The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1822

        Oeuvres complètes de Regnard

      - Chez Imprimerie de Crapelet, à Paris 1822, 15x24cm, 6 volumes reliés. - Nuova edizione illustrata - [FRENCH VERSION FOLLOWS] Nouvelle édition, un des 80 exemplaires imprimés sur grand vélin raisin. Ouvrage illustré de 5 portraits en frontispice des quatre premiers volumes et de 37 figures hors texte. Reliures en demi-cuir de Russie à coins prune, dos à quatre nerfs sertis de fleurons, filets et roulettes dorés, coiffes et mors très légèrement frottés, plats de papier caillouté à la cuve, quelques coins émoussés, gardes et contreplats de papier caillouté à la cuve. Reliures de l'époque ou très légèrement postérieures. Les deux portraits en frontispice du premier volume sont gravés d'après Hyacinthe Rigaud, les autres planches étant gravées par Leroux, Müller, Longueuil etc., d'après Borel, Desenne ou encore Moreau le Jeune. Certaines planches sont en double impression. Rares rousseurs. Très bel exemplaire parfaitement établi dans une reliure.

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 1.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        First Lines of the Practice of Physic. / By William Cullen, with notes and observations, practical and explanatory...

      Philadelphia, Published by Edward Parker, 1822. Hard Cover. Two volumes: xviii, 520, xcvii; [xvii], 420, lxxxiv p.; 22.5 cm. Title continues: a preliminary discourse, in defence of classical medicine and an appendix, by Charles Caldwell. Second edition, revised and enlarged. Shoemaker 8477; Garrison-Morton (4th) 4920.1 is 1784 first edition. Two centuries ago, the medical school at the University of Edinburgh was the finest in the world, its outstanding physician William Cullen. The book became Europe's principal text on the classification and treatment of disease. Charles Caldwell, 1772-1853, a Philadelphia-based physician, first issued this up-to-date version for American doctors in 1818. Good+, some foxing, rebound in full leather by Jim DiMarcantonio, Hope Bindery. Stock#NS0263.

      [Bookseller: The Owl at the Bridge]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Beiträge zur chorographischen Kenntniss des Flussgebiets der Innerste. - Paralleltitel: Die Verheerungen der Innerste . Eine von der Königlichen Societät der Wissenschaften in Göttingen gekrönte Preisschrift. 2 Bände.

      Göttingen, Druck von C. Herbst, 1822. - 8vo (20 : 12 cm). I: XXIX, 368 S., 1 Bl. - II: X, 368 S., 1 Bl. Mit 2 gefalteten Tabellen und 2 großen lithographierten Falttafeln, 1 mit Schichtenkolorit. Einzige Ausgabe. Die Innerste entwässert das Clausthaler Bergrevier. Um 1820 zeigten die Ufergebiete Unfruchtbarkeit in einem Ausmaß, daß die Göttinger Akademie der Wissenschaften sich zu einer Preisfrage nach Ursachen und Abhilfen veranlaßt sah, zumal ein Übergreifen auf die Leine befürchtet wurde. Meyer gewann den Preis mit seiner sehr modern anmutenden Schrift. Im ersten Band erhebt er einen gründlichen ökologischen Befund, einschließlich eines großformatigen Schichtenprofils des Flußtales. Als Hauptnoxe erkennt er Ablagerungen der seit Jahrhunderten in den Fluß geleiteten schwermetallhaltigen Pochsande. Im zweiten Band entwirft er weitreichende Vorschläge zur Schadstoffreduzierung, Renaturierung und Rekultivierung. Die zweite Falttafel zeigt ein Auffangbecken für die Sande am Pochwerk zur Weiterverwendung. Der Umschlagtitel weist frühzeitig auf Meyers Lebenswerk hin: die prachtvolle, 1842-54 erscheinende Flora des Königreichs Hannover. - Stafleu & Cowan, TL2, no. 5931. - Die selten erhaltenen Original-Kartonagen besonders an den Gelenken berieben und mit Ausbrüchen. Sonst frisches Exemplar. Bedruckte farbige Original-Kartonagen, Deckeltitel: Erste Anlage zur Flora des Königreichs Hannover.

      [Bookseller: Antiquariat Müller & Draheim GbR]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Sammlungen für die Heilkunde der Gemüthskrankheiten (in 2 Bänden),n. XIV S., 1 Bl., 484 S.; X S., 1 Bl., 426 S. Halbleder d. Zeit mit roten Rsch. und Rückenvergoldung (etwas beschabt).

      Elberfeld Schönian´sche Buchhandlung 1822 - 1825. mit 2 mehrfach gefalteten lithographische Tafeln (Baupläne einer Anstalt), XIV, 483 Seiten, X, 426 Seiten, 8°, schwarzes privates HLn (Bd. 1), weiße O Pp (Bd. 2), beide Bände mit Rückenbeschriftung ORDENTLICHE EXEMPLARE, Band 1 in einem einfachen späteren Bibliothekseinband, Band 2 in einem deutlich größerformatigem, breitrandigen und unbeschnittenen Exemplar (bei diesem der Einband etwas berieben). Bei beiden Bänden wurden die Bibliotheksstempel ausgeschnitten (bei Band 1 2 Stempel). Jacobi leistet mit der Erstausgabe dieses bedeutenden Werkes einen bedeutenden Beitrag in der noch jungen Wissenschaft der Psychiatrie. 1822 zum Direktor der Siegburger Anstalt geworden behadelt er darin neben grundsätzlichen Fragen auch Krankheitsbilder wie Tobsucht, Melancholie, Monogamie, Blödsinn und Idiotismus Versand D: 5,00 EUR VR 33444, Psychiatrie, i

      [Bookseller: Antiquariat im Baldreit]
 4.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Titel? [Holzschnittbuch]

      Ersteigert bei einer Auktion als ein Holzschnittbuch von Utagawa Kunimaru aus dem Jahr 1822. Kunimaru war ein Schüler von Utagawa Toyokuni. Er wurde nur 35 Jahre (1794-1829) alt. Daher schuf er nur relativ wenige Werke. Das Werk ist ein Heft von 16 Seiten und in altersentsprechend gutem Zustand. Es hat wenige, unauffällige Wurmlöcher und ist unten rechts u. links etwas fingerfleckig. Einfache Fadenheftung. Koloriert ist nur das Titelbild (Front). Maße: 17 x 12 qcm.

      [Bookseller: Fixbuch]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Authentische und vollständige Beschreibung aller Feyerlichkeiten, welche in dem Hannoverschen Lande bey der Anwesenheit Seiner Königl. Majestät Georgs des Vierten während dem Monate October 1821 veranstaltet worden sind.

      Eigenverlag,, Hannover 1822 - OPp., Goldschnitt, gr. 8°, 3 Bll., XVI, 2 Bll., 349 S., 7 Bll., Frontispiz und 20 gest. Tafeln, davon 2koloriert und 4 gefaltet, Exlibris, Einband berieben und bestoßen, etwas stockfleckig, gedacht waren 21 Tafeln, Tafel 18 (Ansicht des Feuerwerks) war zum Zeitpunkt der Erscheinung jedoch noch nicht fertiggestellt [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Seibold]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Wien und dessen Umgebungen, beschrieben vom Königl. Bibliothekar Jäck zu Bamberg.

