeln. 1 Bl., 16 Seiten (Verlagsanzeigen), 8 Bl., XX Seiten, 1 Bl., 388 Seiten und 7 gefaltete lithographierte Tafeln. Pappbände der Zeit mit goldenen Rückentiteln und etwas Vergoldung auf Papierschildchen und mit punzierten Ganzgoldschnitten. Einbände fingerfleckig, gebräunt und berieben, Bezüge an den Rücken etwas rissig, Rückenschildchen etwas beschädigt, Ecken bestoßen. Innen sehr gut, die Tafeln teils ein wenig gebräunt und stockfleckig. In Band 2 an 2 Blättern der Verlagsanzeigen kleine Fehlstellen am oberen Rand fachmännisch ergänzt (kein Textverlust). Erste Ausgabe. Mejer 1804. Schmidt-Künsemüller 7261. Engelmann, Bibliotheca mechanico-technologica S. 126. Die Tafeln zeigen u. a. Werkzeuge und Geräte (z. B. einen Arbeits-Sparofen), Vergolde-Stempel, Zuschneide-Maße, Ornamente und Verzierungen. Die letzten beiden Blätter in Band 1 enthalten eine Preisliste der bei Greve erhältlichen Buchbinderutensilien, Farben, Papiere und Papier-Verzierungen. Sprache: Deutsch Einbände fingerfleckig, gebräunt und berieben, Bezüge an den Rücken etwas rissig, Rückenschildchen etwas beschädigt, Ecken bestoßen. Innen sehr gut, die Tafeln teils ein wenig gebräunt und stockfleckig. In Band 2 an 2 Blättern der Verlagsanzeigen kleine Fehlstellen am oberen Rand fachmännisch ergänzt (kein Textverlust). [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Roland Gögler]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.