      8. Mit 12 Kupfertafeln. VI, 322 S. - Vorgeb. - Heyne, Fr. S. Geschichte der Päbste von Errichtung des heiligen Stuhls bis auf unsere neueste Zeit. Wien, Tendler und v. Manstein, 1822. 1 Bl., 245 S., Marmor. Ppbd. d. Zt. m. goldgepr. rotem Rückenschild. Erstausgabe. - Erschien offenbar gleichzeit separat als auch als erster Band der vierbändigen Reise nach Wien, Triest, Venedig, Verona und Innsbruck [...] (1822-24 vgl. Nebehay/W.) vorliegend die Separatausgabe nur mit dem Einzeltitel. - Die Kupfer zeigen die Abtei Kremsmünster, die Benediktinerabtei Melk, den Stephansdom, den Brunnen auf dem Neuen Markt, das Schloß Schönbrunn, zwei Ansichten von Wien (von Osten bzw. Süden) usw. - Einband berieben u. etw. bestoßen. Etw. gebräunt. Einige Tafeln mit Knicken bzw. Quetschfalten sowie an den überstehenden Rändern mit kl. Läsuren bzw. Einrissen. - Slg. Mayer 193 u. 1492 Nebehay/W. 274.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 7.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Beiträge zur chorographischen Kenntnis des Flussgebiets der Innerste in den Fürstenthümern Grubenhagen und Hildesheim mit besonderer Rücksicht auf die Veränderungen, die durch diesen Strom in der Beschaffenheit des Bodens und in der Vegetation bewirkt worden sind

      - Two fine & large folding lithographed plates (one with cont. coloring) & two folding printed tables. xxix, 368 pp., one leaf of errata; x, 368 pp., one leaf of errata. Two vols. 8vo, cont. fine blue calf bound in the Romantic style, sides gilt, flat spines gilt, a.e.g. Göttingen: 1822. First edition and a beautifully bound set of this ecological classic. Meyer (1782-1856), was a German botanist in Göttingen and physiographer of the Kingdom of Hanover. The present work is "one of the earliest phytosociological and ecological treatises."-Stafleu & Cowan 5931. The large handcolored lithographed plate depicts soil profiles from various regions of Germany. Fine set with the ticket on each rear paste-down endpaper: "Gebunden bei G.W. Hennies in Hannover.". [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        GMUND/Tegernsee., "Gmund am Tegernsee". Gesamtansicht von der Mangfall aus gegen den See.

      Lithographie nach Johann Jakob Dorner aus "Ansichten des bayrischen Hochlandes", 1822 - 25, 20,5 x 30 cm. Winkler 953, 16 Lentner 8031: "Selten". - Die schöne Ansicht in guter Erhaltung mit Rand. BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        GMUND/Tegernsee. "Gmund am Tegernsee". Gesamtansicht von der Mangfall aus gegen den See.

      - Lithographie nach Johann Jakob Dorner aus "Ansichten des bayrischen Hochlandes", 1822 - 25, 20,5 x 30 cm. Winkler 953, 16; Lentner 8031: "Selten". - Die schöne Ansicht in guter Erhaltung mit Rand.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        HISTORY OF THE CULTIVATED VEGETABLES COMPRISING THEIR BOTANICAL MEDICINAL EDIBLE AND CHEMICAL QUALITIES NATURAL HISTORY AND RELATION TO ART SCIENCE AND COMMERCE Volumes I and II Complete

      London: Henry Colburn & Son, 1822. Second Edition. Good Plus/No Jacket. London: Henry Colburn & Son, 1822 Beautifully bound and preserved book. Full leather bound in contemporary tan calf scribed in diamond herringbone grid pattern and with gilt tooled border front and rear. Spine elaborately tooled and titled in gilt. tan endpapers. Both volumes bound together with both titlepages and halftitles. Pp. 383 & 430 plus publisher's catalogue leaf. The leather is brittle at the hinge joint and the front board is starting to detach. Excepting the leather failing at hinges, the book is clean and tight with minimal superficial wear and very attractive shelf presence. Lovely heritage binding with fine patina is worth the eventually required leather hinge repair. Inside everything is clean and complete with a single neat former owner name to front endpaper noted.. Second Edition. Good Plus/No Jacket. 8vo.

      [Bookseller: Finefinds Collection Management]
 11.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Illustrations and Proofs of the Principle of Population: including an examination of the proposed remedies of Mr. Malthus, and a reply to the objections of Mr. Godwin and others. FIRST EDITION.

      Longman, &c. 1822 Neatly bound in 20thC marbled boards, dark green cloth spine, red leather label. v.g.The introduction is dated February 1, 1822. By the social reformer and dedicated Malthusian, Francis Place, 1771-1854. This extremely scarce and controversial work expanded on some of the ideas set forth by Malthus in An Essay on the Principle of Population

      [Bookseller: Jarndyce Rare Books]
 12.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        ANNALI MUSULMANI. Dal 578 al 1453 dell'era volgare.

      Rusconi, 1822-26. In-8 p. (mm. 224x145), 12 voll., brossura orig. (con picc. manc. e aloni, 5 bross. brunite), pp. compl. 5.650. L'opera è così composta: 1°. Vita del Legislatore degli Arabi (dal 578 al 632) - 2°. Storia del primo e vero Kaliffato (dal 632 al 661) - 3°. Impero della famiglia Ommiade (dal 661 al 750) - 4°. Elevazione degli Abbassidi al trono di Maometto (dal 750 all'870) - 5°. Decadenza dell'impero arabo per l'insubordinazione delle guardie turcomane (dall'870 al 974) - 6°. I Kaliffi spogliati da ogni potere temporale (dal 974 al 1099) - 7°. Conquista di Gerusalemme fatta dai Crociati (dal 1099 al 1187) - 8°. La santa citta' riconquistata dal gran Saladino (dal 1187 al 1258) - 9°. L'impero arabo distrutto dal tartaro-mogollo Holakou (dal 1258 al 1340) - 10°. Fine dell'impero Selyuke al Rhoum e inizio di quello degli Ottomani (dal 1340 al 1403) - 11°. Monarchia dei Timuridi e risorgimento di quella degli Ottomani sino alla totale distruzione del romano impero colla conquista di Costantinopoli (dal 1403 al 1453) - 12°. Indice (dorso con mancanze). Al fine di ogni volume sono poste le "Note" che presentano un quadro generale geografico, statistico, genealogico, politico e religioso di tutti i paesi nei quali dominava l'Islam. "Prima edizione". Cfr. Brunet,IV,1097. Esemplare con barbe, qualche lieve alone solo su 6 voll., altrimenti tutta la raccolta è ben conservata.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Malavasi]
 13.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Kalender 1823.

      Ohne Ort, (1822). 2,0 x 1,4 cm. 20 n. n. lithogr. Bll. mit 6 lithogr. Porträts. Pergament d. Zt. m. goldgepr. einfacher Bordüre. (Titelseite fehlt, einige wenige Seiten mit kleinen Ausrissen, sonst gut erhalten).

      [Bookseller: Aegis Verlag Einzelfirma]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MÜNCHEN. - Bogenhausen., "Bogenhausen". Gesamtansicht mit Blick nach Ober- und Unterföhring, Freimann und Schwabing, mittig das Isartal.

      Altkol. Lithographie von Joseph Anton Sedlmayr aus "Ansichten des bayrischen Hochlandes", München, 1822 - 1825, 20 x 30 cm. Winkler 9537 Maillinger I,1817 Pfister II,131 Slg. Proebst 209 (fälschlich Ettinger zugeschrieben) Lentner 2001: Schönes und seltenes Blatt. - In feinem Altkolorit. Knapp beschnitten und auf Bütten mit faksimilierter Beschriftung aufgesetzt. BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MÜNCHEN. - Bogenhausen., "Parthie in Bogenhausen". Blick über das noch sehr ländliche Bogenhausen auf die Frauenkirche.

      Lithographie von J.A. Sedlmayr aus "Ansichten des bayrischen Hochlandes", München, 1822 - 1825, 20 x 30 cm. Winkler 9538 Maillinger I,1817 Pfister II,132 Slg. Proebst 207 Lentner 2002. - Breitrandig und gut erhalten.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Königlich-Württembergisches Staats- und Regierungsblatt" bzw. "Regierungsblatt für das Königreich Württemberg". Konvolut von 25 Bänden (25 Bände) - 1806 bis 1830.

      Etliche Taused Seiten, nicht kollationiert! 24*21 cm (einige Bände im Format leicht abweichend). Pappbände der Zeit mit handschriftlichen Rückentiteln. Alle Bände mit Bibliotheksstempeln (meist auf Spiegel und Titelseite), Band auf das Jahr 1822 mit andersfarbigen Einband (Rücken aber farblich gleich aufgehellt), alle Rücken lichtheller, einige leicht lichtrandig, wenige Einbände weisen Wasserränder auf, Schnitte teils stockfleckig, meist einige Seiten leicht stockfleckig. - - - - - - Enthält: Sammlung der Königlich-Württembergischen General-Rescripte und Verordnungen vom Jahr 1806, Königlich-Württembergisches Staats- und Regierungsblatt auf das Jahr 1807, 1808, 1809, 1810, 1811, 1812, 1813, 1814, 1815, 1816, 1817, 1818, 1819, 1820, 1821, 1822 und 1823 sowie Regierungsblatt für das Königreich Württemberg vom Jahr 1824, 1825, 1826, 1827, 1828, 1829 und 1830. S02-3/4

      [Bookseller: Antiquariat BehnkeBuch]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Historisch Topographisches Lexicon von Steyermark.

       Graz, Kienreich 1822-1823 4 Bde. 8°. XII, 651 SS., 1 Bl.; XIV S., 1 Bl., 602 S., 2 Bll., XV, 600 S.; VIII, 450 LIV S. Mit 2 lith. Front., 4 lith. Tit. u. 3 lith. Wappentaf. Pbde. d. Zt. m. Rückensch. Berieb.Wurzbach XXXI, 341; Schlossar 987 - \"Mit seinem Lexikon, das auch biographische und genealogische Angaben enthält, schuf Schmutz eine umfassende Landesaufnahme, die auch heute noch einen nützlichen Behelf für die landesgeschichtliche Forschung der Steiermark darstellt, u.a. durch den Abdruck inzwischen verlorengegangener Quellen\" (ÖBL X, 348). \"Wenig gekanntes und seltenes Werk\" (Wurzbach). Versand D: 4,00 EUR Austriaca, Styriaca

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 18.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Historisch Topographisches Lexicon von Steiermark.

      Gratz, gedruckt bey And. Kienreich, 1822-23. 4 Bd. 21 x 13 cm. 651, 602, 600, 450 S. Halbleder der Zeit mit rotem und schwarzem Rückenschild aus Leder. Jeweils mit goldenem Titelruck und Bandangabe. Sowie weiteren kl. Goldverzierungen des Rückens. Lederkanten etwas berieben, Ecken bestoßen bzw. aufgestoßen. Deckel berieben, teils mit kl. Papierabschabung. Gelenke innen teils leicht angebrochen. Innen alle Bände sehr leicht stockfleckig, Vorsatzseite verso mit kl. handschr. Eintrag. Gestempelt: Bibliotheca Universität Leopolien jeweils auf der Titelseite. Band 3 mit Quetschfalten der Titelseite und Folgeseite. Auf Kosten des Verfassers. Steyermärkisches Lexikon in 4 Bd. Repertorium der steyermärkischen Geschichte, Geographie und Topographie.Erster Theil (Band) von A-G mit lithografischer Tafel von Gratz mit Wappen in Front. XII, 651 S. Zweyter Theil (Band) von H-M mit lithografischer Tafel mit Büste auf Sockel von Carl Schmutz in Front und 3 Tafeln Wappen von Steyerischen Marktflecken im Anhang. XIV, 1 Bl., 602 S., 3 Bll., 3 Wappentafeln. Dritter Theil (Band) von N-Se ohne lithografische Tafel. XV, 600 S. Vierter Theil (Band) von Si-Z. ohne lithografische Tafel. VIII, 450 S., LIV. Carl (Karl) Schmutz, Topograph, geboren am 1. Januar 1787 auf Schloß Frondsberg an der Feistritz, östlich von Graz in Steiermark, wo sein Vater als Herrschaftsverwalter wirkte. Gestorben am 20. April 1873 in Linz. Versandkostenfreie Lieferung Österreich; Steiermark, Geschlechter; Heraldik; Lexika, Nachschlagewerke, Bibliographien; Topographie; Wappen, Fahnen, Wimpel, Embleme

      [Bookseller: Augusta-Antiquariat GbR]
 19.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Ansichten der Freien Hansestadt Lübeck und ihrer Umgebungen

      Vlg. Fr. Wilmans. Frankfurt/M. 1822. XII, 538 S. gr.8. m. 16 Kupferstichen (u.a. Ansichten der Bade-Anstalt bei Travemünde, Ansichten der Herrenfaehre an der Trave bei Lübeck, Ansicht des Kaninchenberges und der beiden Fischerbuden bei Lübeck, Die Marienkirche in Lübeck, Der Kaufberg in Lübeck, Der Marktplatz in Lübeck, Ansicht der Holstein-Brücke in Lübeck, komplett). Innen:Velinpapier (einzelne winzige Flecke, Kupferstiche tadellos) rotes Hld. d. Zt. m. Rü.-Vergoldung und Goldfileten auf den Deckeln .-1/2)Bild eines Kupferstichs.

      [Bookseller: Antikbuch24]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La Suisse, ou Tableau historique, pittoresque et moral des cantons helvetiques, moeurs, usages, costumes, curiosites naturelles etc.

      Paris, Eymery, 1822. 4 Teile in 2 Bänden - 1. Ausg. XII, 181 S., 1 Bl.; 187 S; 182 S., 1 Bl.; 239 S., 16 gefaltete Kupfertafeln, 1 gef. gest. Musikbeilage, 1 gef. Kupferkarte. 8°, rote HSaffianbände der Zeit mit RVergoldung Wäber 59; vgl. Barth 17248 und Dreyer 787 (2. Ausg. 1824); nicht bei Lonchamp. - Mit hübschen Ansichten u. a. von Altdorf, Bern, Genf, Gersau, Lausanne, Pfeffers, Sion, Thun sowie 4 Tafeln mit je 4 Kostümdarstellungen. - An wenigen Stellen leicht wasserfleckig, einige wenige Quetschfalten. Die schönen Einbände sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 21.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. Berlin, 18. I. 1822.

      1822. 4 SS. auf Doppelblatt. 8vo. In französischer Sprache an einen namentlich nicht genannten Adressaten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 22.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Life in London;

      London: For Sherwood, Neely and Sons,, 1822. or, Day and Night Scenes of Jerry Hawthorn, Esq. and his Elegant Friend Corinthian Tom, accompanied by Bob Logic, The Oxonian, in their Rambles and Sprees through the metropolis. Embellished with Thirty-six Scenes from Real Life, by I. R. & G. Cruikshank. Octavo (223 x 143 mm). Twentieth-century red straight-grained morocco for Henry Sotheran Ltd., gilt lettered directly to the spine, low flat bands with double gilt rules, compartments with central posy tool, floral corner pieces, scatter of small star and circle tools, double fillet gilt panels to the boards, and edges, all edges gilt, inner gilt dentelles, marbled endpapers. Housed in a plush-lined , matching red cloth slipcase. Hand-coloured, tissue-guarded aquatint frontispiece 35 similar plates, wood-engraved title-page vignette, and 20 similar text illustrations, 3 folding pages of musical notation. Text variably, lightly browned, binding very good indeed. Second edition, following the first of 1821, originally published in 56 parts. Handsomely presented copy of Egan's perennial classic of London Life in the late Regency. Originally a jobbing compositor and occasional journalist, Egan became known as the voice of 'the Fancy', the sporting set of fashionable society. When his "two characters Tom and Jerry first appeared, in Life in London ... its popularity was instant and unprecedented, and the demand for copies increased with every month. Its attractions lay in both content and style, for its contrasting characters and scenes, setting the misery of low life against the prodigal waste and folly of high society, were all presented with vivacious dialogue and lively description and accompanied by the excellent illustrations of the brothers George and Robert Cruikshank. Success brought imitators, pirated copies, and numerous stage versions, the most enduring of which was the one produced at the Adelphi Theatre in London in November 1821 and superintended by Robert Cruikshank" (ODNB). Martin Hardie remarks that "so great ? was the demand for copies that the colourists found themselves unable to keep pace with the printers" (p.198).

      [Bookseller: Peter Harrington]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        ANNALI MUSULMANI. Dal 578 al 1453 dell'era volgare.

      Milano, Rusconi, 1822-26. In-8 p. (mm. 224x145), 12 voll., brossura orig. (con picc. manc. e aloni, 5 bross. brunite), pp. compl. 5.650. L?opera è così composta: 1°. Vita del Legislatore degli Arabi (dal 578 al 632) - 2°. Storia del primo e vero Kaliffato (dal 632 al 661) - 3°. Impero della famiglia Ommiade (dal 661 al 750) - 4°. Elevazione degli Abbassidi al trono di Maometto (dal 750 all?870) - 5°. Decadenza dell'impero arabo per l'insubordinazione delle guardie turcomane (dall?870 al 974) - 6°. I Kaliffi spogliati da ogni potere temporale (dal 974 al 1099) - 7°. Conquista di Gerusalemme fatta dai Crociati (dal 1099 al 1187) - 8°. La santa citta' riconquistata dal gran Saladino (dal 1187 al 1258) - 9°. L'impero arabo distrutto dal tartaro-mogollo Holakou (dal 1258 al 1340) - 10°. Fine dell'impero Selyuke al Rhoum e inizio di quello degli Ottomani (dal 1340 al 1403) - 11°. Monarchia dei Timuridi e risorgimento di quella degli Ottomani sino alla totale distruzione del romano impero colla conquista di Costantinopoli (dal 1403 al 1453) - 12°. Indice (dorso con mancanze). Al fine di ogni volume sono poste le "Note" che presentano un quadro generale geografico, statistico, genealogico, politico e religioso di tutti i paesi nei quali dominava l'Islam. "Prima edizione". Cfr. Brunet,IV,1097. Esemplare con barbe, qualche lieve alone solo su 6 voll., altrimenti tutta la raccolta è ben conservata.

      [Bookseller: Libreria Malavasi sas]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Silber: Moskauer Becher, Silber getrieben und graviert ( Russian silver cup from Moscow ).

      Auf runder Bodenplatte leicht konischer Korpus mit ausgestelltem, profilierten Lippenrand. Die Wandung mit graviertem Akanthusdekor. Kleinere Dellen, Lötspuren. Marken: Moskauer Stadtmarke, Feingehaltstempel 84, verschlagenes Beschaumeisterzeichen, wohl Nikolai Dubrowin ( 1822 - 1855, Goldberg Nr. 614 ) mit verschlagener Datierung ( 1839?), verschlagene kyrillische Meistermarke PD (?). - Moskau wohl um 1839. ( Gewicht 75 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hinterlassene Schriften. Herausgegeben und eingeleitet von L. Tieck

      8,LXXVIII/290 Seiten. Marm. Einband d. Zt. mit Rückenschild. Deckel und Kanten leicht berieben. Innen gut erhalten, teils etwas fleckig, mit Besitzvermerk v. alt. Hd. auf d. Vors., Titel mit Bleistift unterstrichen. Goedeke VI, 103,12 44,135 Schmidt IV, 283 +++ Sembdner 33: Tiecks Ausgabe enthält Erstdrucke des Prinz von Homburg und der Hermannnsschlacht unveröffentlicht waren auch das Sonett an die Königin von Preußen, die Gedichte an Franz den Ersten, Palafox und den Erzherzog Carl sowie die Brieffragmente aus einer Korrespondenz mit einer geistreichen Verwandtinn (Marie von Kleist) in der Vorrede. Die Herausgabe des Nachlasses hatte sich über fünf Jahre hingezogen. Tieck war dabei von Solger, Ferdinand Hartmann, Johanna von Haza, Wilhelm von Schütz und Marie von Kleist unterstützt worden. Rezensionen dieser wichtigen Edition erschienen u.a. im Morgenblatt, 22.III.1822, in Allgemeine Literaturzeitung, Halle 1822, Nr. 27 (Der Druck des Buches ist anständig, nur durch zu viele Fehler entstellt), und durch Matthäus von Collin in Jahrbücher der Literatur, Wien , Okt./Dez. 1822. Noch im Jahr des Erscheinens wurde Prinz Friedrich von Homburg von mehreren Bühnen aufgeführt: Am 3.X.1821 am Wiener Burgtheater, 15.X. 1821 in Breslau, 5.XI.1821 in Frankfurt a. M. und Graz, 6.XII.1821 an der Dresdner Hofbühne. Von Bedeutung ist die Ausgabe vor allem auch aufgrund der Vorrede Tiecks, die zu den wichtigsten zeitgenössischen Quellen zu Kleists Leben und Werk gehört.

      [Bookseller: Louisenantiquariat]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Life in Paris; comprising the rambles, sprees, and amours of Dick Wildfire of corinthian celebrity, and his Banhg-up Companions, Squire Jenkins and captain O'Shuffleton, with the Whimsical Adventures of the Halibut Family; Including Sketches of a Variety of other Eccentric Characters in the French Metropolis.

      London, printed for John Fairburn, 1822, 8vo legatura coeva in mezza pelle marron con angoli, quattro snodi, titoli e fregi dorati al dorso, pp. XXIV-489 con una incisione xilografica al frontespizio, una tavola litografica colorata a mano in antiporta, con 22 incisioni xilografiche nel testo di George Cruikshank e altre venti belle tavole litografiche acquarellate a mano. Prima edizione. Due exlibris all'interno del piatto anteriore. Bella copia in buone condizioni.

      [Bookseller: Libreria Piani già' Naturalistica snc]
 27.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Oeuvres complètes de Regnard

      Chez Imprimerie de Crapelet 1822 - - Chez Imprimerie de Crapelet, à Paris 1822, 15x24cm, 6 volumes reliés. - Nouvelle édition, un des 80 exemplaires imprimés sur grand vélin raisin. Ouvrage illustré de 5 portraits en frontispice des quatre premiers volumes et de 37 figures hors texte. Reliures en demi-cuir de Russie à coins prune, dos à quatre nerfs sertis de fleurons, filets et roulettes dorés, coiffes et mors très légèrement frottés, plats de papier caillouté à la cuve, quelques coins émoussés, gardes et contreplats de papier caillouté à la cuve. Reliures de l'époque ou très légèrement postérieures. Les deux portraits en frontispice du premier volume sont gravés d'après Hyacinthe Rigaud, les autres planches étant gravées par Leroux, Müller, Longueuil etc., d'après Borel, Desenne ou encore Moreau le Jeune. Certaines planches sont en double impression. Rares rousseurs. Très bel exemplaire parfaitement établi dans une reliure. [AUTOMATIC ENGLISH TRANSLATION FOLLOWS] New illustrated edition [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        ARCHITEKTUR. - Haas., Zwei Entwürfe für eine breite Wendeltreppe über sieben Geschoße in einem ovalen Turm, auf zwei Blättern.

      Aquarellierte und lavierte Federzeichnungen, bez., sign. und dat. "Gezeichnet vom Alois Haas 1822", 61 x 40 bzw. 59 x 39 cm (Einfassungslinie). Vorhanden: Gesamtansicht der Treppe, die vordere Hälfte der Turmmauer offen Längsschnitt durch die Treppe in der Mittelachse, links Anbindung an das Hauptgebäude. Der österreichische Architekt Alois Haas (1805-1879) war für die Landesbaudirektion Tirol tätig, insbesondere im Brücken- und Straßenbau für Südtirol. Er lieferte u.a. Entwürfe für den Neubau des Ferdinandeums, die Kirchen in Zirl und Silz und den Bahnhof in Innsbruck. Als Bauführer erbaute er 1844/45 die heute noch befahrene, von L. Liebener entworfene Stephansbrücke über die Ruetz an der alten Brennerstraße. Beiliegt: Grundriß der Treppe, ebenso. Unsigniert, undatiert, 26 x 40 cm. Insgesamt drei Darstellungen auf drei Blättern. - Jeweils Querfalte, in den leicht angestaubten Rändern geringe Läsuren.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ARCHITEKTUR. - Haas., Entwurf der Frontansicht einer barocken Kuppelkirche mit seitlichen Türmen.

      Lavierte Federzeichnung, bez., sign. und dat. "Gezeichnet vom Alois Haas 1822", 56 x 41 cm (Einfassungslinie). Der österreichische Architekt Alois Haas (1805-1879) war für die Landesbaudirektion Tirol tätig, insbesondere im Brücken- und Straßenbau für Südtirol. Er lieferte u.a. Entwürfe für den Neubau des Ferdinandeums, die Kirchen in Zirl und Silz und den Bahnhof in Innsbruck. Als Bauführer erbaute er 1844/45 die heute noch befahrene, von L. Liebener entworfene Stephansbrücke über die Ruetz an der alten Brennerstraße. - Papierdurchbruch in der Querfalte hinterlegt, leichter Fleck an einem Fenster, kleiner, ergänzter Eckausriß

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Annalen der Irren=Heilanstalt zu Siegburg. Erster Band (mehr nicht erschienen)

      8, XX, 2 Bl., 303 Seiten OPpbd., sehr seltener Band mit 23 ausführlichen Fallgeschichten, in denen Jacobi eine Gliederung nach den möglichen Ursachen der Syndrome versucht, um zur Entwicklung einer Krankheitslehre beizutragen. Insbesondere die Zusammenhänge mit körperlichen Leiden waren für ihn bedeutsam. Er führt in diesen Annalen seinen Ansatz aus der "Sammlung für die Heilkunde der Gemüthskrankheiten" (1822 - 1830) fort, durch intensive und genaue Beobachtungen Ordnung in das Durcheinander der Erscheinungsbilder zu bringen. Am Schluß des Bandes "Summarische Nachweisungen über die während der Jahre 1825 bis 1836 Statt gefundenen Krankenaufnahmen, Genesungen, Todesfälle u.s.w.". - Jacobi (1775-1858) baute die Irrenanstalt für die Rheinprovinz mit auf und leitete sie von der Eröffnung (1825) bis zu seinem Tode.

      [Bookseller: Petra Gros]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sassendorf - Soest, Nordrhein-Westfalen Rechnungsbücher 1822-1860.

      Folge von 35 Original-Rechnungsbüchern: "Natural und Geld Rechnung bei dem Salzwerke zu Sassendorf" aus den Jahren 1822 bis 1860. 35 Bände der Jahrgänge 1822-1828 und 1837-1859 (ohne 1851, 1854), teils in doppelter Ausfertigung vorhanden. Je ca. 40 Seiten mit handschriftlichen Eintragungen. 35,5 x 23,5 cm, Halbleder, Pappe, Karton der Zeit. - Dazu: Nachrichten, das Salzwerk zu Sassendorf betreffend. Die Eintheilung desselben in Salzwässer und Södde nebst Anweisung desjenigen, was bei Anfertigung der Söddebücher zu beobachten ist. Tabellen zu den Söddebüchern. 28 Seiten, mit handschriftlichen Einträgen. - Außderdem: Auszug aus den Söddebüchern der Saline Sassendorf 1849-1861, mit handschriftlichen Einträgen und vielen Namensnennungen (Collegium des Salzbeerbten), in 2 Bänden, je ca.180 Blatt. - Zusammen 38 Bände. Die Rechnungsbücher verzeichnen alle Einnahmen und Ausgaben der Saline Sassendorf seit 1822. Die Einnahmen entstehen hauptsächlich aus dem Verkauf von weißem Salz und Ertrag von Collegial-Salzwässern, während Siedungs-Kosten sowie Bauten und Reparaturen den Großteil der Ausgaben ausmachen. Interessante Dokumentation des Salzhandels in der Anfangszeit der Verwendung der Sassendorfer Sole zu Bade- und Heilzwecken.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Oekonomisch-technologische Encyklopädie, oder allg. System der Staats- Stadt- Haus- und Landwirtschaft und der Kunstgeschichte in alphab. Ordnung: 131. Teil von Salbe bis Salpetersalz.

      Pauli Berlin 1822 ( Hundertundeinunddreissigster Teil - Erste Ausgabe ) 694 Seiten mit einem gestochenen Porträt als Frontispiz ( Johann Isaac Berghaus ), einer Titelvignette sowie einigen Vignetten im Text. Mit 7 mehrfach gefalteten Kupfertafeln ( so vollständig ), Ohldr mit goldgeprägtem Einbandrücken und farbigem Rückenschildchen, 8°. Unter den zahlreichen Stichworten: Salbe und Salben ( mit 28 Seiten ), Salbei ( 59 Seiten ), Saldier- und Bilanzierbuch, Salix, Salmiak ( 111 Seiten ), Salmiakgeist ( 15 Seiten ), Salpeter und Salpetersiederei ( mit Unterstichworten 441 Seiten und 5 Kupfertafeln ). Einband berieben, Ecken und Kanten bestoßen, Einbandrücken stärker fleckig und angeplatzt, etwas beschädigt. Innen Besitzvermerke ( auf dem Vorsatz Vermerk von Johann Isaac Berghaus, Königlicher Hofrat in Münster ), Titelblatt alt gestempelt \" Lesegesellschaft in Bonn \" ( desgleichen auch die Kupfertafeln gestempelt ), Seiten teils etwas stock- oder braunfleckig, desgleichen die Kupfertafeln ( diese auch teils etwas angerändert ). Auf vorderem Vorsatz handschriftlicher Vermerk von alter Hand. ( Gewicht 650 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ) Versand D: 5,00 EUR Krünitz, Ökonomische, Enzyklopädie, Salbe, Salben, Salbei, Saldieren, Bilanzieren, Salix, Salmiak, Salmiakgeist, Salpeter, Siederei, Sieden, Salpetersiederei, Salpetersäure

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 33.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Jena, von seinem Ursprunge bis zur neuesten Zeit, nach Adrian Beier, Wiedenburg, Spangenberg, Faselius, Zenker u. A.

      Mit 11 (4 kolor. tls. mehrfach gefalt.) lithograph. Tafeln, 1 Holzschnitt-Tafel, 1 kolor. lithograph. Faltplan und einem beigeb. kolor. Aquarell des 18. Jahrhunderts! VI, 432 S. HLwd. d. Zt. mit Rückenverg. Das farbenfrohe Aquarell (Bildgr.: 8,3 x 16,9 cm) zeigt die Stadt mit ihrer Ringmauer, im Vordergrund reiche Personenstaffage. Titel mit etwas verblassten Eignerstempel des Verlagsbuchhändlers, Kunsthändlers, Ingenieurleutnants und Leiter des Geographischen Instituts im weimarischen Landesindustriekomptoir, Carl Gräf (1822-1897/98). - Oberes Kapital etwas bestoßen. Die schöne große Gesamtansicht mit Hinterlegung. Tls. gebräunt..

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Carte topographique, mineralogique et statistique de la France reduite de celle de Cassini, a lechelle de 1/388800 (1 lig. pr. 450). Rectifiée dapres les nouvelles Observations astronomiques, les leves du Cadastre, les Travaux des Ponts-et-Chaussees, des Mines etc.

      25 mehrf. gef. kolor. Stahlstichkarten auf Leinen aufgezogen. Gestochen von R. Wahl, Dandeleux et Malo. In 2 zeitgenössischen Pappschubern m. hs. Rückenschildchen. Text der Übersichtskarte (Tableau dAssemblage): Nouvelle Carte Physique et Politique de la France. Comprenant ses Divisions Militaires, ses Archeveches, Eveches et tous ses Chefs-lieux de Cantons. Ebda. 1822. Imposante Karten, welche zusammen eine Fläche von ca. 7,2 m2 ergeben (Übersichtskarte: 46,5 x 45 cm, 6 Karten: 71,5 x 46,5 cm, 18 Karten: 60 x 46,5 cm). Die Karten verso gestempelt u. m. alten Blattbezeichnungen versehen. Die Tafeln in mehrfarbigem Handcolorit (Grenzen, wichtige Verbindungen, etc.). Die Pappschuber berieben u. bestossen. Sämtliche Karten in außergewöhnlich gutem Zustand, fleckenfrei.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Rodwell and Martin's Drawing Book for 1822

      Published by Rodwell & Martin, London 1822 - [100], facsimile pencil sketches (including illustrated frontispiece, animals, nature, life drawing, rural scenes, Cottage at Ambleside, buildings, In Rome, river scenes, Bay of Naples), inscription to upper paste-down "Stanley Donald Ward 1920", some pencil sketches to last few pages (including steam engine) Original Edition , considerable wear to covers with uppper board detached, tape repair to spine and boards, splits to lower joint and hinge, upper blanks missing, some ghosting with slight foxing to leaves, small tear to couple of leaves, interior just good condition, exterior poor condition , half bound with blindstamped calf and marbled boards, gilt decoration and rules to spine, 16.5 x 25 cms Hardback ISBN: [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Keoghs Books]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bayeri]sche Pharmacopea, aus d. Latein.] hs. übersetzt von Jos. Kollmann. Deutsche Handschrift auf Papier. 2 Bde.

      21,5 x 18,5 cm. 204 134 unnum. Bll. Pp. d. Zt. mit Rsch. Vermutl. Übersetzung der 1822 bei Lindauer in München erschien. "Pharmacopoea Bavarica". - Saubere Handschrift auf festem, fleckenfreien Bütten. - 1. w. Blatt mit alt. hs. Besitzverm. Rücken von Bd. 1 beschabt und durchgeh. mit Knickspur längs. Rsch. von Bd. 1 mit Farbabsplitterungen. Kanten berieben. Ecken leicht bestoßen. Kapitale bestoßen und beschabt. Bände: 2

      [Bookseller: Antiquariat Lutz-Peter Kreußel]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Birmanisches Strafgesezbuch [Strafgesetzbuch] (Drei Teile in einem Band). Übersetzt und mit den nöthigen, so wie einigen unnöthigen Anmerkungen versehen von Michael Tobias Zaunschliefer [d. i. Christian Heinrich Lang] Exrechtspracticanten des Land- u. Criminalgerichts Scherzburg. Erster Theil: Von Verbrechen, Vergehen, Versehen, Verwirrungen, Vertretungen, Verbiegungen, Verletzungen und Verstoßen im Allgemeinen / Thei l2: Von Bestrafung der Verbrechen, Vergehen, Versehen, Verstoße u.s.w / Theil 3: Vom Criminalprocesse.

      Teile 1 - 3. 8. XXXII, 61 Seiten / XII, 80 Seiten / Seite 81 - 180 (Teil 2 und 3 in durchgehender Paginierung). Drei Teile in einem Band! Ausgabe Teil 1: Gedruckt im bekannten eigenen Nachdruck-Verl [d. i. Regel] / Teil 2 und 3: Verlag Riegel und Wießner (1822 - 1825). XXXII, 61 Seiten / XII, 80 Seiten / Seite 81 - 180 (Teil 2 und 3 in durchgehender Paginierung). Mit goldener Titelprägung versehener Halblederband der Zeit. Buchrücken im Bereich des oberen Kapitals zu ca. 3 cm fehlend, im Bereich des unteren Kapitals zu ca.10 cm fehlend! Bibliotheks-Etikett (von alter Hand) auf vorderer Deckel-Innenseite. Blasser Bibliotheks-Stempel [Ausgeschieden] verso Titelblatt. Innen ansonsten sehr gutes, sauberes Exemplar. Keine Anstreichungen! Kein handschriftlicher Besitzervermerk! Keine Stockflecken! Bindung fest! Einband etwas berieben und etwas bestoßen. SEHR SELTEN!!

      [Bookseller: Ganymed - Wissenschaftliches Versandanti]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MÜNCHEN., "Ansicht der Königl: Baier: Haupt und Residenz Stadt München". Gesamtansicht von Osten über die Isar.

      Altkol. Lithographie rechts unten bezeichnet "Nach der Natur aufgenommen und gezeichnet" von Carl Friedrich Heinzmann, bei Jos. Sidler in München, links unten monogr. und dat. "CH (18)21", 35,5 x 52,5 cm (42,5 x 54 cm mit der Schrift). Dreyer 1a (gibt fälschlich als ausführenden Lithographen Johann Obernetter an, der jedoch nur die Schrift gezeichnet hat, vgl. Winkler 586) Abbildung in: München im Wandel der Jahrhunderte S. 48 Lentner 12309 ("Äußerst seltenes prächtiges Blatt!") Pfister II, 42 München im Bild, Slg. Proebst 121 Winkler, Inkunabel der Lithographie 315, 31 Thieme-Becker Bd. XVI, S. 316. - Standpunkt für den Blick auf München ist ein Platz nahe der alten Johann-Baptist-Kirche. Jenseits der Praterinsel zeigt sich die Stadtsilhouette von der Hl. Geistkirche links, bis zur Theatinerkirche rechts. Im linken Bildrand hinter dem Hochufer erkennt man die Kürassierkaserne. Davor erstreckt sich die Isar im Mittelgrund über nahezu die gesamte Bildbreite. Etwas weiter zur Mitte hin verbindet die heute nicht mehr existierende Holzbrücke das Hochufer mit der Praterinsel. Diese ist jedoch durch den Baumwuchs des Isarhochufers nicht vollständig einsichtig. Ebenfalls heute nicht mehr vorhanden sind die auf dem Schwemmland erbauten Herbergen, welche dann über hundert Jahre später im 2. Weltkrieg zerstört wurden. Im Vordergrund ist das Isarhochufer zu sehen, auf dem sich linker Hand mehrere biedermeierlich sonntäglich gekleidete Spaziergänger auf dem Weg nach Bogenhausen befinden. - Zwei winzige Randeinrisse nahezu unsichtbar restauriert. - Äußerst seltenes Blatt und die schönste großformatige München-Ansicht des 19. Jahrhunderts. Die Ansicht auf München von Carl Friedrich Heinzmann war so populär, dass sie als Variation oder direkte Kopie von ambitionierten Laien in den unterschiedlichsten Techniken ausgeführt wurden. Zum Beispiel befindet sich im Stadtmuseum München in der Graphiksammlung diese Ansicht in Haarstickerei (45 x 56 cm) von einem 16 Jahre alten Mädchen im Jahre 1822 angefertigt. Ebenfalls existiert in der Gemäldesammlung des Stadtmuseums München eine entsprechende, unsignierte Ansicht in Öl auf Holz. Außerdem fungierte die Ansicht als Vorlage zur Bemalung von Porzellan. Heinzmann war einer der besten Porzellanmaler in der Manufaktur Nymphenburg. BAYERN, München, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tagebuch einer Landreise durch die Küstenprovinzen Chinas. Von Manchao, an der Südküste von Hainan nach Canton. In den Jahren 1819 und 1820. Aus dem Englischen übersetzt von Dr. C. Fl. Leidenfrost, Professor.

      2 Teile in einem Band. - 2 parts in 1 vol. 20x12,5 cm. 1 w. Bl., VIII, 1 Bl., 270 S. 1 w. Bl., IV, 1 Bl., 198 S. Kartonband mit rotem Rückenschild. Kanten etwas berieben, Ecken bestoßen. Gold. Rückentitel. - Board with red label and gilt title. Borders easily rubbed, corners bumped. Neue Bibliothek der wichtigsten Reisebeschreibungen zur Erweiterung der Erd- und Völkerkunde in Verbindung mit einigen anderen Gelehrten gesammelt und herausgegeben von Dr. F(riedrich) J(ustin) Bertuch (Großherzogl. Sachsen-Weimar. Legations-Rathe...). 31. Band, 1. und 2. Abteilung, 1822. Innen überwiegend sehr sauber. Roter Seitenschnitt rundum. 2. Titelseite gestempelt. - Inside predominantly very clean. Red page edges all around. Beschreibung des Buches: 31. Band, 1. Abtheilung: Reise durch Armenien und Persien, in den Jahren 1805 und 1806, von P. Amédée Jaubert, Ritter der Ehrenlegion, Requetenmeister im außerordentlichen Dienst, Übersetzer-Secretär des Königs von Frankreich für die Orientalischen Sprachen, Prof. der Türkischen Sprache an der Königl. Bibliothek zu Paris etc. Nebst einer Nachricht über Chilan und Masenderan, von dem Obristen Trezel. (Aus dem Französischen). 31. Band, 2. Abtheilung: Tagebuch einer Landreise durch die Küstenprovinzen Chinas von Manchao, an der Südküste von Hainan nach Canton. In den Jahren 1819 und 1820. Aus dem Englischen übersetzt von Dr. C(arl) Fl(orentin) Leidenfrost, Professor. - Bertuch, Friedrich Justin. Verleger und Schriftsteller, * 30.9.1747 Weimar, 3.4.1822 Weimar. - Karl Florentin Leidenfrost (17831834), deutscher Historiker. - Camille Alphonse Trézel (* 5. Januar 1780 in Paris 11. April 1860 in Paris) war ein französischer General und Verteidigungsminister während der Juli-Monarchie. Er diente in den 1830er Jahren bei der französischen Eroberung Algeriens, wo er bei der Schlacht von Macta eine verheerende Niederlage erlitt. - Pierre Amédée Jaubert (* 3. Juni 1779 in Aix-en-Provence 30. Januar 1847 in Paris) war ein französischer Orientalist. An der École speciales des langues orientales war Jaubert Schüler von Silvestre de Sacy, einer seiner Mitschüler war Étienne Marc Quatremère. Im Alter von 18 Jahren begleitete er Napoléon Bonaparte auf dessen ägyptischen Feldzug als Dolmetscher und wurde bald darauf auch dessen Sekretärdolmetscher. In dieser Stellung übersetzte er dessen Proklamationen und Korrespondenzen mit den Stammesführern in die Landessprache. Ab 1802 wirkte Jaubert mehrere Jahre als Dolmetscher bei der französischen Gesandtschaft in Konstantinopel und Persien und erhielt dann den Posten eines Geschäftsträgers in Konstantinopel. (Quellen: Wikipedia, ADB) Neue Bibliothek der wichtigsten Reisebeschreibungen zur Erweiterung der Erd- und Völkerkunde in Verbindung mit einigen anderen Gelehrten gesammelt und herausgegeben von Dr. F(riedrich) J(ustin) Bertuch (Großherzogl. Sachsen-Weimar. Legations-Rathe...). 31. Band, 1. und 2. Abteilung, 1822.

      [Bookseller: P.u.P. Hassold OHG]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Historisch Topographisches Lexicon von Steyermark. Vier Bände. Graz 1822 ff.

      Alle 4 Bände aus ehem Büchereibestand (Signaturen, Inv.Nr., Ausscheidungsvermerkstriche). Stabiler Kartoneinband, an Ecken u. Kanten deutlich berieben u. bestoßen Papier gebräunt u. stockfleckig (erträglich) unregelmäßige Schnitte BLAM b Zi 2 pkt

      [Bookseller: thewebbed]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die Judenschule, oder gründliche Anleitung, in kurzer Zeit ein vollkommener schwarzer oder weißer Jude zu werden

      2 Bände. Mit gest. Frontispiz von Jos. Hutter. 8 Bll., XVI, 328 S. 444 S. Etwas spätere HLdr.-Bde. Goedeke X, 10, 20. - Zweite Auflage des ab 1822 in 3 Bänden erschienen Werkes, hier mit der fingierten Verlagsangabe "London", die erste Auflage "Jerusalem. Ebenfalls mit einer zynischen Widmung an Baron Rothschild versehen. Hundt geht als einer der ersten Antisemiten weg von der christlichen Begründung des Jesus-Mordes hin zu einem rassisch motivierten Judenhass er geht sogar so weit, dass er insgesamt ihm missliebige Bevölkerungsgruppen zu sog. "weißen Juden" (im Gegensatz zu "schwarzen Juden") erklärt u. a. werden Engländer zu Juden erklärt, da sie direkt von Abraham und dessen zweiter Frau Ketura abstammen sollen. Die "kleineren weißen" Juden hingegen seien unmittelbare Abkömmlinge Abrahams und dessen Mätressen. - Der auf dem Allodialgut Schlieven bei Parchim geborene Johann Hartwig Hundt (1780-1835) legte sich aus unbekannten Gründen den Namen "Radowksy" zu, gelegentlich auch ergänzt durch einen zu Unrecht getragenen Adelstitel. Sein geifernder Hass gegen Juden trieb ihn durch ganz Deutschland und mehrfach in die Schweiz ins Exil, wo er auch als mittelloser Alkoholiker verstarb. - Stockfleckig, sonst recht gut erhaltenes Exemplar des seltenen Werkes!

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 42.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Les mille et une nuits, contes arabes

      New edition of the French translation review of the original texts and expanded and several new tales of translated languages ​​orientales.bindings full sheepskin fawn, back smooth ornate gilded decorative motifs, parts of title and volume number of red morocco, rubbed caps with some gaps, gilded wheels on the caps, nets and gold lace frames flat, corners bumped, nets gilded on the cuts, guards and contreplats of handmade paper, binders of époque.Ouvrage illustrated with 6 stunning vignettes full page engraved on steel by original historical Finden.Notice W. Galland on Charles by Charles Nodier.Agréable copy. Chez Galliot à Paris 1822-1825 13x21,5cm 6 volumes reliés

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 43.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        18 Bände, 9 Supplementbände: Friedrichs von Schiller sämmtliche Werke. Cotta 1822-1826 Vogel 1823 Hoffmann 1824 Marx 1824 Ferstl 1829, Halbleder d.Z. mit Kupfern

      Cotta 1822-1826 Supplemente: Vogel 1823 Hoffmann 1824 Marx 1824 Ferstl 1829. Halblederbände d.Z. mit goldgprägten Rückentiteln auf roten Rückenschildern, 13 cm. Jeweils 1 Kupfer als Frontispiz, außer Supp. 8. Wenig Bände mit Läsuren, selten gefleckt, gute Gesamterhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Ralf Bader]
 44.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Panorama von Constantinopel in 5 Blättern.

      Fünf Lithografien in Sepia nach Fotografien von Franz Würbel. Bildgr. je 19,5 x 27,5 cm, Blattgr. je 26,5 x 35 cm. Dekoratives und seltenes Panorama von Istanbul in fünf Blatt nach Fotografien von Franz Würbel (1822-1900) aufgenommen in etwa vom Dach des Großen Basars. Das Panorama zeigt auf dem ersten Blatt die Süleymaniye-Moschee, Teile des Goldenen Horns und Teile des heutigen Stadtteils Beyoglu, Blatt 2 zeigt auch das goldene Horn mit dem dahinter liegenden Stadtteil Galata und den Galata-Turm, Blatt 3 zeigt die Yeni-Moschee und den Bosporus, Blatt vier zeigt die Umgebung des Topkapi-Palastes und Blatt 5 die Hagia Sophia, die Nuruosmaniye-Moschee und die Sultan-Ahmed-Moschee Beilage zu der von Michael Auer, dem Bruder von Alois Auer (Erfinder des Naturselbstdrucks) mit dem er gerne verwechselt wird, zwischen 1854 und 1861 herausgegebenen Zeitschrift "Faust. Poligrafisch-illustrierte Zeitschrift für Kunst, Wissenschaft, Industrie und Unterhaltung", die vor allem wegen der unterschiedlichen grafischen Drucktechniken interessant war. Die hübschen Tafeln mit goldener Umrahmung Tafel III links unten spiegelverkehrt von Würbel signiert. - In den Rändern etwas fleckig, das erste Blatt leicht wasserrandig.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Contributions à la flore fossile italienne. (6 Teile in 1 Bd. alles was erschienen).

      4, 47S. 59 S. m. 2 Taf. (1 farb.) 20 S. 30 S. 11 S. 31 S. im Anhang 41 lithogr. Taf. m. unzähl. Abb., Priv.-HLdr. d. Zt., Bibliotheksbd.: handschriftl. Rückenschildchen, Kanten tlw. beschabt, Deckel berieben, Nummer u. Stempel a. Vs., Stempel a. erstem Titelbl. innen tadelloses, und nur vereinzelt etw. unfrisches bzw. gebrauchsspuriges Ex. (Teile 3 u. 4 = Extrait du Tome XVIII des nouveaux mémoires de la Société Hélvetique des sciences naturelles Tl. 5 = Extrait du XXe volume des Mémoires de la Société [etc.]). Enthält: [Première Mèmoire:] Mémoire sur quelques gisements de feuilles fossiles de la Toscane Second Mémoire: Val dArno, Troisième Mémoire: Massa Marittima Quatrième Mémoire: Travertins Toscans, Cinquième Mémoire: Tufs volcaniques de Lipari Sixième Mémoire: [Ohne Titel]. Poggendorff III, 496. Gaudin (1822-1866) war Privatlehrer von Gabriel de Rumine, dessen Familie seine Forschungen finanzierte. Er unternahm ausgedehnte geologisch-paläontologische Forschungsreisen in Italien.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 46.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        CODIGO PENAL ESPAÑOL DECRETADO POR LAS CORTES 1822 (PRIMER CODIGO PENAL ESPAÑOL)

      Madrid. 164 pág.19,5x14,5. 1822. Pasta española. Primer codigo penal español decretado por las córtes en 8 de junio sancionado por el Rey y mandado a promulgar en 9 de julio de 1822. Dificilísimo en comercio. Ref 7.4 Biblioteca AL.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 47.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Beiträge zur chorographischen Kenntnis des Flussgebiets der Innerste in den Fürstenthümern Grubenhagen und Hildesheim mit besonderer Rücksicht auf die Veränderungen, die durch diesen Strom in der Beschaffenheit des Bodens und in der Vegetation bewirkt worden sind

      Two fine & large folding lithographed plates (one with cont. coloring) & two folding printed tables. xxix, 368 pp., one leaf of errata; x, 368 pp., one leaf of errata. Two vols. 8vo, cont. fine blue calf bound in the Romantic style, sides gilt, flat spines gilt, a.e.g. Göttingen: 1822. First edition and a beautifully bound set of this ecological classic. Meyer (1782-1856), was a German botanist in Göttingen and physiographer of the Kingdom of Hanover. The present work is "one of the earliest phytosociological and ecological treatises."-Stafleu & Cowan 5931. The large handcolored lithographed plate depicts soil profiles from various regions of Germany. Fine set with the ticket on each rear paste-down endpaper: "Gebunden bei G.W. Hennies in Hannover.".

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.]
 48.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        O. T. [Der Weineinschenker]. Bleistift - gerahmt unter Passpartout.

      47 x 53 cm, 29 x 36 cm, Minimal stockfleckig. Carl Johann Lasch (1822-1888) begann seine künstlerischen Studien an der Kunstakademie Dresden und wurde später ein Schüler von Eduard Bendemann. Mit dessen Empfehlung kam Lasch 1844 an die Kunstakademie München, wo er Schüler von Julius Schnorr von Carolsfeld und auch von Wilhelm Kaulbach wurde. Unter deren Einfluss schuf Lasch mehrere Historienbilder, u.a. Enzio im Gefängnis, Eberhard der Rauschebart und Der Sängerkrieg auf der Wartburg.Nach einer Studienreise durch Italien ging er 1847 für fast zehn Jahre nach Moskau, um eine Anzahl von Aufträgen im Porträtfach auszuführen. Zwischen 1857 und 1859 lebte und wirkte Lasch in Paris, wo er zwei Jahre blieb. Hier malte er Tannhäuser und Venus, Tintoretto, seine Tochter u.v.a. Daneben studierte eifrig in den Galerien die Werke alter und neuer Meister.Lasch war Mitglied der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Akademie der Bildenden Künste Wien und der Petersburger Kunstakademie.Anfang 1859 ging er für ein Jahr nach Moskau und ließ sich nach seiner Rückkehr 1860 in Düsseldorf als erfolgreicher freischaffender Künstler nieder. Sein erstes dort vollendetes Bild war Eginhard und Emma, aber in Folge widmete sich Lasch dann verstärkt der Genremalerei.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 49.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Meister Floh. Ein Mährchen in sieben Abentheuern zweier Freunde.

      267, (3) Seiten, 8, illustr. Orig.-Pappband in Sepia-Manier. Erste Ausgabe. - Hoffmanns letztes, im Februar 1822 vollendetes Werk. Die Einbandillustration mit der berühmten Flohdarstellung von C. F. Thiele nach einem Entwurf von Hoffmann. - Das Bezugpapier beschabt und mit kleiner Fehlstelle an der unteren Ecke des Vorderdeckels (ca. 4,2 cm kerbförmig zulaufend), der Rücken unter Verwendung des Orig.-Rückenbezuges restauriert, hinterer Deckel beschabt, Text durchgehend etwas stockfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Heuberger]
 50.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